CTP übernimmt Property Management für drei Gewerbeimmobilien in Nürnberg

Die CTP Asset Management Services GmbH übernimmt im Auftrag der PP-Gruppe Fürth das Property Management für drei Gewerbeimmobilien in Nürnberg.

Alexander Lickfett, CTP-Geschäftsführer: „Wir freuen uns sehr über dieses Mandat. Dies stärkt unsere Präsenz im Nürnberger Raum, da wir bereits den Air-Campus mit 53.000 m² Bürofläche, eine Logistik- und Büroimmobilie in Langwasser mit 31.000 m² und eine Hotel-Immobilie in der Innenstadt betreuen.“

Andreas Frommann, Objektmanager der CTP: „Mit der PP-Gruppe gewinnen wir einen weiteren Mandanten, der Qualität und Flexibilität zu schätzen weiß“ Lickfett ergänzt: „Unsere Erfahrung mit managementintensiven Immobilien zahlt sich hier aus.“

CTP betreut derzeit 27 Gewerbeobjekte mit rund 480.000 Quadratmeter Fläche in ganz Deutschland für nationale und internationale Investoren.

„Unser Asset ist, dass wir aus Eigentümersicht denken und handeln, das zeichnet uns aus. So finden wir immer wieder individuell zugeschnittene Lösungen für unsere Auftraggeber´, so Lickfett abschließend.

Weitere Informationen zur CTP Asset Management Services GmbH:

Die CTP Asset Management Services GmbH (CTP) ist ein Immobilienberatungsunternehmen, das in den Bereichen Asset, Property und Facility Management aktiv ist. CTP betreut in Deutschland aktuell 27 Gewerbeobjekte mit rund 480.000 Quadratmeter Fläche. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Köln. www.ctp-ams.de.

Ansprechpartner:

Alexander Lickfett FRICS

Managing Director

CTP Asset Management Services GmbH

T + 49 221 485-2000

M + 49 171 1793063

a.lickfett@ctp-ams.de

www.ctp-ams.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FM digital – reelle Chance auf minimierte Kosten

Mehrwert, Kostensenkung und Praxisnutzen lassen sich mit den Tools BIM, Internet of Things, Augmented Reality, Virtual Reality, Mobile Services, Smart Buildings und Big Data erreichen. Der Weg dahin: optimiertes Datenmanagement, vollständige Dokumentation, funktionierende Schnittstellen und Sicherstellen der Kompatibilitäten. Mithilfe einer ganzheitlichen Strategie auf der Grundlage umfassender Information lassen sich die Vorteile der neuen Technologien im Facility Management umfassend nutzen..

Auf dem folgenden Seminar erfahren Sie kompakt und praxisnah, welche Ansätze bereits heute im Facility Management einsatzfähig sind, was die Zukunft bringt und wie Sie Ihre FM-Strategie optimal darauf ausrichten. In einer Live-Präsentation eines digitalen Gebäudeleitsystem erleben Sie jeden einzelnen Datenpunkt in Echtzeit.

Digitalisierung im Facility Management
5. September 2018 in Wiesbaden
15. November 2018 in Fellbach
www.management-forum.de/digitalisierung-fm

Mehr Informationen unter dem angegebenen Link. Bei Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an Elisabeth di Muro, Tel: 08151-2719-0 oder an info@management-forum.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Last Chance: Anmeldefrist zum Fernstudium verlängert

Wer zum Wintersemester 2018/19 noch ein berufsbegleitendes Fernstudium aufnehmen möchte, kann sich jetzt noch bis zum 31. Juli bewerben: Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat die Anmeldefrist verlängert und nimmt Online-Bewerbungen für viele weiterbildende Fernstudiengänge noch an.

Jetzt noch bewerben
Für folgende Fernstudiengänge sind Bewerbungen jetzt noch möglich – darunter 12 MBA-Fernstudiengänge unterschiedlicher Ausrichtung: MBA Fernstudienprogramm mit acht Vertiefungsrichtungen, MBA Finance, Strategie & Accounting, MBA Innovations-Management, MBA Internationale Betriebswirtschaftslehre, MBA Logistics – International Management & Consulting, MBA Logistik – Management & Consulting, MBA Marketing-Management, MBA Motorsport-Management, MBA Sport-Management, MBA Unternehmensführung, MBA Vertriebsingenieur/in, MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen. Weiterhin wird die Bewerbungsfrist für die Fernstudiengänge Human Resource Management (Master of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Master of Science), Informatik (Master of Computer Science), Konstruktionsbionik (Master of Engineering), Logistik (Master of Science), Sicherheitsmanagement (Master of Arts), Zuverlässigkeit, Funktionale Sicherheit und Qualität (Master of Engineering) und das wissenschaftliche Zertifikatsangebot Mediation und integrierte Mediation verlängert. Für Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss gelten in vielen Fällen abweichende Fristen.

Neu: Elektrotechnik und Prozesstechnik an der Hochschule Kaiserslautern
Die beiden neuen Fernstudiengänge mit dem Abschluss Master of Engineering, bietet die Hochschule Kaiserslautern erstmals für Absolventinnen und Absolventen eines einschlägigen Bachelorstudiengangs nach einem Jahr einschlägiger Berufstätigkeit. Die neuen Studiengänge bereiten in vier Semestern auf die Herausforderungen der rasch zunehmenden Digitalisierung vielfältiger Bereiche vor.

Flexibles Studieren jederzeit und überall
Weitestgehend zeit- und ortsunabhängiges Studieren, das in mehrfacher Hinsicht flexibel gestaltet werden kann, macht ein berufsbegleitendes Fernstudium für Berufstätige zur idealen Weiterbildungsmöglichkeit. Dabei spielt eine intensive Studienbetreuung eine große Rolle für den Studienerfolg. Auch bei Arbeitgebern steht berufsbegleitende Weiterbildung hoch im Kurs, da studierende Mitarbeiter meist hochmotiviert sind und zielgerichtet studieren. Sie verfügen über ein gutes Zeitmanagement und haben Organisationstalent – Soft Skills, die in jedem Job gefragt sind. Darüber hinaus können berufstätige Studierende Fälle aus der Praxis im Studium reflektieren und umgekehrt ihre neuen Kenntnisse direkt am Arbeitsplatz einbringen.

Weitere Informationen unter www.zfh.de
Anmeldung unter: www.zfh.de/anmeldung/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der Zusammenarbeit ein grünes Zeichen gesetzt

Die VR-Bank Westmünsterland hat den Facility-Management-Dienstleister Piepenbrock mit der Unterhalts- und Glasreinigung an 29 Standorten beauftragt. Als nachhaltiges Symbol der Zusammenarbeit pflanzte das Familienunternehmen 51 Bäume in seinem firmeneigenen Forst im brandenburgischen Rheinshagen.

„Die Baumpflanzung ist Bestandteil unserer Aktion Wachstum, bei der wir für jeden Neuumsatz, den wir durch Aufträge bei unseren Kunden erzielen, Bäume in unserem Unternehmensforst Rheinshagen pflanzen. Die 51 Bäume stellen ein lebendiges Symbol für die Partnerschaft zwischen der VR-Bank Westmünsterland und unserem Unternehmen dar und sind ein gemeinsamer Beitrag zum Umweltschutz“, sagt Sandra Gerresheim, die als Piepenbrock-Niederlassungsleiterin in Münster die Verantwortung für den Auftrag trägt. Auch die Genossenschaftsbank freut sich über das nachhaltige Zeichen der Zusammenarbeit: „Jeder Baum leistet einen wertvollen Beitrag für die Umwelt. Wir sind stolz, dass so viele Bäume gepflanzt werden können und wir damit auch ein Zeichen unserer Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft setzen können“, Stefan Ludden, Leiter Facility Management, VR-Bank Westmünsterland.

Saubere Dienstleistungspartnerschaft

Seit dem 1. April 2018 setzt das Bankhaus bei der Durchführung seiner infrastrukturellen Gebäudeservices auf Piepenbrock. Für die VR-Bank Westmünsterland führt das Familienunternehmen die Unterhalts- und Glasreinigung auf einer Gesamtfläche von mehr als 27 000 Quadratmetern durch. 33 Mitarbeiter des Gebäudedienstleisters sorgen von montags bis freitags für Sauberkeit in den Räumlichkeiten der Bank. „Unsere Piepenbrocker sind in 29 Objekten in den Kreisen Borken und Coesfeld eingesetzt. Dazu zählen Bürogebäude, Filialen und SB-Stellen“, sagt Gerresheim. Das genossenschaftlich organisierte Bankhaus ist im Westmünsterland tief verwurzelt. Mit etwa 400 Mitarbeitern in 17 Niederlassungen und vier Kompetenzzentren betreut das Unternehmen Privat- und Firmenkunden aus der Region. Das Geldinstitut übernimmt nachhaltig Verantwortung für die Entwicklung der Städte und Gemeinden. So sponsert die VR-Bank Westmünsterland Kultur- und Sportveranstaltungen und setzt sich für die Stärkung der Bildung in der Region ein.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Tag der Kommunaltechnik bei Holder am 8. und 13. März 2018

Am 8. März stehen die Tore des Metzinger Traditionsunternehmens Holder weit offen: Vertreter von Kommunen, Dienstleistern und Facility-Betreibern sind herzlich eingeladen, sich bei Vorträgen und an zahlreichen Stationen über die neuesten Trends der Kommunaltechnik zu informieren. Für das zum dritten Mal stattfindende „Familientreffen“ der Branche hat sich der Hersteller von multifunktionalen Spezialfahrzeugen wieder eine Menge einfallen lassen: Spannende Vorträge und Expertengespräche, zahlreiche Stationen mit den Holder Systemlösungen zum selber er-„fahren“ und die komplette Produktpalette inklusive der neuen Modelle der X-, C- und S-Reihe sind Teil des abwechslungsreichen Tagesprogramms. Zudem haben die Besucher letztmalig die Möglichkeit für eine Werksbesichtigung des Traditionsstandortes in Metzingen, bevor Holder seinen Firmensitz im Herbst nach Reutlingen verlegt. Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich auch gesorgt.

Kunden und Interessenten, die am 8. März keine Zeit haben, können sich am 13. März nach Niedersachsen aufmachen: An diesem Tag veranstaltet Holder an seinem Servicestützpunkt Stadthagen ebenfalls einen Tag der Kommunaltechnik. Detaillierte Informationen zu beiden Veranstaltungen sind online unter www.max-holder.com/… abrufbar. Da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Die Möglichkeit dazu ist auf der Holder Website gegeben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

130 Jahre Holder – 130 Jahre Herzblut

Seit 1888 steht die Marke Holder für begeisternde Technik und wegweisende Innovationen – erst im Obstgarten, dann auf dem Acker und heute in Kommunen auf der ganzen Welt. Von Beginn an galt das Unternehmen als Pionier für neuartige Entwicklungen, zunächst vor allem im Weinbau und Pflanzenschutz. Geräte, Maschinen und Allradschlepper wurden schon früh in die ganze Welt exportiert. 1950 stellt Holder dann den ersten funktionstüchtigen Kleindiesel-Motor vor. Unter dem Allgemeinnamen „Sachs Diesel“ wurde die Holder Erfindung weltberühmt und in hohen Stückzahlen gefertigt. Ein weiterer Meilenstein war der 1954 vorgestellte, weltweit erste Traktor mit permanentem Allradantrieb, Knicklenkung und vier gleich großen Rädern. Ein Maschinenkonzept, das die Branche revolutioniert hat und heute noch Anwendung findet. 1980 erfolgte der Einstieg ins Kommunalgeschäft.

Mit einem Full-Liner-Fahrzeugangebot von 40 bis 130 PS und einem der größten Anbaugeräteprogramme am Markt bietet Holder heute eine einzigartig komplette 360°-Rundumversorgung für Kommunen, Dienstleister und Facility-Betreiber. Ins 130. Firmenjahr startet der Traditionshersteller mit einem Feuerwerk an Innovationen: Am oberen Ende der Produktpalette setzt die neue S-Reihe mit einem bis zu 130 PS starken Stage-5-ready Motor Maßstäbe – es handelt sich hier um den stärksten Knicklenker am Markt. Mit dem Holder C 65 debütiert ein Newcomer, der wie sein großer Bruder Holder C 70 alles mitbringt, was im harten Alltag den Unterschied macht. Als Nachfolger des kleinen Holder X 30 steht der Holder X 45 in den Startlöchern – ab Mitte 2018 wird er mit einem deutlichen Leistungsplus und zahlreichen Innovationen für frischen Wind in der Klasse der Superkompakten sorgen.

Die neue X-Reihe wird neben einem Diesel- auch mit einem Benzinmotor verfügbar sein, was ein wichtiger Fingerzeig in die Zukunft ist. Holder richtet sich im Jubiläumsjahr stärker denn je auf die Herausforderungen der kommenden Jahre aus – sei es durch die kontinuierliche Internationalisierung der Vertriebsaktivitäten oder durch innovative Antworten auf die Feinstaubproblematik in vielen Städten. Benzinmotoren und Forschungskooperationen für elektrische Nutzfahrzeuge sind hier nur zwei Beispiele. Eine ebenso fundamentale Weichenstellung stellt 2018 der Umzug des Unternehmens an den neuen Firmensitz in Reutlingen-Kirchentellinsfurt dar – ein Meilenstein, der von zahlreichen Aktionen und Events begleitet werden wird.

Mehr zu den Meilensteinen der Firma Holder unter: www.max-holder.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Nominierten der Benelux Office Products Awards 2018 stehen fest

Ende Juni traf sich die Jury um die Bewertungen der eingesandten Produkte für die Benelux Office Products Awards 2018 vorzunehmen. Die Fachjury, bestehend aus Fachhandel, Einzelhandel, Unternehmensberatungen, Endverbraucher und der Fachpresse, urteilte über die Vielzahl der eingesandten Produkte und Konzepte, die durchweg von hoher Qualität waren.

Es gab eine große Anzahl an sehr starken Kategorien, in denen es schwer war, eine Entscheidung zu treffen. Zu diesen Kategorien gehören Healthy Work Products, Office Interior, Facility und Visual Communication Products.

Aber auch in den anderen Kategorien fanden sich viele intelligente und innovative Produkte.

Nach der ausführlichen Beratung der Jury ergab sich eine ansehnliche Liste der Nominierten. In den insgesamt elf Kategorien, schafften es 41 Produkte und Konzepte auf die Nominierten-Liste.

Nominierten Benelux Office Products Awards 2018 – Facility Products:

Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425, HSM GmbH + Co. KG
Coffee Point Small, Durable Nederland BV
MindPod, BakkerElkhuizen
Aequinox Sumatra, Coffee First BV

Am 11. Oktober 2018 werden, im Rahmen der Award-Verleihung in Het Zalmhuis, Schaardijk 434 in Rotterdam, die Gewinner bekannt gegeben.

Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425:
Vom Abfall zum Verpackungsmaterial. Die Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425 ist eine geniale Lösung für alle Versand- und Lagerbereiche. Sie polstert gebrauchte Kartonagen auf und macht daraus universell einsetzbares, neuwertiges Verpackungsmaterial. Dies spart Kosten und stellt gleichzeitig einen sinnvollen und praktischen Beitrag zum Umweltschutz dar.

Diese leistungsstarke Verpackungspolstermaschine verarbeitet in einem Arbeitsschritt bis zu drei Lagen Karton zu Polstermatten oder aufgepolstertem Füllmaterial. Das Verpackungspolster ist vielseitig einsetzbar und schützt Gegenstände optimal – als Matte  oder zum Füllen von Hohlräumen. Zuschnitt und Perforation des Kartons erfolgt in komfortabler Arbeitshöhe in einem Arbeitsgang. Die Arbeitsbreite ist stufenlos justierbar.

Der in Deutschland produzierte HSM ProfiPack verfügt über einen 230 V Anschluss und ein neu entwickeltes, kraftvolles und effizientes Antriebskonzept für dauerhaften Betrieb. Die induktionsgehärteten Schneidwellen sind aus massivem Stahl, unempfindlich gegen Klammern. Die Einzugsgeschwindigkeit ist flexibel, das Polstervolumen des Verpackungsmaterials variabel. Die intuitive Bedienung mit LED-Anzeige erfolgt über eine robuste Folientastatur. Der Not-Aus-Schalter gewährleistet hohe Anwendersicherheit.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nominees Benelux Office Products Awards 2018 bekend

Eind juni vond de jurering voor de Benelux Office Products Awards 2018 plaats. De deskundige jury, die bestond uit mensen uit de vakhandel, retail, consultancy, kantoorautomatisering, eindgebruikers, vakpers en bedrijfsfysiotherapie, oordeelde over de grote hoeveelheid producten en concepten, die over het algemeen van grote kwaliteit waren.

Er was een aantal sterke categorieën waar het soms bijna ‘too close to call’ was. Dan mogen met name Healthy Work Products, Office Interior, Facility en Visual Communication Products genoemd worden. Maar ook andere segmenten lieten slimme staaltjes van innovatie zien.

Uit het uitgebreide juryberaad is een prachtige lijst van genomineerden voortgekomen. De inzendingen waren verdeeld over elf categorieën. Daaruit kwamen in totaal 41 genomineerden.

De genomineerden Benelux Office Products Awards 2018 – Facility Products zijn:

Verpakkingsopbolmachine HSM ProfiPack P425, HSM GmbH + Co. KG
Coffee Point Small, Durable Nederland BV
MindPod, BakkerElkhuizen
Aequinox Sumatra, Coffee First BV

Op 11 oktober worden de winnaars bekend gemaakt tijdens de Award-uitreiking in Het Zalmhuis, Schaardijk 434 in Rotterdam.

Van afval tot verpakkingsmateriaal. De verpakkingsopbolmachine HSM ProfiPack P425 is de oplossing voor expeditieafdelingen en magazijnen. Hij perforeert kartonnage resp. bolt het op en maakt daarvan universeel inzetbaar, nieuw verpakkingsmateriaal. Dat bespaart kosten en levert een bijdrage aan het milieu.

Deze hoogwaardige verpakkingsopbolmachine verwerkt tot drie lagen karton in één stap in verpakkingsmateriaal of opgebold vulmateriaal. Het verpakkingsmateriaal kan, waar nodig, worden gebruikt en biedt een optimale bescherming – als opvulmatten, opgebold verpakkingsmateriaal of om ruimtes op te vullen.

Eén werkproces om te snijden en te perforeren, op een comfortabele werkhoogte, – direct op maat snijden van karton. Traploos aanpasbare werkbreedte met schaal voor verpakkingsmateriaal op maat.

De in Duitsland geproduceerde HSM ProfiPack heeft een 230 V-aansluiting en een nieuw ontwikkeld, krachtig en efficiënt aandrijfconcept voor permanente werking. De inductiegeharde snijwalsen zijn ongevoelig voor kartonkrammen. De invoersnelheid is flexibel, het opbolvolume van het verpakkingsmateriaal is variabel. De noodstopschakelaar zorgt voor een hoge gebruikersveiligheid.

Kortom: een prachtige oplossing voor het verkrijgen van verpakkingsmateriaal; simpel, duurzaam en ook nog eens zeer voordelig.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

KARMA setzt professionelle LoRaWAN™-Lösungen von telent und Netzikon ein

Die KARMA GmbH hat eine intelligente Lösung für Objekt- und Energiemanagement entwickelt und setzt dabei auf die hochverfügbare LoRaWAN™-Funktechnik der euromicron-Tochter telent. Gemeinsam mit dem Netzbetreiber Netzikon bietet telent eine zuverlässige IoT-Lösung bestehend aus einem sicheren IoT- Funknetz, Sensorik sowie Dataservices.

Die Zahl der möglichen Anwendungen und Funktionen zur Digitalisierung von Asset- und Objektmanagement ist hoch. Inzwischen gibt es viele Einzellösungen für Zielgruppen wie Objektbetreuer, Facility Manager, Energieversorger, Sicherheitsdienste oder Anwender. Das Unternehmen KARMA hat eine gleichnamige Applikation entwickelt, die all diese Lösungen verzahnt und in einem Gesamtsystem bündelt. Mit der App als digitale Schaltzentrale können Betreiber und Anwender so Objekte und Einrichtungen intelligent bewirtschaften, optimieren und nutzen. Unternehmen, die gesetzlich zu einem Energiemanagementsystem oder zu Energieaudits verpflichtet sind, können mit KARMA zeit- und kostensparend wesentliche Anforderungen erfüllen.

Modernste Funktechnologie aus einer Hand

KARMA stellt die Software-Plattform bereit, die Übermittlung von Objektdaten erfolgt über die LoRaWAN™-Funktechnologie. Damit funktioniert die Datenübertragung unabhängig von unsicheren WiFi-Netzen. Als IoT-Experte integriert telent Sensoren, die mehrere Jahre mit derselben Batterie arbeiten. Netzikon stellt ein strahlungsarmes und reichweitenstarkes LoRaWAN™-Funknetz zur Verfügung, das sogar Gebäudemauern durchdringt und so selbst in tiefen Kellergeschossen vorhanden ist. Zudem bietet das Netzikon-Funknetz über den LoRaWAN™-Standard hinaus weitere Sicherheitsfeatures an.

Zu den ersten Nutzern von KARMA zählen unter anderem Kunden des Stuttgarter Bauunternehmens WOLFF & MÜLLER. Künftig werden ausgewählte Gebäude im Bereich Schlüsselfertigbau mit intelligenter Messtechnik und Sensorik ausgestattet und in das jeweilige Energiemanagementsystem integriert. Die Betreiber erhalten das KARMA-Basic-Paket inkl. einem Energie-Coach für 6 Monate.

„Gemeinsam mit unserer Tochter Netzikon sorgen wir für die reibungslose Integration der Funktechnologie in die Lösung von KARMA und liefern alle notwendigen Komponenten aus einer Hand. Unsere Leistungen ermöglichen hochverfügbare und sichere IoT-Anwendungen, die gerade für intelligente Infrastrukturen erforderlich sind“, sagt Mirko Bruns, Business Development Manager bei telent.

„Wir haben intensiv geprüft, welche IoT-Funktechnologie die geeignete für unsere Lösung ist, und haben uns nicht ohne Grund für die Anbieter Netzikon und telent entschieden. LoRaWAN™ ist für uns genau die richtige Infrastruktur, da sie schnell umsetzbar, sicher und effizient ist. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, erklärt André Gölz, Geschäftsführer der KARMA GmbH. 

Über euromicron AG:

Die euromicron AG ( www.euromicron.de) ist ein mittelständischer Technologiekonzern. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge (IoT) versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und damit den Weg der Digitalisierung erfolgreich zu beschreiten. Mit Lösungen für Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0, Kritische Infrastrukturen sowie den dazugehörigen Smart Services ist euromicron Partner des Mittelstands, von Großunternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand. Maßgeschneiderte und innovative Technologielösungen gehören zur Kernkompetenz von euromicron. Mit ihrer Expertise in Sensorik, Endgeräten, Infrastrukturen, Software und Services ist euromicron in der Lage, ihren Kunden vernetzte und übergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Damit unterstützt euromicron ihre Kunden dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.
Zur euromicron Gruppe gehören 16 Tochterunternehmen, darunter ELABO, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Der seit 1998 börsennotierte Technologiekonzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt weltweit rund 1.800 Mitarbeiter an 30 Standorten. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 332,9 Millionen Euro.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

bk Group erhält Zuschlag für die komplette Facility-Betreuung aller Asics Stores in Europa

Mit hochwertigen und innovativen Sportschuhen hat sich Asics weltweit einen Namen gemacht. Das international operierende japanische Unternehmen mit Sitz in Kobe zählt zu den fünf größten Marken im Sportschuh-Markt und hat Niederlassungen in aller Welt, wobei der europäische Markt von der Zentrale in Amsterdam aus betreut wird.

Die Europazentrale des japanischen Sportschuh-Herstellers hat sich nach einer intensiven Testphase bewusst für das einzigartige All-IN-Maintenance-Konzept der bk Group entschieden, da es alle Anforderungen an eine flächendeckende Betreuung ihrer Asics Stores in ganz Europa erfüllt.

Der Zuschlag für die Verkaufsraumbetreuung der Asics Stores umfasst derzeit annähernd 100 Filialen in 13 europäischen Ländern einschließlich der Onitsuka Tiger Marken-Stores. bk Group übernimmt dabei ab sofort alle Aufgaben eines Full-Service-Dienstleisters: Von routinemäßigen Wartungs- und Reparaturleistungen oder sofortiger Hilfe in Notfällen bis hin zu umfassenden gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungsleistungen.

CEO Gerold Wolfarth zeigt sich sehr glücklich: „Wir freuen uns sehr über diesen Auftrag, bestätigt er doch die hohe Qualität und Leistungsdichte unserer Facility- und Maintenance-Services. Denn das ist unser Ziel: Mit einzigartigen Mehrwerten und All-in-sorglos-Betreuung zu überzeugen, Sicherheit geben und unseren Kunden den Rücken frei halten. Damit sie sich ums nichts mehr kümmern müssen, außer um Ihr Geschäft. Mehr als 4.700 Store-Manager international führender Retail-Unternehmen vertrauen daher mittlerweile ihre europaweite Filialbetreuung der bk Group an.“

bk Group ist der einzige Anbieter in Europa, der seinen Kunden eine flächendeckende Verkaufsraumbetreuung garantiert und zugleich alle Anforderungen an technische Qualitätsstandards und gesetzliche Auflagen hundertprozentig erfüllt. Mehr als 200 hochqualifizierte eigene Mitarbeiter, Ingenieure und Techniker aus 27 europäischen Ländern und ein intelligentes Logistik-Management mit über 11.000 Handwerkspartnern garantieren kurze Reaktionszeiten und kümmern sich rund um die Uhr um einen störungsfreien Betrieb aller betreuten Filialen.

Auch in der Europazentrale des japanischen Konzerns zeigt man sich erfreut: „Wir haben uns für bk Group entschieden, weil uns das Unternehmen mit einem schlüssigen Gesamtkonzept, höchster Flexibilität und seiner langjährigen Retailerfahrung überzeugt hat. Die erfolgreichen Ergebnisse der Testphase geben uns zudem die Sicherheit, mit der bk Group einen zuverlässigen und kompetenten Partner für unser Filialnetz in Europa gefunden zu haben“, kommentiert ein Konzern-Sprecher aus dem Bereich Procurement die Entscheidung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox