Veränderung in der Leitung der QM-Geschäftsstelle für das Wundsiegel der Initiative Chronische Wunden

Quedlinburg, 14.02.2020 (lifePR) – Das ICW-Wundsiegel® ist ein Qualitätssiegel für Wundambulanzen, Praxen, Krankenhäuser und andere Einrichtungen, die Patienten mit chronischen Wunden behandeln. Ziel dieses Qualitätstools ist es, Strukturen und Abläufe nachweisen zu können, in denen Patienten eine qualitätsgesicherte und optimierte Behandlung erhalten. 
Das Qualitätssiegel wurde durch Uwe Imkamp und Dr. Holger Kindel gemeinsam mit der medizinischen Fachgesellschaft Initiative Chronische Wunden (ICW) 2009 entwickelt und an die mamedicon GmbH zur Implementierung in den deutschen Gesundheitsmarkt übergeben. Seit dem 1. Oktober 2019 liegt die Organisation bei der Initiative Chronische Wunden.
Martina Lange leitet seit 2012 die QM-Geschäftsstelle des ICW-Wundsiegels. Als selbstständig tätige Qualitäts- und Risikomanagerin war es ihre Aufgabe, das eigentliche Auditablaufverfahren mit professionellen Strukturen im Rahmen eines QM-Systems aufzubauen und weiterzuentwickeln. Diese Aufgabe hat sich Martina Lange mit viel Engagement, Sachverstand und auch Herzblut gewidmet. Sie hat dazu beigetragen, dass das ICW-Wundsiegel in seiner Akzeptanz und Beachtung vorangebracht werden konnte und damit die Grundlage für die bestehende Kooperation mit der DQS GmbH bildet.
Auf Wunsch von Frau Lange endet nun leider diese fruchtbare Zusammenarbeit. „Nach acht Jahren“, betont sie, „ist es für mich Zeit für neue Herausforderungen“. So verlässt sie die QM-Geschäftsstelle zum 31.03.2020. Sie wird zum 01.04. eine neue Aufgabe antreten.
Der Vorstand der ICW dankt Frau Martina Lange ausdrücklich für die Jahre der stets vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit, für ihren hohen Einsatz und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Unternehmen: Initiative Chronische Wunden e. V.


Den Originalartikel finden Sie auf www.lifepr.de