Embedded -Motherboard für IoT- und M2M-Anwendungen – CAPA84R

Einsatzbereit bei -20°C bis +70°C

Das lüfterlose 3,5-Zoll große Embedded-Motherboard CAPA84R von AXIOMTEK verfügt über einen Intel® Celeron® Prozessor J1900 Quad-Core oder J1800 Dual-Core. Die CPU befindet sich auf der Rückseite der Hauptplatine. Hierdurch wird die Wärme besser abgeführt und die Wartung erleichtert. Das Design des Motherboards ist für raue Bedingungen und Temperaturen zwischen -20°C bis +70°C ausgelegt. Es überzeugt durch zahlreiche I/O-Schnittstellen, einer hervorragenden grafischen Leistung und vielen Erweiterungsmöglichkeiten, wodurch dieses Motherboard perfekt für IoT- und M2M-Anwendungen geeignet ist.

Herausragende Grafik- und Rechenleistung

Das CAPA84R unterstützt einen 204-Pin DDR3L-1333 SO-DIMM Sockel mit einem Hauptspeicher von bis zu 8 GB. Zusätzlich ist ein SATA-300-Anschluss und für ausreichenden Arbeitsspeicher ein M.2 Key B passend für SATA verbaut. Die 3,5-Zoll große integrierte SBC verfügt über eine Intel® Gfx Graphics mit HD-Auflösung sowie einer Dual-Display-Konfiguration durch einen DisplayPort, 18/24-Bit Dual-Channel LVDS und einen VGA-Anschluss. Das CAPA84R überzeugt nicht nur durch seine Grafik, sondern auch mit seiner Rechenleistung und geringem Stromverbrauch, wodurch es in vielseitigen IoT-Anwendungen einen großen Gewinn darstellt. Passend hierzu sind drei Gigabit Ethernet Ports und ein USB 3.0 Port, die industrielle Kamerasysteme für Bildverarbeitungsanwendungen unterstützen. Die herausragende Grafikleistung bietet sich besonders für Digital Signage und Infotainment-Systeme an.

Vielseitige I/O-Anschlüsse

Das Embedded Board verfügt über eine Bandbreite an I/O-Schnittstellen: Es sind zwei USB 2.0 Ports, ein USB 3.0 Port, drei Gigabit Ethernet Anschlüsse mit einem Intel® Ethernet Controller i211-AT, ein RS-232/422/485, ein RS-232 Port sowie HD Codec Audio Port und 8-In/Out DIO Port vorhanden. Zur Erweiterung sind ein M.2 Key E Connector passend für PCIe x1 und Wi-Fi-Module sowie ein M.2 Key B Connector vorhanden, der USB 2.0 Anschlüsse und somit Cellular-Module unterstützt. Damit zuverlässiges Arbeiten garantiert wird, ist ein Watchdog Timer und Anwendungen zur Hardware-Überwachung integriert. Das Motherboard wird mit 12V DC betrieben und hat eine automatische Einschaltfunktion.

Das neue CAPA84R ist ab sofort für Sie erhältlich. Bei Produktanfragen steht Ihnen unser Vertriebsteam gerne unter welcome@axiomtek.de zur Verfügung.

Haupteigenschaften

  • Intel® Celeron® Prozessor J1900/J1800
  • Ein DDR3L SO-DIMM für bis zu 8 GB Speicherplatz
  • Zwei USB 2.0 und ein USB 3.0 Ports
  • Zwei COM Ports und drei Gigabit LAN Ports
  • 2 Key E Slot
  • 2 Key B Slot

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Meyer Burger – Sentis Capital PCC requests agenda items for the Annual General Meeting of 2 May 2019

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) has received a request from Sentis Capital PCC (“Sentis”) for agenda items for the Annual General Meeting of 2 May 2019. Sentis requests several changes of the Articles of Association: cancellation of the authorised capital, amendment of the percentage limit regarding shareholders’ rights to convene a general meeting, amendment of the percentage limit of shareholders’ rights to request that matters be put on the agenda and introduction of a period between the publication of the annual report and the date of the Annual General Meeting, change of the number of permitted mandates outside Meyer Burger Group as well as the introduction of a maximum number of years that the statutory auditors can be mandated.

 

The Board of Directors will examine these requests and will comment on it in due course.

 

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR, EXCHANGE OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF MEYER BURGER TECHNOLOGY LTD HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED (THE “SECURITIES ACT”), OR ANY STATE SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

 

This press release may contain “forward-looking statements”, such as guidance, expectations, plans, intentions, or strategies regarding the future. These forward-looking statements are subject to risks and uncertainties. The reader is cautioned that actual future results may differ from those expressed in or implied by the statements, which constitute projections of possible developments. All forward-looking statements included in this press release are based on data available to Meyer Burger Technology Ltd as of the date that this press release is published. The company does not undertake any obligation to update any forward-looking statements contained in this press release as a result of new information, future events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Directorate changes

In terms of Section 3.59 of the Listings Requirements of the JSE Limited, Sibanye-Stillwater announces the resignation and retirement of Barry Davison as an Independent Non-Executive Director of the Company at the upcoming Annual General Meeting scheduled for 28 May 2019.

Barry has been an integral part of the Sibanye-Stillwater Board since the Company’s inception in 2013 and has served as Chairman of the Company’s Health and Safety Committee since then. Harry Kenyon-Slaney who has vast experience in health, safety and business transformation programmes will in future Chair the committee.

The Board extends its profound appreciation to Barry for his invaluable contribution to the Group and sage advice over the last six years.

FORWARD LOOKING STATEMENTS

This announcement includes “forward-looking statements” within the meaning of the “safe harbour” provisions of the United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements may be identified by the use of words such as “target”, “will”, “forecast”, “expect”, “potential”, “intend”, “estimate”, “anticipate”, “can” and other similar expressions that predict or indicate future events or trends or that are not statements of historical matters. The forward-looking statements set out in this announcement involve a number of known and unknown risks, uncertainties and other factors, many of which are difficult to predict and generally beyond the control of Sibanye-Stillwater, that could cause Sibanye-Stillwater’s actual results and outcomes to be materially different from historical results or from any future results expressed or implied by such forward-looking statements. These forward-looking statements speak only as of the date of this announcement. Sibanye-Stillwater undertakes no obligation to update publicly or release any revisions to these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date of this announcement or to reflect the occurrence of unanticipated events, save as required by applicable law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ATX Motherboard für HD-Lösungen mit 8.Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Pentium® oder Celeron® Prozessoren – IMB520

Vielseitig einsetzbar

Das innovative ATX Motherboard IMB520 von AXIOMTEK wird von den 8.Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Pentium® oder Celeron® Prozessoren (Codename: Coffee Lake) mit dem Intel® Q370 Chipsatz angetrieben. Es unterstützt vier 288-Pin DDR4-2666/2400 DIMMs, die einen Hauptspeicher von bis zu 64 GB ermöglichen. Das leistungsstarke Board hat zahlreiche Features und Erweiterungsoptionen, um einen schnellen und vielseitigen Einsatz zu garantieren – so ist er im Bereich der Automatisierung, dem Transportwesen, Retail oder bei medizinischen und industriellen-IoT-Anwendungen die passende Lösung.

Triple View

Das Motherboard für die Industrie verfügt nicht nur über eine herausragende Arbeits- und Grafikleistung, sondern auch über weitreichende Flexibilität in der Bildverarbeitung und industriellen Automatisierung. So sind ein PCIe x16 Slot, vier PCIe x4 Slots, ein PCIe x1 Slot und ein PCI Slot passend für Frame Grabber, Motion Control Cards sowie edge-basierte Datenerfassungskarten vorhanden. Für eine schnelle Datenübertragung sind zwei USB 3.1 Gen 2 und vier USB 3.1 Gen 1 Ports integriert. Zusätzlich sorgt die Intel® HD Graphics für ein visuelles Erlebnis. Durch einen Display-Port, eine DVI-D, HDMI- und VGA-Schnittstelle können drei Bildschirme unabhängig voneinander Inhalte anzeigen.

Hohe I/O-Konnektivität

Das ATX-Motherboard hat zahlreiche I/O-Anschlüsse: Vier RS-232, wovon zwei auch als RS422 und RS485 konfiguriert werden können, zwei Gigabit LANs mit Intel® Ethernet Controller I211-AT und Intel® Ethernet-Verbindung I219-LM. Zusätzlich sind sechs USB 3.1, sieben USB 2.0, ein DisplayPort, ein DVI-D, HDMI und VGA-Anschluss sowie Eight-Channel Digital I/O, eine HD-Codec-Audio, SMBus-Schnittstelle und ein PS/2 Keyboard mit Mouse vorhanden. Die vier SATA-600 HDDs mit RAID 0/1/5/10 Funktion sorgen für ein stabiles Arbeiten und die Möglichkeit, Daten wiederherzustellen. Damit auch den äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel der Temperatur, standgehalten wird, ist das Motherboard bei Temperaturen von 0°C bis 60°C einsatzbereit. Außerdem werden ein Watchdog Timer, Funktionen zur Hardwareüberwachung und das Trusted Platform Modul 2.0 (TPM 2.0) unterstützt.

Das industrielle Motherboard IMB520 ist ab sofort für Sie erhältlich. Bei Produktanfragen steht Ihnen unser Vertriebsteam gerne unter welcome@axiomtek.de zur Verfügung.

Haupteigenschaften

  • LGA1151 Sockel der 8.Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Pentium® oder Celeron® Prozessoren (Codename: Coffee Lake)
  • Vier 288-Pin DDR4-2666/2400 DIMMs für einen Speicherplatz von bis zu 64 GB
  • Unterstützt Triple View durch einen DisplayPort, eine DVI-D, HDMI und VGA-Schnittstelle
  • Vier SATA-600 mit RAID 0/1/5/10
  • Zwei USB 3.1 Gen 2 und vier USB 3.1 Gen 1 Ports
  • Unterstützt TPM 2.0 (optional)

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lantech bietet ab sofort On-Board-Netzwerk-Lösungen für Zug, Metro und Straßenbahn an

Wenn Waggons gewechselt werden, ist normalerweise eine Neukonfiguration der Netzwerkeinstellungen erforderlich. Bahnbetreiber müssen daher über ausreichende Ethernet-Kenntnisse verfügen. Dies erhöht nicht nur die Arbeitskosten, sondern führt auch zu zusätzlicher Zeit.

Flexibilität für einfache Wartung zu schaffen, ist die größte Herausforderung für die On-Board-Netzwerklösung.

In den meisten Bahnanwendungen werden viele Waggons je nach Zielort gewechselt, was oft zu einem Wartungsproblem führt. Da die verschiedenen Fahrzeuggeräte unterschiedliche IP-Adressen haben, die ohne manuelle Einstellung in das gleiche IP migriert werden müssen, um das ursprüngliche Zugnetzwerk zu behalten.

Lantech Train Discovery Protocol (LTDP)

Mit einem LTDP-fähigen DHCP-Server können Lantech EN50155-Switche die aktuellen IP-Adressen erkennen und veranlassen, die IP-Adresse auszutauschen, wenn ein Fahrzeug zusammengeführt wird. LTDP kann auch auf den Verbindungsfehler oder Knotenausfall reagieren, um den ursprünglichen IP-Bereich beizubehalten und die verbleibende Netzwerkfunktion aufrechtzuerhalten, bis die Ersetzung stattfindet. Ebenso wird die Konfigurationsdatei behalten, wenn der Switch getauscht wird.

Das Video unten erklärt, wie LTDP funktioniert:
https://youtu.be/pUf-VljFLPE

Lantech hat sicher den richtigen SWITCH für Sie!
Werfen Sie einen Blick auf unsere Lantech EN50155 Switches

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX erhält vom Mackenzie Valley Land and Water Board die Landnutzungserlaubnis für Bohrungen auf ihrem 783 qkm großen Yellowknife City Gold Vorkommen

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Rosa: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298857) freut sich bekannt zu geben, dass vom Mackenzie Valley Land and Water Board (MVLWB) eine Landnutzungserlaubnis (LUP) erteilt wurde, die den Explorationsplan von TerraX auf allen Grundstücken des Yellowknife City Gold (YCG) genehmigt. Die neue LUP ersetzt zwei kleinere LUPs und regelt auch den Wasserverbrauch für die Erkundungsbohrungen. Die neue Genehmigung gilt bis Januar 2024, ist bis 2026 verlängerbar und deckt alle Ansprüche und Claims von TerraX ab. Sie bietet volle Flexibilität bei der Planung und Durchführung langfristiger Erkundungspläne für die gesamte Länge über 70 Kilometer des YCG-Geländes.

David Suda, President und CEO sagte: "Diese neue Landnutzungserlaubnis ist deutlich besser und vollumfassend als die beiden vorherigen Genehmigungen, mit denen TerraX gearbeitet hat, da sie es dem Unternehmen ermöglicht, auf seinem 783 Quadratkilometer großen Grundstück überall zu bohren. Wir freuen uns auch auf die Ergebnisse der historischen Kernuntersuchungen von 5 Bohrlöchern unserer weiterentwickelten Bohrziele 2019, die wir in den kommenden Wochen abschließen und bekannt geben werden".

In Erwartung der Sommerbohrsaison erstellt TerraX einen Bohrplan, der unter der neuen LUP durchgeführt werden soll. Der von TerraX wiederhergestellte historische Kern (Pressemitteilung vom 14. Januar 2019) wurde kürzlich katalogisiert und ein ausgewählter Teil des Kerns wurde protokolliert und geprüft. Informationen aus diesem Programm werden dazu beitragen, die endgültigen Bohrpläne für den Sommer 2019 zu erstellen. Unter den LUP-Genehmigungsbedingungen ist TerraX in der Lage, in der Sommer-/Herbstsaison bis zu 20.000 Meter Kernbohrungen vorzunehmen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, der eine qualifizierte Person im Sinne von "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" ist, genehmigt.

Über das Yellowknife City Goldprojekt

Das Yellowknife City Gold ("YCG") Projekt umfasst 783 Quadratkilometer zusammenhängendes Land unmittelbar nördlich, südlich und östlich der City of Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs großen High-Grade-Goldlager in Kanada. Das YCG liegt 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt und ist in der Nähe der lebenswichtigen Infrastruktur, einschließlich Ganzjahresstraßen, Flugverkehr, Dienstleistern, Wasserkraftwerken und Handwerkern.

Das YCG liegt auf dem fruchtbaren Yellowknife Greenstone Gürtel, der 70 km Streichenlänge entlang des mineralisierten Hauptbruchs im Yellowknife Goldbezirk zurücklegt, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochwertigen Con- und Giant Goldminen befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scheren, die die anerkannten Wirte für Goldlagerstätten im Goldbezirk Yellowknife sind, mit unzähligen Goldvorkommen und jüngsten hochwertigen Bohrergebnissen, die das Potenzial des Projekts als erstklassiges Goldgebiet aufzeigen.

Weitere Informationen zum YCG-Projekt finden Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Im Namen des Verwaltungsrates "DAVID SUDA"
David Suda
Präsident und CEO

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – einschließlich der Verfügbarkeit von Mitteln, der Ergebnisse der Finanzierungsbemühungen, des Abschlusses der Due Diligence-Prüfung und der Ergebnisse der Explorationsaktivitäten -, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Dokumenten des Unternehmens offengelegt, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

 

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

All4Labels: External Business Partner of the Year for “End2End Synchronization”

At its bi-annual External Business Partner Summit underway at the beginning of February 2019, the Procter & Gamble Company recognized its top-performing external business partners for their outstanding contributions to P&G’s global supply network transformation.

All4Labels has been chosen out of more than 50,000 diverse suppliers from around the world as External Business Partner of the Year for “End2End Synchronization”.

This Award is the highest recognition from P&G which was handed over by David Taylor, P&G’s Chairman of the Board, President and Chief Executive Officer, who asked P&G’s partners to continue to bring their best ideas and innovations to P&G.

All4Labels has been honored for their drive to transform the field of printed packaging. This in particular includes investments in Near-Site-Warehouses which have led to a substantially closer interlocking, shorter delivery times as well as significant increases in supply chain agility. Their outstanding performance in the market environment is the combination of supply chain concepts with technical innovation – especially leading in digital printing capabilities. Accordingly, All4Labels produces labels for two of the world´s largest hair care brands using digital printing.

Adrian Tippenhauer, CEO All4Labels Group: “It honors our mutual outstanding achievements as well as long-standing and continuous dedication to optimize our synchronization with and for P&G.”

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sichere Paketlösung mit Board Support Packages

Die Treiber-Software für Controller-Baugruppen wird von den Programmierern individuell und bei Bedarf mit intelligenten Funktionen gestaltet. Diese skalierbaren BSP-Lösungen zeichnen sich nicht allein durch effizienten Source-Code aus, sie überzeugen vor allem in Performance und Qualität.

„So viel Code wie nötig und so wenig Code wie möglich“ heißt es bei tecnotron, wenn es um Board Support Packages geht. BSP-Lösungen für Hardware-Entwicklungen gehören schon seit langem zum Gesamtpaket für die Kunden der E2MS-Spezialisten. Aufgrund langjähriger Markterfahrungen in der Luft- und Raumfahrt stehen für das Weißensberger Unternehmen hohe Qualitätsstandards für sicherheitsrelevante Systeme im Vordergrund. Sein Anspruch ist es daher, Treiber so effizient wie möglich zu gestalten.

Skalierbar von generisch bis intelligent

Für ihre individuellen Produkte mit individuellen Applikationen erhalten die Kunden ein optimal abgestimmtes Board Support Package, das klare Schnittstellen zu ihrer Applikationsentwicklung bietet. Neben generischen Treibern entwickeln die tecnotron-Programmierer auch intelligente Treiber, welche hardwarebezogene Anwendungsbefehle autonom ausführen und wichtige Funktionen integrieren, z.B. zum I/O-Sequenzverhalten. Diese Lösungen erleichtern und beschleunigen Applikationsprozesse erheblich, da Treiber- und Applikationsprogrammierung parallel zu abgestimmten Schnittstellen begonnen werden können.

Auf diese Weise übernimmt das BSP Software-Funktionen der Applikation und verlagert diese für den Anwender in den Hintergrund. Das erhöht ihre Performance und verringert zugleich die Fehleranfälligkeit, da einzelne Funktionen sauber getrennt werden können. Insbesondere für sicherheitsrelevante Anwendungen ist das ein wesentlicher Faktor. „Wir sind skalierbar: Ein BSP von tecnotron entspricht immer genau den Kunden-Anforderungen“, betont Chefentwickler Martin Vesely. „Die drei Faktoren Qualität, Robustheit und Performance, wie sie in der Luftfahrt zum absoluten Standard gehören, prägen unsere BSP-Lösungen. Das macht sie für Elektronik-Anwendungen aller Art so hochzuverlässig.“ Hardware und Software als Einheit

Das perfekt abgestimmte Board Support Package ist bei tecnotron das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit von Hardware- und Software-Designern. Unter einem Dach entsteht eine einheitliche Lösung, bei der sich das Hardware-Design eng an der Software orientiert. Beides wird in einem einheitlichen Versuchsaufbau im Inhouse-Labor getestet und kann zeitgleich in Betrieb genommen werden.

Smart Products werden noch smarter

All das bietet tecnotron die Basis, um seine Kunden bei der Entwicklung von Smart Products für vielfältige Anwendungen zu unterstützen. Ob Wireless Communication, Sensorik oder Aktuatoren, die BSP-Kompetenz von tecnotron eröffnet Herstellern gute Perspektiven für die smarte Zukunft ihrer Produkte.

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ximen Mining bestellt Dr. Mathew Ball zum Vice President of Exploration

Ximen Mining Corp. (TSX.v: XIM) (OTCQB:XXMMF) (das „Unternehmen“ oder „Ximen“) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen Dr. Mathew Ball, Ph.D, P.Geo, zum Vice President of Exploration bestellt hat. Seine Hauptaufgabe wird darin bestehen, das Unternehmen bei der Finalisierung der Genehmigungen für die unterirdische Erschließung und Bohrungen in Ximens epithermalem Goldprojekt Brett unweit von Vernon (British Columbia) zu unterstützen. Außerdem wird er dem Unternehmen bei der Genehmigung von Massenprobenahmen helfen, sollte sich hierzu im Projekt Brett oder in den anderen Projekten des Unternehmens in British Columbia die Gelegenheit ergeben.

Dr. Ball verfügt über mehr als 30 Jahre weltweite geologische Erfahrung, unter anderem mit Erschließungsprogrammen in Tiefbaubetrieben für Edelmetalle. Dr. Ball ist derzeit auch interimistischer CEO, COO und Chief Geologist von Golden Dawn Minerals (TSXv: GOM), dessen Projekt in der Nähe von Greenwood (British Columbia) liegt. Davor war er als President und COO in der Goldmine Bralorne in British Columbia tätig. Dr. Ball bringt umfassende praktische Erfahrungen und Kenntnisse über Erzgangvorkommen sowie epithermale Gold-Silber-, porphyrische Kupfer-Gold- und verwandte Skarnlagerstätten mit, die alle möglicherweise in den drei zu 100 % unternehmenseigenen Projekten von Ximen in British Columbia vorliegen.

Christopher Anderson, President und CEO von Ximen, meint: „Ximen schätzt sich sehr glücklich, einen Geologen von Matt Balls Kaliber für das Unternehmen gewinnen zu können. Matt wird entscheidende Beiträge leisten, wenn Ximen seine Pläne für die unterirdische Erschließung und mögliche Massenprobenahmen vorantreibt.“

Für das Board of Directors:
„Christopher R. Anderson“

Christopher R. Anderson,
President, CEO & Director

Ximen Mining Corp. 604 488-3900

Über Ximen Mining Corp.

Ximen Mining Corp. besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung an allen drei seiner Edelmetallprojekte im Süden von British Columbia. Die beiden Goldprojekte von Ximen sind das Projekt Gold Drop und das epithermale Goldprojekt Brett. Ximen besitzt auch das Silberprojekt Treasure Mountain, das an den ehemaligen Produktionsbetrieb der Silbermine Huldra grenzt. Zurzeit unterliegen sowohl das Projekt Gold Drop als auch das Silberprojekt Treasure Mountain Optionsabkommen. Die Optionspartner leisten gestaffelte jährliche Barzahlungen und Aktienemissionen und finanzieren die Erschließung dieser Projekte.

Ximen ist ein börsennotiertes Unternehmen, das unter dem Kürzel XIM an der TSX Venture Exchange, unter dem Kürzel XXMMF in den USA und unter dem Kürzel 1XMA und der WKN-Nummer A2JBKL in Deutschland an den Börsen Frankfurt, München und Berlin notiert.

Diese Pressemeldung stellt in dem betreffenden US-Bundesstaat, wo ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, ein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar. Die hier erwähnten Wertpapiere werden bzw. wurden nicht gemäß dem geltenden Wertpapiergesetz (United States Securities Act von 1933) in der aktuellen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, wenn keine Registrierung oder entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierung vorliegt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Ximen Mining Corp
888 Dunsmuir Street – Suite 888,
Vancouver, B.C., V6C 3K4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

RavenQuest und Bonify melden Verlängerung des Dienstleistungsvertrags um ein Jahr

RavenQuest BioMed Inc. („RavenQuest“ oder das „Unternehmen“- http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298617) – (CSE: RQB, OTCQB: RVVQF, Frankfurt: 1IT) gibt bekannt, dass RavenQuest im Rahmen einer einjährigen Vertragsverlängerung weiterhin Management- und Beratungsleistungen für Bonify Holdings Corporation („Bonify“) erbringen wird. Die einjährige Verlängerung beginnt, wenn der ursprüngliche dreimonatige Vertrag Ende März 2019 ausläuft; der Dienstleistungsvertrag läuft dementsprechend bis März 2020.

Jeff Dyck, Chairman von Bonify, erklärt: „Die von RavenQuest ergriffenen Korrekturmaßnahmen wurden von den Aufsichtsbehörden sehr gut angenommen. Health Canada hat die bedeutenden Fortschritte in unserer Anlage in Hinblick auf die Qualitätsmanagementsysteme anerkannt. Unsere kürzliche Suspendierung stand im Zusammenhang mit ehemaligen Problemen.“

„Wir sind sehr beeindruckt von der Fachkompetenz und dem Know-how, mit dem das Team von RavenQuest unsere Compliance-Schwierigkeiten systematisch gemeistert hat; wir gehen davon aus, dass wir in naher Zukunft wieder die volle Cannabisvertriebstätigkeit aufnehmen werden, wobei unsere Produktion und unsere Qualitätssicherung in den Händen von RavenQuest liegen wird“, so Herr Dyck weiter.

Über RavenQuest BioMed Inc.

RavenQuest BioMed Inc. ist ein diversifiziertes, börsennotiertes Cannabisunternehmen und betreibt Geschäftsbereiche, die auf die Cannabisproduktion, Management- und Beratungsleistungen sowie spezielle Forschung und Entwicklung spezialisiert sind. RavenQuest ist ein lizenzierter Produzent mit Betriebsanlagen in Markham (Ontario) und Edmonton (Alberta). RavenQuest unterhält eine Forschungspartnerschaft mit der McGill University in Montreal, in deren Mittelpunkt die Identifizierung von Sorten, die Pflanzenstabilisierung sowie die Ertragsmaximierung der Cannabispflanze stehen. Das Unternehmen richtet sein Hauptaugenmerk auf Partnerschaften mit indigenen Gemeinschaften.

Für das Board of Directors von

RAVENQUEST BIOMED INC.

Die Canadian Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Stock Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung, die von der Unternehmensführung erstellt wurde.

Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Sämtliche in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind im Hinblick auf das Unternehmen als „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze zu verstehen, einschließlich Aussagen über die Entwicklung von lizenzierten Cannabisproduktionsanlagen; die Produktion und die Lieferung von Cannabis an das BCLDB; die Einführung von Cannabis-Verbrauchermarken; und den Aufbau von Partnerschaften mit indigenen Gemeinschaften. Mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen verfolgt das Unternehmen den Zweck, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne im Hinblick auf die Zukunft bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind. Diese Informationen sind naturgemäß mit typischen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und dazu führen könnten, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als unrichtig herausstellen, dass Annahmen nicht der Wahrheit entsprechen und dass Ziele, strategische Vorgaben und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem auch jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens identifiziert und aufgelistet sind und im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Das Unternehmen hat, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com,www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox