Für wen lohnen sich Ganzjahresreifen?

  • Ganzjahresreifen sind nicht für alle Ansprüche geeignet
  • Checkliste für Verbraucher

Wer wirklich sicher in der kalten und der warmen Jahreszeit unterwegs sein will oder muss, sollte die jeweils spezialisierten Reifen montieren lassen. Für einige Autofahrer können auch Ganzjahresreifen eine Alternative sein. Der Reifenhersteller Continental hat eine Checkliste entwickelt, die Hilfestellung bei der Entscheidung für Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen gibt:

Klimatische Bedingungen
Am Wohnort sollten klimatisch gemäßigte Bedingungen herrschen.
Tipp: Im Sommer nicht regelmäßig über 25 Grad Celsius, im Winter nicht regelmäßig unter minus 5 Grad Celsius.

Fahrstrecken
Eher Fahrzeuge mit geringer Kilometerleistung deutlich unter dem Landesdurchschnitt.
Tipp: In Deutschland sind das Kilometerleistungen von rund 5.000 km im Jahr.

Nutzung des Wagens
Der Wagen wird eher im städtischen Raum mit guter Infrastruktur genutzt.
Tipp: Bei plötzlichen, starken Wintereinbrüchen kann auf Bus oder Bahn umgestiegen werden.

Urlaubsfahrten
Wer im Urlaub mit dem Wagen in den sonnigen Süden oder zum Skifahren startet, sollte auf Ganzjahresreifen verzichten. Dann sind Sommer- und Winterreifen sicherer.
Tipp: Wenn die jeweils richtigen Pneus montiert sind, ist die Laufleistung höher.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox