Smartphone-Fahrradhalter von Hama

Der Trend des Radwanderns nimmt weiter zu und mit ihm steigt auch die Anzahl neuer Radwege. Gut, dass man sich in der heutigen Zeit mit digitalen Landkarten übers Smartphone orientieren kann.

Damit das Fahrrad-Navi immer und vor allem sicher im Blick bleibt, gibt es von Hama einen Halter zur Smartphone-Befestigung an der Lenkstange eines Fahrrads oder natürlich auch eBikes. Über eine Feststellschraube mit Haltezähnen ist die Halterung schnell und fest montiert und zwei bewegliche Seitenbacken halten das Smartphone auch auf ruppigen Wegen sicher an Ort und Stelle.

Dabei ist es egal, ob das Smartphone mindestens fünf oder maximal neun Zentimeter groß ist, es in einer Schutzhülle steckt oder ohne benutzt wird. Zusätzlich gesichert wird das Smartphone mit einem Spanngummi.

Für optimale Lesbarkeit sorgt ein Kugelgelenk, das um 360 Grad gedreht werden und dessen Neigungswinkel man einstellen kann.

Am Ziel angekommen, wird das Smartphone einfach und schnell mit einem Knopfdruck aus der Fahrradhalterung gelöst.

Im Handel ist der universelle Helfer für die nächste Fahrradtour für rund 25 Euro erhältlich.

Art.-Nr. 178251 Smartphone-Fahrradhalter, UPE1: 24,99 EUR
1 Unverbindliche Preisempfehlung des Hersteller

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Tele Columbus AG realisiert neue Glasfaserversorgung für 4.750 Haushalte in Braunschweig

  • Glasfaser reicht bis in die Gebäude
  • Volle TV-Auswahl und bis zu 400 Mbit/s schnelles Internet
  • 300 Kilometer Glasfaser, sieben Kilometer Tiefbau vor Ort

Die Tele Columbus AG hat in Braunschweig ein neues Multimedianetz aufgebaut. Das glasfaserbasierte Netz besteht aus einer neuen Signalverteilstation, von der aus die Signale in die weit auseinanderliegenden Versorgungsgebiete gebracht werden. Tele Columbus leistete knapp sieben Kilometer Tiefbau, um die Wohnliegenschaften mit dem Signal zu versorgen.

Mit dem Ausbau werden insgesamt 4.750 Wohnungen glasfaserbasiert neu erschlossen. Unter dem Markennamen PΫUR vermarktet die Tele Columbus AG in Braunschweig nun das gesamte Produktportfolio: Beim digitalen Kabelfernsehen stehen bis zu 250 TV-Programme zur Verfügung, die eigene digitale Entertainmentplattform stellt zudem Serien und Filminhalte auf Abruf bereit. Hinzu kommen turboschnelle Internetanschlüsse mit bis zu 400 Mbit/s Bandbreite im Download sowie Telefonanschlüsse mit optionaler Flatrate.

Die neue Kopfstelle der Tele Columbus ist an insgesamt 300 Kilometer Glasfaser angeschlossen, um die Signale für TV, Telefon und Internet stadtweit an die versorgten Wohngebiete heranzuführen. Auf den Strecken zwischen lokalen Verteilerstellen und den Liegenschaften, führte Tele Columbus die erforderlichen Tiefbauarbeiten durch und verlegte Glasfasern bis in die Keller der Gebäude hinein.

Mit der neuen FTTB-Netzinfrastruktur kann die Tele Columbus AG ihre Marktstellung im Herzen von Niedersachsen strategisch weiterentwickeln.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Premium Solutions Worldwide – PFEIFER auf der bauma erleben

Premium Solutions Worldwide – PFEIFER auf der bauma erleben 03/2019 Firmengruppe

In zwei Wochen startet die bauma 2019 in München. Entdecken Sie erstmals das gesamte Leistungsspektrum unserer Gruppe unter einem Dach. Tauchen Sie an unserem Stand in die Welt von PFEIFER ein. Erfahren Sie mehr über unser Produktspektrum und unsere aktuellen Innovationen an unseren digitalen Infoboards. Verschaffen Sie sich anhand ausgewählter Exponate zusätzlich einen direkten Eindruck unseres Sortiments. Tauschen Sie sich mit unseren Experten aus allen Regionen der Welt aus. Lernen Sie PFEIFER von einer neuen Seite kennen.

Wir sind für Sie da

Profitieren Sie von unserer Kompetenz in der Anwendungstechnik, unserer einzigartigen Erfahrung im weltweiten Projektgeschäft und unserer globalen Präsenz.

Wir sind für Sie da – auf der bauma und weltweit bei Ihnen vor Ort. Nutzen Sie die Gelegenheit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sie finden uns in Halle C4 am Stand 249

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie auf bauma.pfeifer.info.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neues Whitepaper 2019 – Leitlinien für eine sichere und wirtschaftliche Produktion!

Wir freuen uns, Ihnen unser neues Whitepaper „Leitlinien für eine sichere und wirtschaftliche Produktion“ vorzustellen.
Es berichtet über unsere Erfahrungen bei der Erstellung von Industriellen Manufaktursystemen für manuelle Produktionsabläufe und fasst sechs elementare Leitlinien für Sie zusammen. Wir hoffen, diese geben Ihnen Anregungen und Wissen für zukünftige positive Entscheidungen.

Kurzinhalt:

Dieser Leitfaden berichtet über unsere Erstellung von Industriellen Manufaktursystemen für manuelle Produktionsabläufe, die auf der Informationsbasis von digitalen Plattformen arbeiten. Dies erreichen wir, indem alle elektrischen Anlagenteile und Komponenten systemtechnisch angebunden werden. Entweder als Nachrüstung bei bestehenden Anlagen oder als komplette Neuinstallationen. Manufaktursysteme können als Einzelplatzlösungen beginnen und systematisch zu Verbundanlagen und großen Infrastrukturen erweitert werden. Die Schritte dazu werden hier ebenfalls vorgestellt.
Industrielle Manufaktursysteme ermöglichen agile und flexible Produktionen, in denen die Mitarbeiter stets eine Orientierung über Umfang und Inhalt Ihrer Aufgaben bekommen und in ihren täglichen Aufgaben eine fortlaufende Unterstützung erfahren. Dies wird von den digitalen Plattformen geleistet, die durch das ELAM-System gebildet werden.

Wenn manuelle Arbeiten mit Hilfe eines geführten Systems auf industrieller Basis geleistet werden, stellt das für viele Unternehmen einen Effizienzsprung dar zumal bei geringem Investitionsbedarf eine hohe Wirksamkeit erreicht wird.
Mit seiner Hilfe können sichere Produktionen erreicht werden, wobei diese Leitlinien einen Anhalt zur Umsetzung sein können.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

IHK-Statement zur 5G-Funkfrequenzversteigerung

„Die Saarwirtschaft ist in besonderem Maße auf eine hochleistungsfähige, digitale Infrastruktur angewiesen. Dazu gehört neben einer Glasfaserbreitbandanbindung auch der künftige 5G-Standard. Denn für neue, innovative Geschäftsmodelle ist die Kommunikation in Echtzeit unerlässlich – etwa für Industrie 4.0-Anwendungen, für flächendeckende Mobilitätskonzepte wie dem automatisierten und vernetzen Fahren sowie für digitale Lösungen im Gesundheitswesen. Von den Mobilfunknetzbetreibern erwarten wir eine möglichst schnelle und flächendeckende Versorgung im Saarland, damit wir unsere Spitzenstellung bei der digitalen Infrastruktur erhalten können.“ Mit diesen Worten kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen den heutigen Start zur 5G-Funkfrequenzversteigerung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Innovation und Digitalisierung in Einklang bringen

Die Managementberatung UNITY widmet sich in der neuesten Ausgabe ihrer erfolgreichen Publikationsreihe „OPPORTUNITY – Fakten für Entscheider“ dem Thema „Digital Innovation“. Darin bringen die Autoren auf den Punkt, worauf es bei der Ausgestaltung von digitalen Innovationen ankommt. Aus zahlreichen Projekten an der Schnittstelle zwischen Digitalisierung und Innovation haben sie acht zentrale Handlungsfelder für Digital Innovation betrachtet und daraus konkrete Empfehlungen abgeleitet. Diese gelten gleichermaßen für Mittelständler und Konzerne, hinterfragen etablierte Innovations- und Digitalisierungsmuster und dienen als Impuls für die erfolgreiche Gestaltung der Digitalen Transformation.

„In der Praxis begegnen uns häufig unspezifische, wenig konkrete Digitalisierungsstrategien, bei denen eine neue Technologie im Vordergrund steht“, erklärt Christoph Plass, Vorstand bei UNITY und Mitautor der OPPORTUNITY. „Geschäftsmodelle und Technologien dürfen nicht getrennt voneinander betrachtet werden. Hier hilft das von uns entwickelte Geschäftsmodell-Technologie-Portfolio, die Zusammenhänge zu verstehen und sinnvolle Strategien zu entwickeln.“

„Nutzen stiften Technologien nur in ihrer Anwendung! Digitalisierung ist ein Muss, aber kein Selbstzweck“, ergänzt Dr. Michael Herbst, Partner bei UNITY und ebenfalls Autor der Publikation. „Mit unserer 3+1-Regel für Innovationserfolg und weiteren eingängigen Empfehlungen geben wir den Unternehmen Orientierung im Digitalisierungsdschungel.“

„Digital Innovation“ ist bereits die 17. Ausgabe der Reihe OPPORTUNITY. Mit dieser informiert die Managementberatung UNITY regelmäßig zu geschäftsrelevanten Trendthemen – und das managementgerecht aufbereitet.

Die OPPORTUNITY „Digital Innovation“ kann kostenlos unter www.unity.de/digital-innovation sowohl als PDF als auch als Printexemplar angefordert werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

C&S erhöht die Kompetenz in der Forschungsabteilung

Die zunehmende Digitalisierung in der Pflege und die wachsende Anzahl an digitalen Lösungen gegen den Pflegenotstand wirft Fragestellungen im Bereich der Ethik und der Akzeptanz auf. Sollen beispielsweise robotische Systeme im Bereich der Pflege Aufgaben übernehmen, die bisher von Pflegekräften ausgeführt wurden? Wie reagieren Pflegekräfte, zu Pflegende und Angehörige auf digitale Formen der Pflege und Betreuung? Welche Auswirkungen haben robotische Systeme auf die Mensch-Roboter-Interaktion, oder sogar auch auf zwischenmenschliche Beziehungen?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich die C&S Computer und Software GmbH in den BMBF-geförderten Forschungsprojekten SINA und NIKA. Im Projekt SINA werden sichere Übergabeszenarien zwischen Mensch und Roboter entwickelt, wobei C&S aufgrund einer kontinuierlichen Begleitung zu einer Sensibilisierung der ethischen, rechtlichen und sozialen Implikationen (ELSI) beiträgt. Im Projekt NIKA wird die Akzeptanz für robotische Systeme in der Pflege erforscht, indem zuallererst Patterns für die Mensch-Roboter-Interaktion konzipiert, und diese anschließend implementiert werden. Im praktischen Umfeld kann dann evaluiert werden, inwiefern eine Mensch-Roboter-Interaktion gestaltet werden muss, sodass alle Bedürfnisse der beteiligten Agierenden befriedigt werden.

Im Zuge dessen freut sich das C&S Institut über die Unterstützung durch die Wissenschaftlerin Gwendolin Prins, die das bereits bestehende Team aus SoziologInnen und InformatikerInnen um eine weitere Komponente ergänzt und neue Möglichkeiten interdisziplinärer Zusammenarbeit eröffnet. Sie wird sich mit ihrem ausgewiesenen Know-how in die Forschungsprojekte einbringen sowie den ethischen Blick auf bereits bestehende C&S-Lösungen schärfen.

Sie können die Informationen zum Presseverteiler von C&S Computer und Software GmbH jederzeit abbestellen. Dazu senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte nehmen Sie uns aus dem Verteiler“ an info@cs-ag.de . Es wird die Absender-E-Mail-Adresse abgemeldet.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BIM-Zertifikat BASIS: empfehlenswert für alle BIM-Nutzer, Autoren, Modellierer, Konstrukteure – Pflicht für alle BIM-Koordinatoren und -Manager

Auf Basis der VDI-Richtlinie VDI/BS 2552 Blatt 8.1 und gelistet von planen-bauen 4.0 bietet das BWI-Bau in Kooperation mit der TH Köln einen dreitägigen Zertifikatskurs BIM-BASIS an, in dem die Grundlagen der Methode BIM anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels vermittelt werden. Zahlreicher Anwendungsfälle aus dem Hoch-, Ingenieur- und Tiefbau illustrieren die Vorteile und Chancen eines durchgängigen digitalen Planens und Bauens, auch wenn durchaus noch einige Herausforderungen dabei zu bewältigen sind.

Aber: An der Methode BIM wird das Bauen nicht vorbeigehen können! Deshalb sollte jedes Unternehmen so schnell wie möglich wenigstens eine Basis-Kompetenz in der Mitarbeiterschaft aufbauen, die vollkommen unabhängig davon ist, ob und wer ggf. später einmal als BIM-Koordinator oder auftraggeberseitiger BIM-Manager tätig sein wird.

Aus diesem Grunde bieten wir die Möglichkeit, separat ein Basis-Modul belegen zu können, das aber auf jeden Fall dann verpflichtend ist, wenn man die aufbauenden Professional-Kurse bei uns besuchen möchte.
Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.bwi-bau.de/weiterbildung/termine/2019-04-04-bim-zertifikat-basis-1212/

https://www.bwi-bau.de/weiterbildung/hochschulprojekte/bim-zertifikate/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Focus Money zeichnet Scheer als Digital Champion aus

In der Focus Money Studie werden aus den nach Mitarbeiterzahl rund 10.000 größten Unternehmen in Deutschland die „Digital-Champions“ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die die Herausforderung der Digitalisierung aktiv annehmen und mit eigenen Antworten und Lösungen reagieren. Die Berechnung des Punktwertes erfolgt branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweilige Branchensieger erhält 100 Punkte und setzt damit den Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen innerhalb der Branche. Die Scheer GmbH erreichte mit 100 Punkten Platz 1 im Bereich Unternehmensberatung

„Digitale Transformation hat neben der technischen aber auch eine organisatorische und kulturelle Dimension in Unternehmen“, so Focus Money. „Es ist also nicht damit getan, die eigene IT-Abteilung aufzustocken, auch wenn Daten- und Technik-Know-how unverzichtbar sind. Vielmehr ist es eine ganzheitliche Herausforderung, die über sämtliche Unternehmensbereiche hinweg gedacht und umgesetzt werden muss.“ Die Sicht teilt auch Scheer CEO Mario Baldi: „Der Scheer GmbH ist es umfassend gelungen, diese ganzheitlichen Herausforderungen anzunehmen. Sie begleitet zum einen ihre Kunden auf dem Weg zur Unternehmung 4.0, zum anderen geht sie auch selbst kontinuierlich den Weg der digitalen Transformation.“

Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie von Focus Money vom Hamburgischen WeltWirtschaftsinstitut (HWWI). Im Zentrum der Arbeit des Instituts stehen der Transfer aus Wissenschaft und Forschung in die Praxis von Wirtschaft und Politik sowie die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnis in Handlungsempfehlungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Positionierung Marketing – Dein Weg zum Kundenwachstum

Wenn Du Dein Unternehmen am Markt positionieren möchtest, solltest du dich vorher dringend Gedanken um das Thema Positionierung Marketing Gedanken machen. Wie man seine Marke in Szene setzt, ist nicht nach einem 0815-Rezept zu gestalten, sondern muss für jedes Unternehmen eigens konzipiert werden. Wenn Du Dein Angebot erfolgreich an Deine Zielgruppe bringen möchtest, solltest Du natürlich genau verstehen, wer Dein Kunde ist und welche Marketing-Maßnahmen ihn positiv ansprechen. In diesem Artikel erfährst Du, wie eine erfolgreiche Positionierung aussieht und welche Vorteile Du von dieser erwarten kannst.

Folgende Aspekte werden in diesem Blogbeitrag erläutert:

Den vollen Fachbeitrag lesen Sie unter https://kundenwachstum.de/positionierung-marketing/

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox