Nationaler Protektionismus: Die Logistik passt sich an

  • Umfrage: Zölle bedrohen internationale Handelsströme
  • Mehr als 550 deutsche und internationale Logistik-Experten befragt
  • Interaktive Website zu Handelsströmen und Zöllen

Logistik-Experten sehen Protektionismus und Strafzölle als klare Bedrohung für den internationalen Handel. Das ergibt eine aktuelle Umfrage von BVL und transport logistic. Die Industrie sieht sich dabei stärker betroffen als der Handel. Die Logistik passt sich bereits an oder wird das demnächst tun. Vielfältige Informationen zum Thema stellt die neue Website „Flows and Tolls“ von BVL.digital bereit.

Mehr als 550 Logistik-Experten aus den Kontaktkreisen von transport logistic und BVL nahmen an der Umfrage unter dem Titel „Current Challenges in International Supply Chains“ teil. „Die Antworten bestätigen die öffentliche Wahrnehmung, dass Protektionismus und generelle Strafzölle eine Bedrohung für den internationalen Handel darstellen und Sanktionen sehr sorgfältig von Fall zu Fall entschieden werden müssen“, erklärt Dr. Christian Grotemeier, Geschäftsführer von BVL.digital, eine Tochter der Bundesvereinigung Logistik (BVL). „Bemerkenswert ist zudem, dass von den Befragten aus dem Handel nur 21 Prozent der Meinung sind, dass sie stark bzw. sehr stark von den Hürden im Außenhandel betroffen sind, wohingegen es in der Industrie 31 Prozent sind.“

Große Bedeutung der transatlantischen Beziehungen

Alle Befragten waren sich einig darüber, wie wichtig die Handelspartnerschaft zwischen den USA und der EU ist. 58 Prozent der deutschen Befragten und 60 Prozent der ausländischen Befragten gaben an, dass die Qualität der Handelsbeziehungen für ihr Unternehmen sehr wichtig oder wichtig ist. Keiner anderen Handelspartnerschaft wurde eine so große Bedeutung beigemessen. Die Lösung für die entstehenden Probleme sehen die Befragten in Logistik und Supply Chain Management. 11 Prozent gaben an, bereits eine holistische Optimierung der Supply Chain vorgenommen zu haben, 62 Prozent planen, dies in naher Zukunft zu tun.
„Nationaler Protektionismus war schon auf der transport logistic 2017 ein Kernthema und wird es auch 2019 wieder sein“, erklärt Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München. „Auch für uns als Messe ist das Thema äußert relevant, schließlich stehen wir mit unserem transport logistic-Netzwerk mit acht internationalen Spin-offs unter anderem in China inmitten globaler Handelsströme.“

Interaktive Website, Praxisbeispiele und Experteninterviews

An der Befragung haben Teilnehmer aus Industrie und Handel, von Logistik- und IT-Dienstleistern, aus Wissenschaft und Beratung teilgenommen. Die detaillierten Ergebnisse, Praxisbeispiele, Experteninterviews und eine interaktive Infografik sind Elemente eines neuen Informationsangebots von BVL.digital: die englischsprachige Themenwebseite www.flows-and-tolls.com. Hier können anhand einer interaktiven Weltkarte Warenströme und Zölle ermittelt werden. Der Nutzer kann nach Staaten, Warengruppen, Exporten und Importen filtern. Damit bieten BVL und transport logistic ein wertvolles Recherchetool an. 

Weitere Informationen gibt es unter www.transportlogistic.de, www.bvl.digital sowie  www.flows-and-tolls.com.

transport logistic

Die transport logistic ist die Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management und die weltweit größte Messe für den vielschichtig strukturierten Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. In die transport logistic ist die air cargo europe integriert, eine Ausstellung der globalen Luftfrachtindustrie. In 2017 kamen 60.726 Besucher aus 123 Ländern und 2.162 Aussteller aus 62 Ländern zur Veranstaltung. Die transport logistic findet alle zwei Jahre in München statt. Die nächste Ausgabe ist vom 4. bis 7. Juni 2019.

Messe München

Die Messe München ist mit mehr als 40 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien am Standort München und im Ausland einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM – Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Außerdem veranstaltet die Messe München Fachmessen in China, Indien, der Türkei, in Südafrika und Russland. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien und Afrika sowie über 60 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder, ist die Messe München weltweit präsent.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

azubi- & studientage Leipzig 2018

Am 09. und 10. November 2018 ist es endlich wieder soweit. Die azubi- & studientage Leipzig gehen in die 17. Runde und öffnen in der Leipziger Messe, Halle 5, die Tore für motivierte Nachwuchskräfte vom Schüler bzw. Schulabgänger bis hin zu jungen Berufseinsteigern. Die Messe bietet die perfekte Möglichkeit, sich über interessante Angebote zu (dualem) Studium, aber auch zu Aus- und Weiterbildung in verschiedensten Sparten der Berufswelt zu informieren und direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu treten. Im Fokus der Veranstaltung stehen vor allem die persönlichen Beratungsgespräche zwischen den Besuchern und den Ausstellern.

Rund 90 Unternehmen, Hochschulen, Institutionen und Kammern informieren die Messebesucher an ihren Ständen in persönlichen Gesprächen über die beruflichen Perspektiven, die sie den interessierten Besuchern anbieten können.

Jobcaching 2null18 | Nachwuchssuche 2null18

Die Face-to-Face-Kommunikation am Stand bekommt zusätzlich interaktive Unterstützung und neue Impulse. Mit der neu entwickelten Online-Anwendung auf m.azubitage.de können die Besucher der Messe zum ersten Mal mit ihrem Mobiltelefon interaktiv und gezielt passende Bildungsangebote filtern. Der kostenlose WLAN-Zugang erlaubt es den Schülern, die angebotenen Touren während des kompletten Messebesuchs wie ein Location-based-Game zu nutzen und die jeweiligen Aussteller anzusteuern.

Das neue Tool erlaubt es auch den Unternehmen, das Interesse der begehrten Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger auf die individuellen Angebote zu fokussieren.

Das persönliche Informations- und Beratungsgespräch erreicht eine neue Ebene und bietet Raum für neue Perspektiven.

Rahmenprogramm | Anregung | Motivation

Die Schüler, Eltern und Lehrer erwartet ein abwechslungsreicher, informativer und spannender Messebesuch. Das Rahmenprogramm bietet interessante Vorträge rund um die Themen berufliche Perspektiven, berufliche Ausbildung, Bildung, Bewerbung und Kleidung im Job. Zum Thema Stilberatung wird Norbert Schaal referieren, der Geschäftsführer von De Scale Maßkonfektion. Weitere interessante Impulse und Hilfestellungen auf dem Weg zum Traumberuf werden von Axel Kahl, Finanzfachwirt, freiberuflicher Dozent und freiberuflicher Coach bei Motiv-coaching.de, vermittelt. Sein Vortrag zu Bildungswegen, Motivationen und abweichenden persönlichen Interessen zwischen Kindern und Eltern sowie auch Differenzierung zwischen kurzfristiger und nachhaltiger Motivation wird schon wie im Vorjahr mit Spannung erwartet.

Die Messe öffnet am Freitag von 09 bis 14 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Leipziger Messe, Halle 5 ihre Pforten. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.azubitage.de/leipzig. [DC]

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ASC stellt auf der 38. GITEX TECHNOLOGY WEEK in Dubai aus

ASC ist auch dieses Jahr wieder als Austeller auf der GITEX Technology Week und präsentiert vom 14. – 18. Oktober 2018 seine Lösungen zur Aufzeichnung, Analyse und Auswertung von Unternehmens- und sicherheitskritischer Kommunikation.

Die GITEX gilt nicht nur als die größte und bedeutendste IT-Veranstaltung im Mittleren Osten, Nordafrika und Südasien, sondern ist gleichzeitig auch eine der führenden Messen der Branche weltweit. Seit über 37 Jahren kommen IT-Experten und Vordenker in Dubai zusammen, um die neusten Technologien kennenzulernen und zu erleben. In diesem Jahr werden wieder 4.000 Aussteller aus über 120 Ländern erwartet.

„Wir freuen uns, unsere Software auf einem der am schnellsten wachsenden und investitionsstärksten Märkte zu präsentieren", sagt Dr. Gerald Kromer, Chief Executive Officer von ASC. „Die Lösungen sind voll und ganz auf die Bedürfnisse des arabischen Marktes abgestimmt und bereits bei vielen Unternehmen und Public Safety Organisationen im Mittleren Osten im Einsatz. Unsere Kunden schätzen dabei vor allem die ausfallsichere Aufzeichnung, die eine beweissichere Dokumentation gewährleistet sowie die Flexibilität und Individualität der Lösung.“

Mit Hilfe der ASC Lösung wird die komplette Unternehmenskommunikation über alle Kanäle hinweg nach vorgegebenen Richtlinien und Sicherheitsstandards erfasst, gespeichert und archiviert. Kritische Gespräche, wie beispielsweise Drohanrufe, werden sicher dokumentiert. Das ermöglicht die sofortige Bewertung und Rekonstruktion der Vorfälle. Komplettiert wird das Angebot von ASC mit einer ausgereiften Analytics-Lösung, die zur automatischen Auswertung und Kategorisierung eingesetzt werden kann.

ASC ist über eine eigene Niederlassung in Dubai im gesamten Mittleren Osten vertreten. Dr. Kromer ergänzt: „Unsere Niederlassung in Dubai garantiert eine optimale Betreuung der Partner und Kunden vor Ort. Durch den personellen Ausbau unserer Geschäftsstelle können wir unsere Partner und Kunden vor Ort nun noch umfangreichere technische Consulting- und Support-Leistungen bieten.“

ASC lädt alle Interessierte und Partner ein, sich am Stand Z2-B3 in der Za’abeel Hall selbst ein Bild von den aktuellsten Technologien zu machen.

Für mehr Informationen über das Portfolio von ASC besuchen Sie bitte www.asc.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

VOSS+FISCHER inszeniert Bombardier auf der InnoTrans

Unter dem Leitmotiv „The Future of Mobility“ ist die diesjährige Ausgabe der Fachmesse für Verkehrstechnik, innovative Komponenten, Fahrzeuge und Systeme InnoTrans vom 18. bis 21. September in Berlin veranstaltet worden. Rund 3.000 Aussteller aus 60 Ländern waren in 2018 auf dem Berliner Messegelände mit ihren Mobilitätslösungen zu Gast. Der Frankfurter Agentur VOSS+FISCHER kam bei dieser bedeutenden Messeveranstaltung eine wichtige Rolle zu: VOSS+FISCHER inszenierte den Auftritt von Bombardier Transportation aus Kanada, einem der führenden Mobilitätsanbieter weltweit. Dabei galt es für die Kommunikationsexperten, sowohl das Standdesign als auch das Konzept anders zu denken und einem vollständigen Relaunch zu unterziehen. Die umfassende Digitalkompetenz des Agenturteams war wichtiger Faktor zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts.   

Das neue Corporate Design und die frisch entwickelte Corporate Identity Bombardiers standen im Fokus der InnoTrans-Präsentation. Der hochmoderne Messestand diente dabei gleichzeitig auch als Medium und Kulisse für den Rollout von Corporate Design und Corporate Identity. Digital, interaktiv und kommunikativ waren die konzeptionellen Eckpfeiler für den neu aufgesetzten Bombardier Auftritt auf der InnoTrans. VOSS+FISCHER entwickelte eine vollständig interaktiv erfahrbare Messepräsenz, die durch den Einsatz von durch Bombardier in Eigenregie entwickelten medientechnischen Elementen wie Tangible-Table und Virtual Reality Substanz bekam. Kern war die Digital Wave, die formal die Dynamik und Innovationskraft Bombardiers visualisierte, das neue Corporate Design in den Raum übertrug und damit erlebbar machte. 

Mit der medientechnisch aufwendigen Inszenierung illustrierte das Unternehmen seinen Besuchern, wie die zukunftsweisenden Mobilitätslösungen von Bombardier Wirtschaftspotentiale von Regionen, Städten und Gemeinden getreu dem Claim „Together we move“ wecken, fördern und miteinander verbinden. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

iKratos feierte seine 4. erfolgreiche Hausmesse

iKratos feierte erfolgreiche Hausmesse

Viele tolle Aussteller und Interessenten für erneuerbare Energien fand man am 22.09. bei iKratos in Weißenohe

Am vergangenen Samstag, den 22.09.2018, war es wieder soweit und eine Vielzahl von Vertretern für erneuerbare Energien versammelten sich in Weißenohe um bei der Firma iKratos Solar- und Energietechnik GmbH, über ihre neusten Technologien v.a. in den Bereichen Photovoltaik, Wärmepumpe, E-Geräte und Elektromobiliät zu berichten.

Vorträge und Aussteller

Wie bereits bei den vergangenen Hausmessen fand auch dieses Mal eine Vielzahl von Vorträgen in dem firmeneigenen Sonnencafè statt. Los ging es um 10:30 Uhr mit der Begrüßung durch den Geschäftsführer Herrn Willi Harhammer. Bis um 17:45 Uhr gab es dann ein buntes, und dieses Jahr sehr vielfältiges Programm, mit Vorträgen der Hersteller, sowie Vorführungen einer Solarreinigung und eines Motorsägenkünstlers. Der Livemusiker Shane Vanderwall spielte ebenso von 11 – 15 Uhr.

Verlosung

Neben den informierenden Vorträgen und persönlichen Gesprächen, hatten die Besucher auch die Chance an einer Verlosung teilzunehmen und somit als Hauptgewinn einen Mini Tesla X zu gewinnen. Neben dem Mini Tesla X gab es auch weitere coole Preise, wie einen Solarrucksack, Gutscheine und weitere Kleinigkeiten wie Bluetooth Lautsprecher und Powerbanks.

Spende für einen guten Zweck

Geschäftsführer Willi Harhammer hat auch dieses Jahr für ausreichend Essen und Trinken für die Besucher gesorgt. Jedoch machte er dieses Jahr eine kleine Ausnahme: Die durch den Verkauf von Currywurst, Bratwurst und Getränken eingenommenen 365,40 € spendet der Geschäftsführer Willi Harhammer und seine Frau Ulrike Harhammer an den regionalen Kath. Kindergarten St. Bonifatius in Weißenohe.

Die nächste Hausmesse wird nicht lange auf sich warten lassen

Diese Hausmesse war nun bereits die 4. Hausmesse der iKratos Solar- und Energietechnik GmbH in den letzten zwei Jahren. Im Januar 2017 fand die 1. iKratos Hausmesse in Weißenohe statt. Seitdem bietet die Firma den Interessenten zwei Mal im Jahr die Möglichkeit sich bei den Herstellern persönlich zu informieren. Somit wird die nächste und bereits 5. Hausmesse nicht lange auf sich warten lassen. Den Termin, sowie weitere Informationen finden Sie unter www.iKratos.de.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M-ENABLING FORUM EUROPE @ REHACARE 2018

M-Enabling Forum Europe findet am 27. September 2018 im Congress Center der Messe Düsseldorf statt und wird von E.J.Krause & Associates, Inc. und G3ict organisiert. Das M-Enabling Forum ist eine internationale Fachkonferenz mit begleitender Ausstellung, die mit ihrem besonderen Fokus auf digitale Barrierefreiheit eine optimale Ergänzung zur REHCARE bietet.

Die Aussteller zeigen neueste Technologien mit denen digitale Barrieren überwunden werden. InsideVision präsentiert beispielsweise das erste taktile Braille-Tablet und Project Ray Smartphones und besondere Apps für blinde und seheingeschränkte Menschen.

In den Podiumsdiskussionen treffen Vertreter von Betroffenenverbänden, Hersteller von digitalen Technologien sowie die zuständigen Gremien für notwendige Gesetze und Regulierungen aufeinander. Alle Themen und die hochkarätigen Sprecher können auf der Webseite der Veranstaltung eingesehen werden.

Die bisher angemeldeten Konferenzgäste kommen überwiegend aus Deutschland und den umliegenden europäischen Ländern. Teilnehmer aus Indien, Russland, Kamerun, Kongo oder Australien versprechen einen interessanten Austausch, insbesondere in den Konferenzpausen. Beratungsunternehmen für die Bereiche Inklusion und Barrierefreiheit, Vertreter von technischen Universitäten, Wirtschaftsunternehmen sowie Betroffenenverbände, wie z.B. der Deutschen Blinden- und Sehbehinderten Verband, bereichern das Forum.

Die Konferenz wird aufgrund der zahlreichen Teilnehmer aus dem Ausland in Englisch abgehalten. Zuhörer können Simultanübersetzung sowohl in Deutsch als auch in Englisch wählen. Schriftdolmetscher werden vor Ort ständig in beide Sprachen übersetzen, sodass links und rechts von der Bühne alles Gesprochene jeweils in beiden Sprachen auf der Leinwand mitgelesen werden kann.

REHACARE Besucher haben freien Eintritt zur Ausstellung. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenpflichtig, Interessenten können sich über die offizielle Webseite anmelden www.m-enabling-europe.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Print als Pluspunkt: Commanders Act kooperiert mit der Deutschen Post und ermöglicht Online-Kunden mit Briefwerbung zu gewinnen

Vom Warenkorbabbrecher zum Neukunden: Kunden, die sich online für ein Produkt oder für einen Service interessieren, aber noch keinen Kauf abgeschlossen haben, können künftig auch auf postalischem Weg aus der Customer-Data-Plattform von Commanders Act heraus angesprochen werden. Wie eine Studie zeigt, werden so besonders eindrucksvolle Conversion Rates erzielt. Möglich macht dies eine Kooperation von Commanders Act, dem europäischen Anbieter von Enterprise-Lösungen für Tag-, Daten- und Customer-Journey-Management mit der Deutschen Post AG. Dabei wird die Consentric Adressmatching-Technologie der Deutschen Post in die Customer-Data-Plattform von Commanders Act integriert.

Kunden Offline ansprechen, Online gewinnen

Nehmen wir an, eine Familie möchte einen neuen Teppich kaufen, hinterlegt präferierte Modelle im Warenkorb des Online-Händlers oder surft einfach auf der Seite, entschließt sich aber nicht zum Kauf. Als Commanders Act-Kunde kann der Online-Händler nun über die Customer-Data-Plattform segmentierte Zielgruppen nicht mehr nur über Online-Werbung, Google oder Facebook ansprechen. Mithilfe anonymisierter Kundendaten kann er seinen Webseiten-Besuchern auch individualisierte Print-Mailings zustellen. Unsere Familie erhält vom Briefträger ein Werbeprospekt mit attraktiven Angeboten zum Wunschteppich. Kommt sie auf die Webseite zurück, um den Kauf abzuschließen, wird dies von der Marketing-Plattform registriert.

„Als Anbieter einer omnikanalen Customer-Data-Plattform ist es für uns wichtig, alle Kanäle abzudecken, über die das Marketing mit Konsumenten kommuniziert. Wir freuen uns daher sehr über diese Partnerschaft mit der Deutschen Post, da wir unseren Kunden dadurch weitere, außergewöhnliche Möglichkeiten in der kundenzentrischen Nutzeransprache bieten können“, sagt Timo von Focht, Country Manager DACH von Commanders Act.

Ralph Wiechers, Senior Vice President Dialogmarketing & Presse, Deutsche Post:
„Die Einbindung physischer Mailings in eine Customer-Data-Plattform wie Commanders Act ist ein weiterer Schritt, um den Kundendialog optimal umzusetzen – eng verzahnt offline und online. Das ist die werbewirkungsstärkste Form für Kundendialoge, und zugleich die effizienteste.“

Per Brief wertvolle Neukunden generieren

Offline-Ansprache aus der Online-Welt heraus wird nicht nur als hochwertig wahrgenommen, sie schafft auch Markenbewusstsein und Kundenbindung, die sich lohnt: Wie eine Studie zeigt, die die Deutsche Post mit dem Collaborative Marketing Club durchgeführt hat, liegt die durchschnittliche Conversion Rate von Online-Händlern, die Briefe auf dem Postweg an Bestandskunden versenden, bei aufsehenerregenden 3,9 Prozent. Ein weiterer Vorteil der Consentric Technologie ist, dass Unternehmen nahezu 100 Prozent ihrer Bestandskunden per Briefwerbung erreichen können, da für Print-Werbung kein Opt-in erforderlich ist, wie beim Online-Marketing.

Datenschutz großgeschrieben – EU-DSGVO- und BDSG-konforme Technologie

Dabei steht die in die Commanders Act-Plattform integrierte Consentric Technologie im Einklang mit den strengen Datenschutzregeln in Deutschland und erfüllt gleichzeitig die Anforderungen der DSGVO (EU Datenschutz-Grundverordnung). Die Brücke zwischen Online und Offline schlägt ein Cookie, das einer geografischen Mikrozelle zugeordnet ist, in der ein Konsument wohnt. Das Cookie enthält dabei weder Namen noch personenbezogene Merkmale, sondern verknüpft Daten aus dem Webtracking mit der Mikrozelle. Jede der 7 Millionen Mikrozellen in Deutschland enthält Daten von sechs bis sieben Haushalten. Der einzelne Nutzer bleibt dabei anonym.

Falls Sie an weiteren Informationen über die neue Kooperation interessiert sind, finden Sie uns am 12./13. September auf der dmexco am gemeinsamen Messestand mit dem Partner-Aussteller Webtrekk in Halle 8, Stand C011/D018. Timo von Focht, Country Manager DACH von Commanders Act, steht für Pressegespräche zur Verfügung.

Zu der Studie des Collaborative Marketing Club mit der Deutschen Post:
https://www.collaborativemarketingclub.com/cmc-dialogpost-studie

Hier finden Sie begleitendes Bildmaterial:

Feature Image: http://www.messerpr.com/uploads/media/Feature_Image_Commanders_Act_Deutsche_Post.png  
Grafik: http://www.messerpr.com/uploads/media/Individualisierter_Briefversand_an_Online_Nutzer.jpg     

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wer hat die besten Ideen für eine smarte Automation?

Die Welt der Automation bewegt sich so schnell wie kaum eine andere. Um agiler reagieren zu können, benötigen die renommierten Marktakteure neue Herangehensweisen und unkonventionelle Ideen. Der Automation-Hackathon, der 2018 erstmalig zur SPS IPC Drives stattfindet, der Fachmesse für smarte und digitale Automation, bringt diese beiden Welten zusammen.

Start-ups haben die Chance, ihr Können in einem 48-Stunden-Hackathon unter Beweis zu stellen und mit renommierten Industriepartnern digitale Ideen für eine smarte Automation zu entwickeln. Insgesamt winken 15.000 Euro Preisgeld. Der Automation-Hackathon wird von der Mesago Messe Frankfurt GmbH in Kooperation mit der Vogel Communications Group veranstaltet.

Am 25. und 26. November 2018 treffen sich die Start-ups dann mit den Industriepartnern auf dem Messegelände in Nürnberg und erarbeiten im NCC West gemeinsam in 48 Stunden eine Idee, die sie als Dummy in einem zehnminütigen Pitch am 27. November im Messeforum auf der SPS IPC Drives einer Jury präsentieren. Die notwendige Infrastruktur und Catering werden während des 48-Stunden-Hackathons kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme lohnt sich: Neben neuen Kontakten und Möglichkeiten zum Networking mit den Produktverantwortlichen und den Geschäftsführern der größten Player im Automatisierungsmarkt, winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro für die Start-ups. Zudem treffen die Teilnehmer im Rahmen der SPS IPC Drives 2018 das Who is Who der Automatisierungsbranche.

Der erste Automation-Hackathon findet statt am:
            25. und 26. November 2018 in Nürnberg

Weitere Informationen zum Automation-Hackathon sowie die Themenstellungen und die Anmeldung finden interessierte Start-ups unter www.automation-hackathon.de.

Hintergrundinformation Mesago Messe Frankfurt
Die Mesago Messe Frankfurt GmbH mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 140 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de).

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Losberge De Boer: Der Mercedes Cup in Stuttgart

Losberger De Boer wurde vom Veranstalter des ATP World Tour Masters 250 Events im Stuttgarter Tennisclub Weissenhof e.V. mit der Planung und dem Bau von mobilen Raumlösungen beauftragt.

Das ATP World Tour Masters 250 Event wird jedes Jahr im Stuttgarter Tennisclub Weissenhof e.V. auf Rasen ausgetragen. Das Turnier erfreut sich großer Beliebtheit und das nicht nur bei den Tennisfans, die jährlich nach Stuttgart kommen. Auch von den Spielern der ATP World Tour wurde das Turnier bereits fünfmal zum weltbesten und beliebtesten Turnier des Jahres gewählt.

Mobile Raumlösungen in Stuttgart 

Losberger De Boer wurde vom Veranstalter mit der Planung und dem Bau von mobilen Raumlösungen beauftragt. Unter anderem entstanden eine VIP-Hospitality, Aussteller- und Akkreditierungsbereiche sowie Räumlichkeiten für die Mitarbeiterverpflegung. Zum Einsatz kamen hierfür unter anderem das Emporium Arcum sowie zahlreiche Pagodenzelte. Außerdem kümmerte sich das Team von Losberger De Boer um die Teppichböden und stattete Freiflächen mit 2.500 m² Bangkirai Holz-Fußböden aus. Darüber hinaus kümmerten sich die Spezialisten für mobile Raumlösungen noch um die Nesseln.

Game, Set & Match Losberger De Boer 

Der Auftraggeber – die e|motion sports GmbH Germany – zeigte sich sehr zufrieden. Ingmar Gutknecht, Head of Operations, sagte: „Durch effektives und professionelles Arbeiten konnte der enge Zeitplan eingehalten- und das internationale Traditionsturnier am Stuttgarter Weissenhof auf die Beine gestellt werden. Das Doppelstockzelt konnte durch sein Rundbogendach und eine noch größere Panoramaterrasse bei unseren Gästen voll Punkten – Game, Set & Match Losberger De Boer.“

Der Auf- und Abbau auf dem Gelände musste in einem begrenzten Zeitfenster stattfinden, um den Spielbetrieb des Tennisclubs nicht zu sehr zu stören. Das Projektmanagement von Losberger De Boer konnte diesem Kundenanspruch voll und ganz gerecht werden.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Losberger De Boer: Flexible Raumlösungen beim 1. FC Nürnberg

Losberger De Boer kreierte im Auftrag des Veranstalters temporäre Raumlösungen für das Public Catering, die VIP-Hospitality sowie für die Aussteller.

Der Nürnberger Versicherungscup fand 2018 schon zum sechsten Mal auf der Anlage des TC 1. FC Nürnberg statt. Das WTA-Damenturnier, das im Tour-Kalender Barcelona ersetzt hat, wurde vom 19. bis 26. Mai 2018 ausgetragen. Und auch in den kommenden zwei Jahren wird der mit einer Viertelmillionen US-Dollar dotierte Nürnberger Versicherungscup auf dem Gelände des 1. FC Nürnberg stattfinden. Das WTA-Damenturnier hat sich seit seiner Premiere 2013 bei den Profispielern etabliert und ist seither zur festen Größe im Damen-Tennis geworden.

Flexible Raumlösungen beim 1. FC Nürnberg

Losberger De Boer kreierte im Auftrag des Veranstalters temporäre Raumlösungen für das Public Catering, die VIP-Hospitality sowie für die  Aussteller. Dazu wurden ein maxiflex Emporium 10/680, ein multiflex 10/230 und ein multiflex 8/230 eingesetzt. Außerdem kümmerten sich die Zelt- und Temporärbau-Spezialisten um die Beleuchtung und die Nesseldekoration für die Veranstaltungshallen. Aufgrund einer sehr schwierigen Anfahrts- und sehr engen Platzsituation gestaltete sich der Aufbau durchaus schwierig. Eine Herausforderung, die das Losberger De Boer Team mit der gewohnten Professionalität und Souveränität erfolgreich und termingerecht meisterte.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox