censhare AG parts with CEO Dieter Reichert and CFO Stephan Wehselau

The separation takes place against the background of a different view of the company’s strategic orientation among three of the four main shareholders, and thus with the vast majority of shareholdings, as well as the Supervisory Board on the one hand, and Dieter Reichert and Stephan Wehselau on the other. “The strategic orientation was unclear, and the failures to meet targets in the last quarters were again significant and unacceptable”, Dr Anastassia Lauterbach, Chair of the Supervisory Board said, explaining the committee’s decision.

The Supervisory Board is convinced that Jürg Weber is an excellent interim solution, as he is familiar with the organization for over 10 years and has demonstrated a high level of strategic competence and leadership as Managing Director in building up the highly successful Swiss subsidiary. “I thank the Supervisory Board for the trust it has placed in me. The clear focus of our work in the coming months will be to place censhare’s core competencies at the center of our thoughts and actions.”

Like the founding shareholders, Robert Motzke and Walter Bauer, and the strategic investor, the Supervisory Board supports the company 100 percent and is firmly convinced of censhare’s successful future with its leading software solution, established customer relationships, committed employees and innovative strength. Together with the Executive Board, it will work with great confidence and commitment to shape this future.

The Supervisory Board expressly thanks Dieter Reichert and Stephan Wehselau for their many years of work. Since censhare AG was founded, Dieter Reichert in particular has worked tirelessly for the company as CEO and mastermind.

We wish both of them all the best for their future.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fast retrieval times in Dobrovský’s online shop thanks to Kardex Remstar

The Czech book retailer Dobrovský took the decision to optimize its storage capacity so that it could better manage its growing inventory. Books are now efficiently stored and quickly retrieved by eight Shuttle XP units.

Dobrovský’s opening of an online shop in 2014 led to a significant rise in the number of orders, resulting in a bigger inventory. The company therefore decided to modernize its warehouse. Key requirements included efficient storage of the growing number of books on a minimal footprint and smooth retrieval of the ordered items when shipping books to customers and retail shops.

The Kardex Remstar Shuttle XP units reliably meet these high demands. The units’ height was precisely tailored to fit the warehouse dimensions so that maximum use can be made of the available space. By integrating two levels for each tray, the number of storage compartments was significantly increased. As a result, many more books can now be stored. Since the storage compartments can be flexibly adapted to suit book sizes, optimal use can be made of the available storage space within the system, while the automated retrieval operation guarantees fast and highly accurate picking of the ordered items. Dobrovský has also been able to increase the system productivity by replenishing the stock at the same time as items are being retrieved.

The advantages at a glance:

  • Better use made of the storage space
  • Increased picking accuracy
  • Faster picking times

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Acando acquires Alterview Net Solution

Acando strengthens its existing NetSuite offering with the market’s most experienced NetSuite company, Alterview Net Solution. Alterview has more than 10 years of NetSuite experience and together with Acando, Sweden’s largest and most experienced NetSuite organization will be created. The new organization will have 30 employees starting from the takeover on September 1.

"Acando has a very strong position on the enterprise systems market and we now want to utilize our specialized expertise within enterprise systems to further accelerate NetSuite’s growth. We have seen a rapidly growing interest in the platform during the past year and with the acquisition of Alterview we will create a foundation for continued expansion both within and outside Sweden", says Christer Norrman, Managing Director, Acando Sweden.

"The acquisition does not only mean that Acando is strengthening its NetSuite business in terms of headcount and platform experience, but Acando also gets access to packages and SuiteApps that can quickly create customer benefits and shorten the implementation time", says Eva Sandberg, SVP Acando.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Paul Brien supports Kögel dealers in the United Kingdom

Since the beginning of 2017, Trans UK has been distributing new vehicles manufactured by Burtenbach-based trailer manufacturer, Kögel, across the United Kingdom as well as offering rental, leasing, financing and spare parts services. Managing Directors Mike Wilkes and Ian Seagrave have received valuable assistance from the experienced and renowned sales professional, Paul Brien.

Paul Brien has been working in the trailer industry since 1982. He started as an area sales manager in the Dagenham branch of a well-known trailer rental company on the east side of London, and within eight years he helped to transform the company into one of the most successful locations in Europe. In 1990, Brien became managing director of a trailer rental and leasing company. The now 62-year-old spent more than twelve years building a solid profitable multi-location business together with his team. In the next stage of his career, Brien returned to a sales role as National Account Manager for a major UK trailer manufacturer, helping them to become the UK market leader. During the 2008/09 global financial crisis, Brien switched allegiances to another British trailer manufacturer, and at the end of 2013, he decided to take an early retirement.

Fortunately for Kögel, his decision was not final as Brien identified lucrative new prospects together with his friends from Trans UK, Managing Directors Wilkes and Seagrave. He will now use his experience to support and further develop Kögel representation in Britain. Paul Brien’s aim is to “make the Kögel brand more widely known and respected in Great Britain”. Kögel Managing Director Josef Warmeling, who is responsible for sales in western Europe, is delighted: “Trans UK and Kögel are both extremely lucky to have Paul Brien on board. His knowledge and experience in the industry will significantly boost sales of Kögel trailers in Great Britain.”

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Group Eleven Resources: Ballinalack zeigt neue Potenziale

Nicht jeder Rohstoffanleger mag Irland auf der Beobachtungsliste haben. Doch wer die Insel nicht im Blick hat, verpasst etwas – Group Eleven Resources (TSX-V ZNG / WKN A2H9YB) etwa. Die Kanadier haben in dem Land gleich mehrere Eisen im Feuer und können dabei auf starke Partner setzen.

Einer der Partner von Group Eleven Resources ist der chinesische Zinkproduzent Shenzhen Zhongjin Lingnan Nonfemet Company Limited, nicht weniger als der größte Branchenvertreter seines Landes. Nonfemet ist mit einem 40-prozentigen Anteil der Juniorpartner im Joint Venture „Ballinalack“, an dem Group Eleven Resources die restlichen 60 Prozent der Anteile hält. Gleich nach Glencores Projekt Pallas Green soll „Ballinalack“ die zweitgrößte noch nicht entwickelte Zinkressource in Irland sein.

Group Eleven und Nonfemet arbeiten derzeit an der Exploration des Vorkommens, das nicht weit von einer bereits produzierenden Zink-Blei-Mine des schwedischen Bergbaukonzerns Boliden AB beheimatet ist….

Lesen Sie hier den kompletten Artikel:
Group Eleven Resources: Ballinalack zeigt neue Potenziale  

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/…

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Eleven Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und der Group Eleven Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag und die Group Eleven Resources entlohnt die GOLDINVEST Consulting für ihre Berichterstattung zu Group Eleven Resources, womit ein eindeutiger Interessenkonflikt gegeben ist.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lucapa Diamond: Die nächste Entdeckung in Lesotho

War zuletzt die Lulo-Mine in Angola bei Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM) für gute Nachrichten verantwortlich, so ist in diesen Wochen die Mothae Diamantenmine in Lesotho in den Schlagzeilen. Denn dort laufen derzeit verschiedene Arbeiten, um den Wert der Mine weiter zu erhöhen.

Noch längst sind nicht alle Regionen der Mine wirklich exploriert, eine Reihe von Arealen ist bisher kaum oder gar nicht untersucht worden. Das ändert sich gerade. Die Nord-Zone, die Neck-Zone und die Süd-Ost-Zone stehen dabei im Fokus. Auf diesen Gebieten werden Massenproben entnommen, die schon mehrere interessante Entdeckungen hervorgebracht haben. Noch bis in den Herbst soll die Probenentnahme andauern.

In den vergangenen Wochen hat Lucapa in der Süd-Ost-Zone einen fast 90 Karat schweren Diamanten entdeckt. In der Neck-Zone sorgte der Fund eines 25 Karat schweren Diamanten für Aufsehen. Ende Juli war es dann auch in der Nord-Zone so weit. Dort wurde ein 11,88 Karat schwerer Diamant bei Massenproben entdeckt. Damit zählt auch er zur Kategorie der Spezialdiamanten, die es auf mindestens 10,8 Karat bringen müssen. Diamanten mit einer solchen Größe werden eher selten entdeckt, das steigert den Wert.

Jetzt meldet Lucapa die nächste Entdeckung auf der Nord-Zone….

Lesen Sie hier den kompletten Artikel:
Lucapa Diamond: Die nächste Entdeckung in Lesotho

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Notification of an acquisition of beneficial interest in securities

In accordance with section 122(3)(b) of the Companies Act 71 of 2008 (the Act), Regulation 121(2)(b) of the Companies Act Regulations, 2011 and paragraph 3.83(b) of the JSE Limited Listings Requirements, shareholders are hereby advised that Sibanye-Stillwater (Tickers JSE: SGL and NYSE: SBGL) http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294 has received formal notification that Van Eck Associates Corporation has acquired American Depositary shares issued by the Bank of New York Mellon (Depositary), each of which represents 4 ordinary shares issued by Sibanye-Stillwater to the Depositary. Van Eck Associates Corporation has now a total of 10.00% beneficial interest of the total issued ordinary shares of the Company.

Sibanye-Stillwater has, as required by section 122(3)(a) of the Act, filed the required notice with the Takeover Regulation Panel.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Co-operation with external partners crowned with success

In February 2018, ECOVIS Colombia was established from a company founded in 2000 providing services in the fields of auditing, taxation and consulting, with clients in different sectors of the economy such as industry, health, education, non-profit organizations, free trade zones and food. Ecovis has entered into successful co-operation with GIA (Gestion Integral de Abastecimiento), a business partner specialized in different projects designed to install systems of integrated supply management.

Background

Our company has developed a method that focuses on looking at ways to make savings within a company.

In 2015, one of our clients, a non-profit organization, dedicated to the provision of accommodation services, gym facilities, social events, restaurants and sports events, among other things, hired us to evaluate some indicators determining the possible existence of opportunities for a positive impact on their cash flow.

Issue

As a result of the evaluation, weaknesses were detected in the processes of acquisition of goods and services and in the decentralisation of purchases performed without the existence of policies defining the criteria for the acquisition of goods and services. Together with GIA Integral Supply Management, we devised a plan to achieve early success with measures impacting cash flow, and a parallel plan to integrate the methodology into the client’s organizational culture and build the supply management platform that would allow flow with transparency under policies defined by senior management. The negotiation model achieved savings within the region of 11% of the total of purchases made. This percentage was used as the basis for determination of the cost of the consultancy service provided. CurrentlyCurrently, our client is reaping the benefit of savings achieved by applying our methodology and by making improvements to its technological platform.

Author

Rodrigo Moreno Navarrete, Chief Executive Officer, ECOVIS Colombia SAS, Bogotá, Colombia

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Taruga Minerals: Erste Bohrergebnisse schüren große Hoffnung

Taruga Minerals (WKN A1JR5G / ASX TAR) hat sehr gute Nachrichten vom Kupfer-Kobalt-Projekt Kamilombe in der Demokratischen Republik Kongo gemeldet. Jüngste Bohrarbeiten auf dem afrikanischen Projekt lassen es wahrscheinlich erscheinen, dass hier recht früh ein oberflächennaher Abbau der Rohstoffe stattfinden kann.

Zwar geht das australische Unternehmen von einem Abbau in kleinerem Maßstab aus, doch angesichts hoher Kobaltpreise kann dies enorm lukrativ sein und der Company wichtigen Cashflow sichern.

Noch werden die genaueren Einzelheiten durch Taruga Minerals evaluiert, Bodenproben sind entnommen und werden untersucht. Doch schon jetzt sieht Executive Director Mark Gasson großes Potenzial aus den oberflächennah entdeckten Kobaltmineralisierungen, die wohl früh abgebaut werden können.

Das allerdings sind nicht die einzigen guten Nachrichten….

Lesen Sie hier den kompletten Artikel:

Taruga Minerals: Erste Bohrergebnisse schüren große Hoffnung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie unserer Website: https://www.goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis:

Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Taruga Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen einer Dritten Partei im Lager des Emittenten (Taruga Minerals) und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Taruga Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Tariga Minerals profitieren. Das ist ebenfalls ein Interessenskonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Foundation of Poraver Eastern Europe Sp. z o.o. in Poland

Poraver Eastern Europe Sp. z o.o. has been added to the Poraver corporate family. The newly founded company is based in Krakow, Poland.

Due to the increasing demand and very good sales developments in the Central and Eastern European market, Poraver decided to initiate and intensively advance the planning for a production plant in Poland.

The new production site in Poland will enable the Poraver customers from Eastern European to benefit from significantly lower transport costs and higher availability.

With its both production plants in Postbauer-Heng (Germany) and Innisfil (Ontario, Canada), the Poraver group has a worldwide production capacity of 85,000 tons of expanded glass and is already the undisputed market leader. From end of 2020, the third Poraver production plant in Schlüsselfeld (Germany) will be put into operation. This will increase the production capacity to over 100,000 tons of expanded glass per year. The fourth Poraver plant, located in Poland, increases the overall capacity even more and clearly underscores the company’s claim to market leadership.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox