Drei wichtige neue Gerichtsentscheidungen zum Thema Scheinselbstständigkeit

Durch das Bundessozialgericht (BSG) sowie das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen sind in der letzten Woche drei sehr relevante Entscheidungen zum Thema Scheinselbstständigkeit ergangen. Konkret ging es um Honorarärzte (= scheinselbstständig), Pflegekräfte (= scheinselbstständig) sowie um Seminarleiter im Bundesfreiwilligendienst (= nicht scheinselbstständig). Die Auswirkungen der Entscheidungen sind aber berufsübergreifend relevant und betreffen damit sämtliche Arbeitgeber, die Honorarkräfte … „Drei wichtige neue Gerichtsentscheidungen zum Thema Scheinselbstständigkeit“ weiterlesen

Arbeitgebern im Gesundheitswesen drohen riesige Kostensteigerungen

Nach den Honorarärzten sind jetzt auch bislang selbstständige Pflegekräfte sozialversicherungspflichtig, so das aktuelle Urteil des Bundessozialgerichts. Für Kliniken, Medizinische Versorgungszentren oder Alten- und Pflegeheime wird das richtig teuer. Was die Arbeitgeber tun müssen und mit welchen Kosten zu rechnen ist, erklärt Ecovis-Rechtsanwalt Marcus Bodem in Berlin. Mit seinen Urteilen vom Dienstag dieser Woche und von … „Arbeitgebern im Gesundheitswesen drohen riesige Kostensteigerungen“ weiterlesen

Weiterbildung: Keine Fortbildung – kein Honorar

Alle fünf Jahre müssen Vertragsärzte gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung nachweisen, dass sie ihrer Fortbildungspflicht nachgekommen sind, sonst drohen Honorarkürzungen. Zur Sicherung der Qualität der vertragsärztlichen Versorgung sind Ärzte und Psychotherapeuten verpflichtet, sich kontinuierlich fortzubilden. Gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ist alle fünf Jahre nachzuweisen, dass sie in den vergangenen fünf Jahren 250 Fortbildungspunkte erworben haben. … „Weiterbildung: Keine Fortbildung – kein Honorar“ weiterlesen