Start für Weiterbildung Fachbauleitung Brandschutz

Ab November 2019 können sich Ingenieure und Baufachleute in Dresden zum Fachbauleiter Brandschutz qualifizieren / Die Nachfrage nach diesen Fachkräften ist hoch / Der Lehrgang bietet eine ideale Vorbereitung auf dieses Tätigkeitsfeld

Bei der Genehmigung von Brandschutzkonzepten wird durch die überwachenden Behörden zunehmend die Benennung eines „Fachbauleiter Brandschutz” gefordert. Oft liegt eine Sicherstellung dieser Funktion auch ohne bauaufsichtliche Forderung im Interesse des Bauherrn. Im Sinne einer konsequenten Qualitätssicherung ist die brandschutztechnische Bauüberwachung ein wichtiger Baustein. Die Fachbauleitung Brandschutz gewährleistet die Qualitätsüberwachung der handwerklichen Ausführung brandschutztechnisch relevanter Bauteile, deren Einbau entsprechend den Vorgaben der bauaufsichtlichen Zulassung und überwacht die fachgerechte Umsetzung des Brandschutzkonzeptes.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sind die Lehrinhalte der EIPOS-Fachfortbildung „Fachbauleitung Brandschutz“ speziell auf diesen Aufgabenbereich zugeschnitten. Damit sollen langfristig in der Praxis die Ausführungsqualität sowie Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Funktionssicherheit von Brandschutzmaßnahmen verbessert werden.

Ab 4. November 2019 können Teilnehmer in Dresden berufsbegleitend Fachwissen erlangen, um auf der Baustelle gewerkeübergreifend sicher zu erkennen, ob bauliche, gebäude- und anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen fachgerecht ausgeführt sind und können eingreifen und Lösungswege aufzeigen.

Der erfolgreiche Abschluss dieser Weiterbildung ermöglicht Absolventen auch eine weiterführende Qualifikation zum „Sachverständigen für brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung“ (EIPOS) und bietet somit eine weitere berufliche Perspektive.

Weitere Informationen zur Fachfortbildung finden Sie unter: https://www.eipos.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma EIPOS – Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH