Aufnahmetag für den ENTREPRENEURS CLUB

Dieser allgemeine Aufnahmetag richtet sich in erster Linie an Kandidaten, die durch ein Management-Buy-In unternehmerisch tätig werden möchten oder . Die Teilnahme setzt eine erfolgreiche Bewerbung voraus. Vorbereitungen für den Allgemeinen Aufnahmetag sind nicht notwendig.

Der nächste Aufnahmetag findet am 4. Februar 2019 bei Sixt SE statt. Bitte bewerben Sie sich mit einem Motivationsschreiben und einem Kurzlebenslauf bei daniel.meixner@entrepreneursclub.eu. Für Rückfragen erreichen Sie Herrn Daniel Meixner telefonisch unter +49 (0)89 4161465-16.

Für die Aufnahme als Mitglied in den ENTREPRENEURS CLUB ist das erfolgreiche Durchlaufen des Aufnahmeverfahrens obligatorisch. Nach schriftlicher Bewerbung mit Kurzlebenslauf (CV) und Motivationsschreiben wird an einem der Aufnahmetage die Entscheidung über die Aufnahme getroffen.  

Mindestvoraussetzungen für Bewerber:

  • akademischer Abschluss
  • Unternehmennachfolge wird zeitnah angestrebt, durchgeführt oder ist absolviert worden    
  • unternehmerische Eignung

Weiterführende Informationen über den ENTREPRENEURS CLUB finden Sie hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Save the date: „Mehr Zeit und Geld durch Digitalisierung?“ am 13. Februar 2019 in Augsburg

Am 13.02.2019 stellen mittelständische Unternehmen gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg digitale Unterstützung für betriebliche Herausforderungen vor. Neben Erfahrungsberichten und Thementischen wird es auch praktisch: Die Lernfabrik für vernetzte Produktion (LVP), das Robotikum des Fraunhofer IGCV und das Mittelstand 4.0-Mobil zeigen die Technologien live.

Produzierende Unternehmen stehen heute vielen Herausforderungen gegenüber: volle Auftragsbücher, Fachkräftemangel oder Flexibilisierung sind nur ein paar Beispiele. Bei vielen dieser Herausforderungen kann Digitalisierung unterstützen – aber wie?

Am 13. Februar 2019 berichten mittelständische Unternehmen über ihre Erfahrungen und wie sie die digitale Unterstützung umsetzen. In einer Podiumsdiskussion mit den Unternehmen werden Hürden und Chancen diskutiert und Fragen aus dem Publikum beantwortet. Keynote-Redner Frank Rieger vom Chaos Computer Club beschäftigt sich mit dem Thema, welche Rolle der Mensch in der Arbeit der Zukunft einnimmt: Sind wir Menschen zwangsläufig die Verlierer in der Maschinenwelt, oder haben wir die Chance, neue, positive Lebensbedingungen zu gestalten?

Ein Wissens-Parcours bietet an mehreren Stationen Infos und Austausch mit Fachleuten zu Themen wie „digitale Arbeitsunterstützung“, „Produktionsautomatisierung“, „E-Commerce“ oder „Mitarbeitereinbindung und -akzeptanz“.

Teilnehmende können die Technologien auch live erleben: Führungen im Mittelstand 4.0-Mobil, in der Lernfabrik für vernetzte Produktion (LVP), im Robotikum des Fraunhofer IGCV und im Textil- und Industriemuseum machen’s möglich!

Was:     Mehr Zeit und Geld durch Digitalisierung?
             Erfolgsgeschichten hören – Technologien erleben – Lösungen finden

Wo:      Staatliches Textil- und Industriemuseum, Provinostr. 46, 86153 Augsburg

Wann:  13. Februar 2019, 9:00 – 15:30 Uhr

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter https://kompetenzzentrumaugsburgdigital.de/veranstaltung/regionalkonferenz/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kick-Off für CPO Circle 2.0

Das beliebte "Netzwerk im Netzwerk" – der CPO Circle des von der BPM&O GmbH initiierten BPM-Clubs – startet in die nächste Runde. Nach längerer Pause eröffnet das Kick-Off-Event am 08. November im Kölner Kranhaus die neue Veranstaltungsreihe für Führungskräfte im Prozessmanagement. Neben dem Erfahrungsaustausch stehen Best Practice Sharing, wissenschaftliche Forschungsergebnisse und die aktive Mitarbeit am Prozessmanagement der Zukunft auf dem Programm. Ein Muss für alle, die professionell Prozesse in ihrer eigenen Organisation entwickeln und gestalten.

Mit fast 15.000 Mitgliedern ist der BPM-Club die größte und aktivste Prozessmanagement-Community im deutschsprachigen Raum. Neben regelmäßig stattfindenden BPM-Club-Treffen, die allen Mitgliedern offenstehen, richtet sich der wiederbelebte CPO Circle ausschließlich an Führungskräfte.

Unter dem Motto "Lernreise – Erfahrungsaustausch – Future Lab" lädt der BPM-Club, unter Federführung der BPM&O GmbH, zu einem produktiven Get-togeher ein. Diskutiert wird, was interessiert. Im Mittelpunkt steht der intensive Austausch von Experten mit Experten: über Organisationen, Technologien, Prozesse und die Rolle aller beteiligten Teammitglieder. „Aufgrund der hohen Nachfrage nach Erfahrungsaustausch , speziell für Führungskräfte, haben wir uns entschlossen, den 2006 gegründeten CPO Circle zu reanimieren: Mit spannenden Veranstaltungen und Arbeitskreisen, die Brancheninsider in der Unternehmensführung bewegen", so Initiator und geschäftsführender Gesellschafter der BPM&O GmbH Sven Schnägelberger.

Das Kick-Off-Meeting bildet den fulminanten Auftakt zu einer ganzen Veranstaltungsreihe. Geplant sind exklusive Vorträge und Diskussionsrunden mit Top-Speakern der Branche, regionale Treffen, Kaminabende, Arbeitskreise, Workshops und als Highlight der Jahreskongress CPO@BPM&O. Bereits in Planung ist ist eine Serie von Customer-Experience-Workshops mit dem als "Father of Customer Intelligence" bekannten Phil Winters.

Der CPO Circle wird sich über einen Jahresbeitrag finanzieren. Darin enthalten ist die Teilnahme an allen Formaten des CPO Circles  inklusive der Teilnahme am Prozessmanagment-Kongress CPOs@BPM&O. Darüber hinaus erhalten die Mitglieder bis zu drei Stunden kostenloses Online-Coaching von einem Experten der BPM&O sowie zahlreiche Rabatte auf Weiterbildungsangebote der BPM&O Akademie und auf weitere BPM-Veranstaltungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Reservix schließt Partnerschaft mit Clubcommission

Die Reservix GmbH ist neuer Kooperationspartner der Clubcommission, die seit mehr als 15 Jahren Berliner Clubs und Veranstalter strategisch berät. “Die Clubcommission freut sich, mit Reservix einen starken Partner gefunden zu haben, der individuelle 360°-Lösungen im Ticketing bietet“, sagt Petra Sitzenstock vom Verband Berliner Club-, Party- und Kulturereignisveranstalter, besser bekannt als Clubcommission Berlin.

„Wir agieren einmal mehr als strategischer Partner und Berater im Hintergrund. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Ticketvermarktung werden wir die Clubcommission optimal unterstützen“, erläutert Natsuho Hayauchi, Vertriebsleiterin Berlin von Reservix, die neue Partnerschaft. Im Fokus stehen insbesondere die Erstellung moderner Whitelabel-Onlineshops, sowie die Realisierung gemeinsamer Marketing-Maßnahmen.

Die Reservix GmbH kooperiert bereits mit relevanten Vertriebspartnern wie dem Musikexpress, Rolling Stone, zitty Magazin, FAZEmag, KOKA36, hoemepage.com, u.v.m. „Unser oberstes Ziel ist es, gemeinsam mehr Tickets mit weniger Aufwand zu verkaufen.“, so Hayauchi.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Caravan Salon in Düsseldorf: HJS präsentiert wirksame SCR-Nachrüstung für Reisemobile

Nachrüsten ist preiswerter als neukaufen. Und auch aus Sicht der Umwelt macht eine SCR-Nachrüstung von dem Mendener Unternehmen HJS Emission Technology absolut Sinn. Eine ADAC-Testreihe hat die Wirksamkeit der Technik vor kurzem unter die Lupe genommen und bestätigt die Senkung des Stickoxid-Ausstoßes.

Wenn ein Neukauf nicht in Frage kommt
Damit Wohnmobile die derzeit gültige grüne Umweltplakette erhalten, liefert HJS seit Jahren passende Partikelfilter. „Viele dieser Fahrzeuge sind quasi Familienmitglieder oder weisen nur einen sehr geringen Tachostand auf. Ein Neukauf kommt da oft einfach nicht in Frage“, sagt Philipp Schulte, Mitglied der HJS-Geschäftsführung. „Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, auch für diese Fahrzeuge passende Lösungen zu entwickeln.“

Gute Ergebnisse bei ADAC-Test
Bereits im März dieses Jahres bestätigte der Automobil-Club im Test*, der zusammen mit dem baden-württembergischen Verkehrsministerium durchgeführt wurde, die Wirksamkeit von Prototypen einer Hardware-Nachrüstung zur Stickoxidreduzierung an verschiedenen Fahrzeugmodellen. Der von HJS nachgerüstete Fiat Ducato 130 Multijet 2,3 D, senkt nach der SCR- Nachrüstung den Stickoxid-Ausstoß deutlich. Bei betriebswarmem Motor sanken die Stickoxide im Stadtverkehr um 68 Prozent, während außerorts sogar 82 Prozent erreicht werden konnten. Von allen vier getesteten Nachrüstsystemen benötigte das HJS SCR-System hierfür den niedrigsten Kraftstoffmehrverbrauch von lediglich einem Prozent (0,07l/100km).

Trotz der getesteten Wirksamkeit fehlen derzeit allerdings noch die politischen Rahmenbedingungen für eine gesetzlich akzeptierte Nachrüstung. Wohnmobile bis einschließlich der Abgasnorm Euro 5 müssen nicht unbedingt veraltet sein denn Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge lassen sich durch eine Nachrüstung vermeiden.

HJS Emission Technology präsentiert die Lösung vom 25. August bis zum 2. September 2018 auf dem Caravan Salons in Düsseldorf (Halle 13, Stand A93).
 

*Alle Infos zum veröffentlichten Test unter: https://www.adac.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Spaß haben und Gutes tun“

Zum einjährigen Geburtstag des Anfang 2017 neu gegründeten Business Netzwerks „Business Club Frankfurt 2017 e.V.“ veranstaltete der Verein für seine Mitglieder am 9. und 10. August 2018 ein exklusives Sommerfest, darin eingebunden ein hochkarätiges Golfturnier. Die Veranstaltung, an der rund 200 Gäste teilnahmen, darunter neben den Mitgliedern des Vereins aus dem gesamten Bundesgebiet zahlreiche Prominente aus Sport, Kunst und Kultur, stand unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten, Volker Bouffier. Ein besonderer Programmpunkt war eine Auktion zugunsten bedürftiger Kinder. Medien-Urgestein Thomas Stein, zuletzt in Erinnerung als Juror der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ wirkte als Auktionator. Stolz konnte Vereinspräsident Oliver Weiß zwei Schecks über jeweils 6000 € an Sandra Schäfer, Geschäftsführerin der „Leberecht-Stiftung Kinder in Not“ sowie an Sandra Schallhase-Bender, Vorsitzende der „Mein Kind – Initiative gegen Kinderarmut“ überreichen.

Aufgrund der überwältigenden Resonanz will man dieses Veranstaltungsformat zu einem festen Bestandteil des Frankfurter Sommers ausbauen.

Ein besonderer Punkt in der heutigen digitalen Welt stellt die Tatsache dar, daß der Business Club Frankfurt 2017 keine Website besitzt. Immer, wenn dieses Thema in Vorstandssitzungen behandelt wird, entscheidet man sich im Vorstand dafür, das entsprechende „Entwicklungshonorar“ zugunsten bedürftiger Kinder zu spenden. Getreu dem Motto „Wer gegen den Strom schwimmt, muß wissen, wo er hin will“. Auch ohne Website ist der Verein durch Mund-zu-Mund-Propaganda und feine Kennerschaft kräftig gewachsen. Neue Mitglieder werden vom fünfköpfigen Vorstand vorgeschlagen und nur durch einstimmigen Vorstandsbeschluß aufgenommen.

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WEMAG unterstützt Wiederaufbau des Kinderspielplatzes in Suckow

Der kommunale Energieversorger WEMAG hat den Wiederaufbau des Kinderspielplatzes in Suckow, der Ende Mai des vergangenen Jahres von einer Windhose teilweise zerstört wurde, finanziell unterstützt. „Die Spende hat uns sehr geholfen. Auch in der Gemeinde haben alle etwas gegeben. Es war unglaublich“, freute sich Ronny Kleinke, stellvertretender Vorsitzenden des Vereins Spielplatz-Freunde e.V. Suckow. Im Verein engagieren sich derzeit 20 Mitglieder. Als Dankeschön für die Helfer und Unterstützer hatten sie am 5. Juli eine kleine Wiedereinweihungsfeier organisiert. „Ohne die großzügige Spende der WEMAG wäre die Wiederherstellung und Erweiterung des Spielplatzes nicht möglich gewesen. Dafür bin ich dem Unternehmen sehr dankbar“, ergänzte Suckows Bürgermeister Jürgen Kühl.

Als kommunales Unternehmen ist die WEMAG fest in der Region verankert. Dabei belässt sie es aber nicht bei der zuverlässigen Lieferung von Strom und Gas, sondern engagiert sich mit Spenden und Sponsoring-Maßnahmen in den Städten und Gemeinden ihres Versorgungsgebietes. Unterstützt werden überwiegend kulturelle, sportliche und soziale Engagements. Zu den festen Größen gehören unter anderem die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, der Landesfußballverband, der Wettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren, der 5-Seen-Lauf und die Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Schaalsee. Auch der Suckower Carneval Club Blau-Gelb-Rot e.V. hat bereits Spenden für seine Jugendarbeit und Karnevalsveranstaltungen erhalten.

Anfang April 2018 hat die WEMAG eine Plattform zur Verfügung gestellt, die den Förderbedarf von Projekten aus der Region öffentlich macht. Über die Internetseite www.wemag-crowd.com können sich Initiatoren von gemeinnützigen Projekten mit Menschen verbinden, die diese Projekte finanziell unterstützen möchten. Bedingung ist, dass die Projekte den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Bildung oder Umwelt zuzuordnen sind.
So hatte ein gemeinnütziger Verein aus Grambow kürzlich diese Möglichkeit genutzt und die erforderlichen Mittel für die Erweiterung des Kinderspielplatzes im Ort auf der neuen Crowdfunding-Plattform der WEMAG gesammelt. „Wenn möglichst viele Menschen spenden, kann gemeinsam viel erreicht werden. Mit unserer neuen Crowdfunding-Plattform können Ideen vor der eigenen Haustür sichtbar gemacht und umgesetzt werden. Wir fördern damit ein schöneres und besseres Miteinander in der Region“, sagte Caspar Baumgart, kaufmännischer Vorstand der WEMAG.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Einreichungen zum Deutschen Six Sigma Preis ab sofort ganzjährig möglich

Der Europäische Six Sigma Club e.V. (ESSC-D) hat die Einreichungsmöglichkeit für Arbeiten zum Deutschen Six Sigma Preis auf das ganze Jahr ausgedehnt. Arbeiten, die bis zum 30. September 2018 eingehen und in den letzten 24 Monaten abgeschlossen wurden, nehmen am Wettbewerb 2018 teil. Später eingereichte Arbeiten gehen automatisch in den Wettbewerb für das jeweils kommende Jahr. „Studierende können ihre Arbeiten somit immer unmittelbar nach Abschluss einreichen und müssen auf keine Frist mehr warten, das macht es leichter für sie. Wir freuen uns schon auf die Bewerbungen“, sagt Prof. Dr. Bert Leyendecker, Vorstandsmitglied des ESSC-D.

Seit 2011 schreibt der ESSC-D den jährlichen Deutschen Six Sigma Preis aus und sucht die besten wissenschaftlichen Arbeiten zur Weiterentwicklung der Six Sigma Methodik. Bislang wurden insgesamt 23 Preise verliehen. Neben den Kategorien Gold, Silber und Bronze gibt es seit 2012 auch einen Ehrenpreis sowie seit 2014 zudem einen „Six Sigma Preis Praxis“. Dazu können Six Sigma Projekte aus Wirtschaft und Verwaltung eingereicht werden, die sich bereits in der praktischen Umsetzung befinden oder schon umgesetzt wurden. Eine unabhängige Jury aus Experten mit langjähriger Praxiserfahrung beurteilt alle eingereichten Unterlagen. Prämiert werden diejenigen Arbeiten, die den größten Fortschritt durch Anwendung der Prozessoptimierungsmethode Six Sigma ermöglichen.

Die Ermittlung der Gewinnerinnen und Gewinner der Six Sigma Preise 2018 erfolgt im Dezember 2018. Einzelheiten zum „Quest for Six Sigma Excellence“ und zu Einreichungsmodalitäten gibt es im Internet unter: www.sixsigmaclub.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

VOICE bewertet CEBIT 2018 positiv

Der Bundesverband der IT-Anwender zieht insgesamt eine positive Bilanz der ersten „neuen“ CEBIT. Das neue Konzept stieß zwar nicht auf ungeteilte Zustimmung unter den Digitalentscheidern, doch die positiven Reaktionen überwiegen eindeutig.

Bis auf leichte Startprobleme hat die CEBIT bewiesen, dass sie sich weiterentwickeln will und kann. „Das Feedback insgesamt war positiv. Besonders gut angekommen sind die  Talk-Formate. Auch der von uns und CEBIT gemeinsam veranstaltete Politik-Talk am Take-off Monday, wurde sehr positiv bewertet.  Dort haben wir vor gut 80 Gästen mit Politikern und Digitalentscheidern diskutiert, ob die Regierung in Sachen Digitalisierung Fortschritte gemacht hat und was sie noch tun muss, um die Sache stärker voranzutreiben“, erklärte Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des VOICE Präsidiums.

 „Viele Kolleginnen und Kollegen loben trotz einzelner Kritikpunkte den neuen Ansatz und den Mut der Messe und vieler Aussteller, neue Wege zu gehen“, fasste Endres das Stimmungsbild zusammen. „Diese CEBIT war eine Premiere, da kann nicht alles perfekt laufen. Die Unebenheiten werden sicher beim nächsten Mal ausgeglichen werden.“ Als Beispiele für die leichten Ungereimtheiten nannte Endres die nicht immer nachvollziehbare Zuordnung der Aussteller zu den verschiedenen Hallen und die zu geringe Betonung der Business-Ausrichtung der Messe. „Ich glaube da muss noch eine bessere Balance gefunden werden zwischen Business-Event und Festival.“

Im CEBIT executive club, der auch den VOICE-Mitgliedern zur Verfügung stand und für den VOICE die Agenda konzipiert und umgesetzt hat, fühlten sich die Digital Entscheider nicht zuletzt dank des hervorragenden Service sehr wohl. Der Club diente ihnen als Networking-Zentrale, von der aus sie gezielt interessante Messe-Highlights ansteuerten.

Entsprechend zufrieden zeigte sich VOICE-Geschäftsführer Wolfgang Storck mit der Zusammenarbeit zwischen Bundesverband und Messe. „Wir freuen uns sehr über die intensivere Kooperation zwischen Messe und der Anwenderseite.  Das ist eine wirkliche Win-Win-Situation. Unsere CIOs und Digitalentscheider profitieren davon, weil ihre Interessen hier auf der Messe intensiver berücksichtigt werden. Messe und Aussteller profitieren von ihrer Anwesenheit.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erfolgreiche Partner: AvD und Banner Batterien

Seit mehr als 15 Jahren kooperiert Banner Batterien mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD): Über den AvD-Mobilitätsservice profitieren die Kunden von zwei Jahren Garantie, zahlreichen Serviceleistungen und den Banner Qualitätsbatterien mit hoher Startleistung und langer Lebensdauer.

Die Autobatterien des österreichischen Batteriespezialisten sind top: Davon ist auch der AvD überzeugt und arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit Banner Batterien zusammen. „Unsere Mitglieder und wir haben in den vergangenen Jahren nur die besten Erfahrungen mit Banner Batterien gemacht und vertrauen auf die hohen Qualitätsstandards“, so Stefan Schlesinger, Leiter Fahrzeugtechnik/Partnernetze des AvD. Beim Erwerb einer Banner Autobatterie im Fachhandel erhält der Kunde automatisch auch Zugriff auf ein AvD Clubpaket mit ausgewählten Leistungen im Automobilclub von Deutschland sowie eine Mobilitätsgarantie über zwei Jahre – und das kostenlos. „Und in der Pannenhilfe setzt der AvD auf die Qualitätsprodukte aus unserem Haus, denn diese punkten sowohl mit einer langen Lebensdauer als auch hohen Startleistung“, fügt Günter Helmchen, Geschäftsführer der Banner Batterien Deutschland GmbH, an.

Zahlreiche Vorteile für die Kunden

Und auch wenn die Ausfallquote der Batterien bei weniger als einem Prozent liegt, so sorgt die AvD Mobilitätsgarantie doch für zusätzliche Sicherheit: Startet die Batterie das Fahrzeug einmal nicht, führt der Automobilclub bei Käufern und Besitzern von Banner Power Bull und Power Bull PROfessional Batterien während der ersten 24 Monate einen kostenlosen Mobilitätsservice durch – was jedoch aufgrund der herausragenden Qualität nur äußerst selten notwendig ist. Zusätzlich profitieren Banner Batterie Besitzer von zahlreichen weiteren Leistungen des AvD Mobilitätsschutzes: vom AvD Unfallschadenservice, über die AvD Reisewelt mit 5 Prozent Club-Bonus, die AvD Bonus- und Erlebniswelt bis hin zum AvD Mietwagenservice. AvD HELP PLUS Mitglieder erhalten darüber hinaus beispielsweise 10 Prozent Rabatt beim Kauf einer Banner Starterbatterie sowie beim Kauf eines Banner Accucharger Ladegerätes.

Mit Banner Batterien immer auf der sicheren Seite

Sowohl die Power Bull als auch die Power Bull PROfessional Batterien sind außergewöhnlich langlebig und bei jeder Temperatur zuverlässig. So wurde die Power Bull nach den strengen Anforderungen von BMW und VW entwickelt und ist damit die Banner Premium-Starterbatterie für moderne Fahrzeuge. Sie ist dank DoubleTop bis 55 °C zu 100 Prozent auslaufsicher und aufgrund der Calcium-Technologie absolut wartungsfrei. Sie ist darüber hinaus robust und rüttelfest und bietet höchste Startkraft auch bei extremen Temperaturen. Für Fahrzeuge mit sehr hohem Energiebedarf – etwa durch hohen Komfort – ist die leistungsgesteigerte Power Bull PROfessional die erste Wahl. Basierend auf der bewährten Power Bull-Technologie erfüllt die PROfessional exakt die Vorgaben der führenden Pkw-Hersteller. Die Batterie in Erstausrüsterqualität verfügt über optimierte Starteigenschaften und optimiertes Zyklenverhalten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox