GOLDBECK SOLAR setzt sich für Energiewende ein

Hirschberger Unternehmen sponsert Berlin Energy Transition Dialogue (BETD)

Zwischen rund 2000 hochkarätigen Besuchern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nehmen auch Entscheidungsträger der Goldbeck Solar GmbH aus Hirschberg am BETD teil. Das seit 2001 bestehende Solarunternehmen nutzt die Gelegenheit, die Energiewende mit regem Austausch zu unterstützen und stellt sich und aktuelle Projekte mit einem kleinen Infostand vor.

Am 9. und 10. April 2019 treffen sich beim Berlin Energy Transition Dialogue 2019 internationale Entscheidungsträger der Energie- und Außenpolitik, darunter 40 Energie- und Außenminister sowie Staatssekretäre aus mehr als 90 Ländern, Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft. Für Goldbeck Solar-Geschäftsführer Joachim Goldbeck ist die Teilnahme ein Muss, denn er ist auch in seiner Funktion als Präsident des Bundesverbands der Solarwirtschaft involviert.

Gesprochen wird über aktuelle Entwicklungen der Energiepolitik, innovative Politikmechanismen und neue Investitionsmöglichkeiten im Sektor der regenerativen Energien. Dieses Jahr im Fokus: die integrierte Systemtransformation und die Sektorenkopplung. Beide Schwerpunkte sind wichtige Themen, die die Erneuerbare Energien-Branche seit Jahren prägen und mit zunehmend höheren Anteilen Erneuerbaren Energien im System an Relevanz gewinnen. Zugleich werden geopolitische Auswirkungen der weltweit fortschreitenden Energiewende, Chancen der Digitalisierung und Fragen rund um den Strukturwandel diskutiert.

Goldbeck Solar tauscht sich hier als Silber-Sponsor über zukünftige Geschäftsmodelle der globalen Energiewende aus, knüpft Kontakte zu Investoren und Politik und nimmt an Diskussionen rund um die Herausforderungen der Energiewende teil. Schließlich möchte das Unternehmen nicht nur selbst weiteres Know-how aufbauen, sondern auch die eigene langjährige und internationale Erfahrung an andere Länder weitergeben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma GOLDBECK Solar GmbH