Fraunhofer HHI zeigt neueste Videotechnologien auf der IBC

Auf der IBC 2018 präsentiert das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut vom 14. bis 18. September in Amsterdam aktuelle sowie nie zuvor gezeigte Innovationen aus dem Bereich der Videotechnologien. Forschende des Fraunhofer HHI zeigen am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand 8.B80 unter anderem einen Demonstrator für durchgängiges VR360-Grad Live-Video-Streaming mit einer Auflösung größer als 4K und einer Gesamt-Latenz von unter 6 Sekunden. Erstmals wird der Öffentlichkeit die aktuelle Version des HEVC-Nachfolgers Versatile Video Coding (VVC) vorgestellt. Außerdem werden die aktuellen Entwicklungen von 3D Human Body Reconstruction für Virtual und Augmented Reality gezeigt, die Grundlage des im Juni 2018 eröffneten volumetrischen Videostudios im Filmpark Potsdam-Babelsberg sind.

Live-Streaming von VR360-Grad 10K-Video mit MPEG-OMAF und HEVC Tiles

Das Streaming von qualitativ hochwertigen VR360-Grad-Videos mit Auflösungen von bis zu 10K x 4K braucht viel Bandbreite. Darüber hinaus erfordert das kodierte Video auf der Empfangsseite Decodier-Fähigkeiten jenseits von 4K-Video, z.B. bei VR-Brillen mit einem Mobiltelefon. Vollständig standardisiertes HEVC Tile-basiertes Streaming löst diese Probleme, indem es das 360-Grad-Video in einzelne Kacheln (engl. Tiles) zerlegt. Jedes Tile wird mit HEVC in der originalen High-Definition und einer zusätzlichen Low-Definition Auflösung codiert. Der neue MPEG-OMAF-Standard erlaubt es, die einzelnen HEVC-Tile-Ströme so zu verpacken, dass der Empfänger, z.B. eine VR-Brille oder ein TV-Bildschirm, die hochauflösenden Tiles für das Sichtfeld des Benutzers und die niedrigauflösenden Tiles für die Bereiche außerhalb des Blickfeldes anfordern kann. Die empfangenen Tiles werden am Endgerät zu einem einzigen HEVC-kompatiblen Videostrom zusammengefasst und können mit einem Legacy-Hardware-Videodecoder auf dem Endgerät dekodiert werden.

Das Fraunhofer HHI präsentiert auf der IBC zum ersten Mal in Europa einen Demonstrator für durchgängiges VR360-Grad Live-Video-Streaming mit einer Auflösung größer als 4K. Der Demonstrator beinhaltet 360-Grad-Video-Aufnahme und Live-Rendering von der Fraunhofer HHI Omnicam-360 mit einer Auflösung von 10K x 4K, HEVC Tile-basiertes Live-Encoding mit dem Fraunhofer HHI HEVC-Encoder, Packetierung der Videoströme mit dem neuen MPEG-OMAF viewport-dependent Medienprofil und die Übertragung und Wiedergabe auf neuesten VR-Brillen und TV-Bildschirmen.

Versatile Video Coding (VVC), der Nachfolger von HEVC

Komprimierte Videodaten nehmen schneller zu als jemals zuvor. Bereits heute bilden sie den mit Abstand höchsten Anteil von Bits im Internet und im mobilen Datenverkehr. Dies veranschaulicht den Bedarf nach noch effizienterer Komprimierung über den aktuellen High Efficiency Video Coding Standard (HEVC) hinaus. Um diese anspruchsvolle Herausforderung zu bewältigen, haben die „ITU-T Video Coding Expert Group (VCEG)“ und die „ISO/IEC Moving Pictures Expert Group (MPEG)“ bereits mit der Zusammenarbeit in dem „Joint Video Experts Team (JVET)“ begonnen. Nachdem das Fraunhofer HHI und andere führende Technologieunternehmen, vielversprechende Vorschläge zur HEVC-Nachfolge eingereicht haben, hat im April die Standardisierung des Versatile Video Coding (VVC) genannten HEVC-Nachfolgers begonnen. Im Jahr 2020 soll die Standardisierung abgeschlossen sein und der finale Standard 50 Prozent Bitratenreduktion gegenüber HEVC erreichen.

Auf der IBC 2018 stellt das Fraunhofer HHI die aktuelle Version des VVC Referenz-Codecs (VTM-2.0) erstmals der Öffentlichkeit vor. Diese noch frühe Version zeigt bereits signifikante Effizienzsteigerungen in der Komprimierung im Vergleich zu HEVC für ein breites Spektrum an Videoinhalten von High Definition (HD) bis hin zu High Dynamic Range Ultra-HD.

Volumetrische Videoproduktion und Workflow

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut und die VoluCap GmbH präsentieren ein neuartiges und innovatives Capture-Studio sowie einen Verarbeitungs-Workflow für hochwertige volumetrische Videoproduktionen für zukünftige VR/AR-Medienproduktionen.

Im Juni 2018 wurde im Filmpark Potsdam-Babelsberg das erste volumetrische Videostudio auf dem europäischen Festland eröffnet. Reale Personen werden mit mehreren hochauflösenden Kameras in einer professionellen Studioumgebung aufgenommen. Eine leistungsstarke Verarbeitungssuite erzeugt automatisch dynamische 3D-Modelle, die in AR/VR-Anwendungen integriert werden können. Das System unterstützt diffuses oder synchronisiertes szenisches Licht aus jeder Richtung, automatisches Keying und flexible Multi-Kamera-Anordnungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fraunhofer HHI shows latest video technologies at IBC

The Fraunhofer Heinrich Hertz Institute will present current and never before shown video technology innovations at IBC 2018 in Amsterdam from September 14 to 18. At the Fraunhofer joint booth 8.B80, Fraunhofer HHI researchers will show a demonstrator for consistent VR 360 degree live video streaming with a resolution bigger than 4K and a total latency of under 6 seconds. Moreover, the current version of the HEVC successor Versatile Video Coding (VVC) will be presented to the public for the first time as well as recent developments of 3D Human Body Reconstruction for Vir-tual and Augmented Reality, which is the foundation for the volumetric video studio that opened at film park Potsdam-Babelsberg in June 2018.

Live end to end streaming of VR360 degree 10K video with MPEG-OMAF and HEVC tiles

Streaming high-quality VR360 degree video with resolutions up to 10K x 4K consumes large amounts of bandwidth. Moreover, the encoded video requires decoding capabilities beyond 4K video at the receiving side, e.g. on VR glasses with a mobile phone. Fully standardized tile-based streaming solves these issues by spatially segmenting the 360 degree video into tiles. Each tile is encoded with HEVC at the original high-definition and an additional low-definition resolution. The new MPEG-OMAF standard allows to package the HEVC tile streams in a way that the receiver, e.g. VR glasses or a TV screen, can request the high-definition tiles for the user’s viewport and low-definition tiles for the areas out of sight. The tiles are aggregated at the end device into a single HEVC compliant video stream and decoded with a legacy hardware video decoder on the end device.

At IBC 2018, Fraunhofer HHI showcases for the first time in Europe a demonstrator for consistent VR 360 degree live video streaming with a resolution bigger than 4K. This includes high-resolution 360 degree video capturing and live rendering by the Fraunhofer HHI Omnicam-360 with a resolution of 10K x 4K, HEVC tile-based live encoding with the Fraunhofer HHI HEVC encoder, packaging according to the MPEG-OMAF viewport-dependent media profile and high-quality playback on VR glasses and TV screens.

Versatile Video Coding (VVC), compression beyond HEVC

Compressed video data are growing at a faster rate than ever before. Already today, video data make up by far the highest percentage of bits on the Internet and in mobile data traffic. This demonstrates the need for even more efficient compression, which goes beyond the current High Efficiency Video Coding Standard (HEVC). In order to master this demanding challenge, the ITU-T Video Coding Expert Group (VCEG) and the ISO/IEC Moving Pictures Expert Group (MPEG) have already started working together in the Joint Video Experts Team (JVET). In April 2018, Fraunhofer HHI and other leading technology companies successfully proposed cutting edge coding technology with compression capability beyond HEVC. This marked the starting point of the Versatile Video Coding (VVC) standardization activity. The VVC standard is expected to provide 50% bit rate reduction over HEVC when finalized by 2020.

At IBC 2018, Fraunhofer HHI showcases the most recent version of the VVC reference codec (VTM-2.0). This early version already demonstrates significant coding efficiency improvements over HEVC for content ranging from standard High Definition (HD) to High Dynamic Range Ultra-HD content.

Volumetric Video Production and Workflow

Fraunhofer Heinrich Hertz Institute and VoluCap GmbH present a novel and innovative capture studio as well as a processing workflow for high quality volumetric video productions targeting future VR/AR media productions.

In June 2018, the first volumetric video studio on European mainland was opened at the Filmpark Potsdam-Babelsberg, Germany. Real persons are captured with multiple high-resolution cameras in a professional studio environment. A powerful processing suite automatically generates naturally moving dynamic 3D models, which can be integrated in AR/VR applications. The system supports diffuse or synchronized scenic lighting from any direction, automatic keying, and flexible multi-camera arrangement.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sonne macht Strom

Photovoltaik-Solar und SpeicherEigenstrom mit Photovoltaik zu erzeugen ist kinderleicht

Individuelle Solar Lösung für jeden Haushalt

Ob kleine oder große Dachfläche – Ihre neue Photovoltaikanlage wird individuell an Ihren Verbrauch angepasst. Zusätzlich bietet iKratos optional eine innovative Speicherlösung an: Damit können Sie ihren tagsüber produzierten Solarstrom speichern und dann noch nutzen, wenn die Sonne nicht mehr scheint.

Qualität auf Ihrem Dach

Bei Photovoltaikanlagen setzt man auf qualitativ hochwertige Solarmodule und Wechselrichter ausschließlich von namhaften Herstellern wie SunPower Panasonic IBC-Solar AG und TESLA LG BYD Solaredge oder SMA aus Kassel.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Clever Sparen: Hausgemachten Solarstrom mit oder ohne Speicher sofort kostenlos nutzen.
  • Ökostrom speichern: Photovoltaikanlage mit Speicher kombinieren und Stromkosten weiter reduzieren.
  • Sichere Versorgung: Mehr Unabhängigkeit und Sicherheit durch Ökostrom vom eigenen Dach.
  • Schnelle Realisierung: Beratung, Planung, Installation und Service aus einer Hand.
  • Profitieren Sie von unserem Solar 5000 Paket für 9.999 Euro netto
  • Attraktive Finanzierung: Kauf der Photovoltaikanlage zu fairen Konditionen ohne versteckte Kosten.
  • Ökologisch und zukunftssicher: Solarstrom ist zu 100% ökologisch und ein aktiver Beitrag zur Energiewende.

Erstberatung für Interessenten

Im iKratos Sonnencafe in 91367 Weißenohe mitten in der Metropolregion Nürnberg in Bayern bieten wir Beratung und gleichzeitig ein Angebot- Täglich 9-16 Uhr. Anmeldung unter TEL 09192 992800

Im zweiten Schritt beraten Sie auf Wunsch natürlich auch vor Ort und planen die Photovoltaik Anlage. Hier gibt es mehr Informationen

"Strom mit einer Photovoltaikanlage selbst zu erzeugen ist günstiger und umweltfreundlicher wie gekaufter Strom vom Energieversorger. Dabei spielen Dachneigung, Größe und Budget natürlich eine Rolle. Viele Beispiele beweisen beeindruckend, wieviel eine Photovoltaikanlage mit Eigenstrom einspart, so haben wir bereits über 7.000 Energieprojekte umgesetzt", so Willi Harhammer, Chef von iKratos.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neues Kran-Transportgestell „Tiger KKPH-IBC-2000“ für IBC-Container

Eine Traglast von 2.000 kg erlaubt Behälterfüllungen mit einer Dichte bis max. 2,0 (bei Verwendung des Ecobulk MX820 auf Stahlrahmen-Palette der Fa. Schütz). Die IBC-Container Typen Ecobulk MX 820 (820 Liter) und Typ Ecobulk MX 1000 (1000 Liter) – beide von der Fa. Schütz – lassen sich hiermit sicher befördern.

Sicherheit und intuitive Bedienbarkeit wird bei Tiger großgeschrieben. Beim Einsatz des Tiger KKPH-IBC-2000 wurde daher durch die Taktautomatik der Anwendereingriff auf ein absolutes Minimum reduziert. Das geringe Eigengewicht von nur ca. 200 kg ermöglicht zudem einfachstes Handling.

Hierbei wird das IBC-Transportgestell Tiger KKPH-IBC-2000 über den IBC-Behälter gefahren, mit dem Kran abgelassen und beim Anheben sorgen automatisch ausfahrende, klappbare Zinken für einen sicheren Halt. Der IBC-Behälter kann nun vom Boden oder auch von einem IBC-Stapel angehoben werden, denn durch die ausgeklügelte Taktautomatik dieser Container-Traverse können jetzt auch gestapelte IBC-Tanks schnell und sicher automatisch aufgenommen werden. Beim Wiederablassen fahren die Zinken automatisch wieder ein und das Transportgestell kann nach oben über den Behälter dann leer verfahren werden und ist bereit für den nächsten Transport eines IBC.

Der IBC-Transportgestell wird mit Aufhängung für Einfachhaken nach DIN 15401 und lackiert in RAL 1004 (goldgelb) europaweit ausgeliefert.

Weitere IBC-Container-Ausführungen sowie Anpassungen an andere IBC-Behälter und auch RAL-Sonderlackierungen sind möglich – bitte anfragen!

TigerHebezeuge – Wir heben, was Sie bewegen!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

HUBER+SUHNER to bring all-in-one data center management solution equipped for the future to ANGA COM 2018

–  HUBER+SUHNER, leading manufacturer of components and systems for optical and electrical connectivity, will showcase its complete systems solution to combat data rates, bandwidth demands and time-to-market needs for data center environments at ANGA COM 2018 in Cologne, June 12-14. 

Overcoming the bandwidth challenges as we head towards 5G, the IANOS® system can seamlessly combine data rates from 1G to 400G to provide the most future-proofed and flexible fiber management system on the market. With best-in-class density and speed of installation, IANOS® has a pay-as-you-grow scalability, ensuring minimal time-to-market for constantly changing network infrastructure. 

“The IANOS® system family is revolutionary in the fact that it is a complete system solution for data centers,” said Eduardo Lopes, Head of Product Management FMS, at HUBER+SUHNER. “With improved handling by reducing cord disruption, offering flexibility of a single or twin module, and facilitating fast and seamless patching, the IANOS® system family, thanks to its compact design and broad range of applications, equips data centers with the maximum degree of agility for the future.” 

A holistic solution for fiber optic applications

This year, the company will also provide its customers with a holistic solution for fiber optic applications in the home, in broader infrastructure and in city space. With this in mind, HUBER+SUHNER will be exhibiting a range of complimentary and compatible products including the Optibox 4, 6 and 12 and its latest version of LISA side access fiber tray and patch tray solution. 

The Optibox range of wall enclosures acts as an interface between optical access network of the service provider and the internal “in-the-home” network. The Optibox 4, 6, and 12 are versatile enclosure products and can address a large variety of deployments from multi-dwelling units to single-story family homes. 

Daniel Berz, Product Manager FTTx, added: “HUBER+SUHNER is proud to offer leading fiber management systems for data centers and for fiber to the home (FTTH) network infrastructure. Our range of fiber optic solutions can be utilised for both private and industrial applications and installed with ease, for complete connectivity.”

Meeting the highest standards by excellence in design

The brand new state-of-the-art LISA side access Patch Tray solution which incorporates a new colour labelling concept will be on show to exhibitors, enabling cable systems to be patched easily thanks to a sliding and pivoting design.  Another new addition to the LISA family, the LISA side access E-2000 Duplex fiber tray with duplex configuration will also be on display. 

The full E-2000 portfolio, the high-performance connector which meets the highest standards by excellence in design and manufacturing processes, is another addition to the portfolio on show at ANGA COM, and includes the entire connector family, along with the E-2000 adapters which offer the highest mechanical stability of its kind and precise dimensions to enable the best possible guiding of the connector, resulting in the highest performance possible. 

“ANGA COM is the one of the biggest fairs for broadband operators and content providers in Europe, so for us, it’s one of the most important exhibitions in the communication market. We are excited to be here and to showcase our ground-breaking and flexible solutions for this growing and competitive market. Our message for the show stays true to our mission Today. Tomorrow. Connect.” Lopes concluded. 

Other innovative technologies at the show include the Medusa CPR, Optical Switching (Polatis),  the GPS over Fiber Box, the Quick Lock Outdoor Connector (QODC) and the Optical Telecommunications Outlets (OTO).  

Visitors can find HUBER+SUHNER in Hall 7, booth H31, at ANGA COM 2018 held at the Kolenmesse, Cologne, June 12-14. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Solaranlagen für Erlangen

Der Markt für Solar und Solar-Speicher in Erlangen entwickelt sich schnell. Bei den Solarmodulen setzen sich die Hochleistungsmodule von LG, Panasonic und SunPower wegen Ihrer hohen Punktleistung durch.

Zusätzliche 25 Jahre Vollgarantie unterstreichen die Qualität. Wer allerdings günstig will ist mit dem IBC Solarmodul gut aufgehoben – bis zu 300 Watt sind beim IBC-Solarmodul machbar.

Aktuell sind rund 50 Akkus für private Photovoltaik Speicher in Erlangen verfügbar, was die Entscheidung für einen Solar Speicher in Erlangen nicht einfacher macht. Deshalb hat die iKratos GmbH 5 der etabliertesten Photovoltaik Speicher hat iKratos im Programm. BYD Speicher Tesla Speicher und LG Chem sind dabei.

Photovoltaik-Solar Anlagen von den iKratos-Profis in Erlangen

Wer sich bereits tiefer mit der Thematik beschäftigt hat, für den ist u.a. relevant, ob der Solarstromspeicher AC- oder DC-gekoppelt installiert wird oder wie viel Leistung maximal und auf einmal aus dem Photovoltaik-Speicher in Erlangen entnommen werden kann.

Dem vorgelagert sind grundsätzliche Fragen nach der Batterietechnologie – Blei – oder Nickel Cadmium oder Lithium? Da diese "Systemfrage" immer mehr in Richtung Lithium Photovoltaik Speicher Tesla Powerwall und RCT Power oder LG Chem geht ist es wichtig sich gut beraten zu lassen. Täglich für Erlanger Bürger von 9-16 Uhr Tel 09192 992800

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Solar in Erlangen

Solar in Erlangen Solar jetzt exklusiv in Erlangen Solar in Erlangen

Der Markt für Solar und Solar-Speicher in Erlangen entwickelt sich schnell. Bei den Solarmodulen setzen sich die Hochleistungsmodule von LG, Panasonic und SunPower wegen Ihrer hohen Punktleistung durch. Zusätzliche 25 Jahre Vollgarantie unterstreichen die Qualität. Wer allerdings günstig will ist mit dem IBC Solarmodul gut aufgehoben – bis zu 300 Watt sind beim IBC-Solarmodul machbar. Aktuell sind rund 50 Akkus für private Photovoltaik Speicher in Erlangen verfügbar, was die Entscheidung für einen Solar Speicher in Erlangen nicht einfacher macht. Deshalb hat die iKratos GmbH 5 der etabliertesten Photovoltaik Speicher hat iKratos im Programm. BYD Speicher Tesla Speicher und LG Chem sind dabei.

Photovoltaik-Solar Anlagen von den iKratos-Profis in Erlangen

Wer sich bereits tiefer mit der Thematik beschäftigt hat, für den ist u.a. relevant, ob der Solarstromspeicher AC- oder DC-gekoppelt installiert wird oder wie viel Leistung maximal und auf einmal aus dem Photovoltaik-Speicher in Erlangen entnommen werden kann.

Dem vorgelagert sind grundsätzliche Fragen nach der Batterietechnologie – Blei oder Lithium? Da diese "Systemfrage" immer mehr in Richtung Lithium Photovoltaik Speicher Tesla und LC Chem geht ist es wichtig sich gut beraten zu lassen. Telefonische Erstberatung unter Tel 09192 992800

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

IBC – Qualitätsmodule für geringen Preis

IBC Solar ist ein deutsches Unternehmen, das 35 Jahren Erfahrung und Projekten weltweit vorweisen kann. Die Grundidee des Unternehmens besteht darin die Sonnenenergie zu nutzen, da diese eine unerschöpfliche Energieressource ist.

Die Module von IBC zeichnen sich durch Qualität aus, die durch höchste Standarde hervorgerufen werden.  Erkennbar sind diese durch langes fehlerfreies Arbeiten der Solaranlagen und durch die besten Erträge. Außerdem wird den Kunden eine 25 Jahre lineare Leistungs- und 15 Jahre Produktgarantie zugesagt. Diese hochwertige Solartechnik gibt es zu einem Schnäppchenpreis für Jedermann realisierbar. (Beispiel)

Zusammen mit einem Speicher wird Ihre Anlage noch effektiver, da kaum noch Strom aus dem Netz genommen werden muss.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Konsequent modular

Der Einsatz von Intermediate Bulk Containern (IBC) für den Transport und die Lagerung von flüssigen Chemikalien nimmt weltweit immer mehr zu. Auch bei der Verarbeitung von Polyurethan bieten die 1000-kg-Gebinde wesentliche Vorteile. Die neue, modulare IBC-Station von Hennecke vereinfacht die Handhabung der Container deutlich, sorgt für höchste Prozesssicherheit und bietet durch Standardisierung und Serienfertigung zudem ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die wichtigsten Komponenten zur Herstellung von Polyurethan sind Polyol und Polyisocyanat. Hilfsstoffe, die zur Vereinfachung der Verarbeitung bereits beim Rohstoffhersteller dem Polyol beigemischt werden können, sind vor allem Treibmittel, Aktivatoren, Emulgatoren und Schaumstabilisatoren. Diese Hilfsstoffe können nach kurzer Zeit bereits sedimentieren und sich am Boden absetzen. Daher ist es für ein gleichbleibendes und reproduzierbares Produktionsergebnis zwingend notwendig, das Polyol mit den Hilfsstoffen gut zu durchmischen und zu homogenisieren, bevor der Rohstoff in den Behälter der Dosiermaschine gefüllt wird. Das Polyisocyanat dagegen lässt sich ohne weitere Aufbereitung verwenden. Die chemischen Rohstoffe sind auch Gefahrstoffe mit Risikopotential. Ein sauberer und sicherer Umgang mit den Rohstoffen ist nicht nur für die Mitarbeiter sondern auch aus Umweltschutzgründen gegeben. Die Qualität der zu verarbeitenden Rohstoffe darf nicht durch Umfüllprozesse beeinträchtigt werden, denn sie ist für die Produktion von hochwertigen Polyurethan-Produkten unerlässlich.

Für PUR-Verarbeiter mit einem hohen Rohstoffbedarf sind Tanklager die optimale Lösung zur Aufbereitung der Chemikalien und zum Befüllen der PUR-Dosiermaschinen. Viele Hersteller mit kleinen und mittleren Rohstoffmengen, für die ein Tanklager jedoch nicht rentabel ist, decken ihren Rohstoffnachschub mit 200-kg-Fässern ab. Im Vergleich zu einem IBC mit 1000 kg Fassungsvermögen muss der PUR-Verarbeiter hierbei jedoch wesentlich öfter leere gegen volle Fässer tauschen. Durch den Einsatz von IBCs lassen sich Verunreinigungen, Störungen und Fehlerquellen im Arbeitsprozess durch das Umladen oder Auswechseln von Fässern vermeiden und die Effizienz der Produktion erhöhen.

Speziell für den Einsatz der Gebinde hat Hennecke nun eine neue IBC-Station entwickelt, die neben einem konsequent modularen Aufbau wesentliche Alleinstellungsmerkmale gegenüber vergleichbaren Lösungen mitbringt. Das System stellt somit eine optimale Lösung für die Einbindung von IBC-Containern in der PUR-Produktion dar. Die Vorteile für den Anwender beginnen bereits beim Beladen: Der flexible Aufbau ermöglicht die Bestückung mittels Stapler oder Hubwagen. Jede Rohstoffkomponente ist durch farbliche Beschriftungen an der Station gekennzeichnet. Durch Führungsschienen und Anschläge kann der IBC in einem am Boden befestigten Grundrahmen leicht positioniert werden. Nach der korrekten Positionierung und Anschluss eines Schlauchs erfolgt dann die Freigabe des Rührwerks. Das Rührwerk fährt nach Tastendruck des Bedieners automatisch in den Container ein. Ist er ganz eingefahren, ist der Behälter auch automatisch luftdicht verschlossen.

Um ein sichereres, schnelleres und effektiveres blasenfreies Homogenisieren von Polyol mit Zusatzstoffen zu gewährleisten, hat Hennecke die IBC-Station mit dem neu entwickelten und patentierten Spezialrührwerk FLOATJET ausgestattet. Mithilfe strömungsmechanischer Simulationen haben die Experten des Unternehmens das Spezialrührwerk perfekt auf die speziellen Anforderungen hin optimiert. Außerhalb des Behälters ist das Rührwerk eingeklappt, damit es durch die Containeröffnung passt. Beim Einfahren in den Behälter klappt das Rührwerk automatisch aus. Der große Durchmesser des Rührwerks sorgt zudem für einen hohen Wirkungsgrad. Durch die spezielle Geometrie lässt sich das Rührwerk bis fast auf den Boden des IBCs absenken. Dadurch können auch noch kleine Restmengen sicher homogenisiert werden. Bisherige am Markt erhältliche Rührsysteme rühren mit deutlich mehr Abstand zum Boden mit der Folge, dass die nicht mehr zu homogenisierende Restmenge deutlich größer ist.

In der Steuerung lassen sich verschiedene Verfahrensweisen hinterlegen, wie das Polyol aufbereitet werden soll. So kann beispielsweise programmiert werden, dass das Rührwerk am Anfang einen festgelegten Zeitraum kontinuierlich mit hoher Drehzahl durchläuft, um das Material zu homogenisieren. In dieser Zeit ist die Rohstoffentnahme gesperrt. Nach Ablauf der Zeit wird die Entnahme freigegeben und das Rührwerk geht in den Erhaltungsmodus mit langsamer Drehzahl und Intervallschaltung. Dadurch ist sichergestellt, dass das Material immer in der gleichen Konditionierung in die Dosiermaschine gefüllt wird. Das sorgt für eine hohe Prozesssicherheit. Während der Entnahme erfolgt kontinuierlich eine Füllstandsabfrage. Dadurch ist es möglich, sowohl den FLOATJET als auch die Pumpen automatisch zu steuern und einen notwendigen Containerwechsel anzuzeigen. Optional ist der Grundrahmen um ein Gestell zur Platzierung einer Auffangwanne sowie einer Trockenpatrone zur Trocknung der nachströmenden Luft erweiterbar. Durch die Trennung der IBC-Station in einzelne Module zur Aufnahme von Polyol und Isocyanat IBCs ist die Station beliebig erweiterbar, wobei die Steuerung stets über die Polyolseite erfolgt. Die IBC-Station lässt sich problemlos auch in bestehende PUR-Verarbeitungsanlagen integrieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox