Metallic Minerals: 2019 wird ein sehr spannendes Jahr!

An der Börse ist man gute Nachrichten aus dem kanadischen Silberbezirk Keno Hill gewohnt. Mehr als 300 Millionen Unzen des Edelmetalls haben Rohstoffkonzerne hier schon dem Boden abgerungen. Metallic Minerals (TSX: MMG / Frankfurt: 9MM1) ist ebenfalls in der Gegend aktiv und auf dem besten Weg, das nächste Top-Silberprojekt in der Region zu entwickeln.

Ihre Claims hat Metallic Minerals vor allem im Osten des Gebiets abgesteckt. Hier befindet sich der noch am wenigsten erkundete Teil des Distrikts Keno Hill. Dass die Brache bisher hier nicht so aktiv war, liegt an geologischen Gegebenheiten und einer vergleichsweise stärkeren Vegetation in diesem Gebiet. Doch die Manager von Metallic Minerals hat dies nicht abgeschreckt, man hat sich dem Gebiet gewidmet und liegt mit der Entscheidung völlig richtig. Bisherige Explorationserfolge haben die hohen Erwartungen an den Osten von Keno Hill bestätigt – die nun veröffentlichte Explorations-News von Metallic Minerals unterstreicht dies erneut.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Metallic Minerals: 2019 wird ein sehr spannendes Jahr!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aurania announces the appointment of Tony Wood as CFO & enters into a $3 Million loan agreement with chairman and CEO

Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (“Aurania” or the “Company” – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298881 ) is pleased to announce the appointment of Mr. Tony Wood as Chief Financial Officer (“CFO”) and the entering into of a loan agreement with Dr. Keith Barron.

Appointment of CFO

Aurania’s Chairman and CEO, Dr. Keith Barron commented, “Tony Wood has extensive experience in the resource sector and a proven record of success in guiding mineral exploration companies through the various stages of evolution from exploration through development to production. We appreciate Tony’s hands-on management style and welcome him to the management team that is tasked with driving Aurania’s 100%-owned, Lost Cities – Cutucu Project forward for the benefit of our shareholders, our host communities, and for Ecuador.  I would like to thank Donna McLean, our outgoing CFO, for her dedication to this Company and wish her all the best in her many and varied endeavours.”

Mr. Wood has been instrumental in achieving performance and value growth across diverse commodities, countries and market conditions. Mr. Wood’s executive experience includes oversight of finance and operations, strategic planning and organizational development of various publicly-traded exploration and development companies. Over the last 20 years, he has successfully completed close to $1billion in financing and M&A transactions in the mining industry.  

Mr. Wood has been consulting for the Company on a part-time basis since January 2019. Mr. Wood is an honours graduate, Management Sciences (Marketing) B.Sc., from the University of Lancaster, U.K., and a qualified Chartered Accountant in the UK and Canada.

Loan

The Company also announces that it has entered into a agreement with Dr. Keith Barron, the Company’s Chairman and CEO, providing for a loan of up to US$3,000,000 (the "Loan").  The Loan is unsecured, has a term of two years, bears an interest rate of 2% per annum, and is not convertible into Aurania shares.  The Loan will primarily be used to foster an opportunity to advance the Company’s exploration strategy that has arisen subsequent to the recently completed rights offering.

As a result of Dr. Barron’s position as Chairman and CEO of the Company, and his considerable shareholding in the Company, the Loan from Dr. Barron is a “related party transaction” as defined in Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions ("MI 61-101"). The Company is exempt from the requirements to obtain a formal valuation or minority shareholder approval in connection with the Loan in reliance on sections 5.5(a) and 5.7(a), respectively, of MI 61-101, as the fair market value of the Loan does not exceed 25% of the Company’s market capitalization calculated in accordance with MI 61-101. Dr. Barron declared a conflict and recused himself from voting in respect of the Loan and the remaining directors voted unanimously to approve the Loan.  The press release and subsequent material change report are being filed less than 21 days before the closing of the Loan as the Company requires the consideration it will receive in connection with the Loan immediately.

About Aurania

Aurania is a junior mineral exploration company engaged in the identification, evaluation, acquisition and exploration of mineral property interests, with a focus on precious metals and copper.  Its flagship asset, The Lost Cities – Cutucu Project, is located in the Jurassic Metallogenic Belt in the eastern foothills of the Andes mountain range of southeastern Ecuador.

Information on Aurania and technical reports are available at www.aurania.com and www.sedar.com, as well as on Facebook at https://www.facebook.com/auranialtd/, Twitter at  https://twitter.com/auranialtd, and LinkedIn at https://www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Forward-Looking Statements

This news release may contain forward-looking information that involves substantial known and unknown risks and uncertainties, most of which are beyond the control of Aurania. Forward-looking statements include estimates and statements that describe Aurania’s future plans, objectives or goals, including words to the effect that Aurania or its management expects a stated condition or result to occur. Forward-looking statements may be identified by such terms as “believes”, “anticipates”, “expects”, “estimates”, “may”, “could”, “would”, “will”, or “plan”. Since forward-looking statements are based on assumptions and address future events and conditions, by their very nature they involve inherent risks and uncertainties. Although these statements are based on information currently available to Aurania, Aurania provides no assurance that actual results will meet management’s expectations. Risks, uncertainties and other factors involved with forward-looking information could cause actual events, results, performance, prospects and opportunities to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking information. Forward looking information in this news release includes, but is not limited to, Aurania’s objectives, goals or future plans, statements, exploration results, potential mineralization, the corporation’s portfolio, treasury, management team and enhanced capital markets profile, the estimation of mineral resources, exploration and mine development plans, timing of the commencement of operations and estimates of market conditions. Factors that could cause actual results to differ materially from such forward-looking information include, but are not limited to, failure to identify mineral resources, failure to convert estimated mineral resources to reserves, the inability to complete a feasibility study which recommends a production decision, the preliminary nature of metallurgical test results, delays in obtaining or failures to obtain required governmental, regulatory, environmental or other project approvals, political risks, inability to fulfill the duty to accommodate indigenous peoples, uncertainties relating to the availability and costs of financing needed in the future, changes in equity markets, inflation, changes in exchange rates, fluctuations in commodity prices, delays in the development of projects, capital and operating costs varying significantly from estimates and the other risks involved in the mineral exploration and development industry, and those risks set out in Aurania’s public documents filed on SEDAR. Although Aurania believes that the assumptions and factors used in preparing the forward-looking information in this news release are reasonable, undue reliance should not be placed on such information, which only applies as of the date of this news release, and no assurance can be given that such events will occur in the disclosed time frames or at all. Aurania disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking information, whether as a result of new information, future events or otherwise, other than as required by law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aurania еrnennt Tony Wood zum CFO und schließt Darlehensvertrag über 3 Millionen Dollar mit CEO ab

Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) ("Aurania" oder das "Unternehmen" – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298881) freut sich, die Ernennung von Herrn Tony Wood zum Chief Financial Officer ("CFO") und den Abschluss eines Darlehensvertrags mit Dr. Keith Barron bekannt zu geben.

Ernennung des CFO

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, kommentierte: "Tony Wood verfügt über umfangreiche Erfahrung im Rohstoffsektor und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Führung von Mineralexplorationsunternehmen durch die verschiedenen Phasen der Evolution von der Exploration über die Entwicklung bis hin zur Produktion. Wir schätzen Tonys praktischen Führungsstil und heißen ihn im Managementteam willkommen, das damit beauftragt ist, das zu 100% in Aurania befindliche Projekt Lost Cities – Cutucu zum Wohle unserer Aktionäre, unserer Gastgemeinden und Ecuadors voranzutreiben. Ich danke Donna McLean, unserer scheidenden Finanzvorstandin, für ihr Engagement für dieses Unternehmen und wünsche ihr alles Gute für ihre vielfältigen neuen Aufgaben".

Herr Wood hat maßgeblich dazu beigetragen, Performance- und Wertsteigerungen in verschiedenen Rohstoffen, Ländern und Marktbedingungen zu erzielen. Zu den Führungserfahrungen von Herrn Wood gehören die Aufsicht über Finanzen und Betrieb, strategische Planung und Organisationsentwicklung verschiedener börsennotierter Explorations- und Erschließungsunternehmen. In den letzten 20 Jahren hat er fast 1 Milliarde Dollar an Finanzierungen und M&A-Transaktionen in der Bergbauindustrie erfolgreich abgeschlossen.

Herr Wood berät das Unternehmen seit Januar 2019 in Teilzeit. Herr Wood ist ein Ehrenabsolvent, Management Sciences (Marketing) B.Sc., von der University of Lancaster, Großbritannien, und ein qualifizierter Wirtschaftsprüfer in Großbritannien und Kanada.

Darlehen

Die Gesellschaft gibt ferner bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit Dr. Keith Barron, dem Vorstandsvorsitzenden und CEO der Gesellschaft, getroffen hat, die ein Darlehen von bis zu 3.000.000 USD (das "Darlehen") vorsieht. Das Darlehen ist unbesichert, hat eine Laufzeit von zwei Jahren, wird mit 2% p.a. verzinst und ist nicht in Aurania-Aktien wandelbar. Das Darlehen wird in erster Linie dazu dienen, die Explorationsstrategie des Unternehmens, die sich nach dem kürzlich abgeschlossenen Bezugsangebot ergeben hat, voranzutreiben.

Aufgrund der Position von Dr. Barron als Vorstandsvorsitzender und CEO der Gesellschaft und seiner erheblichen Beteiligung an der Gesellschaft ist das Darlehen von Dr. Barron eine "Nahestehende Transaktion" im Sinne des Multilateralen Instruments 61-101 – Schutz von Minderheitsaktionären bei speziellen Transaktionen ("MI 61-101"). Die Gesellschaft ist von den Anforderungen befreit, eine formelle Bewertung oder Genehmigung der Minderheitsaktionäre im Zusammenhang mit dem Darlehen gemäß Ziffer 5.5(a) bzw. 5.7(a) von MI 61-101 einzuholen, da der Marktwert des Darlehens 25% der gemäß MI 61-101 berechneten Marktkapitalisierung der Gesellschaft nicht übersteigt. Dr. Barron erklärte einen Konflikt und weigerte sich, in Bezug auf das Darlehen abzustimmen, und die übrigen Direktoren stimmten einstimmig für die Genehmigung des Darlehens. Die Pressemitteilung und der nachfolgende Bericht über wesentliche Änderungen werden weniger als 21 Tage vor Abschluss des Darlehens eingereicht, da die Gesellschaft die Gegenleistung verlangt, die sie im Zusammenhang mit dem Darlehen unmittelbar erhalten wird.

Über Aurania

Aurania ist ein junges Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken befasst, mit Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer. Das Flaggschiff, The Lost Cities – Cutucu Project, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und technische Berichte sind verfügbar unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/auranialtd/, Twitter unter https://twitter.com/auranialtd und LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder sein Management eine bestimmte Bedingung oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "erwartet", "schätzt", "kann", "könnte", "würde", "wird" oder "plant" gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Garantie dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, können dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, Explorations- und Erschließungspläne, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Informationen abweichen, sind unter anderem: fehlende Identifizierung von Mineralressourcen, fehlende Umwandlung geschätzter Mineralressourcen in Reserven, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Beschaffung oder Nicht-Erteilung erforderlicher behördlicher, behördlicher, ökologischer oder anderer Projektgenehmigungen, politische Risiken, Unfähigkeit, die Verpflichtung zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Rohstoffpreisschwankungen, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und -entwicklungsindustrie abweichen, sowie die in den öffentlichen Dokumenten Auraniens auf SEDAR dargelegten Risiken. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Millennial Lithium steigert Lithium-Ressource um 100 Prozent auf 4.200.000 Tonnen in gemessenen und angezeigten Kategorien auf Pastos Grandes

Milleinnial Lithium Corp. (das "Unternehmen") (TSX-V:ML – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298888), freut sich, eine aktualisierte Lithium- ("Li") und Kalium- ("K") Ressourcenbilanz für sein Soleprojekt Pastos Grandes in der argentinischen Provinz Salta zu melden. Die in Tabelle 1 wiedergegebene Ressourcenbilanz nach NI 43-101 enthält 4.120.000 Tonnen Lithiumcarbonat-(Li2CO3)-Äquivalent (LCE) und 15.342.000 Tonnen Kali-(KCl)-Äquivalent in den Kategorien Gemessen & Angezeigt  Resource, mit zusätzlichen 798.000 Tonnen LCE und 2.973.000 Tonnen KCl in der Kategorie Inferred Resource. Im Vergleich zu den Ressourcenschätzungen, die Montgomery & Associates in seinem vorherigen Bericht mit dem Titel Measured, Indicated and Inferred Lithium and Kalium Resource Estimate Pastos Grandes Project Salta Province, Argentinien, und vom 22. Dezember 2017 vorgenommen hat, stellen die aktualisierten Ressourcen einen fast 100%igen Anstieg der gemessenen und angezeigten LCE-Tonnage dar (2017 Wert von 2.131.000 Tonnen LCE).

Farhad Abasov, Präsident und CEO von Millennial Lithium, kommentierte die aktualisierten Ressourcen für das Pastos Grandes Projekt: "Wir sind sehr erfreut, aus den Berechnungen unserer hydrogeologischen Berater Montgomery & Associates eine etwa 100%ige Erhöhung der Schätzung der gemessenen und angezeigten Lithium-Ressourcen gegenüber den 2017 gemessenen und angezeigten Li-Ressourcen zu sehen. Diese deutliche Steigerung unserer Ressourcen positioniert Millennial als eines der zukunftsträchtigsten Lithium-Sole-Projekte der Welt mit dem Potenzial für einen signifikanten Lithium-Betrieb. Das Unternehmen verfügt nun über bedeutende gemessene und angezeigte Lithiumressourcen, die nach Abschluss der laufenden Studien das Potenzial haben, in wahrscheinliche und mögliche Reserven umgewandelt zu werden, um unsere Machbarkeitsstudie über den geplanten Lithiumcarbonat-Verarbeitungsbetrieb des Unternehmens zu unterstützen. Unsere Entwicklungsarbeit wird mit der Machbarkeitsstudie und dem Bau der Pilotverarbeitungsanlage fortgesetzt, die beide im zweiten Quartal abgeschlossen sein sollen."

Die Ressourcenschätzung wurde in Übereinstimmung mit den Richtlinien der National Instrument 43-101 erstellt und verwendet Best Practice-Methoden, die speziell für Sole-Ressourcen gelten, einschließlich der Verwendung von Kernbohr- und Probenahmemethoden, die eine tiefenspezifische Chemie und effektive (drainierbare) Porositätsmessungen liefern. Die Ressourcenschätzung wurde von der unabhängigen Fachkraft Herr Michael Rosko, M.Sc., C.P.G. des internationalen Hydrogeologieunternehmens E.L. Montgomery and Associates (M&A) durchgeführt.

Die Ressource wird auf einer Fläche von 45 Quadratkilometern definiert, wobei die Ergebnisse aus Dreh- und Kernbohrungen und tiefenbezogenen Packerproben verwendet werden. Darüber hinaus wurde die Sole auch während Langzeit- (21 Tage) und Kurzzeitpumpversuchen (72 Stunden) entnommen. Die neu gemessene, angezeigte und abgeleitete Ressource wurde aus geologischen und gradbreiten Blockmodellen abgeleitet, die aus 15.135 Metern Kern- und Drehbohrungen abgeleitet wurden. Der durchschnittliche Abstand zwischen den Kernbohrungen beträgt weniger als 1 km. Geophysikalische Untersuchungen wurden verwendet, um die Lage und die voraussichtliche Tiefe der Kernbohrungen zu ermitteln, aber auch um potenzielles Süßwasser zu identifizieren und die abgeleitete Ressource zu erweitern. Über den größten Teil des Beckens kommt die Sole-Ressource bis auf einen Meter an die Oberfläche und ihre Dicke wird durch den Umfang der Bohrung bestimmt. Die maximale Bohrtiefe betrug 641 Meter in der Nähe des Zentrums der Bergbaukonzessionen, die in einem sandigen Aquifer liegen. Die tiefste Soleprobe wurde in einer Tiefe von 641 Metern gewonnen und hatte eine Li-Konzentration von 495 Milligramm pro Liter.

Die Chemie der Pastos Grandes Sole wird als sehr günstig bewertet. Die Soledichte und das Verhältnis von Magnesium und Sulfat zu Lithium sind:

  • Die Dichte der Sole liegt zwischen 1,20 und 1,22 g/cm3.
  • Durchschnittliches Magnesium/Lithium-Verhältnis: 6,2
  • Durchschnittliches Sulfat/Lithium-Verhältnis: 19,3

Basierend auf dem geologischen Modell werden ca. 76% des Solevolumens in dieser Ressource von überwiegend schluffigen und sandigen Einheiten und 21% von gemischtem Halit aufgenommen. Jeweils hälftig kommt dies in schotter- oder tondominierten Einheiten vor.

Die insgesamt enthaltenen Lithium- und Kaliumwerte basieren auf Messungen der effektiven (drainierbaren) Porosität, die über das Grundwasserleitervolumen verteilt ist, das diese Ressource definiert. Diese Methode der Porositätsbestimmung dient dazu, den Teil der Gesamtporosität zu schätzen, der theoretisch durch Pumpen abgelassen werden kann; diese In-situ-Schätzungen können jedoch von den gesamten extrahierbaren Mengen abweichen. Die Porosität des Ressourcenvolumens variiert je nach Geologie, aber bisher war die effektive Porosität innerhalb verschiedener hydrostratigraphischer Einheiten vorhersehbar; der Durchschnitt für den gesamten gesättigten Aquifer, der in der Ressource berücksichtigt wird, liegt bei etwa 11%.

Teile der Ressource, die sich in den klastischen Sedimenten am Rand des Salars befinden, haben nachweislich Süß- und Brackwasser über der Sole. In diesen Bereichen vermischt sich der Frischwassereintrag aus der Oberfläche mit Salzwasser im Becken; das daraus resultierende Süßwasser geringerer Dichte und Brackwasser schwimmen auf der dichteren Sole, bevor es in die Salarränder gelangt.

Methodik der Ressourcenschätzung

Für diese Ressourcenschätzung wurden insgesamt 15.135 Meter Bohrungen aus 33 Bohrungen ausgewertet. Andere Kernbohrungen und Brunnen wurden gebohrt, waren aber flacher. Insgesamt 144 entleerbare Porositätsergebnisse und 311 tiefenspezifische Soleprobenanalysen wurden in den Berechnungen verwendet, ohne QA/QC-Proben oder Mischproben, die während der Pumpversuche gewonnen wurden. Der durchschnittliche Abstand der vertikalen Proben für die Solechemie-Analyse war variabel und lag bei durchschnittlich 25 Metern für tiefenspezifische Soleproben. Von den 33 Löchern, die für die Ressourcenanalyse verwendet wurden, wurden alle aufgrund von Bohrbeschränkungen abgebrochen (hydrogeologisches Fundament wurde nicht gefunden).  Die Gesamtdicke des Beckens und die Gesamtdicke der gesättigten Sedimente sind unbekannt. Basierend auf Bohrungen wird davon ausgegangen, dass im Konzessionsgebiet unterhalb von 600 Metern zusätzliches salzhaltiges Aquifermaterial vorhanden sein wird.

Die Berater entschieden sich dafür, die aktualisierte Ressource mit Leapfrog Edge, einem bekannten dreidimensionalen Softwaretool zur Blockmodellierung, zu schätzen. Hydrostratigraphische Einheiten haben eine variable Dicke und wurden von den Beratern basierend auf der beobachteten Lithologie und den erwarteten ähnlichen hydraulischen Eigenschaften bestimmt.

Die Werte für die entwässerbare Porosität und den Gehalt (Lithium- und Kaliumwerte) für jede hydrostratigraphische Einheit wurden aus direkten Messwerten aus dem Brunnen abgeleitet. Die Einheitsdicken in Kombination mit den Flächen ergeben ein Volumen. Die Volumina in Kombination mit den Werten für die entwässerbare Porosität, die die aus der Formation verfügbare Flüssigkeitsmenge darstellen, ergeben das Volumen der Sole. Die Anwendung der Qualität, dargestellt als Lithiumcarbonat- und Kaliumchloridäquivalente, die als Volumengewichte der Sole angegeben werden, liefert dann die geschätzte Ressource für jeden Block, die dann summiert wird.

Die primären analytischen Labors für die in dieser Ressource verwendeten Daten sind NORLAB in Jujuy, Argentinien und SGS Laboratory in Buenos Aires, Argentinien. Beide Labore sind nach ISO 9001:2008 und ISO14001:2004 für ihre geochemischen und umwelttechnischen Labore zur Vorbereitung und Analyse zahlreicher Probenarten, einschließlich Solen, akkreditiert.

Die Porositätsbestimmungen wurden von Core Laboratories aus Houston, Texas, und Geosystems Analysis (GSA) aus Tucson, Arizona, durchgeführt. Core Laboratories ist ein führender Anbieter von proprietären und patentierten Dienstleistungen zur Beschreibung, Produktionsverbesserung und zum Management von Reservoirs. Die Kernlaboratorien haben nachgewiesen, dass ihr Qualitätsmanagementsystem mit der Zertifizierung nach ISO 9000:2008 übereinstimmt.  Der Umfang dieser Registrierung ist: Bereitstellung modernster petrophysikalischer und geologischer Analysen und Interpretation von Kernproben aus Gestein.  Die GSA hat seit 1994 umfangreiche Erfahrungen mit Methoden der Kernlaboratorien gesammelt und Dienstleistungen für verschiedene andere Lithiumprojekte in Argentinien und weltweit erbracht.

Qualifizierte Person

Die Ressourcenbewertung wurde von Herrn Michael Rosko, M.Sc., C.P.G. von Montgomery and Associates Consultores Consultores Limitada ("M&A") abgeschlossen. Herr Rosko ist ein registrierter Geologe (C.P.G.) in Arizona, Kalifornien und Texas, ein registriertes Mitglied der Society for Mining, Metallurgy and Exploration und ist eine qualifizierte Person (QP) im Sinne dieses Begriffs gemäß NI 43-101. Herr Rosko und Hydrogeologen von M&A waren in den verschiedenen Phasen der Bohr- und Probenahmearbeiten mehrfach vor Ort. Herr Rosko verfügt über umfangreiche Erfahrung im Salarbereich und war QP bei vielen Lithium-Sole-Projekten. Herr Rosko und M&A sind völlig unabhängig von Millennial Lithium. Herr Rosko hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Die Programmgestaltung und Explorationsunterstützung erfolgte durch Herrn Iain Scarr, (B.Sc. – Geologie, MBA, CPG) von Millennial Lithium. Herr Scarr ist Certified Professional Geologist (CPG) bei der American Association of Professional Geologists (AIPG) und ein QP gemäß NI 43-101. Herr Scarr hat während aller Bohr- und Probenahmearbeiten viel Zeit vor Ort in Pastos Grandes verbracht und verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Lithiumprojekten bei anderen lithiumhaltigen Salaren.

Ein technischer Bericht, der nach den Richtlinien der Norm NI 43-101 erstellt wurde und die Ressourcenschätzung beschreibt, wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Veröffentlichung auf SEDAR eingereicht.

Um mehr über Millennial Lithium Corp. zu erfahren, kontaktieren Sie bitte Investor Relations unter (604) 662-8184 oder senden Sie eine E-Mail an info@millenniallithium.com .

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument kann "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung (im Folgenden "zukunftsgerichtete Aussagen" genannt) enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die hierin enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf die vorläufige wirtschaftliche Bewertung, geschätzte Kapital- und Betriebskosten, Produktionsraten, Cashflows, Renditen, Lebensdauer von Minen oder mineralischen Ressourcen, Sicherung von Schulden für den zukünftigen Projektbau, Kauf zukünftiger Minenproduktion, den Zeitpunkt für die Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie und andere Fragen im Zusammenhang mit der Exploration und Entwicklung des Projekts, sind zukunftsorientierte Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf den Zeitpunkt dieses Dokuments und das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind erfolglose Explorationsergebnisse, Änderungen der Metallpreise, Änderungen in der Verfügbarkeit von Finanzmitteln für die Mineralexploration, unerwartete Veränderungen in Schlüsselpositionen des Managements und der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Rechtsstreitigkeiten sowie die Faktoren, die von Zeit zu Zeit im Zwischen- und Jahresabschluss des Unternehmens beschrieben werden, und die Diskussion und Analyse dieser Aussagen durch das Management, die alle auf SEDAR unter www.sedar.com. eingereicht und zur Einsicht gestellt werden. In bestimmten Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie "plant", "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird erwartet", "Budget", "geplant", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "erwartet" oder "nicht erwartet" identifiziert werden, oder "glaubt", oder Variationen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "können", "könnten", "würden", "würden", "könnten" oder "werden", "auftreten" oder "erreicht werden" oder das Negativ dieser Begriffe oder vergleichbarer Terminologie. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Goldmining erhält Wasserlizenz sowie Flächennutzungsgenehmigungen und reicht technischen Bericht für das Goldprojekt Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada, ein

GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMininghttps://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298886) gibt bekannt, dass das Unternehmen vom Mackenzie Valley Land and Water Board ("MVLWB", für Wasser- und Flächennutzung zuständige Behörde) eine fünf Jahre gültige Type B Water Licence („WL“, Wasserlizenz) und Type A Land Use Permit („LUP“, Flächennutzungsgenehmigung) für die Liegenschaft Nicholas Lake-Ormsby erhalten hat. Diese Liegenschaft ist Teil des sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekts Yellowknife, 12.120 Hektar, (das „Projekt Yellowknife“ oder das „Projekt“) in den Northwest Territories, Kanada. Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass es mit Bezug auf seine Pressemitteilung vom 4. März 2019 einen mit National Instrument 43-101 („NI 43-101“) konformen technischen Bericht (der „technische Bericht“) eingereicht hat, der eine für das Projekt Yellowknife aktualisierte Mineralressource dokumentiert.

Die WL und LUP ermöglichen dem Unternehmen die Durchführung fortgeschrittener Explorationsarbeiten einschließlich Kernbohrungen, untertägiger Entwicklungsarbeiten und den Betrieb des bestehenden Camps, der Landebahn und der Winterstraße. Ferner wurden vom MVLWB zwei auf den Liegenschaften Goodwin Lake und Clan Lake vorliegende LUPs um zwei Jahre verlängert.

Garnet Dawson, CEO von GoldMining, sagte: „Diese neuen Genehmigungen erlauben dem Unternehmen eine Beschleunigung der über- und untertägigen Explorations- und Erschließungsprogramme zur Weiterentwicklung unseres Projekts Yellowknife. Dass wir jetzt in der Lage sind, von Yellowknife aus Gerätschaften, Treibstoff und andere Versorgungsgüter auf der Winterstraße zu transportieren, wird die Gesamtkosten der zukünftigen Explorationsarbeiten, der Entwicklung und Produktion im Vergleich mit vielen anderen Projekten in Nordkanada, die nicht über Straßen erreichbar sind, beachtlich verringern. Das Unternehmen hat eine disziplinierte Akquisitionsstrategie zum Erwerb von Goldprojekten in Nord- und Sudamerika verwirklicht. Fortschritte zu niedrigen Kosten wie z. B. diese signifikanten Genehmigungen für das Projekt Yellowknife verringern das Risiko und bieten eine Wertsteigerung für die zukünftige Entwicklung.“

Projekt Yellowknife – technischer Bericht

Der technische Bericht mit Stichtag 1. März 2019 trägt den Titel „Independent Technical Report for the Yellowknife Gold Project, Northwest Territories, Canada." Der technische Bericht wurde von Ben Parsons, MAusIMM (CP), von SRK Consulting (U.S.) Inc., Dominic Chartier, PGeo, SRK Consulting (Canada) Inc. und Eric Olin (CP) von SRK Consulting (U.S.) Inc., verfasst, die gemäß NI 43-101 qualifizierte Personen und vom Unternehmen

unabhängig sind. Sie haben die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Informationen hinsichtlich der Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife geprüft und zugelassen.

Das Goldprojekt Yellowknife liegt im nur wenig erkundeten Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel), der historische Goldminen beherbergt einschließlich der Minen Con und Giant, die an die Stadt Yellowknife grenzen, sowie der Mine Discovery, die sich auf GoldMinings Liegenschaft befindet. Das Projekt beherbergt mehrere Goldlagerstätten, für die eine aktuelle Mineralressourcenschätzung angefertigt wurde, wie im technischen Bericht dokumentiert. Die Mineralressourcenschätzung umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 14.108.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,33 g/t Gold (1.059.000 Unzen) und eine geschlussfolgerte Ressource von 9.302.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,47 g/t (739.000 Unzen) bei einem variablen Cut-off-Gehalt von 0,5 und 1,5 g/t Gold für auf Tagebaugruben bzw. auf den Untertageabbau begrenzte Ressourcen (Tabelle 1).

Tabelle 1: Mineralressourcen-Statement1, Goldprojekt Yellowknife, Northwest Territories, SRK Consulting (U.S.) Inc., 1. März 20192.

Tabelle 1. Anmerkungen:

  1. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Es gibt keine Sicherheit, dass die gesamten oder Teil der Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umweltgenehmigungen, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfragen, soziopolitische Fragen, Marketing-Fragen oder andere relevante Probleme wesentlich beeinflusst werden.
  2. Alle Mengenangaben sind gerundet, folglich können die Summenangaben abweichen.
  3. Auf Tagebaugruben beschränkte Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden mit einem Cut-off-Gehalt von über 0,50 g/t Au angegeben.
  4. Optimierung der Tagebaugrube basiert auf einem angenommenen Goldpreis von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne.
  5. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden innerhalb von Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au angegeben.
  6. Tonnage der Mineralressource und Gehalte mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als unverwässert berichtet und reflektieren eine Strossenhöhe von 3,0 m.

Für weitere Informationen hinsichtlich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcenschätzung und des Projekts sollten sich die Leser auf den technischen Bericht beziehen. Eine Kopie dieses Berichts finden Sie unter dem Profil des Unternehmens bei www.SEDAR.com.

Paulo Pereira, President von GoldMining, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben. Herr Pereira hat einen Bachelor-Abschluss in Geologie von der Universidade do Amazonas in Brasilien, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 tätig und Mitglied der Association of Professional Geoscientists in Ontario.

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Durch ihre disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert GoldMining jetzt ein diversifiziertes Portfolio von sich auf der Ressourcenstufe befindlichen Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Kanada, in den USA, in Brasiliren, Kolumbien und Peru. Ferner besitzt GoldMining eine 75%-Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken im Nordosten der kanadischen Provinz Alberta.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Tel.: (855) 630-1001
Email: info@goldmining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten und/oder Erwartungen von GoldMining im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens sowie auf zukünftige Ereignisse, einschließlich der Erwartungen und zukünftige Pläne hinsichtlich des Projekts und die Durchführung einer aktuellen Ressourcenschätzung durch GoldMining auf dem Projekt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäfts und der Märkte, auf denen GoldMining tätig ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit der Mineralressourcenschätzung, der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorations- oder Erschließungsarbeiten; der Geologie, des Gehalts und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; der Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen von GoldMining entsprechen; Unfälle; Equipment-Ausfälle; besitz- und genehmigungsbezogener Angelegenheiten; Arbeitsstreitigkeiten oder anderer unerwarteter Schwierigkeiten, die zu Unterbrechungen der Betriebe führen; Schwankungen von Metallpreisen; unerwarteter Kosten und Ausgaben; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von künftig benötigten Finanzierungen einschließlich der Finanzierung etwaiger Explorationsprogramme auf dem Projekt, dass GoldMining nicht in der Lage sein könnte, die historischen Explorationsergebnisse zu bestätigen oder eine aktuelle Ressourcenschätzung für das Projekt zu erstellen. Diese und andere Risiken, einschließlich jener Risiken, die in den von GoldMining bei den kanadischen Börsenaufsichten eingereichten Unterlagen beschrieben sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Es gibt keine Gewissheit dafür, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Erstellung solcher zukunftsgerichteten Informationen verwendet werden, als richtig erweisen werden. GoldMining ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen von freiwillig bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

U.S. Gold Corp. appoints the Honorable Ryan K. Zinke, Former Secretary of Interior to the Board of Directors

.

– Former Congressman and 52nd US Secretary of the Interior for the Trump Administration

– A geologist from Montana with in-depth mining industry regulatory contacts and experience

U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298868), a gold exploration and development company, is pleased to announce that the Honorable Ryan K. Zinke has been appointed to the Board of Directors.

The Honorable Ryan Zinke was born and raised in Montana and attended the University of Oregon where he was awarded All-PAC 10 honors, the Sahlstrom Award and the prestigious Emerald Cup Award for academic, leadership and athletic achievement. He then attended US Navy Officers Candidate School and completed Navy SEAL Training in 1985 and was assigned to SEAL Team ONE. Highlights of Commander Zinke’s twenty-three-year career in Special Operations includes two tours of duty at SEAL Team SIX, Acting Commander of Special Forces in Iraq, Task Force Commander in Bosnia and Kosovo, and served as the “Dean” of Special Warfare training. He was awarded the Bronze Star for combat in Iraq and is credited with conducting 360 combat missions and the capture or kill of 72 terrorists. He retired from active duty in 2008 and was elected as a Montana State Senator and later twice elected as Montana’s sole member of the US House of Representatives. He served on the House Armed Services and Natural Resources committees. In 2016, Congressman Zinke was nominated by President Donald J. Trump and later confirmed by the US Senate to serve as the 52nd US Secretary of the Interior. As Secretary, he was a champion of restoring the voice of state and local communities in land and wildlife management decisions, established and protected wildlife corridors, budgeted for the largest investment in our Nation’s history for National Parks, increased public access for recreation and traditional use, and was the principle architect of the American Energy “Dominance” policy. After 31 years of public service, President Trump accepted his resignation in 2019. The Honorable Ryan Zinke is the author of American Commander and serves on numerous boards. He holds an MBA in Finance, an MS in Global Leadership, and a BS in Geology.

Edward Karr, President and CEO of U.S. Gold Corp., stated, "All of the Directors of U.S. Gold Corp. are thrilled to welcome the Honorable Ryan Zinke to our Board.  As the former Secretary of the Interior and a geologist, Commander Zinke has an in-depth knowledge of the governmental regulatory and permitting process for mining and exploration companies.  We look forward to his future contributions to the overall Board, technical committees and permitting assistance with our Copper King project in Wyoming.”

The Honorable Ryan Zinke commented, “I look forward to joining a winning team.  U.S. Gold Corp. has attractive exploration and development projects in two mining friendly jurisdictions of Wyoming and Nevada.  I am confident that my prior experience can add tremendous value to the company.  I am excited to work closely with management and the Board to help make mining great again in America.”

About U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. is a publicly traded U.S.-focused gold exploration and development company. U.S. Gold Corp. has a portfolio of development and exploration properties. Copper King is located in Southeast Wyoming and has a Preliminary Economic Assessment (PEA) technical report, which was completed by Mine Development Associates. Keystone is an exploration property on the Cortez Trend in Nevada.  For more information about U.S. Gold Corp., please visit www.usgoldcorp.gold.

Forward-looking and cautionary statements

Forward-looking statements in this press release and all other statements that are not historical facts are made under the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements involve factors, risks, and uncertainties that may cause actual results in future periods to differ materially from such statements. There are a number of factors that could cause actual events to differ materially from those indicated by such forward-looking statements. These factors include, but are not limited to, risks arising from: changes in the price of gold and mining industry cost inputs, environmental and regulatory risks,  risks faced by junior companies generally engaged in exploration activities, and other factors described in the Company’s most recent Annual Report on Form 10-K, Quarterly Reports on Form 10-Q, and Current Reports on Form 8-K filed with the Securities and Exchange Commission, which can be reviewed at www.sec.gov. We make no representation or warranty that the information contained herein is complete and accurate, and we have no duty to correct or update any information contained herein.

INVESTOR CONTACT:
U.S. Gold Corp. Investor Relations:
+1-800-557-4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europe:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ximen Mining erweitert Edelmetallexploration im Jahr 2019

Ximen Mining Corp. (TSX-V: XIM, „Ximen“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=298917) gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Edelmetallexplorationstätigkeit im Jahr 2019 deutlich ausbauen wird, wobei derzeit Programme laufen und für mehrere Konzessionsgebiete geplant werden.

Für das Konzessionsgebiet Brett unweit von Vernon (BC) wird diesen Monat ein Genehmigungsantrag hinsichtlich der Erweiterung des historischen Minenschachtes entlang des Trends der Main Zone und der Durchführung unterirdischer Bohrungen eingereicht. Dieses Programm zielt darauf ab, die mineralisierten Ausläufer der Main Zone abzugrenzen und nach parallelen mineralisierten Strukturen zu suchen. Aus der Main Zone wurde bereits eine 291 Tonnen schwere Massenprobe entnommen, deren Durchschnittsgehalt sich bei der Verarbeitung auf 27,74 Gramm Gold pro Tonne (g/t) bzw. 63,7 g/t Silber belief.

Bei der Goldmine Kenville in der Nähe von Nelson (BC) (siehe Pressemeldung vom 8. April 2019) plant Ximen die Erfassung der Explorationsdaten und der Informationen über den historischen Abbau. Ziel dieser Arbeiten ist es, Zielgebiete für einen möglichen Probeabbau zu definieren. Die Goldmine Kenville war die erste Festgesteinsgoldmine in British Columbia, die den Aufzeichnungen zufolge 2.029 Kilogramm Gold, 861 Kilogramm Silber, 23,5 Tonnen Blei, 15 Tonnen Zink, 1,6 Tonnen Kupfer und 37 Kilogramm Cadmium aus den 181.395 verarbeiteten Tonnen Material produzierte.

Das Unternehmen beginnt außerdem mit den Feldarbeiten im jüngst erworbenen Konzessionsgebiet Providence, das sich über 12.900 Hektar unweit von Greenwood (BC) erstreckt (siehe Pressemeldung vom 5. April 2019). Dieses Konzessionsgebiet umgibt das Konzessionsgebiet Gold Drop, wo GGX Gold Corp. (TSX.V: GGX) im Rahmen einer Optionsvereinbarung derzeit Diamantbohrungen absolviert. Das Konzessionsgebiet Providence enthält insgesamt elf bekannte Mineralvorkommen, einschließlich der historischen Mine Providence, die aus einer Fördermenge von 10.426 Tonnen 183 Kilogramm Gold, 42.552 Kilogramm Silber, 183 Tonnen Blei und 118 Tonnen Zink produzierte. Zur genaueren Untersuchung der identifizierten historischen Minenhalden sind geologische Erkundungen und geochemische Gesteinsprobenahmen geplant. Geochemische Bodenuntersuchungen und Grabungen werden im Anschluss geplant, um Bohrziele abzugrenzen.

Das Unternehmen freut sich ferner bekannt zu geben, dass es seine zuvor angekündigte nicht vermittelte Privatplatzierung von 675.000 Flow-Through-Aktien zum Preis von 0,60 Dollar pro Aktie abgeschlossen und damit einen Bruttoerlös von 405.000 Dollar erzielt hat. Jede Flow-Through-Aktie besteht aus einer Stammaktie, die gemäß Absatz 66(15) des kanadischen Einkommensteuergesetzes als „flow-through share“ gilt.

Das Unternehmen wird den Nettoerlös aus der Privatplatzierung zur Finanzierung der Explorationskosten in den Mineralkonzessionsgebieten des Unternehmens in British Columbia verwenden.

Alle im Rahmen der Privatplatzierung begebenen Wertpapiere sind an eine Haltedauer bis zum 12. August 2019 gebunden.

Das Unternehmen gibt des Weiteren bekannt, dass es Board-Mitgliedern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern und Beratern des Unternehmens insgesamt 200.000 Optionen mit einem Ausübungspreis von 0,85 Dollar gewährt hat. Die Optionen haben eine Laufzeit von fünf Jahren und verfallen 30 Tage nach Beendigung der Tätigkeit als Board-Mitglied, leitender Angestellter, Mitarbeiter oder Berater des Unternehmens. Die Optionen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Aufsichtsbehörden.

Dr. Mathew Ball, P.Geo., VP Exploration von Ximen Mining Corp. und ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne des NI 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt.

Über Ximen Mining Corp.

Ximen Mining Corp. besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung an allen drei seiner Edelmetallprojekte. Die beiden Goldprojekte von Ximen, das Projekt Gold Drop und das Projekt Brett Gold, befinden sich im Süden von British Columbia. Auch das Projekt Treasure Mountain Silver, das an die vormals produzierende Silbermine Huldra angrenzt, steht im Eigentum von Ximen. Ximen ist ein börsennotiertes Unternehmen, das unter dem Kürzel XIM an der TSX Venture Exchange, unter dem Kürzel XXMMF in den USA und unter dem Kürzel 1XM und der WKN-Nummer A1W2EG in Deutschland an den Börsen Frankfurt, München und Berlin notiert.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts, unter anderem Aussagen in Bezug auf den Abschluss eines geplanten Emissionsangebots und die Verwendung des Erlöses aus dem Emissionsangebot für die weitere Exploration des Projekts Cerro Caliche des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass diese Aussagen angemessen sind, kann es keine Gewähr dafür leisten, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen; sie werden im Allgemeinen, aber nicht immer mit den Begriffen „erwartet”, „plant”, „geht aus von”, „ist überzeugt von”, „beabsichtigt”, „schätzt“, „prognostiziert“, „visiert an”, „Potenzial”, „Ziel”, „viel versprechend” und vergleichbare Ausdrücke oder dadurch gekennzeichnet, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden”, „würden”, „können”, „könnten”, „dürften” oder „sollten”. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Aussagen und gehen mit einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten einher. Daher besteht keinerlei Gewissheit, dass sich diese Aussagen als zutreffend erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich davon abweichen, was in diesen Aussagen zum Ausdruck kommt. Soweit dies nicht durch das geltende Wertpapierrecht und die Richtlinien der TSX Venture Exchange vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen der Geschäftsleitung oder sonstige Faktoren ändern sollten. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, zählen die Möglichkeit, dass die weiteren Due-Diligence-Prüfungen des Unternehmens nicht zu dessen Zufriedenheit ausfallen, und die Möglichkeit, dass die TSX Venture Exchange die geplante Transaktion nicht genehmigt. Den Lesern wird nachdrücklich empfohlen, die Berichte des Unternehmens einzusehen, die über das System for Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) der Canadian Securities Administrators unter www.sedar.com abrufbar sind, um eine vollständigere Darlegung dieser Risikofaktoren und ihrer möglichen Folgen zu erhalten.

Diese Pressemeldung stellt in US-Bundesstaaten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre, kein Verkaufsangebot bzw. Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere dar.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Delrey modelliert große geophysikalische Anomalien auf Blackie, Porcher und Star vorkommen

DELREY METALS CORP. (CSE:DLRY, FSE:1OZ, US:DLRYF) ("Delrey" oder das "Unternehmen" – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298860) freut sich bekannt zu geben, dass es die Geophysik in der Luft auf seinen Grundstücken Porcher, Blackie und Star in der Nähe von Prince Rupert, British Columbia, abgeschlossen hat. Die Ergebnisse sind sehr ermutigend und zeigen erhebliche magnetische Anomalien bei allen drei Eigenschaften. Dies wird durch zwei, 3 km x 2 km & 2,7 km x 1,8 km, magnetische Höhen auf dem hundertprozentigen Grundstück Porcher (Abb. 1), ein 11 km langes, nordwestlich-südostliches, magnetisches Hoch auf dem hundertprozentigen Grundstück Star (Abb. 2) und ein 1,5 km x 800 m großes, magnetisches Hoch (bis zu 68.000 nT Rohmaterial) auf dem hundertprozentigen Grundstück Blackie (Abb. 3) hervorgehoben. Eine historische 2,14%ige V205-Grundgesteinsprobe aus dem Blackie soll mit der neu kartierten geophysikalischen Anomalie übereinstimmen (McDougall, 1984). 1

Die drei Untersuchungen wurden von Ridgeline Exploration Services Inc. aus Kelowna, B.C., durchgeführt und in einem systematischen Low-Level-Raster im 150-m-Linienabstand durchgeführt. Die durchschnittliche Geländefreiheit betrug 75 m über alle Vermessungen und insgesamt wurden 1.105,55 Linienkilometer (Porcher: 472,48 Linienkilometer; Star: 457,48 Linienkilometer; Blackie: 175,59 Linienkilometer) geflogen.

Basierend auf den Ergebnissen der Umfragen freut sich das Unternehmen, bekannt zu geben, dass es sich auf die Größe der Porcher-Immobilie von 3.122,16 auf 3.525,46 Hektar und der Star-Immobilie von 3.646,8 auf 4.618,3 Hektar erhöht hat, um die neu entdeckten magnetischen Anomalien vollständig abzudecken. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden dazu beitragen, dass das technische Team von Delrey ein Phase-II-Arbeitsprogramm plant, das die Prospektion, Kartierung und Gesteinsproben über die geophysikalischen Anomalien umfasst.

Die Besatzungen mobilisieren derzeit auf dem Grundstück Peneece, und es wird geschätzt, dass die Umfrage innerhalb der Woche abgeschlossen sein wird, wobei die Ergebnisse kurz darauf veröffentlicht werden.

"Das Delrey-Team ist sehr begeistert von den Ergebnissen des Phase-I-Arbeitsprogramms für die Objekte Blackie, Porcher und Star. Hochauflösende Magnetik ist ein effektives Werkzeug zur Vektorisierung auf Fe-Ti-V-Lager-Magnetitablagerungen. Die großen Anomalien, die bei den Erhebungen 2019 festgestellt wurden, kombiniert mit historischen Oberflächenproben, die die Vanadium- und Titanmineralisierung bestätigen, geben uns Vertrauen in das Potenzial dieser drei Eigenschaften. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen zu den Objekten zurückzukehren, um ein Phase-II-Arbeitsprogramm über die magnetischen Anomalien durchzuführen. Dieser Zeitplan wird es Delrey ermöglichen, während der Sommermonate ein Phase-III-Arbeitsprogramm auf den Grundstücken durchzuführen, das Diamantbohrungen über die aus den Feldprogrammen der Phasen I und II entwickelten vorrangigen Ziele hinaus beinhalten kann", kommentierte Morgan Good, Delreys Präsident und Chief Executive Officer.

Über Delrey

Delrey ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Bodenschätzen konzentriert, insbesondere im Bereich der strategischen Energiemetalle. Die Gesellschaft hat eine Option auf eine 100%ige Beteiligung am Sunsetvorkommen in der Vancouver Mining Division in der Nähe von Pemberton, British Columbia. Das Unternehmen besitzt auch 100% der Vorkommen Star, Porcher, Peneece und Blackie Fe-Ti-V, die sich entlang des Gezeitenwassers im Westen von British Columbia befinden. Delrey wird weiterhin Projekte prüfen und akquirieren, die ein Potenzial für Materialien aufweisen, die in den Bereichen Energiespeicherung und Elektrofahrzeuge eingesetzt werden. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Vancouver, British Columbia, und ist an der CSE unter dem Symbol "DLRY" notiert.

Qualifizierte Person

Scott Dorion, P.Geo., ist die designierte qualifizierte Person des Unternehmens im Sinne von NI 43-101 und hat die in dieser Mitteilung enthaltenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

IM NAMEN DES VORSTANDS VON DELREY METALS CORP.

" Morgan Good"

Morgan Good, Präsident und Chief Executive Officer

1Diese historischen Ergebnisse basieren vermutlich auf vernünftigen Annahmen, und weder das Unternehmen noch seine qualifizierte Person hat Grund, die Relevanz und Zuverlässigkeit der historischen Stichproben in Frage zu stellen. Eine qualifizierte Person hat jedoch nicht genügend Arbeit geleistet, um historische Gesteinsgrabungsproben mit aktuellen Labormethoden zu replizieren. Obwohl angenommen wird, dass die historischen Gesteinsgrabungsproben auf vernünftigen Probenahme- und Testmethoden basieren, wurden sie vor der Implementierung von National Instrument 43-101 berechnet. Die historischen Ergebnisse wurden nicht verifiziert.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen "zukunftsorientierte Informationen" dar, da ein solcher Begriff in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen verwendet wird. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf allgemeine geschäftliche und wirtschaftliche Unsicherheiten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Pläne, Schätzungen und tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung ändern oder ungenau sind, gehören unter anderem das Risiko, dass sich eine der genannten Annahmen als nicht gültig oder zuverlässig erweist, was zu Verzögerungen oder der Einstellung geplanter Arbeiten führen könnte, dass sich die Finanzlage und die Entwicklungspläne des Unternehmens ändern, Verzögerungen bei der Genehmigung durch die Behörden, Risiken im Zusammenhang mit der Interpretation von Daten, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität der Mineralvorkommen, die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen, sowie die anderen Risiken und Unsicherheiten, die für die Explorations- und Erschließungsaktivitäten und das Unternehmen gelten, wie sie in den Berichten zur Diskussion und Analyse der Geschäftsleitung des Unternehmens dargelegt sind, die unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollte sich der Leser nicht zu sehr auf zukunftsorientierte Informationen oder Aussagen verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Weder die CSE noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Feasibility Study & Project Finance Updates

Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298772) is pleased to announce an update to our Feasibility Study (“FS”) and Project Finance (“PF”) activities in respect of the Company’s Ore Reserve at the Namdini Gold Project in Ghana (ASX/TSX release dated 3 April 2019).

  • The Namdini Gold Project Feasibility Study is progressing rapidly and is now expected to be delivered this quarter, one quarter ahead of schedule
  • Cardinal’s Project Finance Advisor, Cutfield Freeman (London), is assessing term sheets for project finance which have been received from banks and other project financiers
    • Strong interest shown from a number and variety of different potential project financiers
    • Independent Experts appointed to minimise delays with due diligence

Cardinal’s Chief Executive Officer / Managing Director, Archie Koimtsidis stated:

“The entire Feasibility Study team has been performing an exceptional job of bringing together the Feasibility Study for Cardinal’s Namdini Gold Project well ahead of its original planned completion of Q3 CY2019.

“Finalisation of the Feasibility Study within this quarter will be a significant step forward for the Company as it continues to substantiate the significant value inherent in the Namdini Gold Project for investors.

“The Pre-Feasibility Study has already demonstrated the robust nature of our Namdini Gold Project, and provides a strong body of work which has been leveraged off for the Feasibility Study. The Feasibility Study will factor an optimisation study that has recently been undertaken on the Namdini Gold Ore Reserve, to ensure the optimal Stage 1 pit design to accelerate capital payback and maximise returns for shareholders.

“Study Manager Lycopodium, continues to accelerate the full integration of all project disciplines and to coordinate the efforts of our other study partners including Golder Associates and Knight Piésold.

“Lycopodium are a highly respected mining services company that has over 25 years’ Global experience in the minerals industry, designing and building large-scale mines, processing plants and associated infrastructure, particularly in Africa and West Africa.”

Project Finance Update

Project Finance Advisers, Cutfield Freeman, have been working closely with Cardinal to ensure that Cardinal is well positioned to execute project finance for the Namdini Gold Project as swiftly as possible following completion of the Feasibility Study.

There has been very strong interest received from a range of potential financiers, providing the Company with a strong degree of confidence that it will be capable of securing the required project funding package on favourable terms.

Cardinal’s Project Finance team is continuing to evaluate Indicative Term Sheets from a number of project financiers – traditional senior debt lenders to possible corporate scenarios.

ABOUT CARDINAL
Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV) is a West African gold‐focused exploration and development Company that holds interests in tenements within Ghana, West Africa.

The Company is focused on the development of the Namdini Project with a gold Ore Reserve of 5.1Moz (0.2 Moz Proved and 4.9 Moz Probable) and a soon to be completed Feasibility Study.

Exploration programmes are also underway at the Company’s Bolgatanga (Northern Ghana) and Subranum (Southern Ghana) Projects.

Cardinal confirms that it is not aware of any new information or data that materially affects the information included in its announcement of the Ore Reserve of 3 April 2019. All material assumptions and technical parameters underpinning this estimate continue to apply and have not materially changed.

Please follow the link to view entire original news in English:
https://www.asx.com.au/asxpdf/20190410/pdf/4446bwpzhdl36m.pdf

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Juanicipio Mine erhält gemeinsame Genehmigung

Fresnillo plc und MAG Silver Corp. bestätigen, dass ihr Silber/Gold-Projekt Juanicipio, das über Minera Juanicipio geführt wird, die Zustimmung ihrer jeweiligen Aufsichtsräte sowie der Aktionäre von Minera Juanicipio erhalten hat.

Highlights des Juanicipio-Projekts

  • Fresnillo plc wird Betreiber von Juanicipio sein und hält 56% der Anteile am Joint Venture, während der Partner MAG Silver Corp. die restlichen 44% hält.
  • Der Bau beginnt sofort. Die Fertigstellung wird für Ende 2020 erwartet, vorbehaltlich der Fertigstellung des Detail-Engineerings und der Einholung der restlichen Genehmigungen
  • Gesamte durchschnittliche jährliche erwartete Produktion von 11,7 Mio. Unzen Silber, 43.500 Unzen Gold und einer anfänglichen Minenlebensdauer von 12 Jahren.
  • Erhebliche weitere Explorationsmöglichkeiten im Lizenzgebiet mit dem Potenzial, den Betrieb in Zukunft zu erweitern
  • Geschätzte präoperative Investitionen von 395 Mio. USD zum 1. Januar 2018, die nicht die seither getätigten Ausgaben widerspiegeln
  • Juanicipio Development erwartet, dass ca. 2.750 Arbeitsplätze während des Baus und 1.720 Arbeitsplätze bei voller Produktion entstehen.

Der Standort Juanicipio befindet sich innerhalb des Bergbaugebiets Fresnillo. Die Exploration und Entwicklung an diesem Standort läuft seit mehreren Jahren, wodurch das Risiko für den Vermögenswert verringert und eine vollständige Bewertung seines Potenzials gewährleistet wird. Die Gespräche mit den Auftragnehmern sind weit fortgeschritten und es wurden Aufträge für die Lieferung von langlebigen Anlagen erteilt. Alle wichtigen Genehmigungen und Lizenzen sind eingeholt worden. Es wird erwartet, dass mit dem Bau sofort begonnen wird, wobei die Fertigstellung Ende 2020 erwartet wird, vorbehaltlich der Fertigstellung des Detail-Engineerings und der Einholung der verbleibenden Genehmigungen gemäß dem Projektzeitplan.

Bei voller Kapazität wird erwartet, dass Juanicipio durchschnittlich 11,7 Mio. Unzen Silber und 43.500 Gold pro Jahr produzieren wird, wobei das Projekt auf einer soliden wirtschaftlichen Grundlage basiert.

Octavio Alvídrez, Chief Executive Officer von Fresnillo plc, sagte:

"Die Entscheidung, Juanicipio zu genehmigen, spiegelt die umfangreiche Arbeit der JV-Partner wider, das Projekt risikoarm zu gestalten, um strenge Entwicklungskriterien zu erfüllen. Diese Investitionsentscheidung zeigt unser Vertrauen in die langfristigen Perspektiven des Bergbaus in Mexiko. Die neue Mine wird viele Arbeitsplätze schaffen und unterstreicht unser Engagement für ein nachhaltiges Wachstum zum Nutzen aller Beteiligten."

George Paspalas, Chief Executive Officer von MAG Silver, sagte:

"Die gemeinsame Genehmigung des Projekts ist ein Meilenstein für das Joint Venture Juanicipio. Wir haben das Glück, Fresnillo plc als Partner zu haben, mit über 130 Jahren Erfahrung in diesem Bereich, der den Bau und den Betrieb von Juanicipio leitet. Ihre aufschlussreichen Erfahrungen haben zu einer sehr effizienten Erweiterung der Entwicklungsmöglichkeiten für das Joint Venture geführt, was von Vorstand und Management von MAG Silver sehr geschätzt wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner, um weitere Vorteile aus dem Joint Venture zu ziehen."

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen gelten nach Ansicht von Fresnillo plc als Insider-Informationen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014. Nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung gelten diese Insider-Informationen nun als öffentlich zugänglich. Die Person, die die Anmeldung vornimmt, ist Carlos Ortiz Mena, Head of Legal, Fresnillo plc. Der Zeitpunkt der Benachrichtigung ist 7:00 Uhr britischer Zeit.

Über Fresnillo plc.

Fresnillo plc ist der weltweit größte Primärsilberproduzent und Mexikos größter Goldproduzent, der an der Londoner und mexikanischen Börse unter dem Symbol FRES notiert ist.

Fresnillo plc verfügt über sieben Betriebsminen, die alle in Mexiko betrieben werden – Fresnillo, Saucito, Ciénega (einschließlich der Satellitenmine San Ramón), Herradura, Soledad-Dipolos1, Noche Buena und San Julián (Phase I und II), zwei Entwicklungsprojekte – die Pyritfabrik in Fresnillo und Juanicipio – und drei fortgeschrittene Explorationsprojekte – Orisyvo, Las Casas Rosario &. Cluster Cebollitas und Centauro Deep sowie eine Reihe anderer langfristiger Explorationsprojekte.

Fresnillo plc hat Bergbaukonzessionen und Explorationsprojekte in Mexiko, Peru und Chile.

Fresnillo plc hat eine starke und lange Tradition in den Bereichen Exploration, Bergbau, eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Erschließung von Minen, Reserveersatz und Produktionskosten im untersten Quartil der Kostenkurve für Silber.

Ziel von Fresnillo plc ist es, die Position der Gruppe als weltweit größtes Primärsilberunternehmen und größter Goldproduzent Mexikos zu behaupten.

1 Der Betrieb von Soledad-Dipolos ist derzeit eingestellt.

Über MAG Silver Corp.

MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen, das sich darauf konzentriert, ein erstklassiges primäres Silberbergbauunternehmen zu werden, indem es hochwertige, gebietsspezifische, silberdominante Projekte in Amerika erforscht und vorantreibt. Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Grundstück Juanicipio (44%), das in einer Joint Venture-Partnerschaft mit Fresnillo Plc (56%) entwickelt wird. Juanicipio befindet sich im Fresnillo Silver Trend in Mexiko, dem weltweit führenden Silberbergbaugebiet, und wir entwickeln derzeit die oberirdische und unterirdische Infrastruktur auf dem Grundstück, um einen 4.000 Tonnen schweren Bergbaubetrieb pro Tag mit der operativen Expertise unseres JV-Partners Fresnillo plc zu unterstützen. Darüber hinaus verfügen wir über ein aggressives Explorationsprogramm, das auf mehrere hochinteressante Ziele auf dem gesamten Grundstück abzielt. Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin daran, den Oberflächenzugang zu unserem zu 100 % unternehmenseigenen Grundstück Cinco de Mayo in Mexiko wiederherzustellen, während wir nach anderen hochwertigen, gebietsspezifischen Möglichkeiten suchen.

Qualifizierte Person:

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung für das Juanicipio-Projekt wurden von Gary Methven, P. Eng., einem Mitarbeiter der AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. genehmigt, der sowohl von Fresnillo plc als auch von MAG Silver Corp. unabhängig ist.  Aufgrund seiner Ausbildung und einschlägigen Erfahrung ist Herr Methven eine "qualifizierte Person" im Sinne von National Instrument 43-101.  Herr Methven, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und genehmigt.

Fresnillo plc Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können "zukunftsgerichtete Aussagen" beinhalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die hierin enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf solche über die Absichten, Annahmen oder aktuellen Erwartungen der Fresnillo-Gruppe, die sich unter anderem auf die Ertragslage, die Finanzlage, die Liquidität, die Aussichten, das Wachstum, die Strategien und die Silber- und Goldindustrie beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen bergen Risiken und Unsicherheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für die zukünftige Entwicklung und die tatsächlichen Ergebnisse der Geschäftstätigkeit, der Finanzlage und der Liquidität der Fresnillo-Gruppe sowie die Entwicklung der Märkte und der Branche, in der die Fresnillo-Gruppe tätig ist, können wesentlich von denen abweichen, die in den in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder vorgeschlagen werden. Auch wenn die Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage sowie die Entwicklung der Märkte und der Branche, in der die Fresnillo-Gruppe tätig ist, mit den in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können diese Ergebnisse oder Entwicklungen keinen Hinweis auf Ergebnisse oder Entwicklungen in späteren Perioden geben. Eine Reihe von Faktoren könnte dazu führen, dass die Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, allgemeine wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen, Branchentrends, Wettbewerb, Rohstoffpreise, Änderungen der Regulierung, Währungsschwankungen (einschließlich der Wechselkurse des US-Dollars und des mexikanischen Pesos), die Fähigkeit der Fresnillo-Gruppe, ihre Reserven zu erwirtschaften oder neue Reserven zu erschließen, einschließlich ihrer Fähigkeit, ihre Ressourcen in Reserven umzuwandeln und ihr Mineralpotenzial in Ressourcen oder Reserven umzuwandeln, Änderungen ihrer Geschäftsstrategie und politische und wirtschaftliche Unsicherheit.

LEI: 549300JXWH1UV5J0XV81

MAG Silver Corp. Zukunftsgerichtete Aussagen

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE American haben die Verantwortung für die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Pressemitteilung, die vom Management erstellt wurde, überprüft oder übernommen.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 angesehen werden können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Explorationsbohrungen, den Zeitpunkt des Baubeginns und -abschlusses, die geschätzten Kapitalkosten und die erwartete Schaffung von Arbeitsplätzen, Förderaktivitäten und Ereignisse oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie "suchen", "antizipieren", "planen", "fortsetzen", "schätzen", "erwarten", "können", "werden", "projizieren", "prognostizieren", "Potenzial", "zielen", "beabsichtigen", "könnten", "könnten", "könnten", "sollten", "glauben" und ähnlichen Ausdrücken identifiziert. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen der Leistung der Mineralproduktion, Ausbeutungs- und Explorationserfolge, fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung, allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen, politische Risiken, Währungsrisiken und Inflation der Kapitalkosten. Darüber hinaus unterliegen zukunftsgerichtete Aussagen verschiedenen Risiken, einschließlich der Tatsache, dass die Daten unvollständig sind und erhebliche zusätzliche Arbeiten erforderlich sein werden, um die weitere Bewertung abzuschließen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bohrungen, technische und sozioökonomische Studien und Investitionen. Der Leser wird auf die Unterlagen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden zur Offenlegung dieser und anderer Risikofaktoren hingewiesen. Es besteht keine Gewissheit, dass eine zukunftsgerichtete Aussage zustande kommt, und Investoren sollten sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox