Informationstechnische Gebäudeverkabelung nach DIN EN 50173

Informationstechnische Gebäudeverkabelung nach DIN EN 50173 (VDE 0800-173):2018

Mit diesem Seminar gelingt Ihnen der schnelle Einstig in das Thema!

Kennen Sie die aktuelle DIN EN 50173 zur strukturierten und anwendungsneutralen Netzwerkverkabelung? Wenn Sie diese Frage mit „Nein“ beantworten, sollten Sie gleich jetzt dieses Seminar buchen!

Anschaulich und gut verständlich wird das Grundverständnis zu den Anforderungsprofilen an Übertragungsstrecken, den daraus abgeleiteten Installationsstrecken sowie der zu verwendenden Kabel und Steckverbinder vermittelt. Die unterschiedlichen Umweltbedingungen und deren Einfluss auf die Auslegung der Verkabelungskomponenten werden betrachtet.

Den dokumentierten technischen und wirtschaftlichen Mehrwert bildet zusätzlich eine Übersicht zu den unterstützten IT-Anwendungen, aus denen sich u.a. der Grad an Zukunftssicherheit ableiten lässt. Auch die spezifischen Anwendungsbereiche, wie man sie in Bürogebäuden, Industriestandorten, Wohnungen, Rechenzentren oder für die Gebäudeautomation antrifft, werden erläutert.

Mit vielen Praxisbeispielen rundet der Referent Yvan Engels, Autor des Buches Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlagen nach EN 50173 und EN 50174, die vermittelten Inhalte in diesem informativen Seminar ab.

Das Programm im Überblick:

  • Übertragungstechnische Grundlagen
  • Standortvoraussetzungen und relevante Normen von der Standortplanung bis zum Betrieb der informationstechnischen Verkabelung
  • Normenreihe DIN EN 50173: Design und Leistungsvermögen von informationstechnischen Verkabelungssystemen
  • Allgemeine Anforderungen, Bürogebäude, Industriell genutzte Standorte, Wohnungen, Rechenzentren, Verteilte Gebäudedienste
  • Normen für die Verkabelungskomponenten Kabel und Steckverbinder
  • Normenreihe EN 50174: Planung und Installation
  • Grundlagen und Normen für die messtechnische Bewertung von VerkabelungssystemenDas Seminar wendet sich ganz gezielt an Architekten, Planer, Errichter und Anwender von informationstechnischen Anlagen in Gebäuden sowie nachrichtentechnisch Interessierte aus Forschung, Bildung oder Entwicklung.

Das nächste Seminar findet am 26.03.2019 in Offenbach/M. statt.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.vde-verlag.de/seminare/pi0700037

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Was sind Bots und wie helfen sie im Online Marketing?

Der Hype um Bots ist in unserer Zeit ziemlich groß. Viele Berichte und Artikel warnen vor der Gefahr, die derartige Software ausstrahlt. Die Frage ist, ob Bots wirklich gefährlich sind. Ein Bot ist ein Programm, das dafür zuständig ist, automatisch wiederholende Aufgaben zu bearbeiten. Dies erfolgt ohne das Zutun eines menschlichen Nutzers. Bots können beispielsweise auf Webseiten gehen oder Links öffnen und Seiteninhalte auswerten. Dabei verwenden sie Codes, welche Experten programmieren. In unserem Artikel erfährst Du:

Den vollen Fachbeitrag lesen Sie unter https://kundenwachstum.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lantech bietet ab sofort On-Board-Netzwerk-Lösungen für Zug, Metro und Straßenbahn an

Wenn Waggons gewechselt werden, ist normalerweise eine Neukonfiguration der Netzwerkeinstellungen erforderlich. Bahnbetreiber müssen daher über ausreichende Ethernet-Kenntnisse verfügen. Dies erhöht nicht nur die Arbeitskosten, sondern führt auch zu zusätzlicher Zeit.

Flexibilität für einfache Wartung zu schaffen, ist die größte Herausforderung für die On-Board-Netzwerklösung.

In den meisten Bahnanwendungen werden viele Waggons je nach Zielort gewechselt, was oft zu einem Wartungsproblem führt. Da die verschiedenen Fahrzeuggeräte unterschiedliche IP-Adressen haben, die ohne manuelle Einstellung in das gleiche IP migriert werden müssen, um das ursprüngliche Zugnetzwerk zu behalten.

Lantech Train Discovery Protocol (LTDP)

Mit einem LTDP-fähigen DHCP-Server können Lantech EN50155-Switche die aktuellen IP-Adressen erkennen und veranlassen, die IP-Adresse auszutauschen, wenn ein Fahrzeug zusammengeführt wird. LTDP kann auch auf den Verbindungsfehler oder Knotenausfall reagieren, um den ursprünglichen IP-Bereich beizubehalten und die verbleibende Netzwerkfunktion aufrechtzuerhalten, bis die Ersetzung stattfindet. Ebenso wird die Konfigurationsdatei behalten, wenn der Switch getauscht wird.

Das Video unten erklärt, wie LTDP funktioniert:
https://youtu.be/pUf-VljFLPE

Lantech hat sicher den richtigen SWITCH für Sie!
Werfen Sie einen Blick auf unsere Lantech EN50155 Switches

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

walter services auf der CCW 2019 in Berlin

Bereits zum 21. Mal öffnet Europas bedeutendste Messe für Kundendialog vom 19.02. – 21.02.2019 ihre Türen und walter services ist auch wieder dabei.

Unser „Stand-Ort“ hat bereits Tradition – wir empfangen interessierte Messebesucher in Halle 3 | Stand J11 direkt am Durchgang vom Live Call Center. Bei einem Heiß- oder Kaltgetränk nehmen wir uns gerne Zeit für Fragen rund um unsere Konzepte und Lösungen für exzellenten Kundenservice und profitable Kundencenter. walter services unterstützt mit durchdachten Strategien, Softwarelösungen für datenbasierte Kundeninteraktion mit künstlicher Intelligenz bis zur kompletten Reorganisation von Service-Centern. Ziel ist es herauszufinden, wie viel walter innovative Kundencenter brauchen. Wir freuen uns auf intensiven Austausch.

Noch kein Ticket? Auf unserer CCW-Seite haben wir einen Gutschein hinterlegt für den kostenfreien Eintritt bei Online-Registrierung bis spätestens 18. Februar 2019.

Termin gewünscht? Zur Vereinbarung eines Termins gibt es unseren digitalen Messekalender.

Zum Gutschein für die Messe: www.walterservices.com/de_DE/CCW2019

Zur Terminvereinbarung:             https://www.terminland.de/ccw2019/

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Elektromobilität braucht Batterie Know-how!

In den kommenden Jahren wird der Einsatz von Batterien im Bereich Mobilität stark wachsen. Getrieben durch die gerade verabschiedeten, weiter fallenden CO2 Grenzwerte im Flottenverbrauch, sehen die Hersteller nur eine Möglichkeit, diese Werte einzuhalten: Mehr Elektroautos verkaufen! Auch beim lokalen Lieferverkehr und bei Stadtbussen zeigen alle Prognosen für den Batterieeinsatz steil nach oben.

Der Aufbau von Fachwissen kann bisher mit dieser rasanten Entwicklung nicht Schritt halten.

Fachleute mit Batterie-Spezialwissen sind gefragt. Das Haus der Technik ist auch im Batteriebereich mit seinem breiten Angebot einer der führenden Weiterbildungsanbieter. Im Rahmen der 11. Internationalen Tagung „Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie“ vom 3.-4. April 2019 in Aachen werden am Vortag, 2.4.2019, sieben deutschsprachige Batterieseminare angeboten. Stark gefragt sind aktuell bereits die beiden Seminare „Thermomanagement von Li-Ionen Batterien“ und „Sicherheit von Lithium-Ionen Batterien im Automobil“. Aber auch Themen zur Alterung von Batterien und zur Modellierung und Simulation bieten interessante Aspekte zur Vorbereitung auf die darauffolgende Tagung. Abgerundet wird das Angebot durch die Seminare „Batterien der nächsten Generation“, „Batterien Basiswissen“ und „Digitalisierung in der Batteriezellenproduktion“.

https://battery-power.eu/vorseminare/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der Markt Heroldsberg foerdert Waermepumpen Solar Holz und Regenwasser

Heroldsberg fördert Erneuerbare Energie bis zu 3000 Euro

Auszug aus dem Heroldsberger Gemeinde und Heimatblatt

Förderung von regenerativen Energiequellen für private Wohngebäude und für den Bau von Regenwassernutzungsanlagen

Der Markt Heroldsberg bietet folgende Zuschüsse an:

Zuschuss für regenerative Energiequellen – Gefördert werden folgende Anlagen:

  • Sonnenkollektoranlagen (Solarthermie) min. 3,5 m
  • zur  Unterstützung der Gebäudeheizung und/oder Brauchwassererwärmung
  • keine Photovoltaikanlagen
  • Biomasseheizungen (Hackschnitzel- und Pelletsheizungen)
  • Wärmepumpensysteme
  • Wärmepumpensysteme mit Erdsonden
  • Scheitholzvergaserkessel (Anlagen-Typ nach der jeweils aktuellen Liste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Anträge können heruntergeladen werden:  www.heroldsberg.de

Antrag regenerative Energiequellen. Die dazugehörige Richtlinie kann eingesehen werden:

 

  • Zuschuss regenerative Energie
  • Zuschuss zu einer Regenwassernutzungsanlage
  • Förderfähig sind Regenwassernutzungsanlagen, die von Dachflächen ablaufendes Regenwasser sammeln und die für häusliche oder gewerbliche Verwendungszwecke, für die kein Wasser in Trinkwasserqualität benötigt wird, zur Verfügung stellen.

https://www.heroldsberg.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

OSC AG entwickelt SAP Infotypen zur DSGVO-konformen Dokumentation von Datenschutzeinwilligungen im Innenverhältnis

Seit Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung müssen Unternehmen die Einhaltung der neuen Vorschriften zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten sicherstellen und dokumentieren – im Innenverhältnis genauso wie im Außenverhältnis.

Ein wesentlicher Bestandteil der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung zum Umgang mit personenbezogenen Daten ist die Dokumentations- und Nachweispflicht. Dabei geht es nicht nur um Prozess- oder Verfahrensbeschreibungen, sondern auch um die Dokumentation von Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten der eigenen Mitarbeiter.

Die DSGVO schreibt vor, dass auch Mitarbeiter in die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten – z.B. zur Übermittlung an eine Reiseagentur – einwilligen müssen. Unternehmen stehen vor der Herausforderung nachzuvollziehen, welcher Mitarbeiter für welchen Prozess seine Einwilligung erteilt hat.

Mit einem eigens entwickelten SAP Infotypen unterstützt die OSC AG Personalabteilungen bei der Dokumentation ihrer Mitarbeitermaßnahmen, Mitarbeitereinwilligungen und Mitarbeiterverpflichtungen in SAP. Damit können Unternehmen Maßnahmen und Einwilligungen ihrer Mitarbeiter zukünftig genau dokumentieren und auch auswerten und kommen somit einer wesentlichen Pflicht zur Dokumentation gemäß DSGVO nach.

OSC stellt die Lösung zum Festpreis zur Verfügung. Weitere Informationen und weitere OSC-Lösungen zur Einhaltung der DSGVO stehen unter https://bit.ly/2Mq8Rss zur Verfügung.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

MindManager Webinarreihe 2019 startet mit Session zu Gantt Pro

Im MindManager® Auftakt-Webinar für das Jahr 2019 dreht sich alles um die Erstellung und Nutzung von Gantt-Diagrammen innerhalb der aktuellen MindManager Enterprise Version. Interessenten können sich ab sofort für das Live-Webinar des MindManager Experten Rainer Obesser am 31. Januar anmelden.  

Im Fokus des einstündigen Webinars stehen die unterschiedlichen Einsatzszenarien synchronisierter Gantt-Diagramme im Zusammenspiel mit MindManager Maps und interaktiver Visualisierung. Dies bietet nicht zuletzt bei der Nachverfolgung und Kontrolle vielfältige Vorteile. Die Darstellung in Form von Gantt-Diagrammen liefert etwa enorme Transparenz hinsichtlich zeitbezogener Komponenten. Darüber hinaus visualisieren die in MindManager integrierten Gantt-Diagramme die Zuordnung von Ressourcen, heben Abhängigkeiten hervor und warnen vor Ausfällen oder Überschneidungen.

Diese Übersichtlichkeit sorgt für mehr Kontroll- und Steuerungssicherheit und bewahrt die Projektverantwortlichen sowie Teammitglieder vor unangenehmen Überraschungen und sorgt dafür, dass die Anzahl termingerechter, budgetkonformer und letztendlich erfolgreicher Projektabschlüsse zunimmt. Weiterhin ergänzt es die Vorteile der unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten in Projekten.

Anschaulich und nachvollziehbar zeigt Rainer Obesser, Consultant & Product Specialist bei Mindjet, wie sich in MindManager Enterprise Gantt-Diagramme gemäß den individuellen Anforderungen erstellen und einsetzen lassen. Die Teilnehmer können jederzeit Fragen an den Experten adressieren und erhalten im Nachgang zum Webinar weiteres Informationsmaterial.

Webinar: Gantt Pro mit MindManager Enterprise 2019

Datum: Donnerstag, 31. Januar 2019

Zeit: 15.00 – 16.00 Uhr

Präsentator: Rainer Obesser

Zielgruppe: Anwender von MindManager Enterprise 2019 für Windows 

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://bit.ly/2Rf5o5K

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Effizienter arbeiten mit Kanban

Arbeiten im agilen Umfeld wird immer wichtiger. Die Grundlagen dafür können sich Mitarbeiter und Führungskräfte nun im Rahmen einer neuen Weiterbildung der TÜV SÜD Akademie zum „Kanban Professional – TÜV“ aneignen.

Kanban verspricht eine transparente Planung, hohe Integration der Mitarbeiter sowie agile und effiziente Abläufe beim Management von Aufgaben. Die Weiterbildung zum „Kanban Professional – TÜV“ richtet sich an Projektleiter, Projektmitarbeiter, Mitarbeiter von Scrum Teams, sowie Führungskräfte. Sie lernen, wie sie Kanban als Planungs- und Steuerungsinstrument in Projekt- und Linienorganisationen sowie in klassischen und agilen Projekten nutzen können. Zudem erhalten die Teilnehmer ein Verständnis davon, wie sie Kanban zusammen mit anderen Vorgehensmodellen wie Scrum anwenden können. Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen, wie Kanban situativ eingesetzt werden kann und wie die Implementierung in Organisationsbereichen gelingt. Am Ende des Seminars erfolgt der Transfer in das eigene Umfeld durch das Erstellen eines individualisierten Maßnahmenplans. Nach erfolgreicher Prüfung erwerben die Teilnehmer das anerkannte Zertifikat „Kanban Professional – TÜV“.

Weitere Informationen sowie Details zur Anmeldung gibt es unter https://www.tuev-sued.de/akademie-de/seminare-management.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Gebäudetechnik der Zukunft

Höhere Energieeffizienz und vorausschauende Wartung: Komponenten und Funktionen der Gebäudeautomation werden immer komplexer und vernetzer und eröffnen damit völlig neue Möglichkeiten. Der Lehrgang Fachingenieur Gebäudeautomation VDI macht fit für diese Anforderungen.

Die technische Gebäudeautomation erfordert ein Gewerke-übergreifendes Systemverständnis, bis hin zu den Schnittstellen zum Hochbau. Bereits in der Planungsphase ist eine ganzheitliche Sichtweise, bezogen auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes, gefragt.

Im Planungsprozess für die komplexe Gebäudeautomation sind vielfältige Integrationsaufgaben zu meistern, die nachhaltigen Einfluss auf Kosten und Energieeffizienz über die gesamte Nutzungszeit des Gebäudes hinweg haben. Das Wissen zu relevanten Normen und Regularien ist ebenso gefragt wie Grundlagen der Informationstechnologie, von der Signalübertragung über das Prinzip des Internet-Protokolls bis zur Systemarchitektur. Zudem müssen Fachingenieure, die in diesem Bereich tätig sind, Methoden und Tools für das Energiemanagement und die optimierte Betriebsführung beherrschen.

Das entsprechende Fachwissen vermittelt der Lehrgang „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“, der mit einer VDI-Zertifikationsprüfung abschließt. Er besteht aus vier Pflicht- und drei Wahlpflichtmodulen (von sechs Wahlpflichtmodulen insgesamt). Teilnehmer eignen sich so, passend zum eigenen Aufgabengebiet gewünschte Kenntnisse und Kompetenzen an. Zeitlich und räumlich bleiben die sie dabei flexibel: Der Start des Lehrgangs ist jederzeit möglich, der Besuch der einzelnen Seminarmodule lässt sich dank zahlreicher Terminangebote, den individuellen Arbeitsanforderungen anpassen.

Der Lehrgang beinhaltet folgende Pflichtmodule:

Entsprechend der gewünschten Spezialisierung können sich die Teilnehmer für drei der folgenden Wahlpflichtmodule entscheiden:

Zudem werden regelmäßig Workshops zur Prüfungsvorbereitung angeboten.

Nähere Informationen unter https://www.vdi-wissensforum.de/lehrgaenge/fachingenieur-gebaeudeautomation-vdi/ oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox