Rastbarer Deckel für Gitterrinnen

OBO Bettermann bietet ab sofort für seine Gitterrinnensysteme auch einen passenden Deckel an, der dank Rastfunktion denkbar einfach und komfortabel zu montieren ist. OBO hat damit ein weiteres funktionales Produkt im Sortiment der Kabeltragsysteme, mit dem auf einfache Art und Weise Kabel in unterschiedlichen Einsatzgebieten geschützt und sauber verlegt werden können.

An den Längskanten des Deckels ist ein spezielles flexibles Profil angeformt, das einfach von oben über die Gitterrinnendrähte gerastet werden kann. Werkzeug oder weiteres Zubehör sind für die Montage und Demontage nicht notwendig.

Die besondere Bauweise des Deckels unterstützt das Ablaufen von Flüssigkeiten und schützt so Kabel und Leitungen vor äußeren Einflüssen wie Dreck und Feuchtigkeit.

Gefertigt wird der rastbare Deckel in Breiten von 50 – 600 mm. Ab einer Breite von 400 mm haben die Deckel Quersicken. Diese spezielle Konstruktion gewährleistet die Stabilität auch bei großen Ausführungen. Zudem verhindert die besondere Ausformung der Quersicken die Wasserbildung auf der Oberfläche.

Der Deckel ist in drei verschiedenen Oberflächenausführungen erhältlich. Tauchfeuerverzinkte Deckel und zugehörige Gitterrinnen sind im industriellen Bereich wie dem Maschinen- und Anlagenbau einsetzbar. In der Edelstahlausführung sind sie besonders für die Lebensmittel- oder Chemieindustrie geeignet und mit galvanischer Verzinkung sind Deckel und Rinnen für Innenbereiche ohne besondere Anforderungen erhältlich.

Insgesamt rundet der Deckel das breite Produktportfolio der Gitterrinnensysteme optimal ab und hinterlässt auch optisch einen ausgezeichneten Eindruck. Die einfache Montage und Demontage des Deckels ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Verlegung weiterer Kabel oder die allgemeine Anpassung von Kabeln und Leitungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Applikationsbericht

Die Dynali Helicopter Company mit Sitz in Thines, Belgien, hat ihren ultraleichten Hubschrauber vom Typ H3 mit Hall-Effekt-Winkelsensoren der Serie Euro XPD von Variohm EuroSensor ausgestattet.

Dynali entwickelt und produziert den ultraleichten Hubschrauber H3 EasyFlyer Sport. Der zweisitzige Ultraleicht-Hubschrauber bietet sowohl beim Kauf als auch im Betrieb erschwingliche Kosten und richtet sich an Versorger, Flugtrainer oder Freizeit-Nutzer. Als Teil der Sensorik- und Messausstattung an Bord liefert Variohm EuroSensor seine Hall-Effekt-Winkelsensoren der Serie Euro XPD mit zweifach redundantem Ausgang für zwei Aufgaben: erstens die Position der Drosselklappe erfassen und zweitens die Neigung beim Steig- bzw. Sinkflug des Hubschraubers.

Der H3 ist ein ultraleichter zweisitziger Hubschrauber mit einer Seite-an-Seite Kabinenkonfiguration, gebaut nach den neusten globalen Standards in der Luftfahrtindustrie.

Bei der Drosselklappe ist der Variohm Euro XPD-Positionssensor werkseitig für einen Bereich von 120° mit einem Versatz von 135° (relativ zum Kabelauslass) konfiguriert, wobei das ratiometrische Ausgangssignal 5 % bis 95 % der 5 VDC Speisung beträgt. Zur Erfassung der Neigung bei Steig- und Sinkflug ist eine andere werkseitige Einstellung vorgesehen. Beide Varianten umfassen für Dynali spezielle Kabel- und Steckerbaugruppen.

Die Winkelsensoren vom Typ Euro XPD bieten standardmäßig eine zweigleisige Redundanz für sicherheitskritische Einsätze mit einem vollen 360-Grad-Bereich oder mit einer werksseitig konfigurierten Winkelausgabe von 20° bis zu 360°. Die Euro XPD Winkelsensoren liegen bei Variohm EuroSensor auf Lager und können innerhalb von 24 Stunden nach Auftragseingang vollständig programmiert versendet werden.

Der vollständig gekapselte Sensor ist in Gehäuseoptionen mit einem Durchmesser von 32 mm oder 38 mm mit der Schutzklasse IP68 erhältlich und bietet extreme Belastbarkeit für Stöße und Vibrationen. Ein verstärkter Montageflansch mit Edelstahlscheiben erhöht die Haltbarkeit.

Die 8-mm-D-Shaft-Verbindung und die berührungslose Hall-Effekt-Technologie erlauben eine einfache und dennoch effektive Montage und eine extrem lange Lebensdauer mit über 50 Millionen Bewegungen. Der berührungslos arbeitende Sensor hat sich bereits bei der Erfassung der Drosselklappenstellung im professionellen Motorsport und anderen harten Anwendungen bewährt.

Variohm EuroSensor bietet eine umfassende Palette an Sensortechnologien, einschließlich linearer und rotatorischer Position, Last, Kraft, Vibration und Temperatur. Fast alle Sensoren können kundenspezifisch angepasst werden für kleine und größere Serien.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

PŸUR Kabelhaushalte in Berlin und Potsdam schalten auf digitalen Empfang um

  • Am nächsten Dienstag endet Analogempfang in PŸUR Haushalten
  • Sendersuchlauf bei Digitalgeräten am Umschalttag erforderlich
  • Auch Radio per Kabel wird digital

Ab 26. März wird vom Kabelanbieter PΫUR die bereits angekündigte Digitalumstellung der Netze in Berlin und Potsdam umgesetzt. Im Zeitraum vom 26. bis 28. März endet somit die Ausstrahlung der alten analogen Fernseh- und Radiosignale.

Die weitaus meisten Berliner und Potsdamer PΫUR Haushalte werden bereits kommenden Dienstag umgestellt. Mehr als 90 Prozent der Kabelkunden sehen bereits digital fern, sie müssen nach der Digitalumstellung lediglich einen Sendersuchlauf am Fernseher einleiten, sofern das Gerät dies nicht automatisch durchführt. Zuschauer mit alten Analoggeräten brauchen ab kommender Woche aber einen DVB-C-Receiver als Zusatzgerät. Auf der Website www.pyur.com/digital hält PŸUR nützliche Hinweise bereit. Bei speziellen Fragen stehen die PŸUR Experten der speziell für die Digitalumstellung eingerichteten Hotline unter Telefon 0800 777 8282 99 täglich von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung.

Am Umschalttag kann es in den Nacht- und frühen Morgenstunden zu einer kurzen Unterbrechung des TV-Empfangs sowie von über den Kabelanschluss bezogenen Telefon- und Internetanschlüssen kommen. Nach der Umstellung werden die Telefon- und Internetmodems automatisch neu gestartet. Es wird daher empfohlen TV-Geräte und Modems in der Nacht der Umstellungen am Strom zu lassen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Apple-zertifiziertes Schnellladekabel von Hama

Ein iPhone in nur 30 Minuten zur Hälfte wieder aufzuladen, ist mit dem richtigen Equipment keine Hexerei. Mit dem Ladekabel USB-C auf Lightning bietet Hama eine passende, offiziell von Apple zertifizierte Lösung. Bereits jetzt ist unter der Artikelnummer 183295 eine 1-Meter-Variante in Weiß im Handel. Zusätzliche Kabel in weiteren Längen und Farben sowie Sets, die Lader und Kabel vereinen, folgen Schritt um Schritt.

Leider wissen viele Anwender nicht, dass ihr iPhone aufgrund der Schnellladefunktion um Längen schneller mit Power versorgt werden könnte als dies mit der üblichen Standardausstattung der Fall ist.

Voraussetzung ist, dass das Smartphone an sich schnellladefähig ist, was ab dem Modell iPhone 8 der Fall ist. Darüber hinaus muss ein entsprechendes Power-Delivery-Ladegerät sowie ein dazu passendes Ladekabel verwendet werden. Gescheitert ist die schnelle Energieversorgung meist am passenden Ladekabel, da dies bisher nur von Apple direkt erhältlich war. Nun ist mit der USB-C-auf-Lightning-Version von Hama eine weitere Option im Handel. Das Schnellladekabel 183295 ist perfekt für die schnelle Energieversorgung geeignet und offiziell von Apple zertifiziert.

Art.-Nr. 183295 Schnelllade-/Datenkabel, USB-C auf Lightning, 1 m,
Weiß, UPE1: 22,99 EUR
1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

 

 

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ab April erhältlich: signotec Delta mit Power over Ethernet (PoE)

Jetzt im Onlineshop vorbestellbar ist das Unterschriftenpad signotec Delta, welches jetzt auch optional mit Power over Ethernet-Anschluss verfügbar ist. Durch diese Neuerung wird zur Stromversorgung in kompatiblen Umgebungen kein Netzteil im Netzwerkbetrieb mehr benötigt.

Mehr Komfort für den Kunden bietet unsere neueste Entwicklung beim Unterschriftenpad signotec Delta: Ab dem 1.4.2019 ist das Pad auch mit einem Power over Ethernet-Anschluss erhältlich. Hauptvorteil dieses Verfahrens ist das Einsparen eines Stromversorgungskabels, sodass auch an schwer zugänglichen Stellen oder in Bereichen, in denen viele Kabel stören würden, Ethernet-angebundene Geräte installiert werden können. Das Gerät bezieht die Energie dabei direkt über das Datennetz, wodurch auch mehr Ausfallsicherheit gegeben ist.

Das Unterschriftenpad signotec Delta ist mit seinem 25,5 cm (10,1") Farb-Display perfekt geeignet für die Anzeige vollständiger Dokumente am Point of Sale (POS). Mit dem dazugehörigen Stift ist ein bequemes Scrollen durch das Dokument möglich. So muss der Stift nur auf dem Display nach unten oder oben bewegt werden, um das Dokument gleiten zu lassen. Es ist die ideale Lösung für Banken, Behörden sowie Unternehmen, wo komplexe Dokumente vor Unterschriftsleistung gelesen werden müssen.

Im signotec Webshop ist das signotec Delta mit Power over Ethernet-Anschluss bereits vorbestellbar. Wählen Sie dazu einfach als Verbindung „USB + PoE-Ethernet (RJ45) (Artikelnummer ST-DERT-3-UPoE100) aus. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unser Vertriebsteam unter info@signotec.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Photovoltaik – SunPower Solaranlage für Muenchen

"SunPower – Performance" Solaranlage, das Siegermodul für Münchner Dächer

SunPower Performance Solaranlage mit je 1280 Watt peak und 25 Jahren Garantie. Die SunPower Performance – Photovoltaikanlage erzeugt in München und Umgebung bis zu 1500 KWh pro Jahr.

SunPower Solar in München – inklusive Spezial Wechselrichter, Dachhaken, Schienen, Kabel, fix und steckerfertig konfiguriert. Mit Einweisung ab 3.490 Euro.
Die SunPower Performance steckerfertige PV-Anlage die sich jeder leisten kann. SunPower – Spitzenmodule in bester Qualität und 25 Jahren Garantie, minimaler Platzbedarf – passt überall, mit allem Zubehör schlüsselfertig vorbereitet.

SUNPOWER ® – viel meeeehr Solarstrom – als alle anderen …

Die neuesten Turbo Solarmodule SunPower 320 – 400 sind da

SunPower ® – ein global aufgestelltes Unternehmen mit hocheffizienten Solarmodulen liefert einfach mehr Strom aus der Fläche. Durch die neueste patentierte annähernd lötfreie Technik liefern SunPower Solarmodule von der Typenreihe  – Performance oder Maxeon die meiste Energie pro m².

Durch effektive Nutzung wird früh morgens bis abends einfach mehr Strom erzeugt – mehr Strom fürs Haus. Die Münchner Hotline für SunPower Solartechnik Telefon 0800 9928000

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Zuverlässige Alarmierung im Schwarzfall: Redundanz ist wichtig – aber dann richtig

  • Stromausfall in Köpenick: Warnschuss für den Katastrophenschutz
  • Ohne Strom keine Versorgung – und kein Mobilfunknetz
  • Alarmierung und sichere Erreichbarkeit mit e*Cityruf
  • Multichannel-Alarmierung mit „2wayS by e*Message“

Der Stromausfall in Berlin-Köpenick Mitte Februar hat gezeigt, wie anfällig die Infrastruktur einer modernen Metropole im 21. Jahrhundert ist. Darüber hinaus wurde Optimierungspotenzial im Katastrophenschutz offenbar. Die Auswirkungen waren beträchtlich. Auch wenn ohne Strom beispielsweise Mobiltelefonnetze ausfallen, müssen Alarmierung und Kommunikation der Sicherheits- und Einsatzkräfte zuverlässig gewährleistet sein. Die Profifunk-Experten von e*Message betreiben auch dafür Europas größtes Sicherheitsfunknetz. Das „Zauberwort“ heißt Redundanz – diese muss zuverlässig gewährleistet sein.

Am 19. Februar wurde es plötzlich dunkel in Köpenick. Nichts ging mehr im Südosten Berlins, für mehr als 30 Stunden waren rund 31.000 Haushalte und ca. 2.000 Gewerbetreibende in diesem Teil der Hauptstadt abgeschnitten von Elektrizität und davon abhängiger Versorgung. Kein Festnetztelefon, kein Mobilfunk, kein Licht und keine funktionierenden Kühlschränke mehr. Straßenbeleuchtungen, Ampeln und Fernwärmeversorgung waren ebenfalls ausgefallen. Der Grund: Die Beschädigung zweier 110.000-Volt-Kabel bei Bauarbeiten – zwar redundant vorhanden, allerdings in unmittelbarer Nähe verlaufend. Genau darin besteht der Fehler: Redundanz bedeutet nicht automatisch sichere Versorgung.

„Wenn Redundanzsysteme nicht vollkommen unabhängig vom Standardversorgungssystem sind, besteht immer ein Risiko“, sagt Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer von e*Message. Im Fall Köpenick bestand das Risiko in der räumlichen Nähe beider Systeme zueinander, die eine gleichzeitige Beschädigung möglich machte (was aufgrund der hier betroffenen Allende-Brücke vermutlich aber nicht anders machbar war).

„Die Notwendigkeit größtmöglicher Unabhängigkeit von Systemen gilt auch für die Kommunikation und deren Wege und Kanäle“, so Gollnick. Denn im Ernstfall – egal ob Blackout, regionaler Stromausfall, Naturkatastrophe oder Terroranschlag – müssen Rettungs- und Sicherheitskräfte zuverlässig alarmiert werden können. Auch hier muss eine zweite Infrastruktur existieren, die nicht nur beim Ausfall der optionalen Primärwege (Festnetztelefonie, Mobiltelefonie) funktioniert. Leit- und Einsatzstellen sowie Krisenstäbe müssen jederzeit in der Lage sein, Einsatzkräfte in jeweils betroffenen Gebieten erreichen zu können.

„Wir dürfen uns nicht auf nur eine Kommunikationstechnologie verlassen“, spricht Gollnick aus Erfahrung. Ein regionaler Stromausfall wie in Köpenick, Falschinformationen über soziale Netzwerke wie beim Amoklauf in München 2016, die Überlastung von digitalen Katastrophenwarnsystemen oder eine starke Belastung von Polizei-Digitalfunk auch im Ausland haben an unterschiedlichen Stellen der jüngeren Vergangenheit mehr als deutlich gemacht, dass es „die“ perfekte Primär-Lösung nicht gibt.

Europas größtes Sicherheitsfunknetz wird in Berlin betrieben

e*Message betreibt seit Jahren u.a. den Alarmierungsdienst e*Cityruf, der auch während des Köpenicker Stromausfalls zuverlässig zum Einsatz gekommen ist, weil er unabhängig von Mobiltelefonie und Festnetz funktioniert. Denn e*Message unterhält auch Europas größtes Sicherheitsfunknetz: unabhängig und satellitengestützt mit rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland. Innerhalb dieses schmalbandigen Funknetzes senden mehrere Funkstationen jeweils gleichzeitig das gleiche Signal, sodass auch beim Ausfall einzelner Stationen immer weitergesendet werden kann (Gleichwellenbetrieb). Da sich die Funkversorgungsgebiete benachbarter Stationen überlappen, wird die Versorgung eines Gebietes immer durch mehrere Stationen gewährleistet.

So können Alarmierungs- und Benachrichtigungsinformationen gleichzeitig alle Adressaten zuverlässig erreichen. Bereitschaftsdienste aller Art setzen die Alarmierungslösung e*Cityruf ein. Überall, wo strikte Reaktionsfristen eingehalten werden müssen oder Störungen mit Folgeschäden drohen, sorgt e*Cityruf für zuverlässige Kommunikation – in der Stadt, auf dem Land, in Gebäuden, Kellern und Tiefgaragen.

Darüber hinaus können Alarmierungs- und Warndienste installiert und eingesetzt werden, die bundesweit zuverlässig warnen und informieren: e*BOS sorgt für die unverzügliche, gleichzeitige Alarmierung von Feuerwehren und nichtpolizeilichen Einsatzkräften mit optimaler Funkversorgung. Als vorbeugende Warnlösung hat sich e*Warn etabliert.

Neu: Multichannel-Alarmierung

2017 hat e*Message den neuen Hybriddienst „2wayS“ eingeführt. In einem Gerät werden GPRS und POCSAG gebündelt Die Multichannel-Alarmierungslösung erweitert den hochverfügbaren Kommunikationsweg um ein öffentliches Mobiltelefonnetz als zweiten redundanten Kommunikationskanal. Das sorgt für noch höhere Verfügbarkeit und noch bessere Erreichbarkeit. Gesendete Nachrichten erreichen auf jeden Fall ihre Adressaten – die Ausfallwahrscheinlichkeit ist hundertmal geringer als bei der Nutzung nur eines Weges. Zusätzlich zu den beiden Kommunikationsnetzen für eine bessere Erreichbarkeit bietet das System auch einen Rückkanal für die optionale aktive Antwort des Adressaten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FIXIEREN, HEBEN, BEWEGEN mit den neuen Vakuumhebegeräten von AERO-LIFT

AERO-LIFT Vakuumtechnik aus Binsdorf in Baden-Württemberg präsentiert eine neue Generation von Vakuumhebegeräten. In völlig neuer Optik und mit innovativen Funktionen wie z.B. der intelligenten Warneinrichtung, der eingebauten Stromsparautomatik sowie den neuen Sicherheits-Spiralschläuchen, die ein Verwickeln der Kabel beim Drehen oder Verstellen des Gerätes verhindern. Die verbauten feuerverzinkten, massiven Stahltraversen sind besonders langlebig und bieten dauerhaften Schutz vor Korrosion.

LED-Lampen und verständliche Symbole auf dem neuen Kunststoff-Gehäuse in Alu-Optik signalisieren dem Bediener die Betriebsbereitschaft. Zwei hochwertige Vakuumpumpen sind – wie alle anderen Komponenten auch- staubgeschützt im ansprechenden Gehäusekasten integriert. Bei einem Ausfall einer Pumpe springt die andere Pumpe ein und sichert. Die neue Hebegeräte-Serie gibt es in weiteren Ausführungen bis 1.200 kg Hubkraft. Durch die innenliegenden Pumpen arbeitet das Gerät besonders leise.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Hauptschalter wird zum Einschalten gedreht. Wenn die grüne LED auf dem Gehäuse leuchtet, ist ein ausreichendes Vakuum aufgebaut und das Gerät ist einsatzbereit. Ein einziger Bediener reicht aus, um große, schwere Bleche ohne jegliche Kraftanstrengung über das erzeugte Vakuum materialschonend zu heben. Jetzt kann das Werkstück einer Weiterverarbeitung zugeführt werden, z.B. einer Stanz- oder Laserschneidmaschine. Die Saugplatten in gelenkiger und doppelt gefederter Ausführung sorgen für ein abgefedertes, weiches Aufsetzen und Anheben des Hebegerätes auch unter Last. Schwere Platten lassen sich mit den gelenkigen Saugplatten mühelos vereinzeln.

Die feuerverzinkten Quertraversen als auch die Saugplatten selbst lassen sich einfach verschieben, je nach Breite und Länge des zu hebenden Werkstücks. Die Saugplatten können optional über Handschiebeventile zu- oder abgeschaltet werden.

Der ergonomische Multifunktions-Bediengriff besitzt praktische Steuerungstasten für den Kettenzug und die Funktionen „Saugen/Lösen“. Der Bediengriff ist abwinkelbar und teleskopierbar. Alle Bedienfunktionen sind ohne Umgreifen zu erreichen, die angenehme Griffbreite bewirkt eine entspannte Haltung des Bedieners. Ein Emergency Stopp sorgt für höchste Sicherheit – im Notfall wird das Gerät dadurch sofort angehalten.

Die anschmiegsamen, langlebigen Dichtungen an den Saugplatten lassen sich schnell, einfach und kostengünstig wechseln. Die Schelle wird gelöst und die Dichtungen mit wenigen Handgriffen ersetzt. AERO-LIFT Vakuumhebegeräte „Made in Germany“ entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards.

Für alle Vakuumhebegeräte sind optional Zusatzausstattungen, passende Ersatzteile, Kran- oder Schienensysteme erhältlich. AERO-LIFT übernimmt auf Wunsch die vom Gesetzgeber vorgeschriebene jährliche Unfallverhütungsprüfung – quasi den „TÜV“ für Hebegeräte – als Dienstleistung. So sind die AERO-LIFT Vakuumhebegeräte immer gewartet, einsatzbereit und sicher.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Buchsenschoner

Das navigierende Smartphone im Auto im Handyhalter oder das ladende Tablet inmitten vom Schreibtischchaos – Gefahren, den eingesteckten USB-Stecker abzuknicken und damit die Ladebuchse des Endgeräts dauerhaft zu beschädigen gibt es viele. Hama stellt jetzt mit dem magnetischem USB-Kabel "Magnetic" eine für die USB-Buchse besonders schonende Möglichkeit für den Energie- und Datentransfer vor.

Denn anders als beim klassischem Micro-USB-Kabel, bei dem bei jedem Verbinden der Kabelstecker in der Buchse verschwindet, ist er hier bereits bis auf wenige Millimeter für den dauerhaften Verbleib eingesteckt und nur das restliche Kabel wird mittels Magnetkontakten daran adaptiert. Damit findet das Kabel seinen Weg zum Endgerät fast wie von selbst und wird dann versehentlich am Kabel gezogen oder anderweitig der Verbindung zugesetzt, löst sich das Kabel sanft von der Buchse, ohne diese zu beschädigen.

Darüber hinaus sorgt der flexible Gewebemantel für zusätzlichen Knickschutz und ein LED-Lämpchen gibt Auskunft über den Gerätestatus. Im Handel ist das magnetische Micro-USBKabel für rund 16 Euro erhältlich.

Art.-Nr. 178373 Lade-/Datenkabel "Magnetic", Micro-USB, 1 m,
Schwarz, UPE[1]: 15,99 EUR

[1] Unverbindliche Preisempfehlung des Hersteller

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Foto- und Videoübertragung für nahezu alle Endgeräte mit USB Typ C Anschluss

Die SECOMP GmbH, europäischer Anbieter im B2B-Geschäft für professionelles Computerzubehör, Netzwerktechnik, Videoüberwachung und Lichttechnik, kündigt Neuheiten für seine Palette im Bereich PC Anschlusskabel / Multimedia an.

Über unsere beiden Eigenmarken ROLINE und VALUE bieten wir als Firma SECOMP nun praktische Lösungen für NUCs, MacBooks, Ultrabooks und alle anderen Geräte mit USB Typ C Anschluss an.

Mittels der universell einsetzbaren, reversiblen USB Typ C Schnittstelle auf die gängigen Videoschnittstellen VGA, DVI, HDMI und DisplayPort, bieten wir Ihnen praktische Allroundkabel für den Einsatz unterwegs oder am Arbeitsplatz. Durch die Kabel können Sie den Bildschirm Ihres PCs, Laptops oder sogar den von Mobile Devices einfach auf externe Anzeigegeräte wie Monitore, Beamer oder TVs spiegeln oder erweitern – und das ohne zusätzliche Software!

Im Arbeitsalltag schaffen diese Kabel eine sinnvolle Abhilfe gegenüber der Masse an Adaptern, zwischen denen Sie sonst wählen müssen, wenn Sie Bilder von Ihrem Endgerät über USB Typ C erweitern möchten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.secomp.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox