Erfolgreiche Partner: AvD und Banner Batterien

Seit mehr als 15 Jahren kooperiert Banner Batterien mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD): Über den AvD-Mobilitätsservice profitieren die Kunden von zwei Jahren Garantie, zahlreichen Serviceleistungen und den Banner Qualitätsbatterien mit hoher Startleistung und langer Lebensdauer.

Die Autobatterien des österreichischen Batteriespezialisten sind top: Davon ist auch der AvD überzeugt und arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit Banner Batterien zusammen. „Unsere Mitglieder und wir haben in den vergangenen Jahren nur die besten Erfahrungen mit Banner Batterien gemacht und vertrauen auf die hohen Qualitätsstandards“, so Stefan Schlesinger, Leiter Fahrzeugtechnik/Partnernetze des AvD. Beim Erwerb einer Banner Autobatterie im Fachhandel erhält der Kunde automatisch auch Zugriff auf ein AvD Clubpaket mit ausgewählten Leistungen im Automobilclub von Deutschland sowie eine Mobilitätsgarantie über zwei Jahre – und das kostenlos. „Und in der Pannenhilfe setzt der AvD auf die Qualitätsprodukte aus unserem Haus, denn diese punkten sowohl mit einer langen Lebensdauer als auch hohen Startleistung“, fügt Günter Helmchen, Geschäftsführer der Banner Batterien Deutschland GmbH, an.

Zahlreiche Vorteile für die Kunden

Und auch wenn die Ausfallquote der Batterien bei weniger als einem Prozent liegt, so sorgt die AvD Mobilitätsgarantie doch für zusätzliche Sicherheit: Startet die Batterie das Fahrzeug einmal nicht, führt der Automobilclub bei Käufern und Besitzern von Banner Power Bull und Power Bull PROfessional Batterien während der ersten 24 Monate einen kostenlosen Mobilitätsservice durch – was jedoch aufgrund der herausragenden Qualität nur äußerst selten notwendig ist. Zusätzlich profitieren Banner Batterie Besitzer von zahlreichen weiteren Leistungen des AvD Mobilitätsschutzes: vom AvD Unfallschadenservice, über die AvD Reisewelt mit 5 Prozent Club-Bonus, die AvD Bonus- und Erlebniswelt bis hin zum AvD Mietwagenservice. AvD HELP PLUS Mitglieder erhalten darüber hinaus beispielsweise 10 Prozent Rabatt beim Kauf einer Banner Starterbatterie sowie beim Kauf eines Banner Accucharger Ladegerätes.

Mit Banner Batterien immer auf der sicheren Seite

Sowohl die Power Bull als auch die Power Bull PROfessional Batterien sind außergewöhnlich langlebig und bei jeder Temperatur zuverlässig. So wurde die Power Bull nach den strengen Anforderungen von BMW und VW entwickelt und ist damit die Banner Premium-Starterbatterie für moderne Fahrzeuge. Sie ist dank DoubleTop bis 55 °C zu 100 Prozent auslaufsicher und aufgrund der Calcium-Technologie absolut wartungsfrei. Sie ist darüber hinaus robust und rüttelfest und bietet höchste Startkraft auch bei extremen Temperaturen. Für Fahrzeuge mit sehr hohem Energiebedarf – etwa durch hohen Komfort – ist die leistungsgesteigerte Power Bull PROfessional die erste Wahl. Basierend auf der bewährten Power Bull-Technologie erfüllt die PROfessional exakt die Vorgaben der führenden Pkw-Hersteller. Die Batterie in Erstausrüsterqualität verfügt über optimierte Starteigenschaften und optimiertes Zyklenverhalten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Galaxy Resources: Lithiumprojekt Sal de Vida wird teurer

Die Lithiumgesellschaft Galaxy Resources (WKN A0LF83) hat ein Update der Machbarkeitsstudie zu ihrem Sal de Vida-Projekt veröffentlicht. Zwar steigt damit der Nettobarwert des Lithiumprojekts doch fallen auch deutlich höhere Investitionskosten an.

Diese liegen laut der heute veröffentlichten Studie nun bei 474 Mio. Dollar, wovon 31 Mio. Dollar auf einen potenziellen Kaliproduktionskreislauf entfallen. In der ursprünglichen, 2016 veröffentlichten Machbarkeitsstudie wurden die Investitionskosten noch auf 367 Mio. Dollar geschätzt.

Der Nettobarwert von Sal de Vida liegt nun bei 1,48 Mrd. Dollar nach Steuern (2016: 1,41 Mrd.), während der interne Zinsfuß (IRR) von 34,6 auf 26,9% fiel.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Galaxy Resources: Lithiumprojekt Sal de Vida wird teurer

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Explosive Mischung: Mawson Resources weist neben Gold auch Kobalt nach!

Überraschende Entwicklung bei Mawson Resources (TSX MAW / Frankfurt MXR)! Wie sich bei der Neuuntersuchung eines Teils der Bohrkerne vom Goldprojekt Rajapalot in Finnland herausstellt, weisen diese nicht nur hochgradige Gold- sondern auch signifikante Kobaltvererzung auf. Damit könnte auch Mawson vom Boom dieses Batteriemetalls profitieren, dessen Preis in den vergangenen zwei Jahren um ca. 300% gestiegen ist!

Mawson hatte einen Teil der Bohrkerne erneut analysiert und dann eine mineralogische Studie unter Leitung des Geological Survey of Filand (GTK) erstellen lassen, die zusätzlich zeigte, dass es sich wohl um eine sulfidische Kobaltvererzung in Kobaltin und Kobalt-Pentlandit handelt – also um Minerale, die die Quelle des größten Teils des heutzutage abgebauten Kobalts darstellen und somit einen konventionellen Abbau erlauben könnten!

Lesen Sie jetzt  den aktuellen Artikel:

Explosive Mischung: Mawson Resources weist neben Gold auch Kobalt nach!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Mawson Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Mawson Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Mawson Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ESP32 ECO Power mit LoRa bietet drahtlose Kommunikation bis zu 20 km

Das neue Arduino ESP32-kompatible Board „ECO Power“ bietet, in kompakter Bauweise, eine hocheffiziente Sensor- und Kommunikationsplattform. Die neue Lösung verwendet die „RadioShuttle“-Peer-to-Peer LoRa-Funkprotokollsoftware, mit der sich eine Knoten-zu-Knoten-Kommunikation über größere Distanzen ohne zusätzlichen Router oder Server realisieren lässt. Platine und Software wurden für eine hohe Energieeffizienz entwickelt, sodass sich eine Betriebsbereitschaft von mehreren Jahren mit nur einer Batterie ergibt. Das Board kann für eine breite Palette von Anwendungen und Branchen programmiert werden, es eignet sich ideal für Industrie- und Endverbraucherprodukte. Diese schlüsselfertige Lösung lässt sich für Hobby-Projekte und Existenzgründer leicht handhaben, eignet sich aber ebenfalls hervorragend für schnelle Umsetzung von Ideen durch professionelle Produktentwickler und Maker.

Das „ECO Power“-Board ist mit einem programmierbaren ESP32-Mikrocontroller (MCU) bestückt und mit Arduino ESP32 kompatibel, wodurch sich eigene Programme in der Standard Arduino-Entwicklungsumgebung unter Windows, Mac und Linux entwickeln lassen. Darüber hinaus verfügt das Board über einen integrierten LoRa-Funkchip, um die Kommunikation mit Sensoren und anderen Anwendungen über große Entfernungen zu ermöglichen.

Die mitgelieferte RadioShuttle-Protokollsoftware unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Standard LoRaWAN-Protokoll:

  • RadioShuttle ist effizienter
  • RadioShuttle ermöglicht eine direkte Knoten-zu-Knoten-Kommunikation (kein Concentrator erforderlich)
  • RadioShuttle ist kostengünstiger und einfacher in Betrieb zu nehmen

Die Peer-to-Peer-Funktionalität ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal, welches eine flexiblere und effizientere Netzwerktopologie zulässt. Das RadioShuttle-Protokoll ist für einen geringen Energiebedarf bei hoher Reichweite ausgelegt und für kleine Datenraten geeignet. Die Datensicherheit wird durch AES-Verschlüsselung mit zuverlässiger Nachrichtenübertragung zwischen den Knoten gewährleistet. Die RadioShuttle-Software kann als Server oder Knoten betrieben werden.

ESP32 ECO Power mit LoRa:

  • Arduino-kompatibles ESP32 LoRa-Board (72 x 45 mm)
  • batterieoptimiert und mit nur einer Batterie (CR123) bis zu 5 Jahre betriebsbereit
  • erzielt im kostenlosen 868-MHz-ISM-Band Reichweiten von 200 m bis zu 20 km
  • bietet flexible Antennenoptionen (SMA-Antenne, U.FL-Kupplung oder Drahtantenne)
  • nutzt die Peer-to-Peer RadioShuttle-Protokollsoftware (kein Konzentrator erforderlich)
  • verwendet eine ESP32 32-bit MCU mit WiFi/Bluetooth (512 kB RAM, 4 MB Flash)
  • hat eine Uhr, die über Jahre präzise läuft (dedizierte RTC)
  • enthält die RadioShuttle-Netzwerksoftware mit Beispielanwendungen (auch für Anfänger geeignet)
  • enthält einen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor

Das „ECO Power“-Board mit integrierter RadioShuttle-LoRa-Software, kann ab sofort erworben, getestet und eingesetzt werden. Unter www.radioshuttle.de/wp-content/uploads/2018/05/ESP32-Datenblatt.pdf ist das „ECO Power“-Datenblatt verfügbar. Weitere Informationen, Produktdokumentationen sowie Hinweise, wie Sie das Produkt erwerben können, finden Sie auf www.radioshuttle.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Advantage Lithium: PEA berücksichtig Produktion von bis zu 20.000 Tonnen

Noch diesen Monat will Advantage Lithium (TSX-V AAL / WKN A2AQ6C) eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Flaggschiff-Projekt Cauchari-Projekt in Argentinien vorlegen. Allerdings denkt man beim Unternehmen schon weiter und hat bereits eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) des Lithiumprojekts in Auftrag gegeben. Darin wird auch die Errichtung einer eigenen Produktionsanlage mit einer Kapazität von 15.000 bis 20.000 Tonnen geprüft!

Die PEA (Preliminary Economic Assessment), die Advantage bereits im Juli vorlegen will, wird auf der erweiterten Ressourcenschätzung beruhen und ist nach Ansicht von CEO David Sidoo ein großer Schritt für das junge Unternehmen. Entsprechend hat man sich mit WorleyParsons unabhängige Experten für die Durchführung der Studie gesucht, die über große, langjährige Erfahrung mit Lithiumsolen verfügen. WorleyParsons war im Lithiumsektor unter anderem bereits für SQM, Rockwood Lithium, Lithium Power und Lithium One tätig.

Damit aber nicht genug, Advantage Lithium betrachtet die anstehende, neue Ressourcenschätzung als „solide Basis“, die man mit einer dritten Bohrphase auf Cauchari „aggressiv“ erweitern will.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

Advantage Lithium: PEA berücksichtig Produktion von bis zu 20.000 Tonnen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Advantage Lithium steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal die dritte Partei die GOLDINVEST Consulting für die Berichterstattung zu Advantage Lithium entgeltlich entlohnt. Diese Dritte Partei kann Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Advantage Lithium profitieren oder den Kurs beeinflussen. Dies ist/wäre ebenfalls ein eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M2 Cobalt: Positive Gesteinsproben ermöglichen den nächsten Schritt

Erst vor Kurzem hatten wir von den exzellenten Ergebnissen berichtet, die der Kobaltexplorer M2 Cobalt (TSX-V MC / WKN A2H8WQ) von seinem Bujagali-Projekt in Uganda veröffentlicht hat. Bis zu 1,24% Kobalt und 0,4% Kupfer auf dem Waragi- sowie bis zu 0,65% Kobalt und 0,4% Kupfer auf dem Bombo-Ziel hatte das Unternehmen in Gesteinsproben nachgewiesen. Dies sind im globalen Vergleich hohe Kobaltgehalte, denen das Unternehmen nun mit weiteren Maßnahmen nachspürt.

Der nächste Schritt ist dabei der Aushub von Gräben mit einer Länge von 30 bis 90 Metern, die die Vererzung in größerer Tiefe testen sowie ein besseres Verständnis der Stratigraphie ermöglichen sollen. Zudem soll verdecktes Grundgestein beprobt werden, um spätere Bohrungen vorzubereiten. Wie schon gesagt; dass M2 bereits in einem so frühen Stadium der Erkundung von Bujagali zwei so große Zielgebiete (Anomalien) identifiziert hat, ist äußerst vielversprechend. Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse der Grabenproben!

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:
M2 Cobalt: Positive Gesteinsproben ermöglichen den nächsten Schritt

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/…
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/…
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/…

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der M2 Cobalt halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen M2 Cobalt im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der M2 Cobalt steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting entgeltlich für die Berichterstattung zu M2 Cobalt entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von M2 Cobalt profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lithiumproduzent Galaxy Resources beauftragt JP Morgan für Argentinienprojekt

Der australische Lithiumproduzent Galaxy Resources (ASX: GXY) lässt durch die Investmentbank JP Morgan „strategische Optionen“ für sein argentinisches Lithiumprojekt „Sal de Vida“ prüfen. Offenbar besteht Interesse sowohl aus China wie aus Korea. Die Möglichkeiten, die JP Morgan mitverhandeln soll, reichen von einer strategischen Beteiligung bis zum einfachen Abnahmevertrag.

Zur Entwicklung des Projekts benötigt Galaxy laut einer Machbarkeitsstudie 376 Mio. USD. Die Verpflichtung der amerikanischen Investmentbank hat Anfang der Woche den Kurs von Galaxy anspringen lassen. Aber ein erfolgreicher Deal würde sicherlich auch für neue Bewegung im gesamten so genannten „Lithium Dreieck“ von Argentinien, Chile und Bolivien sorgen.

Davon könnte am Ende sogar der kleine Nachbar von Galaxy profitieren: Portofino Resources (TSXV: POR; FRA: POT). Denn wie das „Sal de Vida“ Projekt von Galaxy ist auch das 1.804 Hektar große Konzessionsgebiet von Portofino Teil des weltberühmten Salars „Hombre Muerto“, auf dem der andere Nachbar, FMC Lithium, bereits produziert.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

Lithiumproduzent Galaxy Resources beauftragt JP Morgan für Argentinienprojekt

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/…
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/…
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/…

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Portofino Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Portofino Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Weightless ePaper Starter Kit

Es gibt Neuigkeiten zum LPWAN-Standard Weightless! Tekmoduls Partner Ubiik stellt sein Weightless ePaper Starter Kit vor. Mit diesem kann der neue LPWAN-Standard Weightless exzellent durch das Erstellen digitaler Etiketten getestet werden. Im Kit befindet sich die Basisstation mit Antenne und Netzteil, ein 2,7″ ePaper Tag und die Image Creator-Software, die auf JRE8 läuft. Zusammen mit der Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung können eigene Etikettenvorlagen für das ePaper Tag erstellt werden und darauf gespeichert werden. Es können zudem einzelne Bereiche auf den Etiketten definiert werden, deren Inhalt nachträglich übermittelt werden kann, was unter anderem bei QR- oder Strichcodes angewendet werden kann.

Die Basisstation weist eine Größe von lediglich 150mm x 102mm x 36mm auf und verfügt über 1GB DDR3 SDRAM. Mit dem auf Linux arbeitenden Dual Core-ARM Cortex-A9-Prozessor werden Up- und Downlink-Datenraten von bis zu 100kbps erreicht. Bei einer extrem hohen Sensitivität von bis zu -131dBm (uplink), bzw. -120dBm (downlink) ist eine Ausgangsleistung bis zu 30dBm einstellbar.

Das 140mm x 57mm x 12mm große ePaper Tag wird mit zwei CR2450-Batterien betrieben und hat eine Sensitivität von bis zu -124dBm. Die auf den Arbeitsfrequenzen 868MHz/915MHz gesendeten, GMSK/PSK-modulierten Daten können somit optimal ausgelesen und digital angezeigt sowie auf dem Tag gespeichert werden, das eine nachhaltige, vielseitigere Alternative zum klassischen Papier-Etikett darstellt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Pacific Rim Cobalt: Die Bohrungen beginnen

Die Sorge über die künftige Versorgungssicherheit bei Batterierohstoffen verändert die Beschaffungsstrategien von globalen OEMs und Kathodenherstellern. Vor allem Unternehmen aus Asien gehen verstärkt dazu über, direkte Verträge mit Produzenten und Bergbauunternehmen zu schließen. Angesichts dessen befindet sich das Kobaltprojekt TNM der kanadischen Pacific Rim Cobalt (CSE BOLT / FRA NXFE) in Indonesien genau am richtigen Ort, quasi im Hinterhof dieser Gesellschaften.

Kein Wunder, dass Pacific Rim die günstigen Marktbedingungen ausnutzen will und die Erkundung von TNM deshalb mit Hochdruck vorantreibt. Nachdem man vor Kurzem den Beginn der Explorationsaktivitäten bekanntgab, teilte das Unternehmen heute mit, dass man derzeit zwei Bohrgeräte auf das 5.000 Hektar große Projektgebiet in der indonesischen Provinz Papua verlegt, um detaillierte Untersuchungen vornehmen zu können.

Wir hatten bereits darauf hingewiesen, dass Pacific Rim schon über alle notwendigen Explorations- und Umweltgenehmigungen verfügt, was die sofortige Aufnahme der Arbeiten erlaubte. Zusätzlich haben sich Vertreter des Unternehmens in den vergangenen 90 Tagen mit Offiziellen der Regionalregierung sowie den Interessensvertretern der lokalen Gemeinden beraten. Den Angaben von Pacific Rim zufolge stehen diese nun voll hinter der weiteren Entwicklung des TNM-Projekts.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Pacific Rim Cobalt: Die Bohrungen beginnen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/…
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/…
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/…

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pacific Rim Cobalt halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Pacific Rim Cobalt steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag und diese dritte Partei entlohnt die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Pacific Rim Cobalt, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Pacific Rim Cobalt profitieren. Dies ist/wäre ebenfalls ein eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Desert Lion Energy: Das ist der Durchbruch!

Das ging schnell! Erst vor 14 Tagen haben wir von GOLDINVEST.de unseren Lesern den aufstrebenden Lithiumproduzenten Desert Lion Energy (WKN A2JE3D / TSX-V DLI) zum ersten Mal vorgestellt und schon heute meldet das Unternehmen die erste Lieferung von Lithiumkonzentrat an den chinesischen Abnahmepartner Jangxi Jinhui Lithium!

Wie Desert Lion nämlich heute mitteilt, hat man die erste Charge Lithiumkonzentrat gemäß der Vereinbarung mit dem chinesischen Lepidolithverarbeiter Jinhui an den Hafen von Walvis Bay in Namibia geliefert. Diese erste Ladung wird ca. 30,000 Tonnen Konzentratmaterial enthalten und dem Unternehmen rund 3,8 Mio. Dollar an Bruttoeinnahmen bescheren!

Jinhui hat sich zudem verpflichtet, das gesamte Lithiumkonzentratprodukt aus ersten Phase des Produktionsplans von Desert Lion zu erwerben. Und das sollten laut dem Unternehmen rund 150.000 bis 160.000 Tonnen sein, die über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten ausgeliefert werden. Wenn man also die Bruttoeinnahmen grob hochrechnet und dabei von 150.000 Tonnen Material ausgeht, sollte Desert Lion in diesem Zeitraum ungefähr Bruttoeinnahmen von 19 Mio. Dollar erzielen!

Lesen sie jetzt den vollständigen Artikel:

Desert Lion Energy: Das ist der Durchbruch!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/…
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/…
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/…

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Desert Lion Energy halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Desert Lion Energy) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Desert Lion entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Desert Lion Energy profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox