otris software – 20 Jahre erfolgreich entwickelt

Den größten Beitrag zur Umsatzsteigerung lieferten die Erlöse aus dem Lizenzneugeschäft. otris software verkaufte im Jahr 2018 Softwarelizenzen für über 4,2 Mio. Euro. Eine Steigerung von 32,2%, verglichen mit dem ebenfalls sehr erfolgreichen Vorjahr. Die Bonitätsprüfung der Bundesbank testiert die Stabilität und macht die Solvenz des Unternehmens transparent: Die otris software AG wurde erneut als „notenbankfähig“ eingestuft und konnte darüber hinaus das Vorjahresrating verbessern. Die hervorragende Unternehmensentwicklung ermöglichten der otris software AG eine aus Rücklagen gebildete Kapitalerhöhung auf nun 1,6 Mio. €.

Eine weitere Konsequenz aus der positiven wirtschaftlichen Entwicklung ist die Erhöhung der Anteile an der bytemine GmbH auf rund 90%. Die bytemine ist seit Jahren verlässlicher Infrastruktur-Anbieter für die otris und somit wichtigster Partner für das stetig wachsende Cloud-Geschäft. Zusammen mit den beiden weiteren Tochtergesellschaften otrisPROJECTS und amicaldo sowie den neuen Geschäftsstellen in Nürnberg/Erlangen und Dresden erwirtschaftete die otris-Gruppe einen Gesamtumsatz von ca. 14 Mio. €.

Über 200 Neukunden haben sich im Jahr 2018 für otris-Lösungen entschieden. Namhafte Unternehmen wie Miele, AOK-Bundesverband und BORA vereinfachen seit dem vergangenen Jahr Compliance-Verantwortung mit otris software.

Im Jahr 2018 feierte die otris ihr 20-jähriges Bestehen und wuchs nicht nur wirtschaftlich sondern auch personell: Die otris-Gruppe beschäftigt seit vergangenem Jahr über 100 Mitarbeiter.

Die zusätzlichen Kapazitäten erlauben einen noch stärkeren Fokus auf Zukunftsthemen wie die digitale Signatur, die E-Akte und die Weiterentwicklung der Datenschutzlösung zum Information Security Management System.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma otris software AG