Groß, stark und nun auch konform

Die md4-3000 von Microdrones wurde in die exklusive Liste der unbemannten Luftfahrzeuge von Transport Canada (TC) aufgenommen. Bislang erhielten weltweit nur fünfzehn Hersteller diese Auszeichnung.

Vivien Heriard-Dubreuil, Präsident von Microdrones, erklärte, warum dies nicht nur in Kanada, sondern auch international von Bedeutung ist. „Fachleute auf allen Kontinenten betrachten die Einhaltung der Vorschriften von Transport Canada als Maßstab für Flugsicherheit, Qualität, Einheitlichkeit und Zuverlässigkeit. Bei Microdrones entwickeln und fertigen wir unsere integrierten Lösungen für anspruchsvolle kommerzielle Anwender; das Fluggerät ist das Rückgrat unseres Angebots und ermöglicht lange, sichere Flugzeiten und Beständigkeit gegen raue Einsatzbedingungen.“

Sebastien Long, Vertriebsleiter für Microdrones in Kanada, fügte hinzu: „Im vergangenen Jahr erfüllte unser Fluggerät md4-1000 die Anforderungen von Transport Canada. Die Aufnahme der md4-3000 in diese Liste bietet meinen Kunden in Kanada mehr Möglichkeiten für schwerere Sensoren; unsere md4-3000 kann Nutzlasten bis zu 5 kg bzw. 11 lbs tragen.“

Als eines der sichersten und erfolgreichsten Zivilluftfahrtprogramme der Welt wird Kanadas bewundernswerte Erfolgsbilanz weitgehend den Anstrengungen von Transport Canada zugeschrieben. Die Organisation arbeitet eng mit nationalen und internationalen Partnern zusammen, um eine lückenlose Sicherheitsbilanz zu gewährleisten.

Microdrones war verpflichtet, detaillierte Antragsunterlagen, einschließlich Flug-, Wartungs- und Konstruktionshandbüchern, einzureichen, um die Konformität mit Transport Canada zu erreichen.

Jocelyne Bois, Leiterin von Microdrones Flight Operations and Production, sagte: „Die Wahl eines konformen UAV gestattet es Fachleuten, ein Compliant Operator Certificate bei Transport Canada zu beantragen. Dies ermöglicht ihnen zusätzliche Vorteile und ist Voraussetzung für das Fliegen jenseits der Sichtlinie.“

Transport Canada-konforme Betreiber erhalten ggfs. eine größere geografische Flexibilität, z. B. beim Fliegen in Sperrgebieten, in der Nähe von Flughäfen oder Städten und außerhalb der Sichtlinie. Sie können auch von einer verlängerten Gültigkeitsdauer, einem vereinfachten Verlängerungsverfahren und der bevorzugten Bearbeitung von Sonderflugbetriebszertifikaten (SFOC) profitieren.

Mike Hogan, Vertriebsleiter von Microdrones, erklärt: „Dies ist ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung als Weltmarktführer für professionelle unbemannte Systeme. Vor mehr als zehn Jahren entwickelte Microdrones den ersten kommerziellen Quadkopter der Welt und heute sind unsere Lösungen mdMapper, mdLiDAR und mdTector führend in der Luftbildvermessung mittels Photogrammetrie und LiDAR sowie bei der Methangasdetektion.“

Sind Sie daran interessiert, ein Transport Canada-konformes System in Ihren Betrieb zu integrieren? Bitte kontaktieren Sie uns.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Microdrones stellt drei interessante, neue Produktdemonstrationsvideos für seine professionellen Drohnenkartierungspakete vor

Microdrones macht es Ihnen leicht, alles über die Vorteile und Lösungen von mdMapper1000, mdMapper1000DG und mdLiDAR1000 zu erfahren, indem Sie sich eine Reihe von interessanten neuen, auf YouTube verfügbaren Produktdemonstrationsvideos ansehen.

Alle drei Videos demonstrieren die einzigartigen Einsatzmöglichkeiten jedes professionellen Drohnenpakets von Microdrones.

Microdrones mdMapper1000 Video

Das Video zum mdMapper1000 erklärt, in welcher Weise Microdrones die neueste Technologie in die eigene Drohne integriert, um eine maßgeschneiderte Lösung für die ideal für Bau, Landwirtschaft, Bergbau und Inspektion geeignete Vermessung und -kartierung aus der Luft zu realisieren. Dr. Mohamed Mostafa, Direktor von mdSolutions, erklärt: „Wir sind kein Drohnenanbieter. Wir sind keine Systemintegratoren. Wir bieten alles oben Genannte, einschließlich eines durchgängigen Workflows.“ Das Video zeigt die Drohne im Praxiseinsatz, gibt einen Einblick in die Montage und erklärt den einfachen, intuitiven Arbeitsablauf.

Microdrones mdMapper1000DG Video

Das nächste Video zeigt, wie mdMapper1000DG von Microdrones seine hohe Datengenauigkeit ohne Einsatz von Bodenkontrollpunkten erzielt. Wolfgang Probst, Geschäftsführer von Allterra, ist beeindruckt von dem Paket. Er erklärte: „mdMapper1000DG verbessert unsere Arbeitsleistung, vor allem im Hinblick auf die Zeitersparnis, da keine Referenzpunkte benötigt werden.“ Das Video zeigt außerdem das Design, die Montage und die Sorgfalt hinter den Kulissen, die das Microdrones-Team bei der Herstellung des mdMapper1000DG walten lässt.

Microdrones mdLiDAR1000 Video

Das letzte Video verdeutlicht die internationale Anziehungskraft von Microdrones, da mdLiDAR1000 in Deutschland, den USA und Kanada durch die Luft schwebt. Samuel Flick, der europäische Vertriebsmanager von Microdrones, sagt: „Die mdLiDAR1000 ist die effizienteste Drohne der md4-1000-Serie. LiDAR steht für Light Detection and Ranging – Detektion mittels Licht- und Abstandmessung. Aus diesem Grund ist jeder Punkt in der Punktwolke eine echte Messung mittels Licht.“ Erleben Sie, wie ein simulierter Laser der Drohne Daten erfasst, die auf dem Bildschirm in einer 3D-Punktwolke angezeigt werden. Dr. Mostafa erklärt zudem die hohe Genauigkeit, die mdLiDAR1000 auf 5 Zentimeter genau durchgängig rund um den Globus liefert.

Microdrones innoviert ständig und erregt damit Aufmerksamkeit durch seinen YouTube Kanal. Wenn Sie daran interessiert sind, mit dem Microdrones-Team zusammenzuarbeiten, kontaktieren Sie uns!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

UPG wird neuester Vertriebspartner für Microdrones in Australien, Neuseeland und Papua-Neuguinea

UPG, (Ultimate Positioning Group), ist ein Anbieter von erstklassigen Hard- und Softwarelösungen für die Geodatenindustrie in den Bereichen Kartierung, Vermessung, Konstruktion und Bausysteme in Australien, Neuseeland und Papua-Neuguinea. Sie kündigten an, dass sie nun Microdrones UAV-Lösungen anbieten.

Thomas Tadrowski, Projektleiter Imaging bei UPG, freut sich über die Aufnahme von Microdrones mdSolutions in seinen Produktkatalog. Er sagt: „Die strategische Vertriebspartnerschaft von Microdrones und UPG ergänzt den Trimble Hardware/Software-Field-to-Finish-Workflow und betont unsere Unterstützung für Produkte, die wirklich das Beste bieten. Der Vorteil der direkten Georeferenzierung (DG), insbesondere bei der Microdrones UAV, ist die genaueste und effizienteste Drohnenkartierungslösung. Sie ist den reinen PPK-Systemen weit überlegen, die die Drei-Drehrichtungs-“lage“ des Sensors immer noch nicht auflösen. Dies ist für eine echte Kartierung „ohne Bodenkontrolle“ zwingend erforderlich.

UPG-Kunden suchen komplette „Field-to-Finish“-Drohnenkartierungslösungen, die eine hohe Genauigkeit, integrierte fortschrittliche Hardware und einen einfachen, aber anspruchsvollen Datenverarbeitungs-Workflow bieten. Microdrones bietet voll integrierte Kartierungssysteme und das branchenführende Direct Georeferencing System für präzise, effiziente Kartierungen mit minimaler Vermessungsbodenkontrolle. Tadrowski erklärte: „Von ebenso großer Bedeutung für UPG ist die bewährte Zuverlässigkeit von Microdrones und ein gut entwickeltes B2B-Supportsystem“.

UPG wurde im Jahr 1888 gegründet und hat eine 130 Jahre lange Geschichte an Kundenzufriedenheit. Das Unternehmen beschäftigt erfahrene Technik- und Vertriebsteams in Australien und Neuseeland. Diese Teams arbeiten eng mit den Endanwendern zusammen und bieten Support- und Wartungsdienste.

Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass die Microdrones-Lösungen mdMapper, mdTector und mdLiDAR ihren Kunden in mehrfacher Hinsicht zugutekommen werden. Der mdMapper1000DG ist die am besten entwickelte Mapping-VTOL-Lösung. Laut Tadrowski: „Die Vorteile einer minimalen Bodenkontrolle sowie die integrierte Hardware-Nutzlast mit der Software und dem Workflow machen dieses System sehr effizient, genau und kostengünstig. Mit der DG-Integration einer mittelformatigen Kartierungskamera und der Flugsteuerung für effektiv „krabbenfreie“ Bilder ist dieses System eines der kostengünstigsten integrierten Drohnenpakete, die derzeit für den kommerziellen Einsatz erhältlich sind.“

Er fügt hinzu: „Das mdLiDAR-Lösungspaket bietet unseren Kunden die Möglichkeit, entweder das mdLiDAR1000 System oder das Riegl VUX1 auf dem md4-3000 einzusetzen, mit Microdrones Zuverlässigkeit und Erfahrung in der Kartierungsnutzlastintegration. Neben Wald- und Vegetationskartierungen ermöglicht die LiDAR-Lösung auch Stromkabelabbildung und sogar nächtliche Kartierungsdatenerfassung! Und wie bei allen Microdrones-Systemen ist die Nutzlast-, Hard- und Softwaresteuerung eine voll integrierte Lösung, die mit der Drohne kombiniert ist.“

„Das System mdTector1000 CH4 eröffnet unseren Kunden zusätzliche Dienstleistungsmöglichkeiten“, ergänzt Tadrowski. „Mit der gleichen Fluggeräteplattform von Microdrones wie der mdMapper1000 nutzt die austauschbare Nutzlast des CH4 einen Pergam-Gasdetektor für die Kartierung von Gasleitungen, Deponieemissionen und Gasbrunnenprüfungen. Die Qualität des Gasdetektors verbunden mit der Flugautonomie resultiert in einem einfach zu bedienenden, zuverlässigen und effizienten Gaskartierungssystem.“

UPG hat bereits starke Euphorie und Nachfrage nach Vorführungen ausgelöst. „Die Kunden sind sofort von der Stabilität und den Flugeigenschaften der Drohne und den integrierten Nutzlasten beeindruckt“, sagt Tadrowski. „Und sie sind durch die Abbildungseffizienz und Genauigkeit der Ergebnisse motiviert. Die Produktentwicklung und die Systemintegration sind sehr beeindruckend.“

UPG hat eine lange und erfolgreiche Geschichte als Anbieter von „Field-to-Finish“-Hard- und Softwarelösungen. UPG verfügt bereits über umfassende Erfahrungen mit dem Kartierungs-Workflow von Microdrones und kann interessierte Kunden selbstbewusst dabei unterstützen, diese spannende Technologie zu einem Teil ihres Geschäfts zu machen.

Weitere Informationen zum UPG-Besuch erhalten Sie unter https://upgsolutions.com/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der nächste Schritt in der Partnerschaft von Microdrones und Trimble

Siegen: Als bevorzugter Anbieter von senkrecht startenden und landenden Drohnensystemen des Trimble-Netzwerks aus Händlern für Georaumtechnik freut Microdrones sich, über den Fortschritt der Partnerschaft bis heute zu berichten.

Seit Oktober 2016 ist Microdrones mehr als 35 Partnerschaften mit Trimble-Händlern eingegangen. Microdrones wird auf allen sieben Kontinenten durch Trimble vertreten und zuverlässige und bewährte Vertriebsmitarbeiter arbeiten daran, die Geräte von Microdrones zu verkaufen und die Endanwender über deren Vorteile zu informieren und sie zu schulen und bei der Nutzung zu unterstützen.

Zu diesem Zweck hat Microdrones im Händlernetzwerk von Trimble drei Produktlinien eingeführt:

mdMapper für die unbemannte Luftbildfotogrammetrie
mdLiDAR für unbemannte Luft-LiDAR-Anwendungen
mdTector zur Methangasdetektion

Firmenpräsident Vivien Heriard-Dubreuil erklärt das folgendermaßen: »Bei Microdrones verkaufen wir nicht nur Drohnen. Wir verkaufen vollintegrierte Lösungen, die aus dem UAV, perfekt integrierten Sensoren, Software, Arbeitsabläufen und Schulung bestehen. Also was verkaufen wir wirklich? – Die Möglichkeit, durchgehend akkurate und zuverlässige Ergebnisse zu erhalten.«

Mike Hogan, Vertriebsleiter für Nord-, Mittel- und Südamerika, ergänzt: »Unser neues System, mdLiDAR1000, ist für unsere Händler und ihre Kunden besonders interessant. Der Arbeitsablauf ist simpel und intuitiv durchführbar: planen, fliegen, verarbeiten und visualisieren. Das geht schnell, ist effizient und wirkungsvoll und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair.«

Phil Kern, Händlermanager für Microdrones bei Trimble, erklärt: »Der nächste Schritt in dieser Verbindung von Technologie und Geschäft folgt schon bald. Das Trimble Business Center bietet alles aus einer Hand: ein unverzichtbares Software-Paket für alle im Trimble-Umfeld. Deshalb erweitert Microdrones seine Arbeitsabläufe und Software bei allen Produkten so, dass sie sich nahtlos ins Trimble Business Center einfügen. Das ist ein großes Projekt und unsere Software-, Entwicklungs- und Solutions-Teams arbeiten im Außendienst und unseren Büros fleißig daran, dies zu erreichen.«

Microdrones plant die Markteinführung dieser neuen Funktion im Software Release Ende Februar. Mike Hogan fügt noch hinzu: »Es ist für unser Trimble-Netzwerk wichtig, also ist es auch für uns wichtig. Wir müssen nicht die ersten sein, die die Integration in dieses Software-Paket ankündigen, aber seien Sie versichert, dass wir die ersten sein werden, bei denen man sich darauf verlassen kann, dass es richtig gemacht wird. Das Vertrauen darin, dass wir die Dinge richtig machen, ist der Grund, weshalb wir ein so großes weltweites Händlernetzwerk aufgebaut haben.«

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

mdLiDAR1000 bringt die vollständig integrierte Drohnen-Lidar-Lösung auf die nächste Stufe

SEAN HIGGINS, SPAR 3D EDITOR: Drohnenlösungen haben ein Integrationsproblem. »Im vergangenen Jahr haben wir Lasersensoren, Flugwerke und Software veröffentlicht, aber der Endanwender sollte die Integration selbst durchführen«, sagte Microdrones-Präsident Vivien Heriard-Debreuil. »Ist das hilfreich?«

Microdrones sieht das anders und deshalb präsentiert das Unternehmen auf der diesjährigen ILMF seine benutzerfreundliche Drohnen-Lidar-Lösung mdLiDAR100, die vollständig in alles integriert ist, was Sie zum Erfassen von Luft-Lidar-Daten benötigen. Und das heißt wirklich alles: Die Lösung besteht aus einer Drohne, einer vollständig integrierten Lidar-Nutzlast, der Software für die Datenverarbeitung sowie der gesamten notwendigen Unterstützung und Schulung, um den Anwender während des gesamten Prozesses zu unterstützen. Microdrones behauptet, die Lösung sei für End-to-End-Workflows in Landvermessung, Bauwesen, Öl-, Gas- und Bergbauanwendungen optimiert.

Hardware

Die mdLiDAR1000 wiegt 6 kg und verspricht 25 Minuten Betrieb oder bis zu 10 km Gesamtflugweite unter Standard-Flugbedingungen. Sie umfasst einen leichten, nach unten gerichteten Lidar-Sensor mit 85° Sichtfeld und ein Survey-Grade Applanix APX-15 UAV-Einzelplatinenmodul, in dem sowohl ein GNSS-Satelliten-Receiver für die Lokalisierung als auch eine IMU für eine Lagebestimmung enthalten sind.

Zusammen kann diese Hardware eine Genauigkeit von 6 cm erreichen, wenn sie in 40 Metern Höhe und mit einer Geschwindigkeit von 3 Metern pro Sekunde geflogen wird.

Eine Software-Suite für End-to-End-Workflows

Um Daten mit dem System zu sammeln, beginnt der Anwender mit der Tablet-Software mdCockpit, die es ihm ermöglicht, den Überwachungsbereich mit Wischgesten einzustellen sowie die gewünschte Punktdichte oder Flughöhe und Drohnengeschwindigkeit auszuwählen. Von dort aus automatisiert die Software den Vermessungsflug und ermöglicht es dem Anwender, die Datenerfassung mit jedem Android-Tablet zu überwachen.

Ein Beispieldatensatz.

Sobald der Flug abgeschlossen ist, verschiebt der Anwender die Daten in die enthaltene POSPac-UAV-Software, um eine direkte Georeferenzierung der Daten durchzuführen. Diese Software wurde speziell entwickelt, um die höchstmögliche Genauigkeit bei der Verarbeitung von Rohdaten aus der mitgelieferten Hardware zu erreichen.

Am Ende des Workflows erstellt die mdLiDAR-Bearbeitungssoftware automatisch eine endgültige Punktwolke im LAS-Format für den Einsatz in Ihrer GIS- oder CAD-Software.

Keine Einheitsgröße

Es ist Microdrones bewusst, dass verschiedene Geodaten-Experten unterschiedliche Bedürfnisse haben. Deshalb bietet das Unternehmen, zusätzlich zu dem umfassenden Supportangebot für die mdLiDAR1000, über die mdAcademy auch Schulungen für neue Anwender an. Dank dieses Services können Anwender zum »Experten im Fliegen und in der Wartung [ihrer] Plattform werden, um viele erfolgreiche Betriebsjahre zu garantieren.«
Für die Zukunft hat Microdrones angekündigt, dass die mdLiDAR1000 nur der erste Schritt ist; drei weitere vollständig integrierte Drohnen-Lidar-Lösungen sind unterwegs. Mit diesen Lösungen hofft Microdrones, die Genauigkeit, Flexibilität und Budget-Anforderungen einer breiten Palette von Geodaten-Anwendern zu erfüllen und bietet gleichzeitig eine außerordentliche Benutzerfreundlichkeit und umfassenden Support.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Registrieren Sie sich jetzt online und sichern Sie sich Freikarten im Wert von $ 200

Am Donnerstag, den 8. Februar, am Tag nach dem ILMF und dem ASPRS-Kongress, veranstaltet Microdrones zwei Workshops. Dabei werden die Entwicklungen und Möglichkeiten von LiDAR-Systemen in unbemannten Fluggeräten erkundet. Ein zusätzlicher Nutzen: Wenn Sie sich jetzt auf http://lp.microdrones.com/… registrieren, erstattet Microdrones Ihnen den Eintritt für beide Workshops in Höhe von 200 US-Dollar.

Aus praktischen Gründen finden die Workshops der ASPRS und von Microdrones im gleichen Hotel wie das ILMF und die ASPRS-Konferenz statt – im Hyatt Regency Denver am Colorado Convention Center, 650 15th St, Denver, CO 80202. Das Tagesprogramm umfasst zwei unabhängige Workshops am Vor- und Nachmittag und beinhaltet Diskussionsrunden zur Verwendung von LiDAR-Systemen und Drohnen in geschäftlichen Anwendungen und zur Erläuterung der Fähigkeiten des Systems miLiDAR1000.

Diese Workshops richten sich an Unternehmensinhaber, Fachkräfte und andere, die über den Einsatz von LiDAR-Systemen in unbemannten Fluggeräten in ihren Projekten und Unternehmungen nachdenken.

Die Vormittagsveranstaltung von 8:00 Uhr bis 12:15 Uhr, „Unmanned Airborne LiDAR for Precision Mapping“ (dt. „Unbemannte luftgestützte LiDAR-Systeme zur Präzisionskartierung“), wird von der ASPRS präsentiert. Darin wird das Konzept von LiDAR-Systemen aus technischer und unternehmerischer Perspektive beleuchtet. Zu den wichtigsten Themen gehören Referenzrahmen für Kartierungen, Georeferenzierung, die Definition von Schlüsselbegriffen und die eingehende Besprechung von LiDAR-Missionen (Planung, Durchführung, Nachverarbeitung etc.).

Die Nachmittagsveranstaltung „Microdrones miLiDAR1000 Workshop“, die von 13:15 Uhr bis 17:15 Uhr stattfindet, dient der Produktpräsentation. Hier werden Hardware, Software und Workflows vorgestellt. Dr. Mohammed Mostafa und das mdSolutions-Team werden ihr neues LiDAR-System für unbemannte Fluggeräte und seine Anwendungsmöglichkeiten bei Vermessungen, Inspektionen, zum Lawinenschutz sowie in der Forst- und Landwirtschaft demonstrieren.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Melden Sie sich jetzt an: http://lp.microdrones.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Von Komfort bis Sicherheit – Sensoren für Fahrerassistenzsysteme

Auf dem Weg in die Mobilität der Zukunft gelten vor allem das hochautomatisierte Fahren und Fahrerassistenzsysteme als wesentliche Elemente. Die eingesetzten Sensoren und Sensortechnologien bilden dabei eine der Schlüsseltechnologien und haben sich mittlerweile als Tragsäulen für gegenwärtige und zukünftige Systeme herauskristallisiert. Durch die immer schnellere Entwicklung der Fahrzeugtechnik stellen sich jedoch auch neue Herausforderungen an moderne Sensorinformationen, um einen effizienteren, sichereren und intuitiveren Betrieb eines Kraftfahrzeuges zu unterstützen.

Aufgrund der hohen Bedeutung der Sensoren für Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren sollten Ingenieure, vor dem Hintergrund des rasanten Wandels der Automobilbranche, unbedingt einen Überblick über die Sensoren und ihre Technologien behalten.

Das Haus der Technik gibt daher in dem zweitätigen Seminar „Sensoren für Fahrerassistenzsysteme“ einen Überblick über die beim hochautomatisierten Fahren zum Einsatz kommenden Sensortechnologien, wie Radar-, Lidar- und Kamera-Sensorik. Die Filterung und das Tracking im Rahmen der sogenannten Umfeldsensoren sowie die Grundlagen der Sensordatenverarbeitung stehen dabei im Mittelpunkt des praxisorientierten Seminars.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-02-400-8

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Geotech und Microdrones® bündeln ihre Kräfte, um die griechische Vermessungs- und Baubranche mit Drohnen auszustatten

Athen, Griechenland; 20. November 2017: Microdrones freut sich mitzuteilen, dass es Geotech, einen führenden Anbieter von Geoinformations-Ausrüstung in Griechenland, als neuesten Händler für unbemannte Flugsysteme verpflichten konnte. Das Unternehmen nimmt die mdMapper-Pakete von Microdrones in sein Portfolio auf, mit denen Kunden bei Anwendungen aus dem Vermessungs-, Kartierungs- und Bauwesen sowie in den Bereichen Bergbau, Präzisionslandwirtschaft und bei Inspektionen ihre Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit steigern und gleichzeitig Kosten sparen können.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft“, sagte Vaios Balis, einer der Gründer von Geotech. „Christophe Liapakis und ich gründeten Geotech im Jahr 1991 und wir sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich in dieser Branche tätig, weil wir uns voll und ganz auf unsere Kunden konzentrieren. Wir bieten unseren Kunden nur Produkte an, die sie weiterbringen, und wir unterstützen unsere Kunden vor, während und nach einem Verkauf. Die Systeme von Microdrones passen gut zu unserem Leitbild. Es handelt sich um professionelle, verlässliche Tools für unsere Kunden, die großartige Ergebnisse liefern. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie unsere Kunden von diesen Systemen profitieren können.“

Seit letztem November, als Microdrones zu Trimbles bevorzugtem Anbieter von Quadcopter-UAS wurde, hat sich Microdrones‘ Geoinformations-Vertriebsnetzwerk in den USA und auf der ganzen Welt ausgeweitet. Microdrones ist vor allem für mdMapper- und mdTector-Pakete bekannt: UAV-Komplettlösungen, die aus einem Fluggerät, Sensoren und Software bestehen – alles, was Unternehmen für die Luftbildvermessung benötigen.

Die mdMapper-Produktpalette besteht derzeit aus folgenden Lösungen:

  • mdMapper200 – mdMapper200 ist eine kompakte Komplettlösung, die zu einem wettbewerbsfähigen Preis erhältlich ist – eine tolle Option für Unternehmen, die ihren Fuhrpark durch eine leicht zu transportierende oder kleinere Drohne erweitern wollen.
  • mdMapper1000 – Extralange Flugzeiten und seine Widerstandsfähigkeit gegen raue Umweltbedingungen machen dieses Kartierungskomplettsystem zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen im Vermessungswesen, Kartierungen, Inspektionen und auf Baustellen.
  • mdMapper1000DG – Die Kombination der Vorteile von mdMapper1000 mit den Möglichkeiten der direkten Georeferenzierung ermöglicht die höchstmögliche Genauigkeit und Zeitersparnisse mit wenigen oder gar keinen Bodenpasspunkten. DG ist RTK und PPK überlegen und ermöglicht genaue und effiziente Korridorkartierungen.
  • Letzten Monat hat Microdrones das neue mdTector1000CH4 System für Methangasinspektionen lanciert. https://www.microdrones.com/en/mdsolutions/mdtector1000ch4/

Anwender können die Funktionalität ihrer Systeme zusätzlich erhöhen, indem Sie Zubehör-Sets erwerben. Einige der verfügbaren Optionen beinhalten Zubehör für Inspektions-, Multispektral-, Wärmebild- und bald auch LiDAR-Aufnahmen sowie für die Methangasdetektion.

„Geotech verfügt über ein erstklassiges Team und jeder, der über den Einsatz von UAVs nachdenkt, kann sich glücklich schätzen, mit ihnen zusammenzuarbeiten“, sagte Audrey Pann, Vertriebsleiterin Europa bei Microdrones. „Wir fühlen uns geehrt, mit einer so netten und professionellen Expertengruppe zusammenarbeiten zu dürfen.“

Wenn Sie mehr über Geotech erfahren wollen, besuchen Sie bitte http://www.geotech.gr/.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen

Photon counting camera LINCam now available from PicoQuant

PicoQuant proudly announces the inclusion of the LINCam, a photon counting camera manufactured by Photonscore, to its line up of single photon sensitive detectors. The LINCam is a single photon counting device working in the time domain that provides position data via patented procedures.

Pairing the LINCam with pulsed light sources allows turning any conventional fluorescence microscope into a powerful, scanning-free, time-resolved imaging instrument. Using it in conjunction with off-the-shelf optics makes it suitable even for larger scale applications such as Light Detection and Ranging (LIDAR).

The heart of the LINCam is a position sensitive microchannel plate based detector assembly coupled to a data acquisition system with high time resolution. The camera achieves high spatial resolution equivalent to a CCD camera with 1000 × 1000 pixels. The data acquisition system records both position and time information for each detected photon in spectral ranges from 200 to 800 nm and can achieve an overall time resolution down to 50 ps (FWHM).

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen