Online Media Partners ist Werbepartner des VfK Schifferstadt

Online Media Partners ist Werbepartner des Ringervereins und Rekordmeisters VfK Schifferstadt und unterstützt den Ringerverein im Bereich Online-Media-Strategie. Der Verein für Kraftsport (VfK) hat sich aktuell die Meisterschaft in der Deutschen Ringerliga (DRL) gesichert. Entsprechend meisterhaft soll es online weitergehen.

Online Media Partners, unabhängiger Online-Vermarkter und autorisiertes Beratungsunternehmen im Rahmen des Förderprogramms go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), bringt sein Netzwerk und seine Online-Marketing-Kompetenz mit ein. Im Gegenzug bekommt das Heidelberger Unternehmen Zugang zum Sponsoren-Netzwerk des Vereins und wird Schritt für Schritt auch medial eingebunden. „Wir gratulieren herzlich zur Meisterschaft! Ziel ist es, den VfK bei seiner digitalen Präsenz zu unterstützen und dabei unter anderem Medien wie VfK TV, eine Kooperation mit RPR1, mehr qualifizierte Reichweite zu bieten. Für unser Engagement gibt es mehrere gute Gründe. Ringen ist ein wunderbarer Sport für Sportler in jedem Alter. Die Aufgabe, diesen Sport auch über unsere Online-Netzwerke noch bekannter zu machen und vor allem junge Menschen zu begeistern, hat uns gereizt. Zudem ist Schifferstadt Teil der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar, in der sich Online Media Partners lokal und regional weiter als Dienstleister präsentieren möchte. VfK Schifferstadt bietet dafür eine sehr gute Plattform“, betont Kubilay Özdemir, Geschäftsführer von Online Media Partners. VfK-Geschäftsführer Murat Ögat sieht großes Potenzial: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Mit den Online-Marketing-Spezialisten von Online Media Partners kann der Verein seine Bedeutung und Präsenz als Rekordmeister auch im Internet und auf Social-Media-Kanälen weiter ausbauen. VfK Schifferstadt möchte auch in diesen Bereichen mit unserer ausgezeichneten, aus vielfach prämierten nationalen und zahlreichen Sportlern bestehenden Mannschaft meisterhaft auftreten.“ 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

azubi- & studientage München 2019

Am 22. und 23. März ist es wieder soweit. Die azubi- & studientage München geht im MOC in die Jubiläumsrunde.

Alle motivierten Nachwuchskräfte vom Schüler bzw. Schulabgänger bis hin zum jungen Berufseinsteiger sind herzlich willkommen, um frühzeitig die ersten entscheidende Schritte in eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu gehen.

Die Messe bietet die ideale zeitgemäße Kommunikationsplattform, um sich über interessante Angebote zu (dualem) Studium, aber auch zu Aus- und Weiterbildung in verschiedensten Sparten der Berufswelt zu informieren und direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu treten. Die persönlichen Beratungsgespräche zwischen Besuchern und den ausstellenden Unternehmen, Institutionen, Kammern und Hochschulen stehen im Vordergrund der Veranstaltung und unterstreichen die Bedeutung der azubi- & studientage Messe für München und das Umland.

Ohne Filter | Kommunikation

Rund 75 Aussteller aus den verschiedensten Fachbereichen und Sparten präsentieren sich mit ihren breitgefächerten Angeboten zu Ausbildung und Studium und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Messebesucher haben die Gelegenheit, erste wichtige Kontakte zu knüpfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und sogar Bewerbungsmappen zu überreichen. „Im persönlichen Gespräch lassen sich Barrieren überwinden und es können sich überraschende Möglichkeiten ergeben. Davon profitieren Aussteller und die potentiellen Nachwuchskräfte gleichermaßen“, sagt Frans Louis Isrif, Geschäftsführer der mmm message messe & marketing GmbH. „Die Face-to-Face-Kommunikation und die reale Begegnung sind in der heutigen Zeit die kostbarste Investition in die berufliche Zukunft und auf dem Weg zum Traumjob“ weiß Isrif aus seiner 25-jährigen Erfahrung zu berichten.

Jobcaching 2null18 | Nachwuchssuche 2null18 |Interaktiv

Mit der neu entwickelten Online-Anwendung auf m.azubitage.de können die Besucher der Messe zum ersten Mal mit ihrem Mobiltelefon interaktiv und gezielt passende Bildungsangebote filtern. Der kostenlose WLAN-Zugang erlaubt es den Schülern, die angebotenen Touren während des kompletten Messebesuchs wie ein Location-based-Game zu nutzen und die jeweiligen Aussteller anzusteuern.

Das neue Tool erlaubt es auch den Unternehmen, das Interesse der begehrten Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger auf die individuellen Angebote zu fokussieren.

Vor der Messe haben die jungen Besucher die Gelegenheit, sich vorzubereiten und alle Informationen rund um das Event wie beispielsweise Hallenplan und Ausstellerliste unter www.azubitage.de/muenchen zu finden. So kann bequem von zu Hause aus der persönliche Tag auf der Messe geplant werden oder ein Gesprächstermin kann im Vorfeld gesichert werden.

Rahmenprogramm | Vorträge

Die Besucher der azubi- & studientage München 2019 erwartet neben einer Vielzahl an Informationen und interaktivem Messeparcours auch ein breitgefächertes Rahmenprogramm mit zahlreichen Vorträgen zu Themen rund um Ausbildung und Studium, die für alle angehenden Bewerber, Eltern und Lehrer äußerst spannend sein werden.

Präsentiert wird die diesjährige Bildungs- und Karrieremesse vom Traditionsunternehmen NORMA, eines der führenden Discount-Unternehmen Deutschlands

Als exklusiver Medienpartner präsentiert der Münchner Merkur und Radio Gong die azubi & studientage München 2019.

Die Messe findet am Freitag von 9 bis 14 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr im MOC München, Halle 1, statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.azubitage.de/muenchen [DC]

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wirtschaftlicher lüften: bluMartin senkt Filterpreise um ein Drittel

Der Lüftungshersteller bluMartin hat zum Jahresbeginn die Preise für die Standardfilter der freeAir-Wohnraumlüftung um ein Drittel gesenkt. Es handelt sich dabei um effektive Feinstaubfilter der Filterklasse ePM 10 nach ISO 16890 mit einem Abscheidegrad von 80 Prozent. Möglich wird die Preissenkung durch ein effizienteres vollautomatisches Herstellungsverfahren und durch eine innovative Materialkonstruktion, die ohne einen zusätzlichen Rahmen aus Metall oder Kunststoff auskommt. Das hochwertige Filterflies ist synthetisch und enthält keine Glasfasern. Durch den erheblich geringeren Materialbedarf sind die neuen Filter deutlich nachhaltiger. Zugleich steigt der Abscheidegrad für Feinstaubteilchen gegenüber dem bisherigen Filter und der Druckabfall ist geringer. Die effektive Filtertechnologie hält Pollen und Feinstaub fern und macht so besonders Allergikern das Leben leichter. bluMartin bietet darüber hinaus auch Filter der höchsten Klasse ePM 1 an. Ein Filterwechsel ist im Normalfall nur einmal im Jahr erforderlich und kann ganz einfach durch den Nutzer selbst durchgeführt werden.

Mehr Energieeffizienz und Wohnkomfort

Das Lüftungsgerät freeAir 100 ist platzsparend in der Außenwand platziert und bietet Anschlussmöglichkeiten für weitere Räume. Das Gerät verfügt über einen Gegenstromwärmetauscher mit einer effektiven Wärmerückgewinnung von mehr als 90 Prozent. Es ist für Passivhäuser zertifiziert und hat Energieeffizienz-Bestnote A+. Neben den effektiven Feinstaubfiltern sorgen die Bedarfsführung über acht Sensoren und ein hoher Schalldämmwert von bis zu 60 Dezibel für einen hohen Wohnkomfort gerade auch in städtischen Wohnlagen.

freeAir live erleben – unsere nächsten Messetermine:

08. – 10.02.2019 GETEC Freiburg, Stand 2.7.52

22. – 24.02.2019 ReWoBau Wiesbaden, Halle Nord Stand 426

07. – 10.03.2019 HAUS Dresden

11. – 15.03.2019 ISH Frankfurt, Halle 8.0 Stand B61

03. – 04.05.2019 Passivhaustagung Heidelberg, Stand 8

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Preisgekrönte Lernprogramme zur digitalen Transformation

Sowohl in der Versicherungs- als auch in der Bankenbranche greift die Digitalisierung in den Arbeitsalltag ein. Deshalb müssen alle Mitarbeiter neue Kompetenzen aufbauen.

Das eLearning Journal krönt jedes Jahr die besten und innovativsten E-Learning-Projekte mit dem eLearning Award. In den Kategorien "Mittelstand" sowie "Digitalisierung" lautet der Sieger 2019: … tts GmbH.

Kategorie "Mittelstand": Digitalisierung im Mittelstand – Qualifizierungslösung für Firmenkundenberater Projektpartner: HypoVereinsbank und tts GmbH

Digitale Transformation im Mittelstand bedeutet für die Firmenkundenberater der HypoVereinsbank Unternehmensbank kurz: Potenziale identifizieren, neue Geschäftsmodelle verstehen und Investitionen risikoverträglich finanzieren. Denn sprechen die Firmenkundenberater und die Unternehmen nicht dieselbe Sprache, kann kein strategischer Dialog auf Augenhöhe stattfinden.

Im Rahmen von Design-Thinking-Workshops wurden passende Ansätze für die Digitalisierung im Mittelstand geschaffen. Begleitend zu den Workshops wurden die Berater über Web-based Training, Virtual-Reality-Module, videobasierte, interaktive Case Studies und eine kuratierte Materialsammlung geschult. Die lernerzentrierte und multimediale tts Qualifizierungslösung adressiert genau die Anforderungen, die Firmenkundenberater im Rahmen der digitalen Transformation haben, und ermöglicht ihnen so den Aufbau von Handlungskompetenz im und für den strategischen Dialog mit dem Kunden.

Kategorie "Digitalisierung": Web-Based Training "Digitale Welt"
Projektpartner: ERGO Direkt Versicherungen AG und tts GmbH

Auch in der Versicherungsbranche ist der Digitalisierungsdruck immens. Der Kunde von heute möchte sein Beratungsangebot dort finden, wo er auch selbst unterwegs ist – über Skype, Facebook, LinkedIn und Co. Allerdings ist nicht nur das sich verändernde Rollenbild des Versicherungsmitarbeiters per se eine große Herausforderung, sondern vor allem die heterogenen Wissensstände und Erfahrungen der einzelnen Mitarbeiter. Das Spektrum reicht vom Mitarbeiter ohne digitale Affinität bis hin zum Social-Media-Experten. ERGO Direkt stellte somit schnell fest, dass im Rahmen der Weiterbildung das Motto "One size fits all" so gar nicht mehr passt.

Das Ziel war es daher, unterschiedlich motivierte Mitarbeiter mit den richtigen Lerninhalten auf einen vergleichbaren Wissensstand zu bringen. Das von tts als Teil der Standardbibliothek vertriebene Lernprogramm "Digitale Welt" wurde als digitales Lernangebot für alle Mitarbeiter der ERGO Direkt Versicherungen eingesetzt. Dieses E-Learning-Konzept behandelt Social Media und Internet, zeigt Tipps und Tricks, berücksichtigt den Datenschutz, erklärt Vertriebsmodelle von E-Business bis Omnichannel und vieles mehr – so fundiert und so mitreißend, dass selbst digital affine Mitarbeiter noch etwas lernen können.

Mehr Informationen zum Thema Digitale Welt können Sie hier lesen. Sie haben Interesse an einem eigenen, für Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Qualifizierungsprojekt? Dann kontaktieren Sie uns über info@tt-s.com.

Regelmäßige Termine zu kostenlosen Webinaren finden Sie hier.

Mit den drei Unternehmensbereichen Corporate Learning, Software und Talent Management Consulting ist tts ein führender Anbieter von ganzheitlichen Lösungen für die Mitarbeiterentwicklung. Das Unternehmen unterstützt über fünf Millionen "Corporate Learner" weltweit mit erstklassigen digitalen Lernmedien sowie Präsenztrainings und mit der tt performance suite, einer Software, die den Anwendern von ITApplikationen schnelles und kontextbasiertes Lernen ermöglicht. tts ist seinen Kunden bei der Digitalisierung von Personalprozessen behilflich, berät sie in allen Fragen zu SAP SuccessFactors-Lösungen und unterstützt sie bei deren Implementierung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Heidelberg ist darüber hinaus in zwölf europäischen Städten und in Nordamerika vertreten. Erfahren Sie mehr auf https://www.tt-s.com/.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Smart-Meter Kooperation MeteringSüd bereit für den Rollout

Die MeteringSüd GmbH & Co. KG wurde von neun regionalen und kommunalen Energieunternehmen aus Bayern und Baden-Württemberg gegründet. In den Netzgebieten der Gesellschafter befinden sich über 1,1 Million Messstellen für Strom, darunter 200.000 Zähler, die in den kommenden Jahren mit einem intelligenten Messsystem ausgerüstet werden. Diese Geräte bestehen aus einem digitalen Stromzähler sowie dem Gateway zur Datenübermittlung.

Die Einführung intelligenter Messsysteme wird nach der „Markterklärung“ durch das Bundesamt für Informationssicherheit (BSI) im Laufe der nächsten Monate starten. Hierfür hat die MeteringSüd mit dem erfolgreich durchlaufenen Zertifizierungsverfahren gemäß ISO/IEC 27001:2013 und SMGWA mit der TÜV Rheinland Cert GmbH die notwendigen Voraussetzungen geschaffen.

Der Gateway Administrations-Prozess ist erst ab einer hohen Anzahl von intelligenten Messsystemen wirtschaftlich darstellbar. Die Kooperation über die MeteringSüd bietet die Voraussetzung dafür. Davon profitieren nicht nur die Gesellschafter, sondern auch kleine und mittlere Energieunternehmen sowie viele Energiedienstleister mit ihren Anforderungen.

Die MeteringSüd GmbH & Co. KG erbringt ihre Dienstleistung in enger Zusammenarbeit mit der Next Level Integration GmbH, Köln und der co.met GmbH, Saarbrücken. Die drei Unternehmen sind auf einem gemeinsamen Messestand vertreten.

An der MeteringSüd GmbH & Co. KG beteiligt sind die LEW Verteilnetz GmbH, die Allgäuer Überlandwerk GmbH, die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, die Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH, die Elektrizitätswerke Reutte GmbH & Co. KG, die TWS Netz GmbH, die Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH, die SEW Stromversorgungs GmbH und die Gemeindewerke Peißenberg. Näheres unter: www.meteringsued.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Energiesparmeister-Wettbewerb sucht Deutschlands beste Klimaschutz-Schulen

Jeder kann in seinem Umfeld einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der Frage, welche Ideen Schüler für den Schutz des Klimas einbringen können, geht der Energiesparmeister-Wettbewerb nach. Bereits zum elften Mal werden Deutschlands beste Klimaschutz-Schulen gesucht.

Ob Recycling-Aktion an der Grundschule, Smart-Energy-Programm an der Berufsschule oder Trinkwasserprojekt am Gymnasium – der Schulwettbewerb zeichnet in jedem Bundesland das beste Klimaschutzprojekt mit Schülern aller Altersgruppen aus. Bewerben können sich ab sofort alle Klimaschützer an Schulen im Internet unter www.energiesparmeister.de. Den 16 Landesssiegern und einem Sonderpreisträger winken Geld- und Sachpreise im Wert von 50.000 Euro sowie eine Projektpatenschaft mit einem Unternehmen aus ihrer Region. Bewerbungsschluss ist am 4. April 2019.

Im vergangenen Jahr konnte die Arche Schule in Waren an der Müritz das beste Klimaschutzprojekt in Mecklenburg-Vorpommern vorweisen. So werden an der Grundschule die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit theoretisch vermittelt und auch praktisch umgesetzt. Es wird auf Einwegplastik verzichtet und bei der Verpflegung auf Regionalität gesetzt. Die Kinder werden im Energiesparen geschult und regelmäßig führen Exkursionen zu Erzeugern erneuerbarer Energie. Für ihr Engagement haben die Landessieger 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der WEMAG erhalten. „Auch, wenn es nicht für den Bundessieg gereicht hat, bin ich überzeugt davon, dass die jungen Schülerinnen und Schüler der evangelischen Grundschule Waren auf dem richtigen Weg sind. Klimaschutz braucht oft einen langen Atem. Das sehen wir zum Beispiel an den Klimawäldern, die wir seit fast zehn Jahren mit unseren Kunden pflanzen. Die Ergebnisse werden erst den nächsten Generationen zugutekommen“, sagte Thomas Murche, technischer Vorstand der WEMAG und verwies darauf, dass auch die Preisträger der vergangenen Wettbewerbsjahre die Chance auf eine Auszeichnung haben: Auf das Projekt mit der überzeugendsten Weiterentwicklung wartet ein mit 1.000 Euro dotierter Sonderpreis. Als ökologisch ausgerichtete Energieversorgerin unterstützt die WEMAG auch in diesem Jahr wieder diesen Nachwuchswettbewerb und steht der Gewinnerschule als Pate auf dem Weg zum Bundeswettbewerb zur Seite.

Durch die Auszeichnung mit dem Energiesparmeister-Titel sollen schulisches Engagement für Klimaschutz honoriert und Schüler und Lehrer für das Thema sensibilisiert werden. „Allein durch ihren Strom- und Heizenergieverbrauch verursacht eine mittelgroße Schule rund 300 Tonnen CO2 jährlich. Klimaschutzprojekte in Schulen tragen dazu bei, diesen großen CO2-Fußabdruck zu verringern“, sagte Lothar Eisenmann, Geschäftsführer des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) und seit zehn Jahren Jurymitglied beim Energiesparmeister-Wettbewerb. „Gleichzeitig lernen Schüler in den Projekten, wie sie selbst für den Klimaschutz aktiv werden und so ihre Zukunft mitgestalten können“, so Eisenmann.

Das in Sachen Kreativität, Nachhaltigkeit und Kommunikation überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland wird Ende April von einer Expertenjury aus Politik und Gesellschaft bestimmt. Die sechzehn Landessieger erhalten je 2.500 Euro Preisgeld sowie die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Der Bundessieger wird Ende Mai per öffentlicher Online-Abstimmung auf www.energiesparmeister.de bestimmt.

Alle neuen Preisträger reisen zur Energiesparmeister-Preisverleihung am 14. Juni 2019 in das Bundesumweltministerium. Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ und ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online.

Über den Energiesparmeister-Wettbewerb

Der Energiesparmeister-Wettbewerb (http://www.energiesparmeister.de) wird durch die Kampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums unterstützt. Der Schulwettbewerb wird seit elf Jahren von co2online realisiert. Dabei werden jedes Jahr Preise im Wert von insgesamt 50.000 Euro an engagierte Schüler und Lehrer vergeben.

Über „Mein Klimaschutz“ und co2online

„Mein Klimaschutz“ (https://www.mein-klimaschutz.de) ist eine Mitmachkampagne von co2online im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Sie motiviert Verbraucher, den eigenen CO2-Fußabdruck dauerhaft zu verkleinern. Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Unterstützt wird co2online von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ProMinent at BrauBeviale 2018

.

Solutions for digital fluid management

The membrane electrolysis process improved by ProMinent produces the highly effective disinfectant Dulcolyt 400 on site cost effectively. The special thing about this: DULCO®Lyse produces less than 0.01 ppm of chlorate for one dose of 1 ppm FAC (Free Available Chlorine). This is a significantly lower chlorate content compared to conventional procedures.

Further benefit: Minimal chloride levels. Conventional technologies produce more than 20 times as much chloride. Machine parts and equipment are not attacked by the minimal chloride concentration and corrosion is reliably avoided.

Products with Extended Connectivity

Whether solenoid- or motor pumps – the portfolio of the manufacturer from Heidelberg has undergone numerous innovations and continued developments. For example, new motor driven diaphragm pumps Sigma X as well as solenoid driven diaphragm metering pumps gamma/ XL come with a range of features that are designed to allow digital fluid management. As part of a linked solution, these pumps allows you to monitor, analyse, and optimise metering processes with ease.

Chemical-free disinfection in hygienic design

New UV systems Dulcodes LP F & B disinfect the product water in the beverage and food industry without chemicals. The DVGW-certified system meets the hygienic requirements for cleaning when installed (CIP or Cleaning in Place). Electropolished surfaces with a surface roughness of less than RA= 0.8 microns prevent adhesion of the flow-through media.

Flexible and compact

Breakdown of chloramines without chemicals

The UV system Dulcodes MP uses short-wave UV radiation to minimise the undesirable by-products of swimming pool water (chloramines). The system is suitable for a flow of up to 569 m3/h. Compared to its predecessor, it has more functions, works almost maintenance-free and is significantly more compact. The UV system can be easily integrated into existing pipework and, due to its analogue and digital interfaces, it can be easily integrated into higher-level control technology.

Flexible and space-saving

Other new products include the new, compact dosing system DULCODOS® universal mini and the compact, high-performance ozone system OZONFILT® OZVb. Depending on the application, the dosing system is equipped with the optimum pump. The OZVb plant ensures reliable ozone production with ozone concentrations of up to 20 g / Nm3.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

DPG-Vortrag an der Hochschule Aalen

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) lädt auch in diesem Wintersemester wieder zu Vorträgen an der Hochschule Aalen ein. Das Programm wird am Dienstag, 6. November 2018, um 17.15 Uhr auf dem Campus Burren im Gebäude G1 Raum 0.20 eröffnet. Den Auftakt macht Professor Dr. Harald Gießen vom 4. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart mit dem Thema „3D-Druck von komplexen Mikrooptiken – vom künstlichen Adlerauge zum kleinsten Mikroskopobjektiv der Welt“. Gießen adressiert hierbei ein aktuelles Thema mit Potenzial, das inzwischen auch im Bereich der Optischen Technologien auf zunehmendes Interesse stößt. Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Vorträge gibt es am Montag, 26. November 2018, mit Professor Dr. Christoph Cremer (Universität Heidelberg) zum Thema „Höchstauflösende Mikroskopie bei großen Arbeitsabständen“ sowie am Mittwoch, 5. Dezember 2018, mit dem Astronauten Thomas Reiter zum Thema „Aktuelle Entwicklungen und Zukunft der bemannten und robotischen Raumfahrt in Europa“.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

azubi- & studientage Leipzig 2018

Am 09. und 10. November 2018 ist es endlich wieder soweit. Die azubi- & studientage Leipzig gehen in die 17. Runde und öffnen in der Leipziger Messe, Halle 5, die Tore für motivierte Nachwuchskräfte vom Schüler bzw. Schulabgänger bis hin zu jungen Berufseinsteigern. Die Messe bietet die perfekte Möglichkeit, sich über interessante Angebote zu (dualem) Studium, aber auch zu Aus- und Weiterbildung in verschiedensten Sparten der Berufswelt zu informieren und direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu treten. Im Fokus der Veranstaltung stehen vor allem die persönlichen Beratungsgespräche zwischen den Besuchern und den Ausstellern.

Rund 90 Unternehmen, Hochschulen, Institutionen und Kammern informieren die Messebesucher an ihren Ständen in persönlichen Gesprächen über die beruflichen Perspektiven, die sie den interessierten Besuchern anbieten können.

Jobcaching 2null18 | Nachwuchssuche 2null18

Die Face-to-Face-Kommunikation am Stand bekommt zusätzlich interaktive Unterstützung und neue Impulse. Mit der neu entwickelten Online-Anwendung auf m.azubitage.de können die Besucher der Messe zum ersten Mal mit ihrem Mobiltelefon interaktiv und gezielt passende Bildungsangebote filtern. Der kostenlose WLAN-Zugang erlaubt es den Schülern, die angebotenen Touren während des kompletten Messebesuchs wie ein Location-based-Game zu nutzen und die jeweiligen Aussteller anzusteuern.

Das neue Tool erlaubt es auch den Unternehmen, das Interesse der begehrten Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger auf die individuellen Angebote zu fokussieren.

Das persönliche Informations- und Beratungsgespräch erreicht eine neue Ebene und bietet Raum für neue Perspektiven.

Rahmenprogramm | Anregung | Motivation

Die Schüler, Eltern und Lehrer erwartet ein abwechslungsreicher, informativer und spannender Messebesuch. Das Rahmenprogramm bietet interessante Vorträge rund um die Themen berufliche Perspektiven, berufliche Ausbildung, Bildung, Bewerbung und Kleidung im Job. Zum Thema Stilberatung wird Norbert Schaal referieren, der Geschäftsführer von De Scale Maßkonfektion. Weitere interessante Impulse und Hilfestellungen auf dem Weg zum Traumberuf werden von Axel Kahl, Finanzfachwirt, freiberuflicher Dozent und freiberuflicher Coach bei Motiv-coaching.de, vermittelt. Sein Vortrag zu Bildungswegen, Motivationen und abweichenden persönlichen Interessen zwischen Kindern und Eltern sowie auch Differenzierung zwischen kurzfristiger und nachhaltiger Motivation wird schon wie im Vorjahr mit Spannung erwartet.

Die Messe öffnet am Freitag von 09 bis 14 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Leipziger Messe, Halle 5 ihre Pforten. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.azubitage.de/leipzig. [DC]

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digitalisierung des Gesundheitswesens als Chance für mehr Patientensicherheit

Anlässlich des 4. Internationalen Tages der Patientensicherheit war Mediteo in Kooperation mit dem Arzneimittelkonto NRW in Wuppertal unter dem Motto „Gefahrenquelle Medikamentenmix“ unterwegs, um Apothekenbesucher für das Thema Patientensicherheit zu sensibilisieren und mobilisieren.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet auch in Deutschland immer weiter voran: Chronisch kranke Patienten können ihre Messwerte in einem digitalen Tagebuch festhalten und überblicken, gebehinderte Menschen haben die Möglichkeit per Videosprechstunde ihren Arzt zu konsultieren und Apps erinnern zuverlässig an die Medikamenteneinnahme. Diese digitalen Lösungen beschützen Patienten bereits jetzt schon vor gefährlichen Doppelverordnungen, Versorgungslücken und möglichen Wechselwirkungen. Dass eine falsche Medikation nicht so leicht auf die Schulter genommen werden darf, berichtet auch das ARTE-Wissensmagazins Xenius: „Jährlich sterben in Deutschland als auch in Frankreich bis zu zehnmal mehr Menschen an den Folgen von unerwünschten Neben- oder Wechselwirkungen von Medikamenten als im Straßenverkehr.“

Die Mediteo-App unterstützt Patienten bei der Medikamenteneinnahme

Um diese Zahlen zu senken, hat sich auch die Mediteo GmbH die Digitalisierung zu Nutzen gemacht und eine Adhärenz-App entwickelt, die Patienten an die regelmäßige Medikamenteneinnahme erinnert. Zudem weist die App auch auf mögliche Doppelmedikationen, zeigt Wechselwirkungen auf und speichert Messwerte in einem integrierten Tagebuch.

Ihm Rahmen des diesjährigen Internationalen Tag der Patientensicherheit, bei dem der Fokus auf genau dieser Art von Digitalisierung lag, war Mediteo zusammen mit dem Team des Arzneimittelkontos NRW (AMK) in einigen Apotheken in Wuppertal vor Ort, um Patienten über ihre digitalen Möglichkeiten zu einer besseren Arzneimitteltherapiesicherheit zu informieren und sie für die Gefahren eines Medikamentenmixes zu sensibilisieren.

Mit dem Arzneimittelkonto NRW zur besseren Arzneimitteltherapiesicherheit

Am AMK-Projekt teilnehmende Apotheken und Ärzte können Patienten im Arzneimittelkonto NRW registrieren und ihnen somit die Möglichkeit bieten, direkt von der Mediteo-App auf das persönliche Arzneimittelkonto zuzugreifen. So können Patienten mit der Mediteo-App jederzeit ihren aktuellen Medikationsplan einsehen und selbst pflegen. Wird ein neues Medikament hinzugefügt, überprüft die App, ob Gefahr einer potentiellen Doppelmedikation besteht und kann so rechtzeitig vor unerwünschten Arzneimittelwirkungen warnen. In der Folge wird jedes neue Medikament automatisch bei jeder ärztlichen Verordnung im Rahmen der Prüfung der Arzneimittel-therapiesicherheit mit berücksichtigt. Ebenso werden Änderungen in der Arzneimitteleinnahme sofort im persönlichen Arzneimittekonto gespeichert und können von teilnehmenden Ärzten eingesehen werden, insofern der Patient hierfür eine Zugriffsberechtigung erteilt hat.

Die TÜV-geprüfte Mediteo-App wird von Ärzten entwickelt und richtet sich genau an die Bedürfnisse der Nutzer. Interessenten können die App kostenlos im App-Store oder Google PlayStore herunterladen und sie ohne Registrierung oder Angabe von persönlichen Daten nutzen.

Über die Gotthardt Healthgroup AG

„Medical Evidence to Action“ ist der Leitgedanke der Gotthardt Healthgroup AG und ihrer digitalen Lösungen und Services für die Gesundheitsbranche. Diese unterstützen, so die Mission des Unternehmens, alle Teilnehmer im Gesundheitsmarkt positiv und nachhaltig bei Arbeitsabläufen, Prozessen und Verhaltensweisen und bieten zudem aussagekräftige Erkenntnisse über heutige Behandlungswege. Beispiel für diese Lösungen aus der Digitalen Medizin sind etwa die Therapieadhärenz-App mediteo (www.mediteo.com), die sich als mobile Health App direkt an die Patienten wendet. Sie unterstützt Patienten bei der Einnahme und Verwaltung ihrer Medikation und ist kostenlos im App Store und Play Store verfügbar. Außerdem erhalten niedergelassene Ärzte über den GHG Praxisdienst wertvolle Informationen zu klinischen Studien, die ihren Patienten und Familien helfen können. Die Gotthardt Healthgroup wurde 2015 gegründet und hat ihren Sitz in Heidelberg.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox