Kögel Trucker Tipper : adaptée aux exigences des conducteurs

Le produit phare de Kögel à l’édition 2019 du Bauma sera la semiremorque Kögel Trucker Tipper (KTT). Comme son homonyme la Kögel Trucker Trailer (KTT), la Kögel Trucker Tipper est parfaitement adaptée aux exigences des conducteurs. Sa grande simplicité d’utilisation au quotidien et sa charge utile accrue figurent parmi ses points forts. La KTT sera exposée du 8 au 14 avril au salon Bauma 2019, sur le stand 928/1 que partageront Humbaur et Kögel dans la zone d’exposition en plein air.

Un cadre optimisé en termes de charge utile et de poids, et une benne alliant intelligemment divers matériaux constituent la base de la KTT. La semi-remorque à benne à 3 essieux qui sera exposée au Bauma 2019, qui affiche un volume de chargement de 24 m³, est un modèle doté d’un fond de benne de 4 mm d’épaisseur en acier trempé Hardox 450, de parois latérales en tôle d’aluminium de 5 mm d’épaisseur très résistantes à l’usure et d’une paroi arrière en tôle d’aluminium de 7 mm d’épaisseur, elle aussi très résistante à l’usure. Cette combinaison est particulièrement adaptée au transport de matériaux de construction tels que le ballast et les graviers. La semi-remorque à benne Kögel équipée des nouvelles ridelles et de la nouvelle paroi en aluminium offre un gain de poids à vide de 430 kg par rapport au modèle à parois latérales et arrière en acier de 4 mm d’épaisseur.

Autre particularité de la Kögel Trucker Tipper : sa simplicité d’utilisation assurée par de nombreuses pièces montées de série et par un grand choix d’équipements personnalisés. La Kögel Trucker Tipper dispose notamment d’un empattement optimisé pour une répartition idéale du chargement et offre ainsi une meilleure tenue de route, une plus grande maniabilité et une stabilité accrue lors du basculement en terrain difficile. Elle possède en outre un porte-à-faux de benne rallongé de 170 mm. La goulotte, qui peut être montée en option, devient superflue. Cela implique non seulement des économies, mais aussi un gain de légèreté. Le verrouillage du dispositif anti-encastrement escamotable vers le haut et une tôle disponible en option, située sur ce même dispositif, dévient les salissures lors du basculement. Les crochets de verrouillage du hayon rentrent automatiquement dans l’extrémité du hayon lors du déchargement et sont ainsi protégés contre les salissures et d’éventuels dommages. Ce dispositif de verrouillage du hayon arrière permet également de s’assurer qu’aucune pierre ne reste bloquée, et que la jonction entre les parois latérales et le hayon arrière est parfaitement hermétique.

En option, la Kögel Trucker Tipper peut être équipée de feux arrière LED à compartiments multiples Kögel LUXIMA avec surveillance intégrée de l’espace arrière, récompensés par le troisième prix du concours international « Trailer Innovation 2017 ». Par souci de gain de place, les capteurs de surveillance de l’espace arrière sont intégrés dans les feux arrière LED à compartiments multiples Kögel LUXIMA et dans le support de la plaque minéralogique. Il est donc inutile de prévoir un espace supplémentaire à l’arrière du véhicule pour les installer. En option, la Kögel Trucker Tipper peut être équipée d’un essieu motorisé SAF TRAK pour faciliter les démarrages en côte et sur terrains difficiles. Deux moteurs hydrauliques à pistons radiaux situés dans les moyeux de roues de l’essieu motorisé fournissent la poussée décisive pour la semiremorque à benne Kögel. Le système de transmission utilise la pression hydraulique mise à disposition par le véhicule tracteur pour soulever la benne.

Autres équipements spéciaux du modèle exposé
Pour une charge utile encore plus élevée, la Kögel Trucker Tipper est dotée d’équipements légers tels que des jantes et des réservoirs de stockage d’air en aluminium. Le modèle qui sera exposé au Bauma 2019 sera en outre équipé d’une caisse à outils, d’une plateforme de commande, d’une bâche enroulable, d’un essieu relevable, de feux de position latéraux clignotants destinés à accroître la sécurité routière et à éviter les accidents lors des changements de direction, etc.

Procédé de revêtement par cataphorèse : une protection durable contre la corrosion
Le châssis et la benne de la Kögel Trucker Tipper sont protégés durablement contre la corrosion grâce à la mise en oeuvre de la technologie nano-céramique associée à un procédé de revêtement par cataphorèse et à l’application d’une peinture anti-UV.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kögel presenteert twee opleggers op de Transport Compleet Hardenberg 2019

.
– Deze speciaal voor de Benelux-markt uitgeruste Kögelopleggers scoren bij transportbedrijven door hun robuustheid en flexibiliteit
– Rob Schneiders, Sales Director Benelux, Arjan Stolk, Regionale verkoopmanager Nederland, en Dirk Boer, Manager gebruikte voertuigen Benelux, zijn ter plaatse
– De Kögel-dealers Truck & Trailer Noord-Oost Nederland "door Wensink" en Gomes Trailers Noord-West Nederland zullen eveneens vertegenwoordigd zijn op de stand

Op Transport Compleet in Hardenberg stelt Kögel het productenpalet voor de transport- en constructiebranche voor. Van 26 t/m 28 maart 2019 kunnen de bezoekers bij Kögel een speciaal voor de Benelux-markt voorgeconfigureerde Kögel Cargo van de NOVUM-generatie en een Kögel Cool – PurFerro in detail aan de tand voelen.

Kögel-opleggers op de Transport Compleet Hardenberg 2019

Kögel Cargo van de NOVUM-generatie
Kögel toont op de stand van de Transport Compleet de Kögel Cargo van de NOVUM-generatie, die al op de IAA Nutzfahrzeuge 2018 (IAA Bedrijfsvoertuigen 2018) werd geïntroduceerd. Het geoptimaliseerde buitenframeprofiel en de verbeterde opbouw maken de Kögel Cargo niet alleen nog robuuster, maar verbeteren ook de handling in het dagelijkse gebruik. Bovendien overtuigt de Kögel Cargo van de NOVUM-generatie door de zeer hoge mate waarin hij door opties en keuzemogelijkheden aan de specifieke wensen en eisen van transportbedrijven kan worden aangepast. De oplegger op de beurs is speciaal voorzien van een voor de Benelux-markt samengestelde uitrusting.

De Kögel Cool – PurFerro quality
Als tweede highlight op deze beurs is de gesloten Premium-koeloplegger Kögel Cool – PurFerro quality te zien. Deze tot in de details geoptimaliseerde koeloplegger is speciaal afgestemd op de eisen die aan het vervoer van bloemen en verse, diepgevroren en farmaceutische producten worden gesteld, en is door diverse opties ook geschikt voor universeel gebruik. Dankzij de talrijke speciale opties kan de oplegger in vergaande mate op de specifieke behoeften van de klant worden afgestemd. Nieuw zijn vooral de systeemoplossingen die de chauffeur ondersteunen in het dagelijkse werk.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kögel zeigt zwei Exponate auf der Transport Compleet Hardenberg 2019

.
– Speziell für den Benelux-Markt ausgestattete Kögel Auflieger punkten bei Speditionen mit Robustheit und Flexibilität
– Rob Schneiders, Sales Director Benelux, Arjan Stolk, Gebietsverkaufsleiter Niederlande, und Dirk Boer,
Gebrauchtfahrzeuge Manager Benelux, beraten vor Ort
– Auch die Kögel Händler Truck & Trailer Nord-Ost Niederlande "door Wensink" und Gomes Trailers Nord-West Niederlande sind am Messestand vertreten

Auf der Transport Compleet in Hardenberg präsentiert Kögel sein Portfolio für die Speditions- und Baubranche. Vom 26. bis 28. März 2019 können die Besucher bei Kögel einen speziell für den Benelux-Markt vorkonfigurierten Kögel Cargo der NOVUM-Generation und einen und einen Kögel Cool – PurFerro genauer unter die Lupe nehmen.

Kögel Auflieger auf der Transport Compleet Hardenberg 2019

Kögel Cargo der NOVUM-Generation
Kögel zeigt auf dem Transport Compleet-Messestand den bereits auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 neu vorgestellten Kögel Cargo der NOVUMGeneration. Das optimierte Außenrahmenprofil und der verbesserte Aufbau machen den Kögel Cargo nicht nur noch robuster, sondern vereinfachen auch das Handling im täglichen Gebrauch. Zusätzlich punktet der Kögel Cargo der NOVUM-Generation mit einem sehr hohen Individualisierungsgrad und lässt sich so auf die jeweiligen Anforderungen der Speditionen anpassen. Das Messeexponat ist mit einer speziell für den Benelux-Markt vorkonfigurierten Ausrüstung ausgestattet.

Der Kögel Cool – PurFerro quality
Als zweites Ausstellungsstück ist der Premium-Kühlkoffer Kögel Cool – PurFerro quality zu sehen. Der detailoptimierte Kühler ist an die speziellen Marktanforderungen des Transportes von Blumen, Frisch-, Tiefkühlkost und Pharmaprodukten angepasst und eignet sich durch diverse Optionen auch für den universellen Einsatz. Dank der zahlreichen Sonderausstattungen ist ein hoher Individualisierungsgrad, ganz auf den Kundenbedarf zugeschnitten, möglich. Neu sind vor allem Lösungen, die den Fahrer im täglichen Einsatz unterstützen.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nouvelle structure de vente de Kögel en Roumanie

Les clients de Kögel en Roumanie peuvent se réjouir depuis peu de disposer de deux nouveaux interlocuteurs directs sur place. Luigi Meclea et Marius Popescu sont en effet chargés de les accompagner et d’assurer un meilleur suivi, encore plus rapide et plus rigoureux. Nés tous deux en Roumanie, ils connaissent parfaitement les rouages du secteur et du marché. Luigi Meclea est responsable du développement stratégique de Kögel en Roumanie. Il est également chargé de faire progresser les ventes en ce qui concerne les différents services de Kögel tels que le financement, la locationvente, le crédit-bail, le forfait Service complet et les services télématiques en Roumanie. Il reporte directement à Massimo Dodoni, membre de la direction de Kögel. Marius Popescu est quant à lui chargé de la gestion des grands comptes, avec le soutien de Luigi Meclea. Kögel confirme ainsi la nouvelle structure régionale du groupe, également dans l’est de l’Europe.

Les deux nouveaux collaborateurs de Kögel travaillent bien entendu en collaboration avec Hochstaffl, importateur en Roumanie depuis de nombreuses années. Ensemble, ils se tiennent volontiers à la disposition des clients sur place pour analyser leurs besoins et les conseiller à propos des gammes de produits Kögel destinés aux secteurs du transport et du BTP.

Âgé de 58 ans, Luigi Meclea compte à son actif de longues années d’expérience commerciale dans le secteur des véhicules utilitaires. Avant de rejoindre Kögel, il a occupé avec succès différents postes de direction dans des entreprises de transport roumaines et internationales. Diplômé en sciences des transports, il connaît mieux que quiconque les exigences du secteur en Roumanie.

À 37 ans, Marius Popescu possède déjà plus de 15 ans d’expérience dans le domaine de la vente de véhicules utilitaires et de pièces de rechange. Juriste et scientifique de formation, il apporte également son expérience en matière d’acquisition de clients, de service clientèle et d’assistance commerciale. Il est naturellement parfaitement familiarisé avec le secteur logistique.

« Avec Marius Popescu et notre distributeur, nous formons désormais une équipe solide pour nos clients en Roumanie », affirme Luigi Meclea, directeur des ventes de Kögel pour la Roumanie. « Comme le dit le proverbe, "Vouloir, c’est pouvoir". Ensemble, nous atteindrons nos objectifs », ajoute Marius Popescu, responsable grands comptes de Kögel pour la Roumanie.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kögel mit neuer Vertriebsstruktur in Rumänien

Die Kögel Kunden in Rumänien können sich seit Kurzem über zwei neue direkte Ansprechpartner vor Ort freuen. Luigi Meclea und Marius Popescu kümmern sich in Rumänien um eine noch bessere, schnellere und intensivere Betreuung. Die gebürtigen Rumänen sind bestens mit der Branche und dem Markt vertraut. Luigi Meclea verantwortet die strategische Entwicklung von Kögel in Rumänien. Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit von Meclea bei Kögel ist es, den Vertrieb in Verbindung mit Kögel Services wie Finanzierung, Mietkauf, Leasing, Full-Service und auch Telematik in Rumänien zu etablieren und zu intensivieren. Meclea berichtet direkt an den Kögel Geschäftsführer Massimo Dodoni. Marius Popescu betreut mit Unterstützung von Luigi Meclea zudem die Key Accounts im Land. Damit bildet Kögel auch im Osten Europas die neue regionale Struktur des Konzerns ab.

Beide neue Kögel Mitarbeiter arbeiten natürlich mit dem langjährigen Generalimporteur Hochstaffl in Rumänien zusammen. Gemeinsam stehen sie den Kunden vor Ort zur Analyse von spezifischen Bedürfnissen und Beratungen bezüglich des Kögel Produktportfolios für das Speditions- und Baugewerbe zur Verfügung.

Der 58-jährige Luigi Meclea blickt auf eine langjährige Vertriebserfahrung in der Nutzfahrzeugbranche zurück. Vor seinem Wechsel zu Kögel war Meclea sehr erfolgreich in diversen Führungspositionen bei rumänischen und international tätigen Speditionen beschäftigt. Der studierte Transportwissenschaftler kennt somit die Anforderung der Brache in Rumänien wie kein anderer.

Auch Marius Popescu verfügt mit seinen 37 Jahren bereits über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Nutzfahrzeug- und Ersatzteilvertrieb. Der studierte Jurist und Naturwissenschaftler bringt zudem Erfahrungen aus den Bereichen Neukundenakquise, Kundenberatung und Vertriebsunterstützung mit. Mit der Logistik-Branche ist er bestens vertraut.

„Zusammen mit Marius Popescu und unserem Händler sind wir jetzt ein starkes Team für unsere Kunden in Rumänien“, sagt Luigi Meclea, Leiter Vertrieb Rumänien bei Kögel. „Nach der Devise ‚Wo ein Wille – da ein Weg!‘ werden wir zusammen unsere Ziele umsetzen“, ergänzt Marius Popescu, Key Account Manager Rumänien bei Kögel.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kögel au salon Transpotec Logitec 2019

Kögel présentera sa gamme de produits pour les secteurs du transport et du BTP à l’occasion du salon Transpotec Logitec 2019, qui se déroulera du 21 au 24 février 2019 à Vérone (Italie). Les visiteurs pourront ainsi découvrir, sur le stand O3.1, hall 10, trois semi-remorques Kögel jusque dans leurs moindres détails : un modèle Kögel Cargo de la génération NOVUM avec carrosserie FlexiUse et équipement Ro-Ro, un fourgon frigorifique haut de gamme Kögel Cool – PurFerro quality et un châssis porte-conteneurs Kögel Port 45 Triplex.

Les semi-remorques Kögel au salon Transportec Logitec 2019

Kögel Cargo génération NOVUM avec carrosserie FlexiUse et équipement Ro-Ro

Kögel exposera au salon Transpotec Logitec la génération NOVUM de la semi-remorque Kögel Cargo, dévoilée à l’occasion du salon des véhicules utilitaires IAA 2018. Le profilé de cadre extérieur optimisé et la carrosserie améliorée rendent la Kögel Cargo encore plus robuste tout en facilitant la manutention au quotidien. La Kögel Cargo de la génération NOVUM se distingue également par son très haut degré de personnalisation, qui lui permet de s’adapter aux besoins des différentes entreprises de transport. Son faible poids à vide – à partir de 5 550 kg avec équipements spéciaux et 5 920 kg dans sa version de base – en fait en outre un véhicule particulièrement rentable.

Kögel Cool – PurFerro quality

Le deuxième modèle exposé sera le fourgon frigorifique haut de gamme Kögel Cool – PurFerro quality, une semi-remorque frigorifique optimisée qui est non seulement adaptée aux exigences spécifiques du transport de produits frais, surgelés et pharmaceutiques, mais est également conçue, grâce à différentes options, pour une utilisation universelle. De nombreux équipements spéciaux permettent un haut degré de personnalisation afin de répondre au mieux aux besoins des clients. Les nouveautés sont essentiellement des solutions qui facilitent la tâche du conducteur au quotidien.

Châssis porte-conteneurs de construction légère Kögel Port 45 Triplex

Le troisième modèle exposé sera le tout nouveau châssis porte-conteneurs de construction légère avec extension centrale Kögel Port 45 Triplex, qui avait lui aussi fait sa première apparition au salon des véhicules utilitaires IAA 2018 et dont le poids à vide a encore été abaissé par les ingénieurs de Kögel en vue de Transpotec Logitec 2019. Grâce à son faible poids à vide d’environ 4 450 kg dans la version de base, à un poids technique total de 41 000 kg et à une charge verticale de 14 000 kg, le châssis porte-conteneurs convient pour le transport de conteneurs ISO de 20, 30, 40 et 45 pieds, ainsi que de conteneurs Highcube de 40 et 45 pieds.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BTK Logistik mise sur les 50 nouvelles Kögel Light plus

Établie dans la ville bavaroise de Rosenheim, la société BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH remplace une partie de son parc – lequel se compose déjà de plus de 180 semiremorques – par 50 nouvelles Kögel Lightplus. Avec une expérience de près de 80 ans, 15 000 mètres carrés dédiés à la logistique et 290 employés, BTK représente une entreprise de transport et de logistique d’envergure internationale spécialisée dans les chargements complets et partiels, ainsi que dans les marchandises de détail. En outre, BTK est membre de l’Europäischen Ladungsverbund internationaler Spediteure (E.L.V.I.S. AG, litt. l’Association européenne des transporteurs internationaux) et le réseau de transporteur paneuropéen International Logistics Network (ILN).

Les 50 semi-remorques Lightplus de la génération NOVUM sont équipées, de série, du nouveau profilé de cadre extérieur et de la nouvelle carrosserie Kögel. Grâce à ce nouvel équipement, il est possible d’arrimer les marchandises, par exemple au niveau du cadre extérieur perforé en acier Vario-Fix, lorsque des lattes encastrables en aluminium sont présentes dans la partie inférieure des montants. Les 13 paires d’étriers d’arrimage disponibles de série sont dotées de poignées-crochets latérales destinées à faciliter les opérations de manutention et résistent à une force de traction de 2 500 kg. Afin d’augmenter la charge utile, le panneau avant, les montants d’angle avant et arrière, ainsi que la porte du panneau arrière sont, de série, en aluminium. Il va sans dire que les semi-remorques Kögel Lightplus disposent du certificat d’arrimage de chargement selon la norme DIN EN 12642 code XL.

Essieu de semi-remorque Kögel KTA

Les semi-remorques Lightplus sont équipées d’essieux KTA de série faciles à entretenir, fiables et garantissant une grande stabilité directionnelle. La « double suspension » unique des essieux KTA, équipée d’un palier souple en caoutchouc et d’un tirant en acier à ressort, permet non seulement d’améliorer les propriétés de conduite des semi-remorques, mais aussi de réduire l’usure des pneus.

Une multitude d’équipements individuels pour BTK

Afin de réduire le poids des véhicules de façon encore plus marquée, BTK a opté pour des arceaux de toit et des réservoirs d’air en aluminium. Au total, quatre rangées de lattes encastrables en aluminium disposées sur la hauteur de rancher restante maintiennent le chargement en place tout en protégeant la bâche. Un cadre renforcé permet d’augmenter la charge admissible du véhicule à 7 200 kg. Afin de résister à l’intensif usage quotidien de la rampe et de renforcer la protection du plancher, une passerelle en tôle d’acier cannelée de 720 mm de long est montée sur la traverse arrière, en relief. À l’arrière des véhicules, des butoirs en caoutchouc assurent une protection anticollision accrue. Une équerre transversale en acier de 8 mm d’épaisseur couvrant toute la largeur et une protection des cames de fermeture montée au centre de la tôle de fermeture du cadre extérieur viennent compléter l’amortisseur de chocs.

Parmi les équipements individuels supplémentaires figurent une attestation ADR (équipement correspondant inclus), un système de relevage pour le premier essieu, deux coffres de rangement pour palettes, des caisses à outils et bien d’autres choses encore.

Procédé de revêtement par cataphorèse : une protection durable contre la corrosion

Comme sur tous les véhicules Kögel destinés au secteur du transport, l’ensemble du cadre de châssis des semi-remorques Kögel Lightplus est protégé durablement contre la corrosion grâce à l’application d’un revêtement nano-céramique par immersion cathodique, lui-même recouvert d’une couche de peinture.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wettbewerb „Profis leisten was (PLW)“: Bundessieger stehen fest

Die besten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker Deutschlands stehen fest. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer Karlsruhe hatten sich 13 Landesbeste für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Drei von ihnen gelang der Sprung ganz an die Spitze, knapp dahinter landeten zwei junge Handwerker, über einen dritten Platz darf sich Metallbauer Benjamin Pfeil freuen.

Handwerk ist nicht nur Männersache, das unterstreicht Julia Peetz aus Hohenentringen, die sich als beste Dachdeckerin bundesweit gegen die männliche Konkurrenz durchsetzen konnte. Ihr Ausbildungsbetrieb ist die Firma Fink GmbH & Co Bedachungen KG aus Illingen (Enzkreis).

Die Abschlussfeier des Wettbewerbs „Profis leisten was“ (PLW) findet am 1. Dezember 2018 in Berlin statt.

Nachstehend die Bundessieger/-innen 2018 und ihre Ausbildungsbetriebe:

1. Bundessieger
Julia Peetz, Dachdeckerin, Hohenentringen.
Fink GmbH & Co Bedachungen KG, Illingen (Enzkreis)

Christoph Geiger, Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik
Baden-Baden, Elektromaschinenbau Kögel & Ernst & Co GmbH, Sinzheim

Kevin Mayr, Elektroniker FR: Energie- und Gebäudetechnik, Durmersheim, Schwarz & Graf Elektrotechnik GmbH, Karlsruhe

2. Bundessieger
Maximilian Hummelbeck, Informationselektroniker SP: Geräte- und Systemtechnik, Karlsruhe, Stadtwerke Karlsruhe GmbH

Gabriel Otlik, Karosserie- und Fahrzeugbaumechniker FR: Karosserie- und Fahrzeugbautechnik, Schuler Fahrzeugbau GmbH Ebhausen

3. Bundessieger
Benjamin Pfeil, Metallbauer FR: Konstruktionstechnik
Schlosserei Schmoll Inh. Edim Bajric e.K, Althengstett

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der neue Kögel Lightplus Coil: ein Plus an Nutzlast für Coiltransporte

Eine Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 feiert der komplett neu konstruierte Kögel Lightplus Coil. Dieser Leichtbau-Auflieger für den Transport von Coils und Spaltbändern verfügt natürlich auch über das optimierte Außenrahmenprofil und den verbesserten Aufbau, die die Kögel Trailer der NOVUM-Generation auszeichnen. Der Kögel Lightplus Coil hat einen besonders nutzlast- und gewichtoptimierten Rahmen und Aufbau. Mit einem geringen Eigengewicht ab 5.420 Kilogramm mit Individualausstattungen und 5.790 Kilogramm in der Grundausstattung ist er besonders wirtschaftlich unterwegs. Das technische Gesamtgewicht ist 39.000 Kilogramm, und die technische Sattellast beträgt 12.000 Kilogramm.

Rahmen in Leichtbau-Coil-Ausführung

Der für noch mehr Nutzlast optimierte und in Stahl-Leichtbau gefertigte Fahrgestellrahmen des Kögel Lightplus Coil hat eine Rahmenhalshöhe von 120 Millimetern. Aufgrund der Reduzierung um 60 Millimeter zum Vorgängermodell Light Coil ergeben sich zudem Vorteile bezüglich der nutzbaren Innenhöhe. Eine hohe Stabilität und Langlebigkeit trotz des geringeren Materialeinsatzes wird durch die Verwendung von hochwertigen Feinkornstählen gewährleistet. In der serienmäßig 7.200 Millimeter langen Coilmulde lassen sich Coils und Spaltbänder mit einem Durchmesser von 900 bis 2.100 Millimeter und einer maximalen Streckenlast von 27 Tonnen auf 1,5 Meter verteilt transportieren. Zur Ladungssicherung sind serienmäßig zwei Paar Rungentaschen in der Coilmulde, ein Paar Rungentaschen am Muldenanfang vorne und ein Paar im Abstand von circa 2.050 Millimeter für die Aufnahme von Quadratrohrrungen angeordnet. Das Ausstellungsstück zeigt zusätzlich die optional erhältlichen acht Paar Rungentaschen in der Coilmulde und acht Paar Rungentaschen im Außenrahmen. Als Vorderwandersatz sind zudem optional zwei Stück Rungentaschen verbaut. Im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen stehen serienmäßig 13 Paar Zurrbügel zur Verfügung, davon fünf Paar mit 2.500 Kilogramm Zugkraft je Ring und acht Paar mit 4.000 Kilogramm Zugkraft je Ring im Bereich des Nutzlastschwerpunkts. 16 Coilwannenabdeckungen gewährleisten eine schnelle und sichere Ab- beziehungsweise Aufdeckung der Coilmulde. Die Bodentragfähigkeit der Coilwannenabdeckungen ist für hohe Staplerachslasten von bis zu 5.460 Kilogramm ausgelegt. Selbstverständlich verfügt der Kögel Lightplus Coil über das Ladungssicherungszertifikat DIN EN 12642 Code XL.

Kögel Lightplus Coil der NOVUM-Generation

Natürlich kommt auch der Kögel Lightplus Coil mit den bekannten Vorteilen der NOVUM-Generation. Dazu zählen unter anderem die neue Luft- und Lichtkonsole an der Vorderwand, die die Kräfte über den Längsträger in den Rahmen einleitet, das neue Außenrahmenprofil, das die Erreichbarkeit der Vario-Fix-Zurrpunkte stark erhöht, und die variablen Lattentaschen der Schiebe- und Eckrungen. Die Vorderwand inklusive der vorderen Volumeneckrungen, die Eckrungen hinten sowie die Rückwandportaltür sind in der Basisausstattung beim Kögel Lightplus Coil aus Aluminium gefertigt.

Auch bei der NOVUM-Generation möglich – perfekte Ladungssicherung mit Kögel Coilfix

Optional ist der Lightplus Coil mit dem Kögel Ladungssicherungssystem Coilfix erhältlich. Das Coilfix-System besteht aus einem Spannbalken, vier Quadratrohr-Einsteckrungen mit Schwerlasthaken und Aufnahmen für Distanzrohre, zwei Distanzrohren sowie jeweils drei Anschlagseilen und Zurrgurten zur Diagonalabspannung. Damit ist eine formschlüssige Absicherung gewährleistet. Das flächige Anlegen des Spannbalkens und der Steckrungen vermeidet Beschädigungen der Coils und Spaltbänder.

Individualausstattung am Messeexponat

Mit optionalem Leichtbau-Equipment wie Aluminium-Felgen, Aluminium-Sattelstützen, Aluminium-Luftvorratsbehältern, einem Aluminium-Dachspriegel, einer seitlichen Schutzeinrichtung aus Aluminium sowie mit einer Lightweight-Bereifung hat der Lightplus Coil noch mehr Nutzlast. Der gezeigte Lightplus-Coil-Auflieger ist zudem mit einem optional erhältlichen Eisfrei-System ausgestattet. Dieser lange aufblasbare Luftschlauch ist unterhalb der Dachplane montiert. Im aufgeblasenen Zustand drückt der Schlauch die Plane zu einem leichten Spitzdach nach oben und beseitigt so einfach und bequem angesammeltes Wasser, Schnee und Eis. Kraftfahrer kommen damit ihrer Pflicht nach, vor Fahrtantritt Wasser- und Eisflächen von Lkw-Planendächern zu entfernen, und verhindern schwere Unfälle durch herabfallende Eisschollen.

Für eine einfache und schnelle Sicherung des Schiebeverdecks im geöffneten Zustand ist das Messeexponat mit dem neuen Kögel EasyFix Stopper ausgestattet. Der Kögel EasyFix Stopper hält das Verdeck nicht nur sicher in Position, sondern ermöglicht nach erfolgtem Ladevorgang auch ein einfaches Schließen des Verdecks ohne erneuten Entsicherung. Das System erhöht die Effizienz und die Sicherheit beim Be- beziehungsweise Entladevorgang. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Vermeidung von Abbiegeunfällen ist der Leichtbau-Trailer mit optionalen blinkenden Seitenmarkierungsleuchten ausgestattet. Zur weiteren Individualausstattung zählen ein Achslift, Kögel LUXIMA Mehrkammerschlussleuchten, Kögel LUXIMA LED-Rückfahrscheinwerfer, Gummirammpuffer, eine Lagerung für Einstecklatten, eine Lagerung für Einsteckrungen, ein Stahl-Überfahrblech und vieles mehr.

Hoher Individualisierungsgrad auf den Kundenbedarf zugeschnitten

Dank Baukastensystem lässt sich der vom Kögel FlexiUse bekannte variable Aufbau auch beim Kögel Lightplus Coil der NOVUM-Generation realisieren. Der Aufbau verfügt vorne über acht um je 25 Millimeter und hinten über vier um je 50 Millimeter justierbare Einstellmöglichkeiten, somit sind die Aufbauhöhen vorne und hinten um 200 Millimeter unabhängig voneinander verstellbar. Damit sind alltägliche Warentransporte mit einer lichten Innenhöhe von 2.700 bis 2.900 Millimeter oder von 2.750 bis 2.950 Millimeter vorne und hinten möglich. Für den Kögel Lightplus Coil der NOVUM-Generation sind natürlich weitere vielfältige Individualausstattungen erhältlich. Dazu zählen zum Beispiel unterschiedliche Ladungssicherungspakete, eine RoRo-Ausstattung für den begleiteten Schiffs- und Fährtransport, Bordwände, Strong & Go-Aufbau, eine Portaltür aus einer leichten und sehr stabilen duroplastischen Sandwichpaneele mit einer aus der Luftfahrt bekannten Wabenkern-Füllung und vieles mehr.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion

Beim Kögel Lightplus Coil ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Paul Brien unterstützt Kögel Händler im Vereinigten Königreich

Seit Anfang 2017 verkauft Trans UK im Vereinigten Königreiche Neufahrzeuge des Burtenbacher Trailerherstellers Kögel und bietet Services wie Vermietung, Leasing, Finanzierung sowie Ersatzteile an. Mit dem erfahrenen und bekannten Verkaufsprofi Paul Brien bekommen die Geschäftsführer Mike Wilkes und Ian Seagrave jetzt wertvolle Unterstützung

Paul Brien ist seit 1982 in der Trailer-Branche tätig. Er startete damals bei einem bekannten Trailervermieter als Area Sales Manager in der Niederlassung Dagenham östlich von London und arbeitete acht Jahre erfolgreich daran mit, das Unternehmen zu einem der leistungsfähigsten europäischen Standorte zu entwickeln. 1990 wurde Brien Geschäftsführer eines Trailer-Miet- und -Leasing-Unternehmens. Hier engagierte sich der heute 62-Jährige mehr als zwölf Jahre und schaffte es mit seinem Team, ein solides und profitables Multi-Standort-Geschäft aufzubauen. In der nächsten Etappe seiner Karriere kam Brien zu einem britischen Trailer-Hersteller, wo er als National Account Manager dazu beitrug, das Unternehmen zum Marktführer in Großbritannien zu machen. Als die weltweite Finanzkrise 2008/09 auch hier nicht Halt machte, wechselte Brien zu einem weiteren britischen Auflieger-Hersteller. Ende 2013 beschloss er, sich vorzeitig pensionieren zu lassen.

Gut für Kögel, dass diese Entscheidung nicht endgültig blieb, denn mit seinen Freunden von Trans UK, den Geschäftsführern Wilkes und Seagrave, sah Brien eine lohnende neue Perspektive. Er wird jetzt seine Erfahrungen einbringen, um die britische Vertretung für Kögel zu fördern und weiterzuentwickeln. „Kögel soll zu einer noch bekannteren und angesehenen Marke in Großbritannien werden“, benennt Paul Brien sein Ziel. Und Josef Warmeling, Geschäftsführer bei Kögel und zuständig unter anderem für den Vertrieb Westeuropa, freut sich: „Paul Brien ist für Trans UK und damit für Kögel ein echter Glückstreffer. Seine Kenntnisse und sein Branchenüberblick werden dabei helfen, dass der Verkauf von Kögel Aufliegern in Großbritannien deutlich zunimmt.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox