Messen: Quelle für die Entwicklung von Innovationen

12 % der Fachbesucher kommen aus Forschung und Entwicklung

Von den Messebesuchern in Deutschland beschäftigt sich ein erheblicher Anteil mit der Entwicklung von Innovationen: 12 % der Fachbesucher deutscher Messen kommen im Durchschnitt aus dem Sektor Forschung, Entwicklung, Konstruktion. Bei Technologie-orientierten Messen kann dieser Anteil sogar auf 30 % und mehr steigen. Das ergaben Auswertungen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen auf der Basis von Fachbesucherbefragungen des Jahres 2017.

Diese Besucher suchen Kooperationspartner aus Unternehmen und Forschungsinstituten für Produktentwicklungen, oder sie suchen nach geeigneten Zulieferern, Consultants oder Finanzierern.

Das Interessenspektrum der Messebesucher geht also weit über die Beschaffung von Maschinen oder den Einkauf von Konsumgütern hinaus.

Auf der anderen Seite streben Aussteller nicht nur direkte Kundenbeziehungen mit Besuchern an; über die Hälfte will Partner gewinnen, etwa für den Vertrieb, aber auch für technische Kooperationen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.