bautec 2018: Mit der Energiefassade effizient heizen und kühlen

InnoTreff Mittelstand: Ottensmeier Ingenieure bringen Energiefassade nach Berlin

Mit dem Gemeinschaftsstand unter dem Motto „InnoTreff Mittelstand“ fasst der Umweltdienstleister Innovationen des Mittelstandes auf einer Fläche von 32m² zusammen und präsentiert diese in der Halle 21a am Stand 215. Mit einem ergänzenden Vortragsprogramm in gleicher Halle am Stand 112 (40m²) werden zukunftsweisende Vorträge aus der Praxis für die Praxis den Wissenstransfer ergänzen.

Die Energiefassade in Berlin
Laut Statistiken gibt es in Deutschland 17 Mio. Wohnbauten im Bestand. Davon sind ca. 20 % aus den Jahren zwischen 1970 und 1989 und müssen dringend energetisch saniert werden. Das nebenstehende Gebäude aus dem Jahre 1974 hatte einen Energiebedarf von 368 kWh/(m²a).

Die Wände eines Hauses besitzen eine hohe Wärme- bzw. Kältespeicherkapazität. Diese Eigenschaft werden im System der außenliegenden Wandheizung seit Jahren genutzt
Anders als bei konventionellen Heiz- oder Kühlsystemen in der Gebäudetechnik setzen wir auf ein einfaches, aber wirkungsvolles Prinzip: In einer Installationsebene, die zwischen Hauswand und Dämmung eingelassen ist, wird eine Wandheizung außen an die Hauswand montiert. Diese arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie gewöhnliche Bodenheizungen. Jedoch wird bei diesem System das ganze Haus thermisch aktiviert und dadurch eine wesentliche größere Fläche energetisch genutzt. Die außenliegende Wandheizung kann sowohl zum Kühlen als auch zum Erwärmen des Hauses genutzt werden.
Nach der Sanierung sank der Energiebedarf auf 58 kWh/(m²a).

http://umweltdienstleister.de/2018/02/06/innolounge-vortragsprogramm-auf-der-bautec/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.