Arbeitsmarkt auf Rekordkurs

„Die aktuelle Entwicklung der Arbeitsmarktdaten zeigt, dass der Arbeitsmarkt weiterhin freundlich tendiert. Wir erwarten deshalb – trotz der zuletzt deutlich eingetrübten Konjunkturaussichten – für die kommenden Monate einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit und eine Fortsetzung des Beschäftigungsaufbaus. Wir halten an unserer Prognose von 3.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen und einer Absenkung der Arbeitslosenquote auf unter sechs Prozent im Jahresdurchschnitt fest. Kehrseite der Medaille ist allerdings der zunehmende Fachkräftemangel, der es vielen Betrieben erschwert, geeignete Mitarbeiter und Auszubildende zu finden.“ So kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen die heute (28. September) von der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Arbeitsmarktzahlen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

kühn & weyh Expertentag 2018

CCM Prozesse einfach machen – darüber diskutieren am 5./6. November CCM-Experten, Dokumentenprofis und Output Manager beim 18. kühn & weyh Expertentag in Freiburg.

Der diesjährige Expertentag steht unter dem Motto „CCM Prozesse einfach machen“. Vorbild für diesen Leitgedanken ist der neu entwickelte HTML5 Client M/TEXT TONIC. Die Anwender arbeiten damit auch während der Eingabe im Webbrowser im komfortablen WYSIWYG Modus; alle Funktionen zur Dokumentenerstellung und –bearbeitung im Fachbereich sind schnell zur Hand. Und wie die ersten Installationen zeigen, die Benutzer fühlen sich in der neu strukturierten, vorbildlich aufgeräumten Bedienoberfläche sofort wohl.

Der Administrator kann sich beim Vorlagendesign erstmals auf eine Art Navigations¬system stützen, nämlich auf die durchgängig eingesetzte ‚deklarative Methode‘. Das bedeutet, er wählt einfach das gewünschte Element, etwa eine dynamische Tabelle, wie ein Reiseziel aus. Anschließend ‚deklariert‘ er dafür die individuell benötigten Elemente, also beispielsweise Zwischensummen, Überträge, Endsummen etc. Das System weiß, was im Hintergrund dafür zu tun ist und führt den Mitarbeiter sicher zum Ziel, ohne dass er wie früher per Scripting jeden einzelnen Schritt, jede Abzweigung, jede Schleife ausformulieren muss. Diese neue ‚deklarative‘ Methode macht das Vorlagendesign sehr viel einfacher und verhilft der Kundenkommunikation zu wesentlich mehr Flexibilität und Effizienz, so dass die Unternehmen rechtzeitig auf die aktuellen Anforderungen des Marktes eingehen können.

Komplexe Prozesse und Funktionen einfach machen, dieses Prinzip der deklarativen Methode prägt nicht nur den Expertentag, sondern ist Leitgedanke für die kühn & weyh Produktpolitik. Denn eine zunehmend anspruchsvollere Kommunikation erfordert auch immer komplexere Prozesse und Datenstrukturen. Deren Handling so einfach zu gestalten, dass sie die Menschen auch weiterhin souverän beherrschen und bedienen können, darin sehen wir als Hersteller von CCM Standard-Software eine wesentliche Aufgabe. Denn bei aller Automation, die ein CCM System leistet, sind es nach wie vor die Menschen, die entscheidend dazu beitragen, die Kundenkommunikation zum „Kundenerlebnis“ zu machen. Und sie arbeiten umso lieber und effizienter daran, je besser die Wege geebnet sind und je einfacher auch komplexe Sachverhalte zu beherrschen sind.

Inhaltlich bietet der Expertentag auch dieses Jahr wieder ausgewählte Kundenvorträge von namhaften Unternehmen wie Aachener Bausparkasse, Arbeitsmarkt Service Österreich AMS, kubus IT, Provinzial NordWest und Talanx AG. Offene Diskussionsrunden, deren Themen die Teilnehmer im Vorfeld selbst ausgewählt haben, ein Beitrag der kühn & weyh Usergroup und exklusive, aktuelle Herstellerinformationen runden das Programm ab. Kein Wunder, dass der Expertentag 2018 bereits ausgebucht ist – es gibt eine Warteliste. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter https://www.kwsoft.de/.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue Seminartermine für Führungskräfte in Hamburg im Oktober – Mitarbeiterführung optimieren und Projekte erfolgreich umsetzen

Mit den Führungskräfte-Trainern der Kompakttraining GmbH & Co. KG die neue Rolle als Nachwuchsführungskraft erfolgreich starten und die eigene Führungsarbeit in den Griff bekommen – Sichere Termine in Hamburg

Der Weiterbildungs-Anbieter aus Norddeutschland, seit 15 Jahren erfolgreich bei der Qualifizierung von einzelnen Mitarbeiter und Teams rund um alle sozialen Fertigkeiten (SoftSkills) und Managementkompetenzen, bietet im Oktober gleich zwei offene Kompaktseminare für Nachwuchsführungskräfte in der Hansestadt Hamburg an.

Mitarbeiterführung von Führungsstil bis Führungsrolle

Zum einen erhalten die Teilnehmer beim Seminar „Führungskräftetraining Grundlagen“ in Hamburg am 09. Oktober erste Einblicke in das organisatorische Handeln, erlernen die zentralen Führungsstile und Führungsinstrumente und werden darüber hinaus eine klare Vorstellung ihrer Aufgaben und Verantwortung bekommen.

Die Führungskräfte-Trainer behandeln im Detail die Vor- und Nachteile verschiedener Führungsstile – die Teilnehmer lernen dabei

  • die eigene Rolle und Verantwortung im Unternehmen zu verstehen,
  • die wichtigen Führungsinstrumente kennen,
  • den eigenen Führungsstil zu reflektieren und zu entwickeln,
  • das Führen mit Zielvorgaben sowie
  • erfolgreich delegieren und Mitarbeiter motivieren.

Projekte planen und durchsetzen

Liegt der Fokus und das Interesse eher bei der Umsetzung von internen Projekten, um den Kick-Off als Leitungsfunktion zu meistern, ist die Teilnahme am offenem „Projektmanagement Seminar: Projekte erfolgreich umsetzen“ am 10. und 11. Oktober ebenfalls in Hamburg eine passende Option.

Die Projektmanagement Trainerinnen der erfolgreichen Kompakttraining GmbH & Co. KG konzentrieren sich inhaltlich auf folgende Schwerpunkte:

  • Projektauftrag und Projektarbeit im Griff haben,
  • eigene Projekte planen und strukturieren können,
  • Rollen und Verantwortung im Projektteam verstehen,
  • professionelle Projektkommunikation beherrschen sowie
  • Akzeptanz für die Projektarbeit im Unternehmen sicherstellen.

Unterstützung bei eigenem Projektthema

Weiterer Pluspunkt: In dem Projektmanagement Seminar kann unmittelbar mit dem eigenem Projektthema, unterstützt durch Seminargruppe und Trainerinnen, gearbeitet werden und zeigt dabei die Bedeutung der Projektkommunikation als wichtiges Hilfsmittel der Akzeptanzsicherung.

Der erfolgreiche Seminaranbieter verzichtet bei beiden Kompaktseminaren auf monotone PowerPoint-Präsentationen, sondern setzt den primären Fokus auf die praktische Fallarbeit sowohl mit interaktiven und anwendungsbezogenen Gruppen- und Einzelarbeiten als auch auf Fallarbeit mit Auswertungen und Transferhilfen für den Alltag.

Pass gut ins Budget

Die Rückmeldung der Teilnehmer zu der Organisation, den Inhalten und den Methoden der Trainerinnen ist durchgehend positiv – nie schlechter als Note 1,8 – , außerdem passt der Preis sehr gut in das Budget von Nachwuchskräften. Denn das Leitziel des Seminaranbieters aus Hamburg ist, es jedem Berufstätigem möglich zu machen, Schulungen zu besuchen – unabhängig von Berufsstand, privater Situation oder Standort zu einem moderaten Preis.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Geld vom Verkehrsministerium: Bund fördert Fahrrad-App-Projekt

Fahrradfahren entlastet die Straßen, schont die Umwelt und hält gesund. Die Region Hannover fördert deshalb zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs. In Zukunft soll dazu auch eine neue Fahrrad-App zählen. Der Radverkehrskoordinator der Region Hannover, Martin Nebendahl, hat heute in Berlin aus den Händen von Staatssekretär Steffen Bilger im Bundesverkehrsministerium einen Förderbescheid in Höhe von 100.000 Euro für die Entwicklung des Programms entgegengenommen.

Hauptsächlich soll die Smartphone-Anwendung bei der Navigation auf dem Rad helfen. Daneben sind weitere Funktionen vorgesehen: „Ein Bonus-System mit Belohnungen für eine bestimmte zurückgelegte Strecken ist ebenso geplant wie die Nutzung als Kilometerzähler für das Stadtradeln“, erläutert Nebendahl. Elke van Zadel, Leiterin des Fachbereichs Verkehr der Region, ergänzt: „Die App zusätzlich motivieren, aufs Rad zu steigen, und gleichzeitig eine sinnvolle Ergänzung zu den vorhandenen Fahrradzählstationen sein. Die anonymisierten Verkehrsdaten der Nutzerinnen und Nutzer verschaffen uns einen Überblick, wie unser Radwegenetz angenommen wird.“
Als ersten Schritt erarbeitet die Regionsverwaltung derzeit einen Anforderungskatalog an die Software, sodass die Entwicklung zeitnah ausgeschrieben werden kann. Ziel ist, die Anwendung im April 2019 – und damit pünktlich zum Stadtradeln – zu veröffentlichen.

Die Bundesförderung für das Regionsvorhaben ist Teil des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“. Der Bund hat das Sofortprogramm auf dem zweiten Kommunalgipfel am 28. November 2017 aufgelegt und stellt damit eine Milliarde Euro für von EU-Grenzwertüberschreitungen betroffene Kommunen bereit. Gegenstand des Sofortprogramms sind neben Maßnahmen für die Digitalisierung von Verkehrssystemen (500 Mio. Euro) auch Maßnahmen für die Elektrifizierung des urbanen Verkehrs und die Errichtung von Ladeinfrastruktur (393 Mio. Euro) sowie zur Nachrüstung von Diesel-Bussen im ÖPNV mit Abgasnachbehandlungssystemen (107 Mio. Euro).

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Khiron Life launcht erste CBD-Pflegeprodukte in Kolumbien überhaupt

Das ist wahrlich ein Alleinstellungsmerkmal! Die Cannabisgesellschaft Khiron Life Sciences (TSXV KHRN / WKN A2JMZC) gibt brandaktuell die Gründung der Tochtergesellschaft Khiron Wellness und die Produkteinführung der CBD-basierten Hautpflegeprodukte der Marke Kuida® bekannt! Damit ist Kuida® die erste, CBD-basierte Marke für den Massenmarkt, die von der kolumbianischen Gesundheitsbehörde INVIMA zugelassen wurde und in Kolumbien zum Verkauf steht!

Khiron Wellness konzentriert sich auf kosmetische und Funktionsprodukte, um so Konsumenten in ganz Lateinamerika mit Cannabis basierten Produkten zu beliefern. Kuida® ist der erste Schritt dieser unserer Ansicht nach vielversprechenden Strategie und die erste Marke Kolumbiens, die auf den Trend zu Cannabidiol (CBD) basierten Produkten setzt. Khiron wird Kuida® auf der „XVII Feria de Belleza y Salud“ einführen, die vom 3. bis 7. Oktober in Bogota stattfindet. Dabei handelt es sich um die größte Gesundheits- und Schönheitsmesse Kolumbiens, die mehr als 55.000 Besucher anzieht.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Khiron Life launcht erste CBD-Pflegeprodukte in Kolumbien überhaupt

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Khiron Life Sciences halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Khiron Life Sciences) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Khiron Life Sciences profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Khiron Life Sciences entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Stellenangebote Stationsleiterin für neurologische Frührehabilitation einer Klinikgruppe in Bayern – Festanstellung mit außertariflicher Vergütung

Kontrast Personalberatung Pflege sucht interessierte Gesundheits- und Krankenpfleger Neurologie für verantwortungsvolle Position Stationsleitung in der neurologischen Frühreha – Aufbau und Strukturierung der Bereiche Phase B und IMC

Die Hamburger Personalberater, seit 25 Jahren ein erfolgreicher Spezialist bei der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften im Gesundheitswesen, eröffnet interessierten Gesundheits- und Krankenpflegern eine ganz besonderen Karriereschritt in der Pflege: Eine spannende Führungsaufgabe in einer etablierten und modernen Klinik mit viel Gestaltungsspielraum.

Aufbau und Strukturierung der Bereiche Phase B und IMC

Für die spezialisierte Klinik der neurologischen, orthopädischen und neuro-onkologischen Rehabilitation suchen die Kontrast Personalberater eine „Stationsleitung“, die

  • für den Auf- und Neubau sowie die Strukturierung der Bereiche Phase B und IMC verantwortlich sein wird,
  • die bedarfsgerechte Pflege in der Neurologie sicherstellt,
  • die pflegerischen Maßnahmen nach den Pflegeprozessen durchführt und kontrolliert und
  • sich um die Dienstplanung und Durchführung von Mitarbeitergesprächen

sowie Teambuilding- und Motivationsmaßnahmen kümmert.

Alle Maßnahmen werden in enger Absprache mit der Klinikdirektion getroffen, die viel Wert auf konstruktiven Austausch und Mitspracherecht des gesuchten Stationsleiters legt. Daher sollten interessierte Kandidaten neben Ihrer Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerin vor allem eine Fachweiterbildung für Anästhesie oder Intensivpflege vorweisen können, eine abgeschlossene Weiterbildung zur Stationsleitung oder eine vergleichbare Qualifikation haben und idealerweise über Kenntnisse in der Neurologie verfügen.

Attraktive und außertarifliche Vergütung

Die Klinikdirektion ist sich der großen Verantwortlichkeit dieser Schlüsselposition bewusst und bietet daher eine unbefristete Festanstellung mit attraktiver und außertariflicher Vergütung und Zusatzleistungen sowie Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Der zukünftige Arbeitsplatz der gesuchten Stationsleiterin in der Klinik in der Region Bayern, zertifiziert und mit Top-Listung in unabhängigen Klinikrankings, umfasst den neurologischen Frührehabilitationsbereich (Phase B) mit insgesamt 40 Betten – davon auch für den Bereich Intermediate Care mit Monitoring – und weitere Plätze für die Bereiche Beatmung beziehungsweise Weaning.

Kostenfreie Kandidatenbetreuung

Für interessierte Kandidaten – passendes Anforderungsprofil vorausgesetzt  – sind die Dienstleistungen der Hamburger im Zusammenhang auf dieses konkrete Stellenangebot selbstverständlich kostenfrei. Erste Kandidatinnen haben die Personalberater bereits gefunden, die sich der Verantwortung dieser Schlüsselpositionen bewusst sind.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Verfügbarkeit von 5G Technologie für Bahnreisende

Im Wettbewerb der Verkehrsträger wird eine sinnvolle Nutzung der Reisezeit immer bedeutender. Voraussetzung dafür sind eine unterbrechungsfreie Kommunikation und Internetverfügbarkeit im Zug. Die 5G Technologie mit ihren hohen Bandbreiten von bis zu 10.000 Mbit/s und kurzen Latenzzeiten bietet Bahnen enorme Chancen sowohl für eine smarte Mobilität für ihre Kunden als auch für die Automatisierung des Bahnbetriebs.

Ein von quattron management consulting im Auftrag des Cluster Bahntechnik der Cluster Offensive Bayern erstelltes Konzeptpapier, zeigt die Chancen und Herausforderungen der 5G Technologie für den Schienenpersonenverkehr.

„Die Verfügbarkeit von 5G in Zügen wird ein wichtiges Wettbewerbskriterium der Schiene gegenüber der Straße mit Fernbussen und autonomen Fahrzeugen“, ist Dr. Silvio Döring, Studienleiter und Geschäftsführer von quattron, überzeugt. „Eisenbahnen müssen die Versorgung ihrer Kunden mit modernster Kommunikationstechnologie daher künftig als Teil ihres eigenen Kerngeschäfts verstehen und dürfen sich nicht allein auf die kommerziellen Netzbetreiber verlassen.“

Anstelle der aktuell im Rahmen der 5G Lizenzvergabe diskutierten Auflagen an kommerzielle Netzbetreiber, die Bahntrassen im Rahmen ihrer Netzausbauten mit gerade einmal 50 Mbit/s mit zu versorgen, setzt die Studie auf den Aufbau einer speziell auf Bahntrassen und hohe Zuggeschwindigkeiten zugeschnittene Bahneigene Mastinfrastruktur.

„Diese Mastinfrastruktur kann die Bahn dann den kommerziellen Netzbetreibern für deren Antennen zur Verfügung stellen, so dass eine wirklich unterbrechungsfreie Versorgung der Züge in allen Netzen gesichert wird“, erläutert Döring. „Zudem können diese Masten einen wesentlichen Beitrag zur Breitbandversorgung des ländlichen Raums in der Nähe von Bahntrassen und damit zu den Breitbandzielen der Bundesregierung beitragen.“

Das Konzeptpapier wurde im September 2018 veröffentlicht und im Rahmen Leitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und die Bayerische Bau- und Verkehrsministerin Ilse Aigner übergeben.

Seit mehr als 15 Jahren hat sich quattron management consulting auf den technologischen Wandel von Netzinfrastrukturen fokussiert. Zu den Kunden zählen u.a. die Deutsche Bahn sowie zahlreiche internationale Eisenbahnen, aber auch der Freistaat Bayern, dessen Aufbau des Digitalfunknetzes für Polizei, Feuerwehren und Rettungsdiensten quattron verantwortet hat. Gemeinsam mit weiteren Unternehmen der quattron group begleitet quattron die Erneuerung und Digitalisierung komplexer Netze von der Strategie bis zu Umsetzung und Betriebseinführung.

Konzept kostenlos anfordern unter: 5G@quattron.com oder auf www.quattron.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BOARD eröffnet neues Büro im Silicon Valley der Schweiz

Mit dem Umzug des Vertriebsbüros nach Wallisellen trägt BOARD International konsequent dem Wachstum im deutschsprachigen Heimatmarkt Rechnung. Insgesamt finden nun mehr Mitarbeiter in der neuen Niederlassung Platz und eine Erweiterung ist in den nächsten Jahren möglich.

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Predictive Analytics integriert, vergrößert seine Vertriebsniederlassung in der deutschsprachigen Schweiz. Das neue Büro in Wallisellen bietet nun mehr Mitarbeitern Platz. In bester Lage und direkter Nachbarschaft von Technologiepartner Microsoft und weiteren Größen der IT-Branche, befindet sich BOARD nun quasi im „Silicon Valley“ der Schweiz. BOARD International ist in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich gewachsen und steigerte den Umsatz weltweit von 2016 zu 2017 um 46 Prozent.

Wachstum im Heimatmarkt benötigt Platz für weitere Mitarbeiter

In den vergangenen Jahren konnte BOARD in der deutschsprachigen Schweiz mehrere Neukunden gewinnen, die intensiv betreut werden. Am Standort im Großraum Zürich gehören dazu unter anderem Elipslife, KPMG, Migros, ZHdK und avaloq. Aber auch namhafte Unternehmen wie GF Machining Solutions, Nord Stream, Tally Weijl, Acer, Trumpf und Tetra Pak sind Teil des Kundenstammes von BOARD International in der Region.

„Der strategisch sehr wichtige Markt in der deutschsprachigen Schweiz hat sich zu unserer Freude sehr gut entwickelt. Dank der herausragenden Fähigkeit von BOARD, Unternehmen bei einer nachhaltigen Modernisierung und Transformation von Entscheidungsprozessen in der digitalen Welt zu unterstützen, ist die Nachfrage nach unserer Lösung weiter gestiegen. Aus diesem Grund war eine Vergrößerung unserer Niederlassung nötig. Diese haben wir an unserem neuen Standort in Wallisellen in einem sehr guten Umfeld gefunden. Hier können wir in den nächsten Jahren kontinuierlich weiterwachsen und kommen unserem Ziel immer näher, uns als klarer Marktführer im Bereich Business Intelligence in der Schweiz zu positionieren“, sagt Sven Winter, Country Manager Schweiz bei BOARD.

Aktuelle Kontaktdaten und eine Übersicht der weltweiten Standorte von BOARD sind unter folgender Adresse zu finden: https://www.board.com/de/locations

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Steuerstreit beendet: Cameco-Aktien schießt nach oben

Nach einem Gerichtsstreit, der sich über fast ein Jahrzehnt erstreckte, hat der Tax Court of Canada, ein Bundesgericht für Steuerfragen, zugunsten des Uranproduzenten Cameco (TSX CCO / WKN 882017) entschieden. Bei dem Streit ging es um die Neubewertung der Steuererstattungen des Konzerns aus den Jahren 2003, 2005 und 2006.

Das Verfahren wurde 2008 von der Canada Revenue Agency (CRA) eröffnet. Diese störte sich an der Preisfindungsmethode und der Konzernstruktur und hinterfragte die Praxis Camecos, Uran zu einem fixen, niedrigeren Preis an seine europäische Tochtergesellschaft zu verkaufen. Diese verkaufte das Produkt dann zu einem höheren Preis, sodass die Gewinne in Europa höher ausfielen als in Kanada.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Steuerstreit beendet: Cameco-Aktien schießt nach oben

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aktuelle Wirtschafts- und Struktur-Daten der Region Heilbronn-Franken

Die IHK Heilbronn-Franken hat ihren neuen Zahlenspiegel 2018 mit aktuellen Wirtschafts- und Strukturdaten der Region veröffentlicht. „Die Publikation bietet einen detaillierten Überblick über grundlegende statistische Kennzahlen der Region Heilbronn-Franken“, erläutert Dr. Helmut Kessler, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken. Zur Region Heilbronn-Franken gehören neben der Stadt Heilbronn und dem Landkreis Heilbronn der Hohenlohekreis, der Landkreis Schwäbisch Hall und der Main-Tauber-Kreis.

Der IHK-Zahlenspiegel 2018 beinhaltet Zahlen zur Bevölkerung, zum Arbeitsmarkt und zu den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Außerdem enthält das kompakte Faltblatt interessante Daten zum Verarbeitenden Gewerbe, zum Baugewerbe, zum Einzelhandel und zum Tourismus. Abgerundet wird die Publikation durch Angaben zur Ausbildungssituation, zu den IHK-zugehörigen Unternehmen sowie zu Gewerbean- und
-abmeldungen.

Den Zahlenspiegel 2018 gibt es kostenfrei bei der IHK Heilbronn-Franken, Geschäftsbereich Existenzgründung und Unternehmensförderung, Telefon 07131 9677-111, E-Mail petra.annecke@heilbronn.ihk.de

Der Zahlenspiegel kann auch auf der IHK-Homepage unter www.heilbronn.ihk.de/zahlenspiegel abgerufen werden. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox