Ascom stellt Kommunikationslösung für Industrie 4.0 auf der Hannover Messe 2019 vor

Der Smart Electronic Factory e.V. beteiligt sich auch in 2019 an der Hannover Messe  mit einem Gemeinschaftsstand seiner Mitglieder zum Thema horizontale Digitalisierung des Shopfloors über den gesamten Production Cycle.

Gezeigt wird ein manueller Montagearbeitsplatz (Bosch Rexroth ActiveAssist), der in eine digitale Fertigungssteuerung und Werkerführung integriert ist. Störungen beziehungsweise Defekte der Anlage werden an das für den professionellen industriellen Einsatz konzipierte Smartphone Ascom Myco 3 des Serviceverantwortlichen gesendet. Das Myco 3 ist das ideale Kommunikationsmittel für den mobilen Mitarbeiter in der Produktion.

Die Ascom-Lösung stellt unter anderem sicher, dass immer ausreichend Material am Bosch Rexroth ActiveAssist für die variantenreiche Fertigung zur Verfügung steht. Ascom leitet die digitale Materialanforderung unverzüglich und zuverlässig an den richtigen Lageristen weiter.

Guido Gloy, Solution Market Manager von Ascom DACH: „Ascom, als Spezialist für das Schließen der digitalen Informationslücke zu den mobilen Mitarbeitern, komplettiert vor allem Lösungen für die digitale Produktionssteuerung. Mit den einzigartigen mobilen Lösungen von Ascom ist eine verlust- und verzögerungsfreie Weiterleitung von Informationen und Alarmen zwischen den Menschen, den Maschinen und den zentral vorgehaltenen Datenbanken gewährleistet.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom sichert sich wichtigen Auftrag im vielversprechenden und hochmodernen Gesundheitsmarkt in Singapur

Es ist die Strategie des neuen Kunden, das beste Pflegeangebot anzubieten, weshalb er  sich von der Spitzentechnologie von Ascom überzeugen liess. Ascom liefert die Ascom Telligence Schwesternruflösung, ein modulares, skalierbares Patientenreaktionssystem, das sich nahtlos mit bestehenden Geräten und Applikationen integrieren und einfach erweitern lässt, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Es bietet alles, von einem eigenständigen Schwesternrufsystem hin zu einer vollintegrierten durchgehenden Patientenreaktionslösung. Effizientere Workflows helfen stressvolle Situationen des Pflegepersonals zu reduzieren und bieten eine bessere Pflegeerfahrung für Patienten.

Der Auftrag ist bedeutend für Ascom, weil er zeigt, dass ein weiteres herausragendes Krankenhaus im ambitiösen Gesundheitsmarkt von Singapur die vielfältigen Angebote von Ascom schätzt und sich für Ascom entschieden hat, um die Patientenpflege in seinen Einrichtungen zu unterstützen und zu verbessern.

Aage Rask Andersen, Vice President für Asien, Australien und Afrika (AAA), unterstreicht: "Dieser Erfolg ist strategisch wichtig für Ascom, weil Singapur eine erstklassige Adresse im asiatischen Gesundheitsmarkt ist und unsere starke internationale Stellung widerspiegelt. Wir sind stolz, bei einem solch prominenten Projekt mitzuarbeiten. Unsere Lösungen werden Ärzte, Pflegemitarbeitende und Administratoren dabei unterstützen, durch die Bereitstellung einer umfassenderen Übersicht von Patientenstatus eine bessere Pflegeerfahrung anzubieten. Deshalb freuen wir uns, diese modernste Lösung an ein Krankenhaus des 21. Jahrhunderts zu liefern."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Ascom Healthcare Platform hilft den Pflegenotstand zu senken

Das Pflegepersonal in deutschen Krankenhäusern ist oft an der Belastungsgrenze. Das hat verschiedenste Ursachen wie zum Beispiel eine größere Anzahl von Patienten pro Mitarbeiter, ein zunehmender Dokumentationsaufwand, ständige Unterbrechungen ihrer Tätigkeiten oder  auch die Überflutung mit Daten und Alarmen.

Mit der Ascom Healthcare Platform werden Informationen mit erklärendem Kontext am Behandlungsort den Pflegekräften mobil zur Verfügung gestellt. Sie vereint Software, Hardware und Beratungsdienste, um Informationslücken zwischen den Bereichen Pflege, Menschen, Geräten und Systemen zu schließen. So lassen sich Aufgaben besser priorisieren und Daten direkt vor Ort in die Krankenhaussysteme eingeben oder abrufen. Das spart Zeit, reduziert Laufwege und wirkt Fehlern entgegen. Durch einen integrierten Informationsfluss lassen sich viele Arbeitsprozesse verbessern und  fundierte Entscheidungen leichter treffen. Dies alles hilft den Stresspegel des Klinikpersonals zu senken.

Oliver Laube, Marketing Director DACH bei Ascom: " Es ist schon schwierig genug neues Pflegepersonal auf dem Markt zu finden und für sich zu gewinnen. Umso wichtiger ist es, die eigenen Mitarbeiter zu entlasten und an das Krankenhaus zu binden. Moderne vernetzte Kommunikationssysteme können helfen die Arbeitslast des Pflegepersonals zu senken und so die Arbeitsfreude wieder zu steigern.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom orchestriert den integrierten Informationsfluss im Krankenhaus und sorgt so für mehr Ruhe auf den Stationen

Ein immer höherer Anteil an hoch zeitaufwändigen, multimorbiden und oft auch dementen Patienten, dazu permanente Unterbrechungen, plötzliche kritische Situationen, Lärm und Alarmüberflutung, mangelnde Übersicht und zunehmender Dokumentationsaufwand – Pflegekräfte sind um Ihre Arbeitsumgebung kaum zu beneiden.

Hohe Krankenstände und Fluktuation bremsen die Effizienz im Krankenhaus. Pflegekräfte müssen dringend von pflegefremden Aufgaben entlastet werden. Dafür brauchen sie die Digitalisierung bis zum Patientenbett. Mit der Ascom Healthcare Platform erhalten Pflegekräfte über eine leistungsstarke Integrations-Engine Zugang zu diversen Krankenhaussystemen – und damit jederzeit und überall Zugriff auf wichtige Informationen. Dazu gehören unter anderem Alarme und Notifikationen von Medizinprodukten, Zugriffe auf Patienteninformationen (ePA), verschiedene klinische Anwendungen und eine Integration mit Licht- und Pflegerufsystemen.

Das Ziel ist es, den Pflegekräften mehr Zeit für die Arbeit am Patienten zu geben und den Lärm-Pegel auf der Station zu reduzieren. Das erhöht nicht nur die Patientenzufriedenheit, sondern reduziert Stress bei Pflege und Patienten und verkürzt die Verweildauer. Die Pflegekraft sollte klinisch sinnvolle Entscheidungen mit den  richtigen Prioritäten jederzeit und an jedem Ort treffen können.

Oliver Laube, Marketing Director DACH bei Ascom: " Die Orchestrierungssoftware von Ascom hilft Informationen, Warn- und Alarmmeldungen nach Relevanz zu priorisieren, zu filtern und mobil an die richtigen Personen weiter zu leiten. Dabei bekommen nur diejenigen Personen die Meldungen, die auch für den jeweiligen Fall zuständig sind. Dies reduziert die Alarmflut und Geräuschkulisse auf den Stationen und führt damit zu einer höheren Jobzufriedenheit des klinischen Personals.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom schließt Lücken für Workflow-Digitalisierung im Krankenhaus

Ascom stellt sich den Herausforderungen der heutigen komplexen klinischen Versorgung, in der immer mehr Datensilos die nötigen Informationen verstreut, isoliert und schwer zugänglich machen.  

Die Ascom Healthcare Platform vereint Software, Hardware und Beratungsdienste, um Informationslücken zwischen den Bereichen Pflege, Menschen, Geräten und Systemen zu schließen. Die Plattform nutzt technologische Stärken in den Bereichen Workflow-Digitalisierung, Workflow-Optimierung und Analytik & Smart Data. Sie fokussiert sich auf die Verbindung von Pflegegeräten und Informationssystemen, um den vollen Wert klinischer Daten zu erschließen und den Informationsfluss zu optimieren. Sie erleichtert so den Zugang zu klinischen Informationen an allen Behandlungspunkten.

Dr. Udo Jendrysiak, Solution Market Manager Healthcare DACH bei Ascom: " Ascom verbindet Medizinprodukte und Krankenhaus-Informationssysteme, so dass Patientendaten in Echtzeit besser zugänglich, umsetzbar und teilbar sind. Damit sind bessere Entscheidungen vor Ort wahrscheinlich und so kann die Patientensicherheit erhöht werden.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom mit innovativen Lösungen für Spitäler und Altenpflege auf der Messe IFAS 2018 in Halle 7, Stand 157

Die IFAS ist die grösste Messe für das Gesundheitswesen in der Schweiz. Ascom, als ein führender globaler Lösungsanbieter mit Fokus auf Healthcare ICT und mobile Workflow-Lösungen, zeigt hier live seinen Kunden und Interessenten anhand verschiedener Anwendungsfälle, wie durch das Zusammenspiel der Komponenten von Ascom und der Vernetzung klinischer Systeme, frühzeitig auf Gefahren reagiert werden kann. Denn gerade das mobile Personal sollte überall und jederzeit informiert sein, um so bessere Entscheidungen treffen zu können. Das gilt für Spitäler wie auch für Altenpflegeeinrichtungen.

Wie man von der Normal- bis zur Intensivstation im Spital oder in der Altenpflegeeinrichtung vom Bewohnernotruf bis zum Dementenschutz viele Arbeitsschritte digital abbilden und vereinfachen kann, präsentiert Ascom auf der diesjährigen IFAS in Halle 7, Stand 157.

Roger Gross, Regional Sales Director Schweiz bei Ascom: "Die Messe IFAS bietet Ascom die Möglichkeit ihre Fülle an neuen Innovationen dem Schweizer Gesundheitsmarkt vorzuführen. Wir sind stolz, unseren Kunden die neuen Lösungen vorzustellen und sind gespannt auf Ihr Feedback. Gutscheine für Vouchers zur Teilnahme an der IFAS können über die Vertriebsmitarbeiter bezogen oder per Mail angefordert werden. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist überall ein aktuelles Thema und ich freue mich auf viele interessante Gespräche auf der Messe."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Ascom Healthcare Plattform ist ein voller Erfolg im Spitalzentrum Erasmus MC in Rotterdam

Die Ascom Healthcare Plattform wurde kürzlich im Spitalzentrum Erasmus MC in Rotterdam eingeführt, das nach Modernisierungs- und Renovationsarbeiten wiedereröffnet wurde. Die Aufgabe von Ascom bestand in der Installierung des MICIS (Medical Integrated Communications and Information System), durch das eine große Anzahl bestehender Netzwerke zusammengeführt wird, um das gesamte Spitalzentrum auf eine Kommunikationsplattform zu integrieren.

Erasmus MC setzte sich zum Ziel, mehrere Technologien in die Patientenüberwachung zu integrieren und eine bessere Kommunikation zwischen den Patienten, dem Pflegepersonal und der Aussenwelt zu ermöglichen. Die Lösung wurde im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit Ascom und ihrer Ascom Healthcare Plattform entwickelt, die verschiedene Informationsströme innerhalb des Krankenhauses in einer einzigen Plattform bündelt und mit dem Smartphone Ascom Myco verbindet. Erasmus MC setzt tausend dieser Smart Devices in verschiedenen Abteilungen ein.

Simon Vermeer, CIO von Erasmus MC, sagt: «MICIS ist ein wesentliches Bindeglied in den Erneuerungs- und Verbesserungsarbeiten, die für die neuen Spitalräumlichkeiten von Erasmus MC durchgeführt wurden. Die Ziele der Renovationsarbeiten waren, den Komfort für die Patienten mit Hinblick auf eine schnellere Erholung zu verbessern, die Effizienz im Rahmen eines integrierten Pflegeprozesses zu steigern und die Patientenzufriedenheit zu erhöhen. Das MICIS-Projekt hat einen erkennbaren und entscheidenden Beitrag zur Erreichung dieser Ziele geleistet, die mit Ascom als Lead Contractor innerhalb der vorgesehenen Zeit realisiert wurden. Dies ist eine unglaubliche Leistung für ein Innovationsprojekt wie MICIS.»

Die Kommunikation innerhalb des Spitalzentrums ist zentralisiert, was die Arbeit erleichtert. Medizinische Alarme sind zwecks erhöhter Effizienz und Sicherheit mit den entsprechenden Pflegekräften verbunden. Patienten tragen Armbänder, mit denen sie via Plattform identifiziert werden können. Die Plattform erfasst jederzeit, wer von der entsprechenden Abteilung für den jeweiligen Patienten  zuständig ist. Dadurch ist sichergestellt, dass immer die richtige Pflegeperson benachrichtigt wird. Das System erkennt jeden Patienten mittels eines Armbands, das mit den entsprechenden medizinischen Informationen im elektronischen Patientendossier verbunden ist.

David Voetelink, CFO von Erasmus MC, sagt: «Die Realisierung des neuen hochmodernen Erasmus MC ist ein Teamerfolg auf höchstem Niveau. Die Architekten, Unternehmen, Zulieferer und viele Mitarbeitende von Erasmus MC haben ihren Teil dazu beigetragen. Ascom hat eine außerordentliche Leistung erbracht und einen wichtigen Beitrag zur Errichtung eines Spitalzentrums des 21. Jahrhunderts geleistet.»

Olaf Hendriks, Managing Director von Ascom Benelux, unterstreicht: «Wir haben die Führung dieses Großprojekts in einem bedeutenden Krankenhaus übernommen und ein völlig neues System eingeführt. Sowohl das Pflegepersonal als auch die Patienten haben dadurch enorme Vorteile. Durch diese Kombination an Lösungen wird Stress reduziert und für jedes Bett sind mehr Pflegekräfte verfügbar. Ein solches Pflegeniveau führt selbstverständlich zu einer höheren Patientenzufriedenheit.»

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom ermöglicht sichere patientenbezogene Kommunikation von Pflegeteams

Pflegeteams in Krankenhäusern haben untereinander vielfältige Kommunikationsanforderungen. Dazu gehören patientenbezogene Informationen, interne Arbeitsabstimmungen im Team, das Setzen von Anforderungen (z.B. Patienten-Transportdienst), Terminanfragen, Labor-Ergebnisabfragen,  aber auch Notrufe (z.B. Reanimations-Team).

Alle diese Anforderungen können mit dem klinischen Messaging-Dienst Ascom Unite Collaborate in einer App erfüllt werden. Die App verwaltet die Zuordnung von Pflegeteams und Patienten und ermöglicht schichtübergreifend patientenbezogene Chats. So können von Ärzten und Pflegekräften wichtige Informationen zu einem Patienten einfach gelesen und ergänzt werden. Die App erleichtert es, Fragen an den Arzt aufgrund neuer Symptome des Patienten zu stellen. Aktuelle Patienteninformationen sind zur Schichtübergabe direkt verfügbar.

Technisch kann diese Integration durch die Anbindung an die Telefonzentrale, den Kommunikationsserver, das Krankenhausinformationssystem und Subsysteme erreicht werden. Die Daten der App und die Nachrichtenübermittlung sind gesichert und liegen nur auf Servern der IT des Krankenhauses.

Ascom Unite Collaborate ist eine klinische Messaging, -Chat und Telefonie-Lösung für Krankenhäuser, die hilft, die Anforderungen der DSGVO einzuhalten.

Bernward Adams, Managing Director DACH bei Ascom: "Pflegeteams benötigen eine Form der sicheren Kommunikation untereinander. Dies sollte nicht über allgemeine Messaging-Dienste laufen sondern mit Krankenhaus-spezifischer Software ermöglicht werden, damit Patienten-Daten geschützt verwendet werden können. Ascom Unite Collaborate ist ein patientenbezogenes Kommunikations-Tool, das diesen Sicherheitsanforderungen gerecht wird."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom bringt neuen Ansatz für Workflow-Digitalisierung und –Optimierung im Krankenhaus

Die Ascom Healthcare Platform (AHP) ist ein neuer, klarer Ansatz, um Workflow-Digitalisierung und Optimierungen wie auch Analysen und Smart Data im Krankenhaus durchgehend bereitzustellen. Offen und technologieunabhängig konzipiert, schliesst die Plattform digitale Informationslücken zwischen Geräten, Krankenhaussystemen und klinischem Pflegepersonal. Durch einen verbesserten Fluss und eine optimale Koordination von klinischen Informationen macht die Ascom Healthcare Platform die richtigen Informationen den richtigen Personen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext zugänglich und unterstützt so die bestmöglichen Entscheidungen im Pflegeprozess.

Mit der Ascom Healthcare Platform erhalten Pflegekräfte über eine leistungsstarke Integrations-Engine Zugang zu diversen Krankenhaussystemen – und damit jederzeit und überall Zugriff auf wichtige Informationen. Dazu gehören unter anderem Alarme und Notifikationen von Medizinprodukten, Zugriffe auf Patienteninformationen (ePA), verschiedene klinische Anwendungen und eine Integration mit Licht- und Pflegerufsystemen.

Bernward Adams, Managing Director DACH bei Ascom: "Geringere Fehlkommunikation, verbesserte Reaktionszeiten, einfacherer Zugang zu klinischen Daten und eine höhere Verfügbarkeit bei der Patientenpflege sind nur einige der Vorteile der Ascom Healthcare Platform."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom sichert sich Auftrag zur Auslieferung der Ascom Healthcare Plattform in den USA

Ascom, der global führende Lösungsanbieter mit Fokus auf Healthcare ICT und mobilen Workflow-Lösungen, liefert die lösungsbasierte, umfassende Ascom Healthcare Plattform an das Medical Center of Southeast Texas in Port Arthur, USA. Der amerikanische Partner Executone of Louisiana wird die Schwesternruflösung Ascom Telligence, Ascom Myco 2, i62 Mobile Handsets und Ascom Unite Software mit kompletten Auswertungsmöglichkeiten auf dem Campus von Steward Health Care installieren.

Die Ascom Healthcare Plattform ist ein neuer, klarer Ansatz, um Workflow-Digitalisierung und Optimierungen wie auch Analysen und Smart Data durchgehend bereitzustellen. Offen und technologieunabhängig konzipiert, schliesst die Plattform digitale Informationslücken zwischen Geräten, Krankenhaussystemen und klinischem Pflegepersonal. Dadurch wird die Reichweite kritischer Informationen quer durch alle Pflegepunkte erweitert und lässt zeitnahe, fundierte klinische Entscheidungen zu.

Ascom beabsichtigt durch Interoperabilität zwischen bestehenden medizinischen Geräten, Informationssystemen und Pflegemanagement-Lösungen, klinische Informationen aufschlussreicher, zugänglicher und messbarer zu machen. Geringere Fehlkommunikation, verbesserte Reaktionszeiten und höhere Verfügbarkeit bei der Patientenpflege sind handfeste Vorteile.

"Unsere Kliniker haben bei der Entscheidung, Ascom den Zuschlag zu geben, eine Schlüsselrolle gespielt", sagt Debbie Vaughn, Chief Nursing Officer am Medical Center of Southeast Texas. "Die Live-Demos und -Versuche im Krankenhaus ermöglichten unserem Personal, Erfahrungen aus erster Hand mit den flexiblen Workflow-Optionen und der strafferen Kommunikation zu sammeln. Verbesserungen in der Patientenpflege und der Reaktionszeiten sind Kernaufgaben für uns. Die durch Analytik und Reporting gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen es dem Management, Prozesse, klinische Informationen und Patientenpflege zu evaluieren und kontinuierlich zu verbessern."

Rob Goldman, President von Ascom North America, unterstreicht: "Unsere umfassende Healthcare Platform ist die Grundlage für diesen wichtigen Auftrag. Auch der ausgezeichnete Leistungsausweis von Executone of Louisiana in der Kundenbetreuung und die technologische Expertise waren sicher hilfreich. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf eine erfolgreiche Implementierung im Medical Center of Southeast Texas in diesem Jahr."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox