Wechsel mit Vorzügen

Industrie PCs der achten Generation

Seit der Markteinführung der 4. Generation an Intel® CoreTM i CPUs sind fünf Jahre vergangen.

Eine Vielzahl von Industrie PCs sind bis heute nach wie vor mit dieser Technologie ausgestattet. Industrie und Embedded PCs mit der 8. Generation kommen hingegen erst nach und nach ins Rollen.

Das Produkt Portfolio von ICP Deutschland bietet bereits jetzt eine ganze Serie an industrielle PCs mit Coffee Lake CPU. Sie reicht von Mini-ITX und ATX Motherboards über eine PICMG 1.3 CPU Karte bis hin zu einem modularen Embedded PC, der „headless“ oder kombiniert mit Display Kit als Panel PC genutzt werden kann. Was all diese Produkte verbindet ist eine Multi-Core Architektur von bis zu sechs Kernen mit hoher Performance. Deutlich wird dies durch verschiedene Benchmark Performance Tests von PassMark. Im CPU Vergleich erzielt die i7-8700T CPU gegenüber der i7-4770T CPU eine Leistungssteigerung von 45% bei gleichzeitiger Reduzierung der Abwärme um 28% bzw. 10W TDP. Der G3D Mark Test ergab, dass sich die Grafikleistung der integrierten Grafikkarte Intel® UHD 630 gegenüber der Intel® HD 4600 um 67% erhöht.

Darüber hinaus überzeugen die Coffee Lake Produkte mit Arbeitsspeicher von bis zu 64GB, neusten Erweiterungssteckplätze wie M.2 PCIe x4 NVMe oder PCIe x16 der dritten Generation. Ferner besteht die Möglichkeit Erweiterungskarten für ThunderboltTM 3 mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40Gb/s einzusetzen. Auch ist die Serie für aktuelle Betriebssysteme ausgelegt.

Ein Wechsel zu Coffee Lake ist daher eindeutig mit Vorzügen verbunden. ICP Deutschland unterstützt Kunden hardware- und softwareseitig beim erfolgreichen Wechsel.

Weitere News zum Thema Coffee Lake: 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox