WPB World Press Berlin UG. Die Presse,-Event,-und Modelagentur

Wir erstellen für Ihr Unternehmen eigene Inviduelle Pressemitteilungen inkl. einiger Firmenfotos für einen fairen Preis.

WPB World Press Berlin UG

Wir sind die Presse-Event und Modelagentur aus Berlin.

Die Firma wird seit August 2012 von dem Geschäftsführer Dirk Meerkamp geführt, der gleichzeitig auch Gesellschafter der Firma ist.

Wir erstellen auch für Ihr Unternehmen eine eigene Pressemitteilung zu einen besonderen fairen Preis. Sprechen Sie uns an und lassen sich von uns Ihre eigene Pressemitteilung inkl. einiger Firmenfotos entwerfen. Bevor es Ihre Konkurrenz macht. Ihre Pressemitteilung wird von uns in mehr als 80 versch. Presseportalen veröffentlicht. Wir richten auch Ihr Event aus. Von der Planung bis zur Durchführung. Wir haben einen eigenen DJ-Pool und arbeiten mir vielen Location zusammen. Die können auch einen Fotografen von uns für Ihr Event buchen. Wir suchen auch immer eigene Fotomodelle für versch. Bereiche.

Wir suchen: Journalisten / Redakteure , Fotografen für Clubs-Event und Sportfotografie , Fotomodelle.

Wir sind in Berlin und in ganz Deutschland für Sie unterwegs auf Sportveranstaltungen, Konzerten und in Clubs.

Wir wissen wo was in und um Berlin und in Deutschland los ist!

Sprechen Sie uns an und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wir sind up to date.

Wir sind Kompetent und Aktuell.

Wir sind Ihr Lokalmatador in und um Berlin.

Natürlich können Sie uns bundesweit buchen.

Webseite: https://www.worldpressberlin.de

Email : d.meerkamp@worldpressberlin.de

Facebook : https://www.facebook.com/worldpressberlin/

Twitter: https://twitter.com/Worldpressbln

Instagram: https://www.instagram.com/wpb_worldpressberlin/

Sie möchten bundesweit für ein Zielstrebiges Unternehmen arbeiten?

Die Firma WPB World Press Berlin UG hat bundesweit folgende Stellen zu vergeben.:

– Fotografen für Clubs- Event- Sport- und Modelfotografie

– Lokalredakteure für den Raum Berlin, Brandenbirg , Hamburg, Schleswig Holstein, Nordrhein Westfalen

– Redakteure / Journalisten

– Fotomodelle (m/w)

– Promotionmitarbeiter

– Vertriebsmitarbeiter

Sie werden bei uns nach §84 HGB als Selbstständiger Handelsvertreter eingestellt und erhalten ausschließlich Provisionen für Ihre Arbeit.

Bewerbungen bitte mit allen Unterlagen per Email an: bewerbung@worldpressberlin.de

oder schriftlich an:

WPB World Press Berlin UG

Leopoldstraße 2 – 8

32051 Herford

Telefon: 05221 / 8729250

Telefax: 05221 / 8729251

PRESSEAGENTUR

Wir erstellen für Ihr Unternehmen professionell Presseinformationen zu einem fairen Preis.

Wir kümmern uns darum, dass Ihre PR Botschaft ankommt.

Sie haben regelmäßig Events, neue Produkte oder Dienstleistung?

Auch hier unterstützen wir Sie in der Information Ihrer potentiellen Kunden schnell und kostengünstig.

Oder brauchen Sie einen Fotografen für Ihr Event oder Ihre Hochzeit, auch da sind wir gern für Sie da!

Sprechen Sie mit uns!!!

MODELAGENTUR

WPB World Press Berlin UG (haftungsbeschränkt) wurde 2012 in Berlin gegründet. Unsere Modelagentur vermittelt erfolgreich professionelle Models:  Für Fashion-Shootings, Shows, Editorials, Werbeproduktionen, TV-Spots und Modemessen im In- und Ausland.

Als Modelagentur verfügen wir über ein Know-How, das Kunden und Modellen einen umfassenden Service garantiert.

Unsere Leistungen sind:

VIELFÄLTIG Jeder Kunde und jedes Produkt sind besonders. Deshalb bieten wir Ihnen die Modelle, die genau zu Ihrem Projekt passen. In unserer Kartei sind High Fashion Divas als auch sympathische Werbemädchen zu finden, Dandys und coole Street-Boys. Aber auch professionelle Best Ager, Models mit Schauspielerfahrung und Tanzausbildung, Teilkörpermodels & Moderatoren viele einzigartige Talente, die Ihre Kampagne unverwechselbar und unique machen. Unsere Kids-Division für junge Modelle und Schauspieler bis 15 Jahren aus Berlin macht unser umfassendes Angebot komplett.

PERSÖNLICH Genau so nehmen wir Ihre Anfrage. Und wir bleiben dran, bis jedes Detail stimmt. Wir machen nicht nur Vorschläge, wir bieten Ihnen eine fachliche kostenoptimierende Beratung und übernehmen die gesamte Organisation bei allem, was die Models betrifft. Aber auch die Models sind für unser Team nicht nur eine Nummer in einer Model-Kartei, sondern Menschen, die wir gut kennen, schätzen und unterstützen. Nicht nur ein persönliches Viewing jedes Neuzugangs ist für uns Pflicht, sondern auch die individuelle Betreuung auf dem langen gemeinsamen Karriereweg vom Casting bis zum Laufsteg. Als Dankeschön genießen wir nicht selten Treue über Jahrzehnte immer noch arbeiten wir aktiv mit Modellen, deren Karriere mit der Gründung unserer Modelagentur angefangen hat.

INTERNATIONAL. So wie unser Team ist auch unsere Kartei international aufgebaut. Wir repräsentieren nicht nur Models aus Europa und Übersee, sondern können durch zahlreiche Kontakte zu führenden Modelagenturen im Ausland für unsere Kunden Castings und Produktionen vor Ort organisieren. Das regelmäßige Scouting in allen Ecken der Welt bereichert unseren Pool kontinuierlich mit neuen Gesichtern, die den internationalen Trends und dem Zeitgeist entsprechen.

EVENTAGENTUR

Konzeptionierung und Ideenentwicklung

Sie haben bereits eine Idee, aber noch kein konkretes Konzept? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter und unterstützen Sie bei der Konzeptionierung und Ideenentwicklung für Ihr Event. Durch unsere langjährige Erfahrung wird Ihre Veranstaltung somit zu einem Erfolg. Im Fokus steht natürlich immer Ihr Ziel für die Veranstaltung, woraus wir die Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung ableiten. Wir versuchen, Ihre Ideen in ein umfassendes Gesamtpaket zu bündeln um so ein großes Ganzes zu schaffen.

Eventmanagement

Alles was sich um die Organisation und Planung einer Veranstaltung dreht ist ein wichtiger und großer Bestandteil beim Eventservice. WPB World Press Berlin UG kümmert sich um Locations, Künstlerbooking, Hotelbuchungen, Behördengänge, Werbemaßnahmen und alles was sonst noch für einen einwandfreien Ablauf des Events notwendig ist. Die richtige Auswahl an Veranstaltungstechnik und Eventmodulen bzw. anderen Aktivitäten gehört ebenso zu den Aufgaben von WPB World Press Berlin UG. Wir bieten Ihnen dies alles aus einer Hand, sodass Sie nur noch einen Ansprechpartner brauchen.

Veranstaltungsdienstleistungen

Jeglicher Personalservice, der für den Aufbau, die Betreuung oder den Abbau der Veranstaltung benötigt wird, stellt Ihnen WPB World Press Berlin UG auch zur Verfügung. Egal ob professionelle Veranstaltungstechniker, Tontechniker, Lichttechniker, Hostessen, Fotograf oder auch Kellner bzw. Gastronomie Personal. Wir begleiten Sie auch über die Veranstaltung hinaus bei der Nachbetrachtung oder auch einer Videoproduktion des Events.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

AMD und OEKO-TEX® präsentieren nachhaltige Designs auf der EXIT.2019

Mit einer fulminanten Modenschau unter dem Motto !WORD UP¡ präsentierten die Absolventen und Absolventinnen der Akademie für Mode & Design Düsseldorf (kurz AMD) gestern Abend ihre Abschlusskollektionen im Rahmen der sogenannten EXIT 2019. Eröffnet wurde die Show standesgemäß von Christine Kubatta, Projektleiterin und Standortmanagerin der AMD Düsseldorf, die gleich zu Beginn des Abends OEKO-TEX®-Generalsekretär Georg Dieners zu sich auf die Bühne bat, um gemeinsam mit ihm die „Confidence in Textiles“-Kollektion anzukündigen, die OEKO-TEX® im Rahmen einer Kooperation mit den Studierenden des 2. Semesters Mode Design umgesetzt hatte. Präsentiert wurden die mit zertifizierten Stoffen umgesetzten Kleider in einer fantasievollen Bühnenperformance rund um das aktuelle Theater-Stück „Menschen im Hotel“, für das Sönke Worthmann Regie führte.

Die Aufregung der Studenten hinter der Bühne war deutlich zu spüren als Georg Dieners, Generalsekretär der OEKO-TEX® Gemeinschaft und Christine Kubatta, Projektleiterin und Standortmanagerin der AMD Düsseldorf, die rund 500 Gäste im Schauspielhaus Düsseldorf zur diesjährigen EXIT Show willkommen hießen. Unter dem Motto „Confidence in Textiles“ eröffneten die Modelle des 2. Semesters Mode Design um kurz vor 21:00 Uhr die Show. Da das Düsseldorfer Schauspielhaus nicht über einen konventionellen Laufsteg verfügt, wurden die Designs in einer ausgefeilten Bühnenchoreographie rund um das aktuelle Theater-Stück „Menschen im Hotel“ den Gästen präsentiert.

„Es war besonders schön zu sehen, wie stolz die Studenten waren, ihre Designs vor Publikum vorführen zu können. Eine Fashion Show ist gerade für junge Designer etwas ganz Besonderes und bestärkt sie auch darin, dass sie sich für den richtigen Weg entschieden haben. Wir freuen uns sehr, dass wir als OEKO-TEX® Gemeinschaft die Gelegenheit hatten, den Studenten der AMD den Nachhaltigkeitsgedanken mit unserer Kooperation näher zu bringen und sie für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren“, so Georg Dieners.

Auch die restliche Jury des Designwettbewerbs, bestehend aus Prof. Claudia Ebert-Hesse, Dekanin der AMD, Gudrun Allstädt, Ressortleitern Fashion bei der TextilWirtschaft und Uta Feldmann, Senior Design Managerin für C&A Europe, war bei der Fashion Show am Donnerstagabend im Düsseldorfer Schauspielhaus anwesend und freute sich mit den Studierenden über die gelungene Präsentation.

Um die erfolgreiche Kooperation weiterzuführen, gehen die AMD Akademie Mode & Design und OEKO-TEX® auch in 2019 wieder gemeinsame Wege. Gemeinsam mit dem Abschlussjahrgang der Akademie führt OEKO-TEX® den Nachhaltigkeitsgedanken weiter und sponsert den Studierenden erneut zertifizierte Materialien, mit denen dieses Mal pro Kopf eine gesamte Kollektion entworfen werden kann, die dann zur EXIT 2020 auf dem Laufsteg zu sehen sein wird.

Weitere Informationen rund um OEKO-TEX erhalten Sie unter: http://www.oeko-tex.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

The right Style: Moda-Domain and Fashion-Domain

You have now two options for your blogs or websites about style:

-fashion-domain
-moda-domain

Fashion has always been big business, and these days a huge amount of that business has moved online. From virtual shop windows, to news, reviews and who’s whos, the world of fashion and those who populate it spend as much of their time watching the web as ogling the catwalk.

MODA is an all- encompassing, fashion industry term turned online address, poised to become the fashion capital of the world. Bringing together designers, manufacturers, retailer and customers in one place – to exchange ideas, share creations, make deals and spread the wonderful word of fashion.

Style may always be in fashion but fashion has never been bigger business. The growth of reality TV competitions and the rise of social media have created a boom in the business and a renewed enjoyment of fashion. America’s Next ‚Whatever‘ on the one side and user-generated, saving and sharing content websites like Pinterest on the other, have fanned the fashion flames. Celebrity, design, interior design and related areas like beauty, health and fitness have all also seen a renaissance in fashion. Social media’s growing role in the established fashion shows, such as Milan, New York, London and Paris, combines with this grassroots interest to help raise the profile of all things.

The big fashion shows were once solely the domain of the super rich and the super powerful. We’d all have to wait for the photographs to filter down through the fashion titles. Today, with the rise of social media, the cache of the top fashion bloggers has risen almost to the heady heights of the big magazine editors of old. They not only get the front – live streaming – seats, they share them almost instantly with us across a host of social media services like, Twitter, Instagram, Vine and Pinterest, to name but a few.

Add to this the latest, most powerful label in fashion: the hashtag. Brands have grabbed hold of hashtags and use them as a powerful tool to tap into a bigger crowd and to build a buzz around their campaigns. Hashtags are multi-purpose and can also be used to aggregate and curate content created and shared by their fans. No surprise, that hashtags in particular – and social media in general – stole the show at this year’s New York Fashion Week.

Go where fashion sits online: . MODA

Moda is a fairly unique and all-encompassing term. It means fashion in Spanish, Italian, Portuguese, Turkish and Polish. It’s also similar to the word for fashion in many other languages ( mode in French, for instance). If you’re in the rag trade, regardless of what language you speak, it will be a familiar term, especially amongst English, German and French-speaking fashionistas.

Let’s face it. MODA ’s going to be all the rage.

Regardless what area of the fashion business your work in, . MODA is where all the designers, retailers, wholesalers, manufacturers, brand owners, photographers, event organisers, models, agents, hair, make-up artists and fans hang out online. It’s like being able to bag much sought after front row seats at London, Paris, Milan and New York Fashion Weeks all rolled together into one permanent, virtual venue.

Yes, the moda-domain translates directly from Spanish, Italian and Portuguese, but the word itself is as recognisable to people in the business, and to those who love fashion, as the word Paparazzi is to celebrities.

Even taken in isolation, the Spanish-speaking market is massive, with fashion and clothing already a huge online conversation. With the moda-domain being a very specific TLD, it should have a large uptake amongst existing retailers and trade professionals already online.

Make a bold statement with the moda-domain.

– Identify your brand as part of the international fashion community
– Show consumers and professionals the types products and services you
support
– Stand-out in a competitive and diverse industry
– Set your brand apart from other design professions
– Respond quickly to tastes and trends across the world

The new moda-domain will attract:
– Organisations and individuals associated with fashion and the fashion
industry
– Fashion and footwear retailers and wholesalers
– Fashion and footwear manufacturers
– Fashion designers
– Fashion-related publishers, content and programming producers
– Fashion photographers
– Fashion-centric educational programs

All arguments for .moda can be transferred to .fashion. Therefore the Fashion-Domain is an alternative choice.

Hans-Peter Oswald

English:

http://www.domainregistry.de/…

http://www.domainregistry.de/…

German:

http://www.domainregistry.de/…

http://www.domainregistry.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

AMD und OEKO-TEX® zeigen nachhaltige Designs auf der EXIT Show

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Am 31. Januar 2019 öffnet das Düsseldorfer Schauspielhaus exklusiv seine Türen für eine atemberaubende Modenschau voller Kreativität. Die Studierenden der Akademie für Mode und Design (AMD) präsentieren ihre Abschlusskollektionen auf der sogenannten EXIT Show. Eröffnet wird die Veranstaltung in diesem Jahr mit nachhaltigen Designs, die die Studierenden des zweiten Semesters Mode Design B.A. in Kooperation mit der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft umgesetzt haben. Inszeniert werden die Modelle kunstvoll im Bühnenbild des aktuellen Theater-Stücks „Menschen im Hotel“, für das Sönke Worthmann Regie führte. Eine wunderbare Kulisse für die Symbiose aus Mode und Kunst.

Der Startschuss für die Kooperation zwischen der AMD Düsseldorf und OEKO-TEX® fiel bereits im April 2018. Unter dem Motto „Confidence in Textiles“ hatte OEKO-TEX® die AMD-Studierenden des zweiten Bachelor-Semesters Modedesign zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem die Studierenden mit OEKO-TEX® zertifizierten Stoffen und Zutaten nachhaltige Designs rund um das Thema „Formfindung Kleid“ kreieren sollten. Teilgenommen hatten insgesamt 19 angehende Modedesigner, von denen die besten drei Entwürfe jeweils mit einem Preisgeld zwischen 1500€ und 500€ ausgezeichnet wurden.

„Ich bin immer noch absolut begeistert, mit welcher Kreativität die Studierenden das Thema ‚Confidence in Textiles‘ in ihren Kleidern umgesetzt haben. Als wir gemeinsam mit der Fach-Jury bestehend aus Claudia Ebert-Hesse, Dekanin der AMD, Gudrun Allstädt, Ressortleitern Fashion bei der TextilWirtschaft und Uta Feldmann, Senior Design Managerin für C&A Europe, die Modelle präsentiert bekamen, haben wir spontan noch einen vierten Platz ins Leben gerufen. Die Studierenden hatten alle unglaublich tolle Ideen und wir sind mit drei Preisträgern einfach nicht ausgekommen“, resümiert Georg Dieners, OEKO-TEX® Generalsekretär. 

„Nun freue ich mich schon sehr darauf, die fertigen Designs zur EXIT Show auf dem Laufsteg vor großem Publikum zu sehen. Das ist für uns und natürlich auch für die angehenden Modedesigner ein aufregender Augenblick und ich bin sehr stolz, dass wir mit dabei sind und die Präsentation begleiten dürfen“, ergänzt Dieners.

Neben den Designs der vier Kooperationsgewinner, Swen Braun, Sara Peters, Katya Maluavanga und Atina Drincic, werden insgesamt zehn weitere Modelle aus der Kooperation mit OEKO-TEX® auf der EXIT Show am 31. Januar zu sehen sein. Karten für die Präsentation im Schauspielhaus Düsseldorf sind ab 25€ unter folgendem Link erhältlich: https://bit.ly/2H2tRXw

Einlass in die Show ist ab 19:30 Uhr, Showbeginn um 20:30 Uhr.  

Adresse:

DÜSSELDORFER SCHAUSPIELHAUS
Gustaf-Gründgens-Platz 1
40211 Düsseldorf

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

OEKO-TEX® klärte anlässlich der Fashion Week in Berlin über eine nachhaltigere Textil- und Lederproduktion auf

Vom 15. bis 17. Januar präsentierte sich Berlin zur Fashion Week wieder als Hauptstadt der Mode und Wiege der grünen Modelabels. Auf den Messen Neonyt, XOOM und Premium zeigten Aussteller wie Lanius, the Blue suit und Melawear, wie Fashion umweltschonend und sozial fair produziert werden kann. Auch in diesem Jahr waren wieder die Experten der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft auf der XOOM mit dabei. Sie klärten nicht nur über eine nachhaltigere Textil- und Lederproduktion auf, sondern stellten erstmalig auch selber zertifizierte Designs aus. Diese waren in Kooperation mit Studierenden der Akademie für Mode und Design (AMD) in Düsseldorf entstanden, für die OEKO-TEX®

Stoffe zur Verfügung gestellt hatte. Als Kick-Off-Termin zur Berliner Modewoche hielt Generalsekretär Georg Dieners an der AMD Berlin zudem einen engagierten Vortrag zum Thema "Nachhaltigkeit in der Textil- und Lederindustrie".

Den Nachhaltigkeitsgedanken frühzeitig fördern

"Wir wollen die Studierenden, die später als Manager und Designer auf dem Modemarkt unterwegs sind, frühzeitig für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren. Die Akademie für Mode- und Design in Berlin bietet als einzige Universität in Deutschland einen Studiengang rund um das Thema Sustainability in Fashion and Creative Industries an. Die Studierenden werden hier bereits darauf vorbereitet, die globalen Ziele einer nachhaltigen Produktion umzusetzen und damit einen wichtigen Teil zur Veränderung der Modeindustrie beizutragen", so Georg Dieners. "Das wollen wir natürlich unterstützen, denn wir haben nur diese eine Welt.

Sowohl die Industrie als auch die Verbraucher müssen lernen, besser mit den Ressourcen unserer Erde umzugehen."

Nachhaltige Designs

Wie die modische Umsetzung nachhaltiger Designs aussehen kann, präsentierte die OEKO-TEX® Gemeinschaft dann zusammen mit den Studierenden der AMD Düsseldorf auf der Messe XOOM. Die Studenten des zweiten Bachelor-Semesters Mode-Design hatten unter dem Motto ‚Confidence in Textiles‘ kreative Entwürfe mit zertifizierten Stoffen entworfen, die sie auf dem OEKO-TEX® Stand zur Fashion Week erstmals öffentlich präsentierten. "Durch das OEKO-TEX® Projekt haben wir uns intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt und überlegt, wie man die Modeindustrie zum Umdenken bewegen kann. Ich habe mein Kleid "Nature Fight" daher so gestaltet, dass die einzelnen Bestandteile unterschiedlich verwendet werden können. So ist die Kapuze beispielsweise gleichzeitig als Schal einsetzbar, wodurch das Kleid auch für unterschiedliche Anlässe gestylt werden kann. Das heißt, man braucht idealerweise nur ein Kleid und kann daraus bis zu fünf unterschiedliche Variationen machen", so AMD-Student Swen Braun, der mit seiner Gestaltung nicht nur die Jury und OEKO-TEX® Generalsekretär Georg Dieners besonders beeindruckte, sondern auch die Messebesucher der XOOM.

Mehr Informationen über die OEKO-TEX® Gemeinschaft erhalten Sie unter: www.oeko-tex.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Gute Marken Online GmbH startet mit drei neuen Marken bei OTTO, Zalando und Amazon

Zum Jahresanfang begrüßt die Gute Marken Online drei neue GUTE MARKEN in ihren Reihen: ZANIER Gloves, Stöhr Knitwear und das italienische Label Cristina Gavioli. Mit der Zusammenarbeit baut die Gute Marken Online das Marktplatzgeschäft der drei Brands auf den relevantesten Online-Marktplätzen wie Zalando, OTTO, About You und Amazon aus und erweitert damit gleichzeitig ihr exklusives Markenportfolio im Bereich Fashion & Accessoires. Um den Marktplatzeinstieg für die neuen Marken besonders einfach zu gestalten, übernimmt die Gute Marken Online dabei zukünftig alle Aufgaben, vom Datenmanagement über die Kundenbetreuung, Bezahlung, Versand und Retouren-Management.

Über Zanier Gloves:

Sportprofis schätzen sie ebenso wie die österreichische Bergrettung: Wenn es um hochwertige Handschuhe geht, die sich auch unter extremen Bedingungen bewähren, dann sind Produkte von ZANIER aus Österreich die erste Wahl. Das Familienunternehmen aus Innsbruck steht seit 1969 für höchste Kompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. „Die Zusammenarbeit mit der Gute Marken Online hilft uns dabei den Erfolg unserer Spitzenprodukte auch digital über die relevantesten Online-Marktplätze  breit zu vermarkten und uns gleichzeitig auf die Weiterentwicklung unserer Produkt zu konzentrieren“ freut sich Markus Zanier, Geschäftsführer bei der Zanier-Sport Gesellschaft m.b.H.

Über Stöhr Knitwear

Seit über 70 Jahren ist STÖHR einer der führenden Anbieter bei Mützen, Stirnbändern und Schals. STÖHR ist dort, wo Ideen entstehen und Trends gesetzt werden. Die Produkte erfahren die neuesten Entwicklungen – in Material, Form und Design. Das Ergebnis: Attraktive und funktionale Accessoires; und immer am Puls der Zeit. „Auch in der Zukunft wollen wir innovative Produkte schaffen. Die Zusammenarbeit mit der Gute Marken Online ermöglicht es uns, diesen Fokus zu behalten und uns vollends auf die Herstellung einzigartiger Accessoires zu konzentrieren, während das Online-Marktplatzgeschäft von der Gute Marken Online gemanaged wird.“ freut sich Ralph Weber, Geschäftsführer bei der Walter Stöhr GmbH.

Über Cristina Gavioli

Kreativität und Leidenschaft: Das Unternehmen entsteht 1986 in der weiteren Entwicklung der Begegnung zwischen Giuseppe Bertani und der Stylistin Cristina Gavioli. So entstehen Kollektionen für das weibliche Universum. Das Unternehmen zeichnet sich von Anfang an durch seine Fähigkeit aus, eine reiche Palette aus ausgesuchten und für exklusivste Anlässe passenden Artikeln anzubieten, die jedoch zugleich durch Schlichtheit und Finesse bestechen und auch für das Alltagsleben perfekt geeignet sind. „Die Partnerschaft mit der Gute Marken Online erweitert unser Vertriebsnetz digital. Nachdem wir bereits strategisch in Werbung und Kommunikation investiert haben, möchten wir gemeinsam mit der Gute Marken Online international expandieren und unsere Vertriebskanäle um die wichtigsten Online-Marktplätze erweitern“ betont Rita Bertani, Geschäftsführerin der Cristina Gavioli Srl.

Auch Thorsten Höllger, Geschäftsführer der Gute Marken Online freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Marken: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass unsere Verbund-Lösung langfristig für alle unsere Partner zu mehr Erfolg im stetig wachsenden Online-Marktplatz-Geschäft führt. Mich freut es zu sehen, dass immer mehr Marken auf unsere Arbeit und unser Know-how vertrauen. Das bringt uns bei unserer Mission, Menschen mit einem reichen Portfolio an Markenprodukten zu verbinden, entscheidend weiter“.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Takko Fashion gestaltet mit BOARD die Warensteuerungs- und Sortimentsplanung effizienter

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics integriert, freut sich über die erfolgreiche Implementierung einer integrierten Lösung zur effizienteren Warensteuerungs- und Sortimentsplanung beim internationalen Textildiscounter Takko Fashion. Das Unternehmen löste mit der datenbankbasierten, flexiblen Business Intelligence-Lösung BOARD sein bisheriges Planungstool innerhalb kürzester Zeit ab. Das Projekt wurde mit Unterstützung des BOARD-Partners SDG consulting AG realisiert.

Steigende Datenmengen in einer Single Point or Truth

 „Takko Fashion ist in den vergangenen Jahren erfolgreich gewachsen – genau wie die Datenmengen, die wir verarbeiten: Mehrere 1.000 Artikel allein für die Sortimentsplanung! Mit unserem alten Planungstool waren wir definitiv an die Grenzen gestoßen – ganz zu schweigen, von den Problemen, die wir zunehmend hatten wie Inkonsistenzen und der hohe manuelle Aufwand“, erklärt Bernhard Westphal, Senior Director Planning & Allocation bei Takko Fashion. „Bei der Auswahl einer professionellen Software-Lösung waren uns vor allem zwei Dinge wichtig: Das Tool sollte uns durchgängig mit einem Single Point of Truth und in einem einheitlichen Look & Feel eine integrierte Waren- und Artikelplanung ermöglichen, dabei Analyse- und Reportingfunktionalitäten bereitstellen und zusätzlich so flexibel sein, dass wir unsere Takko-spezifischen Prozesse möglichst optimal abbilden können. Mit den Experten von SDG und der flexiblen BOARD-Lösung fühlten wir uns da am besten aufgehoben.“ Beate Döker, bei Takko Fashion für die IT-Seite des Projektes verantwortlich, ergänzt: „Zudem bindet sich die Lösung mit ihrer offenen Architektur perfekt in die Gesamt-Anwendungslandschaft bei Takko ein.“

Integration von Planung, Analyse, Reporting und Simulation in einer Lösung

Nach lediglich drei Monaten konnte die neue Merchandise Financial Planning-Lösung schon in den Live-Betrieb gehen. „Wir waren selbst überrascht, dass wir bereits die nächste Saison mit der neuen Lösung arbeiten konnten“, freut sich Westphal über das erfolgreiche Projekt. Danach folgte die Umsetzung der Assortment Planning-Lösung mit direkter Schnittstelle zum Produkt- und Ordermanagementsystem. Damit können nicht nur Planwerte in BOARD betrachtet werden, sondern auch die aktuellen IST-Zahlen. „Einfache Planungslösungen bieten zahlreiche Anbieter, aber zu sehen, ’wo stehen wir eigentlich, was haben wir geplant und was planen wir gerade zu tun‘, können wenige Systeme. Das bringt uns in der Sortimentsplanung wirklich nach vorne, vor allem, wenn das Ganze durch Renner-Penner- und Potenzialanalysen sowie OTB-Management wie in BOARD unterstützt wird“, sagt Westphal abschließend.

Über TAKKO Fashion

Takko Fashion bietet Casual Fashion für die ganze Familie. Das Unternehmen versteht sich als Smart Discounter, setzt auf Omnichannel und lässt seine Kunden selbst entscheiden, wie, wo und wann sie ihre Mode kaufen. Mit über 1.900 Filialen in 17 Ländern und weltweit fast 18.000 Mitarbeitern zählt Takko Fashion zu einem der größten Fashion-Discounter Europas. Mit einer großen Produktvielfalt und starken Eigenmarken setzt Takko Fashion im Omnichannel-Handel auf ein grenzenloses Shoppingerlebnis.

Über SDG consulting AG

Die SDG Group ist ein global agierendes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Business Intelligence, Corporate Performance Management (CPM) und Predictive Analytics. Seit Gründung Anfang der 1990er-Jahre hat sich SDG zu einer gefragten Adresse für die Konzeption und Implementierung von Controlling-, Planungs- und Prognoselösungen entwickelt.

Diese Pressemitteilung im Original lesen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Das nächste Level des Lieferns: SEVEN SENDERS entwickelt state-of-the-art Tracking und Monitoring-Software SENDWISE

Mit SEVEN SENDERS erhalten Shops Zugang zu den besten Logistik-Service-Providern weltweit sowie volle Transparenz über die Fulfillment- und Shipment-Prozesse. Die Software SENDWISE liefert die relevanten Logistik-Metriken, Order- und Shipment-Updates sowie sämtliche Trackingdaten in Echtzeit. Die gesamte Lieferkette kann so analysiert und überwacht werden. Das bedeutet: Sämtliche Sendungs- und Prozessdaten einer Bestellung werden harmonisiert – über alle Läger und alle Versanddienstleister hinweg. Diese Daten können auf einem benutzerdefinierten Dashboard von der Abholung der Ware im Shop bis zum Eintreffen beim Käufer verfolgt werden. Das gewährt Transparenz und Kontrolle über die Lieferkette. Detailliertes Monitoring und proaktive automatisierbare Benachrichtigungen an das eigene Operations Team im Falle von Lieferverzögerungen oder Lieferschwierigkeiten sparen Zeit und Kosten.

Extrem wichtig für die Zufriedenheit des Kunden ist, dass dieser über den Verlauf seiner Lieferung informiert ist – das gilt gerade für Bestellungen außerhalb von Deutschland. Über 80 Prozent der Kunden klicken auf Trackinglinks. Auch hier ist SENDWISE innovativ: Jeder E-Commerce Shop kann die Trackingseite unkompliziert in seinem eigenen Unternehmensdesign gestalten. Kunden können den Sendungsstatus ihrer Bestellung zu jeder Zeit überprüfen. Kundenkommunikation bis zur Haustür wird so für jeden Shop zur Realität. Der Shop kann seine Kunden mittels E-Mails oder SMS aktiv auf dem Laufenden halten. Dank proaktiver und automatisierter Statusinformationen an den Kunden reduzieren sich Anfragen an den Kundenservice erfahrungsgemäß um mehr als 25 Prozent.

Dr. Johannes Plehn, CO-Founder von Seven Senders: „Mit SENDWISE ist es uns gelungen, eine Software zu entwickeln, mit der Shops die beiden größten Erfolgsfaktoren, eine optimale Kundenkommunikation während des Versands auf der einen Seite und die datenbasierte Optimierung der Prozesse auf der anderen Seite sicher stellen können.“ Weiter betont er. „Und wir haben die Möglichkeit, SENDWISE zu einem superattraktiven Preis von nur 0,5 Cent pro Sendung anzubieten.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

MAC präsentiert erfolgreich DiVA OMS auf K5 2018

„David vs. Goliath – Märkte im Umbruch“ – so lautete das Leitmotiv der diesjährigen K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE, die in diesem Jahr vom 03. – 04. Juli 2018 bereits in die 8. Runde ging. Im Fokus: Strategien und raffinierte Geschäftsmodelle, die kleinen Händlern dabei helfen, sich trotz der ganzen Big Player erfolgreich am Markt zu etablieren und durchzustarten.

Das Fazit der diesjährigen K5: legendär! Aussteller, Besucher und Veranstalter sind sich einig: das war die erfolgreichste K5 aller Zeiten! In nur wenigen Jahren avancierte die K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE von einer ehemals fast nur in Kennerkreisen bekannten Veranstaltung mit Klassentreffen-Charme zu einem absoluten Branchen-Highlight für E-Commerce Profis!

Die MAC IT-Solutions war sowohl als Aussteller als auch als Speaker dabei. Passend zum Leitmotiv der K5 „David vs. Goliath“ haben Oliver Bartl (Head of Cloud Business, MAC) und Anika Schmidt (Senior Brand Communications Manager, LLOYD Shoes) in Ihrem Vortrag Herausforderungen, aber auch Chancen und Perspektiven am Beispiel der LLOYD Shoes GmbH aufgezeigt, die Anfang des Jahres erfolgreich mit dem Ordermanagementsystem DiVA der MAC in den E-Commerce-Markt eingetreten ist. Und genau darum ging es in diesem Jahr auch auf der K5: wer gewinnt im Online Handel- die Großen oder die Kleinen? Die Antwort: nicht die Größe eines Unternehmens ist entscheidend, sondern die Fähigkeit, sich auf die Marktgegebenheiten einstellen zu können. Dafür schafft DiVA OMS die optimalen Voraussetzungen: mit DiVA OMS bieten wir unseren Kunden eine speziell auf den E-Commerce ausgerichtete Standardsoftware, die sich durch einen hohen Automatisierungsgrad, eine kurze Einführungszeit sowie maximale Flexibilität und Skalierbarkeit auszeichnet und so maßgeblich dazu beiträgt, kleineren Händlern und vor allem Fashion-Brands den Einstieg in den E-Commerce zu erleichtern.

Save the date
Sichere dir schon jetzt >> hier dein Ticket für die K5 2019, die vom 04. + 05. Juni 2019 stattfindet.Wir sehen uns auf der K5 2019!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digitalisierungsplattform für den Handel geht mit neuer Website live

Schnell und effizient: xReach ist eine modulare Softwareplattform, die Bausteine wie ERP, CRM, eCommerce, Analytics, Intranet, PIM oder Payment clever miteinander verzahnt. Out-of-the-Box-Module sind sofort einsetzbar und können je nach Projektanforderung flexibel erweitert und verändert werden. Ins Leben gerufen wurde die Plattform von Michael Ferschl, Geschäftsführer der Implexis GmbH, mit dem Hintergrund der Erfahrung vielzähliger ganzheitlicher Softwareintegrationen bei Handelsunternehmen im Mittelstand und Konzernumfeld. xReach hat sich zur größten modularen Retail Plattform in Deutschland entwickelt. Im Zuge dessen bieten Implexis und xReach Partner Interessenten auf einer neuen Website detaillierte Informationen, Videos und Cases zu den einzelnen xReach Modulen.

Lange und teure Implementierungszeiten für ein neues Intranet oder einen neuen Webshop mit ERP Backend gehören der Vergangenheit an, ebenso wie isolierte Einzellösungen und komplizierte Schnittstellen mit anderen Systemen. Seit einem Jahr bietet Implexis zusammen mit Partnern Lösungen Out-of-the-Box für Handelsunternehmen an. Dabei übernimmt Implexis für interessierte Kunden die Beratung zu einer geeigneten Einführungsstrategie von xReach Lösungen sowie die Implementierung und mögliche Anpassungen. Viele Unternehmen wie die Berner Group oder KIND Hörgeräte vertrauen bereits auf das smarte Lösungsportfolio, welches inzwischen neun Module umfasst. Deshalb spendieren Implexis und seine Partner der Retail Plattform xReach zum einjährigen Jubiläum eine neue Website, die unter anderem informative, kurze Erklärvideos zu den einzelnen Modulen bereitstellt.

Perfektes Zusammenspiel und Ready to Go

Auf der neuen xReach Website wird zudem das Kernelement der Software-Plattform genau beleuchtet. Das Herzstück xReach.connect wurde von Implexis entwickelt und verbindet alle xReach Module über eine jeweils vorkonfigurierte Schnittstelle. So können Unternehmen schnell und einfach beispielsweise xReach.erp und xReach.pim implementieren und bei Bedarf ohne lange Vorlaufzeiten oder Schnittstellen-Chaos um Module wie Analytics oder CRM erweitern. Auf der neuen Website sehen Besucher, wie mit der connect-Plattform von xReach Erfolg im Bereich Omnichannel-Business auf Knopfdruck ermöglicht wird. Dank der integrierten Monitoring-Funktion auf Basis von Microsoft Azure werden die Daten gleich ausgelesen und zugeordnet. Pünktlich zur Veröffentlichung der neuen Website erhalten die Lösungen xReach.intranet und xReach.collaboration ein neues Gesicht. Neben einem neuen Design werden die Lösungen um neue Features wie die flexible Anpassung der Intranetstartseite, eine Yammer-und Skype Integration sowie eine Programmverwaltung für die Zusammenfassung von Projekten erweitert.

„Mit der neuen xReach Website sprechen wir vor allem Interessenten an, die gerne auf vorgedachte IT-Produkte ohne lange IT-Projekte, Implementierungszeiten oder Roll-Outs zurückgreifen wollen“, so Michael Ferschl, Geschäftsführer der Implexis GmbH. „Mit xReach können Unternehmen innerhalb kurzer Zeit die IT-Plattform, die sie für ihr Retail Business benötigen, selbst zusammenstellen und loslegen. Das ist gerade im schnelllebigen digitalen Zeitalter von Vorteil.“

Im Juni 2018 ging Implexis unter das Dach von Hitachi Solutions und wird damit zusammen mit Hitachi Solutions zum größten Microsoft Dynamics-Partner weltweit. Durch die Eingliederung in die Hitachi Solutions-Familie wird die modulare Retail-Plattform xReach sukzessive um Bausteine erweitert und international zunächst in den Märkten Großbritannien und Frankreich verfügbar gemacht.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox