Sie haben Talent im business & consulting?

Sie haben Interesse an spannenden und vielfältigen Herausforderungen und möchten berufliche Erfahrungen im Consulting-Bereich sammeln?

Dann nehmen Sie als eine/r von wenigen eingeladenen Teilnehmern/-innen an der Recruiting-Veranstaltung CAREER Venture® business & consulting teil. In der exklusiven und ruhigen Atmosphäre eines Konferenzhotels führen Sie vorterminierte, 45-minütige Vorstellungsgespräche mit Vertretern von führenden Unternehmen und Top-Managementberatungen, besuchen Unternehmenspräsentationen oder nutzen das Kontaktangebot der "Hospitality-Zimmer". Wir laden Sie zu dieser Veranstaltung ein, wenn Sie von mindestens einem Unternehmen zu einem vorterminierten Gespräch ausgewählt werden. Wertvolle Kontakte und erste Angebote werden das Ergebnis Ihrer Teilnahme sein. Bewerben Sie sich jetzt!

Eine Teilnahme ist für die eingeladenen Kandidaten kostenlos. Sie erhalten ein Anfahrts- und Übernachtungssponsoring entsprechend unseres Sponsoringprogramms.

Zielgruppen:

  • Wirtschaftswissenschaften (BWL, Ökonomie …)
  • Wirtschaftsinformatik, -ingenieurswesen und -mathematik
  • Physik, Mathematik und Informatik mit Wirtschaftsaffinität

Teilnehmende Beratungen:

  • BCG Platinion GmbH
  • Finbridge GmbH & Co. KG
  • MOONROC Advisory Partners GmbH
  • ppi AG
  • Schwarz-IT GmbH & Co. KG

CAREER Venture business & consulting summer, 06. Mai 2019

Bewerbungsschluss: 7. April 2019
Ort: Mannheim

Mehr Informationen und Bewerbung unter www.career-venture.de

MSW & Partner Personalberatung
für Führungsnachwuchs GmbH

Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt

Telefon: +49 6151 39191-0
Telefax: +49 6151 39191-20
E-Mail: mail@msw-partner.de
Internet: https://www.career-venture.de
https://www.msw-partner.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Website-Relaunch ganz klar in Richtung Zukunft

Das Beratungsunternehmen im Bereich Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik setzt nun auch mit der umfassenden Überarbeitung ihrer Unternehmenspräsenz die Segel weiter in Richtung Zukunft. Gemäß dem Leitsatz: „Wir halten Sie auf Kurs“ legt die neue Website im Responsive Design ihr Augenmerk auf Klarheit und frisches Design. Die neuen Farben und Formen, die Übersichtlichkeit der Inhalte, die einfache Navigation und Usability laden den Besucher zum Verweilen ein. Das breite Themenfeld mit der Kernkompetenz externer Datenschutzbeauftragter und den Beratungsfeldern Datenschutz, IT-Sicherheit und IT-Forensik werden in einer klaren Linie und kompakten Präsentation dargestellt. So erhält der User schnell die gewünschten Informationen.

Zahlreiche Inhalte wurden neu aufbereitet, die sich optimal auch technisch an das jeweilige Gerät, mit dem die Website betrachtet wird, anpasst. Neben der Beratungsleistung wird ein umfangreiches Fachwissen dargeboten, das durch modernstes Design kompakt und zielgruppengerecht zu erfassen ist. Eine immer präsente Navigationshilfe begleitet den Nutzer, um ihm serviceorientiert direkten Zugang zu den Wunschthemen zu liefern.

„Uns war es wichtig, mit der neuen Seite ein klares Statement in modernen Design und Usability zu setzen. Gleichzeitig möchten wir unsere praxisbewährte Beraterkompetenz darstellen“, so der Vorstandsvorsitzende Thorsten Logemann. „Wir haben schon immer sehr viel in unsere Websites investiert. Durch unseren großen Wachstumskurs ist es nur die logische Konsequenz, nun auch die Webpräsenz der neuen Größe entsprechend und dem Fortschritt hin auszurichten“, so Logemann weiter.

Die intersoft consulting services AG mit seinen Standorten in Hamburg, Frankfurt, München, Berlin, Stuttgart und Köln berät seit über einem Jahrzehnt Unternehmen im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit. Mit der Stellungen von externen Datenschutzbeauftragten ist der Dienstleister bundesweit einer der führenden Anbieter. Über die klassische Webpräsenz hinaus, setzt das Unternehmen seinen Fokus bereits seit Langem auf den Bereich Online-Kommunikation. Im Blog www.datenschutzbeauftragter-info.de berichten die Experten täglich über aktuelle Entwicklungen und auch die www.dsgvo-gesetz.de ist sehr bekannt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ramboll liefert starkes Wachstum und erreicht strategischen Meilenstein in den USA

Das Ingenieur- und Beratungsunternehmen Ramboll konnte sein Wachstum im Jahr 2018 weiter beschleunigen. Der Umsatz erreichte mit 1,5 Mrd. EUR (11,4 Mrd. DKK) den höchsten Wert der Unternehmensgeschichte, im Jahr 2017 lag er bei 1,4 Mrd. EUR (10,7 Mrd. DKK). Das organische Wachstum betrug 7% gegenüber 2,8% im Vorjahr. Der Betriebsgewinn vor Firmenwertabschreibungen (EBITA) betrug 80,1 Mio. EUR (597,0 Mio. DKK) gegenüber 83,2 Mio. EUR (618,9 Mio. DKK) im Jahr 2017, was eine EBITA-Marge von 5,3% ergibt (2017: 5,8%). Die Cash-Conversion war mit 116% stark (2017: 65%). Zum Jahresende hatten Rambolls gut gefüllte Auftragsbücher ein Volumen von 978 Mio. EUR (7,3 Mrd. DKK) aufzuweisen, ein Plus von 31% gegenüber Ende 2017.

Mit der Übernahme des US-amerikanischen Beratungsunternehmens O’Brien and Gere Limited (OBG) erreichte Ramboll auch 2018 einen strategischen Meilenstein. Mit der Akquisition kamen 900 Expertinnen und Experten ins Unternehmen. Insgesamt sind weltweit etwa 2.000 neue Kolleginnen und Kollegen in das Unternehmen eingetreten, inzwischen beschäftigt Ramboll mehr als 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Da die Akquisition von OBG zum 1. Januar 2019 wirksam wurde, ist sie nicht in den Finanzzahlen für 2018 enthalten.

"Für Ramboll war 2018 insgesamt ein Jahr mit einer guten strategischen Entwicklung“, sagt Group-CEO Jens-Peter Saul. „Wir haben ein starkes organisches Umsatzwachstum von 7% erzielt – damit liegen wir über dem durchschnittlichen Ergebnis der Branche. Das solide Wachstum spiegelt die starke Entwicklung in den USA, Großbritannien, Norwegen, Finnland sowie im Nahen Osten und insbesondere in Asien wider. Wir freuen uns besonders über den erfolgreichen Turnaround in Großbritannien, wo wir trotz der Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Brexit mit 19% eines unserer besten Jahre hatten", sagt er.

"Was wir in Bezug auf das Wachstum erreicht haben, konnten wir beim Gewinn nicht leisten. Hier blieben wir hinter unseren Erwartungen zurück. Dies ist vor allem auf die schwächeren Ergebnisse in unseren traditionell leistungsstarken Geschäftseinheiten wie Schweden, Dänemark und unserem internationalen Geschäftsbereich Energie zurückzuführen. Im Jahr 2018 haben wir außerdem die Investitionen für Digitalisierung und Innovation verdoppelt. So wollen wir unser strategisches Ziel erreichen, ein digitaler Marktführer in unserer Branche zu werden. Aber diese Investitionen spiegeln sich natürlich auch in unserem Gewinn wieder."

"Mit Blick auf die Zukunft besteht unser Hauptfokus 2019 darin, die positive Wachstumskurve fortzusetzen und unsere operative Leistung in allen Geschäftsbereichen zu verbessern, um das Wachstum besser in Gewinn umzuwandeln. Wir werden auch weiterhin kräftig in die Umsetzung unserer Digital- und Innovationsstrategie investieren und uns auf Deutschland fokussieren, wo wir großes Wachstumspotenzial sehen. Schließlich besteht eine wichtige Aufgabe darin, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen von OBG erfolgreich zu integrieren", sagt Jens-Peter Saul.

Wachstum in den USA beschleunigen

Kurz vor Jahresende gab Ramboll die Übernahme des US-amerikanischen Ingenieur- und Planungsberatungsunternehmen OBG bekannt. Damit kamen 900 neue Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Wasser, Energie und Umwelt zum Unternehmen. Die Akquisition ist ein weiterer wichtiger Schritt für Ramboll im US-amerikanischen Markt, der seit der erfolgreichen Übernahme von ENVIRON im Jahr 2015 eine strategische Priorität darstellt.

"In den USA sind wir im letzten Jahr organisch um 14 Prozent gewachsen. Somit gehört der Markt zu unseren am schnellsten wachsenden und profitabelsten Regionen", sagt Jens-Peter Saul. „Wir freuen uns sehr, mit unseren neuen Kolleginnen und Kollegen von OBG den Wachstumskurs in den USA fortzusetzen. Gemeinsam werden wir uns stark dafür einsetzen, die aus den globale Megatrends wie Urbanisierung, Klimawandel und Ressourcenverknappung resultierenden Herausforderungen zu lösen. "

Die Akquisition hat zur Gründung einer neuen Hauptgeschäftseinheit für Amerika mit 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt. Ziel ist es, in vier bis fünf Jahren auf 3.000 bis 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wachsen.

Die besten Services für Kunden anbieten

Im Jahr 2018 hat Ramboll neue Spearhead-Services umgesetzt und weiterentwickelt, um die Spezialisierung voranzutreiben und das Wachstum zu stärken. Diese Services basieren auf globaler High-End-Expertise, von denen die Kunden weltweit profitieren. Dazu gehören Dienstleistungen wie Hochhäuser, Brücken und Tunnel, Smart Mobility, Offshore-Wind und Energiegewinnung aus Abfall. Seit ihrer Einführung haben die Spearhead-Services ein beeindruckendes Wachstum gezeigt – insbesondere in den Bereichen Hochbau & Architektur sowie Transport & Infrastruktur, wo zweistellige Wachstumsraten erzielt werden konnten.

Die Spearhead-Services sind Teil einer im Jahr 2018 umgesetzten Matrix-Organisation, die die weltweite Zusammenarbeit weltweit intensiviert. So können Kunden noch besser von den integrierten Lösungen profitieren.

"Die neue Organisationsstruktur hat gezeigt, dass wir unseren Kunden durch die enge interne Kooperation noch bessere Leistungen bieten können. Wir haben noch nie so viel sektoren- und länderüberreifende Zusammenarbeit verzeichnet wie in diesem Jahr, während der Umsatz unserer größten globalen Key Accounts um 15% stieg", sagt Jens-Peter Saul.

Weltweite Großprojekte umsetzen

Weltweit gelang es Ramboll in allen Geschäftsbereichen inspirierende, bahnbrechende Projekte zu gewinnen und umzusetzen.

In den USA wurde Ramboll damit beauftragt, das Team für die Erstellung eines strategischen Plans für Offshore-Wind des Bundesstaates New Jersey zu leiten. Die Strategie wird das New Jersey Board of Public Utilities dabei unterstützen, erneuerbare Energien zu entwickeln und dem Bundesstaat eine Führungsrolle im wachsenden US-Offshore-Windmarkt sichern. New Jerseys Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 3,5 GW Offshore-Wind zu erzeugen. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung und starken Referenzen aus dem skandinavischen und europäischen Offshore-Windmarkt konnte Ramboll überzeugen. Auch das lokale nordamerikanische Know-how und die Vor-Ort-Präsenz, die durch die Übernahme des US-amerikanischen Beratungsunternehmens Environ im Jahr 2015 zu Ramboll kam, spielten eine Rolle bei dem Projektgewinn.

In Großbritannien erhielt Ramboll einen Vertrag im Rahmen eines der größten Straßeninvestitionsprogramme Englands, der "Highways England Regional Delivery Partnership". Als einer der wichtigsten Partner für die Planung wird Ramboll in den nächsten sechs Jahren eine Reihe von Autobahnprojekten von den frühen Entwurfsphasen bis zur Fertigstellung und Übergabe liefern. Ramboll wird sein multidisziplinäres Know-how in Infrastrukturlösungen einbringen, um nicht nur den Wünschen des Auftraggebers zu entsprechen, sondern auch die Bedürfnisse der Straßennutzer, Anwohner, Gemeinden und der Gesellschaft berücksichtigen.

In Australien wird Ramboll in den nächsten drei Jahren bei der Planung der ersten Müllverbrennungsanlage Australiens beraten. Mit dem Projekt wird eine Vorzeigeobjekt geschaffen, das den Weg für zukünftige Müllverbrennungsprojekte auf dem Kontinent weisen wird. Denn die thermische Abfallbehandlung wird immer öfter als Alternative zur Entsorgung auf Deponien in Betracht gezogen. Die neue Anlage in der Stadt Kwinana südlich von Perth soll jährlich 400.000 Tonnen Abfall verarbeiten und Strom produzieren, der dem Verbrauch von 50.000 Haushalten (36MW) entspricht. Durch die Umwandlung von Abfällen in Energie reduziert die Anlage die CO2-Emissionen um 200.000 Tonnen pro Jahr, was den Emissionen von 90.000 Autos entspricht.

In Dänemark wurde Ramboll als beratender Ingenieur für das spektakuläre Projekt Redmolen in Kopenhagens Nordhafen ausgewählt. Dort sollen zwei Bürogebäude, ein Hotel und zwei Wohnimmobilien entstehen. Das Gesamtprojekt soll nach dem Nachhaltigkeitsstandard DGNB zertifiziert werden und wäre somit Dänemarks größtes Projekt mit dieser Zertifizierung.

In Schweden hat Ramboll gemeinsam mit der Universität Uppsala CO2-Budgets für 17 Gemeinden und Regionen erarbeitet. Mithilfe der CO2-Budgets sollen Entscheidungsträger und Bürger ein besseres Verständnis für die Notwendigkeit entwickeln, Maßnahmen zu ergreifen und das Verhalten zu ändern, um die CO2-Emissionen zu senken und den Gemeinden zu helfen, das Pariser Klimaabkommen zu erfüllen.

In Norwegen wurde Ramboll als Berater für die Erweiterung des Flughafens Tromsø beauftragt, der sowohl regional als auch national ein wichtiges arktisches Drehkreuz ist. Ramboll wird den Flughafen Tromsø zu einem effizienten, benutzerfreundlichen und zukunftsorientierten Flughafen ausbauen. Der Auftrag umfasst alle beratenden Ingenieurleistungen im Vorfeld sowie eine detaillierte Planung und Nachbereitung während der Bauzeit.

In Finnland erhielt Ramboll einen Auftrag im neuen Espippo Einkaufszentrum Lippulaiva mit über 160.000 m2 Gesamtfläche. Das Einkaufszentrum besteht aus einer zweistöckigen Tiefgarage, einer Bibliothek, einem Geschäftshaus und einem Kindergarten und wird mit acht Wohngebäuden verbunden. Ramboll wird Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Gebäudemanagementsysteme sowie Elektrosysteme und Sprinkleranlagen planen. Ramboll ist auch an der Verkehrsplanung und der Planung der kommunalen Infrastruktur in der Umgebung beteiligt.

In Indien erhielt Ramboll einen bedeutenden Auftrag für Detailkonstruktion und technische Unterstützung beim Bau der längsten Seebrücke Indiens. Die "Mumbai Trans Harbour Link", die Mumbai mit der Satellitenstadt Navi Mumbai verbindet, wird eine sechsspurige Autobahn mit zwei Seitenstreifen für Notfälle und einer Länge von 21,8 km sein. Die neue Brücke wird eine entscheidende Rolle für das künftige Wachstum Indiens spielen und Hunderttausenden von Menschen im schnell wachsenden Navi Mumbai den Zugang zu neuen Arbeitsplätzen und Wohnungen ermöglichen, wenn sie Ende 2022 fertiggestellt ist.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Beste Arbeitgeber in NRW gekürt – CINTELLIC Consulting Group auf Platz 3

Das Great Place to Work® Institut hat der CINTELLIC Consulting Group zwei Preise verliehen: Im Februar wurde das Beratungshaus bereits als einer der besten Arbeitgeber im Consulting ausgezeichnet. Nun folgte die Ehrung als einer der „besten Arbeitgeber in NRW 2019“. CINTELLIC erreichte dabei Platz 3 aller in NRW ansässigen Firmen zwischen 50 und 250 Mitarbeitern. CINTELLIC, mit Standorten in Bonn, Frankfurt am Main sowie München, ist eine der führenden Consulting-Firmen mit Spezialisierung auf das digitale Kundenmanagement und Marketing Automation. Zu den Klienten zählen DAX-Konzerne und renommierte Mittelständler im deutschsprachigen Raum.

Am aktuellen Wettbewerb nahmen 149 Unternehmen aller Größen und verschiedensten Branchen freiwillig teil, wovon nur die Besten ausgezeichnet wurden. Insgesamt wurden für dieses Jahr über 32.000 MitarbeiterInnen anonym zu ihren Arbeitgebern befragt. In der Auswertung wurden die Umfrageergebnisse in fünf Bereiche gegliedert: Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist. Ziel ist es, den teilnehmenden Unternehmen Impulse zur Weiterentwicklung aus Sicht der Mitarbeiter zu geben.

Die Bewertung durch die Mitarbeiter/innen hat ergeben, dass CINTELLIC als Arbeitgeber in allen fünf Kategorien über dem Durchschnitt vergleichbarer Unternehmen liegt. Zudem konnten die Ergebnisse des letzten Jahres verbessert werden. Somit erhält CINTELLIC erneut das Siegel, mit dem Betriebe aus NRW ausgezeichnet werden, die sich durch herausragende Arbeitsbedingungen und einer offenen und vertrauensvollen Arbeitskultur von anderen Unternehmen im Markt abheben.

Dach des Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in NRW» ist der bundesweite Great Place to Work® Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber», der bereits seit 2002 jährlich durchgeführt wird.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Troubleshooting – damit es wieder weiter geht

Es gibt Situationen in Unternehmen, da geht es einfach nicht weiter. Trotz eines ausgearbeiteten Konzepts, trotz eines gut durchdachten Projektplans herrscht absoluter Stillstand und niemand weiß, was zu tun ist. Neuer Input und neue Impulse sind gefragt – Troubleshooting verspricht eine schnelle Lösung. „Wir begeben uns auf die Fehlersuche und betreiben Fehlerbehebung im Wortsinne“, erklärt Dr. Christian Walther, Unternehmensberater bei der International Consulting Group GmbH.

Ein Troubleshoot ist gerade dann gefragt, wenn niemand mehr weiter weiß, obwohl vermeintlich alles vorhanden ist. „Wir sind darauf spezialisiert, uns die Ist-Situation in Unternehmen oder Projekten anzuschauen, sie zu analysieren und die Hindernisse zu identifizieren.“ Die erfahrenen Unternehmensberater haben ihren Schwerpunkt darauf ausgerichtet, quer zu denken und neue Zusammenhänge zu sehen.

Oft reicht ein Blick aus einer anderen Perspektive, um ein Problem zu beheben und in kurzer Zeit die richtige Lösung zu finden. Deshalb helfen die Troubleshooter der ICG, Probleme aufzuzeigen ebenso wie alle Möglichkeiten, die sich bieten. „Man muss sie nur erkennen und das ist von außen oft einfacher.“ Die Unternehmensberater helfen dabei, schnelle innovative und auch mal freche Lösungen zu entwickeln.

Durch diese Lösungen können die Unternehmen Kosten einsparen bzw. die Rendite erhöhen. Dafür greifen die die Troubleshooter auch zu unkonventionellen Ideen. „Natürlich hilft eine gute Kommunikation im Unternehmen, damit es erfolgreicher und schneller vorwärts geht.“

Beispiele für erfolgreiches Troubleshooting unter www.inter-consult.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

CINTELLIC erhält Auszeichnung „Beste Arbeitgeber im Consulting 2019“

Great Place to Work® hat der CINTELLIC Consulting Group zum zweiten Mal in Folge den begehrten Arbeitgeberpreis verliehen.

Der Auszeichnung liegt eine anonyme Mitarbeiterbefragung und die Auswertung durch Great Place to Work® zugrunde. Im Mittelpunkt der Befragung stehen zentrale Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität in der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. CINTELLIC konnte über die gesamte Breite und in allen Bereichen sehr gute Werte erzielen und dabei die Einzelergebnisse gegenüber dem Vorjahr nochmals steigern.

„Wir sind sehr stolz darauf, es erneut in die Bestenliste der Consulting-Unternehmen von Great Place to Work® geschafft zu haben. Die Auszeichnung bestätigt den richtigen Weg, den wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestreiten. Unsere Arbeitsplatzkultur fördert nicht nur Höchstleistungen, die letztlich unseren Kunden zugutekommt, sondern bringt auch jede Menge Spaß und Freude für unsere Kolleginnen und Kollegen“ so Dr. Jörg Reinnarth, Geschäftsführer der Cintellic GmbH.

Die CINTELLIC Consulting Group mit Standorten in Bonn, Frankfurt am Main sowie München ist eine der führenden Unternehmensberatungen mit Spezialisierung auf das digitale Kundenmanagement und Marketing Automation. Zu den Klienten zählen DAX-Konzerne und renommierte Mittelständler, die durch die Beratung von CINTELLIC Umsatz- und Ertragssteigerungen erzielen.

Am aktuellen Great Place to Work® Branchenwettbewerb „Beste Arbeitgeber im Consulting 2019“ nahmen Beratungsunternehmen aller Größen und Branchensegmente teil. Sie stellten sich einer freiwilligen Prüfung der Qualität und Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur durch das unabhängige Great Place to Work® Institut und dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld wurde die Liste der besten Arbeitgeber ermittelt (Benchmarking differenziert nach Unternehmensgrößen).

Partner des 2016 ins Leben gerufenen Brancheninitiative und des Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber im Consulting“ sind der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) und die Branchenplattform Consulting.de. Dach ist der branchenübergreifende Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Managementberatung UNITY reagiert auf anhaltendes Wachstum

Auf ihrer Hauptversammlung am 18. Februar hat die Managementberatung UNITY mit der Erweiterung ihres Aufsichtsrats von drei auf vier Mitglieder auf den anhaltenden Wachstumskurs und das starke Geschäftsjahr reagiert. Mit Dr.-Ing. Reinhold Achatz und Prof. Dr. Martin Henssler wurden zwei renommierte Experten neu in das Gremium gewählt.

Dr.-Ing. Reinhold Achatz ist Head of Corporate Function Technology, Innovation & Sustainability bei thyssenkrupp und verantwortet in dieser Funktion die konzernweiten Innovations- und Nachhaltigkeitsthemen.

Prof. Dr. Martin Henssler ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht, des Instituts für Anwaltsrecht und des Instituts für Gesellschaftsrecht an der Universität zu Köln. Der anerkannte Arbeitsrechtler war u.a. Sachverständiger des Europäischen Parlaments sowie des Deutschen Bundestags.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Seniorprofessor am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, und sein Stellvertreter Prof. Dr.-Ing. Dieter Schacher, langjähriger CIO der Volkswagen Gruppe, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Prof. Dr. Gerhard Picot ist aus Altersgründen aus dem Gremium ausgeschieden.

„Wir danken Professor Picot für seine strategischen Impulse und seine herausragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig freuen wir uns über die hochkarätige Nachbesetzung durch Herrn Achatz und Professor Henssler“, erklärt Tomas Pfänder, Vorstand der UNITY AG. „Wir blicken erneut auf ein herausragendes Geschäftsjahr zurück. Es freut uns sehr, dass wir im Beratungsmarkt als Digitalisierungsvorreiter identifiziert werden“, resümierte Pfänder auf der Hauptversammlung am vergangenen Montag.

UNITY hat das Geschäftsjahr 2018 mit 40 Mio. Euro Umsatz und einem Wachstum von 16% abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie im UNITY Jahresbericht 2018 unter www.unity.de/jahresbericht. Dieser enthält zudem neun ausgewählte Projekte, die einen Einblick in die Arbeit der Managementberatung geben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Konzentration auf das Wesentliche

Die strategische Kommunikationsberatung Hering Schuppener unterstützt große Unternehmen in erfolgskritischen Situationen. Eine exzellente IT-Infrastruktur ist dafür unerlässlich. Wissen und Information müssen jederzeit ubiquitär verfügbar und gleichzeitig stets optimal geschützt sein. Dies stellt auch hohe Ansprüche die Inhouse IT. Sie muss enger und verlässlicher Partner der anspruchsvollen Anwender sein, die unternehmensspezifischen IT Prozesse proaktiv gestalten und auch bei größeren Wachstumssprüngen ohne Qualitätsverluste skalierbar sein. Vor diesem Hintergrund entschloss sich Hering Schuppener Anfang 2018 für einen umfassendes Outsourcing seiner IT, um auch für zukünftige Herausforderungen bestens gerüstet zu bleiben. Neben den rein technischen Anforderungen, stand dabei vor allem die Entlastung der eigenen IT-Spezialisten im Fokus. Durch externe Dienstleister von der täglichen Systempflege befreit, sollen sich diese effizient auf ihre eigentlichen Kernaufgaben, die Begleitung der Anwender und der Unternehmensentwicklung konzentrieren können. Nach einem strengen Auswahlverfahren wurde BUCS IT mit dem Outsourcing beauftragt. Entscheidender als die konkret durchgeführten Maßnahmen war dabei der Stil, in dem die Wuppertaler IT-Spezialisten die Prozesse durchgeführt haben.

Sichere IT für den Marktführer

Hering Schuppener Consulting gehört mit seinen globalen Partnern zur Weltspitze der Strategieberatungen für Kommunikation und ist Spezialist für Unternehmen in erfolgskritischen Situationen. Dazu zählen M&A-Transaktionen, Börsengänge, Krisensituationen sowie langfristige Veränderungsprozesse. Im letzten Jahr begleitete der deutsche Marktführer 42 Transaktionen mit deutscher Beteiligung im Wert von über 64 Milliarden Euro. Peinlichst genaue Sorgfalt und höchste Professionalität müssen dabei in allen Bereichen selbstverständlich sein.

BUCS IT hatte sich in einer harten Ausschreibung gegen zum Teil namhafte Konkurrenz größerer IT-Dienstleister durchgesetzt und wurde mit dem Outsourcing, unter besonderer Berücksichtig von Sicherheit und Hochverfügbarkeit, beauftragt. Nach genauer Planung migrierte BUCS IT alle Dienste, sämtliche Office-Anwendungen und Fileserver in das eigene Hochsicherheits-Rechenzentrum und trägt seitdem die Betriebsverantwortung der gesamten IT. Neben der präzisen Realisierung aller definierten Ziele, ist das wichtigste Ergebnis, des Ende 2018 abgeschlossenen Prozesses, eine von der komplexen und aufwändigen Systempflege befreite Inhouse-IT des Kunden, die sich nun wieder mit voller Leistungskraft auf den Unternehmenserfolg und weiteres Wachstum fokussieren kann.

Wichtig ist, was der Kunde braucht

Den Ausschlag zu Gunsten BUCS ITs gaben nicht das exzellente technische Konzept für die Servermigrationen oder die absolute Zuverlässigkeit auf der Zeitachse. Überzeugt hat Hering Schuppener die klare Kundenfokussierung und die vorbehaltlose Serviceorientierung von BUCS IT. „Die Erfüllung unserer technischen Anforderungen war natürlich das Wesentlichste. Darüber hinaus überzeugte uns aber von Anfang an die glasklare Kundenorientierung“, erinnert sich Kim Nicolas Nuthmann, Head of IT bei Hering Schuppener. Dies hat sich in der weiteren, sehr partnerschaftlichen Zusammenarbeit voll bestätigt. „Die Teams kennen sich inzwischen persönlich und wir kommunizieren auf Augenhöhe miteinander. Wir genießen zu jeder Zeit absolute A-Priorität“, beschreibt Nuthmann die alltäglichen Support- und Abstimmungs­prozesse. Die Antworten auf Kundenanfragen lassen zeitlich wie fachlich keine Wünsche offen.

Qualität durch Kontinuität

Das hohe Niveau des Supports gewährleistet BUCS IT durch personelle Konstanz. Immer übernimmt das gleiche Team, welches schon den Prozess umgesetzt hat, auch den anschließenden Support. Das minimiert intern unscharfe Informations­weitergaben und erhöht gleichzeitig die Fachkenntnis um die Kundenbedürfnisse deutlich. „Unser Geschäft ist sehr technikgetrieben“, erklärt Robert Stübner, Gründer und Geschäftsführer von BUCS IT. „Getreu unserem Unternehmenswert “Der Mensch zählt” ist es deswegen unser oberstes Anliegen, an den entscheidenden Schnittstellen, nämlich zu den Menschen bei unseren Kunden wirkliche Qualität zu erzeugen. Denn genau hier entscheidet sich der wahre Erfolg eines IT Outsourcings.“ Das Konzept geht auf. Die hausinterne IT bei Hering Schuppener hat heute wieder Zeit. Zeit, sich um sich voll darauf zu konzentrieren, wirklichen Mehrwert für das Unternehmen zu generieren. Das Grundrauschen der täglichen oft zeitraubenden Detailarbeit hat sich in eine angenehm ruhige, betriebsam konzentrierte Arbeitsatmosphäre verwandelt.

Zusammenfassung

Für die Qualität eines IT Outsourcings ist neben den rein technischen Maßnahmen, der anschließende Supportprozess ausschlaggebend. Denn wer outsourced, ist auf den verlässlichen Service seines neuen Dienstleisters angewiesen. Bei BUCS IT übernehmen die gleichen Mitarbeiterteams den Second- und Third-Level Support, die auch schon den Outsourcing-Prozess durchgeführt haben. So ist gewährleistet, dass dem Kunden immer ein Ansprechpartner mit fundierten Kenntnissen um seine Anliegen zur Verfügung steht. Im Zusammenspiel mit den hochqualitativen technischen Dienstleistungen, überzeugte dies auch eine der führenden Kommunikationsberatungen: Hering Schuppener. Für den deutschen Branchenprimus realisierte BUCS IT ein umfangreiches Outsourcing der gesamten IT-Infrastruktur. Die so entlastete Inhouse-IT, kann sich heute wieder mit voller Leistungskraft auf den Unternehmenserfolg und weiteres Wachstum fokussieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Eine Bewerbung – 10 Chancen bei führenden IT-Unternehmen!

Sie wollen Karriere als IT-Consultant machen und freuen sich auf neue Herausforderungen und einen IT-Job?

Sie sind als IT-Berater gerne gesehen! Bewerben Sie sich und lassen sich als einer von wenigen eingeladenen Teilnehmern der Recruiting-Veranstaltung CAREER Venture® information technology von uns persönlich betreuen. In der exklusiven und ruhigen Atmosphäre eines Top-Hotels führen Sie Ihre persönlichen Karrieregespräche mit Vertretern der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands.

Wertvolle Kontakte und erste Angebote werden das Ergebnis Ihrer Teilnahme sein. Bewerben Sie sich jetzt!

Eine Teilnahme ist für eingeladene Kandidaten kostenlos. Sie bekommen ein Anfahrts- und Übernachtungssponsoring im Rahmen unseres Sponsoringprogramms.

Teilnehmende Unternehmen

AOK Systems, Basycon Unternehmensberatung, Capgemini Deutschland, d-fine, Lufthansa Industrie Solutions, MGRP – Management Group Dr. Röser & Partner, MT AG, Robert Bosch GmbH, Schwarz-IT, Xenium

CAREER Venture information technology spring, 01.04.2019

Bewerbungsschluss: 03.03.2019
Ort: Frankfurt

Mehr Informationen und Bewerbung unter www.career-venture.de.

MSW & Partner Personalberatung
für Führungsnachwuchs GmbH

Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt

Telefon: +49 6151 39191-0
Telefax: +49 6151 39191-20
E-Mail: mail@msw-partner.de
Internet: https://www.career-venture.de
https://www.msw-partner.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

eLearningCHECK-Sonderpreis geht an inside für 11 Auszeichnungen in 10 Jahren

Die inside Unternehmensgruppe hat auf der LEARNTEC in Karlsruhe die vom CHECK.point eLearning vergebene Auszeichnung „Anbieter des Jahres“ in gleich drei der sechs möglichen Kategorien erhalten, und das zum 2. Mal in Folge. Ein solches Triple ist bislang noch keinem anderen Unternehmen gelungen. inside konnte damit seinen großen Erfolg vom letzten Jahr auch 2019 wiederholen. Zusätzlich hat das Unternehmen den Langzeitpreis zum 10-jährigen Jubiläum des eLearningCHECKs erhalten: Mit seinen insgesamt 11 Preisen bei der „Anbieter des Jahres“-Wahl ist inside damit das am meisten ausgezeichnete Unternehmen.

inside gehört zu den Top 10 E-Learning-Anbietern in Deutschland und wurde von seinen Kunden in den Kategorien „Mobile Learning“, „Autorentools“ und erstmals auch in der Kategorie „Consulting“ zum „Anbieter des Jahres 2019“ gewählt. Grundlage für diese Wahl war eine Befragung von insgesamt 172 Unternehmen, in der diese ihre Dienstleister bewerten sollten. In der Kategorie „Mobile Learning“ konnte inside damit zum vierten Mal in Folge punkten und seinen Titel aus den vergangenen 3 Jahren erfolgreich verteidigen. Auch in der Kategorie „Autorentools“ entschieden sich die Kunden nach 2017 und 2018 erneut für die inside Unternehmensgruppe als besten Anbieter. Überzeugen konnte das Unternehmen in diesem Jahr außerdem erstmals auch in der Kategorie „Consulting“.

„Unsere Kunden haben uns zum 11. Mal – und in diesem Jahr erneut dreifach – zum Anbieter des Jahres gewählt. Darauf sind wir sehr stolz. Und es freut uns besonders, dass wir auch in der Kategorie Consulting erstmals ausgezeichnet worden sind. Dies belegt die große Zufriedenheit unserer Kunden mit unseren zukunftsweisenden Lösungen und unserem umfassenden Beratungsangebot. Dieses Votum ist nicht nur Ansporn, sondern auch Grundlage für weitere Anstrengungen, den hohen Standard zu halten und zu verbessern“, erklärt Marcel Dübner, Geschäftsführer der inside Unternehmensgruppe.

Insgesamt bewerteten die Teilnehmer verschiedene Kriterien der Kundenzufriedenheit in sechs Kategorien. Dazu gehören bspw. die konzeptionelle und technologische Qualität, die didaktischen Gestaltungsmöglichkeiten, die Qualität des Projektmanagements und Services, die Beratungskompetenz, das Preis-/Leistungsverhältnis, die Kundenorientierung sowie die Zuverlässigkeit des Anbieters, die die Teilnehmer beurteilen mussten. Bei all diesen Kriterien wurde inside von seinen Kunden mit Bestnoten bewertet, ein deutlicher Beleg für seine Leistungsfähigkeit und die erstklassige Qualität seiner Lösungen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser Triple aus dem vergangenen Jahr wiederholen konnten. Entscheidend für uns ist jedoch vor allem, dass es die Stimmen unserer Kunden sind, denen wir diesen Erfolg zu verdanken haben, denn das macht diese Auszeichnungen so besonders. Sie sind eine tolle Bestätigung für das gesamte inside Team, das stets mit Hochdruck an erfolgreichen Lösungen für unsere Kunden arbeitet“, erklärt inside Geschäftsführer Dr. Patrick Blum.

Die inside Unternehmensgruppe ist führender Anbieter von digitalen Lösungen für die betriebliche Bildung und gehört zu den Top 10 E-Learning-Dienstleistern in Deutschland. Seit 24 Jahren realisiert sie mit ihren rund 70 Spezialisten erfolgreich innovative Aus- und Weiterbildungskonzepte für Unternehmen. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Workplace Learning, Performance Support und Training.

inside verfügt über ein umfassendes Produktportfolio. Dazu gehören verschiedenste Selbstlernmedien, wie die hier ausgezeichneten Mobile-Learning-Medien, die flexibles orts- und zeitunabhängiges Lernen ermöglichen. Mit ihrem neuen Leitprodukt – der inside Learning und Performance Cloud – bietet sie ihren Kunden zudem eine ideale Lösung für das Lernen und Leisten in Unternehmen. Zur inside Learning & Performance Cloud gehört das mehrfach ausgezeichnete integrierte Autorensystem eAuthor, mit dem inside in diesem Jahr erneut zum Anbieter des Jahres in der Kategorie Autorentools gewählt wurde. Ebenso zählen ein umfangreiches Trainingsangebot und umfassende Consultingleistungen zum inside Leistungsspektrum.

Das Online-Portal CHECK.point eLearning hat den eLearningCHECK in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge durchgeführt. Sein Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von E-Learning-Anbietern zu ermitteln, indem er die Zufriedenheit von Kunden aus ihren Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Anbietern abfragt und bewertet. Insgesamt 172 Unternehmen mit 246 Einzelbewertungen beteiligten sich in diesem Jahr an dieser Kundenzufriedenheitsstudie, die sich inzwischen als einer der anerkanntesten Kundenzufriedenheitsbarometer der Branche etabliert hat.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox