Lesen und Bewerten von direktmarkierten Data Matrix Codes mit den IOSS Systemen

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Start der inTEC 2019, der internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik in Leipzig. Auch dieses Jahr ist die IOSS GmbH gemeinsam mit der Borries Markier Systeme GmbH als Aussteller vor Ort. Seit über 20 Jahren entwickelt und produziert die IOSS GmbH intelligente Lese- und Bewertungssysteme für direktmarkierte Data Matrix Codierungen, die weltweit erfolgreich in unterschiedlichen Branchen eingesetzt werden.

Qualitätsbewertung von direktmarkierten Data Matrix Codes
Die IOSS Systeme dekodieren die Codes und bewerten diese hinsichtlich der normierten Qualitätsparameter. Kalibriert und mit einer normgerechten Beleuchtung werden die Codierungen erfasst und nach ISO/IEC15415/TR29158 bewertet. Leseprobleme können somit frühzeitig festgestellt und die Markierung angepasst werden. Des Weiteren kann auch sichergestellt werden, dass die Lesbarkeit bzw. Qualität der Codes über alle Stufen der Prozesskette erhalten bleibt beispielsweise nach dem Härten oder Strahlen der Teile. Für nadelmarkierte DPM Codes hat die IOSS GmbH den eigenen Validierungsstandard, das “Bewertete Lesen“ mit speziellen Kriterien erstellt, die eine verlässliche und reproduzierbare Überwachung der Markierqualität ermöglichen. Das “Bewertete Lesen“ ist das ideale Werkzeug zur Trendanalyse und Überwachung des Nadelverschleißes im Prozess.

Als besonderes Highlight präsentiert IOSS die Q-Tracker Software zur zentralen und vollständigen Qualitätsbewertung von direktmarkierten Codierungen. Wir laden Sie herzlichst ein, uns auf unserem Messestand I26 in Halle 2 zu besuchen und unsere Produktneuheiten kennenzulernen.

Weitere Informationen zu unseren Lese- und Bewertungssystemen erhalten Sie auf unserer Homepage www.ioss.de oder telefonisch unter Tel.: +49 (0)7732 982796 0.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit durch Wasserrecycling in der Industrie

Zur Intec vom 5. bis zum 8. Februar wird die Kunststofftechnik Weißbach GmbH am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge in Halle 2 Stand C03 vertreten sein. Die Intec gehört zu einem der wichtigsten Termine für die metallverarbeitende Branche. Der Kunststoffprofi aus Gornau stellt Lösungen für die Wasserreinigung in der Industrie z. B. die Feststoffentfernung im Prozessmedium sowie sein Know-how im Bereich des Anlagen- und Behälterbaus bis zur Verarbeitung von Halbzeugen vor.

Nachhaltigkeit wird bei der Nutzung unserer Wasserressourcen immer wichtiger. Durch Klimawandel, die stickstoffhaltige Düngung in der Landwirtschaft und die industrielle Nutzung von Wasser ergeben sich große Herausforderungen. In der industriellen Produktion hat Wasser vielseitige Einsatzzwecke – u. a. in der Kühlung und Reinigung. Werkstücke werden in der spanenden Bearbeitung z. B. mit Wasser gereinigt. Das mit Bohremulsion verunreinigte, unbrauchbare Waschwasser darf aber nicht ohne weiteres in die Kanalisation geleitet werden, sondern wird bislang gesammelt und von speziellen Entsorgungsunternehmen abtransportiert. Kunststofftechnik Weißbach GmbH ist sich der Tragweite bewusst und hat sich diesem Thema angenommen. So wurden in der eigenen Entwicklungsabteilung vielfältige Innovationen zur Wasseraufbereitung entwickelt.

Geschäftsführer Peter Weißbach steckt in den letzten Zügen der Messe-Vorbereitung und ist zuversichtlich: „Der Umweltschutz und die nachhaltige Nutzung von Ressourcen geht uns alle an! Wir haben uns der Herausforderung gestellt und entwickeln Anlagen, die nicht nur nachhaltig die Umwelt schonen, sondern auch Kosten im Unternehmen reduzieren. Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Gespräche am Messestand und neue innovative Projekte.“

Die Kunststofftechnik Weißbach GmbH ist Aussteller auf der Intec 2019:

5. bis 8. Februar 2019
Dienstag – Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Messe Leipzig | Messe-Allee 1 | 04356 Leipzig
Halle 2 Stand C03 | Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge

Herausgeber:
Kunststofftechnik Weißbach GmbH
Geschäftsführung
Peter Weißbach
Gewerbegebiet Süd 10
09405 Gornau
Tel.: + 49 3725 3462-0
info@ktw-gornau.de
www.ktw-gornau.de

Redaktion und Pressekontakt:
P3N MARKETING GMBH
Bernhardstraße 68
09126 Chemnitz
Tel.: +49 371 5265 380
info@p3n-marketing.de
www.p3n-marketing.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit den richtigen Werkzeugen zum perfekten Prozess

Der auf Prozessoptimierung in der Zerspanung schwieriger Werkstoffe spezialisierte Werkzeughersteller Hufschmied stellt vom 5. bis 8. Februar 2019 auf der Intec aus. Das Unternehmen zeigt am Stand D28 in Halle 2 der Messe Leipzig die Breite seines Werkzeugportfolios. Schwerpunkte sind die Aluminiumbearbeitung, die Fertigung von Graphitelektroden und das Ultraschallschneiden. An dem Gemeinschaftsstand mit der exeron GmbH präsentiert Hufschmied Live-Demos für HSC und EDM.

Speziell für die Aluminiumbearbeitung stellt Hufschmied die Werkzeuge der Proto-Line vor. Diese führen dank perfekt angepasster Schneidengeometrien zu höchsten Oberflächengüten bei der Bearbeitung von Aluminiumwaben, -platten und Profilen. Mit den ein- und zweischneidigen Werkzeugen in großer Auswahl sind Schruppen und Schlichten ohne Werkzeugwechsel in kürzerer Zeit möglich. Zusätzlich bietet Hufschmied verschleißfeste Schweißstifte in zwölf verschiedenen Zahn- und Pinnformen für das Rührreibschweißen von Aluminium und Aluminiumlegierungen, die dank hoher Nahtfestigkeit und hervorragender Oberflächenqualität den Nacharbeitsaufwand in Fertigungsprozessen minimieren.

In Zusammenarbeit mit den Erodierfachleuten der exeron GmbH nutzt Hufschmied die Intec für die Präsentation der neuen Graftor-Werkzeugserie. Durch Diamantbeschichtung, geringen Schnittdruck und kombinierte Schrupp-Schlicht-Geometrie sind diese Werkzeuge optimal auf die Fertigung von Elektroden aus Graphit ausgelegt.

Good Vibrations

Hufschmied ist es gelungen, bis zu 100 Prozent mehr Schneidleistung bei bis zu zehnfach höheren Schwingungsamplituden im Ultraschallschneiden zu ermöglichen: Die neuartigen Monoblock-VHM-Klingen der Werkzeugspezialisten ermöglichen eine hochpräzise Materialtrennung ohne Ausfransen bei gleichzeitig vielfach höheren Vorschüben und geringerem Werkzeugverschleiß. Die Klingen sind ideal, um empfindliche Werkstoffe wie Honeycomb-Platten oder Gewebestapel zu bearbeiten.

Für jeden Härtebereich

Mit seiner „Hard-Line“ offeriert Hufschmied Werkzeuge für die Verarbeitung von Stählen bis 72 HRC – mit 0,5 mm Durchmesser bei den Kugel- und Torusfräsern als Minifräser bis hin zu den großen mehrschneidigen Fräsern für den Schnittwerkzeugbau bis 20 mm Durchmesser.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Führender Abrechnungs- und IT-Dienstleister azh erweitert Präsenz um Standort Hamburg

  • NOVENTI HealthCare weiter auf Wachstumskurs
  • Standort des Geschäftsbereichs azh öffnet im Januar 2019 in der HafenCity
  • Kundennaher Service für Leistungserbringer aus Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege

Der mehrfach ausgezeichnete Service der azh kommt nach Norddeutschland. Ab Januar erhalten Leistungserbringer aus den Bereichen Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege am Standort Hamburg eigene Ansprechpartner zu den vernetzten Lösungen aus Kassenabrechnung, Privatliquidation und Software. Damit ist die azh ab sofort auch im norddeutschen Raum mit eigenen Ansprechpartnern verfügbar.

Neben der Münchner Zentrale ist der führende Abrechnungs- und IT-Dienstleistungsspezialist bereits an weiteren Standorten mit einem ganzheitlichen, vernetzten Lösungsportfolio im Einsatz. Nach Leipzig, Recklinghausen, Bietigheim-Bissingen und Viechtach rückt der Dienstleister mit Hamburg als sechster Niederlassung nun noch näher an die norddeutschen Kunden. Das Lösungsangebot für Sonstige Leistungserbringer reicht dabei von übergreifenden Services wie Kassenabrechnung und Privatliquidation bis hin zu individuellen Lösungen wie Praxissoftware für Therapeuten, Komplettlösung für Kostenvoranschläge im Bereich Hilfsmittel oder Online-Abrechnung in der Ambulanten Pflege.

Innovatives Bürokonzept für flexiblen Einsatz und mehr Kundennähe

Hamburg ist der erste Standort der azh, der in einem innovativen Coworking-Space der Friendsfactory zu finden ist. Direkt in der Hamburger HafenCity gelegen, sind die Räumlichkeiten flexibel auf verschiedene Veranstaltungen und Beratungszwecke anpassbar. So lassen sich Workshops, Seminare oder Produktschulungen schnell und skalierbar durchführen. Das flexible Coworking-Space-Konzept bildet den idealen Rahmen für das innovative Leistungsportfolio der azh, das sich individuell an die Arbeitswelt der jeweiligen Berufsgruppen anpassen lässt.

Über azh

Die azh zählt zu den bundesweit führenden Abrechnungs- und IT-Dienstleistern im Gesundheitswesen. Seit über 30 Jahren ist sie spezialisiert auf die komplette Abrechnung von Leistungen und Rezepten mit gesetzlichen Krankenkassen, Pflegekassen, sonstigen Sozialversicherungsträgern sowie Privatpatienten. Mit diversen Zusatzdienstleistungen zu Abrechnung, Branchensoftwareprodukten und umfangreichen IT-Services bietet das Unternehmen allen sonstigen Leistungserbringern im Gesundheitsmarkt innovative, zukunftssichere Lösungen an. Weitere Informationen finden sich unter www.azh.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FOBA showcasing at Intec and MD&M West

FOBA Laser Marking + Engraving is attending two international trade shows in February to present innovative direct part marking solutions: At both the Intec in Leipzig/Germany (Feb. 5 – 8, 2019) and the MD&M West in Anaheim/USA (Feb. 5 – 7, 2019), a FOBA M2000 laser marking system will be presented on-site at the booth.

The trade show presentation also includes the recently introduced technology FOBA Mosaic™ for fixture-less laser marking. FOBA Mosaic™ works with a camera that is integrated directly in the marking head. The vision-system creates a view of the entire marking field without optical distortion and enables an automated laser mark-alignment. Expensive product fixtures therefore become unnecessary, which means essential cost-savings.

The showcased laser marking machine FOBA M2000-P will be equipped with a 20 Watt fiber laser and the integrated software MarkUS 2.12, also including FOBA Mosaic™. At the Intec FOBA will also present the FOBA Y.1000, a powerful 100 Watt laser marker for the integration in high-throughput production lines that specifically complies with high-speed manufacturing requirements.

Apart from the live presentations at the booth, FOBA is also hosting two lectures at the Intec: On February 7th, Dr. Faycal Benayad-Cherif will be speaking about the innovations offered by FOBA Mosaic™ marking solution (2:30 p.m., lecture in English language). On February 8th, medical market expert Christian Söhner will provide information about UDI-compliant laser marking of medical products (11:20 a.m., lecture in German language).

Intec (trade fair for the metal processing industry), February 5-8, 2019, Leipzig fair, Germany
FOBA booth: Hall 2, stand B59

MD&M West (medical industry trade show), February 5-7, 2019, Anaheim Convention Center, Anaheim, CA, USA (#AdvMfgExpo)
FOBA booth: Hall E, stand 360

FOBA Laser Marking + Engraving
www.fobalaser.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FOBA präsentiert auf Intec und MD&M West

Auf zwei internationalen Industriemessen präsentiert FOBA Laser Marking + Engraving im Februar innovative Lasertechnologie für die Teile-Direktmarkierung: Bei der Intec in Leipzig (5. – 8.2.2019) und der MD&M West in Anaheim/USA (5. – 7.2.2019) ist jeweils ein FOBA M2000-Laserbeschriftungsgerät am Messestand in Aktion zu erleben.

Die Messepräsentation umfasst auch die kürzlich auf dem Markt eingeführte Technologie FOBA Mosaic™ für die Laserbeschriftung ohne Aufnahmen. Diese arbeitet mithilfe einer direkt im Laserkopf integrierten Kamera, die das gesamte Markierfeld ohne optische Verzerrung abbildet. Dies ermöglicht akkurate Markierergebnisse bei großer Kostenersparnis, da die automatische Ausrichtung des Markierlasers teure Produkthalterungen überflüssig macht.

Das Laserbeschriftungsgerät FOBA M2000-P ist für den Messeauftritt mit einem 20 Watt-Faserlaser und integrierter Software MarkUS 2.12 ausgestattet, die auch FOBA Mosaic™ umfasst. Für die besonders schnelle Beschriftung durchlaufender Produkte zeigt FOBA auf der Intec auch das Markiersystem FOBA Y.1000, eine leistungsstarke 100 Watt-Beschriftungslaser für die Integration in bestehende Fertigungsstraßen.

Über die Live-Demonstration am Messestand hinaus bietet FOBA auf der Intec auch zwei Vorträge an: am 7. Februar 2019 spricht Dr Faycal Benayad-Cherif über die innovative Markierlösung FOBA Mosaic™ (14:20 Uhr, Vortrag in englischer Sprache). Am 8. Februar 2019 um 11:20 Uhr informiert Medizintechnik-Experte Christian Söhner über die UDI-konforme Laserbeschriftung medizinischer Produkte.

Intec (Fachmessse für Metallbearbeitung), 5.-8. Februar 2019, Leipziger Messe
FOBA-Messestand: Halle 2, Stand B59

MD&M West (Medizintechnik-Messe), 5.-7. Februar 2019, Anaheim Convention Center, Anaheim, CA, USA (#AdvMfgExpo)
FOBA-Messestand: Halle E, Stand 360

FOBA Laser Marking + Engraving
https://www.fobalaser.com/de/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BASF auf der BAU 2019 – Neuartige Hochleistungsdämmung präsentiert in ersten Carbonbeton-Fassadenelementen

  • SLENTEX®: Die nicht-brennbare und flexible Dämmmatte
  • SLENTITE®: Die schlanke und robuste Dämmplatte

BASF zeigt ihre Hochleistungsdämmstoffe in neuer Anwendung auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München vom 14.-19.01.2019. Die innovativen Hochleistungsprodukte SLENTITE® und SLENTEX® sind eine neue Generation superschlanker Dämmstoffe auf Aerogelbasis mit herausragenden Materialeigenschaften. BASF stellt erste Anwendungsbeispiele in Carbonbeton-Fassadenelementen im Einfamilienhaus vor.

Schlanke Betonfassaden für Wohnkubus mit SLENTITE® und SLENTEX®

Der Einsatz neuer Werkstoffe in Kombination mit der Verwendung erneuerbarer Energien sind der Erfolgsmix für das Wohnhaus der Zukunft. In Leipzig entsteht gegenwärtig ein modernes Einfamilienhaus in Form eines Kubus, das diese Entwicklung umsetzt. In zentraler Lage wird ein dreigeschossiges Gebäude errichtet, bei dem das Tragwerk in einer Hybridbauweise aus Carbonbeton und Stahlbeton gefertigt wird. Die äußere Sichtbetonschale ist ein Fertigteil aus Carbonbeton (4 cm) mit hoher Dauerhaftigkeit, die Innenschale ein vorgefertigter Carbonbeton (6 cm). Um einen besonders schlanken Wandaufbau zu erzielen, können für die Dämmschicht dazwischen die neuen Hochleistungsmaterialien SLENTITE® oder SLENTEX® verwendet werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Dämmmaterialien lässt sich dadurch die Wandstärke im nicht-lasttragenden Mittelteil um 50% reduzieren. Für den gesamten Aufbau der Fassadenelemente bedeutet das eine Dicke von 18 Zentimetern für eine KfW 55-Standard Wand mit 0,21 W/m² •K. Die signifikante Verschlankung der Außenwand ermöglicht nicht nur ästhetisch neue Konzepte, sondern führt zu einem Raumgewinn, der für innerstädtisches Bauen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Zudem lassen sich beide Hochleistungsdämmstoffe ohne weitere Systemanpassungen in die automatisierte Herstellung der Elemente im Betonwerk integrieren. Ein Vorteil, den nur diese Hochleistungsdämmstoffe bieten, wie Alexander Kahnt, ausführender Architekt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am HTWK in Leipzig bestätigt: „Auf Grund ihrer hervorragenden Dämmleistung, sind SLENTITE und SLENTEX ideal für die Erstellung schlanker und vorgefertigter Elementwände geeignet.“ Beachten Sie hierzu den Vortrag im FORUM Zukunft Bau (Standnummer: 202) am 14.01.19 um 17:20 Uhr.

Hochleistungsdämmung im Flachdach

SLENTITE® eignet sich aufgrund seines schlanken Profils hervorragend für Bereiche, in denen konventionelle Dämmstoffe nicht mehr eingesetzt werden können. Um Bauteilübergänge wie zum Beispiel zwischen einem Innenraum und einer Dachterrasse bodengleich auszuführen oder im Bereich von Fenster- oder Türöffnungen sind SLENTITE-Platten alternativlos. Auch bei Einbauten in der Außenwand wie Rollladenkästen oder Heizkörpernischen werden Wärmebrücken vermieden, da der neuartige Dämmstoff nur die halbe Dämmdicke wie konventionelle Materialien benötigt. Flachdachaustritte werden bodengleich möglich und Vorsprünge der Dämmebene durch Bauteilanschlüsse können unkompliziert umgesetzt werden. Im Einfamilienhaus in Leipzig wird die Dachterrasse mit einer SLENTITE® Dämmschicht ausgeführt. Das ermöglicht den bodengleichen Austritt ohne Änderungen des Tragwerks. Ein weiterer Meilenstein zur Umsetzung effizienter Energiekonzepte im Baubereich.

SLENTITE® – die schlanke Platte für jedes Klima

Mit SLENTITE® ist es erstmals gelungen, ein reines Aerogel auf Polyurethan-Basis zu produzieren. Die stabile Aerogel-Dämmplatte, die zu rund 90 % aus Luft besteht und diffusionsoffen ist, erlaubt gegenüber herkömmlichen Materialien eine bis zu 50 % schlankere Dämmung – für maximale Effizienz bei gleichzeitig hoher Ästhetik. Als zukunftsweisender Hochleistungsdämmstoff sorgt er dank seiner offenporigen Struktur für angenehmes Raumklima und trägt zur Reduzierung von Energiekosten bei. Zur herausragenden Dämmleistung (λ = 18 mW/m •K) kommt eine sehr gute Verarbeitbarkeit. Die sauberen, staubfreien Platten können vor Ort einfach zugeschnitten und direkt an die Wand gebracht oder im Vorfeld beschichtet werden. „Durch diese einmalige Kombination von Produkteigenschaften ermöglicht SLENTITE® platzsparendes Dämmen sowohl für Neubauten als auch im Bereich der energetischen Sanierung“, erläutert Dr. Marc Fricke, Projektleitung und Marketing SLENTITE® bei BASF.

SLENTEX®: flexibel und effizient dämmen

SLENTEX® ist ein einfach zu verarbeitendes und nicht brennbares Material auf Basis rein mineralischer Rohstoffe. Als einlagige, flexible Matte ist es jetzt für vielfältige Einsatzbereiche im Bau – und Sanierungssektor verfügbar.

SLENTEX® ist eine hocheffiziente und extrem schlanke Dämmmatte. Mit einem Wert von λD 19 mW/m • K erreicht das Material eine deutlich geringere Wärmeleitfähigkeit als herkömmliche, mineralische Dämmstoffe und ermöglicht die Konstruktion sehr dünner Wandaufbauten. Ein besonderer Vorteil: das Material ist nicht brennbar und in der Brandschutzklasse A2-s1, d0 eingestuft und ETA zertifiziert. SLENTEX® ist offen für Wasserdampf-Diffusion (µ ~ 5), jedoch gleichzeitig hydrophob, wodurch es ideal für Fassadenanwendungen geeignet ist. „Der flexible Dämmstoff passt sich unterschiedlichen Gebäudestrukturen sehr gut an und erfüllt dabei hohe energetische Ansprüche“, so Dr. Wibke Lölsberg, Projektleitung und Marketing Hochleistungsdämmstoffe bei BASF.

Besuchen Sie uns auf der BAU 2019 am Stand 212; Halle B0; Forschung für die Zukunft, Stand 210; Halle BO; Vortrag im FORUM Zukunft Bau, Standnummer 202, 14.01.2019 um 17:20 Uhr.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch per WhatsApp auf Ihr Smartphone oder Tablet. Registrieren Sie sich für unseren News-Service unter basf.de/whatsapp-news

Über den Bereich Performance Materials der BASF

Der Bereich Performance Materials der BASF bündelt das gesamte werkstoffliche Know-how der BASF für innovative, maßgeschneiderte Kunststoffe unter einem Dach. Der Bereich, der in vier großen Branchen – Transportwesen, Bauwirtschaft, industrielle Anwendungen und Konsumgüter – aktiv ist, verfügt über ein breites Portfolio von Produkten und Services sowie ein tiefes Verständnis für anwendungsorientierte Systemlösungen. Wesentliche Treiber für Profitabilität und Wachstum sind unsere enge Zusammenarbeit mit den Kunden und ein klarer Fokus auf Lösungen. Starke F&E-Kompetenzen bilden die Basis für die Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen. 2017 betrug der weltweite Umsatz des Bereichs Performance Materials 7,7 Milliarden €.

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 115.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions zusammengefasst. BASF erzielte 2017 weltweit einen Umsatz von über 60 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (BAS). Weitere Informationen unter www.basf.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Leipziger Softwarehaus DeskCenter fördert Medienbildung im Kinderdorf

In der Schule, in der Ausbildung, in der Freizeit: Überall kommen Kinder und Jugendliche heute mit digitalen Medien in Berührung. Der kompetente Umgang damit will aber gelernt sein. Kinder, die nicht in einer Familie aufwachsen, geraten dabei schnell ins Hintertreffen, wenn nicht ausreichend kindgerechte Computer bereitstehen.

Im Kinder- und Jugenddorf Markkleeberg mussten sich bislang 6 bis 9 der jungen Bewohner einen Computer teilen. Mit einem Spendenaufruf wollte der Caritasverband Leipzig e. V. diese Situation verbessern – mit Erfolg. Das Leipziger Softwarehaus DeskCenter Solutions wurde auf die Aktion aufmerksam. Jetzt erhielt das Kinderdorf eine Spende, mit der für jede Wohngruppe ein zusätzlicher komplett ausgestatteter Computerarbeitsplatz finanziert wird.

Verteilt auf vier Häuser leben in einem Dorf in der Nähe des Cospudener Sees sowie im Leipziger Stadtteil Grünau 36 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren – teils permanent, teils temporär. Mit den zusätzlichen Computern können sie jetzt leichter an schulischen und beruflichen Projekten arbeiten. „Moderne Medien gehören heute zur kindlichen Lebenswelt. Umso wichtiger ist es, dass jedes Kind lernt, damit umzugehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden den Kindern und Jugendlichen in Markkleeberg und Grünau einen Wunsch zu erfüllen“, sagt Hendrik Franz, Chief Financial Officer bei der DeskCenter Solutions AG.

Frau Gabriele Fleck-Hartmuth, Leiterin des Kinder- und Jugenddorfs Markkleeberg, erklärt: „Wir freuen uns wirklich sehr, dass unser Vorhaben für jedes Haus einen zweiten Kindercomputerlatz einzurichten, durch die großzügige Spende von der Firma DeskCenter so überraschend und unkompliziert umzusetzen war. Die Computer werden bei uns vielseitig eingesetzt. Neben der Erledigung von Hausaufgaben, Filme schauen und Spiele spielen werden auch selbst Filme gemacht und kleine Clips hergestellt und so die Kinder auch mit der Vielfalt der Möglichkeiten am Computer vertraut gemacht.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ResiTHERM® Abstandsmontagesystem für Lochsteine – Stark, zuverlässig und thermisch getrennt!

Mit dem ResiTHERM® setzt CELO neue Leistungsmaßstäbe für Abstandsmontagen schwerer Lasten in Lochsteinen!

Schwere und sicherheitsrelevante Befestigungen wie Markisen, Vordächer, französische Balkone, Satellitenschüsseln usw. durch Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) sind mit dem ResiTHERM® einfach und sicher durchzuführen.

Das robuste Dübelsystem ResiTHERM® besteht aus glasfaserverstärktem Polyamid. Es wurde zusammen mit dem Injektionssystem ResiFIX VY von CELO umfangreich vom Institut für Fassaden- und Befestigungstechnik IFBT GmbH, Leipzig, getestet; es liegt eine gutachterliche Stellungnahme vor.

Es können Dämmstoffdicken von 80 bis 200 mm nahezu wärmebrückenfrei überbrückt werden. Der ResiTHERM® wird in drei verschiedenen Längen angeboten – 120, 160 und 200 mm –, so dass für die Hauptdämmstoffdicken ein gebrauchsfertiges Produkt vorliegt. Der ResiTHERM® kann bei Bedarf bis zu 40 mm abgelängt werden. In den massiven Stützkörper ragt ein 80mm tiefes M12 Innengewinde hinein. Somit wird eine ideale thermische Trennung und zugleich eine große Einschraubtiefe des im Set enthaltenen Edelstahl A4 Gewindestifts inklusive Mutter und Unterlegscheibe erreicht.

Eine einfache, schnelle und zuverlässige Montage wird durch aufeinander abgestimmte System-Komponenten erzielt – eine fehlerhafte Montage kann so gut wie ausgeschlossen werden. Der Verbundmörtel ResiFIX wird bequem von außen in eine Einspritzöffnung des ResiTHERM® eingespritzt. Die Spezialmembran sorgt dabei für eine gleichmäßige Verteilung des Verbundmörtels. Mit dem ResiTHERM® werden in Lochsteinen außerordentlich hohe Auszugswerte erreicht. Für ungedämmte Lochsteinwände bieten wir Ihnen unsere Hochleistungssiebhülse ResiTHERM® S an.

Weitere Informationen finden Sie auf www.celofixings.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Leading automotive manufacturers optimise order-picking processes with Smart-Shelf from nextLAP

BMW has decided to adopt the Smart-Shelf solution from nextLAP (www.nextlap.io). nextLAP is a specialist in IIoT (Industrial Internet of Things) solutions, including Smart-Shelf, an intelligent system for digitising and automating all types of order-picking processes. After a successful pilot project, BMW is now rolling out the solution for production operations at its Leipzig plant.

nextLAP’s Smart-Shelf solution allows material flows, ergonomics and inventories to be optimised – using real-time data. The solution includes IoT buttons with LED screen, controller and a screen or tablet. Storage racks and areas are equipped with IoT components and connected to nextLAP’s IP/1 platform. Here, all data is collected centrally and processed in real time.

The solution helps automotive manufacturers to ensure the quality of all their order-picking processes, to achieve savings on standard costs for order-picking processes (routes, ergonomics, process times, etc.) and much more.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox