Hitzefrei im Elektromobil: Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von E-Fahrzeugen

Abkühlung ist die größte Sehnsucht vieler Menschen in diesem Rekordsommer. Das gilt natürlich auch für das Unterwegssein. Wie sich mit geschicktem Thermomanagement nicht nur die Temperatur im Fahrzeug, sondern auch die Reichweite von Elektromobilen positiv beeinflussen lässt, haben jetzt Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF im Rahmen des EU-Forschungsprojektes »OPTEMUS« gezeigt. Im Zentrum steht ein neu entwickeltes Kompositmaterial, das bei konstanter Sonneneinstrahlung die Oberflächentemperatur am Armaturenbrett eines Elektrofahrzeugs deutlich senkt. Die Forscher des Fraunhofer LBF erzielten dabei eine Temperaturreduzierung um 46 Prozent. Darüber hinaus spart die neuartige Struktur die Energie ein, die für den Betrieb der Klimaanlage nötig ist. Das kommt der Reichweite des Fahrzeugs zugute.

Auch in Deutschland kommt die Elektromobilität langsam in Schwung. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Elektrofahrzeuge auf 93.000 nahezu verdoppelt. »Um den Absatz von Elektrofahrzeugen weiter zu steigern, ist es nicht nur notwendig, die Performance, wie beispielsweise die Reichweite, zu optimieren, sondern auch den Komfort der Insassen zu steigern. Dazu gehört unter anderem ein sinnvolles und kundenorientiertes thermisches Management im Fahrzeuginneren«, betont Paul Becker, der das Forschungsprojekt im Fraunhofer LBF leitet. Teilziel des Projekts »OPTEMUS« war es, neuartige Materialien für den Einsatz im Armaturenbrett zu entwickeln, welche die maßgeblich von der Sonneneinstrahlung verursachte Wärme von der Oberfläche ableiten und damit die Wärmestrahlung verringern. Diese Aufgabe lösten die Wissenschaftler des Fraunhofer LBF mithilfe eines Kompositmaterials und des Kühlsystems. Im Projekt wurde der gesamte Produktentstehungsprozess von der Definition der Anforderungen, Design, Herstellung des Materials und experimentellen Materialcharakterisierung sowie Fertigung eines Prototyps umgesetzt.

Deutlich verbesserte Thermobilanz am Armaturenbrett

Im Laufe des Projekts experimentierten die Darmstädter Forscher an unterschiedlichen Trägermaterialien und integrierten verschiedene Füllstoffe wie Bornitrid und Graphit. Am Ende stand ein Material, das einen Phasenübergang durchlaufen kann, ein sogenanntes Phase Changing Material (PCM) mit einem Trägermaterial aus Polyethylen und dem Füllstoff Graphit. Das Graphit verleiht dem Kompositmaterial eine sehr gute thermische Leitfähigkeit und bewirkt eine schnelle Wärmeableitung. Der PCM-Anteil sorgt für eine hervorragende „Energiespeicherung“.

Unter dem Bauteilnamen »Smart Cover Panel« wurden die Arbeitsprinzipien von Graphit und PCM-Material im Projekt zusammengefasst. Um die Vorteile des neuen Materials zu demonstrieren, bauten die Wissenschaftler dieses Bauteil in das Armaturenbrett eines Elektrofahrzeugs ein, um anschließend einen Kreisprozess von Aufheiz- und Kühlphase zu erzeugen. Für die Kühlung sorgten Peltier-Elemente. Diese elektrothermischen Wandler werden ihrerseits mit externen Lüftern gekühlt. Die Energie für Peltier-Elemente und Kühler kommt aus einer zusätzlichen 12 Volt-Batterie, die mit Photovoltaikstrom gespeist wird.

Die beim Phasenübergang freiwerdende Energie nutzten die LBF-Forscher, um die Peltier-Elemente nur für eine bestimmte Zeitspanne einzuschalten. Auf diese Weise müssen die Lüfter nicht konstant auf Maximalleistung laufen. Durch eine entsprechende Regelung wird das Kühlsystem an die Temperatur im Material gekoppelt. Dies soll zu einer höheren Lebenserwartung der elektronischen Bauelemente führen. Dank einer geschickten Einstellung des Start-Punktes des Arbeitskreises wird das Smart Cover Panel durch das Sonnenlicht selbst geregelt. Das bedeutet: Die Kühlung startet nur in heißen Sommertagen, und im Winter bleibt die begehrte Wärme im Armaturenbrett.

Das neu entwickelte Material wurde mit dem konventionell in Armaturenbrettern verwendeten Polypropylen-Talkum-Compound experimentell verglichen. Dazu beanspruchten die LBF-Wissenschaftler beide Materialien mit einer Strahlungsleistung von 1200 Watt pro Quadratmeter. Nach der Versuchsdauer von 1000 Sekunden beträgt die Temperaturdifferenz auf der Oberfläche der Probekörper rund 41°C. Das entspricht einer Temperaturreduktion von etwa 46 Prozent. Auf das Kompositmaterial wurde zusätzlich sogenanntes TISS-Material (Thickness Insensitive Spectrally Selective) aufgeklebt, das für bessere Haptik und Oberflächeneigenschaften sorgt. TISS reflektiert große Teile der Infrarotstrahlung und verringert somit die Energieaufnahme.

Das Forschungsprojekt »OPTEMUS« wird von der EU unter der Nummer 653288 gefördert.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Systemunabhängige Auswertung im Mini-Format

Mit dem LOG 32-TH erweitert die Dostmann electronic GmbH ihr Produktangebot von Datenloggern um ein besonders kompaktes Messgerät zur Datenaufzeichnung von Temperatur- und Feuchte bei Lagerung und Transport. Für die Auswertung wird der LOG 32-TH einfach und schnell direkt in die USB-Schnittstelle des Computers eingesteckt, wo er automatisch eine PDF-Datei der letzten Messserie erzeugt.

Die Aktivierung des Gerätes erfolgt über den einmaligen Druck auf die Aufnahmetaste. Eine konstante Kühlung ist beim Transport von tiefgefrorenen Lebensmitteln, medizinischen Konserven sowie chemischen Produkten essentiell. Bereits geringe Temperaturabweichungen begünstigen je nach Transportgut die Kontamination mit Mikroorganismen. Lebensmittel werden ungenießbar, medizinische Produkte unbrauchbar. Den Nachweis über die Einhaltung der jeweils vorgeschriebene Temperatur erbringt eine lückenlose Dokumentation mittels eines Temperatur-Datenloggers.

Der LOG 32-TH sorgt ohne teure Installation für eine regelmäßige Messung der Umgebungsbedingungen mit einer hohen Genauigkeit von ±0,5°C. Sein Speicher zeichnet kontinuierlich bis zu 60.000 Datensätze auf. Damit eignet sich der LOG 32-TH zur Qualitätsüberwachung im Labor, in der Produktion und im Lager ebenso wie zur Überwachung von Arzneimittel-Kühlschränken oder Transportkonditionen gemäß HACCP. Der Messbereich reicht von -40°C bis +70°C bei einer Auflösung von 0,1°C. Der Feuchtesensor verfügt über eine Auflösung von 0,1%rF und eine Genauigkeit von ±3%rF. Er misst im Feuchtebereich zwischen 0%rF und 100%rF.

Die Spannungsversorgung des LOG 32-TH erfolgt über eine 1/2 AA Lithium-Batterie mit 3,6 Volt, deren Batteriestandzeit bei Speicherabständen von fünf Minuten über zwei Jahre beträgt. Werkseitig ist ein Messintervall von fünf Minuten voreingestellt. Alarmgrenzüberschreitungen zeigt eine rote LED an. Das äußerst kompakte Messgerät ist mit 100 x 19 x 19 mm nicht größer als ein USB-Stick und wiegt lediglich 70g.

Eine Wandhalterung zur einfachen Montage in Kühllagern gehört zum Lieferumfang. Die optional erhältliche kostenlose Software Log Connect dient der freien Konfiguration der Speicherabstände für die Temperatur- und Feuchtemessung von 30 Sekunden bis zu 24 Stunden sowie der Alarmgrenzüberschreitungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kein Blackout bei Ihnen zuhause mit der Blackout Solarstromanlage

Blackout in Deutschland – diese Solarstromanlage spart und beschützt Sie vor Stromausfall Täglich wertvolle Sonnenenergie in Strom umwandeln und dabei die wichtigsten Stromverbraucher im Haus versorgen – das kann die iKratos Blackout Solaranlage.

Zusätzlich spart die iKratos Blackout Solaranlage mit Speicher teueren Strom und bewahrt Sie vor demhässlichen Blackout -> jetzt gibt es den wirkliche "Blackout Schutz". Das Grundpaket besteht aus hochwertigem Solarmodul – Blackout Wechselrichter und robuster 48 Volt Batterie. Im Normalbetrieb werden wichtige Verbraucher von der Solarstromanlage versorgt, reicht der Strom nicht aus wird automatisch das Netz zugeschaltet. Im Notbetrieb werden die wichtigsten Verbraucher wie Heizung Kühlschrank Internet und Licht automatisch zugeschaltet.

Eine Erweiterung der Blackout Solarstromanlage von iKratos kann jederzeit erfolgen. Solche Blackout Anlagen sind auch für Mieter geeignet.

Mehr Infos unter Notstrom Blackout Solaranlage von ikratos unter Telefon 09192 992800

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Blackout in Deutschland – diese Solarstromanlage spart und beschützt Sie vor Stromausfall

Täglich wertvolle Sonnenenergie in Strom umwandeln und dabei die wichtigsten Stromverbraucher im Haus versorgen – das kann die iKratos Blackout Solaranlage.

Zusätzlich spart sie Stromrechnung ein und bewahrt Sie vor einem hässlichen Blackout -> jetzt gibt es den wirkliche "Blackout Schutz". Das Grundpaket besteht aus hochwertigem Solarmodul – Blackout Wechselrichter und robuster 48 Volt Batterie. Im Normalbetrieb werden wichtige Verbraucher von der Solarstromanlage versorgt, reicht der Strom nicht aus wird automatisch das Netz zugeschaltet.

Im Notbetrieb werden die wichtigsten Verbraucher wie Heizung Kühlschrank Internet und Licht automatisch zugeschaltet.

Eine Erweiterung der Blackout Solarstromanlage von iKratos kann jederzeit erfolgen oder ein Gesamtpaket fürs ganze Haus. Solche Blackout Anlagen sind auch für Mieter geeignet.

Mehr Infos unter Notstrom Blackout Solaranlage von ikratos unter Telefon 09192 992800

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

First Graphene: Das nächste Level vor Augen

Die australische First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) bleibt auf vielen Gebieten aktiv und rege. So engagiert man sich nicht nur in der Produktion von Graphit auf Sri Lanka und der Weiterverarbeitung des Rohstoffes. Auch in der Netzwerk- und Lobbyarbeit ist die Gesellschaft aktiv, wie das Engagement als Gründungsmitglied von führenden Graphenforschungseinrichtungen zeigt (wir berichteten). Ein wichtiges Anliegen ist den Australiern zudem weiter die Forschung.

Und hier kommt man Schritt für Schritt voran. Denn das Graphit von First Graphene könnte bald eine neue Einsatzmöglichkeit erhalten. Die Arbeiten an einer neuartigen, hochwertigen Batterie laufen auf Hochtouren und machen Fortschritte. Das Unterfangen hat den Namen „Superkondensatoren-Projekt BEST™ Battery“.

Bei diesem Projekt arbeitet First Graphene mit der Swinburne University of Technology aus Australien und einem Privatunternehmen zusammen, das die entsprechende Lizenz hält. Inzwischen liegen jedoch 70 Prozent der Unternehmensanteile bei First Graphene.

First Graphene: Das nächste Level vor Augen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphene) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphite profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu First Graphene entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Jauch geht globale Partnerschaft mit Digi-Key ein

Frequenzbauteile von Jauch Quartz sind seit neuestem auch über Digi-Key erhältlich. Durch die Partnerschaft mit dem weltweiten Distributor von elektronischen Komponenten ergeben sich für Jauch neue Möglichkeiten und Chancen.

Die Jauch-Gruppe ist einer der führenden Spezialisten für Quarze, Oszillatoren und Batterie-Technologie. Seit der Gründung 1954 entwickelte sich Jauch zu einem der erfolgreichsten Unternehmen im europäischen Markt für Frequenzbauteile. Mit fundierter technischer Beratung, hohem Applikations-Know-how, modernsten Testumgebungen sowie der hohen Verfügbarkeit und schnellen Auslieferung aller Produkte unterstreicht das Unternehmen seinen Führungsanspruch.

„Ein wichtiger Bestandteil der weltweiten Wachstumsstrategie von Jauch ist die Zusammenarbeit mit einem führenden Distributions-Partner. Es freut uns, dass wir diesen Schritt mit Digi-Key gehen konnten – einem der am schnellsten wachsenden Distributoren von elektronischen Komponenten weltweit. Durch die führende Position und die Marktbreite von Digi-Key, können unsere Produkte einer Vielzahl an Kunden in unterschiedlichen Märkten zur Verfügung gestellt werden“, betont Paul Benson, Strategic Business Manager bei Jauch Quartz UK. „Die Kombination unserer Innovationskraft, beispielsweise im Bereich der Wireless-Anwendungen, und Digi-Keys Know-how bei der Unterstützung von Ingenieuren während des gesamten Design-Prozesses wird Kunden dabei helfen, optimale Lösungen für ihre Produkte zu entwickeln.“

„Wir freuen uns sehr darüber, mit Jauch Quartz zusammen zu arbeiten, und bieten unserer weltweiten Community von Ingenieuren gerne die hochwertigen Jauch-Produkte an“, sagte David Stein, Vice President, Global Supplier Management bei Digi-Key. „Unsere Kunden auf der ganzen Welt werden von der Erfahrung, dem Fachwissen und der hohen Qualität von Jauch profitieren.“

Für weitere Informationen zur Jauch-Gruppe und den gelisteten Produkten bei Digi-Key, besuchen Sie bitte die Jauch-Seite im Supplier-Center der Digi-Key-Website: https://www.digikey.com/en/supplier-centers/j/jauch

Über Digi-Key:

Digi-Key Electronics mit Hauptsitz in Thief River Falls, MN, USA, ist ein autorisierter weltweiter Full-Service-Distributor von elektronischen Komponenten und bietet mehr als 6,8 Millionen Produkte von über 750 namhaften Markenherstellern an. Mehr als 1,4 Millionen Produkte hat Digi-Key auf Lager und kann diese jederzeit sofort verschicken. Das Distributions-Unternehmen bietet zusätzlich ein breites Portfolio von Online-Ressourcen an, wie beispielsweise Design-Tools, Datenblätter, Referenz-Designs, Anleitungen in Form von Artikeln und Videos, Multimedia-Bibliotheken und einiges mehr. Der technische Support ist rund um die Uhr über E-Mail, Telefon und Online-Chat erreichbar. Weitere Informationen zu Digi-Key und dem breiten Angebot an Produkten finden Sie auf der Website: https://www.digikey.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Hochgenaues Automotive Echtzeituhr-Modul RA8900

Epson Europe Electronics GmbH („Epson“) präsentiert das Echtzeituhren-Modul RA8900.
Entwickelt für eine genaue Zeitsynchronisation, setzten Epson’s RA8900 Automotive  DTCXO Echtzeituhr-Module (RTC) eine digital temperaturkompensierte Quarzoszillatorschaltung (DTCXO) ein, um eine Ganggenauigkeit von ±3,4 ppm über einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C (9 s/M) zu erreichen.

Epson’s RA8900 hat einen integrierten Quarz und zeichnet sich durch einen geringen Stromverbrauch von 0,7 μA (typ) im Backup-Modus aus.

Diese hohe Genauigkeit ist für die präzise Zeitmessung notwendig, die bei Uhren, Infotainment, Batteriemanagement und anderen Automobilanwendungen gefordert ist.

Um den Zeitzähler auch bei Netzausfall weiter zu betreiben, erkennt Epson’s RX8900 mit einer Betriebsspannung von 2,5-5,5 V den Ausfall der Hauptstromquelle und stellt dann automatisch auf eine externe Backup-Stromversorgung von einer Batterie oder einem Superkondensator mit einer Betriebsspannung von 1,6-5,5 V um.

Epson’s RA8900 ist in einem kleinen Gehäuse von 3,2  x 2,5 x 1,0 mm3 untergebracht und wird auf einer dedizierten Automotive-Produktionslinie hergestellt. Epson’s RA8900 entsprechen allen anwendbaren Automobil-Qualitätsstandards, einschließlich AEC-Q200 Grade 3, ISO9001 und IATF16949.

Besondere Merkmale

  • Eingebauter kHz-Quarz
  • Hohe Genauigkeit dank  DTCXO-Technologie: ±3,4 ppm bei -40 bis +85 °C (9 s/M)
  • Automatischer Batterie-Backup
  • Kleines Gehäuse: 3,2 x 2,5 x 1,0 mm3
  • Geringer Stromverbrauch: 0,7 μA (typ) im Backup-Modus

Über die Epson Gruppe
Als eines der weltweit innovativsten Unternehmen ist es Ziel von Epson, mit vielfältigen Lösungen für das Büro, das Zuhause sowie für Industrie und Handel Kundenerwartungen immer wieder zu übertreffen. Das Produktangebot basiert auf kompakten, stromsparenden und mit höchster Präzision arbeitenden Epson Technologien und reicht von Tintenstrahldruckern, Drucksystemen und 3LCD-Projektoren bis hin zu Uhren und Industrierobotern. Die Epson Gruppe gehört zu der japanischen Seiko Epson Corporation und beschäftigt weltweit mehr als 76.000 Mitarbeiter in 87 Unternehmen. Epson ist stolz auf seinen globalen Beitrag zum Umweltschutz und auf das soziale Engagement an den Standorten seiner Niederlassungen. global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erweiterte Konfigurationssoftware für LinTech BLE Beacons / Batterie leer ? – Unsere Beacons sagen Bescheid!

Der Berliner Bluetooth® und Wireless Spezialist LinTech gibt ab sofort seine erweiterte Konfigurationssoftware für iOS und Android zur Einstellung und Auswertung der Bluetooth® Low Energy Beacons frei. Die komfortablen Apps erleichtern die Einrichtung der Verbindung erheblich und erlauben sogar eine Auswertung des Batteriestatus vom Beacon.

Ein Beacon ist ein kleiner Sender auf der Basis von Bluetooth Low Energy oder Bluetooth Smart, welcher in Intervallen Signale an die Umgebung sendet. Diese werden z.B. von Smartphones mit der entsprechenden App empfangen und ausgewertet.

Entsprechend platziert werden anhand der empfangenen Information z.B. Personen oder Geräte lokalisiert, der eigene Standort bestimmt sowie Wege und Routen ausgewertet. Mit Hilfe der Beacon Technologie kann man z.B. in Räumen navigieren oder orten.

Auch beim Beacon gibt es verschiedenen Standards: Es gibt den iBeacon Standard von Apple, den Eddystone Standard von Google und viele Hersteller-Standards. Unsere LinTech Beacons können je nach Konfiguration iBeacon, Eddyston oder auch LinTech Beacon sein.

Die meisten Beacons sind batteriebetrieben. Abhängig von der Konfiguration und der verwendeten Batterie kann diese Monate oder Jahre halten. Jedoch ist jede Batterie irgendwann leer und muss gewechselt werden. Sind in einem Objekt mehrere 100 Beacons installiert, kann das ziemlich aufwändig sein. Besonders, wenn man nicht weiß, wie der aktuelle Status der Batterie ist.

Für uns ist Nachhaltigkeit wichtig. Wir wollen dafür sorgen, dass Batterien nur dann entsorgt werden, wenn sie wirklich leer sind. Die Smartphone App kann aber nur das auswerten, was vom Beacon übermittelt wird. Schickt der Beacon den Batteriestatus nicht, kann die App diesen auch nicht weitergeben.

Bei Apple ist die Übermittlung des Batteriestatus eigentlich nicht vorgesehen. Wir haben dafür gesorgt, dass in unserer neuen Beacon Generation der Batteriestatus immer übermittelt wird. Dabei ist es egal, ob unser Beacon iBeacon, Eddystone oder Lintech Beacon ist.

Die Funktion kann über die Beacon Konfigurations-App einfach aktiviert werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der neue Batteriewechselrichter RCT Power Storage AC ist eine Alternative zur TESLA Powerwall

Der innovative Batteriewechselrichter zum Nachrüsten bestehender PV-Anlagen des deutschen Herstellers RCT Power GmbH ist ab sofort bei der ikratos Solar und Energietechnik GmbH erhältlich. Er minimiert die Temperatur dadurch erhöht sich die Lebensdauer der Batterie.

Mit dem technisch durchdachten Batteriespeichersystem und der 3 phasigen AC-Kopplung setzt die RCT Power GmbH neue Maßstäbe im Bereich Speichertechnologie: RCT Power Storage AC heißt der neue Batteriewechselrichter zur Erweiterung bestehender und neuer Photovoltaikanlagen.

AC-gekoppelte Speichersysteme verfügen über einen eigenen Batteriewechselrichter und werden unabhängig von der PV-Anlage an das Hausnetz angeschlossen. Sie sind ideal, wenn eine Solaranlage bereits mit einem PV-Wechselrichter installiert wurde und ein Stromspeicher nachgerüstet werden soll.

So verteilt der RCT Power Storage AC Batteriewechselrichter den Solarstrom besonders intelligent und schont damit die Batterie und optimiert die Erträge. Programmierbare Schaltausgänge sorgen dafür, dass Überschussstrom nicht an das Netz, sondern zielgerichtet anderen Verbrauchern im Haushalt wie zum Beispiel Wärmepumpen oder Elektroautos weitergegeben wird.

Bei der Entwicklung des Batteriewechselrichters liegt ein besonderes Augenmerk darauf, die Lebensdauer des Batteriesystems zu verlängern.

Der RCT Power Storage AC enthält einen besonders effizienten Kühlkörper, der geräuschlose und wartungsfreie Kühlung garantiert. Ein kompaktes und leichtes Gehäuse aus widerstandsfähigem Aluminium erleichtert die Installation und rundet das elegante Design ab. Beratung Infos Ausstellung 9-16 Uhr täglich Tel. 09192 992800 RCT Power Batteriewechselrichter von 2 KWh bis 11,5 KWh  ab sofort bei der ikratos GmbH

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Solaranlagen für für Gewerbe und Industrie

Gewerbe und Industrie wollen Stromkosten sparen – Eine der Themen ist hier die selbst erzeugte Energie, denn nur so bleibt Ihnen mehr vom Umsatz.

Aber wie geht es?
Ein Industriegebäude hat in der Regel ein Firmendach, hier können Solarmodule installiert werden und für das eigene Gebäude Strom erzeugt werden. In der Regel bezahlt man für den Strom rund 5-6 Cent, hinzu kommen Gebühren, Steuern und Abgaben die sich dann auf rund 0,20 € summieren.

Photovoltaikstrom ist berechenbar

In der Regel wird hier der Strom zwischen 6-12 Cent selbst produziert, Strom der über 20 Jahre garantiert wird, durch das Energieeinspeisegesetz. Strom auf den unser Staat nicht steuern oder Gebühren verlangen kann, Strom der Ihnen garantiert wird.

Referenzen und Beispiele

Ikratos hat viele Beispiele wie sich Industrieunternehmen oder Einkaufsmärkte ihren Strom jetzt selbst machen, verlangen Sie unsere Referenzliste.

Flachdächer-Trapezblechdächer

Auf modernen Industriebauten werden in der Regel Flachdachsysteme aufgebaut. Ohne Dachdurchdringung und mit geringer Auflastung. Seit rund fünf Jahren installieren wir Ost-Westanlagen um eine höhere  Leistungdichte zu erzielen und den Eigenverbrauch noch besser zu nutzen. Am besten eigen sich hier die SunPremium Solarmodule.

Strom kann günstig sein .. das liegt an Ihnen

Viele Stromanbieter verschlüsseln ihren Strom Energie Preis mit rund 5-6 Cent, aber es kommen Abgaben, Steuern und EEG Umlagen auf Strom Energie hinzu.

  • Strom vom Netz kostet zwischen 18-24 Cent.
  • Photovoltaikstrom gibt es bereits ab 6 Cent.

4 SUNINDUSTRY Pakete für die Industrie Sunindustry Solaranlage für 10.000 KWh – inkl. Planung Amortisation unter 4 Jahren

Sunindustry Solaranlage für 10.000 KWh – Amortisation unter 4 Jahren 35 Solarmodule, 10/25 Jahre Garantie, inklusive Unterbau für Flachdach oder Trapezblechdach, inkl. SC Wechselrichter und Kabel, Flächenbedarf 60m² exkl. Montage, inklusive Planung, vorbereitet für Batterie-Speicher für 7.990,00 € netto – Mehr

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox