Cloud-fähige Smart-Sensoren und Sicherheitslichtgitter mit Bluetooth-Schnittstelle

Moderne Sensorik für Anlagenüberwachung und Sicherheit

IO-Link SSP 3.3 und Bluetooth BLE sind als Industriestandards für den Datenaustausch mit der Sensorebene weit verbreitet. Auf der diesjährigen SPS präsentiert Contrinex mehrere neue Baureihen kompatibler Geräte. Darüber hinaus werden auch keramikbeschichtete Induktivsensoren für den Einsatz in Schweißzellen im Fokus stehen.

Die neuen Cloud-fähigen Smart-Sensoren von Contrinex sind perfekt für die Live-Datenüberwachung aus dem Herzen einer Anwendung geeignet. Durch die einfache Konfiguration eines IO-Link-Parameters werden Sensordaten in Echtzeit ausgegeben und angezeigt. Eine Auswahl an Funktionen zur vorausschauenden Instandhaltung ist ebenfalls verfügbar. Die Einrichtung der Smart-Sensoren ist einfach, da alle Datenstrukturen mit dem Smart Sensor Profil IO-Link SSP 3.3 kompatibel sind. Auch im SIO-Modus werden neue Maßstäbe für binäre Induktivsensoren gesetzt. Durch die Einstellung eines der IO-Pins als Eingang können andere Signalquellen das Teach-In des Smart-Sensors, die Synchronisation mit anderen Sensoren, die Histogramm-Datenerfassung und grundlegende UND/ODER-Verknüpfungen auslösen. Die Sensoren werden im Jahr 2020 erhältlich sein.

Sicherheitslichtvorhänge mit Bluetooth

Die Lichtvorhänge der YBES-Baureihe verfügen über eine Bluetooth-BLE-Schnittstelle. Sie ermöglicht die drahtlose Fernkonfiguration und die Bereitstellung von Status- oder Diagnosedaten in Echtzeit auf dem Smartphone. Neben einer erweiterten Funktionalität (EDM, Wiederanlaufsperre, Strahlkodierung usw.) und einer höheren Benutzerfreundlichkeit profitieren Anwender auch von reduzierten Installationskosten, da Sicherheitsrelais entfallen. YBES-Lichtvorhänge eignen sich für die höchsten Typ-4-Sicherheitsanforderungen von Kategorie 4, PL e und Safety Integrity Level SIL 3. Die Lichtgitter bieten die blindzonenfreie Montage und ein integriertes Ausrichtsystem. Anwender werden die neuen Sicherheitssysteme ab 2020 nutzen können.

IO-Link-Schreib-/Leseköpfe im C44-Format

Das Portfolio der RFID-Schreib-/Leseköpfe mit IO-Link-Schnittstelle V1.1 wurde um weitere C44-Typen (40 x 40 mm) mit Schutzart IP68/IP69K ergänzt. Mit zwei Betriebsarten und einem wählbaren „Automatic“-Modus bieten sie ein benutzerfreundliches Design, das die Programmierkosten reduziert, das Debugging vereinfacht und die vorausschauende Instandhaltung unterstützt. Wenn die Schreib-/Leseköpfe im SIO-Modus verwendet werden, stehen 2 Ausgänge zur Konfiguration auf verschiedene Signalquellen zur Verfügung. Transponderhistorie, Alarm-Merker, Passwortschutz und eine Scan-UID-Funktion sind ebenfalls verfügbar.

Schweißspritzerbeständige Beschichtung

Die Weld-Immune-Baureihe induktiver Sensoren umfasst jetzt auch keramikbeschichtete Typen. Neben der Unempfindlichkeit gegen Magnetfelder von Schweißgeräten und der mechanischen Stoßfestigkeit zeichnen sich die neuen Sensoren durch eine robuste, schweißspritzerbeständige Beschichtung aus. Sie erhöht die Sensorlebensdauer, erleichtert die Reinigung und trägt so zur Reduzierung der Maschinenstillstandszeiten bei. Die neuen Sensoren kommen Anfang 2020 auf den Markt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma CONTRINEX Sensor GmbH