Intelligent feeding solutions / Satisfying the requirements for modern assembly systems

The year 1908 was one of the most historically significant years both for personal motorised transport and for industrial assembly. With the Model T, the Ford Motor Company launched an automobile on the market which could be manufactured for the first time in large numbers at an affordable price. This not only heralded the age of private transport for the masses, but this first assembly line also gave the green light to industrial series production in the automotive industry. Due to advancing rationalisation measures, amongst other things in the form of a comprehensive division of labour, production rose to the point where it was efficient enough to produce up to 9000 vehicles a day.

Since then, despite an enormous increase in output, the basic principle of manual assembly work has essentially remained the same. Product assembly has been revolutionarily influenced by an increase in automation and digitalisation. Today, fully automatic systems can be remotely operated thanks to intelligent, Industry 4.0 capable hardware and software components and are interconnected with correlating systems, linked by feeding technology. An assembly system component can be fed and positioned, whilst at the same time fasteners such as screws or nuts are sorted, correctly positioned, separated and fed directly into the screwdriving tool – and all in the blink of an eye. However, changes in relevance to current or future influencing factors or constantly developing requirements still relentlessly force the industry to come up with new enhancements.

One of the most relevant of these factors is the advancement of miniaturisation. Today, modern processors of just a few square millimetres are equipped with many billions of transistors. Most dirt particles appear huge in comparison to such small structures on the nanometer scale, and depending on the application, can pose a significant risk. For example, even the smallest conductive particles can cause a short circuit in electronic components. Material particles from carbon fibre reinforced plastics are conductive so the use of these new and more efficient materials actually heightens this risk. Therefore, the increased relevance of technical cleanliness goes hand in hand with miniaturisation.

DEPRAG SCHULZ GmbH from Amberg, Germany, is one of the global market leaders in the field of automated screwdriving and feeding technology. Their recipe for long-term success is the continued drive for evolution and innovation, combined with the development of intelligent and efficient system solutions. With this in mind, DEPRAG Schulz GmbH developed their complete CleanFeed concept with specific CleanFeed components to meet the requirements for technical cleanliness in feeding. It includes elements for low abrasion part feeding to minimise the generation of damaging particles from the outset. Low abrasion sword feeders are particularly gentle at sorting, separating and suppling fasteners. Sensors on the device automatically determine the number of strokes necessary so that stroke movement and therefore abrasion is kept to a minimum. Furthermore, hoppers help to keep a consistently low quantity of fasteners in the feeding system because fewer screws mean less contamination. However, because the generation of particles cannot be entirely eliminated, suction systems are also an effective method of creating cleanroom conditions. The DEPRAG “Particle Killer” targets and removes dirt particles before assembly and ejects them through a filter. The DEPRAG SFM-V vacuum screwdriving module on the other hand, uses suction to remove residual dirt directly from the screwdriving tool via additional vacuum sources. As well as modifications to the hardware, particle contamination is also combatted by intelligent adjustments managed by the controller, such as a reduction in speed during bit engagement with the screw head, at the same time averting wear and tear on the tool.

Efficiency has always been a vital aspect for the entire supply chain in economical assembly systems. The DEPRAG vibratory spiral feeder eacy feed provides a particularly effective drive concept. Both the controller and drive of this efficient feeder are based on a power supply of 24 V/DC. Using oscillating magnets in the feed bowl, this is sufficient to trigger periodic oscillating motions and attain an energy saving of around 80%. The use of a universal power supply unit allows worldwide application of the device without modifications. Furthermore, the intelligent PFC100 controller allows for customised settings without time-consuming mechanical intervention. If assembly should be automated to the highest degree possible, but quantities do not justify a fully automatic feeding system, then a screw presenter offers an inexpensive, compact and quickly implemented solution. Screw presenters can be modified for different screw sizes with just a few steps, they are gentle on components, can be utilised in handheld or stationary applications and are fully self-sufficient thanks to their integrated controller.

Today, the global market situation is more dynamic than ever. New products reach the market quicker and the capacitive future of products is not always predictable. A lack of empirical data and uncertainties are the norm in quantity planning for the E-mobility sector. These circumstances require the most flexible solutions possible with short reaction times as is the case in hybrid assembly systems with a combination of manual and automated processes. In this way production can be expanded as necessary through the implementation of intelligent manual work stations without sacrificing processing reliability. The operator is taken step by step through the assembly task. Sensor technology activates the correct parameters for each screw position, releases fasteners, notifies the operator of subsequent tasks and evaluates results. The Pick-and-Place procedure guides the operator by picking up the correct fasteners and precisely directing them to the correct screw position. Assembly remains both flexible and reliable. One of the greatest challenges for hybrid assembly systems is the pairing of man and machine who do not always work at the same tempo. The solution is creating buffer zones, using intelligent linear conveyors. This enables larger distances to be bridged as well as controlling part flow. Depending on requirements, the conveyors provide part buffers or separate the part flow. Another measure in attaining highest flexibility is the use of modular system concepts with standardised components. DEPRAG has a comprehensive module portfolio including sensor-controlled screwdrivers, feeding systems, controllers etc., all from a single source. These individual modules are already coordinated with each other, thereby saving time and effort in integration. The high flexibility means that assembly systems can be quickly adapted to the current market situation; counteracting planning uncertainties and quickly reacting to changing requirements.

Henry Ford’s own intelligent and efficient ideas shaped his production so that it was as economical as possible. For ten years, his company produced only black body parts and obligated suppliers to deliver precisely dimensioned wooden shipping containers whose boards were then taken apart to be used in vehicle construction. Such measures may be unthinkable today, however the objective of realising efficient, intelligent system solutions still holds true. Assembly systems are complex, perfectly coordinated interdependent systems comprising of numerous components. A system malfunction in feeding technology can cause a delay to larger parts in the supply chain and thereby create far-reaching financial and organisational consequences. With their widely diversified component portfolio designed to satisfy any requirement, DEPRAG Schulz GmbH provides flexible and reliable options for the realisation of highly profitable assembly systems.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aspect Software veröffentlicht neue Version seiner Customer Engagement Plattform Aspect Via

Aspect Software hat eine neue Version seiner Customer Engagement Plattform in der Cloud herausgebracht. Zum erweiterten Leistungsumfang von Aspect Via® 18.1 gehören verbesserte Omnichannel Continuity, umfangreichere Enterprise Integration, weiterentwickelte APIs, ausgebaute DSGVO-Features und vieles mehr.

Mit nativ entwickeltem Interaction Management, Workforce Optimization, IVR und digitalem Self-Service bietet Aspect Via 18.1 ein komplettes Set cloudbasierter Kundenservice-Funktionen. Die Flexibilität und offene Architektur der Plattform hilft dabei, durch zukunftssichere Unternehmensinvestitionen beste Gesamtbetriebskosten (TCO) im Customer Engagement Markt zu erzielen. So belegte Aspect Via den ersten Platz in der Kategorie ROI im kürzlich veröffentlichten „2018 Value Index for Contact Centers in the Cloud” von Ventana Research.

Weitere Informationen über Aspect Via

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FOLD! – le nouvel écran à apparence futuriste de ELEMENT ONE

Un moniteur rétractable sur un bureau, malgré toutes ses fonctionnalités, est généralement un élément statique et fonctionnel. Dorénavant, avec le FOLD! ELEMENT ONE lance un moniteur élégant qui se comporte comme un bras robotisé et qui, une fois étendu, flotte au dessus de la table comme une tablette très élégante. Équipé d’un écran tactile, il peut même être utilisé comme une tablette dans une position de travail confortable et sous n’importe quel angle pour une meilleure vue. Sur demande, une version sans écran tactile est également disponible.

"Notre motivation pour le développement du FOLD!" était de permettre une vrai interaction et fonctionnement telle une tablette le permet, a déclaré Thorsten Nees, PDG de ELEMENT ONE Multimedia GmbH. L’avantage majeur du FOLD! par rapport à une tablette classique est qu’elle prend la position idéale sur la table. Néanmoins elle n’est pas un appareil supplémentaire encombrant mais une partie complémentaire de la technologie multimédia AV – avec toutes les caractéristiques ainsi qu’avec des fonctions de sécurité nécessaires pour une réunion ou une salle de conférence. De plus, avec ses 17.3", elle met à disposition une surface nettement plus grande qu’une tablette conventionnelle et offre un champ de vision beaucoup plus confortable. FOLD! est fondamentalement équipé de toutes les techniques caractéristiques d’ELEMENT ONE." « L’idée était de combiner tous les avantages des différents environnements ».

En plus de toutes les fonctionnalités, le FOLD! est impressionnant par son design exceptionnel. Dans son aspect unique, il est le premier du genre au monde. Fabriqué à partir d’aluminium et de verre, le moniteur est élégant à tous les sens – une bonne condition préalable à une humeur positive et donc à une communication plus efficace autour de la table de réunion.

Caractéristiques et fonctions du FOLD! en un coup d’oeil.

  • Ecran tactile de taille 17.3", à intégrer dans le mobilier
  • Ne nécessite aucune maintenance, mécanisme d’extension et rétraction électronique virtuellement
  • Inclinaison automatique de l’écran; angle d’inclinaison compris entre 15 ° et 90 °
  • Moniteur en aluminium fraisé, anodisé argent, vitre anti-reflet de 2 mm
  • Mécanisme réalisé en aluminium anodisé
  • Aluminium anodisé, acier inoxydable, cadre et rabat en acier inoxydable brossé
  • Illumination LED TFT du display, compatible HDCP, IPS, luminosité 300 cd / m², contraste 700: 1, résolution 1920 x 1080 FullHD
  • interface HDMI
  • Contrôle centralisé par TCP / IP (Ethernet) ou contacts secs (9-pin dSub)

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Vonage-Partnerprogramm Nexmo Connect startet für Enterprise-Kunden

Vonage (NYSE: VG), einer der führenden Anbieter von Cloud-Kommunikationslösungen für Unternehmen, gibt heute den Start seines Nexmo-Partnerprogramms Nexmo Connect bekannt. Nexmo Connect bildet das Fundament eines Community-basierten, kooperativ ausgerichteten Ökosystems aus Nexmo-Partnern.

Gestartet wurde Nexmo Connect, um den Bedürfnissen großer Unternehmen entgegenzukommen, die Komplettlösungen für ihre spezifischen Anforderungen benötigen. Das bereits mehr als 100 Mitglieder zählende Netzwerk soll Nexmo-Partnern helfen, neue Marktchancen ausfindig zu machen. Auch die Ausarbeitung von Strategien für eine starke Marktposition und die Entwicklung einer attraktiveren Customer Experience für die Enterprise-Kunden der Partner soll mit Nexmo Connect unterstützt werden. Eine wachsende Zahl marktführender Unternehmen wie Microsoft, Facebook, MuleSoft, Built.io, Tray.io, Converse.ai und Aspect Software gehören bereits zum Partner-Ökosystem Nexmo Connect.

Der Bedarf an besseren, intuitiveren Applikationen, die eine persönliche, kontextbezogene und nahtlose Kommunikation ermöglichen, steigt bei Unternehmen und Verbrauchern – eine Entwicklung, die die Notwendigkeit von Partnerschaften und Kooperationen zwischen innovativen Lösungsanbietern noch weiter verstärken wird. Laut einer kürzlich veröffentlichten Prognose des Branchenanalysten IDC wird der CPaaS-Markt für Voice- und Text-Messaging signifikant wachsen und in den nächsten drei Jahren Umsätze in Höhe von über 18 Milliarden Dollar verbuchen.* Indem das Nexmo-Team, seine Partner und seine Kunden über Nexmo Connect ihre Kompetenzen bündeln, kann Vonage Enterprise-Kunden jeder beliebigen Größe und Branche voll individualisierte Kommunikationslösungen anbieten.

„Das neue Partnerprogramm ermöglicht den Unternehmen, mithilfe vielfältiger Kommunikationslösungen ihr Innovationstempo zu erhöhen“, so Mark Winther, VP Telecom Consulting bei IDC. „Indem vielen verschiedenen Technologiepartnern moderne API-Kommunikationsfunktionen zur Verfügung gestellt werden, macht Nexmo diese einem noch breiterem Publikum zugänglich und beschleunigt die Entwicklungs- und Implementierungsprozesse.“

„Kein Unternehmen kann allen Kunden alles bieten – deshalb ist ein Partner-Ökosystem so wichtig. Mit Nexmo Connect können wir engere Geschäftsbeziehungen zu unseren geschätzten Partnern aufbauen. Unsere Partner profitieren ihrerseits von dem breiten Wissen der gesamten Community“, so Mark Summerson, Global Partner Program Director für Nexmo, der Vonage API-Plattform. „Die Gemeinschaft aus Nexmo und seinen Partnern schafft einen Riesenmehrwert für unsere Kunden – und die Kunden unserer Partner.“

„Durch das neue Programm“, fährt Mark Summerson fort, „haben die Nexmo-Partner Zugang zu unserer umfangreichen Plattform programmierbarer Kommunikationslösungen. Sie stellt zentrale Kommunikations-APIs für Voice-, SMS-, IP-, Messaging- und Video-Anwendungen bereit, mit denen unsere Partner ihre Kunden bei der Entwicklung einer attraktiven Experience unterstützen können. Die Plattform gestattet es zudem, eine starke, persönliche Bindung zu schaffen, die ohne diese Technologie nicht möglich wäre.“

Nexmo Connect unterscheidet sich in mehreren, entscheidenden Hinsichten von typischen Partnerprogrammen. Besonders hervorzuheben ist aber das Community-basierte Konzept: Im Gegensatz zu anderen Partnerprogrammen mit Eins-zu-Eins-Kommunikation unterstützen sich die Partner und Experten im Rahmen des Nexmo Connect-Netzwerks gegenseitig bei Entwicklung, Verkauf und Marketing. Die Partner werden anhand der Lösungen, die sie auf dem Markt anbieten, in Kategorien eingeteilt: Application Partner, die vorkonfigurierte Applikationen anbieten, Integration Partner mit kundenspezifischen Lösungen und Technology Partner mit ergänzenden APIs und Plattformen.

Hier ein Überblick über die Vorteile von Nexmo Connect:

  • Offene integrierte Community: Nexmo Connect-Partner können sich von Beginn an voll in die Community integrieren. Die Partnerlisten von Nexmo Connect sind für alle Kunden und Partner zugänglich, damit diese die Innovationen und das Know-how des Netzwerks nutzen können.
  • Nexmo Connect Stars: Das Marketingkooperationsprogramm Nexmo Connect Stars beschleunigt das Wachstum des Partner-Ökosystems. Es stärkt die Sichtbarkeit beim Nexmo-Vertrieb, bei Entwicklern, Kunden und Interessenten und fördert gemeinsame Projekte.
  • Partner Showcase: Mit Nexmo Connect Partner Showcase finden Unternehmen ihren idealen Partner: Dank der diversifizierten Partnerschaften von Nexmo können Unternehmen ihr Customer Engagement optimieren und die Loyalität ihrer Kunden steigern.
  • Einfache & effektive Zusammenarbeit: Einfache Tools zur Suche nach dem richtigen Partner erleichtern es, den Draht zwischen Partnern und Kunden herzustellen. Auch die Zusammenarbeit innerhalb der Community ist unkompliziert – dank sozialer Technologien, die mit einigen Kommunikations-Bots von Vonage integriert sind.

„tPoint Solutions bietet Dienstleistungen zur Optimierung und Anbindung von Kundeninteraktionen an. Zu unseren Kunden zählen einige der größten Logistikunternehmen der EMEA-Region. Mithilfe der Nexmo-APIs konnten wir Voice-Bots in unser Angebot integrieren, die die Zufriedenheitswerte unserer Kunden steigern und die Effizienz ihrer Abläufe erhöhen“, berichtet Andy Griffin, Gründer und CEO von tPoint Solutions. „Welchen Nutzen wir davon haben? Ganz einfach: Durch die Zusammenarbeit mit Nexmo und anderen Partnern von Nexmo Connect bringen wir innovative Dienstleistungen schneller auf den Markt und verhelfen unseren Kunden zu besseren Ergebnissen.“
 
* „Worldwide Voice and Text Messaging Communications Platform-as-a-Service Forecast, 2018–2022“, IDC, IDC #US43805418, Mai 2018

Mehr über Nexmo Connect erfahren Sie unter www.nexmo.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aspect Software ernennt Chris Koziol zum Chief Executive Officer

  • Koziol übernimmt zusätzlich Position des CEO nach sechs Jahren als Aspect President
  • der erfahrene Manager war maßgeblich beteiligt an der Transformation von Aspect zu einem der führenden Anbieter cloudbasierter Customer Engagement Lösungen
  • verfügt über fundierte Kenntnisse des weltweiten Enterprise Software Marktes

Aspect Software, Anbieter komplett integrierter Customer Engagement-, Workforce Optimization- und Omnichannel Self-Service-Lösungen, gibt die Ernennung des bisherigen Präsidenten Chris Koziol zum Präsidenten und CEO des Unternehmens bekannt. Mit über 30 Jahren Technologie- und Führungserfahrung war Koziol eine der treibenden Kräfte bei der Umgestaltung von Aspect von einem Anbieter für On-Premise Software zu einem Anbieter marktführender cloudbasierter Customer Engagement Lösungen.

„Ich freue mich sehr, die Rolle des CEO zu übernehmen. Wir befinden uns in einer entscheidenden Marktphase, in der Unternehmen erkennen, wie differenzierte Kundenerlebnisse ihnen dabei helfen, in zunehmend wettbewerbsorientierten Märkten erfolgreich zu sein“, so Koziol. „Die funktionsreichen, nativ entwickelten und fachmännisch gelieferten Aspect Lösungen erzielen große Aufmerksamkeit, denn sie sind in der Lage, den immer weiter steigenden Service-Erwartungen der Verbraucher gerecht zu werden, insbesondere über neu aufkommende digitale Kanäle. Das ist eine großartige Chance für das Unternehmen, von der Marktdynamik zu profitieren und ich fühle mich geehrt, Aspect und unsere weltweit über 1.700 Mitarbeiter in dieser spannenden Zeit zu leiten.“

Bevor er zu Aspect wechselte, war Koziol in verschiedenen führenden Positionen in der Enterprise Software- und Systemintegrationsbranche tätig, darunter mehr als vier Jahre als Chief Operating Officer für das Unternehmen JDA Software, das sich während seiner Amtszeit zu einem 400 Mio. US$ Unternehmen entwickelte. Außerdem war er 16 Jahre in führenden Positionen, u.a. als President und COO, bei MicroAge, einem 6 Mrd. US$ Fortune 500 Systemintegrator und Vertriebshändler.

Koziol ist Absolvent des Management Development Programms der Harvard Business School und hat einen Bachelor-Abschluss in Business Administration – Marketing der Universität von Arizona. Er ist außerdem Mitglied des Verwaltungsrats des Arizona Technology Council.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

We meet standards: On the safe side with signotec

signotec’s solutions for electronic signatures do not only stand for innovation, but also for investment safety. The compliance with not only industry-specific, but also with technological and legal standards is therefore highly emphasised.

Regardless of the industrial sector involved, general technical and legal standards need to be met – last but not least the requirements of the new European Data Protection Regulation (GDPR). signotec’s solutions are compliant with the following standards:-

– PDF signature according to ISO 19005-1:2005 and ISO 32000-1:2008 (PDF-/Adobe-DigSig-Standards)

Among other things, these major standards regulate the signature of PDF documents. This regulates two essential points in terms of security:

  • The standardized electronic signature in connection with the personal signature allows to identify the author of the signature beyond doubt. Of course, signotec supports genuine multiple signatures and thus has a unique selling point. For every signature, a new signature field is inserted, and the version of the document can be called up at any time for a signature service – without proprietary means!
  • These standards ensure that the document integrity can be checked with any PDF viewer, such as the Acrobat Reader. Any changes which are made after the signature, will be reliably detected.
  • eIDAS compliant advanced and qualified electronic signatures

Since 1 July 2016, the new European e-Signature Regulation defines the technological basis for electronic signatures. In particular, qualified (remote) signatures have been simplified. signotec also supports this solution in combination with the signature pads or as the sole means of signature.

  • Biometric data according to ISO/IEC 19794-7: Biometric data interchange formats – part 7: signature/sign time series data

This standard ensures that the biometric data of the signature (speed, pressure, direction of movement, acceleration, etc.) are saved in a defined format. This allows third parties to process the format.

  • Image of the signature according to the ICAO standard 9303

This standard defines the image quality of the signature in order to save it in the highest possible quality for identifications. The following criteria must be met:

  • Size: Not only should the correct aspect ratio be maintained, but the displayed signature should be large enough to be perceived by the human eye.
  • Scaling for reproduction in digital printing: Again, the aspect ratio must be maintained when zooming or enlargement
  • Cropping for digital reproduction: The issuing state or organization should take steps to prevent or minimize cropping
  • Color: The displayed signature or the usual character must be displayed in a color that provides a clear contrast to the background.
  • Frame: Frames or borders are not allowed to outline the displayed signature.

– BiPRO standard 262 for the insurance industry

The standard defines procedures for electronic signatures on a pen pad or tablet, in which documents are used in order to submit a declaration of intent

-The requirements of FDA 21 CFR Part 11 set the conditions under which the FDA accepts electronic records of data as a replacement for signed, printed documents. For example, signoSign/2 can be used in compliance with these rules.

– GDPR compliance

Compliance with the GDPR is essentially the responsibility of the integrator or the user of our products. All our products are equipped accordingly. Thus, you can process personal data such as the writing characteristics of the DSGVO-compliant signature. For example, signoSign/2: There you can confirm the processing of the data before signing. This approval and the displayed text will be saved in the PDF in a revision-proof manner.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aspect Software belegt Spitzenplätze im Wertindex für Cloud Contact Center von Ventana Research

 

  • Aspect auf Platz 2 der Gesamtwertung im ersten “Value Index for Contact Centers in the Cloud“ von Ventana Research
  • Platz 1 in der Kategorie TCO/ROI, Platz 2 in der Kategorie Anpassungsfähigkeit, unter den drei Top-Anbietern in vier von sieben Bewertungskategorien
  • Aspect Via® besonders hervorgehoben für die Qualitätsanstrengungen in den Bereichen Produkt- und Kundensicherung

Aspect Software, Anbieter komplett integrierter Customer Engagement-, Workforce Optimisation- und Self-Service-Lösungen, wird im ersten „Value Index for Contact Centers in the Cloud“ des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Ventana als „Value Leader“ positioniert. In der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz, ist Aspect in vier der sieben Kategorien des Reports unter den drei Top-Anbietern. In der Kategorie Total Cost of Ownership (TCO)/Return on Investment (ROI) belegt das Unternehmen den Spitzenplatz.

„Die hohe Platzierung in der Kategorie TCO/ROI hat sich Aspect verdient, da hilfreiche Informationen und Services angeboten werden, die Unternehmen dabei helfen, das volle Potential des Produkts auszuschöpfen“, erklärt Mark Smith, CEO & Chief Research Officer von Ventana. „Aspect Via®, das neue Angebot des Unternehmens, ist für eine hochwertige Benutzererfahrung ausgelegt, was zu den hohen Bewertungen der Benutzerfreundlichkeit beiträgt.“

Um eine nahtlose und widerspruchsfreie Customer Experience bieten zu können, müssen Unternehmen laut Ventana Research Benchmark Kommunikationskanäle integrieren, außerdem den Mitarbeitern und den Systemen, die die Interaktionen verarbeiten, alle verfügbare Informationen zur Verfügung stellen, stets dieselben Regeln anwenden und den Kontext wahren, wenn Kunden von einem Kanal zu einem anderen wechseln.

Die laut Ventana am häufigsten genannten Vorteile Cloud-basierter Contact Center-Lösungen sind Kosteneinsparungen, ein geringerer Bedarf an internen Ressourcen und eine höhere finanzielle Transparenz und Kontrolle. Aspect Via bringt Customer Engagement Funktionalitäten nativ in der Cloud mit einer vereinheitlichten Persona-basierten Benutzererfahrung/Benutzeroberfläche zusammen. Anstelle von separaten Servern, Benutzeroberflächen und Berichten, führt Aspect Via all dies zusammen, mit gemeinsamem Monitoring und gemeinsamer Administration. Der Nutzen ist für Kundenunternehmen schneller erlebbar und sie erzielen einen höheren ROI, da die Herausforderungen und die Komplexität entfallen, die mit der Integration unterschiedlicher Systeme und Produkte einhergehen, so dass Funktionen in der Cloud nahtlos zusammenspielen. Dies führt außerdem zu einem geringeren Bedarf an internen Ressourcen und höherer finanzieller Transparenz und Kontrolle.

Weitere Informationen über Aspect Via.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Multiphysics Modeling and Simulation Apps Inform Better Business and Engineering Solutions

COMSOL, Inc. published the annual edition of COMSOL News today. The magazine features case studies of simulation specialists working with their colleagues and customers to find solutions that can satisfy both business and engineering goals. Enabled by high-fidelity multiphysics models of the products they want to design and a culture of collaboration with the convenience of simulation apps, engineers are pushing the limits of technology while reducing the need for physical prototypes. COMSOL News 2018 reports on how creating accurate digital prototypes and deploying simulation apps has become standard practice among industry leaders.

Justin McKennon, who leads the Modeling and Analytical Team at NTS Pittsfield, said “Time is money in our industry, and our customers are very pleased with the service we’re able to provide thanks to our multiphysics modeling capabilities. In fact, some customers are so confident in the validity of our simulations that they’ve begun to make wholesale business decisions based solely on our results.” NTS is a world leader in the design and validation of sophisticated lightning protection systems for the aerospace industry, including aircraft, space vehicles, and launch facilities.

COMSOL News 2018 features more than a dozen articles covering a diverse range of projects making use of multiphysics modeling and apps distributed through organizations’ internal portals. Featured articles discuss: biopharmaceutical processes, minimizing corrosion in multimaterial assemblies, gear lubrication, automotive product design, seminconductor manufacturing breakthroughs, enhancing water quality, and developing noncontact magnetic couplings.

“Numerical simulation impacts every aspect of the world around us. Keeping the environment clean is one important example. Our cover features the Dommel river in The Netherlands, which is thriving thanks to the engineers at Tauw and their simulation work,” says Valerio Marra, marketing director, COMSOL, Inc. “The simulation specialists featured in this year’s edition of COMSOL News are making the world a better place. They don’t do it alone though, engineers across departments and continents are working together to solve the challenges that remain in building better products and processes.”

Availability

COMSOL News 2018 is available as an online magazine and can be viewed digitally or downloaded in PDF format at: www.comsol.com/offers/comsol-news-2018.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Echtzeitkommunikation für Business-Workflows: Vonage schließt Partnerschaften mit führenden Workflow-Automatisierungs-, iPaaS- und Bot-Anbietern

Vonage (NYSE: VG), einer der führenden Anbieter von Cloud-Kommunikationslösungen für Unternehmen, gibt die Integration von Nexmo, der API-Plattform von Vonage, mit einem stetig wachsenden Netzwerk führender iPaaS-Anbieter (Integration-Platform-as-a-Service) und Bot-Plattformen bekannt. Zu den neuen Partnern zählen Microsoft, MuleSoft, Built.io und Tray.io sowie Google, Converse.ai, Aspect.ai, Exceed.ai und Inference. Damit erweitert Vonage die Möglichkeiten der Echtzeitkommunikation für Business-User. Weitere Informationen zu den einzelnen Partnern finden Sie weiter unten.

Mit dem neuen Nexmo-Partnerprogramm können Vonage-Partner die Nexmo API-Suite nutzen, um innerhalb der eigenen Anwendungen, Integrationsprojekte oder ergänzenden Plattformen innovative Messaging- und Voice-Experiences für ihre Kunden zu entwickeln. Im Rahmen des Programms findet eine direkte Zusammenarbeit mit den Anwendungs-, Integrations- und Technologiepartnern statt, die Nexmo-APIs oder eine Kombination aus APIs und Beratungsleistungen einsetzen. Indem sie Anwendungen, Workflow-Plattformen und Bots mit erweiterten Messaging- und Voice-Funktionen entwickeln und vermarkten, möchten die Vonage-Partner ihren Kunden zu besseren Ergebnissen verhelfen.

Durch die Bereitstellung von Nexmo-Kommunikationsfunktionen wie Voice, SMS, Zwei-Faktor-Authentifizierung und Sprachsynthese (TTS) auf den Partnerplattformen wird die globale Kommunikation für Nutzer weniger komplex. Die visuellen Tools der iPaaS- und Bot-Partner von Vonage ermöglichen den Unternehmen, automatisierte Workflows und Chatbots aufzusetzen, ohne auch nur eine einzige Codezeile zu schreiben.

„Der Umfang unserer API-Plattform, seine globale Reichweite, unsere starken Partnerschaften – all das setzt neue Maßstäbe in der Kundenkommunikation", so Tony Jamous, President von Nexmo, der Vonage API-Platform. „Unsere Lösungen sind einzigartig auf dem Markt: Wir schaffen eine komplett offene Struktur, mit der wir unseren Ökosystem-Partnern unsere Ideen und Tools zur Verfügung stellen, um die Marktakzeptanz und den geschäftlichen Erfolg zu beschleunigen."

Die Nexmo-API von Vonage ist bekannt für ihre erstklassige Experience, die die Entwicklung kommunikationsfähiger Anwendungen ermöglicht. Nun hat Vonage ein Programm ins Leben gerufen, das seine leistungsstarke Plattform einer neuen Kategorie von Entwicklern zur Verfügung stellt: Business-Analysten und „Citizen Developern“. Denn die Unterstützung jener Mitarbeiter, die sich mit den Anforderungen ihres Unternehmens bestens auskennen und eigene, hochproduktive und optimierte Automatisierungslösungen entwickeln, kann eine signifikante Steigerung der Produktivität bewirken.

Dank Nexmo sorgen die visuellen Tools der Partner zudem dafür, dass die Entwickler sich nicht mehr mit der Entwicklung einfacher Apps zur Automatisierung von Arbeitsprozessen beschäftigen müssen, sondern komplexere, strategisch wichtige Software schreiben können. Diese Tools reduzieren den Gesamtaufwand für die Lösung eines Problems und beschleunigen die Auslieferung von Funktionen und Produkten.

Die Integration mit den iPaaS- und Bot-Partnern belegt, wie sehr sich Vonage einer Partnerschaftsstrategie verpflichtet hat. Der Umfang seines Partnernetzwerks wird weiterwachsen, je mehr Partnerunternehmen ihre Plattformen um globale Business-Kommunikationsfunktionen erweitern möchten, die ihre eigenen Produkte aufwerten und nicht mit diesen konkurrieren.

Folgende iPaaS-Partner binden Nexmo-APIs in ihre Plattformangebote ein

  • MuleSoft: MuleSoft bietet eine der führenden Plattformen zur Entwicklung von Anwendungsnetzwerken an: Anypoint Platform ist eine moderne Enterprise-Plattform, mit der APIs und Integrationen zentral designt, entwickelt und verwaltet werden können. Anypoint Platform kann in jeder beliebigen Umgebung für kleine wie für strategisch wichtige Projekte eingesetzt werden. Mithilfe der SMS API von Nexmo kann die Anypoint Plattform zur Erstellung individueller Workflows genutzt werden, um Echtzeitkommunikationsfunktionen in automatisierte Business-Workflows zu integrieren – so zum Beispiel, um von E-Commerce-Plattformen wie Magento Meldungen zum Auftragsstatus an die Kunden zu versenden.
  • Microsoft Flow, PowerApps and Logic Apps: Die Workflow-Tools von Microsoft ermöglichen via Nexmo die Einbindung von Echtzeitkommunikationsfunktionen und die Aufteilung repetitiver Aufgaben in Workflows mit mehreren Schritten. Dies steigert Produktivität und Effizienz; zudem muss kein Code mehr geschrieben oder verwaltet werden. Anwendungsbeispiele sind in diesem Zusammenhang Benachrichtigungen für Vertriebsmitarbeiter, wenn eine neue Vertriebschance in Microsoft Dynamics erstellt wurde, oder die Möglichkeit, auf negative Social Media Posts in Echtzeit reagieren zu können.
  • Built.io: Als Markttreiber der API-Branche vereinfacht Built.io die Integration zahlreicher Business-Anwendungen mit den Nexmo-APIs, wie beispielsweise die SMS-, Voice- und TTS-APIs, mittels einer leistungsfähigen Workflow-Automatisierung. Hierdurch haben Unternehmen die Möglichkeit, verschiedene cloudfähige und lokal installierte Business-Anwendungen einzusetzen, um ihre Marketing-, Sales-, Kundenservice-, Customer-Engagement- und Backoffice-Prozesse zu automatisieren. So lässt sich beispielsweise bei Erstellung eines Zendesk-Tickets eine automatische Antwort per SMS an den Kunden versenden oder einen Kunden via TTS anrufen, wenn ein Ticket geschlossen wird.
  • Tray.io: Die Automationsplattform Tray.io setzt die Nexmo SMS API ein, um cloudbasierte Collaboration-Tools direkt in die Konten mittelständischer und großer Kunden zu integrieren. Dies ermöglicht eine erweiterte Funktionalität wie SMS-Benachrichtigungen und die Aufzeichnung von SMS-Interaktionen. Tray.io integriert die SMS API nahtlos in beliebige CRM-Tools und Business-Anwendungen. Über die Nexmo Verify API werden die Kontakte validiert, die sich in diesen Datenbanken befinden.

Folgende Bot-Plattformen setzen die API-Plattform von Nexmo bereits ein, um direkte Interaktionen in Echtzeit mit den Kunden zu ermöglichen:

  • Dialogflow: Um die Entwicklung von Chat-Workflows über Dialogflow und über Schnittstellen zum kompletten Google-Produktportfolio zu ermöglichen, stellt Nexmo nun eine direkte Anbindung seiner SMS-API an Dialogflow bereit.
  • Converse.ai (übernommen durch Smartsheet): Chatbot-Anbieter Converse.ai bindet Nexmo SMS und Voice in seine grafische Benutzeroberfläche ein und gestattet so die schnelle Entwicklung von Features wie Sprachdialogsystemen (IVR). Administratoren von Facebook Workplace und Google G Suite können so von der Effizienz der Echtzeitkommunikation profitieren, um beispielsweise Workflows für unternehmensweite Benachrichtigungen, Schichtplanungen und Mitarbeiterbefragungen zu verbessern.
  • Aspect Bot Framework: Aspect ist eine kanalübergreifende Chatbot-Anwendungsentwicklungs- und Life-Cycle-Plattform mit integrierter semantischer NLU-Funktionalität (NLU = Natural Language Understanding). Durch die Einbindung der Nexmo SMS API in ihre Plattform stellt Aspect eine zentrale Chatbot-Anwendung bereit, die in eine Call-Center-Infrastruktur integriert ist und Kundenservice, Marketing und Vertrieb optimiert. Ein Anwendungsbeispiel ist hier die Aspect-Lösung, die mithilfe von Nexmo SMS Erinnerungen an Arzttermine versendet.
  • Exceed.ai: Exceed.ai, die führende Chat-Automationsplattform für Marketing und Sales, sorgt durch die Automatisierung von Lead-Erfassung und -Qualifizierung für höhere Verkaufszahlen. Exceed.ai sendet mithilfe der Nexmo SMS API Benachrichtigungen an die Vertriebsmitarbeiter, wenn ein potenzieller Lead die Voraussetzungen erfüllt, mit einem Mitarbeiter zu sprechen. Auch zur Überprüfung seiner Telefonnummer wird eine Nexmo-API eingesetzt, um die Korrektheit der erfassten Daten sicherzustellen. Dank dieser Integration können Vertriebsmitarbeiter sofort reagieren, schneller handeln und höhere Abschlussraten erzielen.
  • Inference Solutions: Die Chat-gestützte Customer-Engagement-Plattform von Inference unterstützt mit den Funktionen der Nexmo SMS API seine virtuellen Agenten. Dank Nexmo können die Inference Virtual Agents in wenigen Minuten erstellt und implementiert werden – ohne Arbeitsaufwand für die Entwicklerabteilung. Inference bietet auch Unternehmen, die nicht aus dem technischen Bereich kommen, den Zugang zu moderner Kundenkommunikation: von simplen Umfragen über Benachrichtigungen bis hin zu komplexen natürlichsprachlichen Interaktionen.

Brian Miller, Vice President of Business Development bei MuleSoft, erklärt die Kooperation mit Vonage wie folgt: „Mit dieser Partnerschaft bekommt unser Ökosystem von Technologiepartnern und -lösungen, die über Anypoint Exchange zugänglich sind, erneut Zuwachs. Die Fähigkeit, Kundendaten zur Entwicklung einer dynamischen und attraktiven Customer Experience zu nutzen, ist in unserer hochspezialisierten, digitalisierten Welt ein entscheidender Erfolgsfaktor. Mit der MuleSoft Certified Nexmo API können MuleSoft-Nutzer ihre Kundenkommunikation innovativer und nachhaltiger gestalten."

Tony Jamous fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, mit diesen großen iPaaS- und Bot-Anbietern zusammenarbeiten zu können. So ermöglichen wir den Unternehmen die unterschiedlichsten individuellen und branchenspezifischen Anwendungen zur Optimierung der Kundenkommunikation – und unterstützen sie damit beim Aufbau nachhaltiger Kundenbeziehungen und besserer Kundenerlebnisse.“

Über Vonage
Vonage (NYSE: VG) hat sich als Entwickler disruptiver Technologien einen Namen gemacht und ist im Begriff, Business-Kommunikation neu zu definieren. Durch den Einsatz neuer Technologien will das Unternehmen die geschäftliche Kommunikation von Grund auf verändern und so bessere Ergebnisse ermöglichen. Seine einzigartige Cloud-Kommunikationsplattform verbindet eine robuste Unified-Communications-Lösung mit agilen, integrierten APIs, die eine kontextbasierte Kommunikation gestatten. Diese leistungsstarke Kombination sorgt für mehr Produktivität in der internen Zusammenarbeit und eine effektivere Kundenansprache – via Messaging, Chat, Social Media, Video und Sprachkommunikation.

Für Privatkunden bietet Vonage darüber hinaus eine vielseitige Suite von Kommunikationslösungen mit vielfältigem Funktionsspektrum.
Der Hauptsitz der Vonage Holdings Corporation befindet sich in Holmdel, USA. Weitere Niederlassungen betreibt das Unternehmen in den USA, Europa, Asien und Israel. Vonage® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Vonage Marketing LLC, einem Unternehmen der Vonage America Inc.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.vonage.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aspect Webinar: Mit Chatbots Services ohne Warteschleife realisieren – Optionen zur Einführung von Chatbots im Contact Center Gesamtsystem

Aspect, Anbieter von integrierten Contact Center-Lösungen, führt seine Webinar-Reihe, die sich mit verschiedenen Facetten des Customer Engagements befasst, auch in diesem Jahr fort.

Am Donnerstag, den 12. April geht es um Chatbots: Marketing Resultant Harald Henn und Tobias Göbel, Senior Director Emerging Technologies bei Aspect Software, sprechen darüber, wie mithilfe von Chatbots positive Serviceerlebnisse realisiert werden können. Die beiden Referenten geben einen Überblick zur Strategie und Planung von Chatbot-Einführungen und zeigen u.a. auf, wie ein Anliegen im Erstkontakt geklärt wird bzw. wie eine Chatbot- oder Messenger-Anfrage in den Live-Support eskaliert werden kann, ohne dass der Kunde sein Anliegen wiederholen muss.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Registrierung ist erforderlich.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox