OnLine-Vertragsabschluss für Firmenkunden

Ihre Kunden erwarten zunehmend die Möglichkeit, ihre Produkte online fallabschließend über das Internet beziehen zu können? Keine auszudruckende und zu unterschreibende Papiermengen mehr? Keine Termine zu Arbeitszeiten in ihren Filialen? Doch wie die Anforderungen der Kunden erfüllen?

Was im Privatkundenvertrieb schon üblich ist, bietet OPTANIUM jetzt auch für Firmenkunden an: Automatisierte Prozesse für den digitalen Vertragsabschluss. Die Anforderungen des GWG, der AO, des UWG und viele weitere können mit Hilfe der OLAF-Plattform leicht im Rahmen ihres direkten oder indirekten Vertriebs abgebildet werden. Ihr Kunde kann innerhalb von zwei Minuten seine Customer Journey mit einem Onlineabschluss für Finanzierungen oder beliebige andere Produktangebote abschließen.

Sie konzentrieren sich auf die fachlichen Beschreibung ihres Produkts, ihre Zielgruppe und den dazu nötigen Formalien wie AGB oder Crefo-Scorecards. OPTANIUM bildet diese Anforderungen dann schnell, kostengünstig und in guter Qualität als on premise-Lösung in ihrem Unternehmen oder in der Cloud ab. Der OLAF-Baukasten der OPTANIUM GmbH ermöglicht die individuelle Komposition benötigter Module zur Kalkulation, zum Prozessablauf, Scoring, eSignatur, Video-Identifikation, Drucken und zur Zustellung zum Kunden.

Profitieren Sie von den Erfahrungen und dem Qualitätsversprechen der OPTANIUM GmbH, die OLAF bereits erfolgreich für Großkunden umgesetzt hat. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website https://optanium.com/olaf-vertragsabschluss. Für eine erste kostenlose, individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an olaf@optanium.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit >sehr gut< ausgezeichnet

Mercedes-Benz KESTENHOLZ öffnet sich bereits seit vielen Jahren für transparentes Feedback. So auch über das Portal >>Die Autohauskenner.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die menschliche Komponente – Kundenbetreuung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg deutscher Einzelhändler

Der deutsche Einzelhandel befindet sich derzeit in einer noch nie dagewesenen Phase rasanter Veränderung. In dieser neuen, kundenfokussierten Einzelhandelslandschaft spielt das Verkaufspersonal weiterhin die zentrale Rolle, wenn es darum geht, das Überleben und den dauerhaften Erfolg von Einzelhandelsunternehmen zu sichern. Laut einem Bericht von Reflexisist den Kunden ein freundliches und reibungsloses Einkaufserlebnis enorm wichtig.

Die Studie mit mehr als 1000 deutschen Verbrauchern aus allen Bundesländern unter dem Titel “Zeitgewinn im Tagesgeschäft – smarter Personaleinsatz erhöht Kundenzufriedenheit“zeigt die entscheidende Rolle des Verkaufspersonals: 75 % der Studienteilnehmer geben an, dass eine gute, ladeninterne Kundenbetreuung sie dazu bewegt, auch künftig dort zu kaufen.

62 % der Verbraucher sagen, dass sie in einem Geschäft, das guten Service bietet, wahrscheinlich mehr ausgeben und 70 % geben an, dass gute Betreuung insgesamt zu einer positiveren Markenwahrnehmung beiträgt. Welche wichtige Rolle die menschliche Komponente bei den Kundenerwartungen spielt, zeigen folgende Zahlen: Immerhin 70 % der Befragten in Rheinland-Pfalz gaben an, Wert auf einen „Service mit einem Lächeln“ zu legen, gefolgt von jenen aus Brandenburg (62%) und Schleswig-Holstein (53%). Laut Studienergebnissen legen die Hamburger mit 29% den geringsten Wert auf einen Service, der mit einem Lächeln einhergeht. Deutliche regionale Unterschiede ergeben sich auch bei den Erfahrungen der Kunden hinsichtlich der Höflichkeit und Freundlichkeit des Personals. So gaben 53% der befragten Berliner an, schon mal einen Laden verlassen zu haben, weil das Personal unhöflich war. In Thüringen hingegen machten erst 19% diese Erfahrung.

Doch auch der Einfluss negativer Erlebnisse beim Einkauf darf nicht unterschätzt werden, denn 64 % der Kunden nutzen Mundpropaganda, um Freunde und Familie vor dem Einkauf in Filialen zu warnen, in denen sie ein schlechtes Kundenerlebnis hatten. 59 % sind sogar überzeugt, dass sie nie wieder dort einkaufen werden.

In einer Zeit, in der Verbraucher praktisch jeden Artikel innerhalb von Sekunden online bestellen können, erwarten sie direkten und schnellen Service. Dazu geben deutsche Verbraucher an, dass sie im Durchschnitt gerade mal vier Minuten bereit sind, im Geschäft zu warten, bevor sie den Laden mit leeren Händen wieder verlassen. Daher ist es umso beunruhigender,dass laut Studie ein Fünftel aller Kunden bereits 10 Minuten oder länger warten musste, um einen Artikel im Geschäft abzuholen, den sie online gekauft oder reserviert hatten. Das bedeutet, dass es für Ladenbesitzer im Bereich Click-and-Collect noch viel zu tun gibt, um diesen Service zu optimieren.

David Rogers, Vice President Verkauf und Marketing (EMEA) bei Reflexis, sagt: „In einer Einzelhandelsbranche, die sich im ständigen Wandel befindet, stellen wir fest, dass ein ganz persönliches Kundenerlebnis mit einer ausgeprägten menschlichen Komponente wichtiger ist denn je. Wir wissen, dass Unternehmen, die ihre Belegschaft optimieren, einen Mehrwert schaffen, das Kundenerlebnis verbessern und letztlich die Konversionsrate und langfristige Kundenbindung steigern können.“

David Rogers fügt hinzu: „Unsere Erfahrungen zeigen,Einzelhändler, die cloud-basierte Workforce-Management Systeme verwenden, lösen ihre Personaleinsatzplanung besser, sparen ihren Verkaufsmitarbeitern pro Woche ca. sieben Stunden Zeit ein und können ihre allgemeinen Personalausgaben um ein Fünftel reduzieren. Durch diese optimierten Abläufe kann das Verkaufspersonal produktiver arbeiten und den Kunden ein erstklassiges Einkaufserlebnis bieten.“

Deutsche Verbraucher legen großen Wert auf eine professionelle Verkaufsberatung. Fast die Hälfte aller Befragten gab an, dass sie ihren Kauf abbrechen, wenn sie merken, dass Mitarbeiter ihre Fragen nicht beantworten können oder nicht genug über das Produkt wissen. 87 % der Befragten sagten, dass ihnen die Fähigkeit des Verkaufspersonals, sie auf ihrer Customer Journey zu betreuen und zu beraten, wichtig ist.

„Informative Interaktionen zwischen Kunden und Verkaufspersonal sind der Schlüssel zur erfolgreichen Konversion und zur Stärkung der Kundenbindung, doch das Personal braucht dafür auch die Zeit und notwendigen Ressourcen. Einzelhändler, die softwarebasierte Arbeitsmanagement-Lösungen einsetzen, steigern nachweislich die Zeitspanne um über 30 %,  die Top-Verkäufer mit Kunden verbringen. So können Einzelhändler ihre größte Stärke, nämlich ihr Personal, optimal nutzen können“, fügt David Rogers abschließend hinzu.

Der Bericht sowie weitere Informationen stehen hier zur Verfügung https://www.reflexisinc.com/smarter-personaleinsatz-erhoht-kundenzufriedenheit

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Deutschlands zweitbester Rechtsdienstleister ist janolaw

Das ist die Währung, die für janolaw wirklich zählt: Die Bewertung durch ihre Kunden. In einer breit angelegten Untersuchung, die u. a. von dem Wirtschaftsmagazin Focus Money durchgeführt wurde, wurde janolaw.de in der Kategorie Rechtsdienstleistungen und -anwälte nach myright.de Zweiter.

Untersucht wurden 20.000 Marken bzw. Unternehmen. Von Dezember 2017 bis Mai 2018 wurden mithilfe künstlicher Intelligenz rund 350 Millionen Online-Quellen untersucht. Hierzu gehören Online-Nachrichten, Webseiten, Forenbeiträge, Blogs, Pressemitteilungen, Consumer-Seiten und sämtliche Social-Media-Kanäle.

Weitere Infos und den Download des Tests der Sonderbeilage, die in den Abo-Auflagen von FOCUS-MONEY 45/2018 und FOCUS 45/2018 vom 31. Oktober bzw. 3. November 2018 erschienen sind, finden Sie unter:

http://www.deutschlandtest.de/diebesten/

http://www.deutschlandtest.de/de/wp-content/uploads/DT-2018-D-Beste.pdf

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auszeichnung als „Top Anbieter“: IBB landet bei TESTBILD weit vorne

Die Kunden haben es erneut bestätigt: Das Institut für Berufliche Bildung (IBB) gehört zu den besten Weiterbildungsanbietern Deutschlands. Beim Test von 550 Weiterbildungsanbietern landete das IBB auf den vorderen Rängen und erhielt von TESTBILD die Auszeichnung „Top Anbieter für berufliche Bildung“. Die Weiterempfehlungsrate wurde als „exzellent“ eingestuft und erreichte im Fachbereich Gesundheit und Soziales sogar den ersten Platz.

Bei der in Kooperation mit dem Statistik-Unternehmen Statista durchgeführten Untersuchung wurden insgesamt 3800 Nutzer verschiedener Fortbildungsangebote zur Bewertung ihres Anbieters aufgefordert. Das Gesamtergebnis basiert vor allem auf dem Kriterium „Ausbildungsqualität“ mit Merkmalen wie Lerneffekt, Lernmaterial und Betreuung. Zu den weiteren Faktoren zählen unter anderem Service und Zufriedenheit mit der daraus resultierenden Weiterempfehlungsbereitschaft.

„Höchste Qualität für zufriedene Kunden: Das Testergebnis zeigt, dass wir die richtigen Schwerpunkte setzen und konsequent verfolgen“, freut sich Bärbel Peters, Vorstandsvorsitzende des IBB. „Unsere Teilnehmer stehen für uns im Mittelpunkt, und das zahlt sich aus: Auch bei anderen Tests und bei internen Befragungen wird die Arbeit unserer Mitarbeiter immer wieder mit Bestnoten belohnt.“

Die detaillierten Testergebnisse wurden in der aktuellen Ausgabe (4/2018) der TESTBILD, „Deutschlands härtestem Test-Magazin“, veröffentlicht.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

User Experience DACH Interactive Exchange

Vom 22. – 24. Oktober 2018 findet in Berlin die Fachkonferenz User Experience DACH Interactive Exchange statt. Welche User Experience Best Practices haben die Branchenführer umgesetzt? Wie sollte man den UX-Erfolg messen? Wodurch vermittelt man erfolgreich den Wert von UX an das Top-Management? Ein spezieller Fokus der Konferenz liegt auf Lösungen bei Emerging Technologies, die wirklich Kundenprobleme lösen und nicht nur aufgrund des Hypes implementiert werden. Co-located findet die 3. Customer Experience Management Interactive Konferenz statt – beide Konferenzen in Kombination ermöglichen einen ganzheitlichen Überblick über die neuesten Trends in den verschiedenen Industrien.

Das Thema „User Experience" wird in Unternehmen zunehmend ernster genommen, weil Kundenzentrierung immer wichtiger wird – um das richtige Produkt und einen realen Mehrwert anzubieten sowie das Unternehmen wettbewerblicher aufzustellen. Den Organisationen steht für UX somit mehr Budget zur Verfügung, welches zur Folge hat, dass dieser Unternehmensbereich selbständiger und dafür zuständig wird, Kundenzentrierung und -orientierung voranzubringen. Hinzukommt, dass User Experience mit Customer Experience auch intern im Wettbewerb steht: Welcher Bereich übernimmt die Oberhand, wenn es um Kundenzentrierung geht und die Unternehmensprodukte für den Kunden sowie Unternehmensinteraktionen zum Kunden immer digitaler werden? Das Change Management soll es ermöglichen, eine ganzheitliche UX-Strategie in der Unternehmenskultur zu implementieren und die Customer Experience als Unternehmensphilosophie über alle Hierarchieebenen zu stellen. Neben dem, dass der Kunde in den Fokus rückt, werden Mitarbeiter zur Gestaltung positiver Kundenerlebnisse angeregt und motiviert. Zudem wird in der Unternehmensorganisation der Zukunft eine UX-Research-Einheit benötigt, die es ermöglicht, Unternehmenserfolge besser messen zu können. Die Konferenz bringt Experten mit Fachvorträgen, Workshops, interaktiven Diskussionsgruppen sowie diversen Networking-Möglichkeiten zusammen. Es wird viele Möglichkeiten geben, Wissen zu vertiefen, Handlungstipps und praktische Anleitungen auszutauschen sowie neue Denkanstöße zu erhalten. U.a. folgende Themenschwerpunkte werden auf der User Experience DACH Interactive Exchange Konferenz behandelt:

  • Wie man das Top-Management für UX begeistert: Weg von „Requirements“ hin zu einem ganzheitlichen Service Thinking
  • Marketing Automation und Daten Management: 360°, um den Kunden zu erreichen und noch personalisierter zu werden
  • Einen Mehrwert durch AI erzielen – Wo lohnt es sich jetzt zu investieren?
  • Personas – Wie hält man sie am Leben und stellt sicher, dass sich die Personas entwickeln, wenn sich die Kunden entwickeln – Weg von Artefakten hin zu realen Kunden?
  • Emerging Technologies und UX-Disruption – AI, Voice Interfaces und Augmented Reality

Alle weiteren Themen und das ausführliche Konferenzprogramm sind hier in der Agenda nachzulesen:

http://bit.ly/2LpeYfD

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

StartUp schafft neue Arbeitsplätze!

"Als StartUp liegt der Fokus klar auf der Gewinnung von Neukunden und Projekten. Und genau hier setzen wir mit unserer aktuellen Stellensuche an, die zu den zielgerichteten Maßnahmen der Weiterentwicklung von KANO4U gehört", schildert eine sichtlich erfreute Sylke Dörr, Director Business Development bei KANO4U.

Das Spektrum an Stellenangeboten ist breit gefächert und erstreckt sich von der Projektleitung über den Vertrieb bis hin zum Coaching.

Bei allen drei Jobangeboten steht neben der Begeisterung für die Aufgaben auch die Eigenständigkeit, um Projekte erfolgreich im Team abzuwickeln. Immer mit dem klaren Ziel vor Augen: Lächeln zu multiplizieren und so den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen.

"Wir suchen für unser Team begeisterungsfähige Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben. Wertschätzung und Zufriedenheit sind nicht nur schöne Worte: Sie werden in unserem jungen Unternehmen vor- und ausgelebt", so Bernd Engel, Geschäftsführer und Branchenkenner seit über 30 Jahren.

Durch das work@home-Modell wird eine größtmögliche Flexibilität für die Mitarbeiter*innen geschaffen – Festanstellung ist natürlich selbstverständlich.

Auf der Landingpage finden Interessierte alle weiteren Angaben zu den offenen Stellenangeboten.

http://bit.ly/KANO4U_Jobs

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Reibungsloses Reklamationsmanagement mit COSYS CRM und Sales Software

Jeder kennt das unwohle Gefühl das entsteht, wenn der gekaufte Artikel nicht der Artikelbeschreibung entspricht oder unbewusst mit Beschädigungen gekauft wurde bzw. nach den ersten zwei Wochen im Besitz grundlos Beschädigungen aufweist. Umso glücklicher wird man, wenn man sich an den Support des Anbieters wenden kann, die Probleme mit dem Artikel erklärt und innerhalb kürzester Zeit einen heilen Ersatzartikel geliefert bekommt ohne zusätzliche Kosten.

Dieses Phänomen ist nichts Geringeres als die alt bekannte „Der Kunde ist König“-Philosophie nach der sich viele Unternehmen orientieren. Jeder Unternehmer weiß: Nur ein zufriedener Kunde ist ein guter Kunde und sorgt für Umsatz! Daher gilt diese Regel besonders in POS nahen Umgebungen, unabhängig ob bei Herstellern, Großhändlern oder dem Einzelhandel, denn für viele Unternehmer ist es wichtig einen hohen Wert auf Kundenzufriedenheit zu legen. Doch um eine maximale Zufriedenheit bei Kunden zu erzielen ist ein guter Service und hohe Kulanz gefordert. Besonders wichtig ist an dieser Stelle ein problemfreies Reklamationsmanagement, das die Anliegen und Probleme einzelner Kunden schnell und effektiv bearbeitet.

Doch wie genau gestaltet man Reklamationsprozesse schnell und effektiv? Die Lösung ist simpel – mit dem richtigen System lassen sich Reklamationsfälle problemfrei bearbeiten!

COSYS CRM und Sales hilft dabei das Reklamationsmanagement zu verschlanken. Besonders im Fahrverkauf, der Auslieferung oder dem Einzelhandel hat sich COSYS Softwaremodul Reklamation des CRM und Sales Managements in vielen Unternehmen bewährt. Bestehend aus mobiler Software zur Datenerfassung und dem passenden Backend COSYS WebDesk sowie der dafür geeigneten Hardware sorgt COSYS für schnelles erfassen und bearbeiten von Reklamationsfällen.

Wendet sich ein verärgerter Kunde direkt an den nächsten Verkäufer/dem Verkaufsfahrer heißt es zuerst einen kühlen Kopf zu bewahren und das Smartphone oder MDE-Gerät mit der COSYS Reklamations-App zu zücken. Nun kann mit der Reklamation begonnen werden. Nachdem das Verkaufspersonal das Modul „Reklamation“ in der App ausgewählt hat, kann der Kunde anfangen die Belegnummer und das Lieferdatum vorzulegen, damit diese wichtigen Daten auch auf dem mobilen Gerät eingeben werden können. Durch automatische Speicherung aller Bestellungen und Belege in das Backend, kann anhand der eingegebenen Daten der jeweilige Beleg direkt über das Mobilfunknetz an das MDE/Smartphone gesendet werden, damit der Kunde aus den Artikelpositionen die entsprechende Ware auswählen kann. Hatte der Kunde mehrere Artikel dieser Art gekauft muss die Stückzahl der zu reklamierenden Artikel in der Software eingegeben. Zu guter Letzt muss nur noch ein Grund für die Reklamation aus einer vom Unternehmen vordefinierten Liste ausgewählt bzw. ein Freitext hinterlegt werden, bevor der Vorgang der Reklamationserfassung durch eine Unterschrift des Kunden abgeschlossen wird.

Die erfassten Daten können direkt nach der Erfassung über Mobilfunk / UTMS oder später über WLAN an den Kundendienst gesendet werden, damit schnellst möglich die Reklamation bearbeitet werden kann. Anhand der Erfassung des Reklamationsgrunds kann nun der Fall bewertet und entsprechend behandelt werden.

Um das Reklamationsmanagement effektiver zu gestalten kann auch auf weitere COSYS Module zurückgegriffen werden. Für alle Prozesse nach der Reklamationserfassung lassen sich COSYS hochmodulare Softwarelösungen verwenden, um nicht nur Reklamationen schneller zu erfassen, sondern auch um für ein schnelles und transparentes Handling von Ersatzartikeln zu ermöglichen. Wird eine Reklamation gestattet, kann ein Reklamationsauftrag erstellt werden, der die Ersatzartikel beinhaltet und als Kommissionier Auftrag bei dem Kommissionierer landet. Hier kann bei der Kommissionierung das Softwaremodul „Kommissionierung“ auf professionellen MDE-Geräten oder Smartphones verwendet werden. Durch Scan des Lagerplatzes und der Artikelnummer des entnommenen Artikels wird die Auftragsposition erfasst, die entnommene Menge eingegeben und an das übergeordnete ERP-System gespeichert. Anschließend kann das Paket verpackt und je nach Wunsch des Kunden per Paketversand oder dem Verkaufsfahrer ausgeliefert oder in der nächst gelegenen Filiale ausgeliefert und als Warenreservierung behandelt, bis die Ware vom Kunden abgeholt wird.

Der Vorteil von COSYS CRM und Sales Software liegt auf der Hand: maximale Kundenzufriedenheit bei effektiveren Unternehmensprozessen. Nicht nur COSYS mobile Software für Android, Windows und iOS trägt zur Optimierung von Geschäftsprozessen bei, auch COSYS webbasierte Frontend Software COSYS WebDesk trägt zur maximalen Datentransparenz. Durch Dashboards und übersichtlichen Reports lassen sich alle erfassten Daten mühelos verwalten, nacharbeiten und ans das ERP-System senden. Auch die Verwaltung von Benutzern und Rechten ist hier möglich.

Schon viele führende Unternehmen des Groß- und Einzelhandels sind von COSYS Software überzeugt und vertrauen auf sie tag täglich, um die technische Komplexität und Herausforderung des digitalen Zeitalters zu meistern. Überzeugen Sie sich selbst!

Besuchen Sie uns doch auf Social Media:

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nach der Wahl zum „Best Outsourced Contact Center” in Europa, richtet sich Ventrica nun an kundenorientierte Unternehmen in Deutschland

Das Kundenkontaktcenter Ventrica (www.ventrica.co.uk), das bei den renommierten European Contact Centre & Customer Service Awards (ECCCSA) 2017 Gold in der Kategorie "Best Outsourced Contact Center" gewonnen hat, richtet sich an deutsche Unternehmen, die ihren europaweiten Kundenservice verbessern möchten.

Dino Forte, Gründer und Geschäftsführer von Ventrica, erklärte: „Wir waren absolut begeistert und fühlten uns geehrt, Gold in dieser Kategorie zu gewinnen. Ich bin so stolz auf das Team und seine harte Arbeit und Hingabe, die zu diesem erstaunlichen Moment geführt haben. Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig. Bei der Verleihung der renommiertesten Awards unserer Branche zu gewinnen und in der Liste der Global Player ganz oben zu landen, ist nur das Sahnehäubchen am Ende eines für uns fabelhaften Jahres."

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen "ausgezeichneten Kundenservice" anzubieten.

"Mit unserem starken mehrsprachigen Team arbeiten wir bereits für britische und globale Marken in verschiedenen europäischen Ländern, um einen 24/7 Kundendienst zu bieten. Im Jahr 2018 planen wir, unser Team zu erweitern und fokussieren uns darauf europäische Organisationen, insbesondere in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Ventrica aufmerksam zu machen. Ventrica stellt eine zentralisierte Ressource für Marken bereit, die erkannt haben, wie wichtig es ist, einen außergewöhnlichen Kundenservice über eine Vielzahl von Kanälen anzubieten."

Die Awards für 2017 wurden am 28. November im Battersea Evolution in London bei einer glanzvollen Preisverleihung überreicht, an der 1100 führende Persönlichkeiten aus der Kontaktcenter- und Kundendienstbranche teilnahmen. Die Auszeichnung wurde dem Team von Ventrica von Gastgeberin Fiona Bruce und dem fünffachen Olympiasieger Sir Steve Redgrave überreicht.

„Es war nicht einfach, in diesem Jahr bei den ECCCSA zu gewinnen. Der genaue Face-to-Face-Beurteilungsprozess wurde von einer Jury durchgeführt, die in unserer Branche sehr erfahren und anerkannt ist. Und jeder Beitrag wurde in einem zweistufigen Prozess bewertet, der sowohl Podiumsdiskussionen als auch Besuche vor Ort umfasste“, so Ann-Marie Stagg, Vorsitzende der ECCCSA-Jury.

Ventrica’s Jahr:

Im Oktober 2017 eröffnete Ventrica in Southend seinen zweiten, ca. 1300.6 m² großen Standort, der neue Wege im Kontaktcenter-Design beschritt und Kapazitäten für bis zu 800 Mitarbeiter schuf. Anfang Juni erhielt das Unternehmen die Auszeichnung "Best Outsourcing Partnership" für seine Arbeit mit McCarthy & Stone und "Advisor of the Year" bei den South East Kontaktcenter-Auszeichnungen in Großbritannien. Ebenfalls im Juni wurde bekannt gegeben, dass Ventrica für die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA) gleich fünf Mal in die engere Auswahl gekommen ist, darunter in den Kategorien "Best Outsourced Contact Center", "Best Large Contact Center", "Arbeitgeber des Jahres", "Best Multilingual Contact Center" und “Best Outsourcing Partnership”.

Über die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA)

Die European Contact Centre and Customer Service Awards (ECCCSA) sind die größten und bereits am längsten stattfindenen Auszeichnungen in der Kundenkontaktbranche.

Eine hochqualifizierte Jury, die für ihre präzise Bewertung hoch angesehen werden, besuchen jede in die engere Wahl gezogene Organisation. Die Mitglieder der ECCCSA-Jury werden aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Wissens einzeln ausgewählt. Diese Jurymitglieder erkennen Organisationen an, die bei der Erbringung außergewöhnlicher Dienstleistungen für Kunden führend sind.

Diese Organisationen schätzen ihre Mitarbeiter, innovieren kontinuierlich, um das Kundenerlebnis zu verbessern und arbeiten effizient und effektiv. Sie erhöhen die Standards Jahr für Jahr.

Im Jahr 2015 gewann Ventrica bei den ECCCSA für die Arbeit mit Purplebricks Silber.

Für eine Liste aller Kategorien und Gewinner besuchen Sie bitte die folgende Seite: www.ecccsa.com/2017-winners

„Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox