Swedish Lorry Parts cuts retrieval times by 66% with the Kardex Remstar Shuttle XP system

Swedish Lorry Parts is one of Sweden’s leading suppliers of spare parts and accessories for Volvo and Scania trucks, buses, and machinery. Parts are now retrieved three times faster thanks to a system solution from Kardex Remstar.

At its headquarters in Tumba, near Stockholm, Swedish Lorry Parts stores high-quality machinery parts. They are shipped from there to customers in Sweden and throughout the world. The company is committed to keeping 95 percent of all parts in stock and shipping them on the same day as the order is received. Such prompt delivery times require fast and accurate retrieval operations, which is why Swedish Lorry Parts has opted for Kardex Remstar’s Shuttle XP system. 

Swedish Lorry Parts and Kardex Remstar have maintained a successful partnership for a number of years. The company equipped its workshop with a Shuttle XP unit back in 2009. As demand increased, Swedish Lorry Parts expanded the number of Shuttle XP units in its portfolio to the current level of ten – soon to be twelve. The system’s scalability makes it the ideal solution for growing demands.

The semi-automated storage solution has made it possible to cut retrieval times by 66 %. This consistently high level of precision is guaranteed by the use of "pick-to-light" assistants and Power Pick Global warehouse management software. Another advantage of the Kardex Remstar system is that it considerably reduces the amount of space required, thereby making more room for the growing inventory. At the same time, the integration of the incredibly flexible VLM BOX significantly increases the capacity of the units. In addition, employees benefit from a much improved working environment thanks to the ergonomic retrieval of parts.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Swedish Lorry Parts verkürzt mit dem Kardex Remstar Shuttle XP-System seine Bereitstellungszeiten um 66%

Swedish Lorry Parts ist einer der führenden Anbieter von Ersatzteilen und Zubehör für LKW, Busse und Maschinen von Volvo und Scania in Schweden. Dank einer Systemlösung von Kardex Remstar gelingt die Bereitstellung von Teilen dreimal so schnell wie zuvor.

In seinem Hauptquartier im nahe Stockholm gelegenen Tumba lagert Swedish Lorry Parts hochwertige Maschinenteile, von wo aus diese an Kunden in Schweden und auf der ganzen Welt versendet werden. Der Anspruch des Unternehmens ist, dass 95 Prozent aller Teile im Lager vorrätig sind und stets am Tag der Bestellung verschickt werden. Eine präzise und schnelle Bereitstellung ist Voraussetzung für die angestrebten kurzen Versandzeiten, weshalb Swedish Lorry Parts auf das Shuttle XP-System von Kardex Remstar vertraut. 

Swedish Lorry Parts und Kardex Remstar verbindet seit vielen Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft. Bereits 2009 rüstete das Unternehmen sein Lager mit einem ersten Shuttle XP aus. Im Zuge der steigenden Nachfrage erweiterte Swedish Lorry Parts seinen Bestand auf aktuell zehn und demnächst zwölf Shuttle XP. Seine Skalierbarkeit macht das System zur idealen Lösung für die wachsenden Anforderungen.

Mit Hilfe der teilautomatisierten Lagerlösung konnten die Bereitstellungszeiten um 66 % verkürzt werden. Die konstant hohe Präzision wird durch Einsatz von „Pick-to-Light“-Hilfen und das Power Pick Global-WMS gewährleistet. Ein weiterer Vorteil des Systems von Kardex Remstar ist, dass es den Raumbedarf erheblich reduziert, was Platz für den wachsenden Lagerbestand schafft. Gleichzeitig sorgt die Integration der enorm flexiblen VLM Box für eine signifikant höhere Geräteauslastung. Die ergonomische Bereitstellung der Teile sorgt zudem dafür, dass all dies für die Beschäftigten in einem deutlich verbesserten Arbeitsumfeld erfolgt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LogiMAT a Magnet for Visitors from around the World

The 17th International Trade Show for Intralogistics Solutions & Process Management
February 19–21, 2019 | Messe Stuttgart

LogiMAT is further internationalizing as its global brand recognition grows. The number of international exhibitors and visitors at the International Trade Show for Intralogistics Solutions and Process Management has grown fivefold over the past decade – significantly faster than the German trade show industry as a whole according to the latest data.

A recent study of exhibitor and visitor trends underscores LogiMAT’s position as the leading international trade show for intralogistics solutions and process management. The study finds that LogiMAT boosted its contingent of international industry professionals in attendance over the past ten years from 13 percent to nearly 20 percent. Among the 55,375 visitors at LogiMAT in 2018, some 11,000 traveled from abroad – and one in ten of them even came from overseas. This means that over the past decade, LogiMAT was able to grow the number of international visitors overall and those from overseas by a factor of more than five – significantly higher than the figure published recently by the Association of the German Trade Fair Industry (AUMA), which recorded growth of 30 percent in visitors from overseas at events in Germany over the past ten years. “The success of international exhibitors at LogiMAT, the leading information platform and trade show for direct business contacts in the intralogistics industry, further enhances its brand recognition in international markets and among industry professionals,” notes Peter Kazander, Managing Director of event organizer EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH in Munich, explaining the show’s extraordinary internationalization in the past ten years. “This kind of development is gradual. With everything LogiMAT has to offer, it has grown into a one-of-a-kind magnet for international visitors as well.”

A similar trend can be seen in the share of international exhibitors, where LogiMAT has shot up nearly eight percentage points in the last five years alone: In 2013, a total of 181 of 1,003 exhibitors on hand in Stuttgart to present their products and solutions (18 percent) were headquartered abroad. By 2018, this contingent grew to 25.6 percent, with 400 of 1,564 exhibitors coming from outside Germany, and 12.5 percent of them from overseas – Australia, New Zealand, Asia, and North America. “The growing international profile of LogiMAT into what is likely the leading global platform for state-of-the-art intralogistics solutions will set a new record in the coming year in the number of exhibitors from overseas,” predicts Michael Ruchty, the event’s new project director. “For LogiMAT 2019, taking place February 19 to 21 in Stuttgart, a total of 44 companies from China and Taiwan alone have already registered. What this suggests is that among the international exhibitors at the next LogiMAT, the contingent of companies from overseas will rise to between 26 and 30 percent. This will also be reflected in the trend of international visitor numbers.”

The latest AUMA publication sheds some light on what’s driving this, showing that the interest in German trade shows among Chinese purchasers has surged much faster than it has among exhibitors. Kazander sees another reason behind LogiMAT’s uniquely rapid rise in internationalization: LogiMAT China, which EUROEXPO will present for the fifth time from April 15 to 17, 2019 – and for the first time in the Shanghai New International Expo Centre (SNIEC). Exhibitors will include the Chinese offices of many leading manufacturers such as Kaup, Crown, Jungheinrich, and Kardex Remstar. “The intralogistics solutions presented there, tailored to the specific needs of the local market, have made Asian industry professionals hungry for more,” Kazander concludes. “At the same time, it enhances the global visibility of the LogiMAT brand and draws more exhibitors and visitors alike from China to Stuttgart as well.”

Event organizer: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7 | 80807 Munich, Germany
Phone: +49 89 32391 259 | Fax: +49 89 32391 246
www.euroexpo.de | www.logimat-messe.de | www.tradeworld.de

About LogiMAT

LogiMAT 2019, the 17th International Trade Show for Intralogistics Solutions and Process Management, will take place February 19 – 21 on the grounds of Messe Stuttgart, directly adjacent to Stuttgart International Airport. LogiMAT, the world’s largest intralogistics trade show, offers a comprehensive overview of everything driving the intralogistics industry, from procurement to production to shipping. International exhibitors gather early in the year to showcase innovative technologies, products, systems, and solutions for streamlining operations, optimizing processes, and cutting costs in a company’s internal logistics.

TradeWorld, the Professional Platform for Trade Processes embedded within LogiMAT, features products and solutions for e-commerce and omnichannel. Beyond the exhibitor booths, visitors to this combined event can also experience a different program of presentations each day covering a wide range of topics.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LogiMAT ist Besuchermagnet für internationales Publikum

17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement
19. bis 21. Februar 2019, Messe Stuttgart

Die Marke LogiMAT verzeichnet steigenden globalen Bekanntheitsgrad und wachsende Internationalisierung. Die Aussteller- und Besucherzahlen aus dem Ausland und von Übersee haben sich auf der Internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement in den vergangenen zehn Jahren verfünffacht – und liegen damit um ein Vielfaches über den für die deutsche Messelandschaft insgesamt ermittelten Werten.

Mit einer aktuellen Auswertung zur Entwicklung der Besucher- und Ausstellerzahlen untermauert die LogiMAT ihre Stellung als international führende Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement. Demnach konnte die Messe den Anteil des internationalen Publikums unter den Fachbesuchern in den vergangenen zehn Jahren von 13 Prozent auf inzwischen knapp 20 Prozent steigern. Von den insgesamt 55.375 Besuchern der LogiMAT 2018 reisten rund 11.000 Gäste aus dem Ausland an – davon jeder zehnte aus Übersee. Damit hat die LogiMAT den Zustrom internationaler Besucher insgesamt, wie auch bei den Gästen aus Übersee, in der vergangenen Dekade mehr als verfünffacht und liegt um ein Vielfaches über der jüngst vom Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) veröffentlichten Steigerungsrate. Die AUMA hat für die deutschen Messen in den letzten zehn Jahren einen Zuwachs von 30 Prozent mehr Messebesuchern aus Übersee ermittelt. „Die Erfolge, die die internationalen Aussteller auf der LogiMAT als führende Informationsplattform und Arbeitsmesse für direkte Geschäftsabschlüsse der Intralogistik-Branche erzielen, steigern zugleich den Bekanntheitsgrad der Messe in den internationalen Märkten und bei deren Fachpublikum“, beurteilt Peter Kazander, Geschäftsführer des LogiMAT-Veranstalters EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München, die außerordentliche Internationalisierung der Fachmesse in den vergangenen zehn Jahren. „So etwas entwickelt sich sukzessive. Mit ihrem einzigartigen Leistungsangebot ist die LogiMAT als Besuchermagnet inzwischen auch beim internationalen Fachpublikum etabliert.“

Ähnlich die Entwicklung bei den Ausstellern. In diesem Bereich legte die Messe allein in den letzten fünf Jahren um knapp acht Prozentpunkte zu: Von den 1.003 Ausstellern, die 2013 vor Ort in Stuttgart ihre Produkte und Lösungen präsentierten, hatten 181 Unternehmen (18 Prozent) ihren Sitz im Ausland; bis 2018 steigerte die Messe diesen Anteil auf 25,6 Prozent. Von den 1.564 Ausstellern im Jahr 2018 kamen 400 aus dem Ausland, 12,5 Prozent davon aus Übersee – Australien, Neuseeland, Asien und Nordamerika. „Diese international gestiegene Bedeutung der LogiMAT, als die wohl weltweit führende Plattform für das aktuelle Lösungsspektrum der Intralogistik, wird im kommenden Jahr bei den Ausstellerzahlen aus Übersee einen neuen Rekordwert aufweisen“, sagt der neue Messeleiter Michael Ruchty. „Für die LogiMAT 2019, die vom 19. bis 21. Februar in Stuttgart stattfindet, haben sich bis jetzt allein aus China und Taiwan bereits 44 Unternehmen angemeldet. Das lässt darauf schließen, dass wir bei den internationalen Ausstellern der kommenden LogiMAT für die Unternehmen aus Übersee eine Quote zwischen 26 und 30 Prozent erzielen werden. Diese Entwicklung wird sich auch bei den internationalen Besucherzahlen widerspiegeln.“

Einen Hintergrund dafür beleuchtet die aktuelle AUMA-Veröffentlichung. Danach hat das chinesische Interesse an deutschen Messen auf Einkäuferseite noch deutlich stärker zugenommen als auf Ausstellerseite. Einen weiteren Faktor für die LogiMAT-spezifische Entwicklung der Internationalisierung sieht Kazander in der LogiMAT China, die der Messeveranstalter EUROEXPO im kommenden Jahr zum fünften Mal vor Ort ausrichtet. Vom 15. bis 17. April 2019 wird die LogiMAT China erstmals im „Shanghai New International Expo Centre“ (SNIEC) veranstaltet. Als Aussteller sind unter anderem viele in China ansässigen Landesgesellschaften führender Hersteller wie Kaup, Crown, Jungheinrich und Kardex Remstar dabei. „Die dort präsentierten, marktspezifisch zugeschnittenen Intralogistik-Lösungen machen dem Fachpublikum in Asien Appetit auf mehr“, resümiert Kazander. „Das steigert zugleich den globalen Bekanntheitsgrad der Marke LogiMAT und zieht weitere interessierte Aussteller und Fachbesucher von dort auch nach Stuttgart.“

Veranstalter: EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7, 80807 München, Tel.: +49 (0)89 32391-259
Fax: +49 (0)89 32391-246; www.euroexpo.de; www.logimat-messe.de;  www.tradeworld.de

Über die LogiMAT

Die nächste LogiMAT, 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement findet vom 19. bis 21. Februar 2019 auf dem Messegelände Stuttgart direkt am Flughafen statt und gilt als weltweit größte Fachmesse für Intralogistik. Sie bietet einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik-Branche von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung bewegt. Internationale Aussteller zeigen bereits zu Beginn des Jahres innovative Technologien, Produkte, Systeme und Lösungen zur Rationalisierung, Prozessoptimierung und Kostensenkung der innerbetrieblichen logistischen Prozesse.

Im Rahmen der LogiMAT zeigt die TradeWorld – Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse – Produkte und Lösungen zu E-Commerce und Omnichannel. Die Gesamtveranstaltung bietet neben der Ausstellung täglich wechselnde Vortragsreihen inmitten der Hallen zu den unterschiedlichsten Themen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fast retrieval times in Dobrovský’s online shop thanks to Kardex Remstar

The Czech book retailer Dobrovský took the decision to optimize its storage capacity so that it could better manage its growing inventory. Books are now efficiently stored and quickly retrieved by eight Shuttle XP units.

Dobrovský’s opening of an online shop in 2014 led to a significant rise in the number of orders, resulting in a bigger inventory. The company therefore decided to modernize its warehouse. Key requirements included efficient storage of the growing number of books on a minimal footprint and smooth retrieval of the ordered items when shipping books to customers and retail shops.

The Kardex Remstar Shuttle XP units reliably meet these high demands. The units’ height was precisely tailored to fit the warehouse dimensions so that maximum use can be made of the available space. By integrating two levels for each tray, the number of storage compartments was significantly increased. As a result, many more books can now be stored. Since the storage compartments can be flexibly adapted to suit book sizes, optimal use can be made of the available storage space within the system, while the automated retrieval operation guarantees fast and highly accurate picking of the ordered items. Dobrovský has also been able to increase the system productivity by replenishing the stock at the same time as items are being retrieved.

The advantages at a glance:

  • Better use made of the storage space
  • Increased picking accuracy
  • Faster picking times

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar sorgt im Onlineshop von Dobrovský für schnelle Bereitstellungszeiten

Um den gestiegenen Warenbestand besser managen zu können, plante das tschechische Buchhandelsunternehmen Dobrovský eine Optimierung seiner Lagerkapazitäten. Nun sorgen acht Shuttle XP für eine effiziente Lagerung und schnelle Bereitstellung der Bücher.

Ein 2014 eröffneter Onlineshop führte bei Dobrovský zu stark wachsenden Bestellmengen und einem größeren Artikelbestand. Deshalb entschloss sich das Unternehmen zu einer Modernisierung des Lagers. Zu den wichtigsten Anforderungen gehörten neben der effizienten Lagerung des zunehmenden Bücherbestands auf minimaler Fläche eine reibungslose Bereitstellung der bestellten Artikel für den Versand an Kunden und in die Filialen des Händlers.

Die eingesetzten Kardex Remstar Shuttle XP sorgen dafür, dass die hohen Anforderungen zuverlässig erfüllt werden. Die Höhe der Shuttle XP wurde exakt an die örtlichen Gegebenheiten angepasst, sodass eine maximale Nutzung des vorhandenen Raums möglich ist. Dank der Integration von zwei Ebenen je Tablar konnte die Anzahl der Lagerfächer signifikant vergrößert werden, was die Lagerung von deutlich mehr Büchern erlaubt. Eine flexible Anpassung der Lagerfächer auf die jeweiligen Größen der Bücher sorgt dabei für eine optimale Nutzung der vorhanden Lagerfläche innerhalb des Systems, während die automatische Bereitstellung der Shuttles eine schnelle und höchst präzise Kommissionierung der bestellten Artikel gewährleistet. Dobrovský konnte die Produktivität des Systems zusätzlich steigern, indem parallel zur Bereitstellung ein Wiederauffüllen der Lagerbestände erfolgt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Bessere Nutzung der Lagerfläche
  • Gesteigerte Kommissioniergenauigkeit
  • Reduzierung der Zugriffszeiten

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: Wie Merck temperaturempfindliche Stoffe unter kontrollierten Bedingungen lagert

Die Merck KGaA ist eines der weltweit führenden Pharma- und Chemieunternehmen, dessen größtes Forschungs- und Entwicklungszentrum sich am Standort Darmstadt befindet. Für ein neu errichtetes Forschungsgebäude benötigte das Unternehmen ein effizientes Konzept zur klimatisierten Lagerung seiner pharmazeutischen Forschungssubstanzen. Die Lösung von Kardex Remstar trägt dafür Sorge, dass die empfindlichen Stoffe stets sicher gelagert und bereitgestellt werden.

Die Hauptbestandteile der von Kardex Remstar entwickelten Sonderlösung sind drei Vertical Lift Module der Shuttle XP Serie, die mit einer Klimafunktion für den Einsatz unter gekühlten Bedingungen angepasst wurden. Die Herausforderung war, drei Lagerbereiche mit jeweils unterschiedlicher Klimatisierung für die sensiblen Substanzen zu integrieren; darunter ein gekühlter und ein tiefgekühlter Bereich. Aufgrund des bei Merck herrschenden, sehr hohen Sicherheitsstandards musste darüber hinaus die permanente Funktionsfähigkeit der kontrollierten Lagerbedingungen gewährleistet werden. Dies wurde von Kardex Remstar durch Integration eines Redundanzsystems mit eigenen Kühlaggregaten und Sensorik sichergestellt, welches im Falle einer Störung als Ersatz fungiert. 

Für höchsten Schutz sorgt eine Reihe weiterer Maßnahmen: Zur Vermeidung des Auftritts von Luftfeuchtigkeit und Vereisung wird die Luft im Gerät von einem Trocknungssystem entfeuchtet. Damit die Labormitarbeiter von ihren Arbeitsplätzen mit Raumtemperatur auf die gekühlten Produkte zugreifen können, ohne die Klimatisierung zu beeinträchtigen, wurden die Shuttle XP in Isolierzellen eingehaust. Zusätzliche Laserpointer und Positionsanzeigen tragen dafür Sorge, dass Picks mit höchster Präzision erfolgen – und dies äußerst ergonomisch und platzsparend. 

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Geschützte Lagerung in gekühlter sowie tiefgekühlter Atmosphäre
  • Sicherstellung kontrollierter Lagerbedingungen durch Redundanzsystem
  • Vereinfachter und präziser Zugriff aus Bereichen mit Raumtemperatur
  • Reduzierung des Flächenbedarfs um 66%
  • Ergonomische Bedienung

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: How Merck stores temperature-sensitive material under controlled conditions

Merck KGaA is one of the world’s leading pharma and chemical companies. Its biggest research and development center is located in Darmstadt. The company needed an efficient concept for its new research building to allow it to store the pharmaceutical substances used in the course of its research in a climate-controlled environment. The solution from Kardex Remstar ensures that sensitive substances can always be safely stored and retrieved.

The main elements of the special solution developed by Kardex Remstar are three Vertical Lift Modules from the Shuttle XP series, which have been adapted with a climate-control function for use in chilled conditions. The challenge was to integrate three storage zones, each with a differently controlled climate for the sensitive substances, including a chilled zone and a deep-frozen zone.  Due to the very high safety standards at Merck, measures had to be taken to guarantee that the controlled storage conditions could be permanently maintained. Kardex Remstar made sure of this by integrating a redundant system featuring its own refrigeration units and sensor technology, which takes over in the event of a fault.

A range of additional measures provide maximum protection. The air within the unit is dehumidified by a drying system to prevent the presence of humidity and frost. The Shuttle XP units are housed in insulated cells so that the laboratory staff can access the chilled products at room temperature from their workstations without affecting the climate-controlled environment. Additional laser pointers and position indicators ensure that items are picked with maximum precision. The space-saving concept is also extremely ergonomic.

The advantages at a glance:

  • Secure storage in both chilled and deep-frozen conditions
  • Maintenance of controlled storage conditions assured by a redundant system
  • Simple and precise access to items from areas at room temperature
  • The smaller footprint occupies 66% less space
  • Ergonomic operation

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: Mit Cross Picking die Leistung im Lager intelligent steigern

Für eine schnelle Kommissionierung hat sich in modernen Lagersystemen das Prinzip des Batch-Pickings durchgesetzt. Doch auch mit dieser Technik stoßen die Ablaufprozesse im Lager oftmals an ihre Grenzen. Bisher war eine Erweiterung der Kapazitäten die einzig logische Antwort darauf – was aufgrund problematischer räumlicher Verhältnisse jedoch oft nicht möglich ist.

Mit dem Cross Picking präsentiert Kardex Remstar eine intelligente Alternative zur Erweiterung, mit der Performance und Produktivität auf gleicher Fläche gesteigert werden. Der große Vorteil: Bei dieser innovativen Lösung ist eine Erneuerung der vorhandenen Lagergeräte nicht erforderlich.

Das Konzept des Cross Pickings sieht zwei Reihen sich gegenüberstehender Karusselllager oder Liftsysteme von Kardex Remstar vor. Zwischen den beiden Kommissionierzonen liegt eine von beiden Seiten zu befüllende Station mit Flächen für die Auftragsbehälter. Über jedem Behälter sind zudem zwei gegenläufige Schütten angebracht. Artikel, die in diese gelegt werden, rutschen zur seitenverkehrt gegenüberliegenden Station, beziehungsweise kommen aus dieser an. Der Kommissionierer bekommt über Pick-by-Light-Anzeigen mitgeteilt, wie er mit den Artikeln zu verfahren hat: Entweder legt er sie in den Behälter seines Kommissionerauftrags, auf die Rutsche für die Aufträge der gegenüberliegenden Station oder er entnimmt der Rutsche ein Teil, um es für seinen Auftrag zu nutzen.

Mithilfe der Rutschen werden die Sammelaufträge gleichzeitig von den gegenüberliegenden Lagergeräten mit Waren versorgt. Batch-Behälter müssen deshalb nicht mehr von einer Station zur anderen verschoben werden, bis sie fertig bearbeitet sind. So wird dank der intelligenten Lösung von Kardex Remstar auf gleicher Fläche in kürzerer Zeit mehr kommissioniert.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Aufträge werden gleichzeitig aus mehreren Stationen bestückt
  • Steigerung der Produktivität um bis zu 30 %
  • Gleichbleibende Fläche
  • Zeitersparnis durch verkürzte Wege
  • 99,9 % Präzision bei den Picks

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: Improve performance in the warehouse with intelligent cross picking

The principle of batch picking is now well established in modern storage systems to ensure fast order picking. Yet processes in the warehouse often reach their limits even with this method. Until now, the only logical answer was to expand capacity – which is often not possible due to space-related problems.

With cross picking, Kardex Remstar has come up with an intelligent alternative to expansion that increases performance and productivity on the same space. The big advantage of this innovative solution is that it is not necessary to replace the existing storage units.

The concept of cross picking involves two rows of Kardex Remstar carousel storage units or lift systems facing each other. Between the two picking zones is a station with spaces for the order bins, which will be filled from both sides. In addition, two opposing chutes are fitted above each bin. Items placed in them will slide down to the station on the opposite side (or arrive from the opposite station). Pick-by-light displays tell the order picker what to do with the items: They have the option of placing them in the bin being used for their picking order, putting them on the slide for the orders on the opposite station, or taking an item from the slide to use it for their particular order.

With the help of the slides, the batch orders are simultaneously supplied with goods from the opposite storage units, which means that batch bins no longer have to be pushed from one station to another until the order is completed. Thanks to this intelligent solution from Kardex Remstar, more items can be picked on the same space in a shorter space of time.

The advantages at a glance:

  • Orders processed simultaneously from several stations
  • Productivity increased by up to 30 percent
  • The same space is used
  • Time saved thanks to less traveling
  • 99.9 percent picking precision

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox