Sponsoring-Architektur für BTHVN2020 vorgestellt

„Das Beethovenfest 2020 bietet für unsere Unternehmen viele Möglichkeiten sich einzubringen und wird auch die Wirtschaftsregion weiter voranbringen“, blickt IHK-Geschäftsführer Professor Stephan Wimmers voraus. In einer gemeinsamen Veranstaltung der Beethoven Jubiläums gGmbH und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg im Hotel Collegium Leoninum wurden wichtige Programminhalte und die Leitlinien der Sponsoring-Architektur für das Beethoven Jubiläumsjahr vorgestellt. IHK-Vizepräsidentin und Hoteldirektorin Ruth Maria van den Elzen begrüßte rund 40 Teilnehmer aus Unternehmen in der Alten Kirche im Hotel Collegium Leoninum. Vom Künstlerischen Geschäftsführer der Jubiläums gGmbH, Christian Lorenz, erhielten die Teilnehmer einen Überblick über bereits feststehende Events im Beethovenjahr. Dieses beginnt schon um den Tauftag des Komponisten im Dezember 2019 mit einer deutschlandweiten Öffnung von Privathäusern für Konzertbesucher. Besondere Highlights – um nur einige zu nennen – werden ein Simultankonzert des Beethoven Orchesters Bonn und der Wiener Symphoniker, der Beethoven Pastoral Day, eine musikalische Schiffsreise von Bonn nach Wien und das Abschlusskonzert mit der 9. Symphonie unter der Leitung von Sir Simon Rattle sein.

Insgesamt bietet das Programm vielfältige Möglichkeiten zur Beteiligung von Unternehmen, welche von Ralf Birkner, Kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums Gesellschaft gGmbH, und Dr. Claudia Weller, Leitung Kommunikation, aufgezeigt wurden. Die geplanten Neuerungen im Beethoven-Haus stellte Dr. Nicole Kämpken von der Stiftung Beethoven-Haus vor.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Die Welt zu Gast an der Hochschule Bremen“

Die Welt zu Gast an der Hochschule Bremen" lautet das Motto des diesjährigen International Day, zu dem die Hochschule am Donnerstag, dem 29. November 2018, ab 9:30 Uhr auf den Campus Neustadtswall 30 in der Bremer Neustadt einlädt. Die Veranstaltung, zu der auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen ist, endet gegen 17 Uhr.

Der International Day versteht sich als bunte Ländermesse, auf der Studierende über ihre Auslandserfahrungen im Alltagsleben, Studium und Praktikum in über 50 Ländern berichten. Der Tag dient dem Informationsaustausch unter den Studierenden und ist insbesondere für diejenigen gedacht, die ihren Auslandsaufenthalt noch vor sich haben. "Der International Day war die ideale Vorbereitung für meinen eigenen Auslandsaufenthalt. Der Austausch mit Studierenden, die bereits im Ausland waren, nahm mir viele Unsicherheiten und hat gezeigt, welches Land für mich letztlich die richtige Entscheidung war", sagt die Studentin Elisabeth Hartmann, die ihr Auslandsjahr in Peru verbracht hat.

Der Campus gleicht an diesem Tag einem Ameisennest, denn der Andrang ist erfahrungsgemäß groß. Die Ländertische der Studierenden sind mit Flaggen und Bildern dekoriert, die sehr anschaulich von den im Ausland gesammelten Erfahrungen zeugen. Selbstgemachte Delikatessen aus fernen Ländern werden angeboten, und die Studierenden brennen regelrecht darauf, von ihren Erlebnissen zu berichten. Angebote wie eine Teelounge zum Verweilen, ein Fotowettbewerb, ein interkulturelles Bühnenprogramm und eine anschließende Party runden den Tag zu einem echten Erlebnis ab.

Das interkulturelle Rahmenprogramm verdeutlicht, wie bereichernd Pluralität sein kann. Es vermittelt einen Vorgeschmack auf die vielleicht noch bevorstehende eigene Zeit im Ausland: Die farbenfrohen Trachten und exotischen Klänge der indonesischen Tänze tragen ins warme Bali. Die indische Bollywood-Group und die Band Raoky aus Madagaskar lassen die Füße unruhig werden und zeigen die pure Freude an Musik und Bewegung.

An diesem Tag wird deutlich, wie ausgeprägt die Internationalität an der HSB tatsächlich ist: rund drei Viertel der 9.000 Studierenden verbringen ein oder zwei Semester im Ausland. Umgekehrt erwerben 809 Studierende aus aller Welt derzeit ihren Bachelor oder Master an der Hochschule Bremen.

Mit der Veranstaltung International Day möchte die HSB der gelebten Internationalität eine Plattform bieten, von der auch die Bewohner der Neustadt und ganz Bremen profitieren können.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

World Usability Day 2018 an der Hochschule Aalen

Menschen miteinander verbinden und integrieren – das ist das Motto des weltweiten World Usability Days (WUD) am Donnerstag, 8. November 2018. Zum dritten Mal findet der WUD nun schon an der Hochschule Aalen statt und wird von den Studienangeboten Technische Redaktion, User Experience und Maschinenbau/Entwicklung: Design und Simulation mit Schwerpunkt Technisches Design, sowie der rocket-media GmbH & Co KG organisiert. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern die Möglichkeit sich zu Themenbereichen wie Nutzbarkeit und Gebrauchstauglichkeit von Produkten sowie Begeisterung an der Bedienung von analogen und interaktiven Systemen auszutauschen.

Der WUD richtet sich an Usability-Interessierte, Experten aus der Wirtschaft, Studierende sowie Professoren und ist in zwei große Sessions unterteilt. Vormittags belegen die Teilnehmer Workshops, in denen sie praxisnah das Usability-Testing (Tests zur Gebrauchstauglichkeit von Produkten) erfahren können. Durch solche Tests kann geprüft werden, ob die Anforderungen der Nutzer effizient, effektiv und zufriedenstellend erfüllt werden. Parallel dazu lernen die Teilnehmer in einem zweiten Workshop, wie Nutzerdaten effizient erhoben werden und wie man echte Anforderungen definiert. Diese Veranstaltungen sind aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bereits ausgebucht. Freie Plätze gibt es noch für den Nachmittag. Hier findet ein fachlicher Austausch in Form von Vorträgen statt. Wie werden interkulturelle Benutzungsschnittstellen entwickelt? Was muss man bei der User Experience, also dem Benutzererlebnis, aus ethischer Sicht beachten? Aber auch grundlegende Fragestellungen, wie die Implementierung von User Experience in einem Unternehmen oder aktuelle Entwicklungen in der User Experience mit Virtual und Augmented Reality werden an diesem Tag diskutiert. Das anschließende Get-together gibt allen Teilnehmern nochmals die Möglichkeit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

2005 wurde der erste World Usability Day durch die User Experience Professionals’ Association (UXPA) ins Leben gerufen. Inzwischen nehmen mehr als 40 Länder mit circa 200 Veranstaltungen pro Jahr am WUD teil. In Aalen findet der WUD in der Aula der Hochschule statt. Anmeldung und weitere Infos unter: https://www.wud-aalen.de/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Notice Concerning the Conversion of ELNA Co., Ltd. into a Wholly Owned Subsidiary of TAIYO YUDEN CO., LTD. through Share Exchange

TAIYO YUDEN CO., LTD. (hereafter "TAIYO YUDEN") and ELNA CO., LTD. (hereafter "ELNA"), in Board of Directors meetings held today in each company, have resolved to conduct a share exchange that will make TAIYO YUDEN the wholly-owning parent company in the share exchange and will make ELNA the wholly owned subsidiary in the share exchange (hereafter "the share exchange") with effective date January 1, 2019 (scheduled). TAIYO YUDEN and ELNA hereby provide notification that the two companies have entered into an agreement on the share exchange (hereafter “the share exchange agreement") on this date, with details as follows.

The share exchange is scheduled to be conducted by TAIYO YUDEN in accordance with the procedures for simplified share exchange based on the provisions of Article 796, Paragraph 2 of the Companies Act, without obtaining approval at a General Meeting of Shareholders; and to be conducted by ELNA with the approval of an Extraordinary General Meeting of Shareholders scheduled to be held on December 4, 2018.

Ahead of the effective date of the share exchange (scheduled for January 1, 2019), ordinary shares of ELNA are scheduled to be delisted from the Second Section of Tokyo Stock Exchange, Inc. (hereafter "the Tokyo Stock Exchange"), effective December 26, 2018 (with December 25, 2018 as the last day of trading).

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ib vogt GmbH acquires majority stake in nv vogt Singapore Pte. Ltd.

With this step, the joint venture partners are reacting to the rapid growth of the Indian and Southeast Asian markets, as well as the increasing globalization within the industry and the associated investment opportunities. The aim of merging the activities of both companies under the umbrella of ib vogt GmbH is to better serve the requirements of dynamic markets in India and Asia in the future through resulting synergy effects.

"We are very optimistic with regard to developments in these regions and intend to further expand our position in the future. The bundling of forces now initiated will help us to increase our market presence and access to investment opportunities," says Anton Milner, CEO of ib vogt GmbH.

Deepak Verma, MD of nv vogt and future Regional Director of ib vogt India, says: "Both India and Southeast Asia have become regions of strategic importance for any global player in the solar industry and require a strong focus on the challenging requirements of each region. New segments and new opportunities are emerging every day. We are confident that we will be in an even stronger position to take advantage of these opportunities in the future with the now completed step and an increase in our resources and investments".

With immediate effect, the activities of ib vogt GmbH and nv vogt Singapore Pte. Ltd. in the Asian region will be bundled directly under the umbrella of the ib vogt brand. The companies plan to complete the formal acquisition of the joint venture founded in 2012 as a development platform for the Indian and Southeast Asian region in the 4th quarter of 2018.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

CUSTOMER EXPERIENCES – diese Unternehmen müssen es wissen

Schon im nächsten Monat findet der Customer eXperience Day in Wiesbaden statt. Die Veranstaltung vereint Aspekte einer Fachkonferenz auf angenehmste Weise mit Live-Demos und Networking und erfreut sich jährlich steigender Beliebtheit bei Kunden und Interessenten des Gastgebers ILC GmbH.

Am 18. und 19. September heißt es „Zurück in die Zukunft mit smartem PLM“?

Sie sind herzlich zur kostenfreien Teilnahme eingeladen!

Themen der Customer eXperiences am 18.9.:

Agenda 19.9.:

  • Session 1 beschäftigt sich mit den Methoden des Systems Engineering, die zukünftig den Alltag von Ingenieuren mehr und mehr bestimmen werden.
  • In Session 2 zeigen wir Ihnen, wie wir bereits heute das Arbeiten in 4PEP vereinfacht haben und welchen Weg in die Zukunft wir einschlagen, um Ihnen das smarteste PLM System im Markt zu bieten.

Rahmenrogramm:

  • Live-Demos branchen­spezifischer Referenzlösungen in den Tagungspausen,
  • Erfahrungs­austausch und Networking während der gesamten Veranstaltung,
  • Abendveranstaltung am 18.9. in entspannter Atmosphäre mit Musik, Zauberkunst, Bar Flaring und erlesenen kulina­rischen Genüssen.

Alles auf einen Klick:

Meden Sie sich am besten gleich an!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Team der ILC
 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wunderlich GS Day 2018

A dusty delight!

GS-Day is when enthusiastic BMW GS riders meet at Wunderlich. It was that time again last Saturday, when 500 to 600 GS enthusiasts made their way to Sinzig on their BMW enduros in splendid sunshine.

The manufacturer of high-quality BMW motorcycle accessories had opened its doors and organized a versatile and varied programme. The entertainment on offer included a prize draw (where entrants could win prizes) and the exclusive offroad training session under the professional instruction of Dirk Thelen, the several-times German Enduro Champion.

The event took place in a relaxed atmosphere, with attendees meeting like-minded people and speaking the same language. During the presentation of the new Wunderlich components or in the test centre, visitors had the opportunity speak to the specialists while trying out the ergonomic seats, spoiler attachments or windscreens. As always, this was easy to do, because the Wunderlich employees are passionate motorcyclists themselves.

With breakfast, lunch, coffee and cake on offer, visitors were perfectly well catered for, and once again had a fantastic view of the offroad training session from the open, shaded tent, so they could follow it and offer their expert commentary.

The entertaining, relaxed event drew to a close with the certificates being handed over to the participants of the offroad training session and the prizes being awarded to the winners of the prize draw.

The next Wunderlich GS Day will take place in summer 2019.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue Lösungen für Händler und Beschaffer

KISTERS bietet ab sofort eine offene Handelslösung mit passenden, neu entwickelten Bausteinen für die Aufgaben in Energiehandel und -beschaffung an. Sämtliche Komponenten basieren auf zukunftsfähiger Technologie und neuen Konzepten. Die Lösung umfasst unter anderem ein vollständig überarbeitetes Fahrplan-Cockpit für das commodity-übergreifende Fahrplan- und Nominierungsmanagement für Strom und Gas. Damit haben die Aachener jetzt ein modernes Tool für die heimischen und internationalen Märkte im Angebot, mit dem sich die gesamte Marktkommunikation zuverlässig abwickeln lässt. Mit seinem hohen Automatisierungsgrad entlastet das Werkzeug die Anwender und sorgt für einen korrekten und effizienten Arbeitsablauf. Die übersichtliche, attraktive Web-Oberfläche ermöglicht ein exaktes und zuverlässiges Monitoring und unterstützt den Anwender durch die intuitive Bedienung.

Ein weiterer Lösungsbaustein der KISTERS-Lösung ist der B2B-Portfolio-Viewer, mit dem EVU ihren Kunden jederzeit und überall Zugriff auf die aktuellen Portfolio-Kennzahlen ermöglichen können. Damit sind sie in der Lage, ihren Kunden digitale Geschäftsmodelle, wie die Portfolio-Bewirtschaftung als Dienstleistung, anzubieten. Dabei stellt der KISTERS Portfolio-Viewer die Schnittstelle zwischen Portfolio-Manager, Key-Account-Manager und Kunden dar und ermöglicht es letzteren, die Entwicklung ihrer Portfolios selbstständig zu beobachten.

Und wenn es konkret darum geht, den Intraday-Day-Handel zu optimieren, profitieren die an der Börse aktiven Anwender insbesondere von den Lösungskomponenten KISTERS Intraday-Cockpit und BelVis AlgoTrade.

Management zahlreicher Bilanzkreise möglich

Das neue Fahrplan-Cockpit berücksichtigt sämtliche Aspekte der Marktkommunikation auf Handelsebene und schafft die Voraussetzung für das Management einer hohen Anzahl von Bilanzkreisen. Features sind unter anderem das Fristenmanagement, die Alarmierung und die Statusübersicht. Das Fahrplan-Cockpit sorgt darüber hinaus dank seines hohen Automatisierungsgrades für eine spürbar geringere Fehlerquote. Außerdem profitieren die Anwender von den kurzen Einarbeitungszeiten. In individuell konfigurierbaren Dashboards sieht jeder Anwender genau die Informationen, die für ihn wichtig sind, in der passenden Detailgenauigkeit.

B2B-Portfolio-Viewer spart Zeit bei Versorgern und deren Kunden

Bei der Portfoliobewirtschaftung für Kunden profitieren nicht nur die Anbieter im Zuge ihres neuen digitalen Geschäftsmodells, sondern auch ihre Auftraggeber, die diese Aktivitäten auslagern möchte. So erkennen die Kunden – auch auf mobilen Endgeräten – in der Portfolioübersicht auf den ersten Blick die aktuellen, wichtigsten Kennzahlen ihres Portfolios: Dazu gehören etwa offene beziehungsweise geschlossene physische und finanzielle Positionen, die Gesamtenergiemenge und der Umsatz des Portfolios sowie wesentliche Risikokennziffern. Dank direkter Anbindung an das PFM-System ihres EVU synchronisieren sich alle Ansichten und Informationen automatisch.

Alle Lösungsbausteine als SaaS verfügbar und mobil nutzbar

Sämtliche Komponenten der KISTERS Handelssoftware kann man mobil auf Smartphones, Tablets usw. nutzen. Sie sind kombinierbar mit allen gängigen Portfoliomanagement-Systemen. Als flexible Alternative zum Lizenzkauf sind sie auch als Software-as-a-Service aus der zertifizierten KISTERS-Cloud erhältlich.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Peakboard beim BestPractice Day 2018 in Darmstadt

Unter dem Motto „GOFURTHER – Lernen. Führen. Wandel gestalten.“ findet am 3. Juli 2018 in Darmstadt der BestPractice Day statt. Mit mehr als 30 hochrangigen internationalen Experten hat sich der BestPractice Day bereits als Treffpunkt für Entscheidungsträger aus Industrie und Wirtschaft etabliert. Auch 2018 wird die Peakboard GmbH wieder vor Ort vertreten sein und ihre All-in-One-Lösung, bestehend aus Hardware und Software, zur einfachen und effizienten Datenvisualisierung, präsentieren.

Speziell für den Lean Manager entwickelt, aber auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette einsetzbar, werden mit Peakboard komplexe Daten und Prozesse aus unterschiedlichsten Datenquellen einfach und effizient visualisiert – in Echtzeit, direkt am Shopfloor. Ob BI-, MES- oder ERP-Integration, von SAP bis SQL oder JSON, mit Peakboard werden Daten noch schneller visualisiert.

Auch dieses Jahr freuen sich die Peakboard-Experten wieder auf einen regen Informationsaustausch rund um das Thema Lean Management.

Weitere Informationen zum BestPractice Day finden Sie hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Karlsruher Entwicklertag: Große Nachfrage – Conference und Agile Day ausgebucht

„Community, Conversations, Cookies“ ist das Leitmotiv des Karlsruher Entwicklertages 2018, wobei der Begriff „Cookies“ im Sinne von „Schmankerln“ die Attraktivität der Programmpunkte hervorheben soll, so die Veranstalter. Den Geschmack getroffen haben sie offenbar, denn die beiden ersten Tage der 3-tägigen Konferenz sind bereits seit Ende Mai ausgebucht. Lediglich für den Tutorial Day ist die Anmeldung noch möglich. Wie beliebt der Karlsruher Entwicklertag ist, zeigt auch die wachsende Zahl der Sponsoren, dieses Jahr erreicht sie die bisherige Höchstmarke von 17.

Beibehalten haben die Veranstalter das beliebte Konzept, wonach am Conference Day, dieses Jahr Mittwoch, der 20. Juni, diverse User Groups eigene Tracks betreuen. Am darauffolgenden Agile Day gliedern sich die Tracks in Themen wie Architektur, Microservices, Skalierung, Agilität und Security. „Das große Besucherinteresse zeigt uns, was für eine feste Größe der Karlsruher Entwicklertag mittlerweile in der regionalen und auch der überregionalen IT-Community ist“ erklärt Stefan Schürle, Vorstandsmitglied bei der andrena objekts ag, „In den vergangen Jahren haben die Teilnehmenden nicht nur das Programm gelobt, sondern die besondere Atmosphäre des Karlsruher Entwicklertages hervorgehoben. Deshalb freuen wir uns schon besonders auf die diesjährige Konferenz“.

Noch sind Tickets für den Tutorial Day am Freitag, den 22. Juni 2018, verfügbar. Interessenten haben die Auswahl zwischen Workshops zu so unterschiedlichen Themen wie „Einführung in Funktionale Programmierung“ oder „(Fast) Alles über HTTPS und Security Header“. Weitere Tutorials befassen sich mit JUnit 5, TypeScript, Imperative Calisthenics und Domain Driven Design.

Veranstaltet wird der Karlsruher Entwicklertag auch 2018 vom VKSI, der Regionalgruppe Karlsruhe der Gesellschaft für Informatik und dem ObjektForum. Organisatoren sind der Technologiepark Karlsruhe und die andrena objects ag.

Die Konferenz für Software Engineering unter dem übergeordneten Motto „Agilität, Qualität, Innovation“ findet in Karlsruhe seit 2005 statt. Die ursprünglich eintägige Grassroot-Veranstaltung hat sich zu einer Art Marke in der IT-Region Karlsruhe entwickelt.

Die Daten:

Conference Day: Mittwoch, 20. Juni 2018

Agile Day: Donnerstag, 21. Juni 2018

Tutorial Day: Freitag, 22. Juni 2018

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox