ACHTUNG Regenzeit

Buxtehude, 21.01.2020 (lifePR) – Sommer ist bekanntlich Ferienzeit. Doch wer über die Grenzen Europas hinausmöchte und auf die Sommerferien angewiesen ist, sollte bei verlockenden Reiseangeboten vorsichtig sein, mahnt die Zeitschrift REISE & PREISE. Denn in den Sommermonaten herrscht in tropischen Gefilden auf der Nordhalbkugel fast überall Regenzeit. Das gilt insbesondere für die beliebten Reiseziele im südlichen Asien, etwa in Sri Lanka, Indien und Thailand; aber auch in der Karibik und in Westafrika ist zu dieser Zeit das Wetter alles andere als optimal. Von Mai bis Oktober bringt der Südwestmonsun den westlichen und südlichen Landesteilen Asiens langanhaltende Regenfälle, in der Karibik sorgt der Nordostpassat für erhöhte Niederschläge. Wer sich auf türkisfarbene Fluten und Sonnenschein gefreut hat, findet stattdessen das Meer oft aufgewühlt vor und sitzt mitunter tagelang im Regen.
Doch Reisende müssen in den Sommerferien nicht zwangsläufig auf Fernreisen in die Tropen verzichten, denn Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Hohe Gebirgszüge im Landesinneren halten die Regenmassen zurück und sorgen etwa an der Ostküste Sri Lankas und in Zentralvietnam für schönes Wetter. Während es in Thailand auf Phuket und den Inseln der Andamanensee regnet, ist das Wetter im Südosten des Landes auf Koh Samui und Umgebung bis weit in den September hinein für einen Badeurlaub geeignet. Die Gebirgsriesen der Thailand vorgelagerten indonesischen Insel Sumatra halten die Regenwolken zurück.
Die Reiseexperten von REISE & PREISE geben allerdings zu bedenken, dass auf der Nordhalbkugel die Temperaturen im Sommer durchschnittlich bis zu vier Grad höher sind als in den Wintermonaten. Wer das vermeiden möchte, wählt ein Urlaubsziel südlich des Äquators. Dort fallen die besten Reisemonate zwischen den Wendekreisen zwischen April bis Oktober. Dann ist etwa auf Bali und in Ostafrika beste Reisezeit. Mauritius und die Seychellen gelten sogar als Ganzjahresziele. Dort kommt Reisenden ebenso wie im östlichen Afrika zugute, dass die Zeitverschiebung gering ist und somit der Jetlag ausbleibt.

Unternehmen: Travel Direkt Reiseservice OHG


Den Originalartikel finden Sie auf www.lifepr.de