LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

US-Magazin „Enterprise Security“: Secucloud unter den Top-Ten-Anbietern für Cyber Security 2018

Der Trend zur Plattform setzt sich auch in der Security-Branche ungebrochen fort. Statt einzelne Softwareprodukte mit spezialisierten Funktionen zu liefern, bündeln Security-Hersteller heute unterschiedlichste Technologien und Ansätze, um der Vielzahl der Cyberbedrohungen mit einem umfassenden, zentralisierten Schutz aus einer Hand entgegenzutreten. Umso wichtiger wird damit die Wahl eines geeigneten Security-Anbieters. Um Unternehmensverantwortliche dabei zu unterstützen, hat die US-Fachpublikation „Enterprise Security“ in ihrer Novemberausgabe die zehn besten Cyber-Security-Lösungen in Europa 2018 gekürt. Zu diesen zählt auch der deutsche Spezialist für cloudbasierte Sicherheit Secucloud. Unter anderem in Form seiner Managed-Service-Lösung „Secuscaler“ liefere das Unternehmen nicht nur „eine schlüsselfertige Sicherheitsinfrastruktur für Unternehmen“, sondern habe gleichzeitig „auch den Zugang zu Security-Technologie auf Enterprise-Niveau demokratisiert“.

Die Auswahl der Top-Ten-Anbieter erfolgt durch ein renommiertes Gremium aus Journalisten, CEOs, CIOs und Analysten, welche in regelmäßigen Abständen aktuelle Unternehmen und Lösungen am Markt bewerten. Zu den angelegten Kriterien zählt unter anderem die Fähigkeiten der Anbieter, ihren Kunden durch umfassende Unterstützung während der Implementierung und Nutzung der Lösung dabei zu helfen, einen bestmöglichen Nutzen für den eigenen Geschäftsbetrieb zu erzielen. Bereits im vergangenen Jahr wurde Secucloud mit seinem Firewall-as-a-Service-Angebot als einer der „Top Ten Firewall Solution Providers 2017“ ausgezeichnet.

„Die jüngste Emotet-Welle, die derzeit Unternehmen und Behörden ins Visier nimmt, zeigt einmal mehr: Die Mittel und Methoden, mit denen Cyberkriminelle auf Geschäftssysteme und Mitarbeiter abzielen, werden immer ausgeklügelter – und damit gefährlicher“, betont Dennis Monner, CEO von Secucloud. „Ein leistungsstarker Schutz, der die unterschiedlichen Einfallstore im Unternehmen zentralisiert und aus einer Hand abdeckt, ist damit unerlässlich geworden. Um Kunden genau das zu bieten, stellen wir Unternehmen und Resellern unsere Lösung als flexibles Managed-Service-Angebot aus der Cloud zur Verfügung. Dass wir nun bereits zum zweiten Mal mit unseren Lösungen zu den Top-Ten-Anbietern in einer Security-Kategorie gewählt wurden, ist dabei für uns ein Beleg für die Innovationskraft, mit der wir stets am Puls der technologischen Weiterentwicklung bleiben. Aktuell untersuchen wir etwa bereits Möglichkeiten, künstliche Intelligenz in Form neuronaler Netze zur Klassifizierung von Netzwerkverkehr nutzbar zu machen.“

Cloud-native Sicherheit für Reseller

Mit seiner Managed-Service-Lösung „Secuscaler“ bietet Secucloud IT-Dienstleistern und Resellern eine effiziente Möglichkeit, als Managed Security Service Provider (MSSP) zu agieren und kleinen und mittleren Unternehmen ein Paket an leistungsstarken, cloud-nativen Security-Technologien zur Verfügung zu stellen. Die Grundlage hierfür bildet das modulare „Elastic Cloud Security System“ (ECS2) von Secucloud, welches eine Vielzahl leistungsstarker Enterprise-Security-Technologien wie Anti-Phishing, Anti-Malware, Anti-Bot, Anti-Hacking und Anti-Anonymizer bündelt und damit für ein Höchstmaß an Sicherheit im Unternehmensnetz sorgt. Dabei lässt sich die Lösung bei Bedarf vollkommen flexibel skalieren und bleibt ohne Wartungsaufwand für den Kunden jederzeit auf dem aktuellsten Stand.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

NCP、ジュニパーSRXおよびvSRXゲートウェイ向けに製品群を拡大

NCPエンジニアリング社 は本日、Juniperネットワークスのバーチャルプライベートネットワーク(VPN)並びにSRXシリーズファイアウォールと完全な相互性がある専用エントリークライエントバージョン11.2をリリース。NCP専用エントリークライエントは、引受価格モデルで動作し、最大50人のリモートアクセスユーザーを持つSMBに推奨される。NCP専用エントリークライエントは、バイオメトリクス認証、安全なホットスポットログイン、組み込みファイアウォール、またNCPの特許取得済みVPNパスファインダーテクノロジー機能を持ち、FIPSにも準拠する。

NCPエクスクルーシブ・エントリー・クライアントは、ジュニパーSRXおよびvSRXゲートウェイ向けに開発されたNCP製品群を補完し、中小企業部門におけるジュニパーとNCP間のグローバルな戦略的技術パートナーシップを強化します。集中管理可能なNCP エクスクルーシブ・リモート・アクセスソリューションとは対照的に、管理対象外のスタンドアロン・クライアントです。

「中小企業には、サイバー攻撃を検出・防御するために必要なリソースが不足していることがよくあります。当社のJuniper SRXシリーズ向けの、新専用エントリークライエントは 、高度認証、データ暗号化、ダイナミックなパーソナルファイアウォール並びに安全なホットスポット接続を供給することにより、中小企業に付加価値を提供します」と、NCPエンジニアリング社のパトリック・オリバー・グラフ最高経営責任者(CEO)は語る。「IPsecクライアントソフトウェアは、リモートの従業員やIT管理者にとって理想的です。自動的に適切なファイアウォールポリシーを選択し、インターネット接続を制御、そしてVPNトンネルの接続を開始します。このワンクリックソリューションは、ホームオフィスと企業のIT環境の両方において、より高度なセキュリティと柔軟性を提供します。」

クライアントは、オンラインとNCPのパートナーおよび再販業者を通じ、古典的なビジネスチャネルを介して世界中で利用可能になり、NCPの製品ポートフォリオとその間接的な流通経路をさらに拡大します。NCPエクスクルーシブ・エントリー・クライアントはこの1年間既に希望小売価格29ユーロ及び35米ドルでお求めいただけます。以前に他のVPNテクノロジーを選択していた既存のジュニパーのお客様には、NCPパートナーから得られる魅力的なクロスアップデート条件がございます。

Highlights of the NCP Exclusive Entry Client 11.2 include:

• VPN client exclusively for Juniper SRX / vSRX gateways
• Compatible with Windows 10, 8.x and 7
• For single and small installations (SMEs)
• Subscription license for 1/2/3 years
• Personal firewall
• Patented NCP Path Finder technology
• Biometric authentication (e.g., fingerprint or face recognition)

NCPエクスクルーシブ・エントリー・クライアント内容

ジュニパーSRX / vSRXゲートウェイ専用のVPNクライアント

  • Windows 10、8.x、および7との互換性。
  • 単一および少量のインストレーション(SMEs)
  • 1、2、3年のサブスクリプションライセンス
  • パーソナル・ファイアウォール
  • 特許取得済NCPパス・ファインダー・テクノロジー

・生体認証(例えば、指紋または顔認識)

リソース

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Studie weist Ransomware als größte Cyberbedrohung für KMU aus

Laut einer globalen Studie, die Datto zum dritten Mal durchgeführt hat, ist Ransomware noch vor Viren und Spyware nach wie vor die größte Cyberbedrohung, der kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sich ausgesetzt sehen. Grundlage des Reports ist die Befragung von 2.400 Managed Service Provider (MSPs), die ca. eine halbe Million Kunden aus dem KMU-Segment auf der ganzen Welt betreuen.

Ransomware

Ransomware ist eine Schadsoftware, die Computer durch Ausnutzung von Sicherheitslücken oder arglistige Täuschung von Benutzern infiziert, anschließend deren Nutzung durch Verschlüsselungen verhindert, um Lösegeld (engl. ransom) für die Wiedernutzbarmachung (also Entschlüsselung) zu erpressen. Die Verschlüsselung betrifft meist sämtliche Daten (Briefe, Datenbanken, Tabellen, Fotos, Systemdateien etc.).

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie zur Cyberbedrohung

Laut Studie ist die Zahl der gemeldeten Ransomware-Attacken in Europa besonders hoch und enorm gestiegen, wobei die gemeldeten Attacken nur 24% der tatsächlichen Attacken ausmachen sollen. Dieses Verhältnis wird sich ändern, da die DSGVO die Meldung von Datenschutzverletzungen vorschreibt. Was die wirtschaftlichen Schäden solcher Attacken betrifft, stellen die Verluste durch Ausfallzeiten die Höhe des verlangten Lösegeldes inzwischen in den Schatten. Die entscheidende Erkenntnis des Reports zur Cyberbedrohung besteht darin, dass viele Abwehrmaßnahmen allein nicht ausgereicht hatten. Das heißt, dass eine hohe Prozentzahl von Betroffenen angab, trotz Antiviren-Lösung, trotz Spamfilter und trotz Pop-up-Blocker erfolgreich attackiert worden zu sein.

Effektiver Schutz vor Ransomware

Aus diesem Anlass listet Mahr EDV im folgenden noch einmal die Mindestmaßnahmen auf, die umzusetzen sind, um sich wirkungsvoll gegen die Gefahren von Ransomware und andere Formen der Cyberbedrohung abzusichern.

  1. Ein wirklich sicheres tägliches Backup
    (siehe: Checkliste für eine Sichere Datensicherung).
    – Das Kopieren von Daten auf eine USB-Festplatte oder NAS reicht für Unternehmen bei weitem nicht mehr aus, und muss daher als fahrlässig bezeichnet werden.
  2. Schulung der Mitarbeiter zur Erkennung von Spam und Onlinegefahren
    (siehe: Woran erkenne ich Spam?)
    – Die meisten Viren gelangen durch die Unkenntnis von Nutzern in die Computer: mal sind es Anhänge in Emails, die vermeintlich vom Chef stammen, oder Webseiten, die wie bei Bad Rabbit dazu auffordern, irgendetwas zu installieren. Mitarbeiter können diese Fallstricke erkennen, wenn eine entsprechende Schulung erfolgte.
  3. Sicherstellung von regelmäßigen möglichst täglichen automatischen Updates für alle PCs und Server
    (siehe bspw.: Option zum Monitoring)
    – Man erwirbt einen neuen PC, ein Betriebssystem oder eine Anwendung und glaubt, für 2-3 Jahre up to date zu sein. Das ist trügerisch. Jede Software hat zahlreiche Sicherheitslücken, die fast wöchentlich ans Licht kommen. Der Hersteller stellt Updates zur Verfügung, die diese schließen, wenn eine umgehende Installation erfolgt. Die schnelle Installation auf allen PCs und Servern in einem Unternehmen während und außerhalb der Arbeitszeit sicher zu stellen, schafft kein Mensch, sondern nur ein ausgefeiltes Update Management.
  4. Prüfung des Virenschutzes, der Firewall und Durchführung von externen Audits
    (siehe: Schutz vor Petya Ransomware)
    – Viele Prüfungen, wie die Aktualität des Virenschutzes, kann ein Monitoring automatisiert 24/7 und zu geringen Kosten vornehmen. Dann hat die IT Abteilung auch mehr Zeit für das Wesentliche. Andere Prüfungen sollten durch externe Audits erfolgen. Es kann schlichtweg nicht erwartet werden, dass die interne IT Abteilung ihre eigenen Fehler ohne ein externes Audit aufdeckt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

mVISE AG: Riversand und das mVISE-Tochterunternehmen elastic.io kündigen eine strategische Partnerschaft an

Riversand, ein führender Anbieter von Cloud-Master Data Management (MDM) und Product Information Management (PIM), hat heute eine strategische Partnerschaft mit dem mVISE-Tochterunternehmen elastic.io verkündet. Die Partnerschaft des US-Unternehmens mit dem deutschen Anbieter der Integrationsplattform-as-a-Service (iPaaS) ermöglicht den Riversand-Kunden eine schnellere und effizientere Integration mit einer breiten Palette von Systemen und Softwareprodukten.
 
"Daten haben heutzutage die wichtigste strategische Bedeutung für ein Unternehmen", sagt Sudu Gupta, Direktor Produktmanagement & strategische Allianzen bei Riversand. "Diese Partnerschaft bringt auf den Markt, was unsere Kunden und Partner benötigen, um ihre Ziele für die digitale Transformation zu unterstützen – eine schnelle, flexible und skalierbare Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen Endpunkten. Als eine in der Cloud geborene Technologie ist elastic.io iPaaS die ideale Ergänzung für unsere Cloud-basierten MDM- und PIM-Lösungen."
 
Im Rahmen der Partnerschaft integriert Riversand die elastic.io Application Integration Platform (iPaaS) in ihre eigene Riversand Data Platform, um einen nahtlosen und flexiblen Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Datenquellen in der Cloud und hinter der Firewall zu gewährleisten. Darüber hinaus wird der führende MDM- und PIM-Anbieter das hochmoderne Integration-Designer-Tool von elastic.io nutzen, um neue Integrationen wesentlich schneller im Vergleich zu traditionellen Methoden und Lösungen zu entwickeln. Die Riversand-Kunden werden so Unternehmensendpunkte und datenintensive Dienste wie Sprachübersetzung, Prüfung und Validierung der Glaubwürdigkeit von Wirtschaftsunternehmen, und viele mehr anbinden können, indem sie die bidirektionale Nachrichtenchoreografie flexibel und in einem Bruchteil der Zeit nutzen.
 
 "Anwendungsintegration und Datenmanagement gehen Hand in Hand. Man kann das Potenzial der Daten ohne das andere nicht voll ausschöpfen", so Renat Zubairov, CEO von elastic.io. "Deshalb freuen wir uns auf die Partnerschaft mit Riversand besonders. Durch diese Zusammenarbeit können auch unsere Kunden ein tieferes Verständnis ihrer Geschäftsprozesse erlangen und Daten auf einer viel tieferen Ebene als je zuvor integrieren. "

Über Riversand
Riversand ist ein globales Softwareunternehmen, dessen Vision Unternehmen dabei hilft, ihre Daten nutzbar, verwertbar und aussagekräftig zu machen. Unsere Master Data Management-Plattform ermöglicht unseren Kunden, ihre eigenen Kunden besser kennenzulernen, Produkte schneller auf den Markt zu bringen, Prozesse zu automatisieren, Risiken zu minimieren und ihre Geschäfte noch intelligenter zu betreiben. Unsere Kunden, Geschäftspartner und Analysten schätzen uns als verlässliches Gegenüber, Visionär und Vordenker. Besuchen Sie Riversand.com für weitere Informationen und folgen Sie uns auf Twitter @RiversandMDM und LinkedIn unter Riversand Technologies.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Netzwerkexperten geben Tipps zur praktischen Anwendung der Open Source Firewall OPNsense

Aktuelle Bedrohungen für die IT in Unternehmen erfordern moderne und vor allem flexible Sicherheitskonzepte. Eine Alternative zu den kommerziellen Firewall-Lösungen bietet die offene Plattform von OPNsense. In einem E-Book und zwei Webinaren geben die Experten von m.a.x. it und Thomas-Krenn kostenlos nützliche Unterstützung für die Praxis.

Unter dem Titel „OPNsense für Anwender – Wie Sie mit VPN sichere Netzwerkzugänge einrichten“ präsentieren die OPNsense-Partner m.a.x. it und Thomas-Krenn, wie Unternehmen mit OPNsense Client-Verbindungen richtig installieren und zusätzliche VPN-Technologien über Plugins hinzufügen können. Das Webinar richtet sich an Anwender sowie IT-Verantwortliche und findet am 14.11.2018 von 10:00 – 10:45 Uhr statt. Melden Sie sich hier kostenlos an >>

Veranstalter des Webinars ist die Thomas-Krenn.AG, unterstützt durch die Netzwerkexperten von m.a.x. it. Die beiden offiziellen OPNsense-Partner haben ihre Kooperation im März 2018 mit einem Webinar begonnen. 106 Teilnehmer wurden durch die wichtigsten Schritte geführt, um eine neu installierte OPNsense-Firewall optimal gegen jegliche Angriffsvektoren abzusichern. In einer kurzen Einführung wurde auch das GUI von OPNsense vorgestellt. Die Aufzeichnung des Webinars wurde seitdem rund 4.000-mal angesehen (Stand: 09/18). Die Aufzeichnung steht kostenlos zur Verfügung >>

Die Open Source Firewall-Plattform OPNsense ist eine professionelle und flexibel anpassbare Alternative zu kommerziellen Lösungen. Die Software kann über Plugins optimiert oder erweitert werden. Die Experten von m.a.x. it haben bereits eine Reihe von Plugins (mit)entwickelt und gehörten damit zu den Besten beim Innovationspreis-IT 2018 der Initiative Mittelstand. Vier dieser Plugins sowie die allgemeinen Vorteile von OPNsense werden detailliert in einem kostenlosen E-Book beschrieben. Auch dieses E-Book ist ein Ergebnis der Kooperation von Thomas-Krenn und m.a.x. it. Zum kostenlosen Download >>

OPNsense ist Bestandteil der Managed Security Services von m.a.x. it. Für eine umfassende IT-Sicherheit kommen dabei sowohl Komplettlösungen namhafter Hersteller wie Sophos oder Cisco als auch spezialisierte Open-Source-Lösungen zum Einsatz.

Mehr zu den Managed Security Services von m.a.x. it erfahren Sie auf der Unternehmenswebsite: https://www.max-it.de/managed-services/managed-security-services/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox