Social Media Security Expert – Soziale Medien für Security-Aufgaben wirkungsvoll einsetzen

In der ausgebuchten Pilot-Veranstaltung des Lehrgangs im April wurde deutlich: Soziale Medien müssen zum "Werkzeugkasten" von Sicherheitsverantwortlichen selbstverständlich dazugehören. Innerhalb des dreitägigen Lehrgangs (23.-25.10.18 in Bonn) werden zahlreiche reale Fallbeispiele analysiert und anhand sozialer Medien und Tools Potenziale, Maßnahmen und notwendige Strukturen direkt am Rechner dargestellt. Es wird u.a. aufgezeigt, wie sich radikale Angreifer bzw. Gefährdungsrisiken für das eigene Unternehmen durch Netzwerk-Analysen und Queries (Suchagenten) identifizieren und die Erkenntnisse präventiv nutzen lassen. Neben der Vermittlung eines Grundverständnisses zu allen relevanten sozialen Netzwerken und – oft frei verfügbaren – Tools werden Fragen zur Infrastruktur, Organisation und Rechtsaspekten beantwortet sowie typische Aufgabenstellungen und Einsatzszenarien durchgespielt. Die Bearbeitung von Fallaufgaben sowie die schriftliche Abschlussprüfung führen zum Zertifikatsabschluss "Social Media Security Expert, BdSI" – dem Nachweis für innovatives Anwendungswissen in der Unternehmenssicherheit. Der Lehrgang ist teilnehmerbeschränkt. Infos unter https://smse.simedia.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Plattform für Wissensaufbau und Erfahrungsaustausch – expert cutting days so erfolgreich wie nie

Zuschnitt hautnah erleben – unter diesem Motto fanden am 14. und 15. März 2018 bereits zum vierten Mal in Folge die expert cutting days bei expert systemtechnik in Bielefeld statt. Die Veranstaltung des Profis für Schneidtechnologien hat sich mittlerweile von der anfänglichen Hausmesse zu einer Plattform für Wissensaufbau und Erfahrungsaustausch zu aktuellen Themen rund um Zuschnitt von Leder, Textilien und technischen Materialien wie Schaumstoff, technischen Textilien, Kunststoff und Verbundmaterialien entwickelt.

Und noch mehr hat sich verändert: „In diesem Jahr musste expert zum ersten Mal eine Warteliste einrichten, denn die Veranstaltung war schnell ausgebucht.“, erklärte Sebastian Bruder, Geschäftsführer Personal, Vertrieb und Marketing. Mit 120 Gästen aus 69 Unternehmen der Automobil- und Polstermöbelindustrie aus 14 verschiedenen Ländern waren die diesjährigen expert cutting days so erfolgreich wie nie. Das bestätigte auch das Feedback der Gäste, darunter BMW, Aston Martin, Continental, ECCO, Hans Segmüller, Brokamp, Masterfoam, die 3C Holding und VORWERK. „Sehr spannende und richtungsweisende Vorträge“ und „Die expert cutting days bieten die Möglichkeit, sich fachlich auf höchstem Niveau zu informieren und sich mit anderen Unternehmen auszutauschen“, waren nur einige Stimmen zur Veranstaltung, die zeigen, dass expert in Sachen Innovation ganz vorne mit dabei ist.

Aber expert setzte auch auf erfolgreich Bewährtes: So gliederte sich die Veranstaltung wieder in die beiden Thementage „Zuschnitt von Leder“ und „Zuschnitt von technischen Materialien“. Und auch am erfolgreich erprobten Veranstaltungsformat hielt expert fest: Die Vorträge interner Knowhow-Träger und externer Referenten sowie Live-Vorführungen informierten über den neuesten Stand der Technik, der von expert am Markt maßgeblich mitbestimmt wird.

Bestes Beispiel hierfür lieferte Manuel Bruder, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, mit seinem Vortrag „The new way of cutting“ und der Frage an die Gäste „Schneiden Sie etwa noch Schablone für Schablone?“ Wie es sowohl bei Leder als auch bei technischen Materialien viel schneller und einfacher geht, erfuhren die Gäste im Anschluss bei den Live-Demonstrationen an den Wasserstrahlschneidmaschinen.

Die große Stärke von expert, für jedes Kundenproblem eine individuelle Lösung zu finden, zeigte das Unternehmen am zweiten Tag durch einen Vortrag zum Thema Modularer Maschinenbau, der kundenspezifische Automatisierungslösungen vorstellte.

Auf die Herausforderungen der Zukunft ging Klaus Junginger, Geschäftsführer Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane (FSK e.V.), ein und zeigte die Facetten der FSK Verbandsarbeit auf. Innovative Berichtserstattung, Themen am Puls der Zeit wie z.B. die REACH Herausforderung prägten den Vortrag.

Besonders wichtig ist Sebastian Bruder, dass die expert cutting days keine Veranstaltung zur Selbstdarstellung sind. Daher wird großer Wert auf den Austausch unter den Gästen gelegt. Die Pausen gaben den Experten und Anwendern der Automobil- und Polstermöbelindustrie sowie Verarbeitern von technischen Materialien die Möglichkeit, sich gegenseitig bei aktuellen Herausforderungen und Problemlösungen zu unterstützen. Dieses Networking wurde durch die beiden Abendveranstaltungen im LENKWERK Bielefeld, einer einzigartigen Location für Old- und Youngtimerliebhaber, abgerundet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fsk-vsv.de oder unter der Telefonnummer 0711 993 7510.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox