14. Kongress Automotive Lean Production

.

Die Zukunft wird digital. Der Lean Award auch.

Lean und Digitalisierung werden in der Zukunft Hand in Hand gehen, um noch effizienter und effektiver zu operieren. Was machen heute schon die Besten? Was ist für Sie der nächste Schritt? Was müssen Sie unternehmen, um sich vom Wettbewerb weiter abzusetzen?

Genau diese Fragen und mehr beantwortet der Automotive Lean Production Kongress 2019. Schon seit 14 Jahren vernetzt sich die Automobilbranche auf dem Lean Kongress.

Highlights des Kongresses:

  • Exklusive Werkführung im Volkswagen Werk Wolfsburg
  • Feierliche Preisverleihung der Automotive Lean Production Awards 2019 im ZeitHaus in der Autostadt
  • Key Note Speaker: Dr. Andreas Tostmann, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen
  • Ergebnisse der Initiative Automotive Lean Production Studie 2019

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket zum Early-Bird Preis!

Wir freuen uns, Sie am 5. und 6. November in Wolfsburg begrüßen zu dürfen!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma Agamus Consult GmbH

Aktuelle Technologietrends und spannende Innovationen für die Converting-Industrie

Zum 11. Mal trifft sich die Converting-Industrie vom 12. – 14. März 2019 zu ihrer Leitmesse ICE Europe auf dem Münchener Messegelände. Mit rund 11.500 m2 Nettoausstellungsfläche und 463 Ausstellern aus 25 Ländern ist die diesjährige ICE Europe größer denn je. Wichtigste Ausstellerländer sind Deutschland, Italien, Großbritannien, die Schweiz und die USA. Die internationalen Aussteller zeigen ihre Maschinen, Systeme, Zubehör und Dienstleistungen zur Veredelung und Verarbeitung flexibler, bahnförmiger Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe. Live-Vorführungen stehen an zahlreichen Ständen im Mittelpunkt, ebenso wie der Austausch mit Experten zu den wichtigsten Branchentrends Digitalisierung, Individualisierung und Nachhaltigkeit. Vier Aussteller, die sich durch außerordentliche Leistungen in diesen Bereichen abheben, werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit den ICE Awards 2019 geehrt. Den Zukunftsthemen Spezialfolien und Extrusion wird erstmals ein eigener Sonderbereich gewidmet.

Die Digitalisierung von Fertigungsverfahren, die Individualisierung von Produkten und die Nachhaltigkeit von Materialien und Prozessen gehören zu den zentralen Herausforderungen der Converting-Industrie und stehen im Mittelpunkt der diesjährigen ICE Europe. „Mehr als 460 Aussteller zeigen auf der ICE Europe 2019, welche technologischen Möglichkeiten es heute schon gibt und wo die Chancen für die Branche liegen“, erklärt Liljana Goszdziewski, Messedirektorin der ICE Europe, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. „Die Bandbreite der Innovationen erstreckt sich über alle Bereiche des Messeprofils, von Verarbeitungstechniken für biologisch abbaubare Materialien, neuartigen funktionalen Beschichtungen, intelligenten Sensoren für Echtzeit-Mess- und Prüfsysteme bis hin zu innovativen Schneid- und Wickeltechniken für so unterschiedliche bahnförmige Materialien wie Klebebänder, technische Textilien, Verbundmaterialien, Vliesstoffe, Papier und Spezialfolien. Durch die fortschreitende Digitalisierung und einen hohen Innovationsgrad in vielen Bereichen des Converting gibt es für die Besucher auf der ICE Europe 2019 zahlreiche Neuheiten zu entdecken“, so Liljana Goszdziewski weiter.

Erstmals Sonderbereich für Spezialfolien und Extrusion
Den Zukunftsthemen Spezialfolien und Extrusion wird auf der ICE Europe 2019 mit der „Special Film & Extrusion Area“ erstmals ein eigener Sonderbereich gewidmet. Die Herstellung und Verarbeitung von Spezialfolien ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für die Converting-Industrie. Sie erfüllen unterschiedliche Funktionen und können in den verschiedensten Endprodukten eingesetzt werden. So werden Spezialfolien unter anderem bei der Beschichtung von Touch Panels und Displays verwendet, kommen mit ihren Barriere-Eigenschaften bei Lebensmittelverpackungen zum Einsatz und spielen bei der Herstellung von medizinischen Implantaten eine wichtige Rolle. Die „Special Film & Extrusion Area“ deckt die Ausstellungskategorien Spezialfolien (Batterie-Separator-Folien, Biopolymerfolien, Hochbarriere-Folien, optische Folien, witterungsbeständige Folien und sonstige Spezialfolien) sowie den Bereich Extrusion (Extrusionsanlagen für Blasfolien, Extrusionsanlagen für Flachfolien und Platten, Extrusions-Schweißmaschinen und Kalander) ab.

ICE Awards 2019: Preisverleihung am ersten Messetag
Mit den ICE Awards 2019 macht die ICE Europe die wichtigsten Branchentrends zum Thema und honoriert Aussteller, die sich durch Best Practice, Exzellenz, Innovation und außergewöhnliche Leistungen in der Converting-Industrie abheben. In den vier aktuell bedeutenden Kategorien „Digitale Converting Lösungen“, „Nachhaltige Produkte und Verarbeitungsprozesse“, „Effiziente Produktionslösungen“ und „Innovative Spezialfolien“ hatten zahlreiche Aussteller aus unterschiedlichen Ländern ihre Beiträge eingereicht. Die Gewinner wurden durch ein Online-Voting bestimmt und werden auf der Messe im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit den ICE Awards 2019 ausgezeichnet. Die Verleihung findet am ersten Messetag, 12. März 2019, um 15.00 Uhr, in der Halle A5, Stand 1876, statt. Alle Aussteller und Besucher der Messe können hieran teilnehmen.

Ausstellungsfläche um 4 % gewachsen, Ausstellerzahl um 8 % höher
Insgesamt 463 Aussteller aus 25 unterschiedlichen Ländern haben ihre Standfläche auf der ICE Europe 2019 gebucht und belegen rund 11.500 m2 Netto-Ausstellungsfläche. Die gebuchte Netto-Ausstellungsfläche ist im Vergleich zur Gesamtfläche der ICE Europe 2017 um 4 % gewachsen, die Ausstellerzahl um 8 %. Die Messe ist daher größer denn je. Die Aussteller der ICE Europe 2019 kommen zu größten Teilen aus Deutschland, Italien, Großbritannien, der Schweiz und den USA, wobei der Anteil an deutschen Ausstellern bei 52 % liegt.

Messeprofil
Als spezialisierte Fachmesse beinhaltet das Messeprofil der ICE Europe alle Hauptbereiche und Verarbeitungsprozesse des Converting von bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe. Die Messe umfasst Materialien, Beschichtung/Kaschierung, Trocknung/Härtung, (Vor-)Behandlung, Maschinenzubehör, Schneide-/Wickeltechnik, Flexo-/Tiefdruck, Konfektionierung, Fabrikmanagement/Abfallbeseitigung/-verwertung, Retrofitting/Runderneuerung von Anlagen, Lohnveredelung/-verarbeitung, Kontroll-, Mess- & Prüfsysteme, Steuerung von Produktionsprozessen, Dienstleistungen, Information & Kommunikation sowie Halbzeuge und Fertigprodukte. Hinzu kommt der neue Sonderbereich „Special Film & Extrusion Area“.

Wichtige Besucherinformationen
Parallel zur ICE Europe 2019 öffnet, wie bereits in den Vorjahren, die Fachmesse CCE International,
4. Internationale Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, in der Halle B6 ihre Tore. Eintrittskarten zur ICE Europe gelten auch für diese Parallelveranstaltung. Die diesjährige CCE International präsentiert innovative Technologien, Fertigungssysteme und Lösungen für die Produktion und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln. Im Zentrum stehen die vielen Chancen und Herausforderungen, die sich durch den Digitaldruck ergeben. Das Thema ist auch Schwerpunkt der offenen Seminarreihe, die alle Besucher kostenlos besuchen können.

Die ICE Europe 2019 findet in den Hallen A5 und A6 auf dem Gelände der Messe München statt. Die CCE International 2019 wird in der Halle B6 durchgeführt. Beide Messen sind am Dienstag, den 12. März 2019, und Mittwoch, den 13. März 2019, jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr, und am Donnerstag, den 14. März 2019, von 9.00 – 16.00 Uhr, geöffnet. Tickets für beide Messen sind im Online Ticket Shop auf der Messewebseite erhältlich. Eine Tageskarte ist online zum Preis von 24 € und vor Ort für 38 €, eine Dauerkarte online für 34 € und vor Ort für 50 € erwerbbar.

www.ice-x.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Latest technology trends and exciting innovations for the converting industry

From 12 to 14 March 2019, the converting industry will meet for the 11th edition of its leading exhibition, ICE Europe, at the Munich Trade Fair Centre in Germany. With a total of 11,500 mnet exhibition space and 463 exhibitors from 25 countries, this year’s ICE Europe is bigger than ever. The most important exhibitor countries are Germany, Italy, the United Kingdom, Switzerland, and the United States. The international exhibitors present their machinery, systems, accessories and services for the finishing and processing of flexible, web-based materials, such as paper, film, foil and nonwovens. Live demonstrations are a particular focus at many of the exhibitors’ stands as well as the exchange of expertise on prevailing industry trends, such as digitalisation, individualisation and sustainability. Four exhibitors who stand out due to their extraordinary achievements in these areas will be honoured with the ICE Awards 2019 during an official ceremony. For the first time, a special area will be dedicated to the future markets of special films and extrusion.

This year’s ICE Europe will focus on some of the main challenges of the converting industry: the digitalisation of production processes, the individualisation of products, and sustainability of materials. ‘More than 460 exhibitors will present their technological developments at ICE Europe 2019’, explains Liljana Goszdziewski, Exhibition Director of ICE Europe, on behalf of the organisers, Mack Brooks Exhibitions. ‘The range of innovations spans across all areas of the exhibition profile, from processing technologies for biodegradable materials, new functional coatings, intelligent sensors for real-time measurement and inspection systems, to innovative cutting and winding techniques for diverse web-based materials, such as tapes, technical textiles, composite materials, nonwovens, paper, and special films. Due to ongoing digitalisation and high levels of innovation, visitors will be able to discover many novelties at ICE Europe 2019’, Liljana Goszdziewski continues.

Dedicated area for special films and extrusion
For the first time, ICE Europe offers adedicated ‘Special Film & Extrusion Area’ to the future market of special films and extrusion. The production and converting of special films is an important growth market for the converting industry. Special films fulfil diverse functions and can be used in various end products. Examples include the coating of touch panels and displays as well as food packaging, where they are used because of their barrier properties. They also play an important role in the production of medical implants. The ‘Special Film & Extrusion Area’ covers the exhibit categories of special films (battery films, biopolymeric films, high barrier films, optical films, weatherable films and other special films) and extrusion (extrusion lines for blown films, extrusion lines for flat films and sheets, welding machines and calendars).

ICE Awards 2019: official ceremony on the first day of the show
With the ICE Awards 2019, ICE Europe highlights the most important industry trends and honours exhibitors who stand out due to best practice, excellence, innovation and extraordinary achievements in the converting industry. Many exhibitors from various countries have submitted their entries in four currently important categories: ‘Digital Converting Solutions’, ‘Sustainable Products and Manufacturing Processes’, ‘Efficient Production Solutions’, and ‘Special Film Innovations’. The winners have been selected via an online voting and will be honoured with the ICE Awards 2019 during an official ceremony on the first day of the show, 12 March 2019, 3:00 PM, in hall A5, stand 1876. All exhibitors and visitors of the show are invited to attend.

Exhibition space grown by 4%, number of exhibitors increased by 8%
A total of 463 exhibitors from 25 different countries have booked their stand space at ICE Europe 2019 and cover 11,500 mof net exhibition space. The booked net exhibition space has grown by 4%, compared to the total exhibition area of ICE Europe 2017, the number of exhibitors has grown by 8%. The show is thus bigger than ever. The majority of exhibitors at ICE Europe 2019 are from Germany, Italy, the United Kingdom, Switzerland and the United States, with German exhibitors making up 52%.

Exhibition Profile
As a specialised trade fair, the exhibition profile of ICE Europe 2019 includes all main areas and manufacturing processes of the converting of flexible, web-based materials, such as paper, film, foil and nonwovens. The exhibition covers materials, coating/laminating, drying/curing, (pre-)treatment, accessories, slitting/rewinding, flexographic/rotogravure printing, finishing, factory management/waste removal/recycling, retrofitting/machine upgrades, toll coating/converting/slitting, control, test & measurement, production process management, services, information & communication, and (semi-)finished products. The ‘Special Film & Extrusion Area’has been added to the exhibition profile.

Important visitor information
Once again, ICE Europe will take place alongside CCE International, the 4th International Exhibition for the Corrugated and Folding Carton Industry, which will open its doors in hall B6. Tickets for ICE Europe 2019 also grant access to this co-located event. This year’s CCE International presents innovative technologies, production systems and solutions for the manufacturing and converting of corrugated and cartonboard. The focus will be on the opportunities and challenges of digital print. This will also be the main topic of the series of open seminars, which all visitors may attend free of charge.

ICE Europe 2019 will take place in halls A5 and A6 at the Munich Trade Fair Centre in Germany. CCE International 2019 will take place in hall B6. Both shows will be open on Tuesday, 12 March 2019, and Wednesday, 13 March 2019, from 9:00 AM to 5:00 PM, and on Thursday, 14 March 2019, from 9:00 AM to 4:00 PM. Tickets for both shows are available in the Online Ticket Shop on the show website. Day tickets are available for €24 online and €38 on-site, season tickets are available for €34 online and €50 on-site.

www.ice-x.com/europe

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

VerkehrsRundschau verleiht Image-Awards

Das Münchener Fachmagazin verleiht zum zehnten Mal die Image-Awards für Nutzfahrzeuge, Produkte und Dienstleistungen.

München. Die VerkehrsRundschau (VR) hat am Donnerstag, den 7.2.2019 zum 10. Mal die Image-Awards an Anbieter für Nutzfahrzeuge, Produkte und Dienstleistungen verliehen. Basis für die Verleihung ist eine vom unabhängigen Marktforschungsinstitut Kleffmann Group im Auftrag der VR durchgeführte Befragung von Einkaufsentscheidern der Transport- und Logistikwirtschaft. Die Preise wurden im feierlichen Rahmen der VR-Gala im Hotel Bayerischer Hof in München verliehen.

Für das Image-Ranking 2019 wurden insgesamt 663 Einzelinterviews mit Fuhrparkverantwortlichen zum Image der wichtigsten Anbieter für Nutzfahrzeuge, Produkte und Dienstleistungen durchgeführt. In der aktuellen Erhebung standen 110 Marken bzw. Unternehmen in zwölf Kategorien auf der Liste der Untersuchung. Ziel ist es, ein repräsentatives Meinungsbild zu ermitteln, welche Marken das beste Image haben. Das Resultat sind am Ende eines langen Prozesses die "Lieblingsmarken" der Fuhrparkverantwortlichen. Die Befragung für das aktuelle Ranking lief von Ende September bis November 2018.

Um die Befragung abzurunden, ermittelte Kleffmann die Bekanntheit der Marken, hat den Grund für eine Nichtbewertung erfragt und festgehalten, ob es in den vergangenen zwei Jahren eine konkrete Kundenbeziehung zu der Marke gegeben hat. Ausschlaggebend für die Auswahl der Marken sind unter anderem Marktanteile und Zulassungszahlen in Deutschland, eine bundesweit flächendeckende Präsenz sowie die Bekanntheit der Marke bei den maßgeblichen Entscheidern. Als Basis dienen unter anderem öffentlich zugängliche Marktanteils- und Umsatzrankings sowie Experteneinschätzungen. Die aktuell 110 für die Studie ausgewählten Marken zählen nach Marktanteilen und öffentlicher Wahrnehmung zu den Spitzenanbietern in Deutschland. Die Erstplatzierten werden von der VR mit einem Image-Award ausgezeichnet. In das Ranking wird eine Marke nur aufgenommen, wenn sich wenigstens 30 Studienteilnehmer zum Image geäußert haben.

Hintergrundinformationen zu den einzelnen Preisen finden Sie unter www.verkehrsrundschau.de

Über die Image-Awards

Die Kleffmann Group als unabhängiger Marktforscher befragt für das Image-Ranking ausschließlich Entscheider, die bei Speditionen, Frachtführern oder Industrie- und Handelsunternehmen tätig sind. Befragt wurden nur Firmen, die einen eigenen Fuhrpark haben – und mindestens zwei oder mehr Nutzfahrzeuge betreiben. Die befragten Entscheider müssen zudem für den Einkauf von Nutzfahrzeugen oder Produkten und Dienstleistungen für das Transportgeschäft verantwortlich sein, also Inhaber, Geschäftsführer, Einkaufsleiter, Disponent, Fuhrpark- oder Logistikleiter sein.

Über die VerkehrsRundschau

Die VerkehrsRundschau ist seit über 70 Jahren das führende Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie erscheint jeden Freitag mit aktuellen, kritischen, praxisgerechten und nutzwertorientierten Informationen für Fach- und Führungskräfte von Logistikdienstleistern sowie für Transportlogistik-Entscheider aus Industrie und Handel. Die VerkehrsRundschau bietet unabhängige und kompetente Berichterstattung zu den Themen Politik + Wirtschaft, Transport + Logistik, Ausbildung und Karriere, Fuhrpark + IT, Recht + Geld, Lager + Umschlag sowie Test + Technik. Die Marke VerkehrsRundschau vereint neben dem wöchentlichen Fachmagazin auch zeitgemäße Internetangebote, Fachkongresse und zahlreiche Sonderprodukte.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Enerix lädt zur Franchise-Partnertagung nach Regensburg ein

Enerix lädt zur Franchise-Partnertagung nach Regensburg ein und die Veranstaltung steht unter guten Vorzeichen. Die dezentrale Energieversorgung erfreut sich einer großen und weiter steigenden Nachfrage und die erste Fachbetriebskette für dezentrale Energieversorgung konnte 2018 wieder beeindruckend an neuen Partnern zulegen.

Das 2007 in Regensburg gegründete Franchisesystem zählt zwischenzeitig 50 Fachbetriebe in Deutschland und Österreich und die Anzahl installierter Photovoltaikanlagen konnte im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt werden. Der Erfolg hat viele Väter heißt es aus der Franchisezentrale in Regensburg. Die Stimmung sollte deshalb, aber auch wegen der positiven Marktaussichten auf der Partnertagung sicherlich sehr gut sein.

Partnertagungen gehören zu den wichtigsten Veranstaltungen in einem Franchisesystem. Sie dienen vorrangig der Weiterentwicklung und dem gegenseitigen Austausch.  Die Franchisepartner erhalten umfangreiche Informationen über den Stand des Systems, über generelle Erneuerungen oder über neue Produkte. Neben dem inhaltlichen Austausch stehen das Networking und die Diskussion im Vordergrund, gleichzeitig wird der Teamgedanke gefördert.  Unterstützt wird die Veranstaltung in diesem Jahr wieder  von zahlreichen Herstellern und Lieferanten aus der Solar- und Stromspeicherbranche, die Vorträge halten und ihre Produkte präsentieren. Höhepunkt der Tagung ist die Verleihung der Enerix-Awards bei dem besonders engagierte und erfolgreiche Franchisepartner in verschiedenen Bereichen ausgezeichnet werden.  

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Stefan Messer inducted into Hall of Fame for family companies

Stefan Messer was inducted into the family business’s Hall of Fame on 16 January 2019 in a ceremony in Munich in front of around 200 invited guests from business, politics and society. Every year, with the support of the auditing and consulting firm KPMG and the Foundation for Family Businesses, Handelsblatt honors outstanding personalities from family groups and medium-sized companies. Stefan Messer accepted the prize for sustainable entrepreneurship, in particular for the positive development of Messer since its return to family business.

The inclusion in the "Hall of Fame for Family Businesses" joins the awards given to Stefan Messer to this day, which are among the most important in the German economy, such as the "Axia Award", which was awarded to Messer in 2016 by Deloitte and WirtschaftsWoche. in the category "best in-house successor" or the 2014 "honorary award for family business" received by Ernst & Young as well as the award for "Family Entrepreneur of the Year 2010" by INTES and Impulse and the Entrepreneur Award "Fokus für Exzellenz 2010" from Liberalen Mittelstand Hessen eV

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Türschließer: In jeder Umgebung leise, kraftvoll und barrierefrei Der neue TS 5000 SoftClose

Wer in der Nähe von Türen mit Türschließern wohnt, beispielsweise im Erdgeschoss, ist froh, nicht jedes Türschlagen hören zu müssen.

GEZE stellt mit dem TS 5000 SoftClose einen Obentürschließer vor, mit dem Ruhe herrscht an Türen im vorbeugenden Brandschutz. Er erhielt bereits eine renommierte Auszeichnung.

Türschließer ohne Schließgeräusche

Die „Stärke“ des TS 5000 SoftClose ist eine individuell anpassbare Schließgeschwindigkeit kurz vor Schließlage in Verbindung mit der starken Schließkraft des TS 5000. Dadurch entsteht ein zuverlässiges, sicheres und leises Schließen von selbstschließenden Türen. Und das auch in ungünstigen Umgebungen. Zum Beispiel in den meist engen Schleusenbereichen von Tiefgaragen, Treppenhäusern oder bei Außentüren, bei welchen das Schließen durch Windkräfte ungünstig beeinflusst wird.

Türschlagen wird durch das Abbremsen der Tür kurz vor der Schließlage verhindert.

  • Optimierter Schließvorgang: Türen werden mit gleichbleibender Kraft sicher ins Schloss gezogen.
  • Einstellen eines Endschlags oder Abbremsen des Türblatts auf den letzten Öffnungsgraden

Flexibel für individuelle Anforderungen

Was unsere Kunden und Partner benötigen, ist der Mittelpunkt unseres Schaffens. Darum sind wir mit ihnen immer im Gespräch über künftige Herausforderungen oder anstehende Projekte. Unser Entwicklungspotential macht uns flexibel, um Kundenbedürfnisse rasch mit Lösungen wie dem TS 5000 SoftClose erfüllen zu können.

Mehrwert für Nutzer, Betreiber und Planer

In Projekte steigen wir schon bei der Ideenfindung ein, verbinden die Branchen- und Fachkompetenz aller Akteure, so dass Türlösungen mit dem größten Nutzen entstehen. So leisten wir unseren Beitrag, dass der TS 5000 SoftClose in Gebäuden zum Einsatz kommt, wo seine überlegenen Eigenschaften ganz besonders wichtig sind, z. B. in Kliniken, Hotels oder Mehrfamilienhäusern.
Denn wir möchten, dass Gebäude lebenswerter werden, außerdem flexibel geplant und effizient betrieben werden können.

Weitere Vorteile auf einen Blick

  • barrierefrei nach DIN 18040 bis 1.100 mm Flügelbreite
  • einfacher Austausch gegen alle Varianten der TS 5000 Türschließer-Reihe
  • Einsatzbereich identisch mit den TS 5000 Türschließern
  • einsetzbar an ein- und zweiflügeligen Türen und unterschiedlichen Systemvarianten (z. B. mit elektrischer Feststellung oder integriertem Rauchschalter)
  • individuell einstellbare Schließgeschwindigkeit im Bereich zwischen 15° und 180° Türöffnungswinkel

Auszeichnung für hohen Nutzen

Der Türschließer TS 5000 SoftClose erhielt als „Winner“ bei den ICONIC Awards 2019: Innovative Interior die höchsteAuszeichnung in der Kategorie Gebäudeausstattung. Er überzeugte durch herausragenden Gebrauchswert, Funktionalität, Bedienbarkeit und Innovationsgrad.

Weitere Informationen:

www.geze.de/de/newsroom/modernste-tuertechnik-zweifach-ausgezeichnet/ 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Feststellanlagen erweitern Kabellos und komfortabel „per Funk“

Brandschutztüren können mit Feststellanlagen auch barrierefrei genutzt werden. Wie sie ohne zusätzliche Kabelverbindungen erweitert werden können, das zeigt GEZE mit der neuen Funkerweiterung FA GC 170 für Feststellanlagen. Das System wurde bereits zweifach ausgezeichnet und ist in einem historischen Gebäude im Einsatz.

Die einzigartige Erweiterungslösung macht GEZE Feststellanlagen noch sicherer, komfortabler und dezenter. Welche Bedeutung neben Funktionalität auch optische Kriterien und eine einfache Installation haben, wissen wir, weil wir mit unseren Kunden und Partnern immer im Gespräch sind. Bedürfnisse setzen wir in inspirierende Produktlösungen um. Darum unterstützen Funkfeststellanlagen von GEZE die Optik von Räumen dank einer fast nicht sichtbaren Installation.

Zusätzliche Leitungen sind Vergangenheit

Mit der neuen GEZE Funkerweiterung FA GC 170 können kabelgebundene Verbindungen nun durch Funk ersetzt werden. Das System hat den großen Vorteil, dass keine zusätzlichen Leitungen erforderlich sind.

Die Komponenten der Funkerweiterung werden über ein Funkmodul einfach an bestehende Systeme angebunden. FA GC 170 ist darum auch eine Nachrüstlösung, um bei GEZE Feststellanlagen Decken-Rauchmelder und Handauslösetaster kabellos mit dem Funkmodul am Sturzmelder zu verbinden.

Keine baulichen Veränderungen

Bauarbeiten wie das Aufschlagen von Wänden und Decken sind nicht notwendig.

Das erleichtert die Planung.

Die Installation der Funkerweiterung ist optimal

• in denkmalgeschützten Gebäuden.

• wenn bauliche Veränderungen nicht gewünscht oder gar nicht durchführbar sind.

Wir bieten eine einzigartige Lösung für Feststellanlagen mit Funkkomponenten mit

• einer allgemeinen Bauartgenehmigung.

Das bedeutet

• das Vermeiden nicht zugelassener objektbezogener Erweiterungslösungen

• keine kostspieligen und zeitraubenden Genehmigungsprozesse

Schnelle und einfache Verbindung – wartungsarm

Alle Komponenten der Funkerweiterung werden über einen DIP-Schalter miteinander verbunden. Das Funkmodul als Herzstück der Funkanlage ermöglicht die drahtlose Kommunikation zwischen dem fast nicht sichtbaren, integrierten Sturzrauchmelder und verschiedenen Funkgeräten (z. B. Funkdeckenrauchmelder oder Funkdeckentemperaturmelder und Funkmodul zum Handauslösetaster).

Das sind die weiteren Vorteile:

• flexible Systemauslegung: Anbindung von bis zu 6 Funkteilnehmern

• Ausstattung von Decken mit besonderen baulichen Gegebenheiten

• verwendbar für alle GEZE Feststellanlagen

• geprüft nach der europäischen Norm für Brandmeldeanlagen DIN EN 54 25

• geringer Wartungsaufwand durch lange Batterielaufzeit von 5 Jahren

Die GEZE Funkerweiterung FA GC 170 wurde bereits zweifach ausgezeichnet.

German Design Award 2019 „Building & Elements“

ICONIC AWARDS: Innovative Architecture 2018 „Product

Erfolgreich im Einsatz in historischem Gebäude

Wie die GEZE Brandschutzlösung mit kabellosen Feststellanlagen das denkmalgeschützte Gebäude des Unternehmerverbandes Dortmund für die Beschäftigten und Besucher lebenswerter macht und von welchen Vorteilen die Betreiber profitieren, darüber haben wir einen Objektbericht verfasst.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

SCHULTE Lagertechnik auf der Logimat 2019

Clevere Lagerlösungen und der neue 3D-Configurator sichern den Logistikerfolg

Lieber logisch lagern, so lautet auf den Punkt die Unternehmensphilosophie der SCHULTE Lagertechnik GmbH. Passend dazu präsentiert das Unternehmen auf der LogiMAT 2019, in

Halle 1, Stand: D66, sein umfangreiches lösungsorientiertes Produktprogramm. Von Fachbodenregalen, Paletten-und Kragarmregalen bis hin zu Weispannregalen und dem entsprechenden Zubehör reicht das Spektrum zur Lösung vielfältiger Aufgabenstellungen in Industrie und Handel sowie  für den E-Commerce.

Um den Anwendern einen direkten Eindruck von der jeweiligen Regallösung zu vermitteln, hat SCHULTE Lagertechnik den SCHULTE 3D-Configurator weiterentwickelt, mit dem sich bisher nur Fachbodenregale, Palettenregale oder Kragarmregale jeweils einzelnen in 3D-Darstellung zusammenstellen ließen. In der erweiterten und mit neuen Moduln ausgestatteten Version ist die über PC, Notebook oder Tablet nutzbare Software jetzt in der Lage die einzelnen Regale in gewünschter Anordnung und Kombination, zum Beispiel Fachbodenregale und Palettenregale, auch in ihrer räumlichen Einsatzumgebung, wie in einer Lagerhalle, lösungsorientiert darzustellen. Hinzu kommt, dass in der neuen Version des Programms jetzt auch die Weitspannregale aus dem SCHULTE-Programm in die Konfiguration einbezogen werden können. „Über die neuen und weiterentwickelten Möglichkeiten des 3D-Configurators“, so Andrea Schulte Geschäftsführende Gesellschafterin von SCHULTE Lagertechnik, „können sich interessierte Messebesucher anhand praktischer Demonstrationen live auf unserem Stand informieren.“

Besuchern, die einen Hallenplan ihres Lagers mitbringen, zeigen die SCHULTE-Experten wie sich dieser mit dem 3D-Configurator einscannen lässt und die gewünschten Regale, inklusive Zubehör, logisch zu einem lösungsorientierten Gesamtlagersystem konfigurieren und ablaufeffizient im realen Raum anordnen lassen. Einen wertvollen Zusatznutzen, über die Konfiguration und Visualisierung hinaus, bietet die Möglichkeit der Applikation direkt ein Angebot über das gewünschte Lagersystem zu erstellen und bei Bedarf sofort eine online-Bestellung auslösen.

Über die Vorstellung des neuen 3D-Configurators und das innovative lagertechnische Produktportfolio zur Lösung logistischer Aufgabenstellungen auf der bevorstehenden LogiMAT hinaus konnte sich SCHULTE Lagertechnik kürzlich über den Gewinn des German Design Awards freuen. Diese Auszeichnung, die vom Rat für Formgebung der deutschen Marken- und Designinstanz verleihen wird, erhielt das Unternehmen für den MULTIplus Fachboden. Die Begründung der Fachjury war das flache Design des Fachbodens, der eine platzsparende Konstruktion und Bauweise mit hoher Traglast vereint. Der so ausgezeichnete Fachboden ist auf der LogiMAT zu sehen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Gewinner German Design Award

Die deutsche Marken- und Designinstanz, der Rat für Formgebung, hat kürzlich im Rahmen des internationalen Premiumpreises German Design Award die Gewinner bekannt gegeben. Gewinner in der Kategorie »Special Mention« ist der MULTIplus Fachboden von SCHULTE Lagertechnik.

Ziel des Gremiums ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. In der Kategorie »Special Mention« werden von einer auserwählten Fachjury Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweisen. Begründung für die Verleihung des Prädikats an den MULTIplus Fachboden von SCHULTE Lagertechnik ist das flache Design des Fachbodens, der eine platzsparende Konstruktion und Bauweise mit hoher Traglast vereint. „Der Gewinn des German Design Award“ so Andrea Schulte, Geschäftsführende Gesellschafterin, der SCHULTE Lagertechnik GmbH & Co.KG, Sundern, „ist für uns auch die Bestätigung unserer innovativen Unternehmensphilosophie, und die Verpflichtung auch weiterhin Produkte mit höchster Qualität Made in Germany zu schaffen, ohne dabei den Blick für das Design aus den Augen zu verlieren“.

Nach der anerkannten IFOY Nominierung des MUTLIplus Fachbodens im Februar 2018, ist die Auszeichnung des German Design Awards ein weiterer Meilenstein für den Einsatz des innovativen Fachbodens in allen Branchen der Industrie und des Handels .

Die Trophäen zum German Design Award werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung Anfang Februar 2019 in Frankfurt offiziell verliehen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox