Testurteil: sehr gut – der HSM SECURIO AF100 im Redaktionstest von „Das Büro“

Die Redaktion von "Das Büro" hat das Modell mit automatischem Papiereinzug getestet. Gerrit Krämer, Redakteur von Das Büro berichtet.

Durch seine kompakten Abmessungen von 37,5 cm Breite, 26 cm Tiefe und 62 cm Höhe sowie sein geringes Leergewicht von nur 7 kg ist der Aktenvernichter relativ unproblematisch an den jeweiligen Einsatzort zu befördern. Das Volumen des Schnittgutbehälters beträgt 20 Liter.

Inbetriebnahme

Zwischen dem Auspacken des Geräts und der ersten Inbetriebnahme haben bei uns in der Redaktion nur wenige Augenblicke gelegen. Einfach den im Gehäuseoberteil verbauten Schneidkopf auf den Schnittgutbehälter setzen, Autofeedablage montieren, Netzstecker auf der Rückseite des Aktenvernichters einstecken, das andere Ende in die Steckdose und den Netzschalter auf „I“ schalten. Das war‘s schon.

Die Bedienung des Aktenvernichters ist ebenfalls denkbar einfach. Auf seiner Oberseite befinden sich zwei gut sichtbare Tasten. Eine zum Starten und Stoppen des automatischen Papiereinzugs, eine für den Auswurf von Dokumenten bei Papierstau, die „Reversiertaste R“.

Aufgabengebiet

Die Kernkompetenz eines Aktenvernichters liegt im zuverlässigen Zerkleinern von Dokumenten. Und hier gab sich der HSM SECURIO AF100 bei uns keine Blöße. Die Start-Stopp-Automatik startet das Schneidwerk automatisch, sobald Papier in die manuelle Zuführöffnung geschoben wird. Papier wird im Partikelschnitt zu 4 mm breiten und 25 mm langen Teilchen geschreddert, was der Sicherheitsstufe P-4 entspricht. Der manuelle Einzug schafft maximal sechs bis sieben Blätter à 80 g/m2 auf einmal, ab dem achten Blatt ist der Stapel zu dick für die Zuführöffnung. Auch das Vernichten von gehefteten und mit Büroklammern versehenen Blätterstapeln funktionierte über den manuellen Einzug problemlos. Die Autofeedfunktion ist für maximal 100 Blatt ausgelegt. Während des Autofeedbetriebs konnten wir parallel auch den manuellen Einzug ohne Einschränkungen nutzen. Nicht ganz so praktisch ist, dass dem Autofeeder keine Büroklammern oder geheftete Blätter zugeführt werden dürfen, da sonst das Gerät beschädigt werden könnte. Hier ist beim Einlegen von Dokumenten Vorsicht geboten.

Wurde dem Schredder versehentlich ein noch benötigtes Dokument zugeführt, ließ sich der Zerkleinerungsvorgang jederzeit mit der Bedientaste abbrechen. Das Schneidwerk stoppte sofort, sobald wir die Taste drückten. Durch ein längeres Drücken der Reversiertaste, und mit etwas Kraftaufwand, ließen sich die zugeführten Dokumente wieder herausziehen.

Unser Fazit

Der HSM SECURIO AF100 verbindet kompakte Maße mit guter Leistung. Er ist leicht zu transportieren und kann somit flexibel an verschiedenen Büroarbeitsplätzen benutzt werden. Moderate Lautstärke beim Vernichten und 0 Watt Stromverbrauch im Stand-by-Modus (Herstellerangabe) sind weitere Pluspunkte des Schredders.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nominees for Benelux Office Products Awards 2018 announced

The jury gathered at the end of June to evaluate the products submitted for the Benelux Office Products Awards 2018. The expert jury, consisting of specialist retailers, retailers, management consultancies, end consumers and the trade press, judged the large number of submitted products and concepts that were of a consistent high quality.

There was a large number of very strong categories where it was difficult to make a decision. These categories include Healthy Work Products, Office Interior, Facility and Visual Communication Products.

But there were also many intelligent and innovative products in the other categories. After the jury’s detailed consultation, a considerable list of nominees emerged. In the eleven categories, 41 products and concepts made it on to the list of nominees.

Nominated Benelux Office Products Awards 2018 Facility Products:

Packaging Machine HSM ProfiPack P425, HSM GmbH + Co. KG
Coffee Point Small, Durable Nederland BV
MindPod, BakkerElkhuizen
Aequinox Sumatra, Coffee First BV

On 11 October, 2018, the winners will be announced as part of the award ceremony in Het Zalmhuis, Schaardijk 434 in Rotterdam.

Packaging Machine HSM ProfiPack P425:

From waste to packaging material. The HSM ProfiPack P425 packaging machine is an ingenious solution for all areas of shipping and storage. It cushions used cardboard and turns it into universally applicable, new packaging material. This saves costs while making a meaningful and practical contribution to environmental protection at the same time.

This high-performance cushion packaging machine processes up to three layers of cardboard into upholstered pads and filling material in a single step. The packaging pad is versatile and provides objects with optimal protection – either as a pad or for filling hollow spaces. The cardboard is cut and perforated at a comfortable working height and in a single operation. The working width is infinitely adjustable.

The HSM ProfiPack, produced in Germany, has a 230 V connection and a newly developed, powerful and efficient drive concept for continuous operation. The induction-hardened cutting shafts are made of solid steel and are not sensitive to staples. The feed speed is flexible and the cushion volume of the packaging material is variable. The machine is operated intuitively with an LED display and a robust membrane keyboard. The emergency stop switch ensures high user safety.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Nominierten der Benelux Office Products Awards 2018 stehen fest

Ende Juni traf sich die Jury um die Bewertungen der eingesandten Produkte für die Benelux Office Products Awards 2018 vorzunehmen. Die Fachjury, bestehend aus Fachhandel, Einzelhandel, Unternehmensberatungen, Endverbraucher und der Fachpresse, urteilte über die Vielzahl der eingesandten Produkte und Konzepte, die durchweg von hoher Qualität waren.

Es gab eine große Anzahl an sehr starken Kategorien, in denen es schwer war, eine Entscheidung zu treffen. Zu diesen Kategorien gehören Healthy Work Products, Office Interior, Facility und Visual Communication Products.

Aber auch in den anderen Kategorien fanden sich viele intelligente und innovative Produkte.

Nach der ausführlichen Beratung der Jury ergab sich eine ansehnliche Liste der Nominierten. In den insgesamt elf Kategorien, schafften es 41 Produkte und Konzepte auf die Nominierten-Liste.

Nominierten Benelux Office Products Awards 2018 – Facility Products:

Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425, HSM GmbH + Co. KG
Coffee Point Small, Durable Nederland BV
MindPod, BakkerElkhuizen
Aequinox Sumatra, Coffee First BV

Am 11. Oktober 2018 werden, im Rahmen der Award-Verleihung in Het Zalmhuis, Schaardijk 434 in Rotterdam, die Gewinner bekannt gegeben.

Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425:
Vom Abfall zum Verpackungsmaterial. Die Verpackungspolstermaschine HSM ProfiPack P425 ist eine geniale Lösung für alle Versand- und Lagerbereiche. Sie polstert gebrauchte Kartonagen auf und macht daraus universell einsetzbares, neuwertiges Verpackungsmaterial. Dies spart Kosten und stellt gleichzeitig einen sinnvollen und praktischen Beitrag zum Umweltschutz dar.

Diese leistungsstarke Verpackungspolstermaschine verarbeitet in einem Arbeitsschritt bis zu drei Lagen Karton zu Polstermatten oder aufgepolstertem Füllmaterial. Das Verpackungspolster ist vielseitig einsetzbar und schützt Gegenstände optimal – als Matte  oder zum Füllen von Hohlräumen. Zuschnitt und Perforation des Kartons erfolgt in komfortabler Arbeitshöhe in einem Arbeitsgang. Die Arbeitsbreite ist stufenlos justierbar.

Der in Deutschland produzierte HSM ProfiPack verfügt über einen 230 V Anschluss und ein neu entwickeltes, kraftvolles und effizientes Antriebskonzept für dauerhaften Betrieb. Die induktionsgehärteten Schneidwellen sind aus massivem Stahl, unempfindlich gegen Klammern. Die Einzugsgeschwindigkeit ist flexibel, das Polstervolumen des Verpackungsmaterials variabel. Die intuitive Bedienung mit LED-Anzeige erfolgt über eine robuste Folientastatur. Der Not-Aus-Schalter gewährleistet hohe Anwendersicherheit.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nominees Benelux Office Products Awards 2018 bekend

Eind juni vond de jurering voor de Benelux Office Products Awards 2018 plaats. De deskundige jury, die bestond uit mensen uit de vakhandel, retail, consultancy, kantoorautomatisering, eindgebruikers, vakpers en bedrijfsfysiotherapie, oordeelde over de grote hoeveelheid producten en concepten, die over het algemeen van grote kwaliteit waren.

Er was een aantal sterke categorieën waar het soms bijna ‘too close to call’ was. Dan mogen met name Healthy Work Products, Office Interior, Facility en Visual Communication Products genoemd worden. Maar ook andere segmenten lieten slimme staaltjes van innovatie zien.

Uit het uitgebreide juryberaad is een prachtige lijst van genomineerden voortgekomen. De inzendingen waren verdeeld over elf categorieën. Daaruit kwamen in totaal 41 genomineerden.

De genomineerden Benelux Office Products Awards 2018 – Facility Products zijn:

Verpakkingsopbolmachine HSM ProfiPack P425, HSM GmbH + Co. KG
Coffee Point Small, Durable Nederland BV
MindPod, BakkerElkhuizen
Aequinox Sumatra, Coffee First BV

Op 11 oktober worden de winnaars bekend gemaakt tijdens de Award-uitreiking in Het Zalmhuis, Schaardijk 434 in Rotterdam.

Van afval tot verpakkingsmateriaal. De verpakkingsopbolmachine HSM ProfiPack P425 is de oplossing voor expeditieafdelingen en magazijnen. Hij perforeert kartonnage resp. bolt het op en maakt daarvan universeel inzetbaar, nieuw verpakkingsmateriaal. Dat bespaart kosten en levert een bijdrage aan het milieu.

Deze hoogwaardige verpakkingsopbolmachine verwerkt tot drie lagen karton in één stap in verpakkingsmateriaal of opgebold vulmateriaal. Het verpakkingsmateriaal kan, waar nodig, worden gebruikt en biedt een optimale bescherming – als opvulmatten, opgebold verpakkingsmateriaal of om ruimtes op te vullen.

Eén werkproces om te snijden en te perforeren, op een comfortabele werkhoogte, – direct op maat snijden van karton. Traploos aanpasbare werkbreedte met schaal voor verpakkingsmateriaal op maat.

De in Duitsland geproduceerde HSM ProfiPack heeft een 230 V-aansluiting en een nieuw ontwikkeld, krachtig en efficiënt aandrijfconcept voor permanente werking. De inductiegeharde snijwalsen zijn ongevoelig voor kartonkrammen. De invoersnelheid is flexibel, het opbolvolume van het verpakkingsmateriaal is variabel. De noodstopschakelaar zorgt voor een hoge gebruikersveiligheid.

Kortom: een prachtige oplossing voor het verkrijgen van verpakkingsmateriaal; simpel, duurzaam en ook nog eens zeer voordelig.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

HSM shredstar X10 zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt

Ob Rechnungen, veraltete Dokumente oder heikle Schriftstücke – mit einem Aktenvernichter können diese endgültig und unwiederbringlich vernichtet werden. Dies, und die aktuell aus den Medien nicht mehr wegzudenkende Thematik rund um die EU-DSGVO, war für das Portal Grund genug, sechs Aktenvernichter-Modelle gründlich unter die Lupe zu nehmen.

Die Jury verlieh dem Aktenvernichter HSM shredstar X10 die Note 1,7, kürte ihn zusätzlich zum Preis-Leistungs-Sieger und fasste den Test wie folgt zusammen: „Mit dem HSM shredstar X10 bekommen Sie einen gleichermaßen leistungsstarken wie energieeffizienten Aktenvernichter. Auch der besonders geräuscharme Betrieb überzeugt im Test. Ein solides Gerät der mittleren Preisklasse für jedes Büro und den heimischen Gebrauch.“

Hier geht es zum Aktenvernichter-Test auf COMPUTERBILD.de:

https://vergleich.computerbild.de/aktenvernichter-test/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

10 Jahre Partnerschaft zwischen HSM und OroVerde

Bereits seit zehn Jahren unterstützt HSM GmbH + Co. KG, süddeutscher Hersteller von Aktenvernichtern und Ballenpressen, die gemeinnützig anerkannte Tropenwaldstiftung OroVerde. Zehn Jahre, in denen gemeinsam konkrete Projekte zur Erhaltung des Ökosystems Regenwald realisiert wurden.

Die Regenwälder Guatemalas sind ein wahrer Schatz, hier leben noch seltene Arten wie der hellrote Ara, Brüllaffen, der Quetzal oder der Jaguar. Das Projekt „Land der Bäume“ umfasst alle OroVerde-Aktivitäten in drei unterschiedlichen Schutzgebieten in Guatemala. Vom gebirgigen Nebel-Regenwald in der Gebirgskette der "Sierra de las minas" (Biosphärenreservat) über die flachen Bereiche rund um "Bocas del Polochic" (Wildschutzgebiet) bis hin zur tiefsten Kernzone des Nationalparks "Sierra del Lacandón": Unterschiedlicher könnten Tiere und Pflanzen in diesen Regenwald-Gebieten nicht sein. Sie alle gilt es auf lange Sicht mit Hilfe alternativer Einkommensquellen und Ernährungsweisen der Menschen vor Ort zu schützen und wieder aufzuforsten. Seit 2008 unterstützt HSM den Schutz dieser wertvollen Lebensräume in drei Schutzgebieten mit über 466.000 ha und leistet so einen wertvollen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz.

„Dank der Unterstützung von HSM und unseren Projektpartnern können wir heute in Guatemala in so vielen Projektgemeinden wirkungsvollen Regenwaldschutz betreiben – und die Arbeit noch ausbauen“, berichtet Dr. Elke Mannigel, Leiterin internationale Projekte von OroVerde. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei HSM für das finanzielle Engagement und hoffen, dass weitere Unterstützer diesem Beispiel folgen und unsere wichtige Arbeit zum Regenwald- und Klimaschutz fördern“, so Dr. Elke Mannigel.

Das Engagement für den Umweltschutz fängt für HSM bereits in den eigenen Werken an. Eine umweltgerechte Produktion und die Einbeziehung von Umweltbelangen in die Prozesse sind ebenso selbstverständlich wie die Unterstützung des umweltbewussten Handelns der eigenen Mitarbeiter. Neben der Nutzung einer Fotovoltaikanlage und der Erdwärme werden große Teile der Büroräume und Fabrikhallen durch Wärmerückgewinnung aus den Produktionsanlagen beheizt. Darüber hinaus sind die HSM Werke mit Umweltaudits zertifiziert und viele HSM Produkte mit Umweltlabels, wie beispielsweise dem „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Neben dem Engagement bei OroVerde leistet HSM Unterstützung für SOS Kinderdorf International, Ärzte ohne Grenzen u. v. m. Zusätzlich engagiert sich HSM bei vielen regionalen Projekten wie Jugendfreizeiten, Behinderteneinrichtungen und die Jugend in Sportvereinen.

Über OroVerde:
OroVerde wurde im Jahr 1989 von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Naturwissenschaften gegründet. Initiator (ehemals ehrenamtlicher Stiftungsratsvorsitzender) war Prof. Dr. Wolfgang Engelhardt, Ehren-Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR), des Dachverbandes der Natur- und Umweltschutzverbände. Die als gemeinnützig anerkannte Stiftung konzentriert sich auf konkrete und dauerhaft wirksame Beiträge zum Schutz der Tropenwälder. Ziel ist der Erhalt der Biodiversität und der Klimafunktion des Waldes. Die Arbeiten werden organisiert und koordiniert von einem kleinen interdisziplinären Managementteam in der Bonner Zentrale.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

10 years partnership between HSM and OroVerde

HSM GmbH + Co. KG, a South German manufacturer of shredders and baling presses, has been supporting the non-profit tropical forest foundation OroVerde for ten years. Ten years in which concrete projects for the conservation of the rainforest ecosystem were completed.

The rainforests of Guatemala are a real treasure, where rare species such as the bright red macaw, howler monkey, the quetzal and the jaguar live. The “Land of Trees” project covers all OroVerde activities in three different protected areas in Guatemala. From mountainous fog rainforest in the “Sierra de las minas” mountain range (biosphere reserve) to the plains around “Bocas del Polochic” (game reserve) to the deepest core area of the “Sierra del Lacandón” national park. Plants and animals in these rainforest areas could not be more different. From a long-term perspective, they all need to be protected and reforested through alternative sources of income and diets of the local people. Since 2008, HSM has been supporting the protection of these valuable habitats in three protected areas with more than 466,000 hectares, thereby making a valuable contribution to species and climate protection.

“Thanks to the support of HSM and our project partners, we can now carry out effective rainforest protection in so many project communities in Guatemala – and continue to expand our work”, reports Dr. med. Elke Mannigel, Head of International Projects at OroVerde. “We would like to sincerely thank HSM for their financial commitment and hope that other supporters will follow suit and promote our important work on rainforest and climate protection”, said Dr. Elke Mannigel.

The commitment to environmental protection already starts at HSM’s own plants. Environmentally sound production and the integration of environmental concerns into the processes are as much a matter of course as is support of environmentally conscious conduct of our own employees. In addition to the use of a photovoltaic system and geothermal energy, large parts of the offices and factory halls are heated by means of heat recovery from the production facilities. In addition, the HSM plants are certified with environmental audits and many HSM products have been awarded environmental labels such as the “Blue Angel”. In addition to its involvement with OroVerde, HSM provides support for SOS Kinderdorf International, Doctors Without Borders and many others. HSM is also involved in many regional projects such as youth camps, facilities for the disabled and youth in sports clubs.

About OroVerde:
OroVerde was founded in 1989 by renowned personalities from business and science. The initiator (former honorary foundation chairman) was Prof. Dr. med. Wolfgang Engelhardt, Honorary President of the German Nature Conservation Union (DNR), the umbrella organisation of German nature conservation and environmental protection organisations. The charitable foundation focuses on specific and lasting contributions to the protection of tropical forests. The aim is to preserve the forest’s biodiversity and climate function. The work is organised and coordinated by a small interdisciplinary management team at the Bonn headquarters.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Baling presses for every application

From 15 – 18 May, HSM GmbH + Co. KG, the south German manufacturer of baling presses, PET solutions and document shredders, will present its extensive range of products at IFAT, the world’s leading trade fair for water, sewage, waste and raw materials management, in Munich in Hall B5, booth 251/350.

The exhibition will include the latest horizontal baling press, HSM HL 7009 with a press force of 700 kN, among other things. The compact horizontal baling press is the economic and space-saving disposal solution for chain stores and retailers, and it easily compresses cardboard and foil. With a cross-section of 1100 x 1100 mm and a bale length of 1200 mm, the bales weight up to 600 kg. In this way, the four-fold horizontally strapped bales achieve optimum truck utilisation. The integrated hydraulic lifting and tilting device means a significant reduction in personnel commitment during the compaction of recyclables. Thanks to the large-sized filler opening, even bulky cardboard boxes pose no problem. Thus, this very compact, horizontally working counter-plate press is perfectly suited for larger disposal tasks in retail and in small to medium-sized central warehouses, and is an economical solution whose investment pays off within a short time period.

The fully automatic baling press HSM VK 15020 R FU is the most powerful baling press in the HSM range. It is equipped with a frequency-controlled drive and saves up to 40 % energy compared to conventional drives – and with the same performance. This drive makes a significant contribution to environmental protection and efficiency. This drive is available as an option for many HSM baling presses and multi-phase shredding systems. With the HSM VK 15020, up to 44 tons per hour of mixed paper can be pressed into bales, each weighing around 1.25 tons, using a 2 x 75 kW drive and a press force of 1,500 kN. However, it is not only the weight, but also the quality of the bale that is crucial for the disposer. The more densely the bales are pressed, the more stable they are for storage indoors or outdoors, and they then meet the requirements of paper mills better. Another decisive criterion for disposal is the size of the bale. For economical truck utilisation, the five-wire strapped bales are designed with a cross-section of 1100 x 1100 mm. The bale length can be adjusted steplessly up to 1800 mm.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Am besten landen Daten im Schredder – sichere Zerstörung von digitalen Datenträgern als Chance für Entsorger

Wenn neue Rechner ins Haus kommen, müssen Unternehmen oft in Tausenden alter Computer vielfach sensible Daten sicher löschen – eine zeitaufwendige Sache. Dank des Festplattenvernichters HDS 230 von HSM kann die Uriel Papierrohstoffe GmbH in Diez (Limburg) ihren Kunden eine schnelle und absolut sichere Datenlöschung anbieten: die mechanische Zerstörung der Festplatten in viele Partikel.

Andreas Uriel, Inhaber der Uriel Papierrohstoffe GmbH, hat eigentlich nichts gegen technische Datenblätter zur Leistungsfähigkeit einer Maschine. Doch was sie tatsächlich kann, probiert er gern selbst aus. Der Firmenchef und diplomierte Kaufmann ist ein zupackender Mann. Also fütterte er für ein paar Stunden den HSM-Schredder mit PC-Festplatten. Und siehe da: 8 Stück pro Minute oder 480 pro Stunde sind möglich – statt der angegebenen 6 pro Minute (oder 360 pro Stunde). Für den Firmenchef ist das eine wichtige Erkenntnis: „Wir können nicht absehen, welche Mengen künftig auf uns zukommen“, sagt er. Da ist es gut zu wissen, dass der HSM-Festplattenvernichter Reserven hat.

Der Festplattenvernichter hat noch Reserven

Wie der Firmenname Uriel Papierrohstoffe sagt, beschäftigt sich der Entsorgungsspezialist eigentlich mit dem Erfassen, Sortieren und Vermarkten von Wertstoffen. Rund zwei Drittel des jährlich anfallenden Entsorgungsvolumens von 120.000 Tonnen sind Papier und Kartonagen (Verpackungsmaterial). Mit der sicheren Entsorgung von optischen und magnetischen Datenträgern in Form von Festplatten betritt das Unternehmen Neuland: „Das machen wir auf Wunsch bestimmter Kunden.“ so Andreas Uriel. Zur Kundschaft des Entsorgungsunternehmens im Bereich Akten- und Datenträgervernichtung gehören Banken und Steuerberatungsunternehmen ebenso wie Ärzte, Krankenhäuser oder Software- und IT-Unternehmen. Sie müssen nicht nur alte Rechner entsorgen, sondern Sorge dafür tragen, dass besonders sensible und vertrauliche sowie personenbezogene Daten“ geschützt werden, auch wenn die Rechner ausrangiert werden. So will es das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Als „sensibel“ gelten digitale Patientenakten, Bankdaten oder Steuerunterlagen sowie geheime, für Unternehmen wichtige Informationen wie Patente, Konstruktionsunterlagen, Verträge oder Strategiepapiere.

Die mechanische Zerstörung ist die sicherste Methode

Nun ist das Sammeln von Daten angesichts wachsender Speicherkapazitäten der Festplatten bei gleichzeitig sinkenden Preisen kein großes Problem. Schwerer ist ihre sichere Löschung. Zwar gibt es dafür spezielle Software-Programme. Sie überschreiben die Datenspeicher viele Male, um die Informationen unlesbar und nicht wiederherstellbar zu machen. Doch das ist sehr zeitaufwendig, wie man sich bei Hunderten oder gar Tausenden von Unternehmensrechnern leicht vorstellen kann. Wie es schneller geht, beschreibt Andreas Uriel so: „Der sicherste und effektivste Weg ist die mechanische Zerstörung des Datenträgers.“

Was das Entsorgungsunternehmen dabei zu beachten hat, legt die neue DIN 66399 fest, die seit Oktober 2012 gilt. Sie beschreibt anhand von drei Schutzklassen und sieben Sicherheitsstufen, wie besonders „sensible Daten“ zu vernichten sind und welche Anforderungen die dafür eingesetzten Maschinen erfüllen müssen. Für die Sicherheitsstufe H-4 müssen sie Festplatten in Partikel von maximal 2000 mm² zerkleinern. Der HSM-Festplattenvernichter schafft deutlich mehr: Die Partikel sind viel kleiner als gefordert – ca. 1000 mm². Das Granulat liefert das Unternehmen an Schrotthändler, die das Aluminium in der Festplatte von den übrigen Teilen trennen. Die übrigen Teile werden an Kupferhütten oder Scheideanstalten weiter verkauft. Denn in den Festplatten sind Edelmetalle wie Kupfer, Gold, Silber oder Platin enthalten, dessen Rückgewinnung sich lohnt.

Ausgereifte Schredder-Technologie

Seit der HSM-Festplattenvernichter bei dem Entsorgungsspezialisten im Einsatz ist, hat Andreas Uriel ein paar Sorgen weniger. Denn bis dahin fehlte es an leistungsfähigen Schreddern. „Wir haben es eine Weile mit Kunststoff- und Papierschreddern versucht“, sagt der Firmenchef. Doch für die Metallteile in der Festplatte erwiesen sich die Schneidwerkzeuge als zu schwach. Die Folgen beschreibt Andreas Uriel so: „Wir hatten einen enormen Verschleiß und wegen häufiger Reparaturen lange Stillstandzeiten.“ Für den neuen Festplattenschredder wurde Andreas Uriel bei HSM in Frickingen fündig. Dem Spezialisten für Entsorgungstechnologien eilt nicht nur ein guter Ruf voraus, was die Qualität seiner Schredder und Ballenpressen betrifft. Für Andreas Uriel war auch wichtig, dass die „Maschinen im Alltag erprobt sind, die Technologie also ausgereift ist“.

Hoher Sicherheitsaufwand

Seit rund zwei Jahren ist der HSM-Festplattenvernichter bei Uriel Recycling im Einsatz. Aktuell ist das Gerät nicht ausgelastet. Dennoch ist sich Firmenchef Andreas Uriel sicher, dass sich die Anschaffung als lohnende Investition erweist. Er ist davon überzeugt, dass bei Uriel Recycling bald sehr viele Festplatten zur Vernichtung anstehen: „Die eigentliche Konjunktur steht noch aus.“ Der Grund für seine Zuversicht: Die Solid State Drive (SSD) wird langfristig die herkömmliche Festplatte verdrängen. „Dann freuen wir uns auf die vielen Festplatten“, sagt Andreas Uriel, „die sicher entsorgt werden müssen.“

Kundenzitat:

„Auf Wunsch unserer Kunden bieten wir auch die sichere Entsorgung von optischen und magnetischen Datenträgern oder Festplatten an. Mit dem HSM-Festplattenvernichter erfüllen wir die sehr strengen Sicherheitsanforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes.“
Andreas Uriel, Inhaber der Uriel Papierrohstoffe GmbH

Die Fakten

Unternehmen

Die Uriel Papierrohstoffe GmbH in Diez (Limburg) ist ein typisches mittelständisches Unternehmen der Entsorgungswirtschaft. Die 1949 von Gerhard Uriel gegründete Firma führt heute sein Sohn Andreas. Der Entsorgungsspezialist sammelt und bereitet vor allem Altpapier, Kunststoffe, Metalle und Holz, aber auch gemischte Gewerbeabfälle bis hin zu Sonderabfällen für die Wiederverwertung auf. Das jährliche Volumen liegt bei 120.000 Tonnen. Auf Wunsch vieler Kunden bietet Uriel seit einiger Zeit auch die sichere Vernichtung von elektronischen Datenträgern wie Festplatten, CDs, DVDs oder Flash-Speicherkarten an.

Aufgabe

Auf den Festplatten ausrangierter Rechner von Banken, Steuerberatern, Krankenhäusern etc. sind Unmengen an persönlichen Daten oder geheimen Unternehmensinformationen wie Patente, Konstruktionsunterlagen und Strategiepapiere gespeichert. Diese „besonders sensiblen und vertraulichen sowie personenbezogenen Daten“ müssen laut dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geschützt werden. Dazu gehört auch die sichere Löschung oder Vernichtung. Wie optische und magnetische Datenträger vernichtet werden müssen und welche Anforderungen Maschinen zur Vernichtung der verschiedenen Datenträgerarten erfüllen müssen, legt die DIN 66399 fest. Sie ist seit Oktober 2012 in Kraft. Als sicherster und effektivster Weg gilt die mechanische Zerstörung des Datenträgers.

Lösung

Für die Vernichtung von Datenträgern nutzte Uriel Papierrohstoffe lange Zeit Schredder, die ursprünglich für Papier und Kunststoffe gedacht waren. Mit der steigenden Menge an Festplatten nahm auch der Verschleiß an den Schreddern zu. Sie standen oft wegen Reparaturen still. Außerdem waren sie nicht nach der DIN-Norm zertifiziert, die festlegt, in welche Partikelgröße optische und magnetische Datenträger (DVDs, Festplatten, etc.) zerteilt werden müssen. Deshalb schaffte Uriel Papierrohstoffe den HSM-Festplattenvernichter HDS 230 an.

Nutzen

• Hoher Durchsatz: Dank der speziellen Schneidwerkzeuge des HSM-Festplattenvernichters können mehr als 400 Festplatten pro Stunde zerkleinert werden
• Recycling: Das Aluminium in der Festplatte sowie Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin sind begehrte Rohstoffe
• Hohe Zuverlässigkeit: Der Festplattenvernichter läuft zuverlässig, kein Stillstand
• Schneller Service: Wenn Probleme auftreten, sind die Techniker von HSM schnell mit passenden Ersatzteilen vor Ort
• Leichtes Einarbeiten neuer Mitarbeiter: Der Festplattenvernichter ist einfach zu bedienen
• Return on Investment (ROI): Geschätzt circa 1 bis 3 Jahre (je nach Marktpreis für Metallteile aus Festplatten)

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Equinix ergänzt globale Plattform um neuen Cloud-Sicherheitsservice zur Verwaltung von Encryption Keys

Der internationale Anbieter von Rechenzentrums- und Interconnection-Dienstleistungen Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX) gab heute die Markteinführung von Equinix SmartKeyTM bekannt. Hierbei handelt es sich um eine globale Lösung für die Verwaltung von Encryption Keys und Encryption Software as a Service (SaaS), die den Datenschutz in beliebigen Cloud- oder Zielumgebungen erleichtert. Der Dienst knüpft an der global vernetzten Equinix-Plattform mit mehr als 190 International Business Exchange™ (IBX®)-Rechenzentren in 48 Märkten an, um Encryption Keys räumlich getrennt aber in mittelbarer Nähe zu Daten in Netzwerken und hybriden Multi-Cloud-Umgebungen zu hosten.

Laut Global Interconnection Index wird die von Unternehmen benötigte Bandbreite für direkte Verbindungen und den Datenaustausch zu Multi-Cloud-Umgebungen, IT-Providern und Drittanbietern in den kommenden drei Jahren um 50% zunehmen. Aus diesem Trend, Daten über mehrere Clouds und Drittanbieter zu verteilen, ergibt sich ein klarer Bedarf an den von SmartKey bereitgestellten Funktionen, darunter:

– Erhöhte Sicherheit für Multi-Cloud-, hybride Cloud- sowie verteilte Umgebungen durch Trennung von Encryption Keys und Daten, so dass die Schlüssel und Daten nicht in derselben Organisation verortet sind.
– Privater, sicherer und verteilter SaaS-Dienst als Alternative zu Kauf und Deployment traditionell eingesetzter investitionsintensiver Hardwarespeziallösungen
– Möglichkeit für Unternehmen, Encryption Keys global über diverse Regionen, Länder und Partner hinweg zu verwalten.
– Möglichkeit zur Verwaltung von Daten und Encryption Keys in derselben Region bzw. im selben Land, um Anforderungen an die Datenhoheit und gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.

SmartKey ist die neueste Komponente einer Reihe aufeinander abgestimmter Produktinitiativen für das Datenmanagement und die Systemvernetzung, die Equinix durch den konsequenten Ausbau der Equinix®-Plattform bereitstellt, um seinen Kunden die Arbeit in einer hybriden und Multi-Cloud-Datenwelt zu erleichtern. Als Bestandteil der „Interconnection Oriented Architecture“™ (IOA™) erlaubt es SmartKey, Sicherheits- und Datenspezialisten, eine global einheitliche und End-to-End-Encryption umzusetzen, in der kritische Aspekte wie Zugriff, Latenz, Compliance und Leistung zentral gesteuert werden.

Wie im vergangenen Jahr angekündigt, hat Equinix damit begonnen, weltweit seine globalen Rechenzentren physisch und virtuell zu verknüpfen. Kunden erhalten somit die Möglichkeit, sich dynamisch mit jedem anderen Kunden oder jedem Standort der Equinix-Plattform zu vernetzen.

Dadurch entsteht eine Ökosystem-Plattform aus mehr als 9.800 Kunden – darunter führende Cloudservice-Anbieter (Alibaba Cloud, Amazon Web Services, Google Cloud Platform, IBM Cloud, Microsoft Azure und Oracle Cloud) und SaaS-Provider (unter anderem Salesforce, SAP und ServiceNow) – die sich über Equinix Cloud Exchange FabricTM (ECX Fabric) integrieren lässt und durch die von SmartKey bereitgestellten Verwaltungsfunktionen abgesichert wird.

Highlights

– SmartKey ist das erste global verfügbare SaaS-Angebot für Key Management und Kryptografie, das auf der Intel® SGX-Technologie basiert, die den Schutz von Kundeninformationen sicherstellt. Der Dienst setzt auf das Fortanix-Produkt HSM der neuesten Generation auf und sichert Schlüssel mit Hilfe der Fortanix Runtime Encryption-Technologie ab.
– Die wesentlichen Vorteile von SmartKey im Überblick:
o Sicherheitsrichtlinien werden vom Netzwerkrand aus umgesetzt, um Corporate Governance und optimale Performance zur Verfügung zu stellen.
o Vereinfachtes Key Management in heterogenen IT-Umgebungen (Provisioning, Ablage und Verwaltung von Schlüsseln in beliebigen öffentlichen, privaten, hybriden oder Multi-Cloud-Umgebungen)
o HSM-Sicherheit im Rahmen eines benutzerfreundlichen Cloud-Service mit integrierter Verschlüsselung und Tokenisierung, sowie FIPS 140-2 Level-3-Zertifizierung
– SmartKey is weltweit verfügbar. Dank des konsequenten Ausbaus physischer Points of Presence in mehreren Regionen werden auch anspruchsvolle Anforderungen in Bezug auf Datenhoheit erfüllt. Colocation in einem Equinix IBX-Rechenzentrum ist für die Nutzung des Dienstes nicht erforderlich und Kunden können den neuen Service im Rahmen eines 30-tägigen Tests unverbindlich testen.

Zitate

Christina Richmond, Program Vice President, Worldwide Security Services, IDC

„Im Zuge der digitalen Transformation verlagern sowohl Unternehmen, als auch Service Provider zunehmend Daten und Systeme in die Cloud. Dadurch werden mehr und mehr sensible Unternehmens- und Kundendaten in Multi-Mandentensystemen, Shared-Computing- und Speicherumgebungen gehalten. Dieser Trend wird angetrieben von Datenschutzverordnungen wie der DSGVO, aus denen ein verstärkter Bedarf an sicheren Datenverwaltungslösungen resultiert. Hierzu zählen SaaS-Dienste für die Schlüsselverwaltung wie SmartKey von Equinix.“

Brian Lillie, Chief Product Officer, Equinix

„Durch die Entwicklung neuer Produkte und Dienste baut Equinix seine globale Plattform ständig aus. In Zeiten der Digitalisierung und hybrider Multi-Cloud-Strukturen sind diese Lösungen für unsere Kunden zunehmend unverzichtbar. SmartKey ist das erste Produkt in einer Reihe neuer Services, die wir in den kommenden Monaten vorstellen werden. Wir betrachten es als unseren Auftrag, innovative und im Austausch mit Kunden entwickelte Produkte und Services anzubieten, die unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten und es ihnen mit unserer global einheitlichen Rechenzentrums- und Verbindungsplattform zu ermöglichen, grenzenlos mit beliebigen Marktteilnehmern zu interagieren sowie Daten und Abläufe zu integrieren.“

Lance Weaver, Vice President, Emerging Services, Equinix

„In Anbetracht der aktuellen Gefahren für die Cyber-Sicherheit in verteilten Anwendungs-, Cloud- und Datenumgebungen setzen Unternehmen auf Verschlüsselung als eine der effizientesten Maßnahmen zum Schutz geschäftskritischer Informationen. In diesem Kontext nimmt privates, sicheres und global verfügbares Schlüsselmanagement einen immer höheren Stellenwert ein. Equinix SmartKey unterstützt Unternehmen dabei, diese Herausforderung zu bewältigen, indem es sich nahtlos in globale öffentliche und hybride Clouds integrieren lässt und die Kontrolle über Daten wieder dorthin zurückbringt, wo sie hingehört: in Kundenhand.“

Rick Echevarria, Vice President, Software and Services Group und General Manager, Platforms Security Division, Intel

„Die siliziumbasierten und Softwaretechnologien von Intel stärken Datenschutz, Sicherheit und Skalierbarkeit im Rechenzentrumsbetrieb. In Zusammenarbeit mit Equinix verfeinert Intel diese Technologien und bringt branchenübergreifende Innovationsprodukte für die Datenverschlüsselung und den Datenschutz auf den Markt.“

– Ambuj Kumar, CEO, Fortanix

„Fortanix ist stolzer Technologiepartner für den SmartKey-Service von Equinix. Im Zusammenspiel mit Intel® SGX schützt Fortanix Runtime Encryption die kryptografischen Schlüsseldaten vor böswilligen Angriffen, darunter selbst vor internen Mitarbeitern mit Zugriff auf der Root-Ebene. Gemeinsam mit Equinix erschließen wir somit Sicherheitstechnologie der Spitzenklasse einem möglichst breiten Kundenkreis.“

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um
neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Eingetragene Marke

Equinix und IBX sind als Marken von Equinix, Inc. eingetragen. Equinix Cloud Exchange, International Business Exchange und Platform Equinix sind eingetragene Marken von Equinix, Inc.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox