TWINSOFT auf der CeBIT 2018: Überall mehr Sicherheit und Komfort dank intelligenter und flexibel einsetzbarer Biometrie – und IT-Security Lösungen

Auch in diesem Jahr präsentiert die TWINSOFT wieder ihre neuesten, flexibel einsetzbaren und innovativen Produkte auf der neuen CeBIT 2018 in Hannover.

Vom 11. bis zum 15. Juni 2018 können sich Besucher und Interessenten auf dem Gemeinschaftsstand des Landes NRW – Halle 12, Stand B43 – zu allen Entwicklungen und Produkten aus den Bereichen Biometrie, IT-Compliance und Security-Intelligence (SIEM) informieren und sich selbst von deren Qualitäten überzeugen.

BioShare – die intelligente Biometrie-Management-Lösung

Mit der BioShare-Produktfamilie präsentiert die TWINSOFT ihre eigene intelligente Biometrie-Management-Lösung, die sich in etliche verschiedene Infrastrukturen problemlos integrieren lässt. Ein Werkzeugschrank der Firma Sandvik, der aufgrund des teuren und wichtigen Inhalts klare Zugangsbeschränkungen und – berechtigungen erfordert, gleichzeitig aber eine eigene Software beinhaltet, die andere Aspekte verwalten muss? Kein Problem. Lösbar durch das leicht integrierbare BioShare – beispielsweise über einen Handvenenscanner.

Das komplizierte gesamte Spendermanagement beim sensiblen Blutspendeprozess, der genaueste Gesundheitsdaten erfordert? Leicht zu regeln mit Unterstützung des BioShare-SpenderKITs.

Arbeitszeiterfassung von Mitarbeitern? Das BioShare-TimeKIT bietet eine anwenderfreundliche und leicht umsetzbare Lösung, die am Ende nur Gewinner hat. Schnell, korrekt und unter anderem aufgrund der Einmaligkeit biometrischer Merkmale nahezu fälschungssicher – Biometrie ist die Lösung der Zukunft.

Der Fantasie sind in Sachen Anwendungsmöglichkeiten dabei kaum Grenzen gesetzt. Sprechen Sie uns an und wir erarbeiten gemeinsam eine Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen. Unter messe@twinsoft.de können Sie sich bereits jetzt anmelden und/oder Messetickets bekommen.

Business-Strategien für die Einführung der EU-DSGVO

Ist Ihre IT-Infrastruktur vor Eindringlingen geschützt? Sind alle Daten gemäß der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung gesichert? Werden beispielsweise die erweiterten Anforderungen einer Datenschutz-Folgenabschätzung (data protection impact assessment) erfüllt?

Die SIEM-Lösung LogRhythm leistet all das – und mehr. Zum Gartner-Leader-Quadranten gehörig bietet LogRhythm absolute Premium-Leistungen und hilft dabei, Eindringlinge zu lokalisieren, einzuschätzen und die Gefahr letztendlich zu bannen. Alles nach den allerneuesten Standards.

LogRhythm arbeitet dabei „intelligent“, es lernt Ihr bestehendes System bis ins letzte Detail kennen und kann somit danach schon kleinste Anomalien identifizieren und prüfen, ob es sich um eine harmlose Abweichung, oder einen tatsächlichen Fremdkörper in der Infrastruktur Ihres Unternehmens handelt.

Tickets und Terminvereinbarungen

Vereinbaren Sie auch hier gerne unter messe@twinsoft.de bereits jetzt Termine mit der TWINSOFT und erwerben Sie Tickets für die Messe. Wir freuen uns auf Sie.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

CEBIT 2018: Mit VOIS Verwaltung neu denken

In den nächsten Jahren stehen Städte und Gemeinden ebenso Landkreise und kreifreie Städte vor riesigen Herausforderungen. Stichworte sind: Online-Zugangsgesetz. Portalverbund. Digitalisierungsprogramm des Bundes. Alle Initiativen und Projekte vor allem des Bundes haben dabei ihre Berechtigung. Das bundesdeutsche E-Government hinkt im europäischen Vergleich hinterher. Doch allzu oft geht es dabei nur um die Online-Perspektive. Die kommunalen Fachverfahren und Register spielen dabei kaum eine Rolle. Doch genau dort findet digitaler Wandel statt. Denn in erster Linie bilden zunächst die kommunalen Fachverfahren das Verwaltungshandeln und die Geschäftsprozesse der Kommunalverwaltungen elektronisch ab.

Der Messeauftritt der HSH in Halle 14 (Stand J 38) auf der diesjährigen CEBIT steht ganz im Zeichen der Digitalisierungsprozesse, die auch vor dem Rathaus nicht Halt macht. Dabei bildet VOIS – die Software zur Integration kommunaler Fachverfahren – den Mittelpunkt. Gezeigt werden die vom Unternehmen und seinen Partnern auf der VOIS-Plattform entwickelten Fachverfahren: Vom Meldewesen über das Gewerbe- und Erlaubniswesen bis hin zum Führerscheinwesen, Ordnungswidrigkeiten und KFZ-Zulassung. Mit seiner integrativen Technolgie stellt VOIS den Kommunalverwaltungen die notwendigen fachbereichs- und ebenenübergreifenden Werkzeuge für die Verwaltungsmodernisierung zur Verfügung, um die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen zu meistern. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts sind Online-Bürgerservices – von klassischen Webanwendungen mit modernen, nutzerfreundlichen Oberflächen bis zur App. Mit geringen Einstiegshürden und einer direkten Anbindung an VOIS bieten sie sowohl für den Bürger als auch für die Verwaltung einen hohen Mehrwert.

Veranstaltung
Im Rahmen der "Kommunalen Thementage" des DATABUND informiert das Unternehmen unter dem Titel: "Plattform, Fachverfahren, Kommunalsoftware: Mit VOIS Verwaltung neu denken" ausführlich über VOIS.

Termin: Donnerstag, 14.06.2018, ab 14:30 Uhr
Ort: Halle 14, Stand J 38

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Implexis bringt mit dem Smart IT Truck smarte Digitalisierungslösungen für Händler auf die CEBIT

Der Nürnberger Softwareexperte hat für die CEBIT in Hannover, die weltweit größte Messe für Informationstechnik, intelligente Tools im Gepäck, mit denen Händler ihren Onlineshop optimieren, eine durchgängige Customer Journey bieten und Analysen in Echtzeit durchführen können. In ihrem Smart IT Truck präsentiert die Implexis GmbH erstmals die smarte Retailplattform xReach. Außerdem lädt Implexis IT-Experten und Absolventen im Rahmen von „job and career at CEBIT“ ein, das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber kennenzulernen.

Wann? 11. bis 15. Juni 2018
Wo? Messegelände, 30521 Hannover
Implexis Smart IT Truck: Halle 17, Standnummer G26
Implexis Messestand Jobs@CeBIT: Halle 27, Standnummer F26

Implexis-Vortrag:
Jump-’n’-Run die Karriereleiter hinauf – bei der Implexis GmbH
Wann? 12.06.2018, 14:05 Uhr  
Wo? job and career STAGE 2, Halle 27

Um sich auf dem Markt abzuheben, müssen Unternehmen ihren Kunden neben gefragten Produkten auch ein überzeugendes Einkaufserlebnis bieten. Außerdem sind optimale Geschäftsprozesse unerlässlich, um im Wettbewerb zu bestehen. Implexis präsentiert in seinem Smart IT Truck mit der modularen Softwareplattform xReach leistungsstarke Lösungen, mit denen Nutzer von den Chancen der Digitalisierung profitieren. Die einzelnen Module für ERP, Intranet oder Webshop können flexibel zusammengestellt und nahtlos miteinander verbunden werden, sodass Unternehmen die Lösung gezielt auf ihre individuellen Ansprüche abstimmen können.

Im Smart IT Truck erleben Besucher die folgenden Showcases:

  • xReach.erp für optimales Omnichannel-Retailing
  • xReach.crm & xReach.social zur effektiven Steuerung von Kundenbeziehungen
  • xReach.webshop als voll integrierte Onlineplattform
  • xReach.analytics zur Auswertung aller Unternehmensdaten
  • xReach.intranet als Einstieg in den modernen Arbeitsplatz
  • xReach.collaboration für eine effiziente Zusammenarbeit in Projekten

Lesen Sie hier eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Showcases.

Doch nicht nur für Händler und Unternehmen lohnt sich der Austausch mit den Implexis Experten. Der Digitalisierungsspezialist ist auch im Bereich „job and career at CEBIT“ mit einem Messestand vertreten, der sich an IT-Talente richtet. Interessierte erfahren hier, welche Karrieremöglichkeiten ihnen bei Implexis offen stehen und warum es sich lohnt, für den Softwareexperten tätig zu sein. Zusätzlich stellt Ralf Bußmann, Business Unit Manager Future Workplace bei Implexis, das Unternehmen in einem Vortrag vor: Was macht Implexis als attraktiven Arbeitgeber besonders? Welche Werte, neben dem Teamplayer-Modus, werden bei Implexis gelebt? Welche Karrierelevel und Aufstiegschancen gibt es? 

Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin für den Smart IT Truck und tauschen Sie sich mit den Implexis Experten aus!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schlussspurt der „We Do Digital“-Initiative

Wer sind Deutschlands beste Digitalisierer? Gesichter und Geschichten rund um die Wirtschaft 4.0 sucht die Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHKs) noch bis zum 14. Mai 2018 mit ihrer bundesweiten Initiative „We Do Digital“. Die Digitalisierung ist ein starker Wachstumstreiber für Unternehmen. Aber was führt zum Erfolg? Auf welche Struktur, Kultur oder Strategie müssen Unternehmen in der komplexen digitalen Welt setzen? Wie gelingt es gerade kleineren Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, die Chancen der Digitalisierung in der Praxis zu nutzen? Dies bringt die IHK-Organisation unter der Überschrift „We Do Digital“ an die Öffentlichkeit: Unter der Adresse www.wedodigital.de, können Unternehmen noch bis zum 14. Mai ihre Erfolgsgeschichten melden.

Bereits jetzt sind knapp 200 vielversprechende Bewerbungen aus über 100 Städten in Deutschland eingegangen. Die besten Konzepte kürt eine große, breit angelegte Jury, die DIHK und IHKs aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammengestellt haben. Die Gewinner der Initiative werden am 12. Juni 2018 auf der CEBIT in Hannover geehrt.

Nähere Informationen gibt es bei IHK-Ansprechpartner Heiko Oberlies, Telefon 0228/2284-138, Fax 0228/2284-221, E-Mail oberlies@bonn.ihk.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit digitaler Kraft Berge versetzen: MACH stärkt Verwaltungen mit Fitnessprogramm auf der CEBIT

Vor der Verwaltung türmen sich große „Berge“: Es gilt, bei immer knapperen Ressourcen zunehmende Komplexität zu managen und Herausforderungen, wie den demografischen Wandel zu meistern. Damit das Erklimmen der Gipfel gelingt, ist dringend neue Kraft erforderlich. In Halle 14 an Stand H58 bietet die MACH AG auf der diesjährigen CEBIT vom 12. bis 15. Juni einen passenden Trainingsplan, der die öffentliche Verwaltung fit macht für den digitalen Aufstieg.

Arne Baltissen, Vorstand Märkte bei der MACH AG, sagt: „Auf der CEBIT wollen wir für das gemeinsame Bergsteigen begeistern, denn das Gefühl nach einem abgeschlossenen Digitalisierungsprojekt ist mindestens genauso gut, wie nach einer erfolgreichen Gipfeltour. Und nach über 1000 Projekten in der öffentlichen Verwaltung können wir sagen: der Weg lohnt sich! Wenn es auch mal anstrengend wird, finden wir gemeinsam eine Route, die geeigneter und kraftsparender ist. Jeder Berg ist damit letztendlich auch die Chance, Großes zu bewegen! In unserem Fall heißt das: Gemeinsam die öffentliche Verwaltung digitalisieren und so Zukunft gestalten.“

In den Camps „E-Verwaltung“, „E-Personal“ und „E-Finanzen“ planen Verwaltungen ihre digitale Gipfeltour – die Experten von MACH geben Empfehlungen für die beste Route, beraten zur richtigen Ausrüstung und verraten Abkürzungen für Digitalisierungsprojekte in der Verwaltung. Beste Vorbereitung für den digitalen Aufstieg liefert der 3-stufige Fitness-Check am MACH Stand. Weiterhin gewährt MACH exklusive Einblicke in das Camp „Zukunftstechnologien“. CEBIT Besucher erfahren, welchen Mehrwert neue Technologien wie Augmented Reality, Künstliche Intelligenz und Blockchain für ihre Organisation liefern. Highlights sind die täglichen Showcases zum Einsatz von Augmented Reality in Verbindung mit der E-Akte oder die Anwendung Künstlicher Intelligenz im Rahmen der Belegerfassung. Darüber hinaus gehen die MACH Experten mit Interessierten gerne in den Ideenaustausch zu Anwendungsfällen der Blockchain, z. B. für das Prozess- und Finanzmanagement in Verwaltungen.

Auf den CEBIT Expert Stages geht es am 12. Juni von 13:20 bis 14:00 Uhr in der Podiumsdiskussion u. a. mit Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG, um das Thema „Personalmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mit der richtigen Strategie zu besseren Aussichten“. MACH Technologie-Vorstand Sebastian Wenzky und Vertriebsleiter DMS und E-Verwaltung Thorben Ehlers klären am 14. Juni von 14:00 bis 14:20 Uhr in ihrem Vortrag die Frage „Verwaltung digitalisieren – Vision oder Wirklichkeit? Wie Sie mit smarter E-Verwaltung Papierberge abbauen“.

Am Mittwoch, den 13. Juni, findet von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr das MACH Digital Camp statt und liefert Fitness-Tipps und Routenempfehlungen in den folgenden jeweils 30-minütigen Vorträgen:

  • 11:00 – 11:30 Uhr // Fit für den digitalen Aufstieg
    Arne Baltissen, Vorstand Märkte, MACH AG
  • 11:35 – 12:05 Uhr // Runter vom Papierberg – MACH E-Verwaltung
    Stefan Deterling, Produktmanager, MACH AG
  • 12:10 – 12:40 Uhr // Neue Kraft durch digitale Personalprozesse
    Maik Möwes, Produktmanager, MACH AG
  • 12:45 – 13:15 Uhr // Trittsicher zu E-Rechnung und E-Beschaffung
    Jakub Buraczewski und Stefan Kröll, Produktmanager, MACH AG
  • 13:20 – 14:00 Uhr // E-Rechnung im BMI: Wo steht das Projekt aktuell?
    Tobias Adam, Segmentmanager, MACH AG
    Martin Rebs, Mitglied des Vorstands, Schütze Consulting AG

Interessenten können sich über die MACH-Seite vorab für die Vorträge registrieren.

Am Ende braucht jedes Digitalisierungsprojekt vor allem eins: ein starkes Team! Im MACH Team sind noch einige Plätze frei – und so sind zukünftige Bergführerinnen und Bergführer besonders am Freitag, den 15. Juni, zum Recruiting Day in die MACH Camps eingeladen.

Das vollständige Programm sowie weitere Informationen stehen unter www.mach.de/cebit bereit.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digital-Signage-Experte IAdea auf dem Business-Festival

Digital Signage wird zum digitalen Verkäufer“ unter diesem Motto präsentiert IAdea Deutschland zur CeBIT 2018, dem Business-Festival, ihre aktuellen Media-Player, Signboards und Videowall-Lösungen. Zudem zeigt IAdea Deutschland auf, wie einfach, vielfältig und zielgerichtet Digital-Signage-Lösungen heute sind und wie sich anhand des IAdea-Partner-Ökosystems für nahezu jede Branche optimale Digital-Signage-Anwendungen realisieren lassen.

Seit 2000 ist IAdea der anerkannte Pionier auf dem globalen Digital-Signage-Markt. Das Unternehmen erzeugt innovative Digital-Signage-Mediaplayer und integrierte Displays für kommerzielle Anwendungen. Durch die starke Fokussierung in dieser Branche auf internationale Partnerschaften ist es IAdea gelungen, für nahezu jeden Einsatzzweck perfekt abgestimmte Digital-Signage-Lösungen zu offerieren.

Das Spektrum umfasst dabei beispielsweise Unternehmenskommunikationslösungen von der digitalen Beschilderung und der Videowall-Lobby über Konferenzraumbuchungen bis hin zur Videokonferenzsteuerung. Ferner Lösungen für die Gastronomie, das Bildungswesen, den Retail sowie den Einzelhandel und natürlich überall dort, wo der audiovisuelle Transport von Informationen Kunden verstärkt zum Kauf animiert. Denn so, Björn Christiansen, Geschäftsführer von IAdea Deutschland: „Mit Digital-Signage ermöglichen wir den audiovisuellen Transport von informellen oder unterhaltenden Inhalten als ein Erlebnis, das eine anziehende und magische Wirkung bei dem Betrachter oder Nutzer erzeugt.“ Dabei ist Digital-Signage nicht nur eine aufmerksamkeitsstarke Anzeigetechnik, aufgrund der Interaktivität, so Christiansen, hat sich Digital-Signage mittlerweile zum „Digitalen Verkäufer“ weiterentwickelt.

Zu diesen Themen sowie zu den aktuellen Media-Playern, Signboards und Videowall-Lösungen aus dem Hause IAdea stehen Björn Christiansen und sein Team auf der CeBIT 2018 für vertiefende Gespräche zur Verfügung. Termine lassen sich via Mail an vertrieb@digitalsignage.de im Vorfeld oder während des Business-Festivals koordinieren. Interessierte Besucher finden IAdea Deutschland auf dem Gemeinschaftsstand Schlewig Holstein in Halle 17 Stand H17.
Weitere Informationen zum CeBIT-2018-Auftritt von IAdea Deutschland und dem Schleswig-Holstein-Gemeinschaftsstand unter:
https://www.cebit.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Technik die Kunden begeistert – intelligente Sprachsteuerung in der Filiale

Die TSO-DATA Nürnberg GmbH – IT-Spezialist und Microsoft Partner hat diesen Trend erkannt und eine Demoversion entwickelt, um mit Sprache auf ERP Systeme zugreifen zu können. Diese Idee öffnet viele neue Möglichkeiten, da alle Daten aus dem ERP System mit Sprache abgefragt oder auch neue Daten im System angelegt werden können.

In der Demoversion der TSO-DATA Nürnberg wird über Alexa direkt auf eine LS Retail NAV Datenbank zugegriffen. Die LS Retail Lösung für NAV ist eine ERP Lösung speziell für den Einzelhandel mit integrierter Kasse. Darüber sind per Sprachsteuerung Abfragen zu Artikelverfügbarkeit, Preisen und nächstgelegenen Filialen möglich. Ebenso kann über die Sprache direkt eine Reservierung eines Artikels in der Filiale vorgenommen werden. Das von LS Retail NAV gelieferte „Click`n Collect-System“ wird hiermit smarter und erspart dem Kunden lästiges Klicken.

Immer wieder wird berichtet – Filialen brauchen neue Ideen und Konzepte, um Ihre Kunden langfristig zu binden. Der Druck auf den stationären Handel durch das rasant wachsende Online-Geschäft nimmt immer stärker zu. Daher versucht der stationäre Händler, mit unterschiedlichsten technischen Ansätzen, den digitalen und wankelmütigen Kunden in den Filialen mehr Service bieten zu können.

Der Einkauf soll ein Erlebnis sein und das ist am einfachsten zu realisieren, wenn der Kunde selbst in Aktion treten kann. Ideen wie Self-Check-Out, Informationsdesk oder auch Tablets in den Umkleidekabinen geben Anreize in die Welt der Store-Technologien abzutauchen. Der Handel investiert deshalb zunehmend in die Digitalisierung der Läden, denn nur wer mit der Zeit geht rüstet sich für den Handel der Zukunft.

Ein bisher wenig verbreitetes und stark unterschätztes Instrument hierfür ist die Sprachsteuerung.

Stellen Sie sich eine intelligente Umkleide vor, in der Sie Ihre Jeans einfach via Sprache in einer anderen Größe liefern lassen können, oder wie wäre es mit der Abfrage von Pflegehinweisen oder den passenden Schuhen zum Kleid? All dies ist möglich, wenn Sprachsteuerung mit einem ERP System verbunden wird. So können dem Kunden alle wichtigen Informationen nicht nur als Text, sondern auch in Form von Sprache zur Verfügung gestellt werden.

Die Sprachsteuerung von ERP Systemen ist aber nicht nur als Informationslieferant einsetzbar, auch Bestellungen können direkt angelegt oder eine Umlagerung getriggert werden. Der Kunde selbst merkt nicht, was im Hintergrund passiert, wenn er die nette Stimme der Umkleide fragt, ob sein gewünschtes T-Shirt in einer anderen Filiale verfügbar ist und diese fragt ob er den Artikel am nächsten Tag in seiner Wunsch-Filiale abholen oder ihn lieber direkt nach Hause liefern lassen möchte. Das ist Service, der begeistert und neue Türen öffnet.

Ein kleiner Nebeneffekt mit großer Wirkung ist hier auch die generierte Werbung durch die Kunden selbst. Sind sie begeistert so schreiben sie möglicherweise auf Facebook darüber oder erzählen Freunden (w/m), Familie und Kollegen (w/m) davon. Die Nutzung der Filialen als Marketinginstrument sollte daher nicht unterschätzt werden.

Durch die smarte Lösung können darüber hinaus Platz- und Nachschubprobleme der Filialen gelöst werden. So sinken beispielsweise die Opportunitätskosten, wenn sich Kunden in der Umkleide selbst helfen können und eine in der Filiale nicht verfügbare Farben oder Größen per Sprachsteuerung sogar nach Hause liefern lassen können.

Natürlich ersetzt eine Sprachsteuerung keinen guten Verkäufer, aber es geht vielmehr darum, Arbeit abzunehmen und zu unterstützen. So ist mehr Zeit für Kunden, die ein direktes Verkäufergespräch/Verkaufsgespräch? wünschen. Von der Sprachsteuerung in Filialen können somit nicht nur Kunden profitieren, sondern auch die Verkäufer. Nachbestellungen per Barcode-Scan in Kombination mit Sprache stellt nur eine von vielen innovativen Möglichkeiten dar, die sich dadurch auf diesem Gebiet bieten.

Die Idee der Sprachsteuerung ist aber nicht nur an die Filiale gebunden, sondern kann auch per App für den Kunden zu Hause realisiert werden. Wie wäre es mit einer Bestellung im Onlineshop vom Sofa aus, direkt per Sprache ohne einen einzigen Klick?

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Inateck auf der Cebit 2018: Zuverlässige Barcode-Scanner

Vom 11. bis zum 15. Juni 2018 findet bereits zum 23. Mal die Cebit in Hannover statt. Auch Inateck ist dieses Mal mit dabei und legt den Fokus dieses Jahr auf ihre Barcode-Scanner.

Wenn Sie einen zuverlässigen Barcode-Scanner suchen, dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Inateck ist mit einem Umsatz von mehr als 2000 Einheiten pro Monat einer der größten Anbieter von Barcode-Scannern bei Amazon in Europa. Der Großteil der meistverkauften Produkte in den Top Ten wird von Inateck hergestellt.

Sie können sich auch selber auf Amazon ein Bild von der Zufriedenheit unserer Kunden machen. Hier: https://amzn.to/2H7ARky Und hier: https://amzn.to/2GRLhkM

Hier ist für jeden Nutzen ein Scanner dabei. Mit und ohne Kabel, vom Gelegenheitsnutzer bis zum Vielfachnutzer. Bei der diesjährigen Cebit werden die Besucher von einem Expertenteam zum Thema Barcode-Scanner beraten. Dabei können Sie:

● unsere neueste Scannergeneration ausprobieren
● zukünftige Geschäftsbeziehungen und vorteilhafte Einkaufskonditionen erörtern
● Ideen und Anregungen zu den Produkten geben, damit unsere Scanner noch besser an Ihren Anforderungen angepasst werden können

Bei Interesse können Sie kostenlose Eintrittskarten für die Cebit sowie genauere Informationen zum Standort des Messestands unter folgender Emailadresse anfragen:

KlausHavranec@inateck.com Die ersten 50 Unternehmen, die noch vor Beginn der Cebit einen persönlichen Termin mit uns ausmachen, können sich vor Ort ein kleines Geschenk kostenlos mitnehmen zusätzlich zur Eintrittskarte.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Initiative Mittelstand: Die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 stehen fest

Nach einer intensiven Bewertungsphase ist es heute endlich soweit: Die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 stehen fest.

Auch in diesem Jahr präsentieren wieder hunderte Unternehmen ihre neuesten IT-Produkte Auf der CEBIT in Hannover. Heute schon können sich einige dieser Unternehmen über erhöhte Aufmerksamkeit freuen. Denn die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 werden bekannt gegeben. Alle Gewinner erhalten ihre Auszeichnung per Post – so können sie direkt mit der Kommunikation starten.

„Wir sind begeistert von der abermals großen Resonanz“, freut sich das Team der Initiative Mittelstand. „Mit der öffentlichkeitswirksamen Präsentation der Sieger online und im großen Netzwerk der Initiative Mittelstand unterstützen wir den deutschsprachigen Mittelstand, seine großartigen Innovationen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und erfolgreich zu vermarkten.“

Inspirierend. Lebendig. Digital.– Die Zukunft beginnt JETZT!

Neben 38 Kategorie-Siegern wird beim INNOVATIONSPREIS-IT 2018 je ein Gewinner pro Bundesland gekürt sowie zwei Sonderauszeichnungen für Österreich und die Schweiz vergeben. Alle Sieger erhalten neben einem Pokal auch eine Urkunde, verschiedene Online-Marketingleistungen der Initiative Mittelstand sowie ein Signet, mit dem sie ihre prämierte Innovation werbewirksam hervorheben können. Neu: Ein Merchandise-Shop unterstütz die Gewinner bei der Vermarktung und Visualisierung ihres Preises.

Alle Sieger haben außerdem die Möglichkeit mit emotionalen Bildern, ihrem Signet sowie einer marketingwirksamen Präsentation ihres Pokals und Zertifikats auf den eigenen Sieg aufmerksam zu machen. Die Redaktion der Initiative Mittelstand nimmt alle Siegerfotos digital zur Veröffentlichung entgegen – per Mail an redaktion@imittelstand.de.

Unterstützt wird der INNOVATIONSPREIS-IT von der Huber Verlag für Neue Medien GmbH mit Sitz in der Technologiehauptstadt Karlsruhe.

Die offizielle Siegerliste des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 finden Sie hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Implexis bringt den digitalen Wandel wieder vor die Haustür

Das attraktive Roadshowformat geht weiter: Vom 2. Mai bis zum 29. Juni 2018 reisen die Experten des Nürnberger IT-Spezialisten implexis mit ihrem Smart IT Truck zu Messen, Kunden und Partnern, um Interessierten in Live-Showcases das Potential des digitalen Wandels aufzuzeigen. Dieses Mal hat der Truck als Highlight die modulare Softwareplattform xReach im Gepäck. Die schnell implementierbare und skalierbare Softwarelösung bietet Retailern zahlreiche Möglichkeiten, ihre Prozesse zum Vorteil für Kunden und Mitarbeiter zu optimieren. Spannende Einkaufserlebnisse kreieren, Unternehmensabläufe in Echtzeit im Blick behalten oder den Mitarbeitern effiziente Tools zur Zusammenarbeit an die Hand geben: All dies ist im Smart IT Truck live erlebbar.

Wie verbessern ein elektronischer Urlaubsantrag und weitere digitale Prozesse die Abstimmung unter Kollegen? Wie können verschiedene Verkaufskanäle nahtlos miteinander verknüpft werden? Welche Tools helfen dabei, die alltägliche Datenflut zu strukturieren, sodass eine fundierte Entscheidungsgrundlage entsteht? Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr beantwortet das implexis Team während der Tour mit dem Smart IT Truck wieder diese und viele weitere Fragen. Die Experten zeigen an konkreten Beispielen, wie alltägliche Unternehmensprozesse – seien es Freigaben, Artikelstammdatenpflege oder die Kampagnensteuerung – schnell und leicht umsetzbar sind. Mit den richtigen Softwarelösungen können Handelsunternehmen die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen.

Dieses Jahr neu an Bord: xReach

Das Herzstück des mobilen Messestandes ist die modulare Softwareplattform xReach. Aus verschiedenen Bausteinen für sämtliche Funktionen wie ERP, CRM, Intranet oder Analytics können Händler je nach Bedarf ihre skalierbare Lösung flexibel zusammenstellen und die einzelnen Module nahtlos miteinander verbinden. Die Showcases im Smart IT Truck umfassen:

  • xReach.erp für optimales Omnichannel-Retailing
  • xReach.crm zur effektiven Steuerung von Kundenbeziehungen
  • xReach.ecommerce als voll integrierte Onlineplattform
  • xReach.analytics zur Auswertung aller Unternehmensdaten
  • xReach.intranet als Einstieg in den modernen Arbeitsplatz
  • xReach.collaboration für eine effiziente Zusammenarbeit in Projekten

Der Smart IT Truck macht unter anderem vom 11. bis zum 15. Juni auf der CeBIT in Hannover und vom 17. bis zum 20. Juni auf der OutDoor Messe in Friedrichshafen Station.

Fragen Sie Ihren individuellen Termin an!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox