PŸUR Kabelhaushalte in Berlin und Potsdam schalten auf digitalen Empfang um

  • Am nächsten Dienstag endet Analogempfang in PŸUR Haushalten
  • Sendersuchlauf bei Digitalgeräten am Umschalttag erforderlich
  • Auch Radio per Kabel wird digital

Ab 26. März wird vom Kabelanbieter PΫUR die bereits angekündigte Digitalumstellung der Netze in Berlin und Potsdam umgesetzt. Im Zeitraum vom 26. bis 28. März endet somit die Ausstrahlung der alten analogen Fernseh- und Radiosignale.

Die weitaus meisten Berliner und Potsdamer PΫUR Haushalte werden bereits kommenden Dienstag umgestellt. Mehr als 90 Prozent der Kabelkunden sehen bereits digital fern, sie müssen nach der Digitalumstellung lediglich einen Sendersuchlauf am Fernseher einleiten, sofern das Gerät dies nicht automatisch durchführt. Zuschauer mit alten Analoggeräten brauchen ab kommender Woche aber einen DVB-C-Receiver als Zusatzgerät. Auf der Website www.pyur.com/digital hält PŸUR nützliche Hinweise bereit. Bei speziellen Fragen stehen die PŸUR Experten der speziell für die Digitalumstellung eingerichteten Hotline unter Telefon 0800 777 8282 99 täglich von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung.

Am Umschalttag kann es in den Nacht- und frühen Morgenstunden zu einer kurzen Unterbrechung des TV-Empfangs sowie von über den Kabelanschluss bezogenen Telefon- und Internetanschlüssen kommen. Nach der Umstellung werden die Telefon- und Internetmodems automatisch neu gestartet. Es wird daher empfohlen TV-Geräte und Modems in der Nacht der Umstellungen am Strom zu lassen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

E-Rechnung: Digitaler Lückenschluss von der Bestellung bis zur Bezahlung

Die Verpflichtung zur Annahme elektronischer Rechnungen besteht für Bundesministerien und Verfassungsorgane seit dem 27. November 2018. Bis zum 18. April 2020 folgt die Umsetzungspflicht auf Länder- und kommunaler Ebene, per November 2020 schließlich tritt die Pflicht zur Einreichung in elektronischer Form in Kraft. Das verbleibende Zeitfenster wird von allen Marktteilnehmern intensiv genutzt werden müssen, um die größten anstehenden Herausforderungen – Integration in die IT-Landschaften und Anpassung der Prozesse – erfolgreich zu meistern.

Deutschland ist im europäischen Vergleich bzgl. des aktuellen Umsetzungsstands der E-Rechnung zwar nicht führend, hat aber gute Chancen, mit deren raschen Einführung einen großen Schritt nach vorne bei der Digitalisierung von Geschäfts- und Verwaltungsprozessen zu machen. Hierzu ist es notwendig, sich zu bestehenden Erfahrungen aus bereits erfolgreich laufenden Projekten und Lösungen in Wirtschaft, Verwaltung und auch im europäischen Kontext auszutauschen und diese nutzbar zu machen. Zahlreiche Unternehmen haben bereits mehrjährige Erfahrungen in puncto Format, Standards und gesetzlichen Erfordernissen, die öffentliche Verwaltung hat in Bremen einen weit sichtbaren Leuchtturm und europäische Nachbarn wie beispielsweise Italien haben bereits eine umfassende Verpflichtung zur E-Rechnung eingeführt. Nur auf den ersten Blick scheint die gesetzliche Verpflichtung der Hauptmotivator zu sein. Bei genauerem Hinsehen ändert sich diese Einschätzung: Die gesamtwirtschaftlichen Effizienzgewinne durch eine konsequente Digitalisierung der Bestell-, Rechnungs- und Bezahlprozesse sind um ein Vielfaches höher als die in manchen Ländern ins Feld geführte Vermeidung von Umsatzsteuerbetrug.

Unter fachlicher Leitung des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und des Verbandes elektronische Rechnung tauschen sich im Rahmen des 5. E-Rechnungs-Gipfels am 3. und 4. Juni 2019 in Bonn Akteure aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und von führenden Rechnungsdienstleistern zu diesen Themen aus:

  • Erfahrungen mit der E-Rechnung in Bremen, Hamburg, Sachsen und Berlin
  • E-Rechnungsplattformen: Anbindung von Lieferanten, Mitnutzungsmodelle und Weiterentwicklungen
  • XRechnung und PEPPOL: Praktische Umsetzung zweier Standards
  • Aktuelles rund um EN 16931, XRechnung, ZUGFeRD 2.0
  • Kooperationsmodelle von Bundesländern im Kontext OZG und E-Rechnung
  • Italien: E-Rechnungs-Pflicht seit 1.1.2019: Ein gesamtwirtschaftliches Erfolgsmodell
  • Österreich: Mit E-Rechnung auf der Überholspur zum „Digitalen Musterland 2023“?

Weitere Informationen, Downloads und Studien rund um die E-Rechnung: www.e-rechnungsgipfel.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Damovo zeigt auf der DMEA in Berlin erstmalig mobile Healthcare-Anwendungen

Damovo, einer der führenden Anbieter von Kommunikationslösungen und Services in Europa, zeigt Besuchern auf der diesjährigen DMEA in Halle 4.2, auf dem Cisco Partnerstand E-101 wie das Pflegepersonal und der medizinische Dienst durch mobile Healthcare-Anwendungen entlastet werden können.

Damovo hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeitsabläufe im Krankenhausbetrieb durch den Einsatz von digitalen Lösungen für Mitarbeiter der Verwaltung, Ärzte und Pflegepersonal, Patienten und deren Besucher zu vereinfachen. Messebesucher können sich anhand von Live-Demos über folgende Themen auf dem Damovo Stand informieren:

Prozessunterstützung im Krankenhaus – Hier erfahren die Besucher, wie die Patientenversorgung durch den Einsatz von digitalen Diensten – wie mobile Behandlungspläne, Umfragemanagement oder digitale Essensbestellung – optimiert werden kann.

Patienten und Besucher online und digital – Mobile Apps und eine leistungsfähige Infrastruktur ermöglichen den Patienten und Besuchern den unkomplizierten Zugang zu digitalen Services. Die notwendigen Konzepte stellen die Damovo-Healthcare Experten zur Verfügung.

Präoperative Aufklärung – Erhebliche Zeitersparnis für Ärzte und die wichtige Dokumentationssicherheit für die Verwaltung zeigt Damovo am Beispiel einer Digital e-Signature- und Co-Browsing-Lösung.

Andreas Büscher, Sales Director Healthcare: „Damovo unterstützt Gesundheitseinrichtungen im Digitalisierungsprozess. Kostenreduktion, der effiziente Einsatz von Mitarbeiter und die ganzheitliche Betrachtung des Patientendurchlaufs, von der Aufnahme bis zur Entlassung, stehen im Vordergrund. Als Full Managed Service Provider betreiben wir eigenverantwortlich die digitale Infrastruktur von Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen, sodass diese sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren können.“

Im Vorfeld haben Interessenten die Möglichkeit einen Termin auf der DMEA zu vereinbaren. Einfach eine Email mit Wunschtermin an dialog@damovo.com senden.

Die DMEA findet vom 09.04 – 11.04.2019 im Messe Congress Center Berlin statt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Website-Relaunch ganz klar in Richtung Zukunft

Das Beratungsunternehmen im Bereich Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik setzt nun auch mit der umfassenden Überarbeitung ihrer Unternehmenspräsenz die Segel weiter in Richtung Zukunft. Gemäß dem Leitsatz: „Wir halten Sie auf Kurs“ legt die neue Website im Responsive Design ihr Augenmerk auf Klarheit und frisches Design. Die neuen Farben und Formen, die Übersichtlichkeit der Inhalte, die einfache Navigation und Usability laden den Besucher zum Verweilen ein. Das breite Themenfeld mit der Kernkompetenz externer Datenschutzbeauftragter und den Beratungsfeldern Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik werden in einer klaren Linie und kompakten Präsentation dargestellt. So erhält der User schnell die gewünschten Informationen.

Zahlreiche Inhalte wurden neu aufbereitet, die sich optimal auch technisch an das jeweilige Gerät, mit dem die Website betrachtet wird, anpasst. Neben der Beratungsleistung wird ein umfangreiches Fachwissen dargeboten, das durch modernstes Design kompakt und zielgruppengerecht zu erfassen ist. Eine immer präsente Navigationshilfe begleitet den Nutzer, um ihm serviceorientiert direkten Zugang zu den Wunschthemen zu liefern.

„Uns war es wichtig, mit der neuen Seite ein klares Statement in modernen Design und Usability zu setzen. Gleichzeitig möchten wir unsere praxisbewährte Beraterkompetenz darstellen“, so der Vorstandsvorsitzende Thorsten Logemann. „Wir haben schon immer sehr viel in unsere Websites investiert. Durch unseren großen Wachstumskurs ist es nur die logische Konsequenz, nun auch die Webpräsenz der neuen Größe entsprechend und dem Fortschritt hin auszurichten“, so Logemann weiter.

Die intersoft consulting services AG mit seinen Standorten in Hamburg, Frankfurt, München, Berlin, Stuttgart und Köln berät seit über einem Jahrzehnt Unternehmen im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit. Mit der Stellungen von externen Datenschutzbeauftragten ist der Dienstleister bundesweit einer der führenden Anbieter. Über die klassische Webpräsenz hinaus, setzt das Unternehmen seinen Fokus bereits seit Langem auf den Bereich Online-Kommunikation. Im Blog www.datenschutzbeauftragter-info.de berichten die Experten täglich über aktuelle Entwicklungen und auch die www.dsgvo-gesetz.de ist sehr bekannt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erhöhung der Anziehungskraft auf Mitarbeiter

In den Zeiten des demografischen Wandels, des Fachkräftemangels und der neuen Herausforderungen werden spezielle Konzepte benötigt, die langfristig zum Erfolg der Gesundheitseinrichtungen führen.

Ein großartiges Potential bieten die Mitarbeiter mit ihrer Begeisterung für das Unternehmen, ihrer Loyalität zum Unternehmen oder auch ihre direkte oder via Mitarbeiterbewertungsplattformen geäußerte Empfehlung die als glaubwürdiges Testimonial die Anziehungskraft Ihrer Einrichtung erhöht. Es ist daher von zentraler Bedeutung, die Attraktivität des Gesundheitsunternehmens sowie das Commitment ihrer  Mitarbeiter zu kennen.

Attraktive Arbeitsplätze entstehen nicht durch bundespolitische Rahmenbedingungen für die Personalarbeit, sondern durch die Kreativität und den Gestaltungswillen der Verantwortlichen vor Ort. Auf dem Branchentreffen für Personal, dem Kongress „KlinikManagementPersonal 2019“ befasst man sich genau mit neuen kreativen und innovativen Erfolgskonzepten.

Die anaQuestra® Commitment-Befragung erfasst die Stimmung der Mitarbeiter und liefert ein Vorgehen, um Mitarbeiter zu aktivieren, motivieren und zu engagieren, um so die Unternehmenskultur erlebbar zu machen.

Sind Sie bereit für einen Richtungswechsel durch die anaQuestra® Commitment-Befragung? Beratung hierzu sowie Gespräche gern an dem anaQuestra® Messestand auf dem Personalkongress „KlinikManagementPersonal“ vom 19. und 20. März 2019 in Hannover. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WPB World Press Berlin UG. Die Presse,-Event,-und Modelagentur

Wir erstellen für Ihr Unternehmen eigene Inviduelle Pressemitteilungen inkl. einiger Firmenfotos für einen fairen Preis.

WPB World Press Berlin UG

Wir sind die Presse-Event und Modelagentur aus Berlin.

Die Firma wird seit August 2012 von dem Geschäftsführer Dirk Meerkamp geführt, der gleichzeitig auch Gesellschafter der Firma ist.

Wir erstellen auch für Ihr Unternehmen eine eigene Pressemitteilung zu einen besonderen fairen Preis. Sprechen Sie uns an und lassen sich von uns Ihre eigene Pressemitteilung inkl. einiger Firmenfotos entwerfen. Bevor es Ihre Konkurrenz macht. Ihre Pressemitteilung wird von uns in mehr als 80 versch. Presseportalen veröffentlicht. Wir richten auch Ihr Event aus. Von der Planung bis zur Durchführung. Wir haben einen eigenen DJ-Pool und arbeiten mir vielen Location zusammen. Die können auch einen Fotografen von uns für Ihr Event buchen. Wir suchen auch immer eigene Fotomodelle für versch. Bereiche.

Wir suchen: Journalisten / Redakteure , Fotografen für Clubs-Event und Sportfotografie , Fotomodelle.

Wir sind in Berlin und in ganz Deutschland für Sie unterwegs auf Sportveranstaltungen, Konzerten und in Clubs.

Wir wissen wo was in und um Berlin und in Deutschland los ist!

Sprechen Sie uns an und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wir sind up to date.

Wir sind Kompetent und Aktuell.

Wir sind Ihr Lokalmatador in und um Berlin.

Natürlich können Sie uns bundesweit buchen.

Webseite: https://www.worldpressberlin.de

Email : d.meerkamp@worldpressberlin.de

Facebook : https://www.facebook.com/worldpressberlin/

Twitter: https://twitter.com/Worldpressbln

Instagram: https://www.instagram.com/wpb_worldpressberlin/

Sie möchten bundesweit für ein Zielstrebiges Unternehmen arbeiten?

Die Firma WPB World Press Berlin UG hat bundesweit folgende Stellen zu vergeben.:

– Fotografen für Clubs- Event- Sport- und Modelfotografie

– Lokalredakteure für den Raum Berlin, Brandenbirg , Hamburg, Schleswig Holstein, Nordrhein Westfalen

– Redakteure / Journalisten

– Fotomodelle (m/w)

– Promotionmitarbeiter

– Vertriebsmitarbeiter

Sie werden bei uns nach §84 HGB als Selbstständiger Handelsvertreter eingestellt und erhalten ausschließlich Provisionen für Ihre Arbeit.

Bewerbungen bitte mit allen Unterlagen per Email an: bewerbung@worldpressberlin.de

oder schriftlich an:

WPB World Press Berlin UG

Leopoldstraße 2 – 8

32051 Herford

Telefon: 05221 / 8729250

Telefax: 05221 / 8729251

PRESSEAGENTUR

Wir erstellen für Ihr Unternehmen professionell Presseinformationen zu einem fairen Preis.

Wir kümmern uns darum, dass Ihre PR Botschaft ankommt.

Sie haben regelmäßig Events, neue Produkte oder Dienstleistung?

Auch hier unterstützen wir Sie in der Information Ihrer potentiellen Kunden schnell und kostengünstig.

Oder brauchen Sie einen Fotografen für Ihr Event oder Ihre Hochzeit, auch da sind wir gern für Sie da!

Sprechen Sie mit uns!!!

MODELAGENTUR

WPB World Press Berlin UG (haftungsbeschränkt) wurde 2012 in Berlin gegründet. Unsere Modelagentur vermittelt erfolgreich professionelle Models:  Für Fashion-Shootings, Shows, Editorials, Werbeproduktionen, TV-Spots und Modemessen im In- und Ausland.

Als Modelagentur verfügen wir über ein Know-How, das Kunden und Modellen einen umfassenden Service garantiert.

Unsere Leistungen sind:

VIELFÄLTIG Jeder Kunde und jedes Produkt sind besonders. Deshalb bieten wir Ihnen die Modelle, die genau zu Ihrem Projekt passen. In unserer Kartei sind High Fashion Divas als auch sympathische Werbemädchen zu finden, Dandys und coole Street-Boys. Aber auch professionelle Best Ager, Models mit Schauspielerfahrung und Tanzausbildung, Teilkörpermodels & Moderatoren viele einzigartige Talente, die Ihre Kampagne unverwechselbar und unique machen. Unsere Kids-Division für junge Modelle und Schauspieler bis 15 Jahren aus Berlin macht unser umfassendes Angebot komplett.

PERSÖNLICH Genau so nehmen wir Ihre Anfrage. Und wir bleiben dran, bis jedes Detail stimmt. Wir machen nicht nur Vorschläge, wir bieten Ihnen eine fachliche kostenoptimierende Beratung und übernehmen die gesamte Organisation bei allem, was die Models betrifft. Aber auch die Models sind für unser Team nicht nur eine Nummer in einer Model-Kartei, sondern Menschen, die wir gut kennen, schätzen und unterstützen. Nicht nur ein persönliches Viewing jedes Neuzugangs ist für uns Pflicht, sondern auch die individuelle Betreuung auf dem langen gemeinsamen Karriereweg vom Casting bis zum Laufsteg. Als Dankeschön genießen wir nicht selten Treue über Jahrzehnte immer noch arbeiten wir aktiv mit Modellen, deren Karriere mit der Gründung unserer Modelagentur angefangen hat.

INTERNATIONAL. So wie unser Team ist auch unsere Kartei international aufgebaut. Wir repräsentieren nicht nur Models aus Europa und Übersee, sondern können durch zahlreiche Kontakte zu führenden Modelagenturen im Ausland für unsere Kunden Castings und Produktionen vor Ort organisieren. Das regelmäßige Scouting in allen Ecken der Welt bereichert unseren Pool kontinuierlich mit neuen Gesichtern, die den internationalen Trends und dem Zeitgeist entsprechen.

EVENTAGENTUR

Konzeptionierung und Ideenentwicklung

Sie haben bereits eine Idee, aber noch kein konkretes Konzept? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie bei der Konzeptionierung und Ideenentwicklung für Ihr Event. Durch unsere langjährige Erfahrung wird Ihre Veranstaltung somit zu einem Erfolg. Im Fokus steht natürlich immer Ihr Ziel für die Veranstaltung, woraus wir die Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung ableiten. Wir versuchen, Ihre Ideen in ein umfassendes Gesamtpaket zu bündeln um so ein großes Ganzes zu schaffen.

Eventmanagement

Alles was sich um die Organisation und Planung einer Veranstaltung dreht ist ein wichtiger und großer Bestandteil beim Eventservice. WPB World Press Berlin UG kümmert sich um Locations, Künstlerbooking, Hotelbuchungen, Behördengänge, Werbemaßnahmen und alles was sonst noch für einen einwandfreien Ablauf des Events notwendig ist. Die richtige Auswahl an Veranstaltungstechnik und Eventmodulen bzw. anderen Aktivitäten gehört ebenso zu den Aufgaben von WPB World Press Berlin UG. Wir bieten Ihnen dies alles aus einer Hand, sodass Sie nur noch einen Ansprechpartner brauchen.

Veranstaltungsdienstleistungen

Jeglicher Personalservice, der für den Aufbau, die Betreuung oder den Abbau der Veranstaltung benötigt wird, stellt Ihnen WPB World Press Berlin UG auch zur Verfügung. Egal ob professionelle Veranstaltungstechniker, Tontechniker, Lichttechniker, Hostessen, Fotograf oder auch Kellner bzw. Gastronomie Personal. Wir begleiten Sie auch über die Veranstaltung hinaus bei der Nachbetrachtung oder auch einer Videoproduktion des Events.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Jugend schweißt“ startet in neue Wettkampfsaison

Der bekannteste deutsche Wettbewerb für die Fügetechnik startet in eine neue Wettkampfsaison: „Jugend schweißt“, der Wettbewerb des DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. ruft alle zwei Jahre junge Schweißer im Alter von 16 bis 23 Jahren auf, ihr fachkundliches und ihr praktisches Können unter Beweis zu stellen. In vier Handschweißprozessen treten sie auf Bezirksebene, bei Erfolg auch auf Landesebene und schließlich auf Bundesebene gegeneinander an.

In einigen Bezirksverbänden (BV) des DVS haben bereits Wettbewerbe stattgefunden, so zum Beispiel in den BVs Chiemgau, Ingolstadt, Niederbayern und Schwaben. In vielen anderen ist eine Anmeldung zum DVS-Schweißwettbewerb noch möglich. Junge Schweißer können aktuell an den DVS-Bezirkswettbewerben beispielsweise in Berlin-Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, in der Regionen Mittel- und Norddeutschland, in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen teilnehmen.

Die Sieger der DVS-Landeswettkämpfe dürfen beim DVS-Bundeswettbewerb „auf Schalke“ im Bildungszentrum Gelsenkirchen (in der DVS-Verbundbildungseinrichtung der GSI mbH, Bildungszentren Rhein-Ruhr) gegeneinander um die beste Schweißnaht kämpfen. Vom 26. bis 28. September 2019 wird dort der 13. DVS-Bundeswettbewerb unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Gelsenkirchen, Frank Baranowski, ausgerichtet.

Noch besteht also für viele Jugendliche die Chance, dabei zu sein, Wettkampferfahrung zu sammeln, Spaß mit Gleichgesinnten zu haben und sich einen der begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen zu sichern. Wann und wo die Wettbewerbe stattfinden, findet sich in der angefügten Übersicht. Weitere Informationen gibt es online unter: www.jugend-schweisst.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WPB World Press Berlin UG macht Ihr Unternehmen bekannter!

Möchten Sie Ihr Unternehmen, ab sofort, professionell in einer Pressemeldung darstellen lassen?

Wir kommen in Ihr Unternehmen, Ihren Betrieb und erstellen für Sie eine zugeschnittene Pressemitteilung inklusive Firmenfotos für einen absolut Fairen Preis.

Egal ob Neueröffnung, Rabattaktionen, Produktneuheiten oder Tag der offenen Tür. Sprechen Sie uns an bevor es „Die Konkurrenz“ macht.

Durch Ihre Pressemitteilung öffnen Sie Ihrem Unternehmen neue Möglichkeiten im Bereich der Neukundengewinnung, der Steigerung der Auftragslage und natürlich des Bekanntgeitsgrades.

Wir veröffentlichen Ihr Unternehmen in bis zu 200 verschiedenen Onlineportalen. Zusätzlich profitieren Sie von unseren großen Social Media Netzwerken.

Die World Press Berlin ist spezialisiert in den Bereichen , PR Distribution, Event- Planung und Durchführung und dank unseres eigenen DJ-Pool´s arbeiten wir mit vielen Locations zusammen.

Dieses Gesamtpaket lässt Ihre Unternehmensveranstaltung zu einem vollen Erfolg werden. Gerne auch mit unseren professionellen Fotografen direkt vor Ort.

Die World Press Berlin UG hat auch folgende Stellen zu vergeben.:

Fotografen für Clubs- Event- Sport- und Modelfotografie
Lokalredakteure für den Raum Berlin
Redakteure / Journalisten
Volontäre
Fotomodelle
Promotionmitarbeiter
Vertriebsmitarbeiter

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

XOM Quote digitalisiert den Angebotsprozess

Die Berliner XOM Materials GmbH, die einen digitalen Marktplatz für den Handel mit Werkstoffen betreibt, launcht mit XOM Quote ein neues Online-Tool. Über XOM Quote können sich Einkäufer Angebote für Stahl, Metall und andere industrielle Produkte einholen.

„Fordern Sie ein Angebot an!“ Diesen Satz lesen oder hören Einkäufer tagtäglich. Meistens verläuft dieser Angebotsprozess nach wie vor händisch, das heißt der Einkäufer kontaktiert jeden potenziellen Anbieter per Telefon, Fax oder über eine E-Mail. Dieses Procedere kostet Zeit, ebenso wie die Recherche vorher, schließlich müssen die potenziellen Lieferanten erstmal ermittelt werden.

Die XOM Materials GmbH aus Berlin hat heute eine neue digitale Lösung für diesen Beschaffungsprozess gelauncht: Mit XOM Quote bekommen Einkäufer ein digitales Tool, auf dem sie Angebotsgesuche online stellen können, ohne jeden weiteren Aufwand. Anbieter, die die angefragten Materialien liefern können, haben auf XOM Quote die Möglichkeit, auf diese Anfrage online zu reagieren. Der Einkäufer bekommt also automatisch passende Angebote, ohne weiter aktiv werden zu müssen. „XOM Quote ist im Grunde eine zusätzliche Plattform für Einkäufer. Anstatt mehrere Anfragen an Stahlanbieter zu stellen, kann der Einkäufer bei uns einen Quote-Request anlegen und dann kommen die Anbieter mit konkreten Angeboten auf ihn zu, die sich optimal vergleichen lassen. So finden Einkäufer eventuell auch Anbieter, die ihnen vorher unbekannt waren. Auf diese Weise lässt sich der Angebotsvergleichsprozess bequem auslagern“, erklärt Matthias Affeldt, Geschäftsführer bei der XOM Materials GmbH.

Neben dem bereits im letzten Jahr gelaunchten digitalen Marktplatz für Metalle und Kunststoffe ist XOM Quote nun ein weiter Baustein für die Digitalisierung der Prozesse zwischen Händlern, Produzenten und Lieferanten. „Unsere Mission ist es, die gesamte Branche effizienter zu machen. Mit XOM Quote kommen wir diesem Ziel einen Schritt näher, denn dank unseres neuen Online-Tools fallen einige manuelle Transaktionsschritte weg, so dass der Weg vom Angebot bis zur Beauftragung deutlich schneller verläuft als bisher. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern ermöglicht letztlich auch einen besseren Service, denn Kunden honorieren in der Regel eine zügigere Bearbeitung“, sagt Marek Sacha, Geschäftsführer bei der XOM Materials GmbH.

XOM Materials bringt auf seinem digitalen Marktplatz Händler, Produzenten und Lieferanten gezielt mit Kunden zusammen und stellt mit mehr als 200.000 Werkstoff-Produkten eine umfassende Auswahl an Produkten namhafter Anbieter bereit. Langfristiges Ziel des Unternehmens ist es, den Einkauf von Werkstoffen durch eine innovative Digitalstrategie so einfach wie möglich zu gestalten und sowohl Käufern als auch Anbietern einen schnellen sowie komfortablen Ein- und Verkauf zu ermöglichen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Zuverlässige Alarmierung im Schwarzfall: Redundanz ist wichtig – aber dann richtig

  • Stromausfall in Köpenick: Warnschuss für den Katastrophenschutz
  • Ohne Strom keine Versorgung – und kein Mobilfunknetz
  • Alarmierung und sichere Erreichbarkeit mit e*Cityruf
  • Multichannel-Alarmierung mit „2wayS by e*Message“

Der Stromausfall in Berlin-Köpenick Mitte Februar hat gezeigt, wie anfällig die Infrastruktur einer modernen Metropole im 21. Jahrhundert ist. Darüber hinaus wurde Optimierungspotenzial im Katastrophenschutz offenbar. Die Auswirkungen waren beträchtlich. Auch wenn ohne Strom beispielsweise Mobiltelefonnetze ausfallen, müssen Alarmierung und Kommunikation der Sicherheits- und Einsatzkräfte zuverlässig gewährleistet sein. Die Profifunk-Experten von e*Message betreiben auch dafür Europas größtes Sicherheitsfunknetz. Das „Zauberwort“ heißt Redundanz – diese muss zuverlässig gewährleistet sein.

Am 19. Februar wurde es plötzlich dunkel in Köpenick. Nichts ging mehr im Südosten Berlins, für mehr als 30 Stunden waren rund 31.000 Haushalte und ca. 2.000 Gewerbetreibende in diesem Teil der Hauptstadt abgeschnitten von Elektrizität und davon abhängiger Versorgung. Kein Festnetztelefon, kein Mobilfunk, kein Licht und keine funktionierenden Kühlschränke mehr. Straßenbeleuchtungen, Ampeln und Fernwärmeversorgung waren ebenfalls ausgefallen. Der Grund: Die Beschädigung zweier 110.000-Volt-Kabel bei Bauarbeiten – zwar redundant vorhanden, allerdings in unmittelbarer Nähe verlaufend. Genau darin besteht der Fehler: Redundanz bedeutet nicht automatisch sichere Versorgung.

„Wenn Redundanzsysteme nicht vollkommen unabhängig vom Standardversorgungssystem sind, besteht immer ein Risiko“, sagt Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer von e*Message. Im Fall Köpenick bestand das Risiko in der räumlichen Nähe beider Systeme zueinander, die eine gleichzeitige Beschädigung möglich machte (was aufgrund der hier betroffenen Allende-Brücke vermutlich aber nicht anders machbar war).

„Die Notwendigkeit größtmöglicher Unabhängigkeit von Systemen gilt auch für die Kommunikation und deren Wege und Kanäle“, so Gollnick. Denn im Ernstfall – egal ob Blackout, regionaler Stromausfall, Naturkatastrophe oder Terroranschlag – müssen Rettungs- und Sicherheitskräfte zuverlässig alarmiert werden können. Auch hier muss eine zweite Infrastruktur existieren, die nicht nur beim Ausfall der optionalen Primärwege (Festnetztelefonie, Mobiltelefonie) funktioniert. Leit- und Einsatzstellen sowie Krisenstäbe müssen jederzeit in der Lage sein, Einsatzkräfte in jeweils betroffenen Gebieten erreichen zu können.

„Wir dürfen uns nicht auf nur eine Kommunikationstechnologie verlassen“, spricht Gollnick aus Erfahrung. Ein regionaler Stromausfall wie in Köpenick, Falschinformationen über soziale Netzwerke wie beim Amoklauf in München 2016, die Überlastung von digitalen Katastrophenwarnsystemen oder eine starke Belastung von Polizei-Digitalfunk auch im Ausland haben an unterschiedlichen Stellen der jüngeren Vergangenheit mehr als deutlich gemacht, dass es „die“ perfekte Primär-Lösung nicht gibt.

Europas größtes Sicherheitsfunknetz wird in Berlin betrieben

e*Message betreibt seit Jahren u.a. den Alarmierungsdienst e*Cityruf, der auch während des Köpenicker Stromausfalls zuverlässig zum Einsatz gekommen ist, weil er unabhängig von Mobiltelefonie und Festnetz funktioniert. Denn e*Message unterhält auch Europas größtes Sicherheitsfunknetz: unabhängig und satellitengestützt mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. Innerhalb dieses schmalbandigen Funknetzes senden mehrere Funkstationen jeweils gleichzeitig das gleiche Signal, sodass auch beim Ausfall einzelner Stationen immer weitergesendet werden kann (Gleichwellenbetrieb). Da sich die Funkversorgungsgebiete benachbarter Stationen überlappen, wird die Versorgung eines Gebietes immer durch mehrere Stationen gewährleistet.

So können Alarmierungs- und Benachrichtigungsinformationen gleichzeitig alle Adressaten zuverlässig erreichen. Bereitschaftsdienste aller Art setzen die Alarmierungslösung e*Cityruf ein. Überall, wo strikte Reaktionsfristen eingehalten werden müssen oder Störungen mit Folgeschäden drohen, sorgt e*Cityruf für zuverlässige Kommunikation – in der Stadt, auf dem Land, in Gebäuden, Kellern und Tiefgaragen.

Darüber hinaus können Alarmierungs- und Warndienste installiert und eingesetzt werden, die bundesweit zuverlässig warnen und informieren: e*BOS sorgt für die unverzügliche, gleichzeitige Alarmierung von Feuerwehren und nichtpolizeilichen Einsatzkräften mit optimaler Funkversorgung. Als vorbeugende Warnlösung hat sich e*Warn etabliert.

Neu: Multichannel-Alarmierung

2017 hat e*Message den neuen Hybriddienst „2wayS“ eingeführt. In einem Gerät werden GPRS und POCSAG gebündelt Die Multichannel-Alarmierungslösung erweitert den hochverfügbaren Kommunikationsweg um ein öffentliches Mobiltelefonnetz als zweiten redundanten Kommunikationskanal. Das sorgt für noch höhere Verfügbarkeit und noch bessere Erreichbarkeit. Gesendete Nachrichten erreichen auf jeden Fall ihre Adressaten – die Ausfallwahrscheinlichkeit ist hundertmal geringer als bei der Nutzung nur eines Weges. Zusätzlich zu den beiden Kommunikationsnetzen für eine bessere Erreichbarkeit bietet das System auch einen Rückkanal für die optionale aktive Antwort des Adressaten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox