PiSA sales auf der abas Global Conference 2018

Die abas Global Conference richtet sich an ERP-Interessenten, abas Anwender und Entscheider aus mittelständischen Unternehmen und hat sich mit rund 1.500 Teilnehmern aus aller Welt sowie 70 Vorträgen und Workshops zu einem wichtigen Treffpunkt rund um ERP- und IT-Trends entwickelt.

Auf der diesjährigen abas Gobal Conference präsentiert PiSA sales seine neuesten CRM-Lösungen für Smartphones, Tablets und Desktop-PCs. Zu den Highlights zählen neue offline-fähige CRM-Apps für Tablets und Smartphones zur schnellen und intuitiven Erfassung von Besuchsberichten oder dem Bearbeiten von Chat-Nachrichten von unterwegs aus. Selbstverständlich ist das aktuelle PiSA sales CRM standardmäßig DSGVO-konform und unterstützt Anwender mit komfortablen Features, beispielsweise zum Einholen von Einwilligungen oder Zulässigkeits-Checks an Marketing-Kontaktlisten auf Knopfdruck.

Der Mehrwert von CRM-Software ist auch das Thema des gemeinsamen Praxis-Vortrags von Dimitrios Vacirtzis, Account Manager bei der PiSA sales GmbH, und Felix Wunderlich, IT-Consultant bei der PFLITSCH GmbH & Co. KG, am 21. September auf der Yellow Stage: In „Leadmanagement und Vertriebssteuerung mittels CRM-Software bei einem langjährigen abas-Kunden“ erläutern beide Referenten die Schlüsselrolle von einer integrierten ERP- und CRM-Lösung im Vertriebsprozess, wie sie aktuell bei dem Hersteller von Kabelverschraubungen und Kabelkanälen eingeführt wird.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

AVA Software Hersteller COSOBA verbindet STLB-Bau Online mit AVA.relax

Der AVA Softwarehersteller COSOBA aus dem hessischen Darmstadt hat sein Produktportfolio erneut erweitert. Rund eine Million Ausschreibungstexte des STLB-Bau stehen AVA.relax Anwendern nun auch online zur Verfügung. Der Vorteil: Die Texte sind immer aktuell, VOB-/DIN konform und technisch stimmig.

STLB-Bau Online ist ein Angebot der DIN.Bauportal GmbH. STLB-Bau – Dynamische BauDaten wird aufgestellt von Arbeitskreisen des gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB), datentechnisch umgesetzt durch Dr. Schiller & Partner GmbH und herausgegeben durch DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

COSOBA untermauert mit der Neuentwicklung seinen Ruf als herausragende, vom BVBS GAEB zertifizierte Premiumlösung im AVA Softwaremarkt. Neben der klassischen AVA mit Baukostenmanagement bietet AVA.relax bereits seit vielen Jahren ein Integriertes Bautagebuch, einen Bauzeitenplaner sowie ein Raum- und Gebäudebuch.    

Anwender können jetzt für eine temporäre Nutzung richtig Geld sparen. Das Jahresabo ist erheblich günstiger als der Kauf und bietet somit Investitionsflexibilität. Weitere Details zur Lösung und zu den verschiedenen Preismodellen finden Sie unter www.cosoba.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auf „DU“ mit der Kuh

.

10. Grüne Tage Thüringen
21.-23. September 2018, Messe Erfurt

Eine Kuh macht Muh – viele Kühe machen Mühe. Was es mit solchen Binsenweisheiten auf sich hat und wie viel Abwechslung die Lebenswelt Bauernhof bietet, erleben Thüringer Schulklassen am Freitag, 21. September 2018, während des Schülertages der Landwirtschaftsmesse Grüne Tage Thüringen. Auf 46.000 Quadratmetern dreht sich dann zum zehnten Mal alles um die grüne Branche.

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und die Messe Erfurt GmbH laden alle Schüler der Klassenstufen 1 bis 10 zu einer Exkursion auf die Messe Erfurt ein. Ein ereignisreicher Schultag mit interessanten Angeboten und vielen neuen Eindrücken ist garantiert. Der Eintritt für Schulklassen ist an diesem Tag kostenfrei. Um in den Genuss des kostenfreien Messebesuchs zu kommen, müssen sich die Klassen bis zum 1. September bei der Messe Erfurt anmelden.

Unter dem Motto „Raus aus dem Klassenzimmer und ab auf den Erlebnisbauernhof“  wird das Messegelände zum Bauernhof. In den Hallen gibt es die große Tiervielfalt zu sehen: von Rindern und Pferden bis hin zu Schweinen und Schafen. Dass Kühe nicht lila sind und Ziegen mehr als meckern können, wissen noch nicht alle. Hier geht es live und in Farbe um die verschiedenen Haus- und Nutztierrassen, deren Zucht und ihren Nutzen für den Menschen. Erstmalig wird es auch eine Kindertierschau geben. Wie es sich auf einem GPS gesteuerten Mähdrescher sitzt, darf natürlich im Freigelände ausprobiert werden. Die theoretische Wissensvermittlung in Schulfächern wie etwa Heimat- und Sachkunde, Biologie oder Mensch, Natur & Technik kann so anschaulich ergänzt werden.

Um sich auf ihre Exkursion zu den Grünen Tagen 2018 einzustimmen, gibt es für Schüler der Klassenstufen 1-4 einen Malwettbewerb zum Thema „Thüringer Nutztiere“. Alle eingereichten Bilder werden während der Messe im Foyer ausgestellt. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury die besten Bilder aus und belohnt diese mit tollen Preisen.

Für die Schüler der Klassenstufen 5-10 verspricht das Schülerquiz ebenfalls zahlreiche Gewinne. Antworten auf die Fragen aus sechs verschiedenen Themenwelten finden sich beim Rundgang über das Messegelände – so wird der Messebesuch zur Wissensralley!

Wie die gesamte Wirtschaft brauchen auch die Grünen Berufe qualifizierten Nachwuchs. An allen Messetagen informiert der „Bildungscampus“ über Ausbildung, Studium und berufliche Perspektiven in den grünen Berufen. Aber nicht nur für Schüler bieten die Grünen Tage eine Vielzahl von Informations-, Aktions-  und Genussmöglichkeiten. Auch Fachbesucher, interessierte Verbraucher und besonders Familien sind herzlich willkommen, um sich vielseitig und umfassend über die Landwirtschaft und deren vor- und nachgelagerte Branchen zu informieren.

Vom 21. bis 23. September öffnen die alle zwei Jahre stattfindenden Grünen Tage Thüringen bereits zum zehnten Mal auf der Messe Erfurt ihre Tore. Etwa 300 Aussteller werden erwartet, um den 30.000 Besuchern zu zeigen, was Thüringens grüne Branche leisten kann und wie innovativ und modern sie ist.

Alle Informationen rund um den Schülertag, das Rahmenprogramm sowie Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden sich unter www.gruenetage.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Faserrohstoffe, Papiermachine, Additive und Streichen

Ein Großteil von Unternehmen aus der Papierindustrie, der Papierverarbeitung und der Papierzulieferindustrie stehen vor der Herausforderung, Fachkräfte papierspezifisch weiterzubilden und somit auf zukünftige Anforderungen vorzubereiten. Um auch branchenfremde Fachkräfte anzuwerben oder einstellen zu können, benötigen Unternehmen passgenaue Weiterbildungsmöglichkeiten, um die neuen Kollegen mit der Papierindustrie und deren Prozessen vertraut zu machen.

Modulare oder zeitlich begrenzte Weiterbildungsangebote bieten hier eine gute Alternative, Neueinsteiger, branchenfremde Ingenieure und Fachkräfte mit dem nötigen Know-How auszurüsten.

Fundiertes Wissen über Faserrohstoffe, Papiermaschinen, Additive und das Streichen ist unerlässlich, um den zukünftigen Fachkräften einen guten Start in die Papierindustrie zu ermöglichen. Erfahrene Referenten aus der PTS und Experten aus der Industrie vermitteln die Themen anschaulich und treten gern mit Ihnen ins Fachgespräch.

Das Seminar „Papiererzeugung“ der Papiertechnischen Stiftung (PTS) setzt genau hier an und bietet in vier Modulen komprimierte Wissensvermittlung zur Papiererzeugung. Es unterstützt die Unternehmen der Papierindustrie, Ihre Mitarbeiter bestmöglich auf Ihre Tätigkeit in der Papierindustrie vorzubereiten.

Für einen praxisorientierten Bezug findet im Rahmen des Seminars auch eine Vorstellung der papiertechnischen Anlagen im PTS-Technikum statt.

Seminar "Papiererzeugung" Modul 1 bis 4

  • Modul 1 „Faserrohstoffe der Papierindustrie, Faserstofferzeugung und -aufbereitung“
  • Modul 2 „Papiererzeugung – Modul 2: Konstantteil und Papiermaschine":
  • Modul 3 „Wirkung und optimaler Einsatz chemischer Additive"
  • Modul 4 „Streichen, Streichtechnologie, Streichfarben"

Veranstaltungsleiter:

Lutz Hamann, lutz.hamann@ptspaper.de

Ina Greiffenberg, ina.greiffenberg@ptspaper.de

Ort: Papiertechnische Stiftung, Heidenau

Allgemeine Informationen: www.ptspaper.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schomerus Gemeinnützigkeitsforum 2018 am 27. und 28. August in Hamburg

In dieser Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe "Forum Gemeinnützigkeit" werden diverse Themen aus den Bereichen Steuern, Recht, Management und Fundraising von unseren Schomerus-Experten vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung gibt Geschäftsführern, Vorständen und Führungskräften von Vereinen, Stiftungen und gGmbHs einen praxisorientierten Überblick zu aktuellen Regelungen und Entwicklungen im gemeinnützigen Bereich.

Treffen Sie Experten und Kollegen in der Eventlocation "Sturmfreie Bude" über Hamburgs Dächern mit guten Getränken und leckerem Essen und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk. Wie immer besteht die Möglichkeit zur aktiven Kommunikation und regem Meinungsaustausch mit Referenten und Teilnehmern.

Die Themen im Überblick:

1. Tax Compliance in gemeinnützigen Einrichtungen
2. "Das Geld liegt auf der Straße!" – erfolgreiches Fundraising
3. Vorsicht Scheinselbständigkeit! Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte der Beschäftigung von freien Mitarbeitern
4. Neues Datenschutzrecht – 100 Tage DS-GVO
5. Haftung von Organen
6. Umwandlung/Ausgliederung in eine gGmbH
7. Kauf und Verkauf gemeinnütziger Einrichtung
8. Gemeinnützigkeitsrecht aktuell
9. Aktuelles aus der Umsatzsteuer
10. Gemeinnützige Träger als öffentliche Auftraggeber im Vergaberecht
11. Marken- und Lizenzschutz
12. Mittelverwendungsrechnung: Aufgabe und Bürde gemeinnütziger Einrichtungen

Weitere, ausführliche Informationen und eine Agenda entnehmen Sie bitte dem Programm (siehe PDF im Anhang) oder der Internetseite www.schomerus.gmbh/forum2018

Die Daten auf einen Blick:

Wann? Mo. & Di. 27./28.08.2018 / Anmeldeschluss (verlängert!): 23.8.2018
Wo? Sturmfreie Bude, Lübecker Str. 1, 22087 Hamburg

Teilnahmebeitrag:

€ 650,00 (inkl. 19 % USt) für die erste Person, jede weitere Person der selben Gesellschaft/Einrichtung für nur € 450,00 (inkl. 19 % USt)

Anmeldung:

Bitte das Formular (PDF im Anhang) ausfüllen und abschicken: Als Fax an (040) 37601-199 oder einfach als Scan per E-Mail an info@schomerus.de

Online Anmeldung: www.schomerus.gmbh/forum2018

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

2. Pressemeldung zum 21. Energietag 2018 der TSB

.

21. Energietag Rheinland-Pfalz
Donnerstag, den 30. August 2018 an der TH in Bingen (Campus Büdesheim)

Was tun gegen die "Heißzeit"? – Dekarbonisierung, Sektorenkopplung und Lastmanagement als zentrale Herausforderungen der Energiewende
Die Tagesschau meldet, dass Deutschland einer „Heißzeit“ entgegengeht und zeigt Bilder von ausgetrockneten Äckern und Flüssen dazu. Deutschland wird die Klimaschutzziele von 2020 weit verfehlen – Kohlestrom und der Mobilitätssektor sind die Haupttreiber des Effekts. Ein Schlüssel zur Lösung sind Dekarbonisierung, Sektorenkopplung und Lastmanagement als zentrale Herausforderungen der Energiewende.

Das Team der Transferstelle Bingen würde sich freuen, diese und weitere Themen mit Ihnen am 30.08.2018 beim 21. Energietag des Landes Rheinland-Pfalz zu diskutieren. Der Energietag betrachtet die Energielandschaft ganzheitlich und richtet sich an alle, die die Energiewende aktiv mitgestalten wollen:

Kommunale Energiemanager und Entscheider
• Herausforderung Sektorenkopplung
• Nachhaltige Mobilität bei der Postzustellung, durch e-CarSharing und am Beispiel der Stadt Mainz
• Wärmepumpen im Bestand

Energiewirtschaft & -versorgung
• Erlöse durch Smart Meter Gateways (SMGW)
• Eigenstrom und Energiespeicherung in der Community
• Optimierung durch Lastmanagement und Sektorenkopplung

Nur am 21. Energietag Rheinland-Pfalz:
• Besichtigungen des Heizhauses und der Biogenen Werkstatt
• Fachausstellung mit Herstellern, Dienstleistern und regionalen Energieversorgern
• Roadshow Elektromobilität des BMVI

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neuer Werkstoff im Generatorenbau: thyssenkrupp Schulte liefert Material für innovative Lüfterschaufeln aus Aluminium

thyssenkrupp Schulte, ein Unternehmen des Geschäftsbereichs Materials Services von thyssenkrupp, hat gemeinsam mit Siemens an der Entwicklung von neuen Lüfterschaufeln aus einem Spezialaluminium gearbeitet. Der innovative Werkstoff kommt unter anderem als Lüfterrad in Generatoren zur Kühlung von Maschinen zum Einsatz.

Gerald Mulot, Leiter Vertrieb Großkunden bei thyssenkrupp Schulte, sieht deutliche Kostenvorteile für seinen Kunden: „Durch die Nähe zu unseren Kunden überprüfen wir regelmäßig die Produktionsprozesse und suchen nach Einsparungspotentialen. Das ist uns bei den Lüfterschaufeln gelungen. Durch die Umstellung von Stahl auf Aluminium spart Siemens bei gleicher Funktionalität erhebliche Kosten.“

Ermittelt wurde das zu optimierende Bauteil im Rahmen der zentralen Key-Account-Betreuung von thyssenkrupp Schulte. Es folgten umfangreiche Tests, bei denen die Probelieferung alle gewünschten Anforderungen erfüllte.

Der Umfang des Auftrags umfasst mehrere Tonnen Aluminium-Halbzeuge pro Jahr. Mit Just-in-time-Lieferungen aus dem Logistik-Center Dortmund erhält Siemens die gewünschten Mengen exakt dann, wenn sie in der Produktion gebraucht werden. „Dadurch kann sich Siemens voll und ganz auf seine Kernaktivitäten konzentrieren“, erklärt Mulot.

Die thyssenkrupp Schulte GmbH ist der Werkstoffpartner für Stahl, Edelstahl und NE-Metalle. Damit leistet das Unternehmen Maßarbeit für mehr als 70.000 Kunden aus Industrie, Handwerk und Bauwirtschaft. Basis dafür ist ein breites Sortiment an Flachprodukten, Profilen und Rohren für alle Erfordernisse und auf die individuellen Wünsche der Kunden zugeschnitten. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil ist zudem die Nähe zu den Partnern. Mit über 40 Standorten ist thyssenkrupp Schulte immer nah beim Kunden und kann schnell und zuverlässig überall in Deutschland liefern. Das vielfältige Produktsortiment, die kompetente fachliche Beratung und umfassende Dienstleistungen runden das Portfolio von Deutschlands größtem Werkstoffhändler ab.

Über die Siemens Power & Gas Division

Die Siemens Division Power & Gas bietet Versorgungsunternehmen, unabhängigen Stromerzeugern, Anlagenbauern und Industriekunden wie zum Beispiel der Öl- und Gasindustrie ein breites Spektrum an Produkten und Lösungen. Diese ermöglichen eine umweltfreundliche und ressourcenschonende Stromerzeugung sowie den zuverlässigen Transport von Öl und Gas unter Einsatz fossiler und erneuerbarer Brennstoffe.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der Traumjob zum Greifen nahe!

Am 7. und 8. September 2018 ist es endlich wieder soweit. Die azubi- & studientage Kassel geht in die 11. Runde und öffnet in der Messe Kassel, Halle 3, die Tore für motivierte Nachwuchskräfte vom Schüler bzw. Schulabgänger bis hin zu jungen Berufseinsteigern. Die Messe bietet die perfekte Möglichkeit, sich über interessante Angebote zu (dualem) Studium, aber auch zu Aus- und Weiterbildung in verschiedensten Sparten der Berufswelt zu informieren und direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu treten. Im Fokus der Veranstaltung stehen vor allem die persönlichen Beratungsgespräche zwischen den Besuchern und den Ausstellern.

Spannende berufliche Perspektiven

„Wir freuen uns, erneut so zahlreich Aussteller auf der Messe begrüßen zu können, die ihr breites Angebot an Ausbildungen, Studiengängen und sonstigen Bildungswegen präsentieren“, erzählt der Geschäftsführer der mmm message messe & marketing GmbH Frans Louis Isrif. „Den Besuchern bietet sich hier die Gelegenheit die ersten wichtigen Kontakte zu knüpfen“, so Isrif weiter. „Tatsächlich ist das Gespräch, das echte Kennenlernen in der Zeit der zunehmenden Digitalisierung quer durch alle Bereiche und kontinuierlichen Reizüberflutung die wichtigste Investition auf den Weg zum Traumjob“, weiß Frans Louis Isrif aus seiner fast 25-jährigen Erfahrung zu berichten. Der direkte Austausch zwischen den ausstellenden Unternehmen und den Messebesuchern macht die azubi- & studientage Kassel zur unverzichtbaren Kommunikationsplattform bei der Berufsorientierung.

Jobcaching 2null18 und Nachwuchssuche 2null18

Mit der neu entwickelten Online-Anwendung auf m.azubitage.de können die Besucher der Messe zum ersten Mal mit ihrem Mobiltelefon interaktiv und gezielt passende Bildungsangebote filtern. Der kostenlose Wlan Zugang erlaubt es den Schülern die angebotenen Touren während des kompletten Messebesuchs wie ein Location-based-Game zu nutzen und die jeweiligen Aussteller anzusteuern.

Das neue Tool erlaubt es auch den Unternehmen das Interesse der begehrten Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger auf die individuellen Angebote zu fokussieren.

Rahmenprogramm und Infos

Ergänzend zu den Beratungen an den Ständen werden auch dieses Jahr Bildungs- und Personalexperten in abwechslungsreichen Vorträgen nützliche und hilfreiche Tipps und Tricks für die Bewerbung und Berufswahl verraten. Neben einer Fülle an Informationen und Anregungen bietet das breitgefächerte Rahmenprogramm bemerkenswerte Einsichten in Zukunftsperspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten unterschiedlicher Branchen und neu entstandener Berufsbilder. Aspekte die für alle angehenden Bewerber und auch deren Eltern und Lehrer äußerst spannend sein werden.

Als exklusiver Medienpartner präsentiert die HNA die azubi- & studientage Kassel 2018.

Die Messe öffnet am Freitag von 09 Uhr bis 14  Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 16.00 Uhr in der Messe Kassel in Halle 3 ihre Pforten. Der Eintritt ist wie immer frei.

Alle relevanten Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.azubitage.de/kassel. [DC]

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ecsec unterstützt vertrauenswürdige Digitalisierung mit Brief und Siegel

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die, mit Unterstützung der ecsec entstandenen, neuen Versionen der Technischen Richtlinien für „Ersetzendes Scannen“ (RESISCAN) und „Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente“ (TR-ESOR) veröffentlicht und damit die Grundlage für die effiziente und sichere Digitalisierung von Wirtschaft und Verwaltung geschaffen.

Sichere digitale Verwaltungsprozesse dank RESISCAN, E-Akte, TR-ESOR & Co.

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der neuen Bundesregierung spielt die elektronische Vorgangsbearbeitung in der öffentlichen Verwaltung (E-Akte) eine wichtige Rolle. Bereits seit 2013 sieht das E-Government-Gesetz des Bundes die „Elektronische Aktenführung“ (§ 6 EGovG) und das „Übertragen und Vernichten des Papieroriginals&ld quo; (§ 7 EGovG) vor, wobei die eingesetzten Systeme und Prozesse durch geeignete Maßnahmen nach dem Stand der Technik geschützt werden müssen. Die erforderlichen und empfohlenen Maßnahmen sind in den einschlägigen Technischen Richtlinien (TR) des BSI, wie z.B. der BSI TR-03125 (TR-ESOR, „Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente“) und der BSI TR-03138 (TR-RESISCAN, „Ersetzendes Scannen“) enthalten. Beide Richtlinien wurden kürzlich mit Unterstützung der ecsec aktualisiert und unter anderem an die rechtlichen Rahmenbedingungen der europaweit gültigen eIDAS-Verordnung (EU) Nr. 910/2014 und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (EU) Nr. 2016/679 angepasst.

eIDAS-Verordnung eröffnet Chancen für eine sichere und effiziente Digitalisierung

Sowohl für das ersetzende Scannen gemäß Version 1.2 der BSI TR-03138 (RESISCAN) als auch für die Beweiswerterhaltung signierter Dokumente gemäß Version 1.2.1 der BSI TR-03125 (TR-ESOR) ergeben sich organisatorische Erleichterungen. Beispielsweise können im Scanprozess und im Rahmen der Beweiswerterhaltung für die Integritätssicherung neben elektronischen Signaturen natürlicher Personen nun auch elektronische Siegel juristischer Personen eingesetzt werden. Diese neuen Möglichkeiten zur Umsetzung der TR RESISCAN wurden bereits von ersten Anwendern in der Bundesverwaltung, wie z.B. dem Bundeseisen-bahnvermögen &ndas h; einer Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – genutzt. Die dort jährlich eingescannten 250.000 Dokumente mit insgesamt 1,2 Millionen Seiten müssen nun nicht mehr in Papierform archiviert werden, sondern können jetzt bequem in einer E-Akte elektronisch gespeichert und verarbeitet werden.

„Die Technischen Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik bilden die Grundlage für die sichere elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen in Wirtschaft und Verwaltung“, ergänzt Dr. Detlef Hühnlein, Geschäftsführer der ecsec GmbH. „Es freut uns sehr, dass die Chancen der eIDAS-Verordnung für eine vertrauenswürdige Digitalisierung zunehmend auch im Behördenumfeld erkannt und genutzt werden.

Aktuelle TR-Versionen unter https://resiscan.de und https://tr-esor.de abrufbar

Die aktuelle Version 1.2 der BSI TR-03138 „Ersetzendes Scannen“ (RESISCAN) ist unter https://resiscan.de verfügbar und umfasst neben dem Hauptdokument mit dem modularen Anforderungskatalog eine Prüfspezifikation (Anlage P), das Erg ebnis einer generischen Risikoanalyse (Anlage A), Antworten auf häufig gestellte Fragen (Anlage F), unverbindliche rechtliche Hinweise zur Anwendung der TR-RESISCAN (Anlage R) und eine exemplarische Verfahrensanweisung (Anlage V).

Die aktuelle Version 1.2.1 der BSI TR-03125 „Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente“ (TR-ESOR) ist unter https://tr-esor.de verfügbar und umfasst Empfehlungen zu einer Referenzarchitektur samt ihrer Prozesse, Module und Schnittstellen als Konzept einer Middleware, Anforderungen für Daten-, Dokumenten- und Austauschformate für Archivdatenobjekte und Beweisdaten sowie zusätzliche Anforderungen für Bundesbehörden und Konformitätsregeln für verschiedene Konformitätsstufen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Top Connected – Top Performance – Die neue Kompaktanlage von FläktGroup

In modernen Gebäuden wird die Ventilation über Lüftungseinheiten geregelt. Sie bieten Frischluft bei angenehmer Temperatur und begrenzen die Energiekosten für Heizung und Kühlung dank optimaler Energierückgewinnung auf einem Minimum.

Die eCO Top-Serie besitzt einen Kanalanschluss an der Oberseite. Die drei verfügbaren Größen sind für Luftvolumenströme bis zu 2800 m3/h ausgelegt. Gemeinsam mit anderen oberseitig verbundenen Modellen der eQ-Serie bietet FläktGroup damit eine Produktfamilie von oberseitig verbundenen LÜftungseinheiten, die den gesamten Luftvolumenstrombereich bis zu 4600 m3/h abdecken.

eCO Top wurde für Installationen in kleineren Gewerbe- und Nutzgebäuden wie Büros, Schulen und Restaurants entwickelt. Mit diesen Anwendungen vor Augen haben sich die Ingenieure bei der Produktentwicklung auf drei Hauptkriterien konzentriert: Die Einheiten sollen für Neueinrichtungen und Nachrüstungen in öffentlichen und engen Bereichen flexibel sein. Die Inbetriebnahme durch Installateure soll so einfach wie möglich sein. Die Energiekosten für den Betrieb im Gebäude sollen durch eine optimierte Energieeffizienz gesenkt werden.

Im Rahmen der ganzheitlichen Auswahl von Luftbehandlungsgeräten mit einem Luftvolumenstrom von 360 bis 108 000 m3/h hat FläktGroup seine neuste Produktentwicklung in der neuen kompakten Reihe der Luftbehandlungsgeräten vorgestellt.

Dieses Top-Connected-Kompaktgerät erreicht nicht nur einen besseren Hygienestandard nach VDI 6022, sondern wird auch mit einer schnellen Lieferzeit angeboten. Mit einer Luftmenge von 360 bis zu 2800 m3/h, Taschenfilter F7/F7 und mit einer Energierückgewinnung von bis zu 85% bietet eCO Top niedrige SFP-Werte und niedrige Lebenszykluskosten.

"Easy" war das Stichwort, das während der Entwicklung der Kompaktanlage verwendet wurde; Einfach zu bestellen, einfach zu platzieren, einfach zu transportieren, einfach zu installieren und einfach zu kommissionieren.

Die neue Kompaktanlage wurde speziell für Türöffnung von bis zu 900 mm entwickelt, bereit für eine schnelle Einrichtung, da alle Regelungen ab Werk vorkonfiguriert werden können und mit einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche angeboten werden. Alle Anschlüsse für Kanäle, Rohre und Kabel sind auf der oberseite des Gerätes, wodurch der Platzbedarf minimiert wird.

Keine Installationen an der Seite oder an der Rückseite im Vergleich zu anderen Einheiten machen den eCO Top auch in engen Räumen einfach zu installieren. Auch der Schalldämpfer befindet sich im Inneren des Geräts, um Wartungsarbeiten zu erleichtern.

Mit seinem diskreten und ästhetischen Design einschließlich optionaler Kanalanschluss-Abdeckplatten und dem niedrigen Geräuschpegel (<35 dB [A] bei
3m), ist eCO Top perfekt für die Installation in Räumen wie Schulen, Geschäftsgebäuden und Restaurants geeignet.

eCO TOP Daten & Fakten

  • eCO Top Kompakte Lüftungseinheit – Anschlüsse oberseitig, hohe Leistung und geräuscharm
  • eCO Top mit drei Baugrößen für Volumenströme bis zu 2800 m³/h
  • Energetisches Design erfüllt die Öko-Design Richtlinie
  • Rotations-Wärmetauscher mit einem Wirkungsgrad von bis zu 85%
  • Einfache Installation – Obenliegende Anschlüsse für Kanäle, Rohre, Kabel
  • Inbetriebnahme mit Touch Screen Bedienteil CURO® Touch Screen
  • Erfüllt die Hygieneanforderungen für Lüftungsanlagen nach VDI 6022
  • Ästhetisches Design, Weiß lackiert für den modernen Raum
  • Für kleine gewerbliche Bauwerke wie z.B. Büros, Schulen, Restaurants

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox