Neue Kommunikation: Rajapack präsentiert mit aktuellem Hauptkatalog die Marke RAJA

Pünktlich zum Märzbeginn erschien der neue Hauptkatalog der Rajapack GmbH. Auf 664 Seiten bietet die deutsche Tochter der RAJA-Gruppe, Europas Marktführer im Bereich des B2B-Versandhandels für Verpackungslösungen, insgesamt 8.800 Artikel an – darunter 800 neue Produkte. Insbesondere in den Bereichen Lagerung, Handling sowie Betriebsausstattung haben die Verpackungsexperten ihr Sortiment stark ausgebaut. Erstmals erschien zudem die Unternehmensmarke RAJA auf dem Cover.

Wie gewohnt halten die RAJAPACK Kunden den neuen Hauptkatalog bereits in der Hand. Einige dürften sich allerdings gewundert haben – steht nunmehr RAJA in Großbuchstaben auf dem Katalogcover und nicht wie gewohnt RAJAPACK. Mit dieser Entscheidung möchte das Unternehmen seine europäische Marke in den Vordergrund rücken. Die Marke RAJA gibt es schon viele Jahre, doch war sie nie so präsent. Dabei hat RAJA einiges zu bieten. Allen voran steht RAJA als Name der europäischen Unternehmensgruppe, gleich gefolgt von der Produktmarke. Viele RAJA Produkte stehen im Katalog als Synonym für Qualität zum besten Preis-Leistungsverhältnis. Die Marke ist damit auch ein Qualitäts- und Serviceversprechen. „Das Vertrauen unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Darum geben wir das Versprechen, auch in Zeiten einer sich wandelnden Wirtschaft, stetig unseren Service und unserer Qualität weiterzuentwickeln. Wir sind erst zufrieden, wenn es unsere Kunden sind.“ so Harald Schönfeld, General Director bei Rajapack. Nicht ohne Grund werden 76% der Produkte aus dem Katalog in Europa hergestellt.

RAJA auch online stark

RAJA steht also für Service, für Produktauswahl und -qualität, für die Stärke einer europäischen Gruppe, aber eben auch für Individualität, Zuverlässigkeit, schnelle Lieferung und schnelle digitale Vernetzung. Alle 8.800 Produkte kann der Kunde natürlich auch rund um die Uhr im Webshop bestellen oder über eine an seine Bedürfnisse angepasste E-Procurement Lösung. Die Fortschrittlichkeit des Online-Service mündete am 11. März bei den Internet World Shop Award Verleihungen in der Auszeichnung des 3. Platz Bester B2B Webshop. Immer mit dem Blick auf die Kundenbedürfnisse wird der Webshop kontinuierlich optimiert. Anfang des Jahres ging der neue Packband-Konfigurator mit 3D-Visualisierung an den Start, erst diesen Monat kamen neue Features zum hierarchischen Management der Benutzerkonten hinzu. Die kontinuierliche Verbesserung ist nur eine der vielen Facetten der Marke RAJA.

RAJA Produktvielfalt

Ob on- oder offline, ob Kartons oder Versandtaschen, Beutel, Folien oder Paletten – im neuen Hauptkatalog präsentieren sich unter der Marke RAJA zahlreiche neue Produkte. Das Unternehmen hat dabei auch immer umweltfreundliche Alternativen im Blick. Stark ausgebaut haben die B2B-Versandhändler mit deutschem Hauptsitz in Ettlingen ihr Sortiment in den Bereichen Lagerung, Handling und Betriebsausstattung. Von Stapelbehältern und Mehrwegboxen über Hubwägen und Regale bis hin zu Bodenmarkierungen, Absperrbändern, Rammschutz und sicherheitsrelevanten Hinweisschildern und Panoramaspiegeln ergänzen nun viele Arbeitssicherheit sowie Arbeitsergonomie betreffende Produkte das RAJAPRO Sortiment. „Wir bieten unseren Kunden nicht nur optimale Verpackungslösungen – bei Bedarf unterstützen wir sie auch dabei, eine leistungsfähige Verpackungslogistik aufzubauen“, so Harald Schönfeld, General Director von Rajapack. „Das fängt bei den richtigen Materialien sowie einer klaren, gut nutzbaren Infrastruktur für reibungslose, effiziente Abwicklungsprozesse an und schließt auch das Thema Arbeitssicherheit für die einzelnen Mitarbeiter ein. In unserem neuen Katalog und online im neu gestalteten Rajapro-Shop finden sich wertvolle Tipps sowie die jeweils passenden Produkte dazu.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Gröner bietet seinen Kunden innovativen online Katalog-Konfigurator

Die Karl Gröner GmbH ist ein Fachhändler für Werbetechnik mit 110 Mitarbeitern. Das Familienunternehmen aus Ulm kann auf eine mehr als 70-jährige Historie zurückblicken. Zum umfangreichen Sortiment zählen rund 60.000 Artikel aus den Bereichen Folien, Siebdruck, Werbetextilien und Deko-Systeme sowie Digital Services und Systemlösungen für die Werbetechnik.

Obwohl saisonal geprägt, ändern sich im Handel mit Textilartikeln auch im Saisonverlauf häufig Styles und deren Preise. Daher sind aktuelle (Print-)Kataloge und Preislisten meist Mangelware. Hinzu kommt ein Aspekt, der besonders bei Textilveredlern zum Tragen kommt:

Das Kerngeschäft dieser Händler-Klientel besteht darin, umfassend veredelte Outfits an Firmen und Endkunden zu verkaufen. Für die Textilveredler hat sich Gröner etwas Besonderes einfallen lassen: Einen Katalog-Konfigurator, mit dem sich auf einfachste Weise individuell gestaltete, druckfähige Kataloge im PDF-Format erstellen lassen.

Zur Nutzung des Katalog-Generators ist lediglich ein Webbrowser erforderlich, sowie ein Kundenkonto in der Gröner B2B Plattform. Mittels Drag&Drop wählt ein angemeldeter Händler aus dem aktuellen Textilienangebot aus, welche Kategorien und Styles er einem seiner Endkunden anbieten möchte – beispielsweise Sweatshirts, T-Shirts und Caps. Darüber hinaus lädt der Händler sein eigenes Deckblatt für den im Entstehen begriffenen Katalog hoch. Für die in den Katalog übernommenen Artikel bestimmt der Händler nun noch den prozentualen Aufschlag auf seine Einkaufspreise. Auch eine beliebige Trefferliste, die beispielsweise durch Filterung nach Kategorie (z.B. "T-Shirts"), Marke, Grammatur oder Farbe entstanden ist, kann als Katalog ausgeleitet werden. Damit lassen sich insbesondere diejenigen Endkunden des Händlers gezielt ansprechen, die bereits ein konkretes Angebot erhalten möchten. Schneller geht es nicht!

Realisiert wurde My Catalog auf Basis der IconParc PrintPublisher Lösung. Innerhalb von Sekunden lassen sich die konfigurierten Kataloge als web- oder druckfähige PDF-Dateien ausgeben und einem spezifischen oder beliebig vielen Kunden eines bei Gröner einkaufenden Händlers zur Verfügung stellen. Ein Katalog mit über 100.000 Artikeln auf 440 Seiten wird in nur zweieinhalb Minuten generiert.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ausgeglichener Wärmehaushalt dank intelligenter Abwärmenutzung

Der Schutzfolienspezialist POLIFILM PROTECTION setzte ein effizientes Abwärmekonzept um und senkte so seinen Energie- und Wasserverbrauch. Das Vorhaben wurde mit einem Darlehen aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm Abwärme gefördert. Unterstützt wurde das Unternehmen dabei durch die Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW aus Duisburg. 

Die in Wipperfürth ansässige POLIFILM PROTECTION MANUFACTURING ist Teil der international agierenden POLIFILM-Gruppe, einem der führenden deutschen Hersteller von polyethylenbasierten Folienlösungen mit weltweit 1.600 Mitarbeitern. Im Werk Wipperfürth produziert das Unternehmen jährlich ca. 235 Mio. m² selbstklebende Folien, die zum Schutz von Oberflächen aus Metall, Glas oder Plastik in vielen Branchen, wie beispielsweise der Automobil-, Bau- oder Haushaltsgeräteindustrie, zum Einsatz kommen.

Bei der Produktion am Standort Wipperfürth fiel jährlich ein Abwärmeüberschuss von ca. 30 Prozent an, was ca. 5,8 GWh Energie entsprach. „Aus diesem Grund ermittelten wir im Rahmen regelmäßiger Mitarbeiterworkshops bestehende Energieeffizienzpotenziale im eigenen Betrieb und entwickelten auf dieser Basis ein Abwärmekonzept, um überschüssige Wärme zu vermeiden bzw. zukünftig sinnvoll zu nutzen“, erklärt Werksleiter Martin Hummel.

POLIFILM PROTECTION modernisierte 2018 auf Basis des eigenen Abwärmekonzepts eine von insgesamt zwei bestehenden Lösemittelrückgewinnungsanlagen am Standort Wipperfürth. Dadurch sanken der Wärme- und Strombedarf der Anlage. Darüber hinaus wurde die bestehende thermische Abluftreinigung (TAR) modifiziert. Durch die Anpassung der Aktivkohle der Adsorber und die gleichzeitige Verbesserung der Beladeluftkühlung und des Regenerationszyklus konnte die Adsorptionsleistung der Lösemittelrückgewinnungsanlage gesteigert werden. Mithilfe einer neuen übergeordneten Steuerung aller Wärmeerzeuger und -verbraucher kann das Unternehmen heute sicherstellen, dass zu jedem Betriebszeitpunkt nur die Wärme produziert wird, die für die Produktion notwendig ist.

„Infolge aller umgesetzten Maßnahmen konnten wir einen nahezu ausgeglichenen Wärmehaushalt am Standort realisieren und dadurch unseren Verbrauch an Gas, Strom, Speise- und Abwasser signifikant senken“, so Martin Hummel.

POLIFILM PROTECTION nutzte Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW

POLIFILM PROTECTION nutzte 2017 im Vorfeld der Umsetzung die Unterstützung der Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW. Der Kontakt zur EFA war durch die Deutsche Bank zustande gekommen. Insgesamt investierte das Unternehmen ca. 2,3 Mio. Euro in die Maßnahme. Das Vorhaben wurde schließlich mit einem Darlehen aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm Abwärme gefördert, das mit einem anteiligen Tilgungszuschuss in Höhe von 690.000 Euro versehen war.

Zur POLIFILM PROTECTION MANUFACTURING GmbH & Co. KG

POLIFILM PROTECTION MANUFACTURING GmbH & Co. 
KG ist Teil der familiengeführten, international agierenden POLIFILM Gruppe, einem führenden Hersteller polyethylenbasierter Folienlösungen mit Hauptsitz in Köln. Mit 10 Werken und ca. 1.600 Mitarbeitern an über 20 Standorten weltweit, erwirtschaftet das 1972 gegründete Familienunternehmen einen jährlichen Umsatz von rund 578 Million Euro.

Die POLFILM PROTECTION ist Spezialist in der (Co-)Extrusion, Kleberentwicklung und Folienbeschichtung. Seit mehr als vier Jahrzehnten produziert und vertreibt das Unternehmen temporäre Oberflächenschutzlösungen für die unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen. Das Produktportfolio umfasst sowohl co-extrudierte Folienlösungen als auch kleberbeschichtete Schutzfolien, ausgestattet mit Naturkautschukklebersystemen oder Acrylatkleber auf Lösemittel- oder Wasserbasis.

Erfahren Sie mehr unter www.polifilm.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ETFE-Klebebänder für ETFE Konstruktionen im Gewächshausbereich

CMC Klebetechnik stellt aus einer 0,1 mm starken ETFE-Folie Klebebänder her. Diese Klebebänder (CMC 77700 und CMC 77701) kleben sogar auf ETFE-Folien gut. Sie werden zur Reparatur, Instandhaltung und Verstärkung der Folieneindeckungen von Klimahallen und Gewächshäusern verwendet.

Foliengewächshäuser mit großen Öffnungen (Aufrollsystem oder weit öffnende Cabriodächer) werden vor allem für die Anzucht von Beetpflanzen, Stecklingen und anderen Kulturen eingesetzt. Durch die gute Durchlüftung ist auch eine Abhärtung von Jungpflanzen z.B. in Baumschulen oder der Einsatz in Gartenzentren möglich. Sie bieten Schutz bei Regen oder Hagel, ermöglichen jedoch auch eine frühe Anpassung der Jungpflanzen an das Freilandklima.

Cabriodächer aus ETFE-Folien benötigen einen weitaus geringeren konstruktiven Aufwand im Vergleich zu Glasdächern. Durch zweilagigen Aufbau (Folienkissen) kann der Energiebedarf erheblich reduziert werden. Der Aufwand für eine Entfeuchtung kann durch die gute Durchlüftung ebenfalls reduziert werden.

Foliengewächshäuser aus ETFE-Folien sind also ideale Abhärtehäuser beim Vergleich Langlebigkeit, konstruktiver Aufwand und Betriebskosten. Sie können an tropische Verhältnisse ebenso angepasst werden wie an Gebiete mit Winterklima und tragen zu einer effizienten Pflanzenzuchtproduktion bei.

ETFE-Klebebänder von CMC Klebetechnik können bei der Konstruktion solcher Foliengewächshäuser eingesetzt werden (befestigen, abdichten, verstärken) oder im laufenden Betrieb zur Reparatur und Instandhaltung. Mehr Informationen finden Sie unter www.etfe-tape.com oder www.cmc-klebeband.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue Veranstaltungsreihe – Infotage 360°

Trotec präsentiert ein neues Konzept für eine Info- bzw. Netzwerk-Veranstaltungsreihe – die Infotage 360°. Zusammen mit renommierten Kooperationspartnern hat Trotec ein abwechslungsreiches Programm zu verschiedenen Materialien zusammengestellt. Neben interessanten Vorträgen, können die Besucher auch individuelle Beratungsgespräche und Produktpräsentationen von Herstellern und Experten aus der Branche vereinbaren. Die Teilnahme an den Infotagen ist für die Besucher kostenlos und an jeweils beiden Veranstaltungstagen möglich.

Papier im Fokus Vom 21.-22. Februar 2019 finden die Infotage 360° zum Thema Papier in der Trotec Niederlassung in Ismaning bei München statt. Entdecken Sie neben dem breiten Produktportfolio von Trotec Laser Deutschland, die Produktvielfalt von Canon Deutschland, sowie innovative Inspirationen und einen Überblick über zahlreiche Hersteller und Dienstleister aus der Papier-Branche von der innovativen Plattform Metapaper. Zusätzlich finden von dem Verband Druck Medien Bayern und dem Magazin "Deutscher Drucker" Vorträge über aktuelle Entwicklungen der Branche und den Einfluss von Social Media statt. Ziel der Veranstaltung ist ein kommunikativer Austausch unter Kollegen beim "Get Together", um verschiedene Anwendungs- wie auch Verarbeitungsmöglichkeiten, sowie die kommenden Trends und Herausforderungen der Branche zu
diskutieren.

Die nächsten Themen werden 360° Folien in Gerlingen bei Stuttgart vom 21.-22. März und 360° Acryl in Hannover vom 19.-20. September sein. Aktuelle Informationen zu diesen Veranstaltungen und den vertretenen Partnern finden Sie regelmäßig auf der Trotec Website unter www.troteclaser.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aktualisiert nach ADR 2019: Folienprogramm für die Gefahrgut-Fahrerschulung

Ab sofort ist die neue Ausgabe ADR 2019 des Folienprogramms für die Gefahrgut-Fahrerschulung im Verlag Heinrich Vogel erhältlich. Das Folienprogramm wurde ebenso wie die Lehrbücher Basiskurs (Bestell-Nr. 23205), die Auffrischungsschulung (Bestell-Nr. 23206) und der Aufbaukurs Tank (Bestell-Nr. 23207) rechtlich aktualisiert.

Das Folienprogramm mit über 1000 Folien ist in der Reihenfolge und durch die Verweise auf die entsprechenden Kapitel an die Gefahrgut-Lehrbücher angepasst. Die Verständnisfragen und -antworten werden durch Audioanimationen unterstützt und die enthaltenen Videos helfen bei der Visualisierung der Gefahrgut-Themen. Neu aufgenommen wurde das Video „Wie verhalte ich mich richtig im Straßentunnel“. Die Folieninhalte entsprechen den Kursplänen des DIHK und eignen sich optimal zur Unterstützung und Visualisierung der Inhalte aus den Gefahrgut-Lehrbüchern sowie auch für die Unterweisung sonstiger Mitarbeiter.

Wichtige Änderungen durch das ADR 2019, u. a.:

  • Angabe der Gesamtmenge und des Punktewerts im Beförderungspapier bei Anwendung der 1000-Punkte-Regelung
  • Anforderungen an die Maße der Gefahrzettel werden erleichtert
  • Großzettel (Placards) und Kennzeichen für erwärmte Stoffe müssen witterungsbeständig sein und die dauerhafte Kennzeichnung gewährleisten

Hildach
Folienprogramm Gefahrgut-Fahrerschulung

DVD-ROM, über 1000 Folien, farbig
Bestell-Nr.: 33040
Preis: € 149,00 (€ 177,31 inkl. MwSt.)

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue Auflagen der Gefahrgut-Fahrerschulungen nach ADR 2019 – ab sofort erhältlich

Die drei Lehrbücher Basiskurs, Auffrischungsschulung und Aufbaukurs Tank für Gefahrgut-Fahrer wurden rechtlich auf den neuesten Stand des ADR 2019 gebracht und mit wichtigen Inhalten ergänzt. Käufer der Lehrbücher Basiskurs und Auffrischung erhalten darüber hinaus einen Zugang zur Gefahr/gut-App.

Ab dem 1.01.2019 muss laut Vorschrift der IHK nach dem ADR 2019 ausgebildet und geprüft werden. Die drei Lehrbücher wurden sorgfältig nach dem Rechtsstand 2019 überarbeitet, die neuen Themen wurden integriert und eine größere Schrift unterstützt die Lesefreundlichkeit. Die Lehrbücher erscheinen damit zeitnah mit den geplanten Vorschriftenänderungen.

Wichtige Änderungen durch das ADR 2019, u. a.:

  • Angabe der Gesamtmenge und des Punktewerts im Beförderungspapier bei Anwendung der 1000-Punkte-Regelung
  • Anforderungen an die Maße der Gefahrzettel werden erleichtert
  • Großzettel (Placards) und Kennzeichen für erwärmte Stoffe müssen witterungsbeständig sein und die dauerhafte Kennzeichnung gewährleisten

Hildach / Spohr / Werny
Basiskurs – Erstschulung für den Gefahrgut-Fahrzeugführer Bestell-Nr. 23205, 214 Seiten, farbig.
€ 18,90 (€ 20,22 inkl. MwSt.), ab 5 Stk. € 17,01, ab 10 Stk. € 15,69

Hildach / Spohr / Werny
Auffrischungsschulung für den Gefahrgut-Fahrzeugführer Bestell-Nr. 23206, 176 Seiten,
farbig € 16,90 (€ 18,08 inkl. MwSt.), ab 5 Stk. € 15,21, ab 10 Stk. € 14,03

Hildach / Werny
Aufbaukurs Tank – Erstschulung für den Gefahrgut-Fahrzeugführer Bestell-Nr. 23207, 124 Seiten,
farbig € 17,90 (€ 19,15 inkl. MwSt.), ab 5 Stk. € 16,11, ab 10 Stk. € 14,68

Hildach
Folienprogramm Gefahrgut-Fahrerschulung Bestell-Nr. 33040, über 1000 Folien, farbig € 149,00 (€ 177,31 inkl. MwSt.)

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

PFEIFER revolutioniert den Leichtbau

Die Firma PFEIFER Seil- und Hebetechnik aus Memmingen beweist immer wieder, dass sie keine Veränderungen scheut.

Vor drei Jahren hat der Geschäftsbereich Seilbau mit der Übernahme der Membranspezialisten Covertex und Fabritec begonnen, sein Produktportfolio aus verschiedenen Zuggliedern für den Baubereich auch auf Folien und Membrane für die Eindeckung von leichten Tragwerken auszuweiten. Mit der österreichischen Tochtergesellschaft PFEIFER Systems – einem Spezialisten für Steuerungstechnik und Spezialmaschinenbau – werden diese Strukturen sogar beweglich. PFEIFER war in den vergangenen Jahren an vielen einzigartigen Leichtbau-Projekten beteiligt. Dabei waren die Seilserien immer eine verlässliche Basis, um Einmaliges zu schaffen. Trotzdem vollzieht PFEIFER nun eine revolutionäre Veränderung am Kernstück seines Produktportfolios: Seit der Einführung der PE- und PG-Seilserien im Jahr 2005 blieb das Zuggliedsortiment bis auf kleinere Erweiterungen unberührt. Nach 13 erfolgreichen Jahren, in denen viele atemberaubende Projekte entstanden, ist es Zeit für die nächste Stufe. Die bewährten Systeme PE und PG sowie das Zugstabsystem Typ 860 werden nun von der Neuentwicklung UMIX abgelöst.

UMIX ist keine reine Weiterentwicklung der bestehenden Systeme, sondern ein kompletter Neuanfang, dem eine neue, am Markt einzigartige Idee zugrunde liegt. Bisher stand immer das eigentliche Zugglied im Fokus – es musste immer zuerst entschieden werden, ob man eine Konstruktion mit Seilen oder Zugstäben ausstatten möchte. Obwohl PFEIFER alle Optionen anbietet, war ein späterer Wechsel von Seilen auf Zugstäbe immer mit einer aufwändigen Veränderung der Anschlussbleche verbunden. Das hat nun ein Ende. Bei UMIX wird die Größe des Gabelkopfes anhand der Grenzzugkraft gewählt  Der Kopf passt bei gleicher Grenzzugkraft sowohl zum Seil als auch zum Zugstab und das unabhängig vom Material – alle Systeme sind in Stahl und Edelstahl erhältlich. Das neue System bietet ein hohes Maß an Flexibilität bis zur Bestellung. Darüber hinaus fügt sich die Optik des neuen UMIX-Gabelkopfes perfekt in das bestehende Design der PV-Gabelseilhülsen vom Typ 700 ein, die die bekannten Gabelseilhülsen vom Typ 802 nun endgültig ablösen.

Mit den PFEIFER-Zuggliedern – den alten und den neuen – lassen sich auch ausgefallene Ideen verwirklichen, wie die Referenzprojekte oben in der Bildergalerie zeigen. Die Firma PFEIFER freut sich auch in Zukunft mit dem neuen, verbesserten Produktsortiment an solchen Projekten beteiligt zu sein.

Informieren Sie sich über die neue Einfachheit im Leichtbau unter www.pfeifer.info/neue-einfachheit.

Weitere Informationen zum PFEIFER UMIX-System finden Sie unter Produkte & Leistungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Trennfolien für den Formenbau, die Elektrotechnik und Chemie

Die verschiedenen Folien mit trennenden Eigenschaften können individuell geschnitten werden oder auf Bogenschneidmaschinen und Flachbett-Plottern auch in kundenspezifische Formen gebracht werden.

Bei den Polyester-Trennfolien werden stabile 50µm dicke PET-Folien eingesetzt, die ein- oder beidseitig mit einem migrationsfreien Silikontrennsystem beschichtet sind. Es sind sogar bei Bedarf unterschiedliche dehäsive Abweiskräfte möglich. Polyesterfolien eigenen sich besonders für

  • Dünne Laminate und Beschichtungen
  • Dünne Gießteile aus Kunststoff
  • Wenn sehr glatte Oberflächen benötigt werden
  • Anwendungen, in denen eine mechanisch, stabile Folie benötigt werden

Beispiel: CMC 29550 , einseitig silikonisierte Polyesterfolie, 50µm

Als Spezialvariante gibt es Polyester-Trennfolien auch mit einer silikonfreien Antiadhesions-Beschichtung. Diese kann man sogar als Trennfolie im Bereich von Silikonharzen einsetzen.

Beispiel: CMC 29651 , beidseitig dehäsiv beschichtet, 50µm PET-Folie

Bei den elastischen Trennfolien beruht die hervorragende Antiadhäsivität der Oberfläche auf dem verwendeten Material. Ähnlich Teflon® (PTFE) von DuPont verhindert die sehr geringe Oberflächenenergie ein Anhaften. Die ETFE-Trennfolien von CMC sind anders wie PTFE transparent, so dass man z.B. den Vergußvorgang beobachten kann.

Diese Hochleistungs-Trennfolien sind 

  • elastisch und dehnfähig (z.B. Tiefziehen, > 300%)
  • transparent, daher gute optische Prozesskontrolle
  • haben ein hervorragendes Abziehverhalten
  • sind für nahezu alle Harzsysteme (z.B. PUR, Epoxid, PMMA, Polyester, Acryl) geeignet
  • besitzen eine extrem gute Reiß- und Weiterreißfestigkeit
  • ist hoch temperaturbelastbar (Schmelztemperatur 260°C)
  • silikonfrei und geben keine unerwünschten Substanzen ab
  • auch bei Vakuum- oder Druckimprägnierung einsetzbar
  • thermisch schweißbar für sehr große Bauteile

ETFE Trennfolien werden auch gerne als hochwertige, sehr alterungsbeständige Anti-Graffiti-Folie eingesetzt.

Beispiel: CMC 77707 , gut dehnbare, reißstabile Folie, beidseitig abweisend und silikonfrei, 40 µm ETFE

Einsatzbereiche für Trennfolien von CMC Klebetechnik sind z.B.

  • beim Formen und Verpressen von Prepreg-isolierten Leitern
  • bei der Herstellung von Multilayer-Leiterplatten
  • die Herstellung von GFK- und CFK-Bauteilen
  • Trennfolie für klebrige Harze und Wachse
  • Schutz vor Verklebung in der Gummiindustrie (z.B. Kautschuk)
  • in der Chemie als Verpackungsfolie für stark haftende Produkte
  • das Vakuuminfusionsverfahren oder das Rich-Resin-Verfahren
  • in der Herstellung von Faserverbund-Baugruppen
  • die Herstellung von Klebebändern (Abdeckfolie für Kleberseite)

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Unternehmensseite https://www.cmc.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Effektiver Sonnen- und Blendschutz für den Bildungsbau

Gute Sicht- und Lichtverhältnisse sowie angenehme Raumtemperaturen sind wichtige Faktoren für ein förderliches Lernumfeld. Folienrollos bieten viele Vorteile, um im Schulalltag den Durchblick und einen kühlen Kopf zu behalten.

Geht es in Bildungseinrichtungen um den geeigneten Sonnen- und Blendschutz, können Folienrollos in mehrerer Hinsicht punkten: Die transparenten Folien schützen effektiv vor Hitze, bieten optimalen Blendschutz, ermöglichen die Arbeit bei Tageslicht und bieten dazu freie Aussicht, um den Augen eine erholsame Pause zu gönnen.

Wie eine Sonnenbrille dimmen die Folien das Licht. Je nach Nutzungsbereich und Gebäudeausrichtung kann aus einem breiten Spektrum unterschiedlicher Lichttransmission die geeignete Folie gewählt werden. Insbesondere für den Einsatz digitaler Medien, wie Whiteboards, Flatscreens oder Beamer lassen sich so die Lichtverhältnisse optimal anpassen.

Beim Sichtwechsel zwischen stark beleuchteten Bereichen und Schatten werden die Augen schnell überanstrengt, was zu verminderter Aufmerksamkeit und zur Ermüdung führt. Hier schaffen die Folienrollos Abhilfe und sorgen für eine homogene Beleuchtung und eine gute Kontrastgebung im Arbeitsumfeld.

Durch den besonderen Hitzeschutz der Folien behalten nicht nur Schüler, sondern auch Facilitymanager einen kühlen Kopf: die stark reflektierende Außenseite spiegelt bis zu 88% der Sonnenenergie nach außen zurück und schützt so die Räume vor unkontrollierter Erwärmung. Im Winter verringern die Rollos den Wärmeverlust durch die Fenster. Übers Jahr lassen sich somit ca. 35% Energiekosten sparen.

Die Rollos werden maßgefertigt und innen montiert – so sind sie unabhängig der Windstärke jederzeit einsatzbereit. Witterungsgeschützt fallen weder Wartungs- noch Reinigungskosten an. Mit robusten Aluminiumprofilen und solidem Design haben sich die Rollos in Büros und vielen öffentlichen Einrichtungen über Jahre bewährt.

Allein in den Niederlanden wurden in den vergangenen 25 Jahren über 800 Schulen und Bildungseinrichtungen mit MULTIFILM Folienrollos ausgestattet.

Das breite Baukastensystem unterschiedlicher Rollosysteme hält für nahezu jede Einbausituation die passende Lösung bereit. Bei Neubau oder Sanierung können die Systeme in die Fenster oder in die Fassade integriert werden. Die Anlagen gibt es mit individuell einstellbarem Kettenzug oder mit Motor. Elektrische Rollos lassen sich per Schalter oder Funk bedienen. Die Einbindung in zentrale Gebäudesteuerungen mit Sonnenwächter oder Zeitschaltuhr ist möglich.

Mit effektivem Hitzeschutz sorgen Folienrollos für ein förderliches Raumklima und Lernambiente. Und ganz nebenbei geben sie mit ihrem Energieeinsparpotential und ihrer Langlebigkeit ein praktisches Beispiel für nachhaltiges Umweltbewusstsein.

Interessierte können sich auf den Messen SCHULBAU im September in Berlin und im November in Frankfurt sowie im Januar 2018 auf der BAU in München und auf der LEARNTEC in Karlsruhe informieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox