Fachtage für Sekretariat und Officemanagement

Ein zukunftsweisendes und motivierendes Programm erwartet zum 25. Mal alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 8./9. November 2018 zu unseren Fachtagen für Sekretariat und Officemanagement in Berlin:

  • Praxiserprobte und qualifizierte Referenten,
  • Eröffnungsvortrag „Effektive Selbstmotivation – So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund“mit Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, einem der gefragtesten Redner Deutschlands,
  • weitere Fachvorträge: „Update Arbeitsrecht: Aktuell, kompakt und verständlich“ und „Fit for Future – Wirtschaft digital, Mensch analog“,
  • 16 innovative Workshops – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich ihr individuelles Programm zusammenstellen
  • Einzelgespräche zu kritischen beruflichen Fragen mit dem Referententeam,
  • Profitieren im Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet und abends beim „get together“,
  • beste Arbeitsbedingungen und optionales Verlängerungsspecial im Tagungshotel NH Collection Berlin Checkpoint Charlie.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Blomberger Holzindustrie GmbH präsentiert Ausstattungslösungen für Schienenfahrzeuge auf der Innotrans in Berlin

Die Blomberger Holzindustrie GmbH ist mit ihrem Geschäftsbereich Technological Applications auf der vom 18.09. bis 21.09.2018 stattfindenden Innotrans – Internationale Fachmesse für Verkehrstechnik – Innovative Komponenten – Fahrzeuge – Systeme in Berlin vertreten und präsentiert unter dem diesjährigen Messeslogan „The future of mobility“ seine ökologischen und wirtschaftlichen Ausstattungslösungen für die Ausrüstung von Schienenfahrzeugen.

Auf seinem Messestand zeigt das Unternehmen mit einem umfassenden Relaunch des Delignit®-Railfloor-Programms – Innovative System-Bodenlösungen für Schienenfahrzeuge.

Das Delignit®-Railfloor-Programm besteht aus den Produktlinien Eco, Classic, Basic, Premium und Professional. Diese basieren auf internationalen Zertifizierungen. Sie kombinieren die ökologischen sowie technologischen Vorteile des Delignit®-Werkstoffs im Verbund mit den spezifischen Anforderungen wie z.B. Brandschutz, Schalldämmung, Gewichts- und Vibrationsreduzierung. Für die Lieferung anwendungsspezifischer Systemlösungen auf Basis aller Materialvarianten steht die Blomberger Holzindustrie mit ihrer langjährigen Erfahrung und einem Leistungs-Komplett-Paket zur Verfügung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Chinesen informieren sich über Cyber-Rating

„Die IT muss sicher sein, sonst gefährdet eine noch so kleine Schwachstelle das gesamte Unternehmen bis zum Ruin“, warnt das Vorstandsmitglied des Kirchheimer Kreis e.V., der IT-Sicherheitsexperte Dr. Frank Thiele. In seiner langjährigen Praxis als Berater mit den Schwerpunkten Datenschutz, IT-Notfallmanagement und Forensik hat er viel erlebt. Der Besuch aus China ist aber auch für Thiele und seine Mitarbeiter etwas Besonderes. Anlass war der von ihm entwickelte und in diesem Frühjahr beim Digital Future Congress in Frankfurt am Main vorgestellt Cyber-Index.

„Der Cyber-Index macht die IT-Sicherheit einer Institution vergleichbar und bewertbar“, erläutert Thiele. Damit wird auf einen Blick deutlich, wo das Unternehmen mit seiner IT-Sicherheit im Vergleich zu anderen Unternehmen steht. Das Prinzip entspreche einer Bonitätsaussage. „Vor einer Investition oder einem Geschäftsabschluss wird oft bei der Schufa oder Creditreform eine Auskunft zur Wirtschaftssituation eingeholt. Aber die IT-Sicherheit des Unternehmens wird dabei nicht ausreichend berücksichtigt“, mahnt Thiele. Diese Lücke schließe der Cyber-Index. Der Wert könne zum einen genutzt werden, um die Sicherheit des eigenen Unternehmens nach außen zu dokumentieren. Zum anderen liefere er aber auch wichtige Informationen über bestehende oder zukünftige Partner, z.B. bei gemeinsamen Projekten, in Produktions- und Lieferketten, im Vorfeld von Joint Ventures oder Übernahmen.

Ein Ansatz, der auch im Reich der Mitte Interesse weckte. Eine Delegation chinesischer IT-Spezialisten machte zum Auftakt ihrer Deutschland-Tour Halt im beschaulichen Reinheim im Odenwald, Sitz des Unternehmens von Thiele. Zur Begrüßung der Gäste war aus Wiesbaden Landtagsabgeordneter Manfred Pentz, Generalsekretär der CDU Hessen, angereist und sprach kenntnisreich von der notwendigen Digitalisierung, deren Gefahren aber auch die Politik beschäftige. Der Vortrag von Thiele, der mit dem Cyber-Rating die Best of-Auszeichnung der Initiative Mittelstand erhielt, wurde aufmerksam und mit viel zustimmendem Kopfnicken seitens der chinesischen Gäste verfolgt, Fachfragen folgten im Anschluss.

„Eine spannende Begegnung“, findet Thiele, der sich durchaus eine internationale Verbreitung des Cyber-Index vorstellen könnte. Zunächst stehen für ihn aber andere Themen im Fokus. Als EU-zertifizierter Datenschützer unterstützt er Behörden und Unternehmen bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung und als autorisierter Berater im Fördermittelprogramm go-digital verbessert er die IT-Sicherheit in mittelständischen Unternehmen. „Dadurch, dass der Staat bei go-digital bis zu 50% der Kosten für Beratung und Umsetzung übernimmt, kann der Mittelstand bei IT-Sicherheit endlich aufrüsten“, ist Thiele überzeugt. Und das sei dringend nötig, in China wie in Deutschland.

Dr. Frank Thiele ist Mitglied des Vorstands des EDV-Sachverständigen-Netzes Kirchheimer Kreis e.V., in dem sich hochkompetente Fachleute der Informationstechnologie zusammengeschlossen haben um ihre Expertise gemeinsam zur Verfügung stellen zu können.

Weiterführende Informationen:
Cyber-Rating ist eine Marke der Dr. Thiele IT-Beratung.
Kontakt: Dr. Frank H. Thiele, Tel.: 06162 1052, Email: ft@dr-thiele.it
https://www.dr-thiele.it

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fachtage für Sekretariat und Officemanagement

 

Ein zukunftsweisendes und motivierendes Programm erwartet zum 25. Mal alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 8./9. November 2018 zu unseren Fachtagen für Sekretariat und
Officemanagement in Berlin:

  • Praxiserprobte und qualifizierte Referenten,
  • Eröffnungsvortrag „Effektive Selbstmotivation – So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund“ mit Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, einem der gefragtesten Redner Deutschlands,
  • weitere Fachvorträge: „Update Arbeitsrecht: Aktuell, kompakt und verständlich“ und „Fit for Future – Wirtschaft digital, Mensch analog“,
  • 16 innovative Workshops – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich ihr individuelles Programm zusammenstellen
  • Einzelgespräche zu kritischen beruflichen Fragen mit dem Referententeam,
  • Profitieren im Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet und abends beim „get together“,
  • beste Arbeitsbedingungen und optionales Verlängerungsspecial im Tagungshotel NH Collection Berlin Checkpoint Charlie.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„BÜCHER“ – ein Abend für die an der Buchproduktion beteiligten Akteure im FEDRIGONI Showroom Berlin

Am 30. August 2018 fand der Workshop „BÜCHER – ein Abend für die an der Buchproduktion beteiligten Akteure“ im FEDRIGONI Showroom Berlin statt. Was macht die Haptik in der Bücherherstellung aus? Wozu ist Papier in der Lage? Wie kann das Titelthema durch das Papier unterstützt werden? Diese Fragen hat FEDRIGONI zusammen mit seinen Referenten von FUTURE SAURIER den 40 Teilnehmern (Gestaltern, Agenturen, Druckern, Schriftgestaltern, Verlagen) beantwortet. Zudem konnten natürlich buchrelevante Feinstpapier-Kollektionen vor Ort eingesehen werden.

Zwei gegenläufige Bewegungen sind zu beobachten: Vor dem Hintergrund der billigen Massenproduktion von Büchern, die in erster Linie als “Inhalts-Container” dienen, gewinnt auch das hochwertig gestaltete Buch wieder an Bedeutung. Gestalter setzen sich mit der Materialität und den spezifischen Qualitäten des Buches auseinander. Sie begreifen es nicht mehr nur als Inhalts-Container, das heißt, sie ordnen die Gestaltung der editorisch-inhaltlichen Ebene nicht länger unter,

sondern verleihen dem Objekt durch seine innere und äußere Form, Materialität und Stofflichkeit inhaltlichen Aussagegehalt. An der Produktion hochwertig gestalteter Buchobjekte wirken unterschiedlichste Akteure mit.

Mit FUTURE SAURIER, einer sich im Aufbau befindenden digitalen Plattform für zeitgenössische Buchgestaltung, stellten Saskia Nitsche und Patric Dreier vor, wie diese Akteure vernetzt werden können. Durch die neuartige Erfassung und Systematisierung von Buchbeständen nach Gestalter*innen und Gestaltungsmerkmalen entsteht ein Wissens- und Recherchearchiv, das theoretisches Wissen zur Buchgestaltung und Typografie erfahrbar macht. Auch Materialität und Herstellungsverfahren sowie die an der Buchproduktion beteiligten Gewerke finden darin Berücksichtigung. Der Buchmarkt wird durch eine bisher unerschlossene Perspektive zugänglich: Den gestalterischen Blick. Mit einem regen Austausch zu der Frage, wie wir, die an der Buchproduktion beteiligten Akteure, von diesem neuen digitalen Raum profitieren können nahmen Gestalter, Agenturen, Drucker, Schriftgestalter sowie Verlage und Herausgeber an dem Workshop mit vielen Fragen und Anregungen aktiv teil.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WORTMANN AG mit Education Roadshow zufrieden

Unter dem Motto „TERRA macht Schule – Mit TERRA EDUCATION die Zukunft gestalten“ fand vom 8. Mai bis 12. Juni die erste TERRA EDUCATION Roadshow in insgesamt zehn Städten Deutschlands statt. Andreas Barkowski, Head of Education bei der WORTMANN AG ist sehr zufrieden: „Wir konnten unsere Konzepte mit neuesten Intel basierende Lösungen für ein modernes Klassenzimmer in toller Atmosphäre und hervorragendem Ambiente den Gästen vorstellen.“

Neben ihrem Konzept „Classroom out of the box“ präsentierte die WORTMANN AG auf ihrer Tour mit „eLOE“ das Neueste vom Microsoft Shape the future Programm und erläuterte die Möglichkeit das Microsoft Office 365 für alle Lehrer und alle Schüler einer Schule über den FWU-Vertrag zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus zeigte das IT-Unternehmen in einer Live-Präsentation den Teilnehmern, wie eine verschlüsselte Datenablage mit „TERRA Drive Education“ stattfindet sowie eine DS-GVO-konforme Sicherheitslösung für Bildungseinrichtungen funktioniert.

Für das Upgrade eines Klassenzimmers und für ein zeitgemäßes Lernumfeld bietet die WORTMANN AG individuelle und auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen an, damit IT zum selbstverständlichen Werkzeug für Schüler und Lehrer wird. „Nur mit einfach zu bedienenden und aufeinander abgestimmten Hard- und Softwarelösungen können Schulen den neuen Anforderungen gerecht werden“, so Andreas Barkowski weiter. Als deutsches Unternehmen mit einer Auszubildendenrate von rund 15 Prozent legt die WORTMANN AG großen Wert auf eine gute und zeitgemäße Bildung, in der auch eine moderne Lernumgebung nicht fehlen sollte.

Mit dem neuen TERRA EDUCATION Partnerprogramm haben Kunden die Möglichkeit, Spezialist für TERRA EDUCATION Lösungen zu werden. Somit qualifizieren sie sich automatisch als Ansprechpartner für Medienzentren, Kommunen, Schulen und Schulträger. „Nur als TERRA Education Partner kann auf spezielle Aktionen und Angebote zugegriffen werden, welche für Lehreinrichtungen konzipiert wurden und auf einen modernen Unterricht zugeschnitten sind“, so Andreas Barkowski abschließend.

Mehr Informationen unter www.wortmann.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wandlungsfähig, vernetzt, digital: REHAU veranstaltet internationale Innovationstage

Zwei Tage, mehr als 40 Innovationsthemen, hunderte Besucher vor Ort und online: Zum ersten Mal in seiner 70-jährigen Unternehmensgeschichte lud Polymerspezialist REHAU seine Mitarbeiter weltweit ein, sich im Rahmen der „Innovation Days“ über neue Produkte, Materialien, Verfahren und beispielsweise den aktuellen Stand zum Thema Digitalisierung zu informieren. Über sein Kerngeschäft hinaus will das Unternehmen sich in völlig neuen Märkten positionieren und dadurch den zukünftigen Unternehmenserfolg sichern.

Mehr als 40 Teams standen im Rahmen der „REHAU Innovation Days“ an Marktständen bereit, um ihre Entwicklungen vorzustellen, Fragen zu beantworten und miteinander in den Dialog zu treten. Die Mitarbeiter des Polymerspezialisten konnten die Veranstaltung nicht nur vor Ort im Kommunikationszentrum REHAU ART im oberfränkischen Rehau besuchen, sondern auch virtuell am Event teilnehmen. „Unser Ziel ist es, Innovationsführer zu werden und die Vielfalt der Innovationsprojekte zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unsere Mitarbeiter müssen die Themen, die neben dem Kerngeschäft den Unternehmenserfolg von morgen sichern sollen, kennen und unsere Strategie verstehen“, erläutert Dr. Stefan Girschik, stellvertretender CEO der REHAU Gruppe und Schirmherr der Veranstaltung.

Die Vielfalt der Innovationsthemen, die das Unternehmen seinen Mitarbeiter vorstellte, spiegelte das breite Produkt- und Leistungsspektrum wider. Vom Fensteralarmsystem über mediendichte Leuchten für die Landwirtschaft, smarte, vernetzte Systemlösungen für Immobilien, eine Software zur digitalen Planung der Badsanierung bis hin zu neuen Produktions- und Recyclingverfahren und evolutionäre E-Learning-Angebote: Mehr als 40 Innovationsthemen galt es zu entdecken. Dabei begrenzte sich die Veranstaltung nicht nur auf die Räumlichkeiten des Kommunikationszentrums REHAU ART. Auch der Innenhof des Firmengeländes wurde zum Schauplatz der Innovationen. Der Elektrokleinbus e.GO Mover konnte in Augenschein genommen und die Kooperation mit der Elektrofahrzeugschmiede aus Aachen wurde vorgestellt. Mit Hilfe eines Demonstrators zeigte ein Entwicklerteam darüber hinaus auf, wie die Fahrzeugwerbung von morgen aussehen könnte: projiziert auf die Heckscheibe beispielsweise mit regionalem Bezug.

„Heute zählt in vielen Bereichen nícht mehr nur die Qualität eines Produktes. Die Bedeutung von Services und Zusatzfunktionen nimmt ständig zu“, erklärt Girschik. Sich ständig verändernde internationale Märkte und ein immer anspruchsvolleres Wettbewerbsumfeld sowie sich verändernde Kundenwünsche stellen Unternehmen weltweit vor Herausforderungen. REHAU Präsident Jobst Wagner, der sich vor einer Gesprächsrunde an seine Mitarbeiter richtete, betonte: „Wir müssen es schaffen, REHAU in völlig neuen Märkten zu positionieren, neue Kundengruppen zu erreichen und damit über unser heutiges Geschäft hinaus weiterwachsen. Innovative Ideen haben wir. Nun gilt es, die Produkte schnell und erfolgreich auf den internationalen Märkten zu platzieren.“ Neue Geschäftsmodelle, innovative Denkansätze und Methoden, die Bündelung von Know-how und Kompetenzen sowie strategische Allianzen sollen dabei unterstützen, dieses Ziel zu erreichen.

Polymerspezialist REHAU schafft nachhaltige Beiträge für die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen von morgen. Über 20.000 hochqualifizierte Mitarbeiter rund um den Globus engagieren sich dafür. Ausgezeichnete Innovationen, modernste Fertigungstechnologien und flexible Logistik haben das seit fast 70 Jahren bestehende unabhängige Familienunternehmen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche zum zukunftsorientierten und zuverlässigen Partner mit Know-how gemacht. Schwerpunkt sind die Themen Mobilität, Energieeffizientes Bauen, Nutzung regenerativer Energien, Future Living und Wassermanagement.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Bronze für REHAU

Mit dem „Digital Leader Award 2018“ wurden kürzlich in den BOLLE Sälen in Berlin die ambitioniertesten Digitalprojekte Deutschlands prämiert. Mehr als 70 Einreichungen in sieben Kategorien rangen in diesem Jahr um die begehrte Auszeichnung. In der Kategorie „Create Impact“ setzte sich Polymerspezialist REHAU mit seinem Projekt „Advanced RFID-Lifecycle“ gegen starke Konkurrenten durch und sicherte sich Platz 3.

Das Thema Digitalisierung bewegt Firmen weltweit. In allen Unternehmensbereichen werden Prozesse auf Qualität, Transparenz und Effizienz überprüft, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Auch Polymerspezialist REHAU setzt sich intensiv mit Digitalisierung auseinander und rief hierfür sogar eine eigene Initiative namens „smart REHAU“ ins Leben, mit Hilfe derer verschiedene Projekte und Aktivitäten gesteuert und vorangetrieben werden.

Einem agilen Entwicklerteam ist es nun gelungen, die im Automobilbereich üblichen Barcodes durch RFID-Tags zu ersetzen. In weiteren Ausbauschritten wurden Prozess- und Maschinendaten integriert sowie Qualitäts- und Leistungsdaten automatisch erfasst. „Wir haben damit die Grundlage geschaffen, Bauteile direkt ab ihrer Entstehung durch Anbringung eines RFID-Tags zu erfassen und bis zur Auslieferung an den Kunden zu begleiten“, erklärt Andreas Schuster, Teamleiter im REHAU IBS-Bereich. Eine transparente Prozesskette ermöglicht nicht nur einen hervorragenden Überblick über die einzelnen Lebenszyklen eines Produkts, sondern auch die Visualisierung von Prozessen. Zudem bildet sie die Grundlage für Big-Data-Analysen.

Mit diesem Projekt bewarb sich das Entwicklerteam um den begehrten „Digital Leader Award“, mit dem die Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE und der globale IT-Dienstleister Dimension Data in diesem Jahr zum dritten Mal die ambitioniertesten Digitalprojekte auszeichneten. Aus mehr als 70 Einreichungen wählte eine hochkarätige Jury aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienvertretern 22 Bewerbungen in sieben Kategorien aus, die sich für die Auszeichnung qualifizierten. Im Rahmen eines Gala-Abends in den BOLLE Sälen in Berlin wurden die Platzierungen bekanntgegeben. Das REHAU Team sicherte sich Bronze in der Kategorie „Create Impact“.

Thomas Wölker, Leiter Integrated Business Solutions bei REHAU, ist stolz auf sein Team: „Alle Beteiligten haben einen tollen Job geleistet! Da es keine vorgefertigte Lösung für die komplexen Anforderungen unseres Unternehmens gab, war das Projekt eine Herausforderung.“ Eine Aufgabe, die die IT-Spezialisten um Andreas Schuster mit Bravour meisterten. Die in den Stoßfängern integrierten RFID-Tags werden nun automatisch eingelesen, was dem Unternehmen pro Bauteil mehrere Sekunden und damit Zeit und Geld spart. Zudem ist es dem Polymerspezialisten dank des digitalen Lebenslaufes der Produkte gelungen, eine lückenlose Transparenz zu schaffen und vielfältige Daten-Auswertungsmöglichkeiten zu kreieren, die zukünftig für weitere Prozessoptimierungen herangezogen werden können. „Die digitale Transformation ist und bleibt für unser Unternehmen ein zentrales Thema“, bekräftigt Wölker. Ziel von REHAU sei es, noch effizienter zu werden; neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle zu entwickeln. 

Polymerspezialist REHAU schafft nachhaltige Beiträge für die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen von morgen. Über 20.000 hochqualifizierte Mitarbeiter rund um den Globus engagieren sich dafür. Ausgezeichnete Innovationen, modernste Fertigungstechnologien und flexible Logistik haben das seit fast 70 Jahren bestehende unabhängige Familienunternehmen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche zum zukunftsorientierten und zuverlässigen Partner mit Know-how gemacht. Schwerpunkt sind die Themen Mobilität, Energieeffizientes Bauen, Nutzung regenerativer Energien, Future Living und Wassermanagement.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Artillery orders soars for Rheinmetall

Rheinmetall subsidiary Rheinmetall Denel Munition today announced that the company had secured another order for artillery shells and components for an international client to the value of €52 million. This comes shortly after a €28 million artillery order was booked earlier this year, which included fuzes, charges and various projectiles.

Commenting on the sharp increase in demand of the company’s high-technology munitions, especially the artillery range, the company said that the unique features of the projectile variants are increasingly attracting the interest and recognition of the artillery user community around the globe. The company’s current projectile development activities are focused on enhanced product features that meet increasing customer demands and future needs of the user in terms of range, precision and on-target effect. Furthermore, all variants are compatible with both NATO and non-NATO designed 39- to 52 calibre guns.

Thanks to long-established relationships with customers around the world and its comprehensive expertise, the Düsseldorf, Germany-based Group can point to a steady inflow of important orders in this domain.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M-Enabling Forum Europe alongside REHACARE 2018

M-Enabling Forum Europe will take place September 27, 2018. E.J.Krause & Associates (EJK) and G3ict (Global Initiative for Inclusive ICT, established with the support of the United Nations) organize this conference and showcase to promote accessible technologies and environments for senior citizens and persons with disabilities.

M-Enabling Forum 2018 is held in the Congress Center of Messe Duesseldorf. Parallel REHACARE exhibition will be running on the fairground expecting about 40.000 professional visitors.
M(obile)-Enabling Forum presents panel discussions about policy, regulations and mobile technologies as the center stage for independent living or capacity building. The panelists will talk about visions and challenges for the future and the impact of the European Accessibility Act (EAA). The panel „Smart Accessibility for all Society – a Key to turn it into a Global Trend“ will round up the one day program. Active participation of the audience with Q&A are part of each panel. The international forum in English and German is including simultaneous translation and captioning. The agenda is to be published shortly.

Sponsors and exhibitors show their latest solutions and innovations in the foyer. The preliminary list of participants is available on the official event website. REHACARE visitors are invited to attend the showcase of M-Enabling Forum. For participation at the forum online registration is open on www.m-enabling-europe.com. Further information can be found there or via our German office.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox