AppDirect schließt Partnerschaft mit dem mVISE-Tochterunternehmen elastic.io

Die mVISE AG gab in der vergangenen Woche die Partnerschaft des Tochterunternehmens elastic.io mit AppDirect bekannt, dem US-Anbieter von der führenden End-to-End-Handelsplattform für den Geschäftserfolg in den Zeiten der digitalen Wirtschaft. Die Partnerschaft des US-Unternehmens mit dem deutschen Anbieter der Integrationsplattform-as-a-Service (iPaaS) ermöglicht den AppDirect-Kunden, ihre bereits vorhandenen Business-IT-Systeme wie Salesforce und NetSuite nahtlos mit der Handelsplattform zu integrieren.

“Immer mehr Unternehmen befassen sich mit dem Thema Marktplätze und wie sie mit ihrer Hilfe die Umsätze steigern, neue Kundengruppen gewinnen und das Geschäft ausbauen können”, sagt Renat Zubairov, Geschäftsführer von elastic.io. “Die Zeit- und Kostenintensität, die durch die Integration eines Marktplatzes in bestehende IT-Strukturen bedingt sind, gehören jedoch in der Regel zu den Haupthinderungsgründen für deren erfolgreiche Einführung. Mit der Integrationsplattform von elastic.io kann AppDirekt nun ihre Handelsplattform wesentlich schneller an die APIs, Systeme und Datenbanken ihrer Kunden anbinden und somit die Projektkosten erheblich senken.

Die Handelsplattform von AppDirect bietet bereits Vertriebs- und Kundenverwaltungstools. Sie musste jedoch ebenfalls den Zugriff auf die Funktionalität eines einzelnen CRM ermöglichen, das viele Kunden als ihre bevorzugte Dokumentation über das gesamte Produktportfolio hinweg nutzen. Durch die Bereitstellung standardisierter Konnektoren können Kunden nun die Datenflüsse zwischen dem Marktplatz und ihren CRM-Systemen so konfigurieren, dass sie ihren spezifischen Geschäftsanforderungen gerecht werden. Außerdem werden so fehleranfällige manuelle Prozesse reduziert und Bearbeitungszeiten reduziert..

Für AppDirect kommt es darauf an, den Unternehmen alle nötigen Tools bereitzustellen. Durch die Partnerschaft mit dem iPaaS-Anbieter elastic.io ermöglichen wir unseren Kunden, ihre Investitionen in die bestehende IT-Infrastruktur zu maximieren”, sagt Dan Saks, AppDirect President und Co-CEO. “Die Anbindung vieler unternehmenskritischer Systeme wird für sie demnächst über die Handelsplattform von AppDirekt binnen weniger Stunden erfolgen.

Die Ankündigung erfolgte in der vergangenen Woche, auf AppDirect Engage, dem erfolgreichen jährlichen Digital Economy Summit, bei dem Entwickler, Service Provider und Unternehmen zusammenkommen, um gemeinsam zu bestimmen, wie wir Geschäfte in der Cloud betreiben. Die Veranstaltung fand vom 15. bis 17. Oktober 2018 im Palace Hotel in San Francisco, Kalifornien, statt.

Über AppDirect

AppDirect bietet die einzige End-to-End-Handelsplattform für den Erfolg in der digitalen Wirtschaft. Das AppDirect-Ökosystem verbindet Kanäle, Entwickler und Kunden über die Plattform, um digitale Lieferketten zu vereinfachen, indem das On-Boarding und der Verkauf von Produkten über die Drittanbieter-Services für jeden Kanal und jedes Gerät abgebildet wird. AppDirect unterstützt Millionen von Cloud-Abonnements weltweit und hilft Organisationen wie Jaguar Land Rover, Comcast, ADP und Deutsche Telekom, ihre Kunden mit den Lösungen zusammenzubringen, die sie brauchen, um ihr volles Potenzial in der digitalen Wirtschaft zu erreichen. AppDirect hat seinen Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, und Niederlassungen in der ganzen Welt. Das Unternehmen arbeitet in vertikalen Branchen wie Software, Fertigung, Handel und Finanzdienstleistungen. Hinter AppDirect stehen als Investoren J.P. Morgan, die Foundry Group, iNovia Capital, StarVest Partners, Stingray Digital und Mithril Capital Management.

Über elastic.io:

Die elastic.io GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Cloud-basierten Integrationslösungen. Dabei beschleunigt die iPaaS-Plattform elastic.io Integrationsprojekte sowohl für den Mittelstand und Großunternehmen als auch für Systemintegratoren und Software-Hersteller. Zahlreiche vorgefertigte Konnektoren ermöglichen es, dass IT-Teams verschiedene Cloud-, Mobile- und IoT-Produkte in die existierende IT-Architektur schneller, kostengünstiger und effizienter integrieren können. Gegründet 2013 in Bonn, ist das Unternehmen seit 2017 eine Tochter der mVISE AG.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.elastic.io und www.mvise.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Partner exceet Secure Solutions, NEXIONA und Tech Data bringen hochsicheres Gateway auf den Markt

  • exceet Secure Solutions und NEXIONA vereinbaren Technologiepartnerschaft
  • Einführung eines hochsicheren Egde Gateways
  • Edge Gateway beinhaltet die MIIMETIQ EGDE IoT-Plattform von NEXIONA und garantiert Nutzern somit volle Kontrolle über ihre Daten.

exceet Secure Solutions, Spezialist für Kryptographie- und Sicherheitstechnologien, hat mit NEXIONA, einem Anbieter von IoT Middleware-Software, eine Technologievereinbarung zur Einführung eines hochsicheren Edge Gateways geschlossen. Zielgruppe sind Kunden mit maximalen Sicherheitsanforderungen und dem Anspruch vollständiger Kontrolle über ihre Daten.

exceet Secure Solutions führt im Zuge dieser Vereinbarung ein hochsicheres Gateway ein. Dieses verfügt über eine komplette IoT-Plattform von NEXIONA (eine adaptierte Version von MIIMETIQ EDGE), die über Docker-Container direkt am Endgerät installiert ist.

Die Vereinbarung wurde durch die Partnerschaft mit Tech Data Germany ermöglicht, der beide Unternehmen (exceet Secure Solutions und NEXIONA) angehören. Als Value-Added Distributor mit einer neuen IoT- & Analytikabteilung empfahl Tech Data aus einem breit aufgestellten Portfolio die IoT-Lösungen von NEXIONA.

„Auf Grundlage dieser Technologiepartnerschaft kann das Gateway sowohl lokale Daten als auch die Anbindung an das jeweilige Unternehmensnetzwerk verwalten. Das Gateway, mit dem auch exceet connect BASE arbeitet, verfügt nicht nur über einen Kryptochip für eine annähernd konfigurationsfreie und gleichzeitig hochsichere Implementierung, sondern bietet auch eine komplette Docker Runtime-Umgebung. Diese erleichtert den Entwicklern die Pflege und Zuweisung ihrer IoT-Applikationen enorm. Die als Docker Container enthaltene MIIMETIQ Edge ist daher ein idealer Begleiter für alle Kunden, die nicht nur ständige Kontrolle über ihre Gateways erwarten, sondern auch volle Kontrolle über die Nutzung ihrer Daten“, erklärt Christian Schmitz, Geschäftsführer von exceet Secure Solutions.

„Datenhoheit und Kontrolle über Plattformen sind wichtige Anforderungen auf dem Markt. Neben dem Edge Computing ist maximale Sicherheit der Gateways ein wesentlicher Aspekt in IoT-Umgebungen. Daher stellt diese Partnerschaft einen beträchtlichen Mehrwert für den Kunden dar. Ein Hauptgrund für die Schaffung dieser starken Partnerschaft ist die Anzahl von Kunden, die genau diese Art von Lösung verlangt. Unser Ziel ist die Schaffung eines perfekt auf den Marktbedarf zugeschnittenen Ökosystems“, so Jaume Rey, CEO von NEXIONA.

„Die gemeinsame Arbeit von exceet, NEXIONA und Tech Data bietet Kunden mit maximalen Ansprüchen an Datenkontrolle und Datenhoheit eine leistungsstarke Lösung. Ich freue mich, dass Tech Data diese Partnerschaft ins Leben rufen konnte und es uns dadurch ermöglichte, unser durchgängiges Ökosystem einzusetzen. Eine der Stärken von Tech Data ist es, Verbindungen zwischen Geschäftspartnern und den besten Lieferanten zu schaffen, um für unsere Partner die besten Reselling-Lösungen zu finden“, sagt Peter Bachl, IoT Business Development Manager bei Tech Data Deutschland.

exceet Secure Gateways mit vorinstalliertem MIIMETIQ sind ab Q1/2019 verfügbar.

Ihr Direktkontakt:
Christian Schmitz, Geschäftsführer exceet Secure Solutions, Tel.  +49 211 436989 0
E-Mail: info@exceet-secure-solutions.de – www.exceet-secure-solutions.de

Über exceet Secure Solutions

exceet Secure Solutions ist auf sichere Vernetzungslösungen spezialisiert und bietet hierzu Software, Hardware, Beratung und Services. Schwerpunkte sind IoT-Lösungen und IT Security mit besonderer Expertise im Gesundheitswesen und der Industrie. Ergänzt wird das Angebot durch Hardware Security Modules (HSMs), PKI-Lösungen sowie Produkte und Services für qualifizierte Signaturen und Zeitstempel, einschließlich Trust-Center-Betrieb.

Über NEXIONA

NEXIONA ist ein in Barcelona (Spanien) ansässiger Softwarehersteller mit Zweigniederlassung in Oxford (UK). NEXIONA entwickelt Softwaretools, mit denen Integratoren zum Aufbau privater IoT-Plattformen jegliche Art von Hardware und Software zusammenstellen, verbinden, steuern und integrieren können (Einsatz in der Cloud oder vor Ort).

MIIMETIQ ist eine von NEXIONA entwickelte IoT-Technologie. Eine Vielzahl von Kunden wie Arqiva, Ricoh, IBM, Hipra und Delphi setzen auf ihre Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit. Mit einer bestehenden und wachsenden Pool von mehr als 120 Kommunikationsprotokollen kann MIIMETIQ jede Art von Device oder Unternehmenssystem über jede Art von Netzwerk integrieren. MIIMETIQ überwindet damit eine grundlegende Problemstellung vieler Systemintegratoren: Der Anspruch, eine breite Vielfalt von ‘Dingen’ zu verbinden, sie zur Datenerfassung zu nutzen und diese Daten sinnvoll einzusetzen, um Geschäftsergebnisse zu verbessern.

Über TECH DATA

Tech Data nutzt die Möglichkeiten der Technologie, um die Welt zu verbinden. Dank unseres ganzheitlichen Leistungsspektrums aus Produkten, Services und Lösungen, hochspezialisierten Skills und Expertise im Bereich Zukunftstechnologien können Vertriebspartner Produkte und Lösungen auf den Markt bringen, die die Welt verbinden und Wachstum und Fortschritt fördern. Tech Data steht auf Platz 83 der Fortune 500® und wird bei Fortune seit 9 Jahren ununterbrochen als eines der weltweit angesehensten Unternehmen geführt.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

exceet Secure Solutions, NEXIONA and Tech Data Partner to introduce one of the securest gateways in the market

  • exceet Secure Solutions and NEXIONA enter technology partnership
  • Introduction of a highly secure egde gateway
  • Edge gateway includes MIIMETIQ EGDE IoT Platform from NEXIONA to ensure full data control for users.

exceet Secure Solutions, a specialist in large scale cryptography and security technologies and NEXIONA, an IoT middleware software company reached a technology agreement to introduce a highly secure edge gateway aiming at those customers who require the highest levels of security with complete control of their data.

exceet Secure Solutions launched a highly secure gateway running a complete IoT platform from NEXIONA (an adapted version of its MIIMETIQ EDGE) directly on device in Docker containers.

This agreement was possible thanks to the partnership Tech Data Germany has with both parties (exceet Secure Solutions and NEXIONA). As a value add distributor with a new  IoT & Analytics unit Tech Data recommended Nexiona IoT solutions out of a broad portfolio to exceet Secure Solutions.

“With this technology partnership the gateway will be able to manage local data and its connectivity with the corporate network. The gateway used by exceet connect BASE is not only equipped with a managed crypto chip, which allows an almost configuration-free and at the same time secure implementation, but also comes with a complete Docker runtime environment, which makes it especially easy for developers to distribute and maintain their IoT applications. Thus, the MIIMETIQ Edge provided as a Docker Container is an ideal companion for all customers who not only want to have full control over their gateways, but also want to keep the use of the data under control at all times.” says Christian Schmitz, Managing Director of exceet Secure Solutions.

“Data ownership and platform control is a major request in the market. Besides edge computing increasing security on the gateways is a major pain point in IoT environments. That is why this partnership is a real high value adding agreement to benefit customer needs. One of the major reasons why we all agreed in this powerful partnership is that there are already a lot of  customers asking for that specific solution. Our intention is to create an IoT ecosystem that can perfectly match market needs” says Jaume Rey, CEO of NEXIONA.

“The joint effort of Exceet, NEXIONA and Tech Data will make a powerful solution available to all customers with needs of high levels of data control and ownership. I am happy that Tech Data  could initiate this partnership making use of our holistic eco system. This is one of the strengths of Tech Data: connecting Business Partners to the best vendors in order to find state of the art reselling solutions for our partners”, says Peter Bachl, IoT Business Development Manager at Tech Data in Germany.

exceet secure gateways with MIIMETIQ installed will be available from Q1 – 2019

Your direct contact:
Christian Schmitz, Managing Director, Tel.  +49 211 436989 0
Email: info@exceet-secure-solutions.de – www.exceet-secure-solutions.de

About exceet Secure Solutions

exceet Secure Solutions is specialized in secure networking solutions and offers software, hardware, consulting and services. The focus is on IoT solutions and IT security with special expertise in healthcare and industry. The range is supplemented by hardware security modules (HSMs), PKI solutions and products and services for qualified signatures and time stamps, including trust center operation.

About NEXIONA

NEXIONA is a software manufacturer based in Barcelona (Spain) with an office in Oxford (UK).  NEXIONA creates software tools for System Integrators to connect, compose, control and integrate any type of hardware and software to build private IoT platforms (deployed on cloud or on premise).

MIIMETIQ is the IoT technology developed by NEXIONA. Diverse clients such as Arqiva, Ricoh, IBM, Hipra, Delphi, enjoy its flexibility, scalability and security. With an existing, and growing, bank of 120 communication protocols MIIMETIQ can integrate with any type of device or business system via any network. MIIMETIQ thus solves one of the fundamental obstacles encountered by many system integrators; the requirement to connect to a wide variety of ‘things’, collect data from them and use this in meaningful ways to improve business outcomes.

About TECH DATA

Tech Data connects the world with the power of technology. Our end-to-end portfolio of products, services and solutions, highly specialized skills, and expertise in next-generation technologies enable channel partners to bring to market the products and solutions the world needs to connect, grow and advance. Tech Data is ranked No. 83 on the Fortune 500® and has been named one of Fortune’s World’s Most Admired Companies for nine straight years.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Finalisten des BARC Start-up Awards und BARC Best Practice Awards für BI/Analytics & Data Management stehen fest

BARC präsentiert die Finalisten der BARC-Awards. Das Analystenhaus prämiert seit 2005 Softwareprojekte mit dem BARC Best Practice Award für Business Intelligence und Analytics. Innovative Start-ups im Bereich Analytics und Datenmanagement werden zum dritten Mal ausgezeichnet. Die Finalisten des BARC Best Practice Awards und des Start-up Awards stellen ihre Projekte und Geschäftsideen am 7. und 8. November auf dem BARC BI & Data Management Congress vor.

Im Finale des BARC Start-up Awards für Analytics und Datenmanagement haben in diesem Jahr die Firmen Motion Miners, Openasapp, Scoutbee, Semalytix und Soley die Chance sowohl Jury als auch Publikum mit ihrem Pitch zu überzeugen. „Auffällig war die hohe inhaltliche Bandbreite der Bewerber in diesem Jahr“, so Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer von BARC. „Es gab vor allem viele branchen- und funktionsspezifische Analyse- und Optimierungslösungen, beispielsweise für Logistik, Produktion, Qualitätssicherung, Einkauf oder Vertrieb. Insgesamt musste sich die Jury wieder zwischen vielen spannenden jungen Unternehmen mit guten Ideen entscheiden.“

BARC verleiht den Best Practice Award für das beste Anwenderprojekt in BI/Analytics und Datenmanagement in den Kategorien „Mittelstand“ und „Konzernlösung“. Die Finalisten in der Kategorie „Mittelstand“ sind die Unternehmen Hannover Rück und Scout24 sowie die Stadt Kaiserslautern. Die nach der Vorauswahl überzeugendsten „Konzernlösungen“ haben DB Fernverkehr, Festo und WMF eingereicht. „Es war in diesem Jahr auffällig, wie stark Unternehmen bereits technische Innovationen wie Cloud-Computing, analytische Datenbanken, Big Data Lösungen oder Visualisierungswerkzeuge zur Verbreiterung des Datenanalysespektrums von Self-Service BI bis hin zum Einsatz von Data Science/Advanced Analytics nutzen. Die Zuschauer können sich wieder auf spannende Projektberichte mit zahlreichen Best Practices freuen“, meint Dr. Carsten Bange.

Die Jurys bestehen aus namhaften Business-Intelligence-Experten aus Wissenschaft, Praxis und Medien. Die Präsentation der Finalisten und die Verleihung der Awards finden am 7. und 8. November im Rahmen der BARC Konferenzen auf der Big Data World in der Messe Frankfurt statt. Der Eintritt zum gesamten Konferenzprogramm ist für Fachanwender kostenlos.

Über den Best Practice Award

BARC zeichnet mit dem Best Practice Award Business Intelligence und Analytics jährlich Softwareprojekte aus. Diese zeichnen sich durch ihren wirtschaftlichen Nutzen sowie vorbildliche Methoden und Vorgehensweisen bei der Implementierung aus. Der Preis wird in den Kategorien Mittelstand- und Konzernlösung vergeben. Zu den Bewertungskriterien zählen die eingesetzte Technik, das inhaltliche Konzept, eine erkennbare Anwenderorientierung, die Kosten-Nutzen-Relation sowie geschaffene Innovationen. Aus den Bewerbungen muss deutlich hervorgehen, warum das jeweilige Business-Intelligence-Projekt einen hohen Geschäftsnutzen erzielen konnte. Zudem müssen quantifizierbare und qualitative Ergebnisse vorliegen.

Über den BARC Start-up Award

Mit dem BARC Start-up Award für Analytics und Datenmanagement zeichnet das unabhängige Beratungs- und Analystenhaus BARC Start-ups aus. BARC prämiert Unternehmen, die Daten innovativ aufbereiten, nutzen, eine nutzenstiftende Lösungen entwickeln und hierfür eine Softwarelösung oder softwaregestützte Dienstleistung anbieten. Unternehmen, deren Gründung maximal sechs Jahre zurückliegt, dürfen sich für den BARC Start-up Award bewerben. Zudem muss ihr Hauptsitz in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz liegen. Bei der eingereichten Lösung muss es sich um eine Software oder softwareunterstützende Dienstleistung handeln, die im Umfeld von Business Intelligence, Datenanalyse, Planung und Simulation oder dem Datenmanagement für diese Aufgaben angesiedelt ist. Das vorgestellte Produkt sollte zumindest als funktionsfähiger und demonstrierbarer Prototyp vorliegen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

OVH präsentiert die freie Cloud

OVH hat gestern sein gesamtes Ökosystem auf dem jährlichen OVH Summit in Paris versammelt. Mehr als 3000 Besucher, darunter Kunden, Partner und IT-Spezialisten, nahmen an der Eröffnung der Veranstaltung, die in diesem Jahr zum sechsten Mal stattfindet, teil. Octave Klaba, Vorstandsvorsitzender und Gründer von OVH, sowie der kürzlich zum CEO ernannte Michel Paulin, moderierten die Auftaktveranstaltung.

Klaba betonte gleich zu Beginn des Summits seine Vision einer anderen Cloud. OVH befindet sich im Zentrum der digitalen Transformation und will daher die Alternative sein, die eine freie Cloud ermöglicht, um seine Kunden und Partner weiterhin auf dem Weg zum Erfolg zu begleiten.

Damit alle hiervon profitieren, hat sich OVH zum Ziel gesetzt, dass jeder Einzelne über seine Daten bestimmen kann und dass Innovationen frei vorangetrieben werden, und zwar über eine intelligente, „smarte“ Cloud, die von CEO Michel Paulin vorgestellt wurde. „smart“ steht dabei für eine einfache (franz. Simple) und schnell einsetzbare Cloud, für eine Multilokale Cloud, die weltweit verfügbar und nah bei den Nutzern ist, für eine erschwingliche (engl. Accessible) und planbare Cloud, für eine Reversible Cloud, die offen und interoperabel ist sowie für eine Transparente und verantwortungsvolle Cloud.

Eine umfassende Strategie für vier OVH Kernbereiche

Um diese Vision umzusetzen, hat OVH vier Kernbereiche geschaffen, die den unterschiedlichen Kundentypen von OVH und deren Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen angepasst wurden.

OVH wird diese vier Kernbereiche über die nächsten Monate Schritt für Schritt verfügbar machen. Für jeden Bereich wird OVH weitere Details dazu bekannt geben, wie er den sich wandelnden Anforderungen und dem Nutzerverhalten der Kunden gerecht wird.

OVHmarket: Ein digitaler Werkzeugkoffer, um das eigene Wachstum voranzutreiben

OVHmarket ist ein digitaler Werkzeugkoffer für Unternehmen, die sich mit der Digitalisierung weiterentwickeln und ihr Wachstum beschleunigen wollen. Sie profitieren von einer Auswahl an schnell implementierbaren Webhosting-, Telekommunikations- und Cloud-Lösungen, die einfach umzusetzen und erschwinglich sind, sowie von lokalen OVH Partnern unterstützt werden.

  • Mit dem Cloud Web Hosting können Nutzer eigene Webprojekte wie beispielsweise eine Website, eine E-Commerce-Plattform oder eine mobile App in einer gesicherten und leistungsstarken Umgebung umsetzen. Die innovative Lösung kombiniert die Einfachheit von Managed Hosting mit den Vorteilen eines dedizierten Virtual Private Servers. Für die Nutzung sind außerdem keine besonderen Administrationskenntnisse erforderlich.
  • Mit der Lösung Visibility Pro können Kunden, die ein Webhosting Angebot nutzen, Informationen und Kontaktdaten ihres Unternehmens über eine zentrale Oberfläche – das OVH Control Panel – in mehreren Verzeichnissen online verwalten. Dadurch wird die Sichtbarkeit des Unternehmens in Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und auf Web Browsern erhöht und die Interaktion mit den Communitys vereinfacht, indem es zielgerechte Inhalte veröffentlichen oder auf Kommentare aus der Community antworten kann.

OVHspirit: Alle Infrastrukturen zum Errichten der eigenen Cloud-Plattform

Über diesen Kernbereich werden alle Infrastrukturen zum Errichten von Cloud-Plattformen angeboten. Experten für Infrastruktur, Hardware und Netzwerke, die für sich oder ihre Kunden eine Cloud-Plattform einrichten möchten, können hierfür auf einer skalierbaren und multilokalen Cloud-Infrastruktur aufbauen. Diese basiert auf den modernsten Technologien, die auf spezifische Anforderungen zugeschnitten sind und dabei ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

  • Für alle Kunden mit einem OVH Dedicated Server wird OVH die Bandbreite in den nächsten Wochen verdoppeln – bei gleichbleibenden Preisen: Kunden, die bisher ein Angebot mit einer Bandbreite von 500 Mbit/s besitzen, werden zum selben Preis eine Bandbreite von 1 Gbit/s erhalten.
  • OVH wird seine Dedicated Server Reihen komplett neu überarbeiten. Ziel ist es, eine vielfältigere und einfacher strukturierte Angebotspalette zu schaffen, die für die professionelle Nutzung angepasst ist und dabei preislich wettbewerbsfähig bleibt. Die Dedicated Server und VPS werden weiterhin von modularen Speicherlösungen sowie von den OVH Netzwerk- und Sicherheitsdienstleistungen profitieren: OVH bietet ein eigenes, weltweites Glasfasernetzwerk mit einer Kapazität von 15 Tbit/s und 34 Präsenzpunkten sowie einen im Preis inbegriffenen DDoS-Schutz. Die Angebote werden in den 28 OVH Rechenzentren auf vier Kontinenten, darunter auch in den USA, verfügbar sein. OVH bleibt im Übrigen der weltweit einzige Anbieter von Dedicated Servern sowohl innerhalb als auch außerhalb des Geltungsbereichs des Patriot Acts und des Cloud Acts.
  • Darüber hinaus aktualisiert OVH auch seine Premium-Reihe an Dedicated Servern. Die HG 2019 Server gehen auf die Bedürfnisse von Unternehmen ein, die sich erstklassige Produkte in Bezug auf Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung wünschen und ihre Kosten dabei geringhalten möchten. Die Server basieren auf den Intel Xeon Scalable Prozessoren, Intel Optane DC Technologien sowie 3D NAND Solid State Drives und sind insbesondere für die intensive Datenverarbeitung geeignet. Diese Innovation ist nur möglich durch die starke Partnerschaft zwischen OVH und Intel, die dazu dient, eine neue Generation von Cloud-Infrastruktur-Diensten zu entwickeln. Noch vor Ende des Jahres wird OVH diese Produktreihe mit Servern erweitern, die speziell auf die Nutzung von Künstlicher Intelligenz ausgelegt sind.

OVHstack: Die Public Cloud Plattform mit offenen Standards

OVHstack ist eine Public-Cloud-Plattform mit offenen Standards. Sie richtet sich an Anwender des Cloud-Ready-Ansatzes, die skalierbare Anwendungen in der Cloud entwickeln möchten. Sie profitieren von einer weltweit implementierten Public Cloud, die sich leicht in ihr Ökosystem integrieren lässt und dabei reversibel bleibt.

  • Um auch den Anforderungen von Cloud-Natives und Entwicklern, die auf Microservice-Architekturen aufbauen wollen, gerecht zu werden, startet OVH Managed Kubernetes in einer privaten Beta-Version. Die Plug-and-play- Kubernetes-Plattform wird über die OVH Public Cloud verwaltet und kombiniert Agilität, Flexibilität sowie Leistung zu einem wettbewerbsfähigen Preis.
  • Um die Datenverarbeitung einfacher zu gestalten, bietet OVH eine breite Auswahl gebrauchsfertiger Dateninfrastrukturen an: Die OVH Analytics Data Platform ist eine Open-Source-Lösung für Big-Data-Analysen, die auf Apache Hadoop basiert und innerhalb einer Stunde auf der Public Cloud eingerichtet werden kann. Bei den neuen Cloud Databases Angeboten stehen von jetzt an MariaDB, MongoDB, MySQL, PostgreSQL und Redis zur Verfügung. In Verbindung mit diesen Angeboten für Datenverwaltung und -verarbeitung, und um die Einführung von Deep-Learning-Technologien zu beschleunigen, fügt OVH seinem Public Cloud Katalog eine neue GPU Reihe hinzu: ein NVIDIA GPU Angebot aus der Reihe TESLA V100 sowie die zugehörige Software-Plattform NVIDIA GPU Cloud. Zu den weiteren für dieses Jahr geplanten Innovationen gehören das Cloud Databases Angebot, das mit hochverfügbaren Angeboten ergänzt wurde, eine schlüsselfertige Machine-Learning-Plattform sowie Tools für Data Processing wie Apache Spark „as a service“.
  • Darüber hinaus wächst OVH weiter in der Asien-Pazifik-Region. Bis Ende des Jahres wird in den beiden Rechenzentren in Singapur und Sydney die OVH Public Cloud mit den Instance und Storage Reihen verfügbar sein. Außerdem wird die Public Cloud auch in drei neuen Regionen in Frankreich zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig integriert OVH einen virtuellen Router und einen Loadbalancer (Instance Reihe) sowie Monitoringtools für die Kontrolle von Verbrauch und Leistung in sein Public Cloud Angebot.

OVHenterprise: Eine alternative Cloud für den erfolgreichen digitalen Wandel

OVHenterprise bietet eine alternative Cloud für die erfolgreiche digitale Transformation. Dieser Kernbereich richtet sich an Entscheidungsträger, die strategische Ziele mithilfe eines alternativen Cloud-Anbieters erreichen wollen. Sie behalten die Kontrolle über ihre Daten, indem sie hybride Cloud-Strukturen nutzen, die sowohl auf der OVH Private und Public Cloud sowie auf weiteren auf dem Markt verfügbaren Cloud-Lösungen basieren.

  • OVH erweitert sein Angebot kontinuierlich, um Unternehmen bei der Entwicklung einer Multi-Cloud-Strategie, bei der On-Premise-Infrastrukturen und Cloud-Infrastrukturen kombiniert werden, zu begleiten. Dafür steht OVHcloud Connect, das es Kunden ermöglicht, sich völlig isoliert und zu hundert Prozent gesichert mit dem OVH Netz über zahlreiche, weltweit verfügbare PoPs zu verbinden. Dabei wird ihnen ein hoher Grad an Zuverlässigkeit und Flexibilität geboten.
  • Darüber hinaus wird mit der Integration der vSAN-Technologie von VMware das Angebot von OVH für Software Defined Datacenter (SDDC) weiter ausgebaut. Die vSAN-Hosts integrieren einen lokal basierten Speicher auf Grundlage der neuen NVMe/SSD Technologien und gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung hyperkonvergente Infrastrukturen und High-Performance. „OVH bietet über die VMware Cloud Provider Platform fortgeschrittene Private-Cloud-Lösungen, die es Kunden ermöglichen, die Vorteile einer konsistenten Infrastruktur zu nutzen und Operationen sowohl lokal als auch in der Cloud durchzuführen. VMware vSAN hilft den Kunden von OVH, ihre Rechenzentren ohne Risiken und mit kontrollierbaren Kosten zu entwickeln sowie entsprechend der sich ändernden unternehmerischen Bedürfnisse zu skalieren”, so Rajeev Bhardwaj, Vice President of Product Management, Cloud Provider Software Business Unit, VMware.
  • Die OVH Unternehmensgruppe stärkt die Beziehungen zu ihren Technologiepartnern. Ein Highlight ist das Angebot von Veeam Enterprise, das es allen Nutzern von VMware-Virtualisierungslösungen — egal, ob sie OVH Kunden sind oder nicht — ermöglicht, von einer großen Flexibilität für Veeam Lizenzen zu profitieren. So können die Kunden Backups von virtuellen Maschinen unabhängig von deren Standort durchführen (on-site, bei einem anderen Cloud-Anbieter und natürlich bei OVH) und dabei die Kontrolle über ihre digitalen Infrastrukturen behalten.

Mit der Vorstellung seines alternativen und offenen Modells hat OVH auf dem sechsten OVH Summit seine Position als weltweiter Akteur und führender Cloud-Anbieter auf dem europäischen Markt bestätigt. OVH setzt sein Wachstum auf diesem stark umkämpften Markt fort und vertraut weiterhin auf die Kraft der Innovation, dem Wachstumsmotor von morgen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ASC Public Cloud geht an den Start

Die ASC Technologies AG bietet ab sofort ihr gesamtes Portfolio mit innovativen Lösungen für die Aufzeichnung, die Analyse und das Qualitätsmanagement von Unternehmenskommunikation in einer eigenen Public Cloud an – der ASC neo cloud. Die Cloud-Services gewährleisten Anwendern hohe Verfügbarkeit, größtmögliche Flexibilität bei geringen Investitionskosten und schneller Implementierung.

„Die ASC neo cloud ist die perfekte Lösung für Unternehmen jeder Größe – vom kleinen Mittelständler bis hin zum Großkonzern“, sagt Dr. Gerald Kromer, Chief Executive Officer von ASC. „Wir schaffen einen Mehrwert für unsere Kunden, indem wir ihnen Lösungen aus der Cloud bieten, die flexibel skalierbar, einfach bedienbar und ausfallsicher sind.“ Kunden profitieren ganz entscheidend vom Einsatz der Cloud Services: Sie nutzen und bezahlen die Dienste nur dann, wenn sie diese benötigen. Teure IT-Investitionen und hohe Administrationsaufwände gehören der Vergangenheit an – geringe „Total Cost of Ownership“ sind ein klarer Vorteil gegenüber klassischen On-Premise-Lösungen.

Bereits vor einigen Jahren hat ASC sich darauf ausgerichtet, sein Lösungsportfolio als Services aus der Cloud anzubieten – zunächst über Partner-Clouds und jetzt auch über die eigene neo cloud. Die Analysten von Gartner liefern die Zahlen zu dieser Strategie: Einer Studie zufolge wächst der Cloud-Telefonie-Markt in den kommenden drei Jahren um knapp 16 Prozent während die Investitionen in klassische Telefonanlagen um rund 10 Prozent rückläufig sind – eine tiefgreifende Veränderung. Der weltweite Markt für Cloud-Lösungen insgesamt soll im gleichen Zeitraum von knapp 190 Milliarden US Dollar auf über 300 Milliarden US Dollar wachsen.

Die Cloud Services der ASC neo cloud ermöglichen die Erfassung, Speicherung und Archivierung der kompletten Unternehmenskommunikation nach vorgegeben Sicherheitsstandards über alle Kanäle – Telefonie, Chat, SMS, Video und Screen – hinweg. So unterstützt die cloudbasierte Aufzeichnungslösung ihre Kunden bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben und gesetzlichen Richtlinien wie MiFID II und DSGVO. In Verbindung mit leistungsfähigen Analysefunktionen erhalten Unternehmen ein wichtiges Tool für Business Intelligence, zielgerichtete Service-Optimierung, Qualifizierung von Mitarbeitern sowie zur Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Die ASC neo cloud bietet aufgrund ihrer ausgereiften Multimandantenfähigkeit höchste Datensicherheit: Der Zugriff und die Speicherung von Daten sind strikt nach Mandanten getrennt, sodass die Services nicht nur europäischen Datenschutz-Standards entsprechen, sondern auch in sensiblen Bereichen mit besonders hohen Anforderungen – wie in Banken – eingesetzt werden. Bereitgestellt werden die Services über die Plattform Microsoft Azure. Der Vertrieb der ASC neo cloud erfolgt weltweit über ein dichtes Netz an Businesspartnern.

Für mehr Informationen über das Portfolio von ASC besuchen Sie bitte www.asc.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Das neue RISC-basierte DIN-Rail IoT-Gateway von AXIOMTEK mit NXP i.MX6UL Cortex-A7 528 MHz Prozessor und LabVIEW – IRU131

Unkomplizierte Gestaltung einer Benutzeroberfläche

Das neue RISC-basierte DIN-Rail Gateway IRU131 von AXIOMTEK erleichtert merklich die Kommunikation zwischen dem Gerät und der Cloud. Das Embedded System wird von dem stromsparenden NXP i.MX6UL Cortex-A7 528MHz Prozessor angetrieben und unterstützt LabVIEW, wodurch der Nutzer unkompliziert eine Benutzeroberfläche für Anwendungen gestalten kann. Gleichzeitig ist der Hutschienen-PC kompakt und schmal, sodass die Einbindung in eine Vielzahl von Umgebungen problemlos möglich ist. Das IoT-Gateway gehört der Schutzklasse IP40 an und hält rauen industriellen Bedingungen stand, was durch das FCC- und CE-Zertifikat bestätigt wird.

Überwachungs -und Managementfunktion

„Das kompakte und hochleistungsfähige IRU131 wurde für stromsparende, aber auch für nicht verbrauchsarme IIoT-Anwendungen geschaffen. Hierzu zählen z.B. die Maschinenüberwachung und vorausschauende Wartung. Das Gateway sorgt außerdem für eine Kommunikation der Maschinen untereinander, die durch die Verbindung zum Internet erst möglich ist. Der Hutschienen-PC kann in engen Räumen montiert werden und bringt verschiedene In- sowie Output-Ports mit sich, die eine schnelle Übertragungsrate haben“, erläutert Jessie Wu, die Produkt Managerin der Software and Solution Division von AXIOMTEK. Sie betont zudem, dass das IRU131 mit einer Betriebstemperatur von -40°C bis +70°C schweren Arbeitsbedingungen stand hält und auch bei Vibrationen bis 2G einsatzbereit ist. Auch die Versorgungsspannung mit einem Blockstecker lässt Vielfalt zu und reicht von 9V bis 48V DC. Das sofort einsatzbereite DIN-Rail Gateway ist somit perfekt als Kontrolle, die ausschließlich mit Maschinen funktioniert, für industrielle Maschinen, Parking IoT und viele weitere Anwendungen, die Überwachungs- und Managementfunktionen erfordern.

Ports mit Isolationsschutz

Das IRU131 verfügt über vielseitige eingebaute I/O-Ports mit Isolationsschutz zu denen eine serielle Schnittstelle (RS-232/422/485), ein 10/100 Mbps LAN Port, ein USB 2.0 Port und ein 2-IN/1-OUT DIO Port zählen. Der lüfterlose Hutschienen-PC ist zusätzlich mit zwei PCI-Express-Mini-Card-Slots sowie einem SIM-Card-Slot für eine Wireless Verbindung ausgestattet. Für ausreichenden Speicherplatz sorgen eine integrierte 8 GB eMMC und 512 MB DDR3 als Arbeitsspeicher. Das Industrial IoT-Gateway unterstützt das standardisierte Betriebssystem Yocto (Fido) Linux, um die Entwicklung von Software Programmen zu erleichtern.

Das neue Industrial IoT-Gateway IRU131 ist ab sofort für Sie erhältlich. Bei Produktanfragen steht Ihnen unser Vertriebsteam gerne unter welcome@axiomtek.de zur Verfügung.

Haupteigenschaften

  • RISC-basierter (i.MX 6UltraLite) Prozessor 528 MHz
  • 512 MB DDR3 SDRAM
  • 8 GB eMMC
  • Zwei PCI-Express-Mini-Card-Slots (Wi-Fi, 3G/4G oder LoRa)
  • Versorgungsspannung mit Blockstecker von 9V bis 48V DC
  • Unterstützt Linux als Betriebssystem (Yocto)
  • Betriebsbereit bei -40°C bis +70°C

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Vonage ergänzt und vereinfacht Multichannel-Business-Kommunikation durch neue Nexmo-APIs

Vonage (NYSE: VG), einer der führenden Anbieter von Cloud-Kommunikationslösungen für Unternehmen, gibt die Einführung einer hochmodernen Messaging-Lösung durch Nexmo, der Vonage API-Plattform, bekannt. Herzstück der neuen Lösung sind zwei neue APIs: die Messages API und die Dispatch API. Aktuell noch in der Beta-Version verfügbar, sorgen die neuen APIs mit einfachen, zuverlässigen Multichannel-Funktionen für eine vielseitige, attraktive Customer Experience.

Die Messages und Dispatch APIs von Nexmo ermöglichen den Kundenkontakt über den vom Kunden bevorzugten Kanal. Die Messages API bietet Zugang zu den Chat-Applikationen sozialer Netzwerke wie Facebook Messenger, Viber Service Messages und WhatsApp oder zu traditionellen Kanälen wie MMS oder SMS – alles über ein und dieselbe API.

Mit der Dispatch API können die Unternehmen wichtige Nachrichten über ein individuell angepasstes Routing versenden. Erreicht die erste Nachricht den Empfänger nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums, wird automatisch auf alternative Kanäle ausgewichen. Dank der neuen APIs lässt sich die Kundenkommunikation noch effektiver gestalten, denn sie gestatten es, den Kunden auf dem für ihn attraktivsten Kanal anzusprechen.

Durch die zunehmende Verbreitung sozialer Medien eröffnen sich den Unternehmen jetzt noch mehr Möglichkeiten, ihre Kunden auf persönliche, kosteneffektive und nachhaltige Weise anzusprechen. Denn in sozialen Chat-Apps können nicht nur Text-, sondern auch Bild-, Audio- und Videoinhalte ausgetauscht werden. Sie liefern die Zusatzinformationen, die der Kunde heutzutage erwartet.

„Da immer mehr Verbraucher Chat-Apps nutzen, ist es für Unternehmen wichtig, über mehrere Kanäle mit ihren Kunden kommunizieren zu können“, so Mark Winther, VP Telecom Consulting für IDC. „Die Messages und Dispatch APIs von Nexmo bieten uns nicht nur das, sondern gewährleisten auch eine effektive und zuverlässige Übermittlung der Nachrichten.“

Mit der wachsenden Zahl sozialer Chat-Apps steigen aber auch die technischen Anforderungen an die Implementierung einer Messaging-Lösung. Die Messages und Dispatch APIs von Nexmo ermöglichen es Unternehmen, mit dieser dynamischen Entwicklung Schritt zu halten, ohne sich mit der Komplexität auseinandersetzen zu müssen. Die APIs abstrahieren die Integration mehrerer Messaging-Kanäle, führen sie im Hintergrund aus und fassen ähnliche Funktionalitäten zusammen. Unabhängig vom Kanal sorgen die APIs so für eine einheitliche, nutzerfreundliche Integration.

Damit stellt Nexmo eine Messaging-Lösung bereit, die einfacher und zuverlässiger ist als alle derzeit verfügbaren Produkte. Unternehmen haben so mehr Zeit, sich auf die Kundengewinnung zu konzentrieren – statt sich mit den Anforderungen der Social-Apps oder der komplexen Integration mehrerer APIs beschäftigen zu müssen.

„Wir bei Vonage wissen, wie wichtig, aber auch wie aufwendig es für Unternehmen ist, mit ihren Kunden eine nahtlose Kommunikation herzustellen. Egal, um welche neuen Messaging-Kanäle es geht“, so Omar Javaid, Chief Product Officer bei Vonage. „Gemeinsam bieten die Messages API und die Dispatch API die notwendige Agilität und Kontrolle, um rasch und unkompliziert strategisch wichtige neue Kanäle zu integrieren – und die Übermittlung jeder einzelnen Nachricht sicherzustellen. Das setzt Ressourcen frei und ermöglicht es Unternehmen, sich auf das zu besinnen, was am wichtigsten ist: eine attraktive Customer Experience und bessere Ergebnisse.“

Internationale Kunden wie Aramex, eines der weltweit führenden Expressdienst- und Logistikunternehmen, setzen die Messages API bereits erfolgreich ein. Sie möchten durch die Nutzung von Kommunikationskanälen wie WhatsApp Business ihre Customer Experience optimieren. 

„Wir suchen ständig nach Wegen, unsere Customer Experience neu zu erfinden und digitale Touchpoints zu optimieren. Durch unsere Zusammenarbeit mit Nexmo als Lösungsanbieter für WhatsApp Business möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit einer hochintegrierten Customer Journey bieten“, erklärt Mohammed Sleeq, Digital Transformation Director bei Aramex. „Diese Partnerschaft wird die Zahl der Interaktionen über das Kontaktcenter reduzieren. Außerdem werden wir personalisierte Möglichkeiten anbieten, mit denen uns die Kunden bei Bedarf neue Lieferanweisungen, ihren Standort und Wünsche für die Heimzustellung mitteilen können. Mobilität und Flexibilität sind auch weiterhin unabdingbar, um eine ultimative Kundenzufriedenheit zu erreichen. Durch die Einführung neuer Kanäle über die neuen Nexmo-APIs werden wir die Effizienz unserer Kundenkommunikation erhöhen.“

Nexmo Messages API – Highlights
Die Messages API ermöglicht die einfache Kommunikation mit Kunden über die von ihnen bevorzugten Kanäle, beispielsweise über die Chat-Apps der großen sozialen Netzwerke oder via SMS und MMS. Hier die wichtigsten Funktionen:

  • Übermittlung von Nachrichten mit den verschiedensten Inhalten wie Bilder, Audio- und Videodateien, Textdateien und Standortdaten
  • Callbacks zu Einzelereignissen mit detaillierten Ergebnissen wie Zeitstempel, Nachrichtenstatus, Kosten und ggf. einer Fehlermeldung
  • Direktverbindung zu Netzbetreibern und optimierte SMS-Zustellung dank der patentierten Adaptive Routing™-Technologie von Vonage

Nexmo Dispatch API – Highlights
Die Dispatch API stellt die Nachrichtenübermittlung sicher, da sie den Unternehmen ermöglicht, auch andere Kommunikationswege als SMS bzw. den kosteneffektivsten oder bevorzugten Nachrichtenkanal zu nutzen. Sie profitieren zudem von einer integrierten Ausfallsicherung. Hier die wichtigsten Funktionen:

  • Zuverlässige Nachrichtenübermittlung über den bevorzugten Kanal des Kunden: automatische Umleitung ungelesener oder nicht zugestellter Nachrichten auf einen anderen Kanal, abhängig vom Zeit- bzw. Nachrichtenstatus; auf diese Weise wird die Übermittlung wichtiger Informationen an den Kunden sichergestellt.
  • Einfache Einrichtung und Nutzung sozialer Kommunikationskanäle für Bestandskunden: Implementierung einer benutzerdefinierten Social-Messaging-Strategie mit nur einem API-Aufruf
  • Ein abschließendes Callback-Ereignis für Entwickler mit Angaben zu Gesamtkosten und dem Ergebnis des Zustellversuchs

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Layer2 Launches a New Edition of their Layer2 Cloud Connector for seamless Data Integration and Synchronization with Data Provider Flat Rate.

Layer2 leading solutions is a specialist for creating and developing innovating products, solutions, and features for data integration with a major focus on Microsoft Office 365, SharePoint, and Azure. They are known for their “Swiss Army Knife” of data integration: The Layer2 Cloud Connector.

With the existing Personal and Professional Edition of the Layer2 Cloud Connector, Layer2 already covered up small and mid-sized companies in the past. Customers who wanted to go beyond typically integrated systems like SharePoint, Office 365, OneDrive, and Azure often had to invest in 3rd party providers. The new released Enterprise Edition closes this gap. By introducing an annual subscription-based data provider flat rate, companies have the possibility to optimize their business in a very cost-effective way Therefore, Layer2 regularly includes new out-of-the-box data providers in the Layer2 Cloud Connector.

As a starting point, highly requested systems such as JIRA, ServiceNow, QuickBooks, MailChimp, JSON-based Web Services, or Google Services are now easily integrated with these new out-of-the-box providers.

Layer2 Cloud Connector – data integration and synchronization in just minutes without programming

Data integration via the Layer2 Cloud Connector is seamless without programming efforts and modifying on the connected systems, hence no installation or customization on systems and the connected data sources are required. It can be hosted locally (as a Windows Service), in public, or in private clouds (like Azure) to connect and sync 100+ widely used IT systems and apps. The solution comes with an easy to use management interface for setting up connections, mapping of data fields, scheduling data synchronizations, and providing flexible logging with just a few clicks. Based on C#, the “Dynamic Columns” feature can add data calculations, transformations, and customer-specific business logic directly to the synchronization. The connector simply keeps data in sync, one-way or even two-way, with flexible create, update, and delete options as well as synchronization conflict management.
In general, the Layer2 products are characterized by adding additional features to the Microsoft Cloud and help customers to quickly adapt and improve working with their software without any specific data integration knowledge.

Layer2 offers discount for Professional Edition users

Existing customers of the Layer2 Cloud Connector Professional Edition with a valid Software Assurance can upgrade to the Enterprise Edition with a granted discount of 50% on the first annual fee.

Free download after registration

Prospects can download the Layer2 Cloud Connector after registration as a completely free Shareware Edition with limited features on the vendor’s homepage.

About Layer2 Cloud Connector

The Layer2 Cloud Connector can integrate data and keep documents in sync between 100+ corporate IT systems without programming. It is typically used for migration, backup, or permanent two-way synchronization to connect services and apps, local or cloud-based, such as Microsoft Office 365, SharePoint, Dynamics, Azure, SQL/ERP/CRM, file shares, and more.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

digicom Eventrouting von dtms erreicht Platz 2 in der ITK-Leserwahl 2018 der funkschau

Mehr als 7.000 Leser der funkschau, in erster Linie Business-Entscheider, IT-Experten, Systemhäuser und ITK-Anwender, haben bei der funkschau Leserwahl 2018 abgestimmt. In der Kategorie Call-Center/Contact-Center-Lösungen erreichte digicom Eventrouting unter 15 nominierten Produkten einen hervorragenden zweiten Platz.

Automatic Call Distribution (ACD) war gestern, heute leistet Eventrouting deutlich mehr – das ist der Ansatz von dtms digicom. Die Cloud Contact Center Applikation verbindet Prozesse und vorhandene Systeme nahtlos miteinander und bündelt alle Informationen und Abläufe unter einer einheitlichen Oberfläche. Über die professionelle Anrufsteuerung hinaus synchronisiert digicom dabei vom E-Mail bis zum Chat alle relevanten Kommunikationskanäle, automatisiert Routinen und lässt sich unter anderem auch für das effiziente Besuchermanagement nutzen.

Eindrucksvoller Beleg für wachsende Marktpräsenz

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im anspruchsvollen Marktsegment Call-Center/Contact-Center-Lösungen als einer der führenden Anbieter wahrgenommen werden und danken allen, die für uns gevotet haben‟, erklärt Thomas Lang, CEO der dtms GmbH. „Bei der Abstimmung haben wir einige große Namen hinter uns gelassen, was uns zeigt, dass der von uns eingeschlagene Weg genau richtig ist: digicom basiert auf der Erfahrung, die wir in 20 Jahren Entwicklungsarbeit an Kundendialogsystemen quer über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg gesammelt haben. Dabei haben wir uns konsequent dafür entschieden, das ganze Bild in den Blick zu nehmen und eine systemübergreifende Lösung zu schaffen. Zu diesem Ansatz gehört die Bereitschaft, unseren Kunden genau zuzuhören, individuell auf deren Bedürfnisse einzugehen und auf den vor Ort bereits vorhandenen Prozessen und IT-Strukturen aufzusetzen. Mit dieser Strategie – und mit der jederzeit möglichen Integration leistungsfähiger KI-Anwendungen – hat digicom Eventrouting innerhalb kürzester Zeit eine hohe Bekanntheit bei Entscheidern und Multiplikatoren erreicht.‟

Detaillierte Infos und die Möglichkeit zum kostenlosen 30-Tage-Test finden Sie auf www.dtms.de/… .

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox