Neu: Tag des Gesundheitsamtes am 19. März 2019

Impfsprechstunden, Informationen über Infektionsschutz, Beratungen zu HIV oder Überwachung des Trinkwassers – die Aufgaben des Gesundheitsamtes der Region Hannover sind vielfältig. Am Dienstag, 19. März 2019, wird zum ersten Mal der Tag des Gesundheitsamtes in Deutschland begangen. Ausgerufen hat ihn das Robert Koch-Institut (RKI), um die Arbeit der kommunalen Gesundheitsbehörden deutschlandweit zu würdigen. „Es freut uns sehr, dass der neue Gedenktag auf die Arbeit – oft auch Hintergrundarbeit – der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsämter aufmerksam macht“, so Dr. Mustafa Yilmaz, Leiter des Gesundheitsamtes der Region Hannover. „Die öffentliche Gesundheitsvorsorge ist eine wichtige Säule für die Bürgerinnen und Bürger.“ 

Der Fachbereich Gesundheit ist für alle rund 1,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner der 21 regionsangehörigen Städte und Gemeinden zuständig. Das Aufgabenspektrum ist breit gefächert und umfasst unter anderem Beratungs- und Untersuchungsangebote für verschiedene Bevölkerungsgruppen, Überwachungsaufgaben im Bereich der Krankenhaushygiene, Kontrolle der Badegewässer, Tuberkuloseberatungen, Ausstellung von Gesundheitszeugnissen oder die Beratung der Politik. Auch der Verbraucherschutz und das Veterinärwesen gehören zum Fachbereich Gesundheit der Region. Zu diesen Aufgaben zählen unter anderem der Tierschutz, Gefährlichkeitsprüfungen von Hunden nach Beißvorfällen, Verbraucherbeschwerden, Lebensmittelkontrollen oder amtstierärztliche Einfuhruntersuchungen von Tieren.

Ein Flyer mit Informationen zu Beratungen und Sprechzeiten steht im Internet unter https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Gesundheit/Gesundheitsschutz/Beratungen-und-Sprechzeiten zum Download zur Verfügung.

Zum Tag des Gesundheitsamtes
Das RKI arbeitet auf Bundesebene für den Schutz und die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung und hat den Tag des Gesundheitsamtes 2019 erstmals ausgerufen. Der 19. März ist der Geburtstag von Johann Peter Frank. Der 1745 im pfälzischen Rodalben geborene Arzt gilt als Begründer des Öffentlichen Gesundheits­wesens, der Sozialhygiene und des Öffentlichen Gesundheits­dienstes. Sein Ziel war es, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern, unter anderem durch eine staatliche Gesundheits­verwaltung und gesundheitsfördernder Lebens­bedingungen. Weitere Informationen gibt es unter www.rki.de/tag-des-gesundheitsamtes

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Deutschland macht jetzt seinen Strom selber

Deutschland macht jetzt den Strom selbst – mit Balkonsolar – Licht aus der Sonne wird zu eigenem Strom für Haus oder Wohnung – so gehts

Balkonsolar Anlagen erzeugen eigenen StromSolaranlage Photovoltaik in Deutschland fuer unter 500 Euro kaufen. 

Balkonsolar ist einfach zu montieren schnell installiert erzeugt Balkonsolar Strom für Mietwohnungen oder Eigentümer. Die Grundlast des Stromverbrauches wird mit einer BalkonSolar-Anlage – abgedeckt und spart monatlich und jährlich erhebliche Stromkosten.

Daher ruft die DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) dazu auf, die eigene Stromversorgung im Rahmen Ihrer Möglichkeiten selbst in die Hand zu nehmen. Am einfachsten geht das mit dem Anschluss eines Solar-Gerätes nach DGS Standard.

Damit entlasten Sie nicht nur Ihren Geldbeutel sondern beschleunigen auch den unvermeidlichen Wandel zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Zudem verleihen Sie damit den Forderungen der DGS nach verbraucherfreundlichen Regeln für steckbare Solar-Geräte Nachdruck:

  • Eine Bagatellgrenze für den Anschluss von steckbaren Solar-Geräten durch den Nutzer
  • Keine oder vereinfachte Meldepflichten für Anlagen bis 600 Watt gemäß EU Netzkodex
  • Ein klares Bekenntnis der Netzbetreiber und der Politik zur dezentralen Stromerzeugung

So funktioniert die Balkonsolar Anlage mit Photovoltaik in Deutschland

Das Balkonsolar System ist eine kompakte Photovoltaikanlage. Sie besteht aus Solarmodul und Modulwechselrichter zur Erzeugung und Einspeisung in das eigene elektrische Hausversorgungsnetz.

Das Solar-Modul inklusive Modulwechselrichter wird mit einer beliebigen Haussteckdose verbunden. Fertig.

Der Unterschied zu einer großen Photovoltaikanlage besteht darin, dass der produzierte Strom nicht an den Netzbetreiber verkauft wird, sondern direkt ins eigene elektrische Verbrauchernetz eingespeist wird. Dies reduziert die Stromkosten sofort, deckt den Grundbedarf in Haus oder Wohnung und spart viele behördliche Hürden in Deutschland – ganz legal also.

Beratung Ausstellung und Mitnahme von Balkonsolar Kraftwerken – direkt bei der iKratos GmbH – Der Hersteller von Balkonsolar Kraftwerken

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH ☎ 09192 992800 ✉ kontakt@ikratos.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Großküchen und Betriebsgastronomie 2019

Wie sieht die Küche 4.0 aus? Welche energieeffizienten Konzepte und Lösungen gibt es für die moderne Großküche? Wie sehen zukunftsorientierte Bezahlsysteme aus? Welche Lebensmittel werden in der Großküche der Zukunft verwendet?

Diesen und weitere Fragen widmet sich die Fachkonferenz in München. Schon im fünften Jahr werden hier zahlreiche Vorträge von Experten wie auch Praxisbeispiele präsentiert. Ein besonderes Highlight sind die exklusiven Besichtigungen der Mensa des Forschungs-Campus Garching des Studentenwerks München, der neuen Mitarbeitergastronomie der BayernLB und das Speisenverteilzentrum (SVZ) des Universitätsklinikums München.

Bau und Betrieb von Großküchen und Betriebsgastronomie 2019
22./23. Mai 2019 in München
www.management-forum.de/…

Parallel zur Konferenz gibt es eine fachbegleitende Ausstellung mit vielen Partnern, die sich den hochkarätigen Teilnehmern präsentieren. Hier steht konstruktives und erfolgreiches Netzwerken im Mittelpunkt.

 

Bei Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an Elisabeth di Muro,
Tel: +49 8151/ 2719-0 oder per Mail an info@management-forum.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Ob Weltkonzern oder Startup, vom 1. bis 5. April treffen hier 220.000 Besucher auf 6.500 Aussteller. Die Messe spiegelt das gesamte Spektrum der Industrie wider und die für die Planung notwendigen IT-Lösungen werden in Halle 6 im Bereich Digital Factory präsentiert. Hier stellt auch CAD Schroer seine neuesten Lösungen und Apps aus den Bereichen AR, VR, IoT oder Fabrikplanung vor.  

Showroom mit AR / VR / IoT Lösungen

CAD Schroer zeigt Neuheiten zu den Themen Virtual und Augmented Reality sowie Möglichkeiten, diese auf Basis von IoT-Konzepten integriert zu nutzen. An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie diese bereits heute mit geringem Aufwand in der Industrie genutzt werden können. „Dieses Jahr zeigen wir, wie man die allseits vorhandenen Planungsdaten mit einem geringen Aufwand in die VR oder AR bringen kann“, so Sergej Schachow, Business Development Manager der CAD Schroer GmbH. „Diese beiden Technologien bieten unschätzbare Vorteile, die wir alle auf Basis von Praxisbeispielen bei uns auf dem Stand zeigen werden.“

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Die Software von CAD Schroer ermöglicht es Unternehmen seit jeher, ihre Fabriken oder Anlagen in 3D zu planen. Mit den neuesten Produkten schließt CAD Schroer die Lücke zwischen dem Engineering und der Mixed Reality. Planungsdaten können direkt aus der CAD-Software in die VR geladen werden. Für die Besucher am Stand gibt es zudem jede Menge Gelegenheiten mit der virtuellen Fabrik zu experimentieren. Mehrere Fabriken warten in der VR auf ihre Inspektion.

Besuchen Sie CAD Schroer in Halle 6

Dieses Jahr stellt CAD Schroer seine AR- und VR-Lösungen auf dem Stand B04 des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 6 aus. Im Bereich Digital Factory präsentiert es vom 1.-5. April 2019 seine neuesten Entwicklungen. Besucher sind eingeladen die VR-oder AR-Brille selber aufzusetzen und die neuen Technologien auszuprobieren. Mit den innovativen Ansätzen möchte CAD Schroer die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung bei den Unternehmen weiter nach vorne bringen. Ein Beratungsgespräch und ein kostenloses Fachbesucher-Ticket können direkt über die CAD Schroer Website beantragt werden.

Hannover Messe 2019, NRW-Gemeinschaftsstand: Halle 6, Stand B04

Beratungstermin und kostenloses Ticket für die Hannover Messe >>

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Balkon – Solaranlage mieten

Balkon Solaranlagen können jetzt gemietet werden. Die kleinen Balkonsolar Minisolaranlagen können ab sofort gemietet werden. So ist es möglich den Grundstrom in der Wohnung oder Haus zum Teil abzudecken. iKratos Solar und Energietechnik bietet ab sofort Balkonsolar – Solaranlagen zur Miete an. Ziel ist es, Haus und Eigenheimbesitzern in der Region Franken eine unkomplizierte und kostengünstige Option zur eigenen Solarstromproduktion zu ermöglichen.

Egal ob Mieter oder Hauseigentümer – sie mieten ihre Solaranlage im Rundum-Sorglos-Paket bei iKratos und erhalten auch langfristige Sonderkonditionen für den benötigten Reststrom. Denn anstatt der hohen Investitionskosten zahlen die Kunden über eine bestimmte Vertragslaufzeit eine feste monatliche Mietrate. In der Miete enthalten ist eine maßgeschneiderte Solaranlage.

„Die Miete einer Balkonsolar-Anlage im Rundum-Sorglos-Paket bietet klare Vorteile in puncto Service, Qualität und Kosteneffizienz. Durch den selbst produzierten Solarstrom können Hausbesitzer so den Grundbedarf ihres heimischen Jahresstrombedarfs decken und die persönliche Energiewende realisieren.

Infos und Tipps

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH – 91367 Weißenohe bei Nürnberg – Bahnhofstrasse 1 – ☎ 09192 992800 ✉ kontakt@ikratos.de

Besuchen Sie die Ausstellung mit Beratung täglich von 9-16 Uhr –  Profitieren Sie von 7.000 Referenzen. ikratos Solar und Energietechnik GmbH –> Platz 1 Solar-Technologie von "Focus Money" und "Deutschlands Beste" bewertet. Bester unter 20.000 Firmen der Kat. Solartechnik.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digitalisierung und Industrie 4.0 Event in NRW

Auch das Jahr 2019 bringt neue Industrie 4.0 Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als eine Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungsimpulse.

Täglich werden Unternehmen mit neuen Technologien konfrontiert. Das Internet der Dinge, die virtuelle Realität oder die erweiterte Realität sind nur der Anfang. Doch für die einzelnen Unternehmen ist es immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Oft muss man diese erst erlebt haben, um sich ein genaues Bild davon machen zu können. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag ein.

Bereits heute einsetzbare Technologien

Der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, AR-, und VR-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien und Techniken für seine Kunden praxistauglich zu gestalten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Lösungen schon heute mit überschaubarem Aufwand einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen

Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich noch heute online zu der Veranstaltung anmelden.

Programm und kostenlose Anmeldung unter
https://event.industrie4-solutions.de/

Neue Technologien zum Anfassen

Alles über die neuen Technologien zu wissen ist eine Sache. Die Technologien live anhand von Industrie-Beispielen zu erleben, bringt deren wahre Vorteile zum Vorschein. In den Pausen können die Besucher des Impulsnachmittages die verschiedenen Augmented Reality, Virtual Reality oder Internet of Things (IoT) Anwendungen auf AR/VR-Brillen, Tablets oder anhand ausgesuchter Industriebeispiele live erleben. Damit ist der Impulsnachmittag einzigartig und bietet vielseitige Ideen, die direkt an eigenen Industrie 4.0-Projekten umgesetzt werden können.

Industrie 4.0 Impulsnachmittag 2019 Programm und kostenlose Anmeldung >>

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Eigener Biostrom – Oekostrom mit Solar – SUNPOWER MAXEON mit 400 Watt ist da

Eigener Biostrom – Oekostrom Solar – SUNPOWER MAXEON- der Rekordmeister mit 400 Watt ist da

DAS NEUE MAXEON SunPower Modul 400W

Die rekordbrechende Technologie von SunPower ist nun in einem neuen, 104-Zellen-Format für mehr Leistung erhältlich. Und besser. Die Maxeon Technologie behält die Führung der Hocheffizienzklasse.

Die neuen Produktbezeichnungen der E- und X-Serie werden jeweils zu Maxeon 2 und Maxeon 3.

Dies ermöglicht mehr Leistung in nur einer zusätzlichen Reihe von Zellen, was in einer erweiterten Modulhöhe von nur 1.69m resultiert. Das SunPower Maxeon – Neuer, schmaler Rahmen mit 40 mm. Dies optimiert das Gesamtgewicht des Moduls auf lediglich 19kg, ohne seine Widerstandsfähigkeit zu verlieren. Entwickelt in schwarzem oder weißem Design mit bis zu 400W.

Endlich können Sie hocheffektiven eigenen Biostrom oder eigenen Oekostrom Solar mit dem SUNPOWER MAXEON 2 – 3 mit 400 Watt generieren und erzeugen. Weitere Informationen finden Sie unter www.sunpower.de/maxeon

SunPower Elite Partner für Deutschland

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800 ✉ kontakt@ikratos.de 

Besuchen Sie unsere Ausstellung mit Beratung – täglich von 9-16 Uhr – Samstag nach Vereinbarung – im "Sonnencafe" – Profitieren Sie von 7.000 Referenzen

ikratos Solar und Energietechnik GmbH –> Platz 1 Solar-Technologie von "Focus Money" und "Deutschlands Beste" bewertet. Bester unter 20.000 Firmen der Kat. Solartechnik.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Eine Informationsplattform für Elektrofachkräfte etabliert sich!

Das 5. Jahresforum Elektrische Sicherheit ist eine ausgezeichnete Plattform, um persönliche Erfahrungen sowie Best-Practice-Beispiele im Bereich Elektrosicherheit auszutauschen und sich über neueste technologische Entwicklungen zu informieren.

Die Teilnehmer erleben zwei spannende Tage auf dem 5. Jahresforum Elektrische Sicherheit und haben die Chance, neue Ideen, praktisches Handwerkzeug sowie Erfolgsrezepte für den Arbeitsalltag und das persönliche Weiterkommen mitzunehmen. In der begleitenden Fachausstellung können Innovationen zum Anfassen entdeckt werden. Weiterhin bieten sich vielfältige Gelegenheiten, um Erfahrungen und Ansichten der praktischen Elektrotechnik mit Kollegen und Experten auszutauschen. Die Abendveranstaltung „Mit Sicherheit elektrisch“ gibt Gelegenheit zum Netzwerken unter Kollegen.

Ziel des Jahresforums ist es, eine dauerhafte Informationsplattform zu installieren, die auch gerne Anregungen für zukünftige Veranstaltungen und weitere Themen aufnimmt. Die Teilnehmer können neben dem Gespräch unter Kollegen auch den Kontakt zu Mitarbeitern des VDE suchen, um bei der Gestaltung des Angebotes mitzuwirken.

Folgende Schlüsselvorträge erwarten die Teilnehmer:

  • Kabel- und Leitungsanlagen im Blick der VDE 0100
  • Elektrische Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung
  • Die fünf Sicherheitsregeln – Ihre Anwendung sowohl in AC- als auch DC-Niederspannungs-Anlagen
  • Vom Gedanken bis zur Nutzung einer Ladesäule – Die Herausforderung der Planung und Errichtung einer Ladesäule für Kommunen und Verbraucher

Begleitend zu den Vorträgen findet parallel eine Ausstellung statt, auf der sich Ihnen Lösungsanbieter im Bereich Instandhaltung vorstellen. Für Teilnehmer und Vortragende ist der Besuch der Ausstellung kostenfrei.

Das Jahresforum findet vom 21. bis 22. Mai 2019 in Darmstadt statt.

Schnell sein lohnt sich! Bei Anmeldungen bis 30.03.2019 sichern Sie sich den attraktiven Frühbucherpreis.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.vde-verlag.de/seminare/pi0400085

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Messe und Konferenz für die Vliesstoff- Und Einweghygieneindustrie in Südostasien

E.J. Krause & Associates, Inc. organisiert die erste internationale Messe und Konferenz für die Vliesstoff- und Einweghygieneindustrie in Südostasien vom 15. bis 17. Mai 2019 im Bangkok International Trade and Exhibition Center (BITEC), Thailand.

Die internationale Ausstellung und Konferenz präsentiert die gesamte Industriekette, darunter technische Materialien, Einweghygieneprodukte, wiederverwendbare Hygieneartikel, Ausrüstungen und die neuesten Fertigungstechnologien. Die ANDTEX 2019 wird offiziell durch das thailändische Ministerium für Industrie (MOI) unterstützt. Dies garantiert die Teilnahme von Entscheidern aus Regierungsbehörden und staatlichen Unternehmen, Vertretern verschiedener Clusterorganisationen sowie Instituten wie das Thailand Textile Institute.

Ein zweitägiges Konferenzprogramm wird die Messe begleiten. In der Podiumsdiskussion „Herausforderungen und Erfolge der Vliesstoffindustrie“ werden führende Fachverbände wie ANFA, ANNA oder EDANA ihre Erfahrungen und Ansichten besprechen. Weitere Keynotes und Vorträge werden das Programm ergänzen und über die aktuelle Entwicklung und Zukunftsperspektiven der Vliesstoff- und Einweghygiene Technologien in Südostasien informieren und zum Diskurs anregen.

Rund 4.000 hochrangige Besucher mit einer starken Kaufkraftpräsenz werden erwartet, wie z.B. Geschäftsinhaber, Vorstandsmitglieder, Einkäufer, R&D-Fachleute, technische Ingenieure sowie Verkaufs- und Marketingteams. Weitere Informationen befinden sich auf der offiziellen Webseite www.andtex.com oder sind über die deutsche Niederlassung erhältlich.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

GEZE Familientag in der Mitmach-Ausstellung „Räuber Hotzenplotz“

Im Landesmuseum Stuttgart ist die Mitmach-Ausstellung Räuber Hotzenplotz seit Beginn ein voller Erfolg und läuft noch bis zum Sommer. GEZE ist ein Hauptsponsor des interaktiven Museumsprojektes, bei dem Kinder Kultur erleben, dabei vieles lernen und Spaß haben können. Der GEZE Familientag im Museum am ersten Februarsamstag kam bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ihren Kindern und Enkeln so gut an, dass wir diesen Ausstellungstipp weitergeben möchten.

Mit dem Kinderbuch-Klassiker „Der Räuber Hotzenplotz“ sind schon etliche Generationen aufgewachsen. Fast jeder kennt den berühmten Bösewicht, dessen Abenteuer seit über 50 Jahren in Kinderzimmern gelesen und vorgelesen oder in Puppentheatern gespielt werden.

Für den sinnvollen Zeitvertrieb

Der Kinderbuchautor Otfried Preußler schrieb die Geschichten rund um den Räuber Hotzenplotz, Kasperl, Seppel, Großmutter, Zwackelmann und Dimpfelmoser zum Zeitvertreib. Und den hat man im „Jungen Schloss“, der Kinderabteilung des Landesmuseums, exzellent in der Mitmach-Ausstellung umgesetzt.

Mitmachen und Entdecken

Die mit viel Liebe zum Detail gestalteten Räume laden zum Mitmachen und Entdecken ein. Dort können Kinder die fröhlichen Abenteuer des Räuber Hotzenplotz anhand von Inszenierungen und vielen Mitmach-Stationen mit allen Sinnen spielerisch erleben, ganz nach dem Motto „Spielen strengstens erlaubt!“.

GEZE ist ein Hauptsponsor: Kulturerlebnisse für Kinder

„Unser soziales Engagement richtet sich zu einem bedeutenden Teil an Kinder und Jugendliche. Uns liegt es am Herzen, das Erleben von Kultur bei jungen Menschen zu fördern. Es gibt nicht viele Ausstellungen dieser Art und wir finden es umso beeindruckender, wie das Landesmuseum Kinder an die Geschichten und die Themen dazu heranführt. Wie spielerisch vermittelt wird, dass Wissen, Kultur und Museen gar nicht langweilig sein müssen“, so Andrea Alber, Geschäftsführerin Strategie und Marketing, und selbst Mutter von zwei Kindern.

Zeit für die Familie

Der GEZE Familientag ermöglichte allen, die gekommen sind, und ganz besonders den Kindern, ohne Wartezeit in die Räuber Hotzenplotz-Welt einzutauchen. Das begann bei Kaffee und Kuchen und einer Begrüßung durch Andrea Alber. Von Anfang an stand für die Kinder das Mitmachen im Mittelpunkt: Unter professioneller Anleitung konnte man einen Zauberstab oder einen Schild basteln, aus Kartons ein Schloss bauen und noch viel mehr.

Interaktive Erlebnisse im Museum für Kinder

Sie setzten sich mit den Kleinen auf dem Boden, so erklärten die Ausstellungsführer mit sichtbarer Freude, worum es in der Ausstellung geht und wie man sie am meisten genießen kann. Es gab für die jungen Besucher viel zu tun und zu erleben: am Grammofon kurbeln, sich ein Hotzenplotz-Abenteuer am Telefon vorlesen lassen, zeichnen oder Kasperletheater spielen. Auch verkleiden konnte man sich mit Kostümen aus einem großen Fundus.

Pädagogischer Anspruch

Dass sich spielerisches Lernen hinter allem verbirgt, merkt man nicht. Selbst wenn an Großmutters Kaffeemühle gekurbelt wird, geht es letztlich ums Schreiben, Lesen und Rechnen. Zahlen müssen in die richtige Reihenfolge gebracht, Wünsche aufgeschrieben oder lustige Wortkombinationen gebildet werden.

Die Hakennase und der Schlapphut

Optisch lebt der kurzweilige Museums-Parcours von der Zeichenkunst von Franz Josef Tripp. 1960 wurde er mit seinen Illustrationen zu „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ über Nacht bekannt. Kurze Zeit später wurde er mit der Buchgestaltung von „Der Räuber Hotzenplotz“ betraut. Auf ihn gehen also die spitze Hakennase, der struppige Bart, die lustigen Plattfüße oder der Schlapphut zurück, die den kleinen Räuber so einzigartig machen.

Für die GEZE Familie war es ein ereignisreicher Nachmittag mit vielen Gesprächen, bei welchen man sich noch besser kennenlernen konnte.  

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox