Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern

Mieterstrom-Konzepte mit PV- und BHKW-Anlagen werden immer populärer und sind als Bestandteil der Energiewende nicht mehr wegzudenken. Nicht nur die Lieferung und der Verkauf von Strom aus BHKW-Anlagen innerhalb einer Kundenanlage stehen schon seit Längerem im Fokus der Wohnungswirtschaft. Auch der Stromverkauf aus PV-Anlagen gewinnt in Mehrfamilienhäusern zunehmend an Bedeutung.

Um einen Überblick zu verschaffen, was alles bei Mieterstrom-Konzepten zu beachten ist, bieten BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum Intensivseminare zum Thema „Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern“ an.
Vorrangig setzt sich die Seminarreihe mit den zahlreichen gesetzlichen Regelungen zum Stromverkauf an Mieter in Mehrfamilienhäusern und Quartieren auseinander. Außerdem werden die ordnungsrechtlichen Vorgaben wie die EnEV und das EEWärmeG behandelt.

Praxisrelevante Fragenstellungen wie die Anforderungen an die Stromabrechnung und die Gestaltung von Strom- und Wärmelieferverträge stellen neben der Wirtschaftlichkeit, Administration und der Strommessung bei Mieterstromprojekten den Schwerpunkt dar.

Ziel des Intensivseminars ist es Fehler bei der Konzeption, der Gestaltung und Umsetzung von Mieterstrom-Konzepten in der Wohnungswirtschaft zu vermeiden und den Blick auf die rechtlichen Vorgaben sowie die wirtschaftlichen Aspekte zu schärfen.

Das letzte Mieterstrom-Seminar, das am 31.01.2019 in Kassel stattgefunden hat, wurde mit durchschnittlich 9,7 von 10 möglichen Punkten bewertet. 100% der Teilnehmenden konnten interessante Kontakte knüpfen und über 85% würden die Veranstaltung jederzeit weiterempfehlen.

Das nächste Intensivseminar "Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern" findet am 23. Mai 2019 in Hamburg statt.
Ein weiters Mieterstrom-Seminar wird am 27.06.2019 in Münster angeboten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Energieeffiziente Lösungen im Gebäudebereich – SPIE ist Aussteller der BHKW-Jahreskonferenz 2019

Am 07./08. Mai 2019 findet die 17. BHKW Jahreskonferenz mit Fokus auf innovative BHKW-Technologien und neue Rahmenbedingungen in Dresden statt.
In den vergangenen Jahren durfte sich der BHKW-Kongress über mehr als 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen.
Durch den BHKW-Jahreskongress bieten sich hervorragende Gelegenheiten, das eigene Unternehmen einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, neue Kunden zu gewinnen und neue Kontakte zu knüpfen.

SPIE Deutschland & Zentraleuropa ist einer der Aussteller auf der BHKW-Jahreskonferenz 2019.

Multitechnische Dienstleistungen für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen
SPIE Deutschland & Zentraleuropa, eine Tochtergesellschaft des SPIE Konzerns, des unabhängigen europäischen Marktführers für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, ist der führende Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Das Leistungsspektrum umfasst Systemlösungen im Technischen Facility Management, Energieeffizienz-Lösungen, technische Dienstleistungen bei der Energieübertragung und -verteilung, Services für Industriekunden und Dienstleistungen auf den Gebieten der Elektro- und Sicherheitstechnik, der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik sowie der Informations-, Kommunikations-, Netzwerk- und Medientechnik. SPIE Deutschland & Zentraleuropa beschäftigt mehr als 14.500 Mitarbeiter an über 200 Standorten. Mit mehr als 46.500 Mitarbeitern und einer starken lokalen Präsenz, erwirtschaftete SPIE 2017 einen konsolidierten Umsatz von 6,1 Milliarden Euro und einen konsolidierten EBITA von 388 Millionen Euro.

Weiterführende Informationen zu Dienstleistungen und Produkten
Die Konzeption des BHKW-Jahreskongresses sieht eine Verbindung zwischen Fachvorträgen und Ausstellungsfläche vor. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, sich vor Ort über Dienstleistungen und Produkte aus dem BHKW-Sektor zu informieren.

Im Rahmen des BHKW-Jahreskongresses 2019 wir Herr Thomas Knorr von der SPIE Energy Solutions ein Projekt in einem Bamberger Klinikum vorstellen, das zum „BHKW des Jahres 2018“ gekürt wurde.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Bedeutung des Energie- und Stromsteuergesetzes

Die Komplexität der Energie- und Stromsteuerregelungen nimmt stetig zu. Hinzu kommt, dass Gesetze häufig novelliert und verändert werden. Informationen über die Veränderungen des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes sind zur Vermeidung kostenintensiver Fehler erforderlich.
Daher ist eine ausreichende Kenntnis der jeweiligen Durchführungsverordnungen und der Verwaltungspraxis für Planer und Betreiber unumgänglich.

Aus diesem Grund bieten BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum ein Intensivseminar an, das die wichtigen Regelungen praxisorientiert erläutert und einen Überblick verschafft.

Die Intensivseminare zum Energie- und Stromsteuergesetz und den novellierten Durchführungsverordnungen vermitteln strukturiert die Grundlagen, gehen aber auch intensiv auf Details ein. Dabei wird immer der Praxisbezug in den Mittelpunkt gestellt und konkrete Fälle, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgetragen werden, besprochen.
Die Administration des Energie- und Stromsteuergesetzes wird ebenfalls thematisiert.

Das nächste Intensivseminar „Energie- und Stromsteuergesetz für KWK-Anlagenbetreiber“ findet am 21. März 2019 in Mainz statt.
Außerdem wird das Seminar am 23. Mai 2019 in Hamburg, am 06. Juni 2019 in Augsburg und am 24. Oktober 2019 in Weimar angeboten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ingenieurbüro Midiplan ist auch im Jubiläumsjahr Aussteller auf der BHKW-Jahreskonferenz

Die Planung von BHKW-Anlagen erfordert eine Vielzahl interdisziplinärer Aspekte. Diese sind einerseits technologisch bedingt, da Blockheizkraftwerke sowohl Wärme als auch Strom bereitstellen. Andererseits beeinflussen gesetzliche Vorschriften die Auslegung und Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Der zum siebzehnten Mal stattfindende Jahreskongress „BHKW 2019“ zeigt daher nicht nur Markt- und Technologietrends auf, sondern beschäftigt sich auch mit den KWK-relevanten gesetzlichen Regelungen und Messkonzepten.
Durch den BHKW-Jahreskongress bieten sich hervorragende Gelegenheiten, das eigene Unternehmen einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, neue Kunden zu gewinnen und neue Kontakte zu knüpfen. Diese Chance nutzt auch die Midiplan GmbH & Co. KG. Der Spezialist für deutschlandweite Planung und Bauleitung von Heizkraftwerken feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Energieeffizientes und wirtschaftliches Denken
Die Midiplan GmbH & Co. KG ist seit Januar 1999 als unabhängiges und herstellerneutrales Ingenieurbüro für Energie- und Wärmetechnik mit der Planung von Heizkraftwerken im Leistungsbereich zwischen 100 kW und 50 MW deutschlandweit tätig. Zu den Dienstleistungen zählen die Beratung, Konzeption, Planung, Ausschreibung und Bauleitung. Der Firmensitz ist in Bietigheim-Bissingen ca. 25 km nördlich von Stuttgart. Die Tätigkeitsfelder sind: Blockheizkraftwerke, Gas- und Dampfturbinen, Heiz- und Dampfkesselanlagen, Absorptions-Kälteanlagen, Kälteerzeugung und Kühlwasseranlagen, Optimierung von Wärme- und Kältenetzen, Notstrom- und Netzersatzanlagen, Generalplanung von ganzen Energie- und Medienzentralen. Zu den Kunden zählen neben Industriebetrieben und Stadtwerken, kommunale Betreiber großer Objekte wie z.B. Krankenhäuser und Fernheizwerke.

Ausstellung im Rahmen der BHKW 2019
Für den BHKW-Jahreskongress 2019 stehen drei Säle des Internationalen Kongresszentrums in Dresden zur Verfügung. Impressionen der BHKW-Jahreskonferenz 2018 in Dresden erhalten Interessierte auf der Seite „Impressionen“.

Der Anmeldeflyer für Aussteller steht auf der eigens für die BHKW-Jahreskonferenz erstellte Internetseite „BHKW 2019“ zur Verfügung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BHKW eines Gemüsebauers wird zum BHKW des Monats Februar gekürt

Im Rahmen der Energiewende spielen hocheffiziente KWK-Anlagen eine wichtige Rolle. Das BHKW-Infozentrum veröffentlicht jeden Monat das von der Fachzeitschrift „Energie&Management“ gekürte „BHKW des Monats“.

Auf den Seiten des BHKW-Infozentrums können die beispielhaften BHKW-Projekte nach unterschiedlichen Kriterien wie Leistungsklasse oder eingesetzter Brennstoff durchsucht werden.


BHKW des Monats Februar 2019

Seit 2017 betreibt ein Gemüsebauer in der Nähe von Kulmbach mehrere große Gewächshäuser, in welchen Tomaten und Gurken angebaut werden. Die 75.000 Pflanzen brauchen im Winter viel Wärme und Licht. So entschied man sich zwei BHKW der Firma Jenbacher mit je 1,5 MW elektrischer und 1,8 MW thermischer Leistung zu installieren. Ein drittes, kleineres BHKW mit 300 kWel versorgt dabei die Büroräume, Unterkünfte und eine Verpackungsstation mit Energie.

Da die beiden großen BHKW im Inselbetrieb laufen und somit nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, muss der Gemüsebauer hier keine EEG-Umlage und keine Netzentgelte zahlen. Zudem wird das Abgas der Gasmotoren gefiltert und als Düngemittel über einen SCR-Katalysator in die Gewächshäuser geleitet. Eine erhöhte CO2 Konzentration in der Luft steigert das Pflanzenwachstum, sodass hier täglich rund 4.000 kg Tomaten und Gurken geerntet werden können.

Weitere Informationen zum „BHKW des Monats Februar 2019“ erhalten Interessierte auf der BHKW-Infozentrum-Seite. Dort kann auch der ausführliche Projektbericht als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fragestellungen rund um das Thema Messkonzepte

Viele private und gewerbliche Stromnutzer erzeugen ihren Strom inzwischen selbst. Dabei rücken sowohl Mieterstromkonzepte als auch der Einsatz von Stromspeichern immer mehr in den Vordergrund.
Viele Aspekte der unterschiedlichen Gesetze sowie der technischen Regelwerke müssen berücksichtigt werden, um rechtskonforme Konzepte einer Eigenstromversorgung realisieren zu können.
Oft gestaltet sich das schwieriger als gedacht, denn die technischen, administrativen und gesetzlichen Vorgaben sind nicht nur sehr komplex, auch werden viele Gesetze ständig novelliert.

Das von BHKW-Consult und dem BHKW-Infozentrum angebotene Intensivseminar „Messkonzepte für EEG- und KWKG-Anlagen“ thematisiert einerseits die messtechnischen Grundlagen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Andererseits vermittelt das Messkonzepte-Seminar einen praxisnahen Überblick über die derzeitigen Abrechnungsmodelle bei Anlagen, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) vergütet werden.

Im Rahmen des Seminars werden anhand von zahlreichen Beispielen die Unterschiede zwischen den Vergütungen nach dem EEG und dem KWKG herausgearbeitet. Die Veränderungen aufgrund des Energiesammelgesetzes zum 01. Januar 2019 werden vorgestellt. Kombinationen von unterschiedlichen Erzeugungsanlagen runden das Thema ab. Weiterhin wird intensiv auf die Besonderheiten bei der Abrechnung von sogenannten Mieterstrom-Konzepten eingegangen. Das Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage einen korrekten und abrechnungstechnisch sinnvollen Messaufbau zu erarbeiten bzw. zu bewerten.

Das nächste Intensivseminar „Messkonzepte für EEG- und KWKG-Anlagen“ findet am 20. März 2019 in Mainz statt.
Am Vortag (19. März 2019) wird das Intensivseminar „Netzanschluss von BHKW- und PV-Anlagen“ ebenfalls in Mainz angeboten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aussteller auf dem BHKW-Jahreskongress 2019

Die BHKW-Jahreskonferenz bietet nicht nur ein interessantes Programm mit 17 aktuellen und praxisorientierten Vorträgen sowie einer Diskussionsrunde, sondern ermöglicht auch ein gezieltes Networking.
In den letzten drei Jahren nutzten durchschnittlich jeweils mehr als 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie rund 30 Aussteller die BHKW-Jahreskongresse als Branchentreffen.

In diesem Jahr findet die Jahreskonferenz „BHKW 2019 – Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen“ am 07./08. Mai 2019 im Kongresszentrum Dresden statt.

Themenfelder des Jahreskongresses sind u. a. Markt- und Technologietrends, neue KWK-relevante gesetzliche Regelungen wie das KWK-Gesetz 2019, Anforderungen der Energiewende an hocheffiziente Verbrennungsmotoren sowie Einsatzmöglichkeiten in Quartiers- und Objektversorgung.

Optimierungstool für KWK-Anlagen mit zugehörigem Wärmespeicher im Strommarkt
Die EMD Deutschland GbR vertreibt exklusiv die Softwarepakete energyPRO zur Simulation von komplexen Energiesystemen, energyTRADE zur Einsatzoptimierung und windPRO zur Windparkplanung im deutschsprachigen Raum. Zu den Anwendern gehören Contractoren, Energieversorger, Stadtwerke, Planer und Forschungseinrichtungen. energyPRO ist eine flexible und anwenderfreundliche Software zur Planung, Auslegung und Prüfung von KWK-Systemen von wenigen kW bis mehrere MW unter den technischen und ökonomischen Randbedingungen. (Z.B. Strom, Wärme, Kälte, Speicher, Wärmepumpen, PV-Anlagen, Eigenverbrauch, Mieterstrom, Direktvermarktung, KWK-Gesetz, EEG). Auf Basis der Modelle von energyPRO bietet energyTRADE die tägliche Einsatzoptimierung mit Fahr- und Vermarktungsplänen. Neben der Vermittlung der Softwarepakete und dem Support gehören auch Softwareschulungen und Weiterentwicklung zum Hauptgeschäft.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aussteller auf der BHKW-Jahreskonferenz 2019 – 2G Energy AG

In diesem Jahr findet die Jahreskonferenz „BHKW 2019 – Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen“ am 07./08. Mai 2019 im Kongresszentrum Dresden statt.

Neben einem interessanten Programm mit 17 aktuellen und praxisnahen Vorträgen und einer Diskussionsrunde ermöglicht die Jahreskonferenz „BHKW 2019“ ein gezieltes Networking. In den letzten drei Jahren nutzten durchschnittlich jeweils mehr als 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie rund 30 Aussteller die BHKW-Jahreskongresse als Branchentreffen.

Hocheffiziente BHKW-Technologie
Die 2G Energy AG ist ein international führender Hersteller von Blockheizkraftwerken (BHKW) zur dezentralen Bereitstellung von Strom und Wärme auf der Basis von mit Erdgas, Biomethan, Biogas, Klärgas, Deponiegas oder Wasserstoff betriebenen Gasmotoren. Das Portfolio umfasst Anlagen mit einer elektrischen Leistung von 20 bis 2.000 kW. Das Kundenspektrum reicht vom Landwirt über Kommunen, die Wohnungswirtschaft, Gewerbebetriebe, die mittelständische Industrie und die Großindustrie bis zur Energiewirtschaft. Neben dem Hauptsitz mit Entwicklung und Produktion in Heek im Münsterland hat die 2G Energy AG einen weiteren Produktionsstandort in den USA. Darüber hinaus ist 2G mit eigenen Tochtergesellschaften in mehreren europäischen Ländern vertreten. Seit Gründung 1995 hat 2G weltweit mehr als 5.000 Anlagen in Betrieb genommen.

Im Rahmen des Jahreskongresses wird Herr Frank Grewe von der 2G Drive GmbH über „Anforderungen der Energiewende an hocheffiziente Verbrennungsmotoren“ referieren.

BHKW-Ausstellung ergänzt Fachkonferenz
Insgesamt können mehr als 30 Unternehmen im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz 2019 ausstellen.
Impressionen der BHKW-Jahreskonferenz 2018 in Dresden erhalten Interessierte auf der Seite „Impressionen“.

Neben der Ausstellungsfläche (2m x 3m) werden alle Aussteller auf der Internetseite „BHKW 2019“ mit einer Kurzdarstellung aufgeführt, welche auch im Konferenzband abgedruckt werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BHKW 2019 – Markt- und Technologietrends

Am 07./08. Mai 2019 findet im Dresdner Kongresszentrum zum siebzehnten Mal der BHKW-Jahreskongress über innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen statt. Dabei stellen aktuelle Markt- und Technologietrends einen Schwerpunkt dar.

Im ersten Vortrag der BHKW-Jahreskonferenz 2019 wird Markus Gailfuß von BHKW-Consult das aktuelle Marktgeschehen beleuchten und auf Markt- und Technologietrends eingehen. Dazu zählen auch die neuen BHKW-Kenndaten, die Ostern 2019 publiziert werden.

Im Rahmen des Einführungs-Vortrages werden auch die Ergebnisse des KWK-Monitoringberichtes, der im Februar/März 2019 in der endgültigen Version veröffentlicht werden soll, thematisiert.
Eine Übersicht über neue gesetzliche und administrative Rahmenbedingungen leitet in die beiden juristischen Vorträge über, die sich intensiv mit dem neuen KWKG und den neuen Bestimmungen der EEG-Umlage beschäftigen.

Insgesamt werden 17 Fachvorträge und eine Diskussionsrunde die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BHKW-Jahreskongresses einen tiefgreifenden Überblick über aktuelle Themenfelder der BHKW-Branche vermitteln. Die Pausen sowie die Abendveranstaltung ermöglichen den Teilnehmenden, neue Kontakte zu knüpfen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BHKW-Jahreskongress 2019 – Konferenzprogramm veröffentlicht

Kraft-Wärme-Kopplung ist eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende.
Die Anforderungen an Betreiber von BHKW-Anlagen im administrativen Bereich sowie an die Blockheizkraftwerken im technologischen Bereich werden aber immer umfangreicher.

Zahlreiche Gesetzesänderungen traten zum 1.1.2019 in Kraft. Eine Novelle des Energie- und Stromsteuergesetzes steht an. Der Rollout intelligenter Messsysteme und damit die Digitalisierung der Energiewende steht unmittelbar bevor. Innovative und flexible KWK-Anlagen stehen im Fokus der Politik.

Die aktuellen gesetzlichen Veränderungen, technologische und marktspezifische Weiterentwicklungen sind Bestandteile der 17. Jahreskonferenz „BHKW 2019 – Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen“ am 07./08. Mai 2019 im Dresdner Kongresszentrum.

Im Fokus des Kongressprogramms stehen 2019 viele Praxisbeispiele von kleinen BHKW-Anlagen im Wohnbereich über mehrere hundert Kilowatt Leistung bis in den einstelligen Megawatt-Bereich. Quartiersversorgungen spielen dabei eine besondere Rolle. Aber auch innovative KWK-Anlagen in der Fernwärmeversorgung werden thematisch in den Fokus gerückt.

BHKW 2019 im Dresdner Kongresszentrum

Die Jahreskonferenz 2019 findet im Dresdner Kongresszentrum direkt am Elbufer statt. Die Aussteller werden sich teilweise in einem an den großen Konferenzsaal angrenzenden Saal für die Pausen, den Ausstellungsbereich und den Abendimbiss befinden. Dadurch wird die konzeptionelle Verbindung zwischen Fachkonferenz und Branchentreffen weiter gestärkt.

Neben einem interessanten Programm mit 17 aktuellen und praxisnahen Vorträgen und einer Diskussionsrunde ermöglicht die Jahreskonferenz „BHKW 2019“ ein gezieltes Networking.
In den letzten drei Jahren nutzten durchschnittlich jeweils mehr als 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie rund 30 Aussteller die BHKW-Jahreskongresse als Branchentreffen.

Mehr als 96% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BHKW-Jahreskonferenz 2018 gaben an, „Interessante Gespräche mit neuen Kontakten“ geführt zu haben und 100% würden die Veranstaltung weiterempfehlen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox