CADENAS ist neues Fördermitglied des GTDE Vereins für grafischen CAD Datenaustausch

Der Augsburger Softwarehersteller CADENAS ist neues Fördermitglied des Vereins Graphical Tool Data Exchange – Standard Open Base e.V. (GTDE). Ziel des Vereins unter der Leitung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) ist es, den Werkzeugdatenaustausch durch international anerkannte Regelwerke und geeignete IT-Lösungen zukunftsorientiert zu gestalten sowie die Mitglieder auf diesem Gebiet zu unterstützen.

CADENAS ermöglicht ideale Verbreitung & Vermarktung von CAD Werkzeugdaten für das Engineering

Als neues Fördermitglied unterstützt CADENAS die GTDE Mitgliedsunternehmen darin, ihre CAD Werkzeugdaten für Anwender und Kunden optimal bereitzustellen. Dazu können die Mitglieder ihre unternehmenseigenen Werkzeugdaten, wie z. B. Werkzeugzeichnungen oder komplexe Werkstückgeometrien, auf einer zentralen Plattform, dem GTDE Server, hochladen. Diese CAD Daten werden dann automatisch auf den 94 vertikalen, online Marktplätzen, Portalen und Social Communities von CADENAS vertreten und über 18 Millionen potenziellen Nutzern zugänglich sein. Die Werkzeugdaten können von Ingenieuren und Einkäufern in über 150 CAD Formaten kostenlos heruntergeladen werden – darunter für den Werkzeugbereich wichtige CAD Formate, wie STEP oder BMG Layer.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Fördermitglied CADENAS“, so Markus Heseding, Geschäftsführer des GTDE-Vereins. „Wir wollen unsere Kräfte bündeln und die Verbreitung von Werkzeugdaten wesentlich erhöhen. Der GTDE-Server liefert mit geprüften Werkzeugdaten genau die Qualität, die von Kunden weltweit benötigt wird.“

Zahlreiche namhafte Werkzeughersteller, wie die AMF – ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG, die Erwin Halder KG, die EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co. KG, die Röhm GmbH, die SCHUNK GmbH & Co. KG sowie die Wohlhaupter GmbH, setzen bereits auf die erfolgreiche Vermarktung ihrer CAD Werkzeugdaten durch CADENAS und bieten damit effizienten Kundenservice.

Werkzeugdaten im 2D BMG Tool Layer Format ebnen Weg zu Industry 4.0

Um ideal für Industrie 4.0 gerüstet zu sein, stellen immer mehr Hersteller von Werkzeugen ihre Produkte mit 2D-Werkzeugzeichnung mit BMG-Layerstruktur zur Verfügung.

So zum Beispiel die SCHUNK GmbH & Co. KG auf ihrem 3D CAD Downloadportal PARTcommunity von CADENAS:

Auch bei der EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co. KG setzt man auf das Downloadportal von CADENAS: „Für uns war es sehr positiv, dass wir unsere DIN4000/4003 und ISO13399-Daten so nehmen konnten, wie wir diese auch auf dem GTDE-Server zur Verfügung stellen. Dort haben wir auch den Datenchecker, sodass wir die bestmögliche Datenqualität hinsichtlich der Normkriterien sicherstellen können“, bestätigt Dietmar Hechtle, Leitung technisches Büro der EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & Co. KG. „Die Integration des 3D CAD Downloadportals von CADENAS in unsere bestehende Webseite war problemlos möglich.“

Weitere Informationen unter:
www.gtde.info
www.cadenas.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Bel Fuse launches all-new catalog of electronic 3D component models powered by CADENAS

Bel Fuse Inc. a leading global manufacturer of products that power, protect and connect electronic circuits, has recently launched an interactive catalog of 3D component models for their most popular products.

Built by CADENAS, the new online catalog will enable design engineers from a variety of industries to quickly find, configure and download Bel products and place them directly into their design.

Bel is an industry leader in developing and manufacturing interconnect solutions, providing critical electronic components to a broad selection of manufacturing industries. Formerly, engineers would email or call Bel’s tech-help team when they needed a CAD model or product data. Now, the 3D component models are available on-demand from the Bel website, providing instant 24×7 access for design engineers around the world.

“With this new tool, Bel is making user experience our top priority,” says Mary Benetti-Condon, Channel Marketing Manager at Bel Fuse. “Our goal was to make the website easier to use. With more resources available for design engineers, we know these new features will streamline their component specification and design process.”

In addition to interactive 3D previews and downloadable 3D component models, Bel is also providing 3D PDF data sheets on-demand for users without CAD access.

“The 3D PDF is perfect for other departments who don’t necessarily use a CAD system in their daily workflow,” adds Jay Hopper, President and COO of CADENAS PARTsolutions LLC, USA. “It’s a great way to add functionality for the purchasing department, too. They need this portable digital product data to specify and purchase components for prototypes and production runs. The PDF datasheet has everything they need.”

To find out more about Bel Fuse, click here.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Bel Fuse erstellt neuen 3D CAD Produktkatalog für elektronische Komponenten mit CADENAS

Bel Fuse Inc., ein weltweit führender Hersteller von Produkten zur Stromversorgung, zum Schutz und zur Verbindung elektronischer Schaltungen, hat kürzlich einen interaktiven 3D CAD Modelle Katalog für seine Produkte veröffentlicht.

Der neue Produktkatalog basiert auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS. Er ermöglicht Konstrukteuren aus verschiedenen Branchen, Bel Produkte schnell zu finden, zu konfigurieren, herunterzuladen und direkt in ihr Design zu integrieren.

Das Unternehmen Bel ist ein Branchenführer in der Entwicklung und Herstellung von Verbindungslösungen und liefert wichtige elektronische Komponenten für eine große Anzahl von Fertigungsindustrien. Früher schickten Ingenieure eine E-Mail oder riefen das technische Hilfsteam von Bel an, wenn sie ein 3D CAD Modell oder Produktdaten benötigten. Jetzt sind die 3D Engineering Daten auf der Bel Website verfügbar und können von Konstrukteuren weltweit rund um die Uhr kostenlos heruntergeladen werden.

„Mit diesem neuen Tool machen wir den Kundenservice zu unserer obersten Priorität bei Bel“, so Mary Benetti-Condon, Channel Marketing Manager bei Bel Fuse. „Unser Ziel war es, die Nutzung der Website zu vereinfachen. Der Bel Produktkatalog bietet Konstrukteuren zahlreiche neue Features, mit denen sie ihre Komponentenspezifikation und ihren Konstruktionsprozess weiter optimieren können.“

Neben der interaktiven 3D Vorschau von Bel Produkten und 3D Engineering Daten zum kostenlosen Download bietet Bel auf Anfrage auch 3D PDF Datenblätter für Anwender ohne CAD Zugang an.

„Das 3D PDF Datenblatt ist perfekt für andere Abteilungen, die kein CAD System in ihrem täglichen Arbeitsablauf einsetzen“, ergänzt Jay Hopper, COO von CADENAS PARTsolutions LLC. „Es ist eine großartige Möglichkeit, dem Einkauf auch die jeweiligen Produktdaten zur Verfügung zu stellen, damit sie Komponenten für Prototypen und Serien spezifizieren und kaufen können. Das PDF Datenblatt enthält alle für den Einkauf und die Planung wichtigen Informationen.“

Mehr Informationen über Bel Fuse finden Sie hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit der GEOsearch von CADENAS lassen sich Ingenieure kein Kuckucksei ins Nest legen

Auf den ersten Blick sehen manche Komponenten täuschend ähnlich aus, aber erfüllen sie auch denselben Zweck? Schnell schleicht sich da fälschlicherweise ein „Kuckucks-Ei“ in eine Konstruktion ein und verursacht weitreichende Mehrarbeit. Damit nichts dem Zufall überlassen wird hat CADENAS die Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch erfunden.

Ausgehend von einem Referenzteil, z. B. einem Katalogteil, einem eigenkonstruierten Teil, einem Wiederholteil oder einer Werksnorm, bzw. einem grob im CAD System skizzierten 3D Modell können im Strategischen Teilemanagement PARTsolutions alle vorhandenen CAD Komponenten der Teiledatenbank wie mit einer Suchmaschine durchsucht werden. Das Ergebnis ist eine Rangliste der geometrisch zueinander ähnlichsten 3D CAD Teile, die visualisiert ausgegeben wird.

GEOsearch bietet zahlreiche Vergleichsmethoden für Komponenten

Neben der manuell initiierten Geometrischen Ähnlichkeitssuche GEOsearch in PARTsolutions gibt es bei der Recherche nach Komponenten auch die Möglichkeit, sich automatisch ähnliche Teile anzeigen zu lassen. Auch hier bieten sich im Anschluss zahlreiche Vergleichsmethoden wie z. B. Überlagerung, Querschnitt oder Differenz an. So lassen sich Unterschiede oder Gemeinsamkeiten von Referenzteil und gefundenem Teil genau ermitteln.

CADENAS eröffnet neue Möglichkeiten, Produktinformationen sowie CAD Daten von Norm-, Kauf- und Eigenteilen intelligent zu finden. Die Suchfunktionen wurden dabei speziell auf die Bedürfnisse von Ingenieuren sowie Einkäufern optimiert und ermöglichen, benötigte Komponenten durch intuitive Bedienung intelligent zu finden.

Informieren Sie sich über die Intelligenten Findemethoden von CADENAS unter:
www.cadenas.de/de/produkte/partsolutions/finden-von-informationen/intelligent-finden

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

One billion CAD models downloads: PARTcommunity of CADENAS ranks among the top tier of 3D CAD download portals

"ROARsome" record for the CADENAS 3D CAD download portal in October: Within one month, engineers and purchasers worldwide downloaded more than 28,593,169 CAD models from PARTcommunity. The 3D CAD models download portal with more than 500 well-known component manufacturers catalogs has been in operation since 1998 and records well over 1 billion CAD downloads within the last 7 years.

PARTcommunity is a daily tool for millions of engineers

Engineers and designers can download 3D CAD components worldwide from the 3D CAD download portal PARTcommunity around the clock and import into their respective CAD system in over 100 genuine, native formats such as Inventor and Revit of Autodesk, Solid Edge and NX of Siemens PLM Software, SolidWorks of Dassault Systèmes, etc. Available to them are the entire contents of over 500 manufacturer-certified CAD product catalogs. Moreover, the download portal provides extensive intelligent search functions such as 2D sketch search or the Geometric Similarity Search GEOsearch.

Manufacturers and engineers as well as designers all benefit from PARTcommunity:

  • PARTcommunity provides over 500 manufacturer-certified product catalogs for 90 vertical marketplaces.
  • Engineers, planners and purchasers can download native 3D CAD models in more than 100 formats and versions as well as 2D models and interactive product data sheets.
  • With PARTcommunity, component manufacturers reach 16 million potential customers in 120 countries around the world with their product data.
  • PARTcommunity records over 20 million CAD downloads every month.
  • The mobile PARTcommunity version, the 3D CAD models engineering app, has already been downloaded over 897,000 times.

PARTcommunity offers 3D CAD models for download free of charge at: www.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Eine Milliarde CAD Modelle Downloads: PARTcommunity von CADENAS zählt zur Königsklasse der 3D CAD Downloadportale

Einen löwenstarken Auftritt legte das 3D CAD Downloadportal von CADENAS im Oktober hin: Innerhalb eines Monats haben Ingenieure und Einkäufer weltweit über 28.593.169 CAD Modelle vom PARTcommunity Portal heruntergeladen. Das seit 1998 bestehende Downloadportal für 3D CAD Modelle von mehr als 500 namhaften Komponentenherstellern konnte damit alleine in den letzten 7 Jahren weit über 1 Milliarde CAD Downloads verzeichnen.

PARTcommunity als tägliches Werkzeug für Millionen Ingenieure

Ingenieure und Konstrukteure können vom 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity weltweit, rund um die Uhr 3D CAD Komponenten herunterladen und sie in ihr jeweiliges CAD System in über 100 echten, nativen Formaten, wie Inventor und Revit von Autodesk, Solid Edge und NX von Siemens PLM Software, SolidWorks von Dassault Systèmes, etc. importieren. Ihnen steht dafür der gesamte Inhalt aus über 500 herstellerzertifizierten CAD Produktkatalogen zur Verfügung. Außerdem bietet das Downloadportal umfangreiche intelligente Suchfunktionen, wie z. B. die 2D Skizzen Suche oder die Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch.

Dabei profitieren Hersteller und Ingenieure sowie Konstrukteure von PARTcommunity gleichermaßen:

  • PARTcommunity stellt über 500 herstellerzertifizierte Produktkataloge auf 90 vertikalen Marktplätzen zur Verfügung.
  • Ingenieure, Planer und Einkäufer können native 3D CAD Modelle in über 100 Formaten und Versionen sowie 2D Modelle und interaktive Produktdatenblätter herunterladen.
  • Mit PARTcommunity erreichen Komponentenhersteller 16 Millionen potenzielle Kunden in 120 Ländern weltweit mit ihren Produktdaten.
  • PARTcommunity verzeichnet über 20 Millionen CAD Downloads jeden Monat.
  • Die mobile PARTcommunity Version, 3D CAD Models Engineering App, wurde bereits über 897.000 Mal heruntergeladen.

PARTcommunity bietet kostenlos 3D CAD Modelle zum Download unter: www.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

The UK BIM Alliance study shows a fresh way forward for construction product manufacturer’s needing to provide a digital representation of their products

Digital Construction Week 2018 in London saw the anticipated release of the UK BIM Alliance “A fresh way forward for Product Data” document. This report’s aim is to identify some of the key challenges to the digitalization of product data, explain why the process is far from ready to use, and identify what the barriers to progress are and how they might be overcome. In order to help building component manufacturers master these challenges, the software manufacturer CADENAS provides a comprehensive BIM solution.

Six key challenges of the digitalization of product data

The UK BIM Alliance is an umbrella body of interest groups, communities and individuals across the whole built environment who have an interest in the digitisation of its industry. Its report is a guide for construction product manufacturers who face the challenge of providing digital representations of their products and the need to implement a structured data solution. It identifies six of the key challenges to the digitalisation of product data, providing recommendations where improvements need to be made:

  1. Structured Data
  2. Product Data Standards
  3. The Data journey
  4. Product Data naming and Product Identification
  5. Product Data Hosting
  6. Product Data Security

With the focus on structured data, you may wonder where 3D objects fit into the scenario?

Whilst the report is openly critical of the current BIM library file sharing solution, it recognises that for certain product types, there is still a need for 3D objects. The recommendation is that 3D objects need to ideally be created with an “on-the-fly 3D object creation tool” with Data being sourced from the manufacturer’s database. This is excellent news for any current or future CADENAS clients. Following the principles CADENAS implemented in the engineering sector, we have developed exactly this solution for our BIM clients, like TATA Steel and Wienerberger.

Many of the file sharing platforms require the manufacturer to create their products in Revit or a very limited set of CAD formats at considerable cost, when in reality a manufacturer’s products are required in a multitude of different CAD formats in order to support the entire lifecycle of a building from design, build, and maintain etc.

The UK BIM Alliance study recommends component manufacturers have a strategy for product data hosting. See how the CADENAS solution helps to meets those requirements:

BIM Study: “Manufacturers must be able to easily update their product information no matter where it is stored.”

With CADENAS, product data can be linked via API directly to either data provider experts like coBuilder or database API systems/PIM providers. The CADENAS BIM solution fully supports the principal that the manufacturer is easily able to update their information.

BIM Study: “Information needs to be split from objects and held separately. Manufacturers should have their own product databases, or PIMS, where they can hold, and be responsible for managing, their own information.”

This is exactly what the solution from CADENAS and coBuilder offers today. Manufacturers’ product content is owned by the manufacturer because they are and should be the single source of the truth being the owner of the product. CADENAS is able to create the 3D objects on the fly in over 100+ different CAD formats as requested by planers and architects for download.

BIM Study: Those databases should be linked (i.e. by API) to any company that hosts that manufacturer’s information at property level. This enables manufacturers to manage one database with all other information automatically linked – i.e. a “single source of the truth”.

At CADENAS this is exactly the encouraged principal. With its inhouse software developers, CADENAS is able to link database to geometry. This isn’t stored information, this is live “on the fly” data and geometry.

BIM Study: “Object hosting companies should use available 3D object creation tools to enable the information to be added/linked to an object “on the fly” (at the point of download). Care should be taken to ensure that parametric object performance is not affected where relevant”.

Together with coBuilder, CADENAS has developed a collaborative solution, which allows manufacturers to control and manage their product data and objects in real-time and automatically link a single-source of data to other systems. The solution provides manufacturers with a straightforward marketing channel to share their data and 3D BIM CAD models. Moreover, the integration allows the users to take advantage of custom parametric objects with embedded data to answer the specific customers’ needs in a much more structured way. Leading construction products manufacturers such as Wienerberger, a leading international supplier of building materials and infrastructure solutions, and KSB Group – the global leading supplier of pumps, valves and related services, have already adopted the combined solution offered by CADENAS and coBuilder.

BIM Study: “Most hosting companies have existing version control processes to alert users when objects/information in their models have been updated. These may need to be amended so that they trigger automatically when amended, and follow a change control management process”.

CADENAS provides a version control ability to always be calling back to the manufacturer data source. Specifiers and architects are able to work with the latest product Information.

If you would like to learn more about the CADENAS BIM solution and our partnership with coBuilder, please get in touch or click here for further Information.

The UK BIM Alliance study “A fresh way forward for Product Data” is available to download here.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Masterbatches for 3D printing

The whole world is talking about 3D printing, for both large building projects and private uses. The first bridge made by 3D printing will be opening for pedestrians in Amsterdam at the beginning of 2019, for example. ROWA Masterbatch is also addressing this hot topic and is increasingly proving to be an ideal partner for various 3D printing products.

3D printing is a generative method for the layer-by-layer manufacture of three-dimensional objects on the basis of digital 3D models using a wide variety of materials such as plastics, photo resins, metal and silicones. The first technologies such as stereo-lithography, selective laser sintering and fused filament fabrication (FFF) had already been put to successful use in the 1980s.

3D printing is particularly popular for the manufacture of prototypes, complex models and spare parts. Prototype construction by means of 3D printing, right through to small series production, has been successfully introduced into the fields of architecture, art, mechanical engineering, automotive construction, aerospace, medical technology and construction technique, amongst others. A further use of 3D printing is mass customization: one example that can be named here are bespoke shoes that are tailored to the individual shape of the wearer’s feet. Experts are expecting the market for 3D printing to grow significantly in the coming years, with some sectors even experiencing a revolution thanks to this method.

ROWA Masterbatch, as a manufacturer of color and additive masterbatches and supplier of customized solutions, supports the establishment of 3D printing with the production of various colors and properties. In an initial project that has been realized in cooperation with Dr. Thorsten Pretsch, the Head of the research department Synthesis and Polymer Technology at the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP in Potsdam-Golm, ROWA Masterbatch is testing ROWALID® FFF products for the manufacture of filaments and their use in fused filament fabrication. The Product Manager Dr. Natalia Olichwer is responsible for the project on behalf of ROWA Masterbatch: “3D printing is a very exciting topic and we are delighted to be gaining experience in this field with the famous Fraunhofer Institute. The results of our first tests are very promising and definitely worth further investigation.” Which means that this will certainly not be the last time we report on 3D printing in ROWAnews!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Masterbatches für den 3D-Druck

3D-Druck ist weltweit in aller Munde und macht weder vor großen Bauvorhaben noch vor der privaten Nutzung halt. In Amsterdam wird beispielweise ab Anfang 2019 die erste im 3D-Druck entstandene Brücke zum Flanieren einladen. Auch die ROWA Masterbatch befasst sich mit dem Trendthema und erweist sich mehr und mehr als idealer Partner für diverse 3D-Druck-Produkte.

Der 3D-Druck ist ein generatives Verfahren zur schichtweisen Fertigung von dreidimensionalen Gegenständen auf Basis digitaler 3D-Modelle, bei dem verschiedene Materialien wie Kunststoffe, Fotoharze, Metalle und Silikone verarbeitet werden. Die ersten Techniken wie Stereolithographie, selektives Lasersintern und die Schmelzschichtung, englisch Fused Filament Fabrication (FFF), wurden bereits in den 80er Jahren erfolgreich angewandt.

Populär ist 3D-Druck vor allem für die Fertigung von Prototypen, komplexen Modellen und Ersatzteilen. Der Prototypenbau mittels 3D-Druck bis hin zur Kleinserienproduktion hat unter anderem in den Bereichen Architektur, Kunst, Maschinenbau, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik und Bauverfahren erfolgreich Einzug gehalten. Eine weitere Anwendung des 3D-Drucks ist die individualisierte Fertigung bzw. Mass Customization: Als Beispiel hierfür sind individuelle, der Fußform angepasste, maßgeschneiderte Schuhe zu nennen. Experten erwarten, dass der Markt für 3D-Druck in den nächsten Jahren signifikant wachsen wird, für einige Branchen könnte das Verfahren sogar eine revolutionäre Bedeutung haben.

ROWA Masterbatch, als Hersteller von Farb- und Additiv-Masterbatches und Anbieter kundenspezifischer Lösungen, unterstützt mit der Verleihung verschiedener Farben und Eigenschaften die Etablierung des 3D-Drucks. In einem ersten Projekt, das in Kooperation mit Dr. Thorsten Pretsch, dem Leiter des Forschungsbereichs für Synthese- und Polymertechnik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm erfolgt, testet ROWA Masterbatch die Produkte ROWALID® FFF für die Herstellung von Filamenten und deren Verwendung für die Schmelzschichtung. Seitens ROWA Masterbatch zeichnet Produktmanagerin Dr. Natalia Olichwer für das Projekt verantwortlich: „Das Thema 3D-Druck ist ein sehr spannendes, und wir freuen uns, auf diesem Gebiet zusammen mit dem renommierten Fraunhofer-Institut Erfahrungen zu sammeln. Unsere ersten Testergebnisse sind sehr vielversprechend und einer Weiterverfolgung definitiv wert.“ Das ist also sicherlich nicht das letzte Mal, dass die ROWAnews über 3D-Druck berichtet!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

A picture is worth a thousand words – Find the desired component with CADENAS Sketch Search

Whether painted by an elephant or human hand – pictures say more than 1,000 words. Although we usually know what we mean or are looking for, it might be difficult to describe or to give it a name. That’s the way it often goes when engineers and purchasers are in search of a component needed for their product. It’s often easier and more accurate to sketch the outline of a component than to describe it in words.

Find your desired component completely without words

The 2D Sketch Search by CADENAS, based on the Geometric Similarity Search, leads engineers and purchasers quickly to the right component, within the Strategic Parts Management PARTsolutions and without any item name. With a simple 2D drawing, for which a CAD system is not required, geometrically similar components are searched for and listed clearly for the user. Even a photo of the component can be used as a reference for the search. Unnecessary additional research and possible misunderstandings due to language barriers can be avoided with the 2D Sketch Search, thus leaving more time for the development of innovative products.

CADENAS opens up new opportunities to intelligently find product information as well as CAD data of standard, purchased and single parts. The search functions have been optimized especially for the needs of engineers and purchasers and enhance the intelligent finding of needed components by an intuitive operation. Find out more about the intelligent finding methods of CADENAS at:

www.cadenas.de/en/products/partsolutions/finding-information/intelligent-finding

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox