Durchstarten mit dem MBA-Fernstudienprogramm

Am Samstag, den 09. Juni lädt der RheinAhrCampus, Remagen, ein Standort der Hochschule Koblenz, zu einem großen Info-Tag zum berufsbegleitenden MBA-Fernstudienprogramm ein. Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr mit der Vorstellung des Studienprogramms mit acht wählbaren Schwerpunkten. Nach einer kurzen Pause berichten ab 11:30 Uhr derzeitige MBA-

Studierende und Absolventen über ihre Erfahrungen im berufsbegleitenden Fernstudium. Ab 12.15 Uhr haben die Besucher am Info-Stand Gelegenheit zum freien Gespräch mit dem MBA-Team und können sich individuell beraten lassen. Sie können sich Lehrbriefe anschauen, die Lernplattform OLAT kennenlernen und erhalten ausführliches Informationsmaterial. Wer möchte, kann anschließend eine Life-Vorlesung des MBA-Fernstudienprogramms besuchen – zur Teilnahme an dieser Präsenzveranstaltung wird um eine formlose Anmeldung unter info@mba-fernstudienprogramm.de oder Tel.: 02642/932-622 gebeten. Alle Interessierten sind zum Info-Tag am RheinAhrCampus, Joseph-Rovan-Allee 2, 53424 Remagen herzlich willkommen. 

Mittelstand schaut nach MBA-Absolventen

Eine General-Management-Ausbildung gewinnt zunehmend an Bedeutung – mittelständische Unternehmen schauen immer häufiger nach Mitarbeitern mit einem MBA-Abschluss. Zu diesem Ergebnis kam auch eine MBA-Expertenrunde, die sich kürzlich im Rahmen einer Round Table Veranstaltung der Fachzeitschrift Personalwirtschaft über Trends und Entwicklungen der MBA-Ausbildung auseinandersetzte. Das MBA-Fernstudienprogramm richtet sich an Personen aller Berufssparten – sie bauen in den ersten beiden Semestern, General-Management-Wissen auf und spezialisieren sich in der zweiten Studienhälfte in einem von acht zukunftsorientierten Schwerpunkten: Financial Risk Management, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Leadership, Logistikmanagement, Marketingmanagement, Produktionsmanagement, Sportmanagement und Unternehmensführung/Finanzmanagement.  

Flexibel studieren – jederzeit und überall

Weitestgehend zeit- und ortsunabhängig erwerben die Fernstudierenden während der Selbststudienphasen neues Wissen anhand von Studienbriefen und digitalen Lerneinheiten. Auf einer Lernplattform stehen sie im Austausch mit Kommilitonen, bilden Lerngruppen und können jederzeit offene Fragen mit Dozentinnen und Dozenten klären. Das Fernstudium lässt sich flexibel gestalten und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. „Das Programm sieht 5 -6 freiwillige Präsenztage pro Semester vor, die von 90% der Fernstudierenden genutzt werden“, so Studiengangsleiter, Prof. Dr. Thomas Mühlencort. Sollte die Arbeitsbelastung der studierenden Berufstätigen einmal höher sein, haben sie die Möglichkeit Urlaubssemester einzulegen und Prüfungen zu verschieben.

Als Zugangsvoraussetzung gilt ein erster Hochschulabschluss und eine anschließende einjährige Berufserfahrung. Auch Interessierte ohne Erststudium werden unter bestimmten Voraussetzungen und nach Ablegung einer Eignungsprüfung zum MBA-Studium zugelassen. Wer nur Spezialwissen in einem der Studienschwerpunkte vertiefen möchte, kann dies auch losgelöst vom MBA-Programm in einem Zertifikatsstudium erwerben.

Das Fernstudium führt der RheinAhrCampus, in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Hier können sich Fernstudieninteressierte bis zum 15. Juli 2018 unter www.zfh.de/anmeldung/ online anmelden.

Weitere Informationen zum MBA Fernstudienprogramm: www.mba-fernstudienprogramm.de und www.zfh.de/mba/fernstudien/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Chance verlängert: Anmeldung zum Fernstudium noch möglich

Bis zum 31. Januar haben Fernstudieninteressierte, die sich berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten, noch Gelegenheit, sich für ein Fernstudium anzumelden. Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat die Anmeldefrist zum kommenden Sommersemester verlängert und nimmt Online-Bewerbungen noch für viele weiterbildende Fernstudiengänge an.

Jetzt noch bewerben

Für folgende Fernstudiengänge sind Bewerbungen jetzt noch möglich – darunter 11 MBA-Fernstudiengänge unterschiedlicher Ausrichtung: MBA Fernstudienprogramm mit acht Vertiefungsrichtungen, MBA Finance, Strategie & Accounting, MBA Innovations-Management, MBA Internationale Betriebswirtschaftslehre, MBA Logistik – Management & Consulting, MBA Marketing-Management, MBA Motorsport-Management, MBA Sport-Management, MBA Unternehmensführung, MBA Vertriebsingenieur/in, MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen. Weiterhin wird die Bewerbungsfrist für die Fernstudiengänge Human Resource Management (Master of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Master of Science), Informatik (Master of Computer Science), Konstruktionsbionik (Master of Engineering), Logistik (Master of Science), Sicherheitsmanagement (Master of Arts), Zuverlässigkeit, Funktionale Sicherheit und Qualität (Master of Engineering) und das wissenschaftliche Zertifikatsangebot Mediation und integrierte Mediation verlängert. Für Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss gelten in vielen Fällen abweichende Fristen.

Neu: Human Resource Management

Auch für das neue Fernstudium für modernes Personalmanagement an der Hochschule Koblenz können sich Interessierte noch bewerben. Das akkreditierte Fernstudium mit dem international anerkannten Abschluss Master of Arts richtet sich zum einen an Young Professionals, die sich für den HR-Bereich qualifizieren möchten und zum anderen an Personalverantwortliche, die ihre Fähigkeiten weiter ausbauen möchten.

Flexibles Studieren jederzeit und überall

Die Fernstudiengänge im ZFH-Fernstudienverbund sind besonders auf die Bedürfnisse von berufstätigen Studierenden zugeschnitten und zeichnen sich durch größtmögliche Flexibilität aus. Sie besteht im Hinblick auf eine weitestgehend zeit- und ortsunabhängige Studierbarkeit und auf Präsenzveranstaltungen an Wochenenden, die oft freiwillig sind. Sollte die Arbeitsbelastung einmal höher sein, gibt es Lösungen bezüglich der Prüfungen, es können Urlaubs- oder Wiederholungssemester eingelegt werden. Neben der hohen Flexibilität schätzen die Fernstudierenden im ZFH-Verbund die intensive Betreuung auch in der Selbststudienphase durch Studiengangskoordinatoren, Dozenten und Tutoren.

Weitere Informationen unter www.zfh.de

Anmeldung unter: www.zfh.de/anmeldung/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Online und Live informieren: Logistik – Management & Consulting (MBA)

Am Samstag, den 13. Januar können sich Weiterbildungsinteressierte ausführlich über das Fernstudium Logistik – Management & Consulting (MBA) informieren: entweder online bequem von zu Hause bzw. aus dem Büro oder live vor Ort an der Hochschule in Ludwigshafen. Sabine Scheckenbach, Professorin der Hochschule und Studiengangsleiterin stellt das Fernstudienprogramm ausführlich vor. Die Besucher erfahren alles über das Konzept, die Studieninhalte und den Ablauf des fünfsemestrigen Studiums mit dem Abschluss Master of Business Administration. Anschließend beantwortet sie alle Fragen. Annika Karger, Geschäftsführerin des Studiengangs, erläutert den Bewerbungsprozess und Ablauf des Studiums und berät anschließend individuell. Beginn ist um 11:00 Uhr an der Hochschule Ludwigshafen, Ernst-Boehe-Straße 4, Gebäude B, 3. OG, Raum B321, in 67059 Ludwigshafen. Eine Anmeldung wird erbeten an Annika.Karger@hs-lu.de. Wer online teilnehmen möchte, erhält nach Anmeldung einen Link zur virtuellen Teilnahme. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Qualifizierte Fachkräfte gesucht

Die Logistikbranche gilt als Zukunftsbranche – gleichzeitig werden für die komplexen Aufgabenbereiche, die hinter erfolgreicher Logistik stecken, qualifizierte Mitarbeiter gesucht – vor allem Akademiker. Das Fernstudium Logistik – Management & Consulting (MBA) richtet sich sowohl an Beschäftigte, die bereits in der Logistik tätig sind, als auch an Quereinsteiger, die in den Logistikbereich wechseln möchten. Das flexible Fernstudium stellt für Berufstätige eine ideale Weiterbildungsmöglichkeit dar. Selbststudienphasen, anhand von gut aufbereiteten Online-Studienmaterialien, im Wechsel mit durchschnittlich sechs Präsenztagen pro Semester an Samstagen und/oder Freitagen, lassen sich gut in die Berufstätigkeit integrieren. Während der Präsenzveranstaltungen vertiefen die Studierenden ihr selbsterworbenes Wissen und wenden es praktisch an.

Die Hochschule Ludwigshafen hat den Fernstudiengang konzipiert und führt ihn seit vielen Jahren erfolgreich in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Für das akkreditierte Fernstudium können sich Absolventen eines Erststudiums nach mindestens einjähriger Berufserfahrung bewerben. Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss können nach mindestens dreijähriger Berufspraxis unter bestimmten Voraussetzungen zum Studium zugelassen werden.

Fernstudieninteressierte können sich bis zum 15. Januar online bei der ZFH bewerben: www.zfh.de/anmeldung/

Weitere Informationen unter www.mba-lmc.de und www.zfh.de/mba/logistik

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Zeit für Veränderung – Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveranstaltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle Fernstudieninteressierten, die sich berufsbegleitend zum begehrten Titel Master of Business Administration (MBA) weiterqualifzieren möchten, sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 10:30 Uhr mit der Vorstellung des Studienprogramms.

Erfahrungsberichte – Infostand – Lernplattform

Ab 11:30 Uhr erhalten die Besucher/innen von derzeitigen MBA-Studierenden und Absolventen Erfahrungen aus erster Hand, bevor es ab 12:00 Uhr an einem Info-Stand die Möglichkeit zum freien Gespräch mit dem MBA-Team und zur Studienberatung gibt. Interessierte können Einsicht in die Lehrbriefe des Studiums nehmen, erhalten ausführliches Informationsmaterial und haben Gelegenheit die Lernplattform OLAT kennenzulernen. Als Highlight haben Studieninteressierte die Möglichkeit, an einer von zwei Life-Vorlesungen teilzunehmen: Sie können sich zum einen für die Präsenzveranstaltung des Schwerpunkts Leadership zum Thema Career Counseling mit Prof. Dr. Lebrenz anmelden. Zum anderen haben sie die Möglichkeit sich für die Vorlesung des Schwerpunktes Unternehmensführung/­Finanzmanagement zum Thema Finanzplanung und Finanzmanagement mit Pro. Dr. Kaul anzumelden.

Wer zum Infotag am 02. Dezember kommen möchte, wird gebeten sich kurz und formlos anzumelden unter info@mba-fernstudienprogramm.de oder Tel.: 02642/932-622. Alle Interessierten sind herzlich willkommen am RheinAhrCampus, Joseph-Rovan-Allee 2, 53424 Remagen.

Fit für den modernen Arbeitsmarkt

Für Berufstätige, die sich neben Job und anderen Verpflichtungen für neue Aufgaben weiterbilden möchten, stellt ein flexibles Fernstudium eine ideale Möglichkeit dar. Zeit- und ortsunabhängig erwerben sie neues Wissen anhand von Studienbriefen und digitalen Lerneinheiten. Auf einer Lernplattform stehen sie im Austausch mit Kommilitonen, bilden Lerngruppen und können jederzeit offene Fragen mit Dozentinnen und Dozenten klären. Neben den Selbststudienphasen finden pro Semester fünf freiwillige Präsenzveranstaltungen an Samstagen an der Hochschule in Remagen statt. Im MBA-Fernstudienprogramm erwerben die Studierenden in den ersten beiden Semestern berufsbezogenes General-Management-Wissen und Führungskompetenzen. In der zweiten Studienhälfte stehen acht zukunftsorientierte Vertiefungsrichtungen zur Wahl: Financial Risk Management, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Leadership, Logistikmanagement, Marketingmanagement, Produktionsmanagement, Sport­management und Unternehmensführung/Finanzmanagement.

Das Fernstudium führt der RheinAhrCampus, ein Standort der Hochschule Koblenz, in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Hier können sich Fernstudieninteressierte bis zum 15. Januar 2018 unter www.zfh.de/anmeldung/ online anmelden.

Weitere Informationen zum MBA Fernstudienprogramm: www.mba-fernstudienprogramm.de und www.zfh.de/mba/fernstudien/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox