Verpackungscodierung – Ausbau einer Prüfstrecke

Ab Februar 2019 wird laut EU-Verordnung 2016/161 von Pharmaverpackungen eine eindeutige Identifizierung jeder einzelnen Schachtel zur Rückverfolgung der Prozesse und zur Sicherheit gegen Produktfälschung bindend. Die Identifizierung der Faltschachteln erfolgt über einen aufgebrachten 2D-Barcode, einem DataMatrix-Code. Die PTS hat hierfür gemeinsam mit Herstellern von Faltschachteln für die Pharmazie und Arzneimittelherstellern zwei anerkannte Prüfmethoden entwickelt. DataMatrix-Codes können laut der EU-Verordnung mittels Thermo-Inkjet-Druck direkt auf die Verpackung oder ein Etikett gedruckt (PTS-Methode PTS-DF-103/2017) oder mittels Laserablation erstellt werden (PTS-Methode PTS-DF-105/2017). In einem ausführlichen Prüfbericht erhalten die Kunden folgende Informationen:

  • Ergebnis der Druckverifizierung mittels Verifier nach ISO/IEC 15415
  • Ermittlung der exakten Trocknungsgeschwindigkeit in sec
  • Vergrößerte Aufnahmen der gedruckten Datamatrix-Codes
  • Informationen zur möglichen Variation der Druckauflösung
  • Besonderheiten des Drucks

Diese Prüfmethode ermöglicht die Bewertung von GS1-DataMatrix-Codes gemäß ISO/IEC 15415. Es ist damit möglich, die Bedruckbarkeit der Faltschachteln bzw. Faltschachtelkartons mit einer schwarzen TIJ-Tinte zu zertifizieren. Die Zertifikate werden in Abstimmung mit der Forschungsgemeinschaft Faltschachtel für die Pharmaindustrie FFPI (FFPI-SP-08/16 Bulletin „Spezifikation Pharmakarton“) ausgestellt und die zugrunde liegenden Testverfahren weiterentwickelt. Mit dem Zertifikat über die Prüfungen entsteht eine Rechtssicherheit für die Pharmaverpackung nach der Verordnung 2016/161. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen OEMs (Videojet, Domino, REA) können an der PTS unterschiedliche Tinten und Drucksysteme zur Prüfung verwendet werden. Über die Qualifizierung der Substrate für die Verpackungskennzeichnung wurde bereits in den PTS-News 02/2017 detailliert berichtet.

Die Verpackungscodierung wird neben dem Bereich Pharmafaltschachteln in Zukunft auch in den Bereichen Medizintechnik, Medizinverpackungen, Lebensmittel sowie Agrarchemie und Kosmetik an Bedeutung gewinnen. In ersten Kundenprojekten wurden hier bereits Prüfungen durchgeführt sowie in Forschungsprojekten zukünftige Trends in der Codierung wissenschaftlich bearbeitet.

Neben dem Ausbau der Prüfstrecke und Forschungsprojekten gehen die PTS Experten beim Symposium „Papier und Bedruckbarkeit – Paper and Imaging“ näher auf Anforderungen und Herausforderungen beim Thema Verpackungscodierung ein. Zudem geben Referenten aus Unternehmen hierzu praxisnahe Projekteinblicke.

Veranstaltungshinweis:

PTS Symposium: „Papier und Bedruckbarkeit – Paper and Imaging“
Ort: Penck Hotel, Dresden
Datum: Dienstag, 27.11. & 28.11.2018

Es erwarten Sie spannende Vorträge u.a. von:

  • DS Smith Packaging Deutschland zur „Zukunft der Verpackung“
  • Siegwerk Druckfarben zur Frage „Sollten Druckfarben UV – oder wasserbasiert sein?“
  • Edelmann Group zu „Die smarte Faltschachtel“

Informationen und Anmeldung:
https://www.ptspaper.de/?status=details&event_id=10374&id=2737
www.ptspaper.de/veranstaltungen

Ansprechpartner zum Thema:
Dr. Marcel Haft
marcel.haft@ptspaper.de

Dr.-Ing. Martina Härting
martina.haerting@ptspaper.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ende Lifecycle für NEC Monitor Spectraview® Reference 272 / Bildschirme erreicht ?

Für die hochwertigen Monitore der Reference Klasse von NEC gibt es derzeit keine Aussage zum Nachfolger. Das macht bedenklich. Offensichtlich setzt sich der Trend fort, dass sich Qualität nicht gewinnbringend vermarkten lässt. Die Zielgruppe für diesen hochwertigen Monitor ist offensichtlich zu klein um ihn mit industriellen Maßstäben zu begegnen.

Damit würde für Profi-Fotografen oder ambitionierten Hobbyfotografen ein Qualitätswerkzeug entfallen. Schon die letzte Generation hatte ein anderes Panel. Wirklich matte Bildschirmoberflächen gehören dann der Vergangenheit an. Die Anforderungen aus der Fernsehbranche haben damit obsiegt.

Wer sich die Chance nicht entgehen lassen möchte, kann noch schnell entschlossen, versuchen eines der letzten Geräte zu bekommen. Wer die technischen Daten nicht parat hat, hier die Auflistung:

Technische Daten:

● AH-IPS TFT-Modul, 27"/68,5 cm,

● beste Blickwinkelunabhängigkeit

● Auflösung 2560 x 1440

● GB-R LED Backlight

● Maximale Leuchtstärke 340 cd/m2

● Kontrast 1000:1

● 99,3% AdobeRGB Farbraum

● Hardwarekalibration 14-bit LUTs

● Farbraumemulation mit 3D LUT

● ColorComp für beste Uniformität

● Anschlüsse: DVI-D, HDMI, Mini DisplayPort, DisplayPort, USB-Hub

● Blendschutzhaube

● Software SpectraView Profiler

5 Jahre Herstellergarantie!

Für Schnellentschlossene – nur noch eine begrenzte Stückzahl verfügbar! Zum unschlagbaren Sonderpreis von € 1349,99 netto (€ 1606,49 inkl. 19% MwSt) erhalten Sie – solange der Vorrat reicht – einen Spitzenmonitor für Bildbearbeitung, Softproof und alle anderen farbkritischen Arbeiten, den NEC SpectraView ® Reference 272. Preise zzgl. Versandkosten.

Die Photolux GmbH hat hierzu ein Bundle mit einem Messgerät zusammengestellt:

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Update Ihres Monitormessgerätes! Alte Messgeräte sind oft nicht geeignet für Wide-Gamut Monitore oder ihre Filter sind gealtert und die Messungen werden ungenau. Zum Preis von € 17499,00 (inkl. 19% MwSt.) erhalten Sie den NEC SpectraView ® Reference 272 mit einem basICColor SQUID 3. Diese einmalige Gelegenheit gilt nur in Verbindung mit dem Monitorangebot, und nur solange der Vorrat an Monitoren reicht. Preise zzgl. Versandkosten.

Ihre Hotline-Nummer für dieses Angebot : 09122 833029

Natürlich berät die Photolux GmbH auch generell rund um die Themen Color Management, LFP-Drucker (Epson, Canon), Inkjet- und FineArt-Papiere.

Das Produktportfolio der Photolux GmbH können Sie hier einsehen.

www.photolux-shop.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Domino feiert 40-jähriges Jubiläum mit Mitarbeiter-Event

Seit 40 Jahren entwickelt Domino Printing Sciences Kennzeichnungs- und Drucklösungen. Dieses Jubiläum feierte das Unternehmen am Hauptsitz in Cambridge, UK, mit einem Mitarbeiter-Event und dankte ihnen für ihren wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Firmengründer Graeme Minto gesellte sich als VIP-Gast zu den Mitarbeitern. Vor vierzig Jahren erforschte Minto als verantwortlicher Projektleiter den Multijet-Druck bei Cambridge Consultants Limited. Er erkannte das Potential einer einzelnen Continuous-Inkjet-Anwendung und entwickelte einen Prototyp, der erstmals 1978 auf der internationalen Verpackungsmesse interpack vorgestellt wurde.

Bei der Jubiläumsveranstaltung sagte Nigel Bond, Domino CEO: „Wir freuen uns außerordentlich, unser 40-jähriges Jubiläum mit diesem Mitarbeiter-Event zu feiern. Sie haben einen großen Beitrag zu unserem Erfolg geleistet und uns tatkräftig dabei unterstützt, diesen wichtigen Meilenstein zu erreichen.“

Mit weltweit 2.700 Mitarbeitern verfügt Domino über Produktionsstandorte in China, Deutschland, Indien, Schweden, der Schweiz, UK und den USA und verkauft seine Produkte in mehr als 120 Ländern über ein globales Netzwerk von 25 Tochtergesellschaften und mehr als 200 Distributoren.

„Menschen sind das größte Kapital eines Unternehmens“, betonte Bond.

„Wir sind überzeugt, dass wir eine so starke Mitarbeiterbindung zu verzeichnen haben, weil wir Erfolg anerkennen, Leistung belohnen, Schulungen anbieten und unsere Mitarbeiter dabei unterstützen und ermutigen, sich im Unternehmen weiterzuentwickeln und voran zu kommen. Indem wir ein motivierendes und ambitioniertes Arbeitsumfeld schaffen, unterstützen wir unsere Mitarbeiter dabei, getreu unserem Motto „Do more“, mehr für unsere Kunden zu tun. Wir sind uns der Bedeutung einer gemeinsamen Unternehmensvision und gemeinsamer Werte bewusst, wobei jeder einzelne Mitarbeiter wissen sollte, wie wichtig er für das Erreichen unserer Unternehmensziele ist“, so Bond weiter.

Aber nicht nur die Unternehmenszentrale in Bar Hill kann stolz auf viele langjährige Mitarbeiter sein – auch die deutsche Tochtergesellschaft, die Domino Deutschland GmbH mit Sitz in Mainz-Kastel, hat anlässlich ihres Sommerfestes zum 35-jährigen Bestehen seine Jubilare geehrt.

Die Domino Deutschland GmbH ist das deutsche Unternehmen der Domino Printing Sciences und wurde 1983 gegründet.

„Wir schätzen unsere Mitarbeiter sehr und konnten einige von ihnen erst kürzlich als Jubilare hervorheben – von unseren insgesamt 172 Mitarbeitern sind 51 seit mehr als 10 Jahren bei Domino Deutschland beschäftigt, 17 seit mehr als 20 Jahren und 4 Mitarbeiter weisen sogar eine Betriebszugehörigkeit von mehr als 30 Jahren auf“, erläutert Erich Jax, Geschäftsführer der Domino Deutschland GmbH.

Dominos Wachstum und Erfolg resultierten in bislang sechs Queens Awards. Zuletzt erhielt das Unternehmen im April 2017 den Queens Award für Innovationen. Dominos Produkte und Leistungen werden darüber hinaus regelmäßig in lokalen Veröffentlichungen gewürdigt und erhalten internationale Auszeichnungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Hahnemühle Photo Rag® Metallic 340 g/qm Produktankündigung

Hahnemühle Photo Rag® Metallic ist ein silberglänzendes FineArt Inkjet Papier und verfügt über eine speziell auf die FineArt Anwendung abgestimmte Inkjet-Beschichtung.

Das naturweiße Baumwollpapier ist frei von optischen Aufhellern und überzeugt mit seiner charakteristischen Oberflächenstruktur und angenehmen Haptik. Photo Rag® Metallic besticht durch ein ganz besonderes, silbern schimmerndes Oberflächenfinish.

Die hochglänzende Premium-Inkjet-Beschichtung mit außergewöhnlichem Metallic-Effekt garantiert ein beeindruckendes Druckergebnis mit leuchtenden Farben, tiefem Schwarz und perfekter Farb- und Detailwiedergabe. Der edle, silberne Metallic-Effekt unterstreicht dabei die Bildaussage und lässt vor allem Motive mit metallischen Elementen und Reflexionen, Eis- und Glasformationen, Architekturund Landschaftsaufnahmen sowie Schwarz-Weiß Fotografien mit hohen Kontrasten ausdrucksstark erstrahlen. Photo Rag® Metallic ist säure- und ligninfrei und erfüllt höchste Anforderungen an die Alterungsbeständigkeit.

Das Papier wird von der Photolux GmbH angeboten und ist bis 31.9.2018 mit Einführungsrabatt zu haben. Eine genaue Produktbeschreibung sowie die angebotenen Formate als Blattware und Rollenware finden Sie hier:

https://www.photolux-shop.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Verpackungscodierung – Ausbau einer Prüfstrecke

Ab Februar 2019 wird laut EU-Verordnung 2016/161 von Pharmaverpackungen eine eindeutige Identifizierung jeder einzelnen Schachtel zur Rückverfolgung der Prozesse und zur Sicherheit gegen Produktfälschung bindend. Die Identifizierung der Faltschachteln erfolgt über einen aufgebrachten 2D-Barcode, einem DataMatrix-Code. Die PTS hat hierfür gemeinsam mit Herstellern von Faltschachteln für die Pharmazie und Arzneimittelherstellern zwei anerkannte Prüfmethoden entwickelt. DataMatrix-Codes können laut der EU-Verordnung mittels Thermo-Inkjet-Druck direkt auf die Verpackung oder ein Etikett gedruckt (PTS-Methode PTS-DF-103/2017) oder mittels Laserablation erstellt werden (PTS-Methode PTS-DF-105/2017). In einem ausführlichen Prüfbericht erhalten die Kunden folgende Informationen:

  • Ergebnis der Druckverifizierung mittels Verifier nach ISO/IEC 15415
  • Ermittlung der exakten Trocknungsgeschwindigkeit in sec
  • Vergrößerte Aufnahmen der gedruckten Datamatrix-Codes
  • Informationen zur möglichen Variation der Druckauflösung
  • Besonderheiten des Drucks

Diese Prüfmethode ermöglicht die Bewertung von GS1-DataMatrix-Codes gemäß ISO/IEC 15415. Es ist damit möglich, die Bedruckbarkeit der Faltschachteln bzw. Faltschachtelkartons mit einer schwarzen TIJ-Tinte zu zertifizieren. Die Zertifikate werden in Abstimmung mit der Forschungsgemeinschaft Faltschachtel für die Pharmaindustrie FFPI (FFPI-SP-08/16 Bulletin „Spezifikation Pharmakarton“) ausgestellt und die zugrunde liegenden Testverfahren weiterentwickelt. Mit dem Zertifikat über die Prüfungen entsteht eine Rechtssicherheit für die Pharmaverpackung nach der Verordnung 2016/161. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen OEMs (Videojet, Domino, REA) können an der PTS unterschiedliche Tinten und Drucksysteme zur Prüfung verwendet werden. Über die Qualifizierung der Substrate für die Verpackungskennzeichnung wurde bereits in den PTS-News 02/2017 detailliert berichtet.

Die Verpackungscodierung wird neben dem Bereich Pharmafaltschachteln in Zukunft auch in den Bereichen Medizintechnik, Medizinverpackungen, Lebensmittel sowie Agrarchemie und Kosmetik an Bedeutung gewinnen. In ersten Kundenprojekten wurden hier bereits Prüfungen durchgeführt sowie in Forschungsprojekten zukünftige Trends in der Codierung wissenschaftlich bearbeitet.

Neben dem Ausbau der Prüfstrecke und Forschungsprojekten bieten die PTS Experten zudem einen Workshop „Verpackungscodierung in der Praxis“ als intensive Schulung zu diesem Thema an. In diesem Rahmen wird der aktuelle Stand der Umsetzung und der bevorstehenden Untersuchungen zur Serialisierung vorgestellt. Anhand von Praxisbeispielen werden die Forderungen der Verordnung und Lösungsansätze aufgezeigt, wobei die Teilnehmer gerne eigene Muster zur Vermessung mitbringen können, um möglichst anwendungsnah und interaktiv in die Thematik einzusteigen. Diese Praxisnähe wird zudem durch bereitstehende Druckköpfe mit 30 Tinten, drei Lasersystemen und Thermotransferdrucker unterstützt.

Workshop: „Verpackungscodierung in der Praxis“
Ort: Heidenau, Papiertechnische Stiftung
Datum: Donnerstag, 11.10.2108

Informationen und Anmeldung:
www.ptspaper.de/?status=details&event_id=10365&id=2737
www.ptspaper.de/veranstaltungen

Ansprechpartner zum Thema:

Dr. Marcel Haft
marcel.haft@ptspaper.de

Sebastian Beyer
sebastian.beyer@ptspaper.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

EPSON’S FC-12D kHz crystal unit with ultra-low-profile

Epson Europe Electronics GmbH ("Epson") presents the FC-12D kHz crystal unit with ultra-low-profile at only 0.35 mm maximum height, enabling height critical applications such as smart cards to meet the ISO 7810 size standard. Epson’s photolithographic processing technology enables this subminiature size (2.05 x 1.25 x 0.35 mm3) and simultaneously delivers best-in-class ESR (equivalent series resistance) of 75 kΩ max, vital for fast startup and low power.

Smart cards must be low power because they operate from a small battery. For accuracy at low power, FC-12D is designed to achieve low sensitivity to load changes. In addition, smart cards are subject to bending and ESD stress. For strain resistance, Epson’s FC-12D features a ceramic package and a patented 3-point crystal mount. For ESD shielding, FC-12D uses a 4-pin layout with a GND pin connected to a Faraday shield.

FC-12D is available at 32.768 kHz with frequency tolerance from ±10 ppm to ±20 ppm @ 25 °C and load capacitance from 6 pF to 15 pF.

Features

  • 0.35-mm max height
  • Low ESR for fast start up and low power: 75 kΩ max
  • 3-point mount  to resist shock and vibration
  • Proprietary coating reduces particle contamination 
  • Pad Layout: 4 pins with GND for ESD Shielding
  • Frequency: 32.768 kHz
  • Package Size: 2.05 x 1.25  x 0.35 mm3
  • Temperature Range: -40 °C to +85 °C
  • Frequency Tolerance: ±20 ppm@ 25 °C
  • Parabolic Coefficient: -0.04 ppm/°C2
  • Drive Level: 0.25 μW max.
  • Standard Load Capacitance: 7 pF, 9 pF, 12.5 pF 

About Epson

Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.

Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Epson shipping samples of a 32-bit microcontroller with dedicated sound hardware

Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") has begun shipping samples of the S1C31D50, a 32-bit microcontroller with dedicated sound hardware for 2-channel sound. Epson plans to produce 200,000 units per month of each model.

Sound is becoming an increasingly popular feature in home electronics, remote controllers for home appliances, industrial devices, health and fitness equipment with guidance systems, and alarms in office buildings, shopping complexes, and factories. This MCU is ideal for all these applications. An ARM® Cortex®-M0+ processor integrated with a dedicated HW Processor provides 2-channel sound on a single MCU chip. The use of two channels enables music and voice to be played simultaneously, lending audio guidance greater elegance and warmth. Voice speed can also be flexibly adjusted.

The MCU’s dedicated HW Processor sound hardware boasts a pair of special features. First, the HW Processor plays sound without requiring CPU resources, so CPU resources can be allocated to other processes even during sound playback. The use of a high-compression algorithm (16 kbps @ 16 kHz) shrinks the size of sound data memory, making it possible to provide a large amount of sound data and sound data in multiple languages. Epson also offers a PC tool that provides a development environment for easily creating sound data in Japanese, English, Chinese, and Korean without studio recording. 
Second, the MPU also has a self-memory check function that can detect failures in built-in RAM, built-in Flash, and external SPI-Flash memories without using CPU resources.

Epson is committed to helping its customers improve the performance of their products with solutions that leverage Epson’s efficient, compact, and precision technologies.

* A processor designed by U.K-based ARM Limited, the ARM® Cortex®-M0+ is ARM’s most energy-efficient processor and by far the most widely used processor in the market.
ARM and Cortex are registered trademarks of ARM Limited (or its subsidiaries) in the EU and other countries. All rights reserved.

Key Product Features

1. Dedicated hardware block for independently executing functions. The HW Processor executes the following functions without using CPU resources:

Sound play processing

  • 2-channel mixing sound (for playing background music + voice)
  • Voice speed conversion (playback speed adjustable in 5% increments between 75% and 125%)
  • The sampling rate of 15.625 kHz is high enough for background music as well as voice.
  • High-compression voice decoding algorithm with high sound quality (16/24/32/40 kbps)

Self-memory check function

  • Built-in RAM (R/W check, MARCH-C START)
  • Built-in Flash checksum, CRC
  • External QSPI-Flash checksum, CRC

Simple HW Processor interface

  • Just set functions and commands in the special register and then start

2. Easily add voice later

  • Sound data is easily added simply by writing the sound data and sentence information (sound data number and joining information)

3. Development environment

Epson sound creation PC tool

  • Studio recording is not needed. Simply use the PC tool to create all the sound data you need (languages supported: Japanese, English, Mandarin Chinese, Korean)
  • Sound data, which is assigned a number in the PC tool, can be played back by specifying the assigned number in the HW processor register, so there is no need to create and evaluate codes for linking sound data, etc.
  • Your WAV format sound data is easily imported into the PC tool

Notes

1. Please see the website below for further details about the S1C31D50 and the rest of the products in the S1C31 series (the S1C31D50, S1C31D01, and S1C31W74).
global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/micro_controller/armcore/index.html

2. Further details about the 16-bit S1C17 series are available on the following website:
global.epson.com/products_and_drivers/semicon/products/micro_controller/16bit/

About Epson
Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.
Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/ 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Epson introduces Microdis Electronics as Programming Hub for Europe

The Epson Timing Device distributor Microdis Electronics ("Microdis") has just launched an online sale of Seiko Epson Corporation ("Epson") programmable oscillators (P-SPXO). The Interactive on-line configurator is now available under: www.epson.microdis.net

This service allows you to configure and buy Epson products in three easy steps: 

  • Choose series of products
  • Choose one of the available footprints
  • Define electrical parameters

P-SPXO provides flexibility for board-level designs. With 24-hour delivery, programmable oscillators are ideal for supporting standard and non-standard frequencies and quick frequency experiments for rapid prototyping. Prototypes can easily be converted to pin-compatible Epson fixed-frequency oscillators for production volumes.
Epson’s SG-8101 and SG-9101 with a supply voltage of 1.62 V – 3.63 V are available in four package sizes (7 x 5 mm2, 5 x 3.2 mm2, 3.2 x 2.5 mm2 or 2.5 x 2.0 mm2), and offer extended temperature range -40°C to +105°C, tight stability as low as ±15 ppm including aging, and programmable rise/fall time. 

Features

  • Fast-Turn Prototypes
  • Supply voltage: 1.8V, 2.5V, 3.3V (1.62V – 3.63V)
  • Four package sizes: 7.0 x 5.0, 5.0 x 3.2, 3.2 x 2.5 or 2.5 x 2.0 mm2
  • Easy conversion to Epson fixed-frequency oscillators for production
  • Extended temperature range:- 40 °C to +85 °C, -40 °C to +105 °C
  • Tight stability: ±15 ppm, ±20 ppm, or ±50 ppm including aging
  • Low power: 3.2 mA-8.1 mA maximum
  • Programmable spread spectrum capability to solve EMI problems

About Epson

Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.
Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Epson RA890 Automotive DTCXO RTC

esigned for precision time keeping, Epson’s RA8900 Automotive DTCXO Real-Time Clock (RTC) uses Digitally Temperature-Compensated Crystal Oscillator (DTCXO) technology to achieve ±3.4 ppm at the temperature range of -40 to +85 °C (9 s/mo.).

Despite the high accuracy, Epson’s RA8900 includes an integrated crystal and features low power of 0.7 μA (typ) backup current.

The high accuracy is essential for precise time keeping, as required by car clocks, infotainment, battery management, and other automotive applications.

To keep the time counter running even at main power failure, Epson’s RA8900 supply voltage of 2.5-5.5 V can detect the loss of main power source and automatically switch to a backup supply from a battery or supercapacitor with a supply voltage of 1.6-5.5 V.

Epson’s RA8900 is offered in a small package of 3.2 x 2.5 x 1.0 mm3 and is manufactured on a dedicated automotive line and meets all applicable automotive quality standards, including AEC-Q200 grade 3, ISO9001, and TS16949.

Features

  • Built-in kHz Crystal 
  • High Accuracy Enabled by DTCXO Technology: ±3.4 ppm -40 to +85 °C (9 s/mo.)
  • Automatic Battery Backup 
  • Small Size: 3.2 x 2.5 x 1.0 mm3
  • Low power: 0.7 μA (typ) backup current

About Epson
Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.
Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

The programmable oscillators with spread-spectrum capability have extended temperature range and high-stability

Epson’s SG-8101 and SG-9101 programmable oscillators (P-SPXOs) with a supply voltage of 1.8V, 2.5V, 3.3V (1.62V – 3.63V) are offered in four package sizes (7 x 5, 5 x 3.2, 3.2 x 2.5 or 2.5 x 2.0).
Epson’s SG-8101 offers extended temperature range -40°C to +105°C, tight stability as low as ±15 ppm including aging, and programmable rise/fall time.

To help solve EMI problems, the SG-9101 adds programmable spread spectrum modulation with many options (down or center spread, 3 profiles, 4 modulation frequencies, 6 modulation widths) to assist in troubleshooting.

To support rapid product development, Epson’s programmable oscillators can be ordered with 24-hour turnaround from distributors or you can program blanks yourself using Epson’s SG-Writer II. Easy-to-use software can be downloaded from Epson’s website.

Features

  • Fast-Turn Prototypes
  • Easy conversion to Epson fixed-frequency oscillators for production
  • Extended temperature range:- 40 °C to +85 °C, -40 °C to +105 °C
  • Tight stability: ±15 ppm, ±20 ppm, or ±50 ppm including aging
  • Low power: 3.2 mA– 8.1 mA maximum
  • Programmable spread spectrum capability to solve EMI problems

About Epson
Epson is a global technology leader dedicated to connecting people, things and information with its original efficient, compact and precision technologies. With a lineup that ranges from inkjet printers and digital printing systems to 3LCD projectors, watches and industrial robots, the company is focused on driving innovations and exceeding customer expectations in inkjet, visual communications, wearables and robotics.
Led by the Japan-based Seiko Epson Corporation, the Epson Group comprises more than 76,000 employees in 87 companies around the world, and is proud of its contributions to the communities in which it operates and its ongoing efforts to reduce environmental impacts.
global.epson.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox