Paul Brien supports Kögel dealers in the United Kingdom

Since the beginning of 2017, Trans UK has been distributing new vehicles manufactured by Burtenbach-based trailer manufacturer, Kögel, across the United Kingdom as well as offering rental, leasing, financing and spare parts services. Managing Directors Mike Wilkes and Ian Seagrave have received valuable assistance from the experienced and renowned sales professional, Paul Brien.

Paul Brien has been working in the trailer industry since 1982. He started as an area sales manager in the Dagenham branch of a well-known trailer rental company on the east side of London, and within eight years he helped to transform the company into one of the most successful locations in Europe. In 1990, Brien became managing director of a trailer rental and leasing company. The now 62-year-old spent more than twelve years building a solid profitable multi-location business together with his team. In the next stage of his career, Brien returned to a sales role as National Account Manager for a major UK trailer manufacturer, helping them to become the UK market leader. During the 2008/09 global financial crisis, Brien switched allegiances to another British trailer manufacturer, and at the end of 2013, he decided to take an early retirement.

Fortunately for Kögel, his decision was not final as Brien identified lucrative new prospects together with his friends from Trans UK, Managing Directors Wilkes and Seagrave. He will now use his experience to support and further develop Kögel representation in Britain. Paul Brien’s aim is to “make the Kögel brand more widely known and respected in Great Britain”. Kögel Managing Director Josef Warmeling, who is responsible for sales in western Europe, is delighted: “Trans UK and Kögel are both extremely lucky to have Paul Brien on board. His knowledge and experience in the industry will significantly boost sales of Kögel trailers in Great Britain.”

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lantech bietet ab sofort On-Board-Netzwerk-Lösungen für Zug, Metro und Straßenbahn an

Wenn Waggons gewechselt werden, ist normalerweise eine Neukonfiguration der Netzwerkeinstellungen erforderlich. Bahnbetreiber müssen daher über ausreichende Ethernet-Kenntnisse verfügen. Dies erhöht nicht nur die Arbeitskosten, sondern führt auch zu zusätzlicher Zeit.

Flexibilität für einfache Wartung zu schaffen, ist die größte Herausforderung für die On-Board-Netzwerklösung.

In den meisten Bahnanwendungen werden viele Waggons je nach Zielort gewechselt, was oft zu einem Wartungsproblem führt. Da die verschiedenen Fahrzeuggeräte unterschiedliche IP-Adressen haben, die ohne manuelle Einstellung in das gleiche IP migriert werden müssen, um das ursprüngliche Zugnetzwerk zu behalten.

Lantech Train Discovery Protocol (LTDP)

Mit einem LTDP-fähigen DHCP-Server können Lantech EN50155-Switche die aktuellen IP-Adressen erkennen und veranlassen, die IP-Adresse auszutauschen, wenn ein Fahrzeug zusammengeführt wird. LTDP kann auch auf den Verbindungsfehler oder Knotenausfall reagieren, um den ursprünglichen IP-Bereich beizubehalten und die verbleibende Netzwerkfunktion aufrechtzuerhalten, bis die Ersetzung stattfindet. Ebenso wird die Konfigurationsdatei behalten, wenn der Switch getauscht wird.

Das Video unten erklärt, wie LTDP funktioniert:
https://youtu.be/pUf-VljFLPE

Lantech hat sicher den richtigen SWITCH für Sie!
Werfen Sie einen Blick auf unsere Lantech EN50155 Switches

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

On-Board Networking Solution for Rail-Train, Metro and Tram

When train cars are switched, re-configure network settings is normally required. Thus, railway operators need to have enough knowledge of Ethernet. This not only increases the cost of labor but also result in additional time.

Making it flexible for easy maintenance is biggest challenge for on-board network solution.
In most of train application, many train cars will be shifted according to different destination, which often becomes a maintenance issue when any car changes. As the different car devices were set with different IP address that would need to migrate into the same IP without any manual setting to keep the original train network.

Lantech Train Discovery Protocol (LTDP)
With LTDP-aware DHCP server, Lantech EN50155 switches can discover the current IP addresses and enable the switch to exchange the IP address when any car is merged. LTDP can also react on the link failure or node failure to keep the original IP range and maintain the remaining network function until the replacement is in place. It can also keep the config file when switch is swapped.

The video below explains how LTDP works.
https://youtu.be/pUf-VljFLPE

Lantech is sure to have the right SWITCH for you!
Take a look at our Lantech EN50155 switches

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auryn Resources arrangiert Flow-Through-Finanzierung in Höhe von 4,6 Mio. Dollar

Auryn Resources Inc. (TSX: AUG) (NYSE American: AUG) (“Auryn” oder das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298204) berichtet, dass das Unternehmen eine nicht brokergeführte Flow-Through-Privatplatzierung arrangiert hat. Die Platzierung wird ungefähr 1,25 Mio. Flow-Through-Stammaktien (die „FT-Aktien“) zu einem Preis von 1,60 CAD pro FT-Aktie und ungefähr 1,5 Mio. gemeinnützige Flow-Through-Aktien (die „gemeinnützigen FT-Aktien) zu einem Preis von 1,75 CAD pro gemeinnütziger FT-Aktie (das „Emissionsangebot“) umfassen.

Ivan Bebek, Executive Chairman, sagte: „Dieses Emissionsangebot, das mit einem Aufschlag auf unseren aktuellen Aktienpreis arrangiert wurde, wird den Rest unserer kanadischen Explorationsprogramme in diesem Sommer finanzieren und unsere Barbestände für Unternehmenskosten und die laufende Exploration auf unserem Projekt Sombrero in Peru bewahren.“

Das Unternehmen beabsichtigt, die Nettoerlöse des Emissionsangebots zur Finanzierung seiner Sommerexplorationsprogramme auf den Goldprojekten Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut und des Goldprojekts Homestake Ridge in British Columbia zu verwenden.

 Die FT-Aktien werden sich als „Flow-Through-Aktien“ (gemäß Unterabschnitt 66(15) des Income Tax Act (Canada)) eignen. Die gemeinnützigen FT-Aktien werden sich ebenfalls als „Flow-Through-Aktien“ eignen und werden auf einer gemeinnützigen Flow-Through-Basis verkauft werden. Die Bruttoerlöse aus dem Verkauf im Rahmen des Emissionsangebots werden zur Finanzierung der „kanadischen Explorationsaufwendungen“ (gemäß des Income Tax Act (Canada)) verwendet werden, die nicht später als bis zum 31. Dezember 2019 für einen Verzicht durch Investoren im Rahmen dieses bis zum 31. Dezember 2018 gültigen Emissionsangebots anfallen.

Die Aktien dieses Emissionsangebots werden einer viermonatigen Haltefrist unterliegen und werden in den USA weder angeboten noch registriert werden. Provisionen könnten für einen teil der Erlöse des Emissionsangebots gezahlt werden. Der Abschluss des Emissionsangebots wird am oder vor dem 2. August 2018 erwartet und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen einschließlich, aber nicht darauf begrenzt, der Verhandlung, der Ausführung der Zeichnungsabkommen und des Erhalts der zutreffenden behördlichen Genehmigungen einschließlich der Genehmigung der Toronto Stock Exchange.

Im Auftrag des Board of Directors der Auryn Resources Inc.

 “Ivan Bebek”

Executive Chairman

Weitere Informationen zu Auryn Resources Inc. erhalten Sie über Natasha Frakes, Manager of Corporate Communications unter +1 (778) 729-0600 oder info@aurynresources.com.

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch  

Über Auryn

Auryn Resources ist ein technisch angetriebenes Junior-Bergbauunternehmen mit Fokus Steigerung des Unternehmenswerts mittels Projektakquisition und Entwicklung.  Das Managementteam ist sehr erfahren und hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Es hat ein umfangreiches Team sowie ein ausgezeichnetes Goldexplorationsportfolio zusammengestellt. Auryn konzentriert sich auf skalierbare hochgradige Goldlagerstätten in bestehenden Bergbau-Rechtsprechungen einschließlich der Goldprojekte Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut, des Goldprojekts Homestake Ridge in British Columbia und eines Portfolios mit Goldprojekten im südlichen Peru durch Corisur Peru SAC.

Zukunftsgerichtete Information

Diese Pressemitteilung schließt bestimmte Aussagen ein, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Information ist Information, die eine implizierte zukünftige Leistung und/oder Informationsprognose einschließt einschließlich Informationen hinsichtlich oder in Zusammenhang mit der Akquisition und dem Besitzanspruch auf Mineralkonzessionen. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich (entweder positiv oder negativ) von irgendwelchen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen wesentlich unterscheiden, die von solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Leser sollten sich auf die Risiken beziehen, die im Jahresbericht des Unternehmens und MD&A für das Jahr mit Ende 31. Dezember 2017 und in nachfolgenden bei den kanadischen Wertpapieraufsichtbehörden eingereichten Offenlegungsdokumenten, erhältlich bei www.sedar.com, und dem Registrierungsstatement des Unternehmens auf Formblatt 40-F, eingereicht bei der United States Securities and Exchange Commission und verfügbar unter www.sec.gov, besprochen werden.

US-Investoren

Diese Pressemitteilung soll kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf sein auch wird es keinen Verkauf der angebotenen Aktien in irgendeiner Rechtssprechung geben, in der solch ein Angebot, Aufforderung oder Verkauf ungesetzlich sein würde. Die Stammaktien wurden nicht und werden nicht gemäß des United States Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „United States Securities Act“) oder irgendwelcher anderen staatlichen Wertpapiergesetze registriert und werden in den USA oder an oder zum Vorteil von US-Personen (gemäß der Vorschrift S des United States Securities Act) weder angeboten noch verkauft, sofern sie nicht gemäß des United States Securities Act und zutreffender staatlicher Wertpapiergesetze registriert oder von solchen Registrierungsvorschriften befreit wurden.

Die Toronto Stock Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.comwww.sec.govwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

MorphoSys gibt die Ernennung von Jennifer Herron als President der MorphoSys US Inc. und als Executive Vice President, Global Commercial bekannt

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute die Ernennung von Jennifer L. Herron als President der MorphoSys US Inc. und Executive Vice President, Global Commercial mit Wirkung zum 23. Juli 2018 bekannt. Zudem wurde Frau Herron als Mitglied des Board of Directors (Verwaltungsrat) der MorphoSys US Inc. ernannt. In der neu geschaffenen Position wird Frau Herron den Aufbau der US-Tochtergesellschaft von MorphoSys verantworten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Aufbau der Vertriebskapazitäten und einer starken Präsenz in den USA, um die geplante Vermarktung von MOR208 vorzubereiten. Die MorphoSys US Inc. wird im US-Bundesstaat New Jersey ansässig sein. Der Hauptsitz der MorphoSys AG bleibt in Planegg bei München.

"Ich freue mich Jennifer Herron bei der MorphoSys US Inc. zu begüßen", sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG und Vorsitzender des Board of Directors der MorphoSys US Inc. "Jennifer verfügt über eine beeindruckende Bandbreite an Marketing- und Vertriebserfahrung in verschiedenen therapeutischen Bereichen, insbesondere in der Onkologie. Diese Expertise, gepaart mit ihrer Erfolgsbilanz in großen Pharma- und mittelständischen Biotechnologieunternehmen, macht sie zur idealen Besetzung, um unser neu geschaffenes US-Geschäft zu leiten und den Aufbau unseres Vertriebs voranzutreiben. Dank ihrer beruflichen Erfahrung ist sie eine perfekte Ergänzung zu unserem bestehenden Management-Team. Wir bereiten uns auf die Vermarktung unseres Wirkstoffprogramms MOR208 zur Behandlung von Blutkrebs in den USA vor und wollen, vorbehaltlich der Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA, im ersten Halbjahr 2020 bereit dafür sein."

Frau Herron blickt auf 27 Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie zurück, in denen sie als Führungskraft in den Bereichen Vertrieb, Marketing und im Management tätig war. Zuletzt war sie als Executive Vice President und Chief Commercial Officer für ARIAD Pharmaceuticals (heute: Takeda) tätig. Dort war sie für die kommerzielle Ausrichtung, die Strategie und deren operative Umsetzung verantwortlich. Sie verantwortete unter anderem die weltweite Vermarktung von Iclusig(R) (Ponatinib) und die Vorbereitung der Markteinführung von Alunbrig(R) (Brigatinib). Außerdem leitete sie, im Rahmen der Akquisition durch Takeda, den Übergang der kommerziellen Organisation. Davor war sie zehn Jahre für Bristol-Myers Squibb (BMS) in unterschiedlichen Rollen mit wachsender Führungsverantwortung tätig. Als Vice President US Immunology war sie unter anderem für die Trendwende des Orencia(R)-Geschäfts verantwortlich; als General Manager für Puerto Rico und die Karibik leitete sie die Einführung der Produktpalettte in der Immun-Onkologie. Davor hatte sie verschiedene Marketingfunktionen in der Krebsmedizin bei Novartis Oncology sowie SmithKline Beecham Oncology (heute: GSK) inne. Ihren Werdegang startete Frau Herron als Mitarbeiterin in der klinischen Forschung bei Boehringer Mannheim Pharmaceuticals (heute: Roche). Sie verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Biologie und Wirtschaft von der Lehigh University in Pennsylvania, USA, sowie einen MBA-Abschluss von der Georgetown University, Washington D.C., USA.

"Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe bei der MorphoSys US Inc. in dieser für die Unternehmensentwicklung so wichtigen Phase, gerade angesichts der strategischen Wachstumspläne des Unternehmens," sagte Frau Herron. "Vor dem Hintergrund meiner Erfahrung bei erfolgreichen Produkteinführungen für internationale Pharmafirmen in den USA reizt mich diese Tätigkeit für das Unternehmen sehr. Ich freue mich, eng mit dem gesamten MorphoSys-Team zusammenzuarbeiten, um unsere Präsenz in den USA aufzubauen – sowohl in Vorbereitung auf die mögliche Zulassung und Markteinführung von MOR208 als auch in Erwartung weiterer wichtiger Meilensteine in der Entwicklungspipeline."

 

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen über die MorphoSys-Unternehmensgruppe. Diese beinhalten die Ernennung und die zukünftigen Aufgaben des neuen President der MorphoSys US Inc. und Executive Vice President, Global Commercial, sowie die Entwicklung der neuen amerikanischen Tochtergesellschaft und deren kommerziellen Aktivitäten, speziell im Hinblick auf MOR208. Weiterhin beinhaltet diese Mitteilung Aussagen zu dem Wandel von MorphoSys hin zu einem vollständig integriertem biopharmazeutischen Unternehmen, dem erwarteten Zeitplan für die Markteinführung von MOR208, den Interaktionen mit den regulatorischen Behörden, einschliesslich der möglichen Zulassung von aktuellen oder zukünftigen Medikamentenkandidaten. Weiterhin gibt es in die Zukunft gerichtete Aussagen zu laufenden Diskussionen mit der FDA über eine mögliche Marktzulassung von MOR208, sowie zu erwarteten Tantiemen und Meilensteinzahlungen in Zusammenhang mit MorphoSys‘ Kooperationen und von zusätzlichen Pipeline-Meilensteinen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung dar und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und Liquidität, die Leistung oder Erfolge von MorphoSys oder die Branchenergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, finanziellen Bedingungen und Liquidität, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Auch wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Perioden treffen. Zu den Faktoren, die zu Unterschieden führen können, gehören, dass die Erwartungen von MorphoSys hinsichtlich des geplanten Aufbaus der US-Tochtergesellschaft und der kommerziellen Fähigkeiten in den USA falsch sein könnten, speziell im Hinblick auf MOR208, mit den dazu gehörigen Unsicherheiten im Hinblick auf die Entwicklung des Wettbewerbs, der klinischen Entwicklung und der Produktentwicklungsaktivitäten und den Anforderungen für eine behördliche Zulassung (einschließlich der Tatsache, dass MorphoSys möglicherweise die Zulassung für MOR208 nicht erhält und dass Daten aus den laufenden klinischen Forschungsprogrammen von MorphoSys die Registrierung oder Weiterentwicklung seiner Produktkandidaten aus Sicherheitsgründen nicht unterstützen, aufgrund von Sicherheits- oder Wirksamkeitsgrunden oder anderre Gründe); dass MorphoSys auf Kooperationen mit Dritten angewiesen ist und dass andere Risiken in den Risikofaktoren in der Registrierungserklärung von MorphoSys auf Formular F-1 und anderen Unterlagen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde angegeben sind. Angesichts dieser Unsicherheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht zu sehr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um eine Änderung der diesbezüglichen Erwartungen oder eine Änderung der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Ergebnissen abweichen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist durch Gesetz oder Verordnung ausdrücklich vorgeschrieben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Cybersecurity-Führungskräfte arbeiten zusammen, um die anspruchsvollsten Fragen der Geschäftsleitung zu beantworten

In seiner jährlichen CISO-Forschungsinitiative erörtert der Kundenbeirat von Kudelski Security unter Beteiligung weltweit führender Sicherheitsfachleute die anspruchsvollsten Fragen, die CISOs von ihrer Geschäftsleitung gestellt werden.

Kudelski Security, die Cybersecurity-Abteilung innerhalb der Kudelski-Gruppe (SIX: KUD.S), gab heute die Verfügbarkeit eines neuen Forschungsberichts mit dem Titel «Cyber Board Communications & Metrics – Challenging Questions from the Boardroom» bekannt, der einen Einblick in die Sichtweise von Unternehmens-CISOs in grossen internationalen Organisationen gewährt.

Der Bericht dokumentiert den Meinungsaustausch hochrangiger Cybersecurity-Führungskräfte und zeigt auf, wie diese ihre Beziehungen und Kommunikationsmethoden verbessert haben, um nicht-technische Entscheidungsträger besser zu informieren, Sicherheitsprioritäten zu messen und darüber zu berichten sowie die Unterstützung für Sicherheitsinitiativen innerhalb der Organisation zu erhöhen. Der Bericht behandelt nicht nur die wichtigsten Fragen denen sich CISOs stellen müssen, sondern gibt auch Tipps zur Verbesserung von Präsentationen für die Geschäftsleitung. Es ist die erste Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Client Advisory Council (CAC) von Kudelski Security erstellt wurde – einem Think Tank für Cybersicherheit, der sich aus den besten und klügsten Köpfen im Bereich Informationssicherheit aus den Führungsetagen weltweit tätiger Unternehmen zusammensetzt.

«Der Kundenbeirat von Kudelski Security vereint die erfahrensten und erfolgreichsten Führungskräfte der Sicherheitsbranche», erklärt Rich Fennessy, Chief Executive Officer von Kudelski Security. «Gemeinsam haben wir eine umfangreiche Forschungsarbeit durchgeführt, um die Meinungen und Erfahrungen der CISOs von Organisationen aller Art zu sammeln und der ganzen Branche zur Verfügung zu stellen. Wir sind davon überzeugt, dass wir alle von den gemeinsamen Erfahrungen bewährter Führungskräfte profitieren können indem wir von ihnen lernen den Status quo zu hinterfragen, um in unserer Branche echte Veränderungen zu bewirken. Wir danken allen Mitgliedern unseres Kundenbeirats für Ihre unermüdliche Unterstützung.»

Für dieses Forschungsvorhaben konzentrierte sich der Kundenbeirat auf die Notwendigkeit, das Bewusstsein der Geschäftsleitung für die Cyber-Herausforderungen ihrer Organisationen zu schärfen und ihr Vertrauen in die CISOs, die sie mit der Sicherheit ihrer Organisation beauftragt haben, zu stärken. In einem langwierigen und gründlichen Prozess von Branchenumfragen, Gruppendiskussionen und Einzelgesprächen bestätigte sich die Hypothese des CAC: CISOs müssen ihre Fähigkeit verbessern, Programme und Initiativen in einer Weise zu kommunizieren, die für ihre Ansprechpartner und die Geschäftsleitung verständlich ist.

Um das Verständnis der Geschäftsleitung für Cybersecurity zu vertiefen, muss ein CISO erst einmal verstehen, was Führungskräfte eigentlich wissen wollen, wenn sie Fragen stellen wie «Sind wir sicher?» und «Wie schneidet unser Sicherheitsprogramm im Vergleich zu unseren Mitbewerbern in der Branche ab?». Wichtig sind aber auch Strategien, Kommunikationsansätze und detaillierte Ratschläge zur optimalen Nutzung von Messgrössen.

Der Kundenbeirat setzt sich aus Sicherheitsverantwortlichen auf C- und VP-Stufe zusammen, die Einblicke in die von Kudelski Security entwickelten Kundenlösungen gewähren und Ratschläge dazu geben. Die Mitglieder kommen aus grossen Unternehmen wie Aaron’s, Inc., AES Corporation, Blue Cross Blue Shield, Cerner Corporation, Technicolor und Zebra Technologies.

«Die Kommunikation mit der Geschäftsleitung gehört zu den anspruchsvollsten und zugleich wichtigsten und wirkungsvollsten Aufgaben eines CISO», betont Almir Hadzialjevic, CAC-Mitglied und Vice President, Enterprise Risk & Security, bei Aaron’s, Inc. «Die meisten Geschäftsleitungen bestehen aus hoch qualifizierten Führungskräften, die  Experten auf ihrem Gebiet sind, jedoch die ‹Tech-Sprache› nicht sprechen. Dennoch habenSie ein ausgeprägtes Verständnis der Branche, der Geschäfts- und Reputationsrisiken sowie der finanziellen Konsequenzen, und Sie spielen bei der effektiven Aufsicht über das Cybersecurity-Programm des Unternehmens eine entscheidende Rolle. Das ist eine besondere Herausforderung für einen CISO, der versucht, die zentrale Bedeutung eines robusten und ausgereiften Cybersecurity-Programms und die Notwendigkeit von Investitionen in dieses Programm zu vermitteln. Eine Partnerschaft zwischen CISO und Geschäftsleitung ist entscheidend, und die Wirksamkeit des Sicherheitsprogramms eines jeden Unternehmens hängt davon ab.»

Der CAC wird weiterhin die jährlichen CISO-Forschungsinitiativen von Kudelski Security zur Förderung der Cybersicherheit unterstützen. Diese gemeinschaftsorientierten Initiativen konzentrieren sich auf die Erforschung spezifischer Herausforderungen für CISOs – wie die Entwicklung von Branchenkenntnissen sowie von bewährten Verfahren und Standards – und ihre Ergebnisse werden als Beiträge zur Weiterentwicklung der Branche publiziert.

Der Bericht «Cyber Board Communication & Metrics» ist erhältlich unter: https://resources.kudelskisecurity.com/de/client-advisory-council

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lantech bietet ab sofort

Wenn Waggons gewechselt werden, ist normalerweise eine Neukonfiguration der Netzwerkeinstellungen erforderlich. Bahnbetreiber müssen daher über ausreichende Ethernet-Kenntnisse verfügen. Dies erhöht nicht nur die Arbeitskosten, sondern führt auch zu zusätzlicher Zeit.

Flexibilität für einfache Wartung zu schaffen, ist die größte Herausforderung für die On-Board-Netzwerklösung.

In den meisten Bahnanwendungen werden viele Waggons je nach Zielort gewechselt, was oft zu einem Wartungsproblem führt. Da die verschiedenen Fahrzeuggeräte unterschiedliche IP-Adressen haben, die ohne manuelle Einstellung in das gleiche IP migriert werden müssen, um das ursprüngliche Zugnetzwerk zu behalten.

Lantech Train Discovery Protocol (LTDP)

Mit einem LTDP-fähigen DHCP-Server können Lantech EN50155-Switche die aktuellen IP-Adressen erkennen und veranlassen, die IP-Adresse auszutauschen, wenn ein Fahrzeug zusammengeführt wird. LTDP kann auch auf den Verbindungsfehler oder Knotenausfall reagieren, um den ursprünglichen IP-Bereich beizubehalten und die verbleibende Netzwerkfunktion aufrechtzuerhalten, bis die Ersetzung stattfindet. Ebenso wird die Konfigurationsdatei behalten, wenn der Switch getauscht wird.

Das Video unten erklärt, wie LTDP funktioniert:
https://youtu.be/pUf-VljFLPE

Lantech hat sicher den richtigen SWITCH für Sie!
Werfen Sie einen Blick auf unsere Lantech EN50155 Switches

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Epson introduces Microdis Electronics as Programming Hub for Europe

The Epson Timing Device distributor Microdis Electronics ("Microdis") has just launched an online sale of Seiko Epson Corporation ("Epson") programmable oscillators (P-SPXO). The Interactive on-line configurator is now available under: www.epson.microdis.net

This service allows you to configure and buy Epson products in three easy steps: 

  • Choose series of products
  • Choose one of the available footprints
  • Define electrical parameters

P-SPXO provides flexibility for board-level designs. With 24-hour delivery, programmable oscillators are ideal for supporting standard and non-standard frequencies and quick frequency experiments for rapid prototyping. Prototypes can easily be converted to pin-compatible Epson fixed-frequency oscillators for production volumes.
Epson’s SG-8101 and SG-9101 with a supply voltage of 1.62 V – 3.63 V are available in four package sizes (7 x 5 mm2, 5 x 3.2 mm2, 3.2 x 2.5 mm2 or 2.5 x 2.0 mm2), and offer extended temperature range -40°C to +105°C, tight stability as low as ±15 ppm including aging, and programmable rise/fall time. 

Features

  • Fast-Turn Prototypes
  • Supply voltage: 1.8V, 2.5V, 3.3V (1.62V – 3.63V)
  • Four package sizes: 7.0 x 5.0, 5.0 x 3.2, 3.2 x 2.5 or 2.5 x 2.0 mm2
  • Easy conversion to Epson fixed-frequency oscillators for production
  • Extended temperature range:- 40 °C to +85 °C, -40 °C to +105 °C
  • Tight stability: ±15 ppm, ±20 ppm, or ±50 ppm including aging
  • Low power: 3.2 mA-8.1 mA maximum
  • Programmable spread spectrum capability to solve EMI problems

About Epson

Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.
Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ernennungen im Board und der Geschäftsleitung

Steppe Gold Limited (TSX: STGO) (das „Unternehmen” oder „Steppe Gold”) freut sich, die Ernennung von Herrn Jeremy South zum Senior Vice President und Chief Financial Officer und von Herrn Sheldon Vanderkooy zum Director des Board mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben.

Jeremy South ist seit März 2017 ein Director von Steppe Gold und scheidet aus dem Board of Directors aus, um die Funktion des CFO zu übernehmen. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen
Fusionen und Übernahmen, Kapitalmärkte und Private Equity in Europa, Nordamerika und Australien, unter anderem in leitenden Positionen im Investmentbanking der Deutschen Bank, von NatWest Markets und Deloitte.

Jeremy South war zehn Jahre lang Global Leader und Berater für Fusionen und Übernahmen im Bergbau bei Deloitte (bis Ende Dezember 2016). Zuvor war er vom Standort Beijing aus vier Jahre lang auch Berater führender asiatischer Handelshäuser und Finanzinvestoren für die Bereiche Fusionen und Übernahmen im Bergbau sowie Finanzierung und Strategie; zu seinen Kunden zählten einige der größten Unternehmen Asiens. Jeremy South bringt seine umfassende Bergbauerfahrung und sein Kontaktnetzwerk in der Mongolei in das Unternehmen ein und hat im Laufe der Jahre bereits an einer Reihe von Transaktionen von Steppe Gold mitgewirkt. Er fungiert zudem als Chairman von Aldridge Minerals Inc. Jeremy South ist als Wirtschaftsprüfer zugelassen und verfügt über einen Bachelor der Wirtschaftswissenschaft von der Monash University (Australien).

Das Unternehmen freut sich außerdem über die Ernennung von Herrn Sheldon Vanderkooy zum Director von Steppe Gold Ltd. Sheldon Vanderkooy ist derzeit als General Counsel von Triple Flag Mining Finance Ltd. tätig. Die Triple Flag Group konzentriert sich in erster Linie auf Streaming- und Royalty-Investments in der Bergbaubranche und verfügt über Investments in Kanada, Australien, den Vereinigten Staaten, Peru und der Mongolei. Vor seiner Tätigkeit bei The Triple Flag Group war er Assistant General Counsel bei First Quantum Minerals Ltd und Senior Director, Legal Affairs, bei Inmet Mining Corporation.

Sheldon Vanderkooy war außerdem in führender Position im Bereich Gesellschafts- und Wertpapierrecht bei Blake, Cassels & Graydon LLP in Toronto, Kanada, und als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young LLP tätig. Sheldon Vanderkooy hat einen Abschluss in Rechtswissenschaft der University of Western Ontario (Goldmedaille) und einen Bachelor of Commerce (Honours) der Queen’s University.

„Wir freuen uns sehr, Herrn Vanderkooy als Director bei Steppe Gold begrüßen zu können. Er bringt umfassende Kenntnisse der Bereiche Bergbau, Recht, Wertpapiere und internationale Geschäftserfahrung in das Unternehmen ein und verfügt außerdem über die anhaltende starke Unterstützung durch Triple Flag Mining Finance als unser Aktionär und Partner. Im Zuge des weiteren Wachstums des Unternehmens werden wir von der Expertise von Herrn Vanderkooy im Bereich gute Corporate Governance erheblich profitieren“, sagte Matthew Wood, der Chairman, President und CEO von Steppe Gold.

„Darüber hinaus freue ich mich sehr, dass wir Herrn South als Chief Financial Officer von Steppe Gold gewinnen konnten. Herr South besitzt die spezifischen Kompetenzen in den Bereichen Corporate Governance und Finanzkontrollen, die wir suchen, denn wir wollen unsere Gold- und Silberprojekte in der Mongolei zügig weiterentwickeln. Darüber hinaus haben wir weltweit Interessengruppen, sodass seine umfassenden Netzwerke in der gesamten Bergbaubranche unserer Entwicklung sehr zugute kommen werden. Er verfügt über fundierte Finanzerfahrung in der Mongolei; daher sind wir zuversichtlich, dass er unser Leitungsteam sehr gut ergänzen wird“, sagte Wood.

Matthew Wood
Chairman, President
und CEO Steppe Gold
Limited

ÜBER STEPPE GOLD

Steppe Gold ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Fokus auf Edelmetalle und verfolgt eine offensive Wachstumsstrategie, um Steppe zum führenden Edelmetallunternehmen in der Mongolei zu entwickeln. Das Unternehmen ist Eigentümer des fortgeschrittenen Goldprojekts Altan Tsaagan Ovoo (ATO), in dem Ende 2018 die Goldproduktion aufgenommen werden soll, sowie des spannenden Goldexplorationsprojekts Uudam Khundii (UK). Die Mongolei ist Geschäften gegenüber aufgeschlossen, fördert die Entwicklung des Bergbaus und ist eines der letzten großen Länder, in denen noch gigantische Rohstofflagerstätten zu finden und zu erschließen sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Qualtrics beruft Anne Uekermann zur neuen Marketing Managerin DACH

Von der überzeugten Kundin zur neuen Marketing Managerin DACH bei Qualtrics: Anne Uekermann (38) kennt den führenden Anbieter von Experience-Management-Software nicht erst seit ihrem Arbeitsbeginn am Münchner Standort Anfang Juni 2018. Zuvor arbeitete sie vier Jahre lang in der Allianz Gruppe in unterschiedlichen Tochterunternehmen im Market Management und Business Development in München und Paris, wo sie auch aktive Qualtrics-Nutzerin war. In ihrer Marketing-Insights-Verantwortung führte sie jährlich mehrere Maklerzufriedenheits- und Kundenbindungsstudien durch.

Vor dem Wechsel zur Allianz war Uekermann neun Jahre bei Kantar TNS in München und London tätig, wo sie fünf Jahre lang die TNS Customer Experience Solution TRI*M als Marketingverantwortliche betreute und für das globale und deutsche Board arbeitete. Als Consultant konzipierte und realisierte sie Kundenprojekte und war im Bereich Brand Experience an der Konzeption einer 360-Grad-Touchpoint-Analyse beteiligt. Auch in einem der wichtigsten Geschäftsbereiche von Qualtrics, der Erfassung der Employee Experience, kann sie Erfahrungen vorweisen: Sie setzte die Kantar-interne Mitarbeiterbefragung von über 28.000 Mitarbeitern in 37 Sprachen um.

Besonders attraktiv an ihrem neuen Arbeitgeber findet Uekermann, dass sich das Unternehmen momentan in einer interessanten Marktposition mit starken Wachstumsprognosen befindet. Das sorgt für hohes Tempo und starke Motivation:

„An meinem Posten reizt mich außerdem, dass diese Stelle neu geschaffen wurde und ich die erste Marketing Managerin außerhalb eines Zentralbüros bin“, sagt Anne Uekermann. „Ich habe ein weißes Blatt vor mir, das ich mit den Maßnahmen beschreiben kann, die auf dem deutschsprachigen Markt die besten Ergebnisse erzielen. So frei gestalten zu können ist sehr selten und birgt ein enormes Potenzial.“

Um Unternehmensentscheidungen zu treffen, berücksichtigen Führungskräfte globaler Konzerne neben den operativen Daten aus Vertrieb, Finanz- oder Personalwesen auch so genannte Experience-Daten, die die Überzeugungen und Erfahrungen ihrer Kunden und Mitarbeiter sowie der Marktteilnehmer widerspiegeln.

Das übergeordnete Bestreben von Anne Uekermann besteht darin, Qualtrics im deutschen Markt als Experience-Management-Experten zu positionieren. Dafür möchte sie den Wiedererkennungswert des Studien- und Umfragespezialisten aus Provo, Utah, im deutschsprachigen Raum stärken. „Wenn Unternehmen darüber nachdenken, wie sie Kundenzufriedenheit, -loyalität oder Markenwiedererkennung messen, ist mein Ziel, dass ihnen als erstes Qualtrics einfällt", ergänzt Uekermann.

Anne Uekermann berichtet an Caroline Mogford, Marketing Director EMEA, in London.

Qualtrics hat aktuell mehrere Positionen in München ausgeschrieben. Besonders Vertriebsmitarbeiter und Kundenbetreuer werden gesucht, um die Qualtrics Kunden vor Ort bestmöglich zu betreuen.
Hier sind alle aktuellen Stellenanzeigen im Überblick: https://www.qualtrics.com/…

Ein hochauflösendes Porträtfoto von Anne Uekermann, Marketing Managerin DACH von Qualtrics, können Sie hier herunterladen: http://www.messerpr.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox